Slice&Dice

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Slice&Dice ist eine der ältesten Bars auf der Promenade von Nar Shaddaa und befindet sich direkt am Glanzplatz. Offizieller Inhaber des Lokals ist Jeff, der allerdings für seine Schweigsamkeit bekannt ist und mit zunehmendem Alter mehr auf Hilfskräfte vertraut, die ihn dabei unterstützen, mit moderneren Läden zu konkurrieren.
    Stand: 25.10.2018

    Änderungs-Ticker:
    • Die Angebotsliste wurde erweitert.
    • Die einzelnen Angebote wurden mit Kurzbeschreibungen versehen.
    • Die Personalbeschreibung wurde vereinfacht.
    • Einzelne Änderungen im Textfluss.
    • Die Regeln wurden angepasst.




    Wer auch immer die Promenade von Nar Shaddaa besucht, verirrt sich früher oder später in das Slice&Dice, einer der bekanntesten und auch ältesten Bars des gesamten Mondes. Obwohl das Lokal sich auf dem Glanzplatz direkt bei dem Goldenen Hutten befindet, handelt es sich keinesfalls um eine überteuerte Nobeltaverne, sondern um einen eher schlichten Ort mit einer einfachen, angenehmen Atmosphäre und günstigen Getränken, an dem man entspannt sein Feierabendbier trinken kann. Grundsätzlich sind alle Arten von Gästen rund um die Uhr willkommen, solange wie sich der Mond dreht und die Credits fließen. Wer also ein wenig Entspannung benötigt, sich mit Freunden treffen will oder auch neue Leute kennen zu lernen versucht, der wird womöglich an diesem Ort finden, was er sucht.


    Über das Slice&Dice:
    Über die Jahre hat sich das Slice&Dice immer wieder verändert und sich dabei jedes Mal aufs Neue neu erfunden. Angefangen hat es als recht kleiner Laden, doch mit der Zeit wurden mehrere Anbauten vorgenommen, sodass es inzwischen eines der größten Lokale des Glanzplatzes ist. Der letzte Umbau fand erst kurz vor der Vertreibung der Zakuul-Besatzer statt. Dementsprechend kann die momentane Ausstattung des Slice&Dice auch mit moderneren Läden mithalten. Die aktuellen Räumlichkeiten bieten eine Menge Platz und verfügen über unterschiedliche Annehmlichkeiten, die den Besuchern einen genussreichen Aufenthalt ermöglichen sollen.
    Das Slice&Dice verfügt über:
    • Zwei Bartresen – Während einer von ihnen dem Eingang gegenüber liegt, ist der andere kreisförmig und zentral im vorderen Bereich gelegen. Ersterer ist durchgehend besetzt und verfügbar. Letzterer wird meist an Wochenenden und Feiertagen geöffnet, damit alle Kunden angemessen bedient werden können.
    • Eine Küche - Gespiegelt zur Hauptbar befindet sich auf der linken Seite des Lokals eine kleine Küchenzeile, an der leichte Speisen verkauft werden. Bestellungen können aber auch an beiden anderen Tresen getätigt werden. Ein Kellner-Droide liefert die Mahlzeiten dann aus der Küche zu.
    • Eine Bühne - Auf der Bühne spielen täglich vom Lokal angeheuerte Bands. Hin und wieder finden jedoch auch Unterhaltungsprogramme statt. Diese können unterschiedlicher Art sein und reichen von Comedy bis hin zu Karaoke.
    • Tänzerinnen - Fast jeder Tisch ist mit einer holografischen Tänzerin bestückt. Dabei handelt es sich für gewöhnlich um Aufnahmen professioneller Damen. Zu besonderen Anlässen laufen sogar Live-Streams.
    • Spieltische - Das Lokal bietet den Besuchern zudem die Möglichkeit Dejarik oder Pazaak zu spielen. Andere Spiele sind zwar nicht durch das Slice&Dice gegeben, werden aber toleriert, wenn Kunden sie mitbringen.

    Personal:
    Besitzer und Inhaber des Slice&Dice ist der für seine Schweigsamkeit und seine griesgrämige Mimik bekannte Jeff. Er ist mittlerweile dermaßen lange im Geschäft, dass eine Vielzahl an Gerüchten über ihn im Umlauf ist. Eines davon wäre beispielsweise, dass er niemals schläft und sich pausenlos an der Bar befindet, was natürlich kaum möglich ist. In der Tat verlässt Jeff sich auf eine ansehnliche Zahl an Hilfskräften, um den Anforderungen des Gastronomiegeschäfts auch mit zunehmendem Alter gewachsen zu sein. Zudem erhofft er sich durch das Einstellen jüngeren Personals angeblich einen frischen Wind, der es ihm ermöglicht, besser mit moderneren Clubs und Bars Schritt halten zu können.
    Abgesehen von Jeff selbst, der nach wie vor die meiste Zeit an der Front der Cantina zu verbringen scheint, zählt das Slice&Dice inzwischen über 20 Mitarbeiter. Bei diesen handelt es sich natürlich vornehmlich um Barkeeper und Küchenpersonal. Vereinzelt zählen dazu jedoch auch Entertainer, Techniker und angeblich sogar Verwaltungspersonal, auch wenn die Allgemeinheit an letzterem noch zweifelt. Abgesehen davon führt das Slice&Dice Verträge mit verschiedenen Partnern, die Personal oder Dienstleistungen im Unterhaltungs- oder Wartungsbereich stellen.

