Ethan Cade

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein imperialer Soldat mit großer Klappe und pyromanischer Ader.






    Name: Ethan Cade
    Spezies: Mensch
    Familienstand: ledig
    Alter: 27 (geb. 4 VVC)
    Größe: 1,81 m
    Geburtsort: Cysta III


    Militärischer Rang: Private First Class
    Funktion: Infanterie, Waffen- und Sprengstofftechniker
    Spezialisierung: Waffentechnik, Herstellung von Sprengmitteln und -fallen, asymmetrische Kriegsführung




    • Logan Cade, Vater - verstorben
    • Risa Cade, Mutter
    • Logan jun. älterer Bruder, verstorben
    • Neela Mentis ehemals Cade, ältere Schwester, verheiratet, 3 Kinder (8 NVC)
    • Aleen Cade, jüngere Schwester (SC)
    • Sadra Cade, jüngere Halb-Schwester, (9 NVC)
    • Devin Cade, jüngerer Halb-Bruder, (11 NVC)





    Bedingt durch seine Herkunft besitzt Ethan sehr helle Haut, dunkelblaue Augen und aschblondes Haar, das er kurz geschoren trägt. Seine Statur ist durchschnittlich, ohne dabei übermäßig durchtrainiert zu wirken. Die blasse Haut lässt ihn schnell kränklich wirken und verbirgt nur schlecht die Spuren durchgearbeiteter Nächte. Diverse Narben zeugen von Jahren des Krieges, am markantesten sind eine faustgroße Brandnarbe am rechten Oberschenkel sowie das Fehlen der Fingerkuppe des linken, kleinen Fingers.





    In Verhalten und Sprache ist Ethan zweifellos noch nicht vollständig im Imperium angekommen. Seine große Klappe in Kombination mit einer ungesunden Portion Selbstbewusstsein und einer Note Selbstüberschätzung haben ihm schon mehr als einmal den Unmut eines Vorgesetzten gepaart mit wohlverdientem Strafdienst eingebracht.

    Er schätzt und fordert Leistung bei anderen, setzt diesen Maßstab aber auch für sich selbst an, wenngleich sein loses Mundwerk und die Tendenz, schwache Anführer in Frage zu stellen die eigenen Leistungen gerne überschatten. Formaldienst, Bürokratie und stumpfes Bestehen auf Vorschriften stellen den langjährigen Miliz-Kämpfer oftmals vor eine Geduldsprobe.

    Zumindest sein Teamgeist und Sinn für Kameradschaft sind stark ausgeprägt und für jene, die seine Loyalität und Freundschaft gewonnen hat, ist er bereit durchs Feuer zu gehen.

    Ethan gehört, ähnlich wie seine Schwester, zu den Leuten, die nicht mit Ruhe umgehen können. Er muss nach Möglichkeit immer irgendetwas zu tun bzw. zwischen den Fingern haben. Hierbei kommen die – durchaus von Handwerksgeschick zeugenden - Miniaturen ins Spiel, die Spint und Arbeitsplatz zieren. Sieht man ihn nicht gerade an seiner Ausrüstung oder einem echten Problem tüfteln, arbeitet er entweder daran, diese aufzubessern – mehrere davon besitzen sogar kleine, mechanische Abschussvorrichtungen – oder er bastelt kleine „Geschenke“ für seine Schwester, bevorzugt sind dies mechanisch und elektronisch verschlossene Kisten, groß genug für eine Zigarettenschachtel, an denen sie ihre Finger- und Codeknacker-Fertigkeiten trainieren kann.




