La'yth

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lord La'yth, Gouverneur von Ch'hodos
    Lord La'yth
    La'yth wurde geboren im Jahre 32 vVC auf der Sith-Welt Ashas Ree, als einzige Tochter eines einflussreichen Lord respektabler Abstammung.
    Der Reinblütigen wurde bestmögliche Förderung und Ausbildung zuteil, so dass sie bereits bei ihrem recht frühen Eintritt in die Akademie zu brillieren wusste und sich gegen ältere Akolythen durchsetzte.

    Nach Abschluss der Akademie wurde sie Schülerin von Lord Valdas Vahrn, dem Gouverneur von Ch'hodos und 11 vVC schließlich seine Gemahlin.
    An Vahrns Seite herrschte sie nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes mit harter Hand über die Wüstenwelt und setzte ihre eiserne Ambition sowie ihre manipulativen Künste zielgerecht ein, um dem Erbe Shar Dakhans in dieser kargen Welt Achtung und Wachstum zu verschaffen.

    Dies endete jäh, als plötzlich die Schiffe der Zakuul im Herzen des Imperiums auftauchten und in einem Streich die Verteidigung Ch'hodos fast gänzlich hinwegfegten, um die Nache Bhelfia zu kontrollieren. La'yth scharte des verbliebenen Rest der Flotte um sich und setzte den Angreifern in einem verzweifelten Versuch nach. Sie blieb für Jahre verschollen.
    Lord Vahrn indes, der seine Domäne zerfallen sah, kapitulierte als einer der ersten im besiegten Imperium, in der Hoffnung so zumindest das Leben seines Gefolges bewahren zu können für die Zeit, in der sich das Imperium wieder erheben möge. Eine Gruppe Traditionalisten unter der Führung von Vahrns Sohn, sah darin feigen Verrat und tötete den Gouverneur.

    Als das Blatt des Krieges sich zu wenden begann, tauchte La'yth wieder auf und forderte das Gouvernat für sich ein. Es gelang ihr nicht nur, mit den knappen verbleibenden Ressourcen einen bescheidenen Beitrag zur Befreiung vom Ewigen Thron zu leisten, sondern auch die gefallene Domäne Vahrns wieder zu errichten und eine rudimentäre Infrastruktur auf Ch'hodos wieder herzustellen.
    Unermüdlich baute sie wieder auf, was zerstört wurde, sammelte neue Gefolgsleute und Truppen und errang die Achtung des ihr überstellten Ministeriums. Auch wenn Ch'hodos über nur wenige nennenswerte Ressourcen verfügt und kaum freundliche Lebensbedingungen bietet

    Lord La'yth ist eine kühle und berechnende Herrscherin, die sich auf dem politischen Parkett zu bewegen weiß und über das notwendige administrative Geschick verfügt, das Gouvernat zu führen.
    Als eine Meisterin der Präsenz-Magie vermag sie Einfluss auf die Gefühle weniger willensstarker Subjekte nehmen und diese so manipulieren.

    281 mal gelesen