    Drella:
    Drella ist trotz ihrer jungen Jahre derzeit die Dienstälteste im Slice&Dice-Team, wenn man von Jeff selbst absieht. Dementsprechend unterstützt sie ihn mittlerweile am meisten, wenn es um Verwaltungsangelegenheiten geht. Nach fast drei Jahren ist sie nunmehr eine inoffizielle Stellvertreterin für den Inhaber und nimmt ihm daher lästige Arbeiten wie Bewerbungsgespräche ab, sofern die Einstellung von Personal nicht an andere Verträge gebunden ist. Drella ist allerdings ebenfalls als Barkeeperin tätig. Hierbei ist wohl ihr auffälligstes Attribut, dass sie gänzlich gegenteilig zu Jeff sehr offenherzig mit Kunden in Kontakt tritt.

    Scooter [NPC]:
    Scooter ist ein Astromech-Droide, der speziell für die Arbeit in einer Cantina umgerüstet wurde. Er ist ausgestattet mit einem Tablett und einem Geldautomaten. Letzterer weist einen Slot für Creditsticks und einen Münzschlitz für Kleingeld auf, sowie ein Display, das die Preise für Bestellungen anzeigt. Seiner Programmierung entsprechend ist der kleine Droide sehr enthusiastisch und ehrgeizig. Viele haben bereits die Vermutung aufgestellt, dass Scooter bereits eine eigene Persönlichkeit entwickelt hat und eher ein Kuscheldroide als eine personalerweiternde Maschine ist.

    Getränke/Speisen:


    Alarevi-Bier4 CreditsAlarevi ist ein Bier, das sich vor allem bei Offizieren größter Beliebtheit erfreut.
    Es besitzt einen recht herben Geschmack, ist aber vor allem gekühlt sehr erfrischend.
    Alderaanisches Ale5 CreditsDas Ale von Alderaan wird für gewöhnlich eher als lasch oder mild beschrieben.
    Dafür ist es jedoch durchaus wohlschmeckend mit einem Hauch von Honig.
    Bernsteinbier4 CreditsBernsteinbier wurde vor allem durch die hohe Nachfrage durch die Kiliks auf Alderaan bekannt.
    Nichtsdestotrotz ist es auch für alle anderen Spezies genießbar, wenn auch eher seicht.
    Corellianisches Ale3 CreditsCorellianisches Ale ist ein Dauerbrenner und praktisch so etwas wie ein Standardgetränk.
    Es ist weder zu hart, noch zu sanft und besitzt einen ausgewogen bitteren Geschmack.
    Corellianisches Gewürzbier4 CreditsWie der Name bereits verrät, besitzt das Gewürzbier von Corellia auch einen sehr gewürzten Geschmack.
    Viele beschreiben es als scharf und raten davon ab, es auf Ex zu trinken.
    Dresselianisches Bier2 CreditsBier von Dressel enthält zwar wenig Alkohol, kann in größeren Mengen aber durchaus tödlich sein.
    Grund dafür ist ein unbekannter Wirkstoff, weshalb das Bier auch sehr billig verkauft wird.
    Gizer-Bier3 CreditsGizer-Bier besitzt eine große Fangemeinde und wird gemeinhin auch als "Schmugglerbier" betitelt.
    Bekannt wurde es durch Verbrecherkönig Nok Drayen, der Gizer-Bier als sein Leibgetränk betrachtete.
    Huttenbräu (Boga Noga)5 CreditsObwohl fast ausschließlich Hutten dieses Bier trinken, wird es auf Nar Shaddaa recht teuer verkauft.
    Das Kartell ist eben gierig, wie man so schön sagt.
    Jawa-Saft3 CreditsDa Jawas sehr klein sind, brauen sie ihr Bier mit geringerem Alkoholgehalt.
    Größere Spezies betiteln ihr Bier daher scherzhaft als "Saft", schätzen jedoch sehr das Wüsten-Aroma.
    Kri'gee4 CreditsAllgemein bezeichnet man Kri'gee als das "Ale der Mandalorianer" oder spöttisch als "Eimerkopfsuppe".
    Nichtsdestotrotz erfreut sich Kri'gee auch bei Söldnern und Kopfgeldjägern großer Beliebtheit.
    Ne'tra gal (Dark Ale)5 CreditsNe'tra gal ist ein mandalorianisches Schwarzbier und wird allgemein als stark alkoholisch beschrieben.
    Noch heute wird es als Leibgetränk von Canderous Ordo, alias Mandalore der Bewahrer, verehrt.
    Rydanisches Bier3 CreditsRydanisches Bier wird in zivilisierteren Gegenden oft als Billigbier bezeichnet.
    Tatsächlich steckt aber hinter rydanischem Bier ein aufwendiger Brauprozess, der ein erdiges Aroma erzeugt.
    Zairona Ale5 CreditsIm Imperium ist dieses Bier tatsächlich illegal.
    Angeblich lockt es nur deshalb imperiale Offiziere und angeblich sogar Sith inkognito nach Nar Shaddaa.






