Lyriru Laraan

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • in Bearbeitung
    Optische Merkmale:

    Lyriru Laraan ist eine zierliche, schlanke und etwa 1,60 große Mirialanerin um die mittleren 30er. Ihre brünetten Haare sind meist in einer schnittigen Bob-Frisur angeordnet, welche ihr Gesicht einrahmen und sie nach eigenen Angaben niedlicher erscheinen lassen. Auffällig ist bei ihr im Gesicht im Gegensatz zu anderen Vertretern ihrer Art, die wenigen und beinahe auch kaum vorhanden Tattoos. Der Grund hierfür liegt schlicht darin, dass sie im frühen Jugendalter von Zuhause geflohen ist, welcher gegenwärtig Coruscant war.

    Ihre Kleidung ist meist recht modisch und auch funktional gehalten. Dabei unterscheidet sich ihre Arbeitskleidung sehr von der für Privatzwecke. Die Arbeitskleidung an sich ist ein schlichter dunkelroter Mantel mit vielen Taschen, hohen Kragen und eingearbeiteten Holster für Blaster. Dazu trägt sie oft einen Multifunktionsgürtel an dem sie mehrere Ausrüstungsgegenstände trägt, Düsen-Stiefel für kleinere Distanzen von höchstens 15 Meter werden dabei immer getragen.

    Die Privatkleidung ist dabei sehr anders. Sie favorisiert kurze Jacken, anliegende Hosen und auch mal sehr knappe Sache, je nach Anlass. Doch hat man sie auch hin und wieder in einem schlichten Kleid sehen können. Da die Miri eine frohe Natur ist, ist auch ihre Kleidung sehr farbenreich gestaltet.


    Persönlichkeit:

    Als ehemalige republikanische Sturmeinheit ist die Mirialanerin sehr geradlinig, zielstrebig und eine Befürworterin der galaktischen Republik. Ihre Zeit beim Militär mag mittlerweile lange zurückliegen, aber hin und wieder kommen manche Dinge davon noch durch. Sie hat mit 14 Jahren angefangen zu dienen und hat sogar noch das Ende der galaktischen Krieges als Private miterleben können. Sie wurde nach und nach zu einer Sturmeinheit ausgebildet und hat sogar noch gegen die Imperialen in kleinen Schlachten hier und da gekämpft, meist jedoch für die Republik gegen andere Bedrohungen. Diese Zeit hat sie heute noch im Kopf und hat die Miri deutlich geprägt. In schwierigen Situation ergreift die Miri die Flucht nach Vorne. Sie wird angriffslustig und es endet nicht zuletzt darin, dass sie wieder Zeit mit ihrer Rüstung verbringt - um sich an alte Tage zu erinnern.

    Generell ist Lyriru lustig und lebensfroh drauf, die gerne mal Späße macht, flirtet, Leute veräppelt und, was wohl einige Leute finden, kindisches Verhalten an den Tag legt. Privat sei sie jedoch auch anders.

    605 mal gelesen