Lyssop Crane

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dies ist die Geschichte von Lyssop Crane. Sie ist ein Teil der Welt, in der Charaktere wie Kyrem, Dhishasem, Leotox oder Tholdurn leben und handeln. Diese Welt hält sich grob an die vorgegebenen Ereignisse aus "The Old Republic", enthält aber auch Handlungen, die mit dem "Kanon" nicht im Einklang stehen.

    - Geschlecht: männlich
    - Familie: unbekannt
    - Bewaffnung: Rotes Lichtschwert, TC-22-Blastergewehr

    Allgemein

    Lyssop Crane ist ein Cyborg, der eine stark gepanzerte Rüstung mit metallischen Flügel trägt. Mit diesen Flügeln kann er auch tatsächlich kurze Strecken fliegen. Er ist ein psychopathischer Attentäter, dem das Beenden eines Auftrags wichtiger ist als sein eigenes Leben. Er trägt immer ein TC-22-Blastergewehr und ein Lichtschwert bei sich. Es ist jedoch nicht bekannt, ob er machtintensiv ist.

    Lyssop Crane wurde im Jahr 3678 VSY auf Nar Shaddaa geboren.
    Er starb im Jahr 3635 VSY in Alter von 43 Jahren auf Tatooine.

    Er wird wegen mehrerer Verbrechen vom Imperium und der Republik gesucht, konnte jedoch noch nie gefasst werden. Wer aber auf Nar Shaddaa die richtigen Kontaktleute kennt, kann Crane als Auftragsmörder anheuern.

    Aussehen

    Obwohl Crane nicht wirklich alt ist, zeigte sein Gesicht einige Falten und seine Adern sind im Gesicht zu sehen, da er auch sehr blass ist. Zudem ist seine linke Gesichtshälfte wegen einer von ihm selbst gezündeten Bombe komplett vernarbt. Seine Haare sind relativ kurz und grau-blond. Seine bekannte Kybernetik beschränkt sich auf sein Gesicht. Vor seinen Augen trägt er dunkle Gläser, da seine Augen das Sonnenlicht nicht vertragen können. Ob seine Flügel, von denen keiner weiß, woher sie kommen, auch kybernetisch sind, ist unbekannt. Man weiß nur, dass er sie nach seinem Dienst im Imperium bekam.

    Beruflicher Werdegang

    Da ihm der Mord an seinen Eltern nie nachgewiesen werden konnte, begann er mit 16 Jahren bei imperialen Geheimdienst als Saboteur zu arbeiten. Jedoch zeigte sich mit der Zeit immer mehr, dass er psychische Probleme hatte, die seine Kommandeure behandeln lassen wollten. Er weigerte sich jedoch immer, weshalb ihm oft mit Rauswurf gedroht wurde. Durch seine überragende Arbeit blieb er aber im Dienst. Erst als er 3656 VSY verschwand, wurde er vom Dienst suspendiert und steht seit dem auf der Liste der Menschen, die vom Dienst im Imperium auf Lebenszeit verbannt wurden. Dies wirkt sich auch auf all seine Nachkommen aus, sollte er welche bekommen.

    Bekannte Aufträge und Verbrechen

    3671 VSY

    Im Alter von 7 Jahren erschoss er seine Eltern im Schlaf, da sie ihm nicht erlaubten, im Industriesektor auf Nar Shaddaa spielen zu gehen.

    3656 VSY

    Im Alter von 22 Jahren tötete er einen Sith-Schüler, den er auf Dromund Kaas getroffen hatte. Das Lichtschwert behielt er. Dromund Kaas betrat er nach diesem Vorfall jedoch nie wieder. Des Weiteren wird er beschuldigt, mehrere Minderjährige auf Dromund Kaas und Eriadu missbraucht zu haben.

    3636 VSY

    Im Alter von 42 Jahren nahm Crane auf Tatooine ein Mitglied des Noveria Bundes gefangen. Er folterte den Mann fast zu Tode und erfuhr so von ihm, dass der Bund einen Angriff auf das Ewige Imperium plane. Er erfuhr auch genaue Termindaten. Er entschloss sich an diesem Tag das Hauptquartier des Bundes auszurauben.

    3635 VSY

    Im Alter von 43 Jahren reiste Crane abermals nach Tatooine, um seinen Plan in die Tat umzusetzen. Am Eingang des Hauptquartiers lauschte er den Gesprächen von zwei Wachen, die darüber redeten, dass Tholdurns Sohn Devack mit seiner Mutter Luna in der Festung wäre. Da er durch seine Folterung von Tholdurn erfahren hatte, beschloss er dessen Sohn zu töten. Er schaffte es die beiden Wachen zu töten und verschaffte sich so EIntritt in das Hauptquatier. Dort tötete er Devacks Mutter, da sie Devack bewachte. Bevor Crane aber den zwei Jahre alten Devack töten konnte, war Tholdurn allerdings schon wieder auf Tatooine eingetroffen, weshalb Crane die Flucht ergriff. Bei dieser schaffte er es aber, den Söldner Teesk, Devacks Onkel, zu töten. Tholdurn verfolgte Crane daraufhin und stellte ihn noch auf Tatooine. Lyssop Crane entschied sich deshalb, sich selbst in die Luft zu sprengen, um Tholdurn zu töten. Er war sich zu diesem Zeitpunkt sicher, dass dies sein letzter Tag war. Tholdurn überlebte die Explosion jedoch.

    173 mal gelesen