    Whiskeys:

    Alderaanischer Whiskey9 CreditsAlderaanischer Whiskey ist für seinen cremigen und doch herzhaften Geschmack bekannt.
    Vor allem bei ungezwungeneren Treffen wird dieses Getränk selbst in Adelshäusern gern angeboten.
    Corellianischer Whiskey6 CreditsCorellianer würden sagen, dass ihr Whiskey DAS Getränk für Piloten ist.
    Wer keinen corellianischen Whiskey trinkt, gilt folglich auch nicht als echter Pilot.
    Dodbri-Whiskey7 CreditsObwohl der Geschmack nicht allzu erfreulich ist, ist Dodbri stark alkoholisch.
    Es ist daher vor allem bei Frust- und Depressionstrinkern überaus beliebt.
    Johrianischer Whiskey7 CreditsDieser Whiskey wird aufgrund seiner grünen Färbung oft zunächst skeptisch beäugt.
    Nichtsdestotrotz ist er ebenso wohlschmeckend wie stark. Üblicherweise wird er kalt serviert.
    Menkooro-Whiskey8 Credits"Wenn wir Bruallki hätten, hätten wir Bruallki, und Menkooro, wenn wir Menkooro hätten."
    So lautet ein altes Sprichwort. Leider weiß niemand so genau, was man damit auszudrücken versucht.
    Seikoshanischer Whiskey7 CreditsViele schrecken davor zurück, diesen Drink zu bestellen, da der Name kaum auszusprechen ist.
    Diejenigen, denen es gelingt, sprechen jedoch davon, dass der Whiskey erstaunlich schmackhaft sei.




    Gin:

    Quesh Gin6 CreditsTatsächlich wurde dieser Gin von republikanischen Soldaten mit Quesh Gift hergestellt.
    Viele sprechen davon, sich nach dem Genuss von Quesh Gin sehr belebt gefühlt zu haben.
    Sullustanischer Gin9 CreditsWie der Name bereits verrät, stammt dieses Getränk vom Planeten Sullust.
    Nichtsdestotrotz ist Sullustanischer Gin überall in der gesamten Galaxie äußerst beliebt.
    Tatooine Odobar7 CreditsBenannt wurde dieses Getränk nach seinem Erfinder, Solon Odobar.
    Es ist eines der wenigen Tatooine Getränke, das in vielen Sektoren der Galaxie getrunken wird.




    Cognac:

    Abrax-Cognac10 CreditsAbrax Cognac ist ein außerordentlich geschmackvolles Getränk mit azurblauer Färbung.
    Hinzu kommt, dass es besonders stark ist und daher schnell zu Trunkenheit führt.
    Alderaanischer Cognac12 CreditsAlderaanischer Cognac reift oftmals über mehrere Jahrzehnte und wird dadurch zum Klassiker.
    Er ist bekannt für seinen berauschenden Geschmack und sein herbes Trinkgefühl.
    Churba-Cognac10 CreditsChurba-Cognac besitzt einen sehr groben und rauen Geschmack, ist aber gerade dafür beliebt.
    Vor allem auf Raumstationen und unter Piloten werden oft Churba-Cognac-Flaschen gehandelt.
    Corellianischer Cognac9 CreditsCorellianischer Cognac wird gern scherzhaft mit Raumschiff-Treibstoff verglichen.
    Hierbei gilt aber grundsätzlich: Je ekliger der Drink, desto männlicher der Trinker.
    Coruscant Prime9 CreditsCoruscant Prime wurde vor Jahrhunderten von der Frau eines Senators entwickelt.
    Entsprechend ist dieser Cognac bis heute vor allem unter Politikern sehr beliebt.




    Rum:

    Corellianischer Rum9 Credits"An Bord Whiskey, an Land Rum" lautet ein Sprichwort corellianischer Kapitäne.
    Cor-Rum schmeckt herb, gleitet aber sanft den Hals hinunter und erfüllt ihn mit scharfer Wärme.
    Manaan Waters12 CreditsDieser Rum wurde von den Selkath speziell für den Export in andere Welten entwickelt.
    Viele behaupten, die lockende Tiefe des Meeres herausschmecken zu können.
    Rishi Rum11 CreditsEin größeres Klischee-Getränk wird man wohl kaum finden.
    Rishi Rum steht für Gaunerei, Piraterie und versoffene Feiern mit Musik und Tanz.




    Schnaps:

