Jade Lynx Laroche

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ritter Jade Lynx Laroche [ ʒad lε̃ks larɔʃ ] (* 26:05:12 VVC auf Coruscant) ist eine menschliche Jedi-Ritterin zur Zeit der Alte Republik.

    Charakterbeschreibung


    Äußerlichkeiten


    Jade Lynx hat eine durchschnittliche, ggf. ansprechende Figur und unterscheidet sich damit jedoch auch kaum von anderen normalgewichtigen Frauen ihres Alters. Man kann jedoch sagen, dass sie als Jedi etwas sportlicher ist als andere Frauen, jedoch auch längst nicht so sportlich wie jene Jedi, deren Leben und Schaffen sich hauptsächlich um den Kampf dreht.
    Ihre natürliche Haarfarbe ist Brünett und sie trägt ihr Haar schulterlang, meist zu einem buschigen Pferdeschwanz gebunden. Trüge sie die Haare offen, wären sie wohl leicht wellig und gingen ihr bis über das Schlüsselbein. Es ist nicht unüblich, dass die Haare häufig in unterschiedlichen Farben gefärbt sind, allerdings werden in der Regel nur natürlich vorkommende Haarfarben gewählt.
    Ihr Gesicht ziert ein schmales Kinn, nur wenig ausgeprägt geschwungene, blassrosa Lippen und eine dazu harmonisch passende Nase.
    Der Eindruck eines eigentlich angenehmen und hübschen Gesichts wird noch durch die hellen grell-grünen Augen abgeschlossen. Getrübt wird der gefällige Eindruck allerdings dadurch, dass das linke Auge offenbar kaum beweglich zu sein scheint. Gerade wenn sie seitlich blickt, beginnt sie stark zu schielen. Die Haut der linken Gesichtshälfte ist teilweise durch gut verheilte aber dennoch sichtbare Brandnarben gezeichnet, welche allerdings zumindest im oberen Bereich von dem seitlich liegendem Pony verborgen werden. Der Haaransatz sieht normal aus, auch besitzt sie noch die linke Augenbraue, der Ausbreitung der Narben nach wurde diese jedoch vermutlich im Nachhinein implantiert.

    Kleidung


    Sie kleidet sich im Jedi-Alltag praxisorientiert und robust, meist in verschiedenen Brauntönen, gern aber auch in hellen Grautönen.
    Fast immer besteht ihre Kleidung aus einer glatten Lederhose, festen Stiefeln, einer einfachen, kragenlosen Leinenbluse, sowie einem Oberteil, mal Weste, mal Jacke oder Mantel.
    Um die Hüfte ist ein passender Funktionsgürtel gelegt.
    Die gesamte Bekleidung macht ausnahmslos einen gepflegten Eindruck, auch wenn man hier und da erkennen kann, dass sie eben doch nicht neu ist und Jade Lynx sich offensichtlich nicht scheut die robuste Kleidung ihrem Zweck nach auch zu belasten.

    Darüber hinaus kleidet sie sich situationsbedingt immer wieder in unterschiedliche Kostüme.
    Sei es eine braune Funktionsweste mit zahlreichen Taschen und Ösen. Die Weste besteht aus einem festen nylonartigen synthetischen Gewebe und ist gut gepolstert.
    Oder aber auch eine enge, figurbetonte Robe aus weiß-grauem Kunstleder, Samt, Seide und anderen edlen Stoffen. Oder aber einen festen Körperpanzer in milden Grün- und Brauntönen.
    Sofern Jade Lynx über eine entsprechende Auswahl verfügen kann, wird sie sich ihrem Auftrag entsprechend kleiden, gleich was auch immer nötig ist.

