Kari Patangaroa

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kari Patangaroa ist eine Jedi welche sich der Ökologie und der Natur verschrieben hat.
    Aussehen

    Kari ist um die 174 cm groß und normalgewichtig Ihre Muskulatur ist überdurchschnittliche gut ausgeprägt und ein Kenner könnte feststellen das sie viel klettert und regelmäßig trainiert um sich Fit zu halten. Dennoch ist sie nicht unbedingt genauso sportlich wie die Jedi die ihr Leben dem Kampf verschreiben.
    Ihre Haare sind Schwarz und Schulterlang , gebändigt werden diese nur durch einen Haarreif aus zusammengeflochtenen Ästen.
    Je nachdem was sie trägt kann man auf ihrer dunklen Haut eine größere Narbe, vermutlich durch Krallen entstanden, auf der linken Rückenhälfte, erkennen.
    Ihr Kinn ist schmal, eher klein und auch ihre Lippen sind eher unscheinbar. Einzig ihre Nase ist da etwas größer diese passt dennoch zu ihrem Gesicht.

    Kleidung und Ausrüstung

    Kari trägt meist einen Kompromiss aus praktischer Kleidung und traditionellen Jedi Roben, jedoch gewinnt meist der Praxisaspekt. Die Kleidung ist ihrem Arbeitsumfeld geschuldet meist in braun oder grün Tönen gehalten sie hat aber keine Probleme mit anderen Farben sollten diese einen nutzen für etwas haben. Zusätzlich trägt sie einen Gürtel der neben Dingen wie Flüssigseilwerfer, Komlink, Atemgerät, mini-Faltschaufel, Ersatzenergiezelle und einem kleineren Datenpad einige extra Taschen beinhaltet. In den Taschen sind eine Auswahl von Samen sowie ein Schnellanalysekit, Situationsbedingt ist noch Platz für andere Sachen .
    Ihr Lichtschwert ist ebenfalls rein auf Funktionalität getrimmt und lässt jegliche Besonderheiten von außen vermissen. Die Primär- und Fokussierkristalle kommen alle von einem Uparikristall, welchen sie von ihrem Meister bekam, dementsprechend ist ihre Klinge grün. Die einzige Besonderheit ihres Lichtschwerts ist die Wassertauglichkeit.
    Durch einen Klingenregler lässt sich die Klingenlänge etwas verändern. Ebenfalls besitzt das Schwert eine selbstladenen Energiezelle.


    Charakter und Fähigkeiten

    Kari ist eine sehr Naturverbundene Frau und in allem was die Natur betrifft sehr Wissbegierig.Sie ist eine sehr ruhige und geduldige Frau. Es ist fast unmöglich sie ohne ihr typisches Lächeln auf den Lippen zu treffen. Anfangs entstand öfter der Eindruck, sie könne besser mit Tieren und Pflanzen umgehen als mit anderen Personen und auch wenn es inzwischen nicht mehr so wirkt, so könnte es den Anschein erwecken Kari könnte mit Pflanzen kommunizieren, oder aber sie weiß einfach soviel, dass sie stets richtig vermutet, was den Pflanzen fehlt. Sie legt viel Wert auf das Achten von Leben und bemüht sich deshalb auch das Ithorianische Gesetzt des Lebens zu befolgen. Manchmal reagiert sie noch zurückhaltender als es angebracht wäre, dies geht vermutlich auf etwas fehlendes Selbstvertrauen aus der Padawanzeit zurück, sie bemüht sich jedoch, dass dies so selten wie nur möglich oder am besten gar nicht mehr vorkommt. Ihr Verhalten zu ihr Bekannten aber auch zu Plfanzen lässt sich auch mit Fürsorglich beschreiben. Dennoch kann sie, wenn sie sich etwas verschrieben hat auch als kämpferisch und diszipliniert beschrieben werden. Teilweise scheint sie auch mehr Schmerz ertragen zu können als andere. zum Meditieren ist sie meist in der Nähe von Lebewesen, genauer genommen meist Pflanzen. Sie ist Rot-Grün-Blind lässt sich dies jedoch nach Möglichkeit nicht anmerken. Es kommt nicht selten vor, dass sie Fachbegriffe verwendet oder die Brücke zu Ökologischen Problemen baut um alltägliche Dinge zu beschreiben.


    Auswahl an Fähigkeiten

    • Schwertform VI (Niman) auf gutem Niveau
    • Schwertform IV (Ataru) durchschnittlich, bis unterer Durchschnitt
    • Sehr viel Wissen überBiologie, besonders Ökologie (Ausrichtung lässt sich wohl als Xenoökologin beschreiben)
    • gute Botanik Kenntnisse
    • Überleben in der Wildnis
    • Erste Hilfe und Wissen über einige Heilpflanzen und deren Anwendung
    • Sehr gute Anwendung von Consitor Sato
    • Wissen über Gizkas
    • Machtschub, Machtziehen, Machtsprung, Machtheben, sowie die Grundlegende(wahrnehmungs)Fähigkeiten auf einem guten Niveau
    • Defensive Machfähigkeiten ( Gedankenschutz, Machtschild, Tutaminis) auf einem guten Niveau
    • Pilotenschein für kleinere Shuttles (eher unterer Durchschnitt)
    • rudimentäre Kenntnisse in der Hydrogeologie