    Accarragm7 CreditsBei diesem Getränk handelt es sich um einen Schnaps der Wookies von Kashyyyk.
    Er ist aus diesem Grund sehr stark und führt schon bei geringem Genuss zu Volltrunkenheit.
    Bantha-Sprenger6 CreditsDer Bantha-Sprenger wurde von Schmugglern auf Tatooine entwickelt.
    Seinen Namen erhielt er, nachdem ein Bantha davon getrunken hatte und starb.
    Bestes von Jeff6 CreditsDiesen Schnaps hat der Inhaber des Slice&Dice höchst selbst hergestellt.
    Das Getränk ist herb, deftig und hochprozentig. Die meisten vertragen davon jedoch nur ein Glas.
    Chakwurzellikör8 CreditsChak ist eine rote, aromatische Pflanze, die in den Sümpfen von Erysthes und Naboo vorkommt.
    Die Wurzeln verleihen dem ohnehin wohligen Geschmack zudem einen erdigen Touch.
    Droidensucher6 CreditsEs heißt, ein Verrückter auf Tatooine habe eine Prophezeiung der Zukunft verkündet, ehe man ihn einsperrte.
    Ein Barkeeper fand diese Geschichte derart amüsant, dass er einen Drink nach ihr benannt hat.
    Garrmorl7 CreditsGarrmorl ist ein Schnaps der Wookies von Kashyyyk und bekannt für seinen harten Einschlag.
    Man muss es schnell herunter schlucken, ansonsten reißt es einem den Boden unter den Füßen weg.
    Gedankenkiller6 CreditsWie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein sehr hochprozentiges Getränk.
    Allein die orange-schwarz gemischte Färbung strahlt bereits Gefahr für den Geisteszustand aus.
    Likstro6 CreditsLikstro ist ein rötlicher Schnaps, der dennoch so durchsichtig ist wie Wasser.
    Er ist beim Trinken leicht und locker, entfaltet seine Wirkung allerdings kurz darauf im Bauch.
    L'lahsh8 CreditsDer Name lässt es nicht vermuten, aber es handelt sich um ein fruchtiges Mixgetränk von Alderaan.
    Der Fruchtsaft übertönt hierbei das alkoholische Aroma, wodurch der Drink mit Vorsicht zu genießen ist.
    Reaktorkern8 CreditsDiese grüne, blubberige Brühe schmeckt bekanntermaßen fürchterlich und dient gern als Mutprobe.
    Der Reaktorkern ist der härteste Drink der Karte und macht praktisch augenblicklich betrunken.
    Snillik6 CreditsSnillik ist ein sämiger Likör, der von einem Planeten nahe Coruscant stammt.
    Der Geschmack ist recht bitter und das Getränk vergleichsweise zäh. Vermutlich ist Snillik deshalb noch so unbekannt.
    Starshine Surprise8 CreditsDer Name dieses Schnapses rührt daher, dass man sich oft überraschend auf dem Rücken liegend wiederfindet.
    Dabei schaut man natürlich hinauf zu den Sternen.
    Tihaar7 CreditsJe nach Verfügbarkeit wird Tihaar von den Mandalorianern aus verschiedenen Früchten destilliert.
    Exportiert wird das Getränk aufgrund seiner Beliebtheit in großvolumigen Behältern.
    Twi'lek Likör7 CreditsDer Twi'lek Likör zeichnet sich durch seinen pikanten Geschmack, gefolgt von einem süßen Abgang aus.
    Zwar stammt er nicht von dort, allerdings wird der Twi'lek Likör vor allem auf Tatooine ausgeschenkt.






    Weine:

    Avedame9 CreditsDer Avedame stammt aus den Hochlanden von Drongar. Angeblich vernebelt er die Sinne.
    Man schmeckt deutlich, dass er aus Früchten gemacht wird, die an pilzähnlichen Bäumen wachsen.
    Beerenwein7 CreditsWie der Name bereits verrät, wird dieser Wein aus Beeren hergestellt.
    Dabei handelt es sich nicht um eine bestimmte Marke, sondern um eine ganze Auswahl.
    Bespin Portwein11 CreditsWein von Bespin ist ein sehr geschätztes Gut und wird von Kennern immer gern geordert.
    Er besitzt einen sehr süßen Geschmack, sodass man oft zu spät die eigene Trunkenheit bemerkt.
    Bothanischer Getreidewein7 CreditsMan schmeckt deutlich das brotige Aroma dieses Weines, weshalb man ihn auch Bauernwein nennt.
    Traditionell wird dieser Wein eigentlich eher auf Festen und Feiern getrunken.
    Chimbak-Wein11 CreditsTrotz seiner dicken Konsistenz besitzt der alderaanische Chimbak einen sehr wohligen Geschmack.
    Selbst Leute, die dem Alkohol abgeneigt sind, beschreiben ihn als köstlich.
    Corellianischer Wein8 CreditsCorellianischer Wein ist ein großes Exportgut und wird vor allem auf Coruscant gern getrunken.
    Er besitzt eine helle Farbe und ist im Gegensatz zu anderen corellianischen Getränken sehr mild.
    Crème d'Infame14 CreditsDer Crème d'Infame ist einer der begehrtesten, aber auch teuersten Weine der Galaxis.
    Gerade aus diesem Grund ist er angeblich vor allem unter Sith und Politikern sehr beliebt.
    Deltron Gewürzwein10 CreditsDeltron Gewürzwein ist zwar sehr wohlschmeckend, aber dennoch mit Vorsicht zu genießen.
    Gerüchten zufolge wohnt dem Rezept ein süchtigmachendes Aufputschmittel inne.
    Gorimn-Wein9 CreditsObwohl man von Wookies anderes erwarten würde, ist dieser Wein doch recht schwach.
    Er besitzt ebenfalls keinen süßlichen Geschmack, sondern ist untypisch für einen Wein eher herb.
    Naiana10 CreditsDer Naiana stammt ursprünglich vom Planeten Cerea und erfreut sich dort großer Beliebtheit.
    Viele Cereanerinnen wurden tatsächlich sogar nach diesem Wein benannt.
    Necr'ygor-Omic-Wein10 CreditsDiesen Wein gibt es in vielen verschiedenen Jahrgängen und er zählt definitiv zu den teureren Sorten.
    Im Slice&Dice gibt es bedauerlicherweise jedoch nur junge Jahrgänge. Ältere sind oft zu teuer.
    Scorrianischer Wein9 CreditsBei Wein von Scorria handelt es sich um sehr trockene Getränke.
    Es wird daher empfohlen zwischen den Gläsern noch etwas anderes zu trinken.
    Ugnaught-Wein10 CreditsDie Ugnaughts haben einen violettfarbenen Wein mit besonderem Geschmack kreiert.
    Tatsächlich findet dieser Wein besonders Anklang unter Söldnern und Kopfgeldjägern.
    Vistulo9 CreditsRaumfahrer beschreiben den Vistulo-Wein als verwegen und erfrischend.
    Er ist jedoch auch ein schlechtes Omen, da er häufig den Feinden ausgegeben wird.