    Ausrüstung & Bewaffnung


    Neben dem Lichtschwert trägt sie am Funktionsgürtel noch Comlink, Atemgerät, Flüssigseil-Werfer, Holoprojektor, Ersatzenergiezellen und Medi-Kit.
    Die Funktionsweste beinhaltet ein Multitool für die Metallbearbeitung. Darin integriert ist ein Handschneidbrenner/Schweißgerät mit kurzer Laufzeit und auswechselbaren Gaskartuschen. Durch spezielle Aufsätze kann das Gerät auch zum Löten genutzt werden. Ebenso beinhaltet die Weste meist einen Handscanner für elektrische Schaltungen. Zusätzlich zu diesen beiden Geräten trägt sie noch Kleinkram wie ein Teleskopstabspiegel mit Licht, Schraubenzieher mit Bits, Zange, Feile, Säge, Gummihandschuh, Asche, Pinsel und anderen Kleinkram. Viele der Werkzeugen haben mehrere Funktionen. Bei Bedarf kann die Weste natürlich auch mit anderen Dingen bestückt werden.
    Hin und wieder trägt sie auch einen schweren Militärblaster in einem Gürtelholster.

    Eigenschaften / Fähigkeiten


    Charakter


    Charakterlich würde man sie als höflich, aufmerksam und pflichtbewusst bezeichnen, teilweise wirkt sie wenig zurückhaltend und legt eine Direktheit an den Tag unter der fast die Höflichkeit leiden könnte. Sie redet gern, wirkt ausgesprochen kontaktfreudig und eher unbefangen. Ebenso zeichnet sie ein unerschütterlicher Optimismus aus, ohne dabei jedoch naiv zu sein.
    Sie schätzt alte Traditionen sehr, sie wäre aber kein Jedi, wenn sie andere Traditionen deswegen verurteilen würde. Einige halten sie für zu streng im Umgang mit den Lehren des Ordens, was aber an ihrer klar strukturierten Weltanschauung liegt. Andere jedoch sagen, dass sie es mit einigen Richtlinien des Ordens nicht so genau nimmt.
    Grundsätzlich geht sie keine Risiken ein.
    Sie zeigt gelegentlich ein sehr mitfühlendes Wesen, welches aber immer wieder von einer sehr rationalen Art ihrerseits überschattet wird.

    Stärken

    • Beharrlichkeit
    • psychisch belastbar
    • gutes Allgemeinwissen
    • Vielseitigkeit


    Schwächen

    • Glasauge links
    • leicht impulsiv
    • Sprunghaft in Gedanken und Entscheidungen v.a. bzgl. Recht und Gerechtigkeit, dadurch...
    • ...tendenziell unberechenbar


    Fähigkeiten

    • Schwertformen Shii-Cho und Soresu durchschnittlich
    • Schwertform Niman gut, relativ defensiv ausgeprägt, hoher Anteil von Machtfertigkeiten
    • Computerkenntnisse (kein Profi-Slicer, nur gute Kenntnisse)
    • Technikkenntnisse (traditionelle Ausrichtung: Jedi-Sicherheitsexperte)
    • Wildnis-Survival
    • forensische Kriminaltechnik
    • Erste Hilfe
    • Pilotenschein für Shuttles und Schiffe bis 1000 Tonnen zGM (durchschnittliche Flugkünste)
    • Waffenloser Nahkampf/ Selbstverteidigung, Festnahmetechniken
    • Machtschub, -ziehen, -heben, -stasis, -sprung, -geistestrick, -blenden, alle grundlegenden Beherrschungs- und Wahrnehmungsfertigkeiten, alle jeweils auf hohem Niveau
    • Machtwelle, zielgerichtet oder im größeren Winkel
    • Postkognition
    • Sprachen Basic, Binär und Huttese


