Kashira Ejuna

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kashira ist eine recht junge Sith - man kann sie auch als Allerwelts-Sith betrachten. Doch vermag ihr Lebenslauf auch erst begonnen haben. Sie wurde 8 Jahre vor dem Vertrag von Coruscant wie ihre Schwester Cesha auf dem Planeten Centares im mittleren Rand geboren. Dort spürte man das machtempfindsame Mädchen auch auf. Schon in sehr jungen Jahren besuchte sie die heilige Akademie der Sith auf Korriban und absolvierte die Prüfungen, ehe die Frau zur Sith aufstieg. Ihr aktueller Titel ist etwas unklar. Öffentlich gibt Shira sich als Sith aus, zumeist ... oder hält sich ganz und gar im Hintergrund auf. Einige meinen aber zu bestätigen, dass sie den Titel einer Lord innehält.

    Die junge Frau ist bereits von Geburt an recht impulsiv, wenn es um die Emotionen geht. Doch ein gewisses Maß überschreitet Kashira nie. Oft zieht die Sith eine gewisse Eleganz vor, welche sich gern mit ihrem gezielten Sarkasmus vermischt. Manche würden die Lady auch schlichtweg als verrückt abstempeln. Das mag aber an ihrer ab und an verspielten Art und Weise liegen - trotz allem ist Shira sehr intelligent und weiß, was getan werden muss. Zudem ist es ihr egal, um wie viele Ecken sie gehen muss, um ein gesetztes Ziel zu erreichen. Diese Eigenschaft steht ihr allerdings nicht immer positiv gegenüber ... sondern manchmal auch im Weg. Wenn die Frau einfach nicht ablassen kann oder will. Vergleicht man Kashira mit ihrer Schwester Cesha, so erkennt man in der Sith weitaus mehr Ruhe. Cesha dagegen ist äußerst direkt und wählt vorzugsweise den einfachsten Weg - auch, wenn er eine Falle offenbaren könnte. Zudem ist Shira schlichtweg bis zu einer bestimmten Grenze verspielt. So diese Grenze aber überschritten wird, wird sie genauso kühl wie Cesha.

    Kashira lernte früh, wie sie mit defensiven Machttechniken umgehen muss und verwendet dazu auch primär ihr Makashi-Lichtschwert. Für dieses hat die Machtanwenderin einen seltsam anmutenden synthetisch-weißen Kristall geschaffen. Diese Prozedur dauerte mehrere Wochen an, wobei sie beinahe völlig verhungerte.

    In der Öffentlichkeit und im Einsatz trägt die Sith stets ihre Rüstung. Ob sie diese selbst geschmiedet hat oder schmieden lassen hat ist nicht bekannt. Diese besitzt starke Panzerplatten, welche jedoch flexibel miteinander verbunden sind. Zwar ergeben sich hierdurch einige Schwachstellen, welche Shira jedoch mit dem Lichtschwert ausgleicht. Ihr Stil ist typisch für Makashi elegant und präzise, untermalt und gestützt vom Machteinsatz.





    Erscheinung


    Kashira besitzt einen schlanken, für eine Frau aber großen Körper. Die Struktur ist athletisch und mit einigen zarten Muskeln verziert. Präzision ist ihr lieber als pure Körperkraft. Mit 67kg kann man sie bei 181cm auch als recht leicht bezeichnen. Den doch eher zarten Körper schützt sie deshalb auch mit schwerer Rüstung und dem Makashi-Stil. In einer Robe kann man die Lady beinahe nie erblicken, es sei denn, sie lässt sich mal auf einer Veranstaltung blicken oder trifft sich privat in sicheren Umgebungen. Zudem sind drei spezielle Ritualmesser unter dem Gürtel versteckt, welcher noch zwei weitere Seitentaschen hält - natürlich auch das Lichtschwert selbst. Besonders die silbern schimmernden Augen stechen bei ihr stets heraus. Wenn sie wütend oder aufgebracht ist weicht das feine Silber dann aber einem glühenden Rot, welches sich nach und nach in den Vordergrund drängt. Auch erkennt man sofort die Bemalung im Gesicht, welche die Stirn verziert. Sie erinnert an ein Wappen - welches ist bisher nicht ganz klar. Die Sith redet nicht darüber. Jenes Wappen ist in einem dunklen Rot an ihre Haut gebunden.

    Kindheit


    Bis zum 7. Lebensjahr lebte das Mädchen mit ihrer Schwester Cesha auf Centares in einer verarmten, kleinen Familie. Man fand die beiden Kinder völlig verhungert und dehydriert und nahm sie nur mit, weil man die Macht in beiden Individuen vernahm. Andernfalls wären beide Frauen längst nicht mehr existent, gar relevant. Kashira tötete bei der erzwungenen Mitnahme ihre Mutter und ihren Vater ... Cesha ließ dies erstaunlicherweise sehr kalt, während Shira durchaus Tränen im Nachhinein verlor. Inzwischen stärkt sie dieser Umstand nur. Da es keine weiteren Protokolle gibt, ist nicht ganz klar, was sonst noch alles auf Centares geschah. Im Anschluss verbrachten die beiden Frauen mehrere Jahre in der Akademie auf Korriban und absolvierten die Prüfungen. Kashira war weitaus früher fertig als Cesha und brach auch den Kontakt zu ihrer Schwester völlig ab. Bis heute hörten sie nie wieder etwas voneinander.

    Gegenwart


    Heutzutage hört man von der Frau nicht all zu viel. Ab und an streift sie auf Korriban umher und mustert die Akolythen. Zuletzt unterhielt sie sich oft mit der Aufseherin Krewella und einigen Dienern der Inquisition. Vor allem aber nach dem Angriff von Zakuul meidet sie meist die Öffentlichkeit und kümmert sich um ihre eigenen Angelegenheiten. Ihr Schiff wurde beim Angriff auf Korriban zerstört. Oft fliegt sie einfach auf anderen Schiffen mit - zuletzt war es die Fury des Siths Karnus Rekreth. Dort hält sie sich wohl noch immer auf. Kashira ist inzwischen auch wieder von Korriban abgereist und keiner weiß, wem sie momentan dient und wo ihr nächstes Ziel liegt. Gerüchten zu Folge steht sie zumindest in einem indirekten Kontakt zum Haus Antares. Ihr ehemaliger Meister kam durch die Angriffe von Zakuul ums Leben. Er gehörte zum Verbund der Tutaha Jenates. Wo ihre Schwester Cesha momentan herumstreunt weiß aber auch Kashira nicht ... oder will es nicht wissen.


    409 mal gelesen