    Sekte:

    Alderaanischer Sekt10 CreditsAlderaanischer Sekt wird vor allem gern bei besonderen Anlässen angeboten.
    Es gleicht bereits einer sozialen Norm, ihn bei Hochzeiten, Beförderungen und ähnlichem auszuschenken.
    Daruvvianischer Sekt12 CreditsEin Sprichwort besagt, dass reiche Leute sich mit daruvvianischem Sekt die Zähne putzen.
    Tatsächlich wird er eher für prickelnde Bäder verwendet oder für Verabredungen bestellt.
    Liquid Destiny8 CreditsObwohl der Name vielversprechend klingt, handelt es sich bei Liquid Destiny eher um einen Billig-Sekt.
    Das heißt nicht, dass er schlecht schmeckt, sondern nur, dass er für jeden erschwinglich ist.






    Alkoholisch:


    Bantha-Blaster9 CreditsDer Bantha-Blaster ist ein orange-blauer Cocktail mit Schokoladeneinfluss.
    Waffeln bilden dabei die Hörner des simulierten Banthas.
    Clou7 CreditsDer Clou wirkt farblich relativ unspektakulär und ist weiß mit schwarzem Kern.
    Der Geschmack wiederum ist sehr sahnig und prickelnd.
    Fallen Angel9 CreditsDer Fallen Angel mischt rote Früchte mit Schaum und Sahne, sowie einem Schuss Schnaps.
    Er wird oft mit einer ausgehöhlten Scheibe Muja serviert, die einen Heiligenschein darstellt.
    Heartbeat8 CreditsDer Heartbeat ist ein farbliches Spektakel aus verschiedenen Rottönen.
    Er wird mit Wein verfeinert, der im zähen Getränk "Adern" zieht.
    Hot Muja10 CreditsEs ist wohl nicht sehr überraschend, dass der Hot Muja heiß serviert wird und daher dampft.
    Hauptbestandteile sind eine gute Portion Schnaps und natürlich Muja-Saft.
    Kewl Bantha10 CreditsDer Kewl Bantha erhält seine eisig blaue Färbung durch einen Schuss Abrax Cognac.
    Er wird außerdem mit Eis, zwei Waffeln und viel Sahne serviert.
    Kick-Ass Weynard9 CreditsDer Kick-Ass Weynard wurde dem als Held bekannten Raumschiff-Piloten Anders Weynard gewidmet.
    Es handelt sich um ein prickelndes Promo-Getränk für die Weynard-Comics.
    Red Sun11 CreditsBei dem Red Sun handelt es sich um einen Drink, der mit Wein und Sekt gemischt wird.
    Er erhält dadurch eine rote Färbung und wird zudem mit roten Beeren verfeinert.
    Sunrise10 CreditsDer Sunrise simuliert einen Sonnenaufgang und ist daher orange-rot gefärbt.
    Er besitzt keine aufwendigen Extras, besitzt aber einen sehr angenehmen Geschmack.
    Supernova12 CreditsWie der Name es sagt, haut dieser Cocktail ziemlich rein und ist bei weitem nicht harmlos.
    Er besitzt eine schwarze Farbe mit einem gelben Kern darin.
    Tatooine Sunrise12 CreditsDer Tatooine Sunrise ist eine abgewandelte Form des Sunrise Cocktails.
    Dabei wurde neben anderen Extras brauner Zucker ergänzt, der den Wüstensand darstellt.




    Alkoholfrei:

    Fizzbrew8 CreditsDer Fizzbrew ist stark kohlensäurehaltig, da viel Limonade enthalten ist.
    Dadurch entsteht beim Trinken ein prickelndes Gefühl auf der Zunge.
    Ladybug8 CreditsBei dem Ladybug handelt es sich um einen Drink, gemixt aus roten Säften.
    Schwarze Beeren sorgen für dunkle Flecken in dem Gemisch.
    Lime Lux8 CreditsDer Lime Lux ist sehr sauer und besitzt eine helle, gelblich grüne Farbe.
    Zum Ausgleich soll man vor dem Trinken etwas Salz lecken. Das bringt Behauptungen nach Glück.
    Nekarr-Eye7 CreditsDer Nekarr-Eye erfreut sich seit Kurzem vor allem bei Damen besonderer Beliebtheit.
    Grund dafür ist, dass Anders Weynard angeblich mit einem solchen Drink gesehen wurde.
    Red-Yellow-Blade7 CreditsDer Red-Yellow-Blade kommt mit einem kleinen Plastik-Lichtschwert, an dem Früchte stecken.
    Er besitzt zudem eine gestreifte Färbung aus Rot und Gelb.
    Virgin Muja8 CreditsDer Virgin Muja kommt mit einer Scheibe Muja-Frucht.
    Wie der Name verrät, wird er größtenteils aus dem Saft der Frucht gemischt.