    • Er ist niemand, der Musik oder Kultur einen übermäßig hohen Stellenwert einräumt, er hört, was ihm gefällt. Mit Filmen und Serien kann man ihn eher ködern, auch wenn man dies spätestens ab dem Moment bereut, ab dem er darauf besteht, Explosionen oder Stunts verlangsamt und mehrere Male wiederholt sehen zu müssen, um den technischen Aufbau dahinter zu analysieren … oder sich über die Unmöglichkeit der gezeigten Szene beschwert. Natürlich besitzt er Holoaufnahmen eigener Sprengungen und Konstrukte.
    • Obwohl er Gesellschaft nicht abgeneigt ist, wird man ihn nur in Ausnahmefällen mitten unter ungezwungen Feiernden erleben, vielmehr gehört er zu der Sorte, die beobachtend und mit einer Flasche Whisky ausgestattet, in einer ruhigen Ecke sitzen.
    • Auch wenn er seine Arbeit auf der technischen Station jeder Sporteinheit vorzieht, gelang es ihm im Laufe der vergangenen Monate, den inneren Schweinehund zu überwinden und den vorgeschriebenen Sportplan durch zusätzliches Krafttraining zu ergänzen ... was gewiss nichts mit den regelmäßigen Zwangs-Latrinendiensten zu tun hat, die er während Trainingsmissionen und Außeneinsätzen magisch anzieht.
    • Jahre bei der Miliz und auf der Flucht haben dafür gesorgt, dass er zwar einen sehr leichten Schlaf besitzt und von Geräuschen rasch geweckt wird, dafür auch fast immer und überall schlafen kann.
    • Mit seiner „kleinen“ Schwester verbindet ihn ein enges Band und auch wenn er gelernt hat, ihr Fachwissen im Feld gezielt einzusetzen und von ihrem können zu profitieren, besitzt er ihr gegenüber einen ausgeprägten Beschützerinstinkt … der sich auch (oder vor allem) auf potenzielle Bewerber mit romantischem Interesse ausweitet.




    • 4 VVC: Geburt In Talas
    • 2 NVC: Grundschule
    • 6 NVC: Berufsbildende Oberschule, technischer Zweig
    • 07 NVC - Logan Cade stirbt als Mitglied bei einem Gefecht der proimperialen Miliz gegen Vertreter des korrupten republikanischen Gouverneurs und hinterließ seine Frau und vier Kinder vaterlos
    • 12 NVC: Abschluss der Pflichtschule inklusive Wiederholung der ersten Klasse
    • 12 NVC: Beginn der Ausbildung in der Gleiter-Werkstatt seines Onkels
    • 13 NVC: Erster Kontakt zur Miliz, hergestellt durch seinen Ausbilder, von da an beginnt er jene aktiv zu unterstützen, indem er Ausrüstung und Waffen, die zur Werkstatt gebracht werden repariert und wartet
    • 14 NVC: Erster aktiver Einsatz als Späher während eines Anschlags
    • 14-16 NVC: Ethan unterstützt die Miliz weiterhin durch handwerkliche Tätigkeiten, sowie aktiven Einsatz während Anschlägen und Sabotageaktionen
    • 16 NVC: Beim schlecht geplanten Anschlag auf einen kleinen, republikanischen Außenposten werden Ethan sowie dessen drei Begleiter erwischt, verhaftet und zum Tode durch ein Erschießungskommando verurteilt. Drei Tage nach dem gescheiterten Sabotageakt gelingt es einem Trupp verdeckt agierender, imperialer Soldaten die vier Männer zu befreien
    • 16 NVC: Nach der Gefangennahme muss Ethan untertauchen, es kommt zum ersten Bruch mit der Mutter.
    • 16-18 NVC: Er lebt gemeinsam mit anderen Widerstandskämpfern im Untergrund und widmet sich primär der Modifikation und Wartung der Waffen und technischen Geräte sowie der Herstellung von diversen Sprengmitteln und -fallen. Während dieser Zeit hält er ausschließlich mit seiner jüngeren Schwester Aleen Kontakt, deren Beitritt zur Miliz er aktiv unterstützt und fördert.
    • 19 NVC: Nach der Annexion von Cysta III werden auch die Widerstandskämpfer rehabilitiert. Es kommt zu einer Aussöhnung mit der Familie.
    • 19 NVC: Beitritt zum imperialen Militär, Verlassen von Cysta III
    • 19 – 21 NVC: Grund- und Weiterbildung zum Waffen- und Sprengstofftechniker
    • 21 – 22 NVC: Dienst im 33. Infanterie-Regiment
    • Ende 22 – 23 NVC: Straf-Versetzung zu einem Wartungstrupp auf Raxus
    • 23 NVC: Versetzung zum 17. Sturmregiment „Dromund Kaas“

    634 mal gelesen