    Lichtschwert

    Ihr Lichtschwert besitzt eine gelbe-organge Klinge. Der Griff ist etwa 18 cm lang und hat einen handlichen Durchmesser von etwa 4,5 - 5 cm, womit es außergewöhnlich klein und kompakt ist. Es besteht aus einem geraden, durchgängigen und brüniertem Durastahlheft, welches vom Emitter bis hinab zum Griffende aus einem Stück besteht. Das Griffende ist bis zum Gürtelclip hin abgerundet, wodurch trotz der kurzen Maße auch eine zweite Hand Jades noch am Griff bequem Platz finden kann.
    Ein erkennbarer Emitterschutz wurde nicht ausgearbeitet, sodass das Heft mit dem Emitter fast bündig und eben abschließt. Zum Schutz des Emitters wurde dieser mit einem stabil gearbeiteten Durastahlring umfasst.
    Der Griff wurde im hinteren Drittel mit vier weißen, breiten Gummiriemen umwickelt um die Griffigkeit zu erhöhen und damit auch angenehmer in der Hand zu liegen.
    Neben dem Aktivierungsschalter besitzt das Schwert noch einen Weiteren, der im Inneren des Schwerts innerhalb von Sekundenbruchteilen die Klingenlänge durch jeweiliges Verschieben zweier Fokusierkristalle von normaler Länge mit etwa 80 cm zu einer etwa 160 cm langen Klinge regeln lässt. Eine Besonderheit hierbei ist, dass beide Schalter keine Knöpfe sondern drehbare Ringe sind, welche sich um das Heft legen. Somit besitzt das Lichtschwert keinerlei abstehende Teile oder Kanten.
    Der Primärkristall und die Fokusierkristalle wurden ursprünglich aus einem einzigen großen Kristall heraus geschliffen. Die beiden Knöpfe sind jeweils fest in Sockel gefasst und auch im Inneren sind die kalten Stellen mit Gummi ausgefüllt, was das Heft leicht frontlastig gemacht hätte, was aber mit dem Einsatz von lackiertem Holz zur Verkleidung, besonders am hinteren Ende, ausgeglichen wurde. Somit ist das Schwert ausbalanciert und kann Wassereinflüssen wie Spritzwasser oder Eintauchen widerstehen. Im Inneren des Schwertes, für das Auge nicht zu sehen, ist ein dünnes Gitternetz, welches die elektrischen Teile des Hefts vor elektromagnetischen Einflüssen abschirmt.
    Mit einer neuen, selbstladenden Energiezelle ausgestattet, kommt das Schwert ohne Ladekontakte aus.

    Familie/Hintergrund

    Jade Lynx wurde als erste Tochter des Händlers Gil-Loy Laroche und seiner Frau der Kindergärtnerin Sonleya Laroche (geb. Coruma) in der zweiten mittleren Ebene im 13 Quadranten der Südhalbkugel Coruscants in behüteten Verhältnissen geboren.
    Jade Lynx wurde im Alter von etwas weniger als einem Jahr (nach der Entwöhnung) von einem Jedi-Rekrutierungswächter Namens Xallax mit Einverständnis beider Eltern dem Jedi-Orden auf Coruscant übergeben.
    Im Tempel unterzog sie sich wie alle Jünglinge den Übungen und nahm mit gutem Erfolg im Drachen-Clan daran teil.

    Meister Beywood nahm Jade Lynx, als sie ihr zehntes Lebensjahr erreichte, als Padawan an. Laut der Aussage des Meisters zeigte sich Jade Lynx im Lichtschwertkampf durchaus als talentiert, wenn auch nicht sonderlich kämpferisch. Lobend hob er ihr Talent und ihre Fertigkeiten in der Macht hervor. Er bezeichnete sie als widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse, was eine latente Sturheit nach sich zieht oder aber auch darin begründet liegt. In zahlreichen Prüfungen ihres Meisters diesbezüglich wurde klar erkennbar gemacht, dass sie die Sturheit aber überwinden kann, wenn es darauf ankommt. Das Verhältnis des Meisters zum Padawan und umgekehrt war stets sehr gut.

    Mit Vollendung des 23sten Lebensjahres wurde sie unter den Augen des Hohen Rates zum Ritter geschlagen.

    Werdegang (OOC)