    Aitha-Proteindrink4 CreditsEin geschmacklich guter Drink, der von Athleten und Raumpiloten bevorzugt wird.
    Üblicherweise wird er erhitzt getrunken.
    Bantha-Milch2 CreditsDiese hellblaue Milch ist überall bekannt und gilt als reichhaltig und erfrischend.
    Sie besitzt außerdem einen süßlichen Geschmack.
    Blumfruchtsaft3 CreditsDie großen, roten, eiförmigen Blumfrüchte wachsen auf Endor.
    Unter Ewoks, aber auch bei anderen Spezies, gelten sie als Delikatesse.
    Bribb-Saft2 CreditsBribb-Saft ist mehr eine Schorle und daher sehr kohlensäurehaltig.
    Außerdem gilt Bribb-Saft als besonders süß und wohlschmeckend.
    Caf3 CreditsCaf wird zusammen mit einem Tütchen Zucker und zwei Minipäckchen Milch geliefert.
    Nichts hilft besser, um wieder munter zu werden.
    Eistee2 CreditsEistee ist ein klassisches Getränk, wenn auch sehr zuckerhaltig.
    Üblicherweise wird er von Kindern und Jugendlichen bevorzugt.
    Heiße Schokolade3 CreditsVor allem bei Kälte sind heiße Schokoladengetränke sehr gefragt.
    Sie helfen jedoch auch bei der Entspannung oder der Suche nach dem Süßekick.
    Hutt Coke4 CreditsEine dunkle, von den Hutten vermarktete Limonade, die sehr süß ist.
    Inzwischen wird sie beinahe galaxieweit verkauft und hat sogar eine Lebensfest-Kampagne.
    Muja-Saft2 CreditsGeht es um alkoholfreie Getränke, kann wohl nichts den Muja-Saft schlagen.
    Auf Nar Shaddaa ist er eines der am häufigsten bestellten Getränke.
    Namana-Fruchtsaft2 CreditsDer Saft der Namana-Frucht ist stark aromatisch, aber sollte vorsichtig behandelt werden.
    Er ist halluzinogen und kann daher abhängig machen.
    Root-Ale3 CreditsRoot-Ale ist die gesunde Alternative für leidenschaftliche Bier-Trinker.
    Es gibt mehrere alkoholfreie Sorten zum günstigen Preis.
    Sonnenfruchtsaft3 CreditsSonnenfrüchte sind exotisch und wachsen vornehmlich in tropischen Gegenden.
    Dementsprechend ist ihr Saft besonders erfrischend.
    Tee (verschiedene Sorten)3 CreditsEin warmer Tee schmeckt gut und ist gut für die Gesundheit. Das Lokal bietet viele Sorten.
    Dabei wird Tee immer mit einem Tütchen Zucker und zwei Minipäckchen Milch serviert.
    Toydarianische Zuckerbrause4 CreditsWer den Inbegriff von flüssigem Zucker schmecken will, verlässt sich auf dieses Getränk.
    Es sprudelt zudem stark und wird daher oft für Mixgetränke genutzt.
    Wasser (verschiedene Sorten)2 CreditsWasser ist ein Grundbedürfnis organischen Lebens.
    Im Slice&Dice wird es still, sprudelnd oder sogar destilliert serviert.






    Früchte:

    Ahrisa1 CreditAhrisas stammen von Tatooine und sind bekannt, scharf zu sein.
    Es wird daher empfohlen, sie mit Bantha-Milch zu essen.
    Barabel-Frucht2 CreditsDie Barabel-Frucht ist eine essbare, faustgroße Frucht von dem Planeten Barab I.
    Sie schmeckt süß und ist dafür bekannt, sehr saftig zu sein.
    Bofa1 CreditGetrocknete Bofas gelten in vielen Ecken der Galaxie als Delikatesse.
    Ungetrocknet sind Bofas jedoch angeblich unerträglich im Geschmack.
    Driblisfrucht2 CreditsFür eine Frucht ist Driblis sehr herzhaft und kann als vollwertige Mahlzeit serviert werden.
    Für gewöhnlich wird die Frucht in ovalen Scheiben serviert.
    Feen-Frucht2 CreditsDie Feen-Frucht stammt vom Planeten Ryloth und ist eine süße und beliebte Frucht.
    "Feen" ist sogar ein recht beliebter Namensbestandteil bei Twi'lek.
    Gor-Apfel1 CreditGor-Äpfel lassen sich überall in der Galaxie unter unterschiedlichsten Bedingungen anbauen.
    Sie sind daher vor allem bei Siedlern und Kolonisten sehr beliebt.
    Ithorianische Blutfrucht3 CreditsBei diesem Exemplar handelt es sich um eine faustgroße, rote Schalenfrucht.
    Es dauert eine Weile, die ungenießbaren Schichten zu entfernen, das Innere ist jedoch köstlich.
    Marmorbeeren2 CreditsMarmorbeeren sind hell und sehr süß. Sie werden im Slice&Dice in kleinen Schalen serviert.
    Oft dienen sie als erfrischender Snack für Zwischendurch oder als Beilage für größere Gerichte.
    Muja1 CreditMuja werden von vielen als süß empfunden und sind im Allgemeinen sehr beliebt.
    Diese orangenen Lebensmittel wachsen an Büschen und können zu Saft oder Kuchen verarbeitet werden.
    Pika-Frucht2 CreditsDie Pika-Frucht stammt ursprünglich von Tatooine und benötigt zum Wachsen daher hohe Temperaturen.
    Geschält und gepresst ist ihr Saft, ebenso wie das Fruchtfleisch sehr gut gegen Durst.
    Rakmelone3 CreditsRakmelonen bieten neben dem erfrischenden Geschmack einen weiteren Vorteil.
    Ihre Kerne eignen sich gut zum wegschnippen und werden oft für Trinkspiele verwendet.
    Shuura2 CreditsShuura wird häufig als Nachspeise eingesetzt, da die gelbliche Frucht von Natur aus cremig ist.
    Aufgeschnitten kann man sie einfach aus der Schale heraus löffeln.
    Trinnbeeren2 CreditsTrinnbeeren sind zunächst süß, dann etwas bitter im Abgang.
    In den Kernwelten sind sie dennoch sehr beliebt und gelten als hochrangiges Dessert.




