Zwischen Schilf und Kisten 1

Eine kleine Reihe kreativer Ergüsse über meinen Maincharakter, die mir so in meiner Freizeit einfach übersprudeln oder die ich teilweise vielleicht auch gespielt habe. Aber fangen wir mal einfach an und sehen was es wird...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Sonne steht hoch am Himmel in der Mittagszeit und wenn man über den Vorplatz des großen Lagerhauses den Blick schweifen ließ konnte man das Flimmern der Luft sehen, wie sie noch mehr erhitzt vom geblendeten Stein aufstieg. Es war einer jener heißen Tage, an denen in der Stadt kaum jemand ein Gesicht zu sehen bekam. Dafür aber am Abend das geschäftige Treiben weiter ging. An den Pieren und seichten Stellen konnte man lediglich das Lachen der Kinder hören, die die vermeintliche Kühle des mittlerweile recht warmen Wassers nutzten um sich zumindest ein wenig Vergnügen zu gönnen. Vor gut einer Stunde war das Lachen von einem lauten Triebwerks Dröhnen unterbrochen worden. Klar es war alltäglich, dass hier mehrere Frachter jeden Tag landeten und starteten. Rishi war neben Tatooine ein gern gesehener Umschlagplatz für verschiedene Güter aller Art.


    Gerade noch im Schilf hockend sah der Rotschopf hoch, als der Frachter den Landeplatz vor dem familieneigenen Lager ansteuerte. “Ich muss
    [Weiterlesen]