Das Hunter's Palace

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Hunter's Palace bezeichnet eine öffentliche Einrichtung für Kopfgeldjäger, Söldner und Schmuggler auf Nar Shaddaa, unter der Leitung des Kopfgeldjägers Thogar Nesh und seine Gefährten, welche Mitglied in der intergalaktischen Kopfgeldjägergilde sind.
    Die Einrichtung ist auf der ersten Ebene des Rotlichtsektors zu finden. OOC befindet sich das Versteck in der Dromund Kaas-Festung. Während die untere Etage für Gäste zugänglich ist, handelt es sich bei dem oberen Stockwerk um ein rein privates Gelände. Der Komplex ist selbstverständlich von einigen NPC-Angehörigen der Kopfgeldjägergilde und angeheuerten Söldner bewacht.
    Was gibt es im Hunter's Palace?
    ---Der Jägertreff---
    Der Jägertreff bezeichnet die Cantina für andere Jäger, Kunden und Gäste welche Kontakte oder Jobs suchen, einen ruhigen Abend verbringen und dabei unter ihresgleichen bleiben wollen. Dieser wird an bestimmten Abenden geöffnet sein wobei die Regelmäßigkeit und Häufigkeit von der internen Auftragslage abhängig ist. Da der Komplex auch als privater Wohnort dient und somit auch aktiv bespielt wird, ist es auch möglich außerhalb der Öffnungszeiten vorbeizukommen.
    Waffenkontrollen gibt es nicht, wir vertrauen auf den Verstand und das Bewusstsein über die möglichen Konsequenz eines jeden Einzelnen. Wer an einem bewachten Ort Ärger macht, sollte auch die Folgen tragen können.
    Neben einigen Drinks besitzt der Jägertreff einige Beschäftigungsmöglichkeiten und bietet wettlustigen Personen in mehr oder weniger regelmäßigen Abstanden die Möglichkeit ein paar Extracredits zu gewinnen in Form von Wettveranstaltungen.







    ---Die Auftragsvermittlungszentrale---
    Diese Einrichtung dient gleichermaßen als Besprechungsraum für anstehende Missionen und Vermittlungszentralen für interessierte Arbeitnehmer. Die Zentrale kann jederzeit nach Absprache mit den leitenden Projektteilnehmern besucht werden um sich für die dort angebotenen Aufträge registrieren zu lassen. Bei den angebotenen Aufträgen wird es sich vornehmlich um Missionen für Teams verschiedenster Größen handeln. Die Anmeldungen werden vermerkt und sobald die benötigte Gruppenstärke erreicht wurde, startet die Durchführung. Der Fokus liegt naturgemäß bei Kopfgeldaufträgen, allerdings werden auch immer wieder Aufträge für Schmuggler und einfache Söldner angeboten. Ein Großteil der erteilten Aufträge entsteht aus dem Rollenspiel heraus.

    Kategorisierung
    Speziell die Kopfgeldaufträge werden innerhalb des Projektes in drei Kategorien eingeteilt.
    Die Kategorisierung dient der Untermalung des ungefähren Gefahrengrades und die Spannweite des möglichen Honorars. Bei den folgenden aufgeführten Beispielen handelt es sich natürlich nur um einen groben Rahmen und dienen lediglich zur Verdeutlichung!

    Standardaufträge
    Bei diesen Aufträgen handelt es sich um die häuftigste Form, in denen Kopfgelder auf Kriminelle oder anderweitig gesuchte Personen ausgesetzt werden deren Aufenthaltsort zwar bekannt ist, diese sich aber dennoch unter bestimmten Umständen in Rahmen der Lokalitäten bewegen. Eine herumstreunende Gang von Schlägern, ein untergetauchter Wissenschaftler der im Geheimen seiner Arbeit nachgeht oder ein Drogendealer sind nur einige mögliche Bespiele. Die gesuchten Ziele beinhalten ein gewisses Gefahrenpotenzial und erfordern möglicherweise Nachforschungen, welche auch von den jeweiligen Umständen abhängig sind.
    Diese Missionen sind besonders für Teams von zwei bis drei Jägern geeignet. Die mögliche Entlohnung kann von 500Credits bis zu 10.000Credits betragen, abhängig vom jeweiligen Auftraggeber.


    Hochrisikoaufträge
    Die sogenannten Hochrisikoaufträge beinhalten, wie der Name bereits vermuten lässt, ein großes Gefahrenpotenzial welches bis zum Tod des Jägers führen könnte. Bei den möglichen Zielen handelt es sich um Personen die man keinesfalls unterschätzen sollte, Machtanwender wie Jedi-Padawane oder Gangsterbosse welche sich in ihrem befestigten Versteck aufhalten und nur selten zum Vorschein kommen. Oftmals wird auch Vorarbeit in Form von diversen Nachforschungen erforderlich sein, die auch einige Zeit beanspruchen und eventuell Zusammenarbeit mit anderen Jägern erfordern könnten. Die gesuchten Ziele sind in den meisten Fällen kampferfahrene Personen, gehören einer speziellen Spezies an und/oder sind im Besitz besonderer Fähigkeiten.
    Diese Missionen sind besonders für Teams von drei bis vier Jägern geeignet. Die mögliche Entlohnung kann von 10.000Credits bis zu 100.000Credits betragen, abhängig vom jeweiligen Auftraggeber.