    Gebäck:

    Brotstange2 CreditsBrotstangen werden meist begleitend geordert und sind recht unspektakulär.
    Hauptsächlich bestellt man sie, um beim Trinken etwas im Magen zu haben.
    Donut2 CreditsDonuts gibt es im Slice&Dice in verschiedenen Variationen:
    Mit und ohne Füllung, verschiedene Glasuren, Streußel, Früchte etc.
    Gewürzbrot3 CreditsDas Gewürzbrot ist gefüllt mit einer roten, pikanten Soße.
    Es ist außerdem ummantelt mit scharfen Gewürzen.
    Honigwaffel3 CreditsHonigwaffeln werden üblicherweise heiß serviert und erst danach mit Honig überzogen.
    Aufgrund des erhitzten Teigs karamellisiert der Honig mit der Zeit.
    Raumwaffel3 CreditsRaumwaffeln sind bereits vorgefertigt und werden abgepackt serviert.
    Sie sind ideal, um sie mit auf Reisen als Snack für Zwischendurch zu nehmen.




    Zubereitete Speisen:

    Alderaanischer Eintopf7 CreditsAlderaanischer Eintopf ist eine Art All-Star der bürgerlichen Küche.
    Das Rezept ist einfach und wird überall in der Galaxie alltäglich gekocht.
    Bantha-Burger4 CreditsDer Bantha-Burger ist wohl typisch fettiges Fast Food.
    Nichtsdestotrotz eignet er sich hervorragend, um den Hunger zu stillen.
    Carnifritten3 CreditsCarnifritten sind eine typische Fastfood-Beilage und werden häufig zu Burgern geordert.
    Im Slice&Dice kann man wahlweise eine Soße gratis dazu bestellen.
    Chuba-Eintopf5 CreditsChuba-Eintopf ist klassisch und deftig, genau richtig für solche, die es herzhaft mögen.
    Es handelt sich dabei um ein Gericht, das vor Fleisch geradezu trieft.
    Feurige Fornax-Ringe4 CreditsFornax-Ringe sollte man auslassen, wenn man vorhat, jemanden zu küssen.
    Sie sind jedoch sehr schmackhaft und in diesem Fall scharf gewürzt.
    Gulasch5 CreditsSo simpel es ist, Gulasch besitzt auf Nar Shaddaa eine erstaunlich hohe Nachfrage.
    Die meisten Kunden werden jedoch als ärmlich beschrieben.
    Nerf-Burger4 CreditsNerf-Fleisch gilt trotz der stämmigen Figur dieser Tiere als zart und knusprig.
    Der Burger ist zudem flacher, aber in die Länge gezogen, um das Essgefühl zu verbessern.
    Rovvel-Salat3 CreditsBei Rovvel-Salaten denken die meisten zunächst an Picknicks, wo sie sehr beliebt sind.
    Als vegetarische Alternative ist der Rovvel-Salat jedoch definitiv zu empfehlen.
    Sternenfritten3 CreditsSternenfritten sind geschmacklich nicht allzu aufwendig, aber dennoch sehr beliebt.
    Vor allem Kinder favorisieren diese Fritten aufgrund ihrer Sternenform.




    Desserts:

    Fruchtbecher4 CreditsDer Fruchtbecher ist ein schmackhaftes Eis, das mit Waffeln und Streußeln serviert wird.
    Wahlweise gibt es zudem verschiedene Fruchtsoßen-Toppings.
    Schoko-Limonen-Zopf3 CreditsDer Schokolimonenzopf setzt sich aus zwei eingedrehten Kuchenteigen zusammen.
    Man kann sich denken, dass einer nach Schokolade, der andere nach Limonen schmeckt.
    Stenness-Kuchen4 CreditsStenness-Kuchen sind kleine, gefüllte Backwaren. Die Füllung variiert je nach Rezept.
    Für gewöhnlich werden sie mit Streuzucker oder Zuckerguß verfeinert.
    Sweesonbeerenpastete5 CreditsDiese Pastete hat gerade zu wenig Fleisch, um noch als Dessert durchzugehen.
    Weit mehr werden Sweesonbeeren integriert, die sehr süß und saftig sind.
    Süßtörtchen3 CreditsSüßtörtchen sind kleine, mit Sahnecreme gefüllt Kuchen, die üblicherweise kalt serviert werden.
    Vereinzelt werden sie in verschiedenen Regionen auch mit anderen Füllungen angeboten.