    12 VVC
    • Hausgeburt auf Coruscant.
    11 VVC
    • Da die Eltern gute Beziehungen zu dem Jedi Xallax hatten, der als Rekrutierungswächter immer mal wieder beim Arbeitsplatz von Sonleya Laroche vorbei kam, wurde zeitnah Machtsensitivität festgestellt, die Aufnahme in den Jedi-Orden folgte daraufhin.
    2 VVC
    • Sajen wird zum Padawan von Meister Beywood ernannt, dieser entdeckte sie auf dem Dach des Jedi-Tempels, wo sie ins Gespräch kamen. Dem Meister, welcher schon zuvor 2 Padawane ausbildete und auch nach ihr noch einen annahm, gefiel der Scharfsinn und Aufgewecktheit der jungen Jade gut und er entschloss sich, sie zu lehren.
    0 NVC
    • Während der Plünderung von Coruscant war Jade mit ihrem Meister und noch einigen anderen Padawanen verschiedenen Alters auf einer Bildungs- und Kulturreise auf Alderaan, abseits der Gefahren durch den Krieg. Sie besuchten mehrere Museen und eine Universität, trotz ihres jungen Alters schien Jade großes Interesse zu haben. Die Gruppe verbliebt nach dem Angriff auf Coruscant weiter auf Alderaan, da es dort verhältnismäßig sicher war.
    4 NVC
    • Die Gruppe, welche sich erst bei Haus Organa versteckte, später dann vom Praxeumsschiff "Master Geter Ulve" abgeholt wurde und letztlich damit nach Tython, nach dessen Entdeckung, weiterflog, half dabei den Tempel aufzubauen und nach Möglichkeit die nähere Umgebung zu erkunden, sofern sie Zeit zwischen Meditation und Training erübrigen konnte.
    5 NVC
    • Auf Tython, Erkundung näherer Umgebung.
    6 NVC
    • Hilfs- und Lernaufgaben für technische Belange in und um den neuen Tempel.
    8 NVC
    • Verdeckte Mission mit Meister Beywood auf Alderaan zur Sabotage von verschiedenen Thul-Wachposten, galten kurzfristig als verschollen.
    9 NVC
    • Erweiterte technische Ausbildung mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik.
    • Parallel erweiterte Ausbildung zur Infiltration mit Schwerpunkt Sabotage.
    11 NVC
    • Ritterschlag.
    • Ihre erste Aufgabe war es im Bereich des Tempels und der Näheren Umgebung zu verweilen und dort für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Besondere Vorkommnisse gab es aber keine dabei.
    12 NVC
    • [Jade - Stories Infiltration] verschiedener Lager des Weißen Schlunds und Sabotage technischer Einrichtungen und Fahrzeuge zur Angriffsvorbereitung.
    • Verteidigungsmission: Abwehren eines Angriffs imperialer Truppen auf Hothbasis der Republik. Eine, mittlerweile aufgelöste vorgeschobene Basis auf Hoth, etwa 200 km nord-westlich von Aurek-Stützpunkt wurde schon länger vom Imperium attackiert und bat um Hilfe.
    13 NVC
    • Unterstützungsmission: Wach- und Patrouillendienst auf Tython - Evakuierung mehrerer Padawane bei einem kleinere Fleischräuberangriff.
    14 NVC
    • Unterstützungsmission: Hilfsdienst im Hause Organa, Verteidigung von Außenposten, Präventivoperationen im Feindgebiet.
    15 NVC
    • Ermittlungsmission: Befreiung der entführten Countess Lady Lanteer auf Alderaan, Ermittlung der Hintergründe der Entführung.
    • Geheime Mission auf Corellia, Verletzung, Verlust des linken Auges.
    16 NVC
    • [Jade - Stories Erkundungsmission] an Bord des Leichten Kreuzers "Interceptor", Angriff der Zakuul, Absturz auf Rishi.
    17 NVC
    • [Jade - Stories Antreffen] von einigen Soldaten der AJOTF auf Rishi, doch die Wege trennten sich wieder.
    • [Jade - Stories Diebstahl] von Gerät der Exchange zusammen mit Padawan Khevaan, Captain "Fifi" Freeflow und Ritter Safirya.
    • [Jade - Stories Flucht] von Rishi mit Freunden und Verbündeten, welche dort getroffen wurden.
    • [Jade - Stories Ankunft] auf Corellia im SID Safehouse "Die Garage" unter Special Agent Brovczic.
    18 NVC
    • Eingliederung von SgtMaj AD Tyran o'Reilly, Ritter Kuno'dir sowie zwei Padawane.
    • [Jade - Stories Mission] zur Beschaffung von Ersatzteilen für das Schiff von Captain Freeflow.
    • Aufnahme von weiteren Padawanen, die ihre Meister im Krieg verloren, in die Gemeinschaft.
    • Seit der Ankunft auf Alderaan kurz vor dem Jahreswechsel widmet sie sich dem Wiederaufbau der Enklave sowie der Versorgung Bürgerkriegsgeschädigter.

    346 mal gelesen