Artikel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • -II-


    "Die Töne der Extremen."

    Durch allerhand fremdartige Gerätschaften striff er, mit dreibeinigem Gang seines Kolbengehstocks. Normalerweise herrschte an diesem Ort keine Stille, die das leise Dampfen seiner Gehhilfe nebst dem gleichmäßigen Takt strenger Stiefelsohlen zum bedeutendsten aller Laute machte. Doch der kahlköpfige Mann in dem schwarz-lilanen Ornat mit reichlich kryptischen Insignien auf seinen getragenen Stolen wusste, den rechten Moment abzupassen. Jetzt würde sie in der Vorbereitung sein und nur, wenn das der Fall sein mochte, hatte es überhaupt einen Zweck in dieses völlig andere Reich einzudringen.

    Es ist eine der wenige Welten, in denen er sich hier nicht wohlfühlte. Ein absonderlicher Parasit in der geschlagenen Wunde der Wissenschaft, der irgendwann das Fleisch zum widerlichen Eitern bringen würde. Dann wird er unterbinden müssen, was hier geschieht, doch bis dahin wurde die Existenz durch einen Chor von Stimmen getragen. Mit absoluter Sicherheit konnte er
    [Weiterlesen]

Blogs