    Snacks:

    Chips1 CreditEine kleine Schale oder Tüte mit Chips.
    Nüsse1 CreditEine kleine Schale oder Tüte mit gesalzenen Nüssen.
    Schokoperlen1 CreditEine kleine Schale mit Schokoladenperlen.




    "Die glorreichen Abenteuer des erstaunlichen Anders Weynard" Comics2 CreditsEs gibt bereits mehrere Ausgaben mit einer hohen Zahl an Fans.
    Joint6 CreditsEin rauchbarer Stengel, dessen Konsum die Wahrnehmung angenehm verändert.
    Kautabak5 CreditsNur was für echte Kerle, deren Kiefer Beschäftigung braucht und deren Geschmacksknospen schon tot sind.
    Lantiss-Knaster2 CreditsFür diejenigen, die gern Rauchen, aber nichts von Nikotin und Drogen halten.
    Lantiss-Blätter sind rauchbar ohne Gesundheitsschäden.
    Ruik-Wurzel6 CreditsFür nervöse Gemüter. Angeblich beruhigt das Kauen der Ruik-Wurzel den Anwender.
    Man sollte erwähnen, dass es auch zur Sucht führen und den Magen schädigen kann.
    Zigarette2 CreditsEine einfache Tabakzigarette.




    OOC:
    • Bespielt wird das Lokal von nun an auf Ankündigung, aber auch wann immer jemand Zeit und Lust hat, die Bar zu besetzen. Das Slice&Dice ist ein offenes Projekt und bietet daher jedem die Möglichkeit, sich mal als Barkeeper auszuprobieren, auch wenn zum Wohle der Spielerschaft natürlich lebensnahes und atmosphärisches RP seitens der Barkeeper gewünscht ist.
    • Wer Interesse hat, ein wenig mehr Realismus und Echtheit in die Angelegenheit zu bringen, kann IC wie OOC gern Drella kontaktieren.
    • Haustiere sind in den Geschäftsräumen verboten, Pets also deaktivieren. Und bitte kommt IC nicht auf einem Reittier daher. Sicher, manche laufen nur durch wegen ihrer Quests, aber im RP bitte konsequent sein. ^^
    • Die Getränkeliste wird je nach Bedarf erweitert (Inspiration war das Red Lady - vielen dank dafür)
    • Keine Prügeleien, Stechereien, Schießereien oder anderweitige Gewalttaten. Kommt es dazu, sollte ein unparteiischer Spieler die Verantwortung übernehmen und die Hutt-Sec realistisch emoten. Dies kann den Barkeepern obliegen, wenn sie es tun möchten.
    • Bei wiederholtem ungebührlichem Verhalten, nehmen es sich die Mitarbeiter heraus, Gäste aus dem Lokal zu verweisen. Wir können euch zwar nicht zwingen, aber was würde man wohl im wahren Leben tun? Erneut: bleibt realistisch.
    • Ankündigungen werden falls nötig im Thread publiziert.
    • Have fun and die young! Oder so xD

    2.678 mal gelesen

Kommentare 15

  • Livindoe -

    Ich bin wieder zurück und mache in diesem Projekt weiter! Näheres zu meiner Abwesenheit hier: vc-rp.de/index.php?thread/9504…&postID=164641#post171801

  • Linnir -

    Ich danke dir, für die Aufnahme und freue mich auf schöne gemeinsame Rp-Zeiten! :)

  • Kare'su -

    sag mal bespielst du das noch oder gar nicht mehr

  • Cyrenea -

    Sollte ich mich wohl ab und wieder blicken lassen, mh? ;)

  • Deyno -

    Ich glaube, da schaue ich dann morgen mal vorbei. Als Wiedereinsteiger muss ich sagen, dass ich damals (zu Release) gern im Slice gespielt hab. :)

  • Teenna -

    Ist das da wirklich 'ne Reinblut auf dem Bild?

    • Livindoe -

      Scheinbar. War im RP, als ich die Seite erstellt habe. Konnte daher nicht eigene Screencaps machen und hab mir die besten von Google gezogen.

    • Teenna -

      Dann wäre es vielleicht - so als reiner Tipp - praktischer selbst Screens zu machen, wenn man ein Projekt aufziehen will, statt das erstbeste Bild zu greifen, dass mit einem Schlag ein doch eher.. negativeres Licht auf's Projekt wirft.

    • Livindoe -

      Ich danke für den Tipp und werde das so bald wie möglich mit Freuden ausbessern, Ma'am :)

    • Zayne -

      Jep... tanzende Sith-Reinblüter auf der Promenade Nar Shadaa´s... Vader würde nur folgendes sagen: "NOOOOO!"

    • Jadedragon -

      Also ich finde allein schon die Idee das Slice zu bespielen toll.. Ich hatte mich mit meinem char vor langer zeit auch mal angeboten daraus wurd dann aber nicht (cheffin war nicht da :o) Trozdem toi toi das es klappt ich bin mit meinen chars ab und zu im slice unterwegs :)