Zej'yera Antares

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aktuelles:
    - hält sich auf Corbos verborgen
    - unterhält noch immer ihre Firma auf Nar Shaddaa
    - ist im Auftrag ihrer Familie unterwegs
    Erscheinungsbild

    Zej'yera ist eine zierliche, etwa 1,70 m große Reinblüterin. Über den Augen befinden sich zwei waagrechte Knochenauswüchse, die sich leicht nach hinten biegen. Dem Kiefer folgend befinden zwei weitere kleine und schmale Knochenmale, die wie eine Art Rahmen um ihr Gesicht bilden. Eine aus der Kindheit sichtbare Narbe befindet sich unter dem linken Auge, bei dem sich Zej'yera nicht die Mühe macht sie irgendwie zu verbergen.
    Medizinische Untersuchungen führen immer wieder zu einem erschreckenden Bild, was die junge Reinblüterin betrifft. Es mag zwar in der Sithwelt nicht unüblich sein, dass man es mit einer Peitsche oder ähnlichen Mitteln zu tun bekommt, jedoch ist ihr Oberkörper mit sehr starken Peitschen-Narben übersäht und gezeichnet. Es wirkt an manchen Stellen wie verbrannte Haut durch die dort entstandene Wulst. Die Narben sind ihrer Zeitrechnung nach sehr alt, worauf sich schließen lässt, dass diese in frühester Kindheit entstanden. Am rechten Arm, mittig des Oberarms und letztes Drittel des Unterarms, sind feine Schnitte zu erkennen und eine hell-rötliche Hautfärbung. An dieser Stelle unterlief Zej'yera ein kleines Missgeschick, als sie sich fast mit einem Lichtschwert den Arm abtrennte.
    Die noch junge Sith ist eitel und daher immer wieder recht unzufrieden mit ihrem Äußeren, weswegen sie sich sehr oft neue Kleidung besorgt oder auch die Haare und Kosmetik ändert. Dabei bevorzugt sie meist einfache Frisuren, die jedoch von der Art sehr voneinander abdriften. Mal sind es viele Strähnen über den gesamten Kopf verteilt, dann wieder Pferdeschwanz mit Ponny, der ihre Auge linkes Auge halb verdeckt, oder aber sie macht sich selbst eine elegante Hochsteck-Frisur. In Sachen Kosmetik ist sie schwankend. Nach Beendigung der Akademie trug sie monatelang einen orangen Lidschatten, der ihre Auge auf seltsame Art und Weise bösartig hervorhob. Dies änderte sie allerdings nach den ersten Monaten wieder zu einer recht nüchternen Bemalung der Lippen in sanftem blau, welches aufgrund ihrer dunklen Lippen kaum auffiel. Seit Neuestem verwendet sie stärker kosmetische Artikel, nicht übertrieben. Ein dunkelblauer Lidschatten sowie im gleichen Farbton Lippen-