    Biografie

    Biografie

    Kari wurde im Jahre 8 VVC geboren und als erstgeborene Tochter von zwei Gaststättenbesitzern sollte sie eben diese übernehmen. Doch wurde sie im Jahre 5VVC von Jedi Ritter Koldash Takema entdeckt (NSC) welcher sie auf ein Praxeumschiff brachte. Dort begann ihre Ausbildung zum Jedi. Früh viel auf, dass sie ein großes Interesse für die Tierwelt der Galaxis hegte doch auch Pflanzen schienen ihr Interesse gewonnen zu haben. So kam es, dass sie das Interesse des Ithorianischen Jedi Ritters Droord Cherkell(NSC) weckte welcher sie dann im Jahre 2 NVC zu seinem Padawan erwählte. Dieser förderte ihren Wissendurst und befriedigte diesen teilweise. Zusammen verbrachten sie viel Zeit Auf Taris und studierten dort Flora und Fauna des Planeten.
    Kari war immer fasziniert von der Artenvielfalt trotz der nicht grad freundlichen Bedingungen. Am meisten in Erinnerung ist ihr die Begegnung mit einem einsamen Ferrazid Hund geblieben welcher sie ansprang und aufgrund seines Gewichtes umwarf, vermutlich weil sein Revier verletzt wurde. Sie brach sie dabei einige Rippen und hatte tiefe Schnittwunden der Krallen am Rücken. Nur durch den Einsatz von Meister Cherkells Fähigkeiten des Bestien Beschwichtigens konnte der Hund beruhigt werden und ließ von ihr ab. In der Folgezeit beschäftigte sie sich mit dieser Fertigkeit und konnte dort mehr Erfolge erzielen. Leider war sie nie allzu begabt mit dem Lichtschwert weshalb sie sich nur mit Niman beschäftigte. Ihr Talent lag eher in der Macht und Natur Verbundenheit, so begann sie mit dem lernen von Consitor Sato. Ebenfalls entdeckte sie auf Taris, durch das Trainieren des Bestientricks, dass sie mit Tieren auf eine gewisse Weise kommunizieren konnte. Ihr Meister erklärte sich dies aufgrund ihrer Liebe zur Natur. Sie lernte diese Gabe zu nutzen stellte aber fest, dass es nicht bei jedem Tier funktionierte.
    In den darauffolgenden Jahren (zwischen 12NVC und 15 NVC) war sie recht kontinuierlich immer abwechselnd auf Tython und Taris So half sie auf Taris bei der Erschließung von Grudwasserquellen und Möglichkeiten diese zu filtern. Sie war von der Flora und Fauna beider Planeten gleichermaßen beeindruckt. Auf Taris traf sie das erste mal auf Gizkas und war sofort von deren Anpassung an die jeweiligen Umstände erstaunt. Auch konnten Ihr Meister und sie viele Erkenntnisse über das neue Ökosystem von Taris sammeln und Neuerungen der Flora und Faune dokumentieren. Ihre Ritterprüfung verlief ohne Zwischenfälle und sie Bestand alle Prüfungen (Als Prüfung des Fleisches galt die Begegnung mit dem Ferrazid Hund), lediglich ihre manchmal vorhandene Zurückhaltung wurde angemahnt, trotzdem sah der Rat keine weiteren Bedenken und sie wurde mit 23, im Jahre 15NVC Ritterin.
    Ihre erste Mission, im selben Jahr, führte sie nach Generis, sie sollte die Anpassungsfähigkeit der Gizkas dort beobachten sowie neue Erkenntnisse Über das Ökosystem von Generis sammeln und auch hier war sie zuallererst überwältigt von der Vielfalt der Natur. Sie wusste zwar, dass sie von dort stammt, erinnert sich aber praktisch an ihre Zeit dort nicht zurück. So führte sie über mehrere Monate die Beobachtung der Gizkas durch ehe sie eine Erschütterung der Macht spürte (vermutlich durch die Angriffe des ewigen Imperiums) und ihr war es nicht mehr möglich den Tempel zu erreichen. Also entschloss sie sich die Forschung gewissenhaft abzuschließen ehe sie sich auf den Weg machte weitere Jedi zu finden. Auf [Zensiert] hat hat sie begonnen mehr für ihren Schwertkampf zu tun und beschäftigt sich mit den Grundzügen des Ataru. Auch trainiert sie ihre Fähigkeiten des Consitor Sato vermehrt. Gleichzeitig hilft sie bei dem Erkunden des dortigen Ökosystem. Auf Bitten von Meisterin Eryada, unterstütze sie einige Jedi auf Tatooine um eine autarke Nahrungsversorgung mehr oder weniger zu gewährleisten. Inzwischen ist sie auf Teya IV in dem dortigen Praxeum und unterstütz die Ausbildung der Anwärter sowohl in Biologie als auch in den grundlegenden Machtfähigkeiten. Gleichzeitig widmet sie sich in der Restzeit dem Ökosystem der Wälder von Teya IV.


    910 mal gelesen