    Hunderterklubaufträge
    Als Hunderterklub werden Ziele bezeichnet die ein Kopfgeld von 100.000Credits und mehr einbringen. Diese hochgefährlichen Aufträge werden nur an die erfahrensten Jägergruppen vergeben, beanspruchen viel Vorbereitungszeit und erfordern umfangreiche Nachforschungen.
    Bei den Zielen handelt es sich um ranghohe Personen innerhalb einer Regierung, um Angehörige besonderer Spezies, kampferprobte Veteranen und/oder Machtanwender welche eine volle Ausbildung hinter sich haben.
    Diese Missionen sind ausschliesslich eingespielten und erfahrenen Jägerteams vorbehalten. Die Spannweite der möglichen Entlohnung beginnt mit 100.000Credits, abhängig vom jeweiligen Auftraggeber.



    Spielercharaktere als potenzielle Kopfgeldziele!
    Bei den Zielen unserer Kopfgeldplots wird es sich um NPCs handeln.
    Sollte einmal der Fall auftreten dass man ein Kopfgeld auf einen existenten Spielercharakter aussetzt, werden wir uns das Recht herausnehmen diesen zu kontaktieren und nachzufragen ob er sich dessen Lage bewusst ist. Mit dieser Maßnahme wollen wir uns absichern, da wir uns nur ungern in irgendwelche OOC-getränkten Streitigkeiten ziehen lassen wollen.



    ---Die Akteure im Hintergrund---
    Die intergalaktische Kopfgeldjägergilde hat dabei den größten Einfluss, da diese ihre Ausrüstung sowie Personal zur Verfügung stellt und eingehende teilweise hochexklusive Aufträge vermittelt. Hinter dem Hunter's Palace stehen aber auch einige andere Persönlichkeiten die ein Auge auf diese Einrichtung haben, versuchen Einfluss auszuüben und dabei unterschiedliche Motive verfolgen. Bei diesen Figuren handelt es sich um selbst erdachte Personen die als Hintergrund für das interne Rollenspiel und als mögliche Plotquelle dienen.
    Es besteht natürlich auch für Spieler (bzw. Fraktionen) die Möglichkeit als Drahtzieher im Hintergrund zu arbeiten und an den Geschehnissen im Hunter's Palace teilzuhaben.



    Das Huttenkartell
    Natürlich sieht das Huttenkartell den Nutzen von fähigen Kopfgeldjägern und versucht möglichst viele Vorteile daraus zu ziehen in Form von gut bezahlten Aufträgen in denen meist ein lästiger Widersacher aus dem Weg geräumt oder besondere Kostbarkeiten beschafften werden sollen.
    Als Stellvertreter des Huttenkartells, welche als Auftraggeber im Hintergrund agieren, dient Dim'ra der Hutte.


    Beschreibung

    Dim'ra hat seine Residenz in Bilbousa und unterhält eine eigene kleine Armee und einen großen Sklavenpferch der vorwiegend aus jungen Frauen besteht, aber auch ganze Sklavenfamilien beherbergt aus denen er besonders die Töchter für seinen eigenen Harem rekrutiert. Dim'ra hat dabei eine besondere Vorliebe für die weiblichen Vertreter der "bunten" Völker, Spezies deren Vertreter verschiedene Hautfarben und Muster aufweisen wie die Togruta, Mirialaner und Twi'lek. Es kursieren auch Geschichten die besagen dass Dim'ra sogar großzügige Sonderzahlungen für Sklavenjäger leistet die ihm Chiss-Frauen ausliefern.
    Dim'ras Geschäfte beziehen sich auf Technologiehandel, Piraterie, Spiceschmuggel und Arenakämpfe. Zusätzlich hat er eine Vorliebe für Swoop-Rennen auf die er mit voller Leidenschaft wettet und auch oftmals manipuliert um seinen Reichtum zu mehren. Neben seinem Palast in Bilbousa besitzt er noch einige Gebiete auf Nar Shaddaa, insbesondere im Industrie- und Rotlichtsektor.
    Selbst für Huttenmaßstäbe kann Dim'ra außerordentlich grausam sein wenn er missgestimmt wurde und ebenso rachsüchtig wenn man ihn sich zum Feind gemacht hat. So sind Folter, Vergewaltigungen oder sogar Tötungen von Sklaven sowie Untergebenen unter seiner Herrschaft an der Tagesordnung. Nur zu gerne lebt er seine sadistischen Neigungen an seiner Dienerschaft aus. Jene die in seiner Gunst stehen, behandelt er jedoch gut und ist sich nicht zu schade zusätzliche Credits oder gar Sklaven als Geschenk zu überbringen. So weiß der Hutte die Fähigkeiten seiner Untergebenen durchaus zu schätzen solange er sie zu seinem Vorteil nutzen kann.




    Was suchen wir?
    - Bodenständige und stimmige Charaktere
    - Aktive Mitspieler die keine Scheu haben sich eigenständig einzubringen
    - RP- und Kooperationspartner, egal ob Einzelpersonen oder Gruppen


    Was suchen wir NICHT?
    - Machtanwender, ganz gleich welche Ausrichtung
    - Allmächtige Alleskönner
    - Konsumenten die nur zur Bespaßung erscheinen


    Was bieten wir euch?
    - Aktives authentisches Social-RP
    - Regelmäßige Plots sowohl im kleinen als auch größeren Rahmen
    - Aktivität auch außerhalb von Nar Shaddaa
    - Eine aktive Projektleitung
    - Kooperationen mit anderen Gilden/Projekten

    439 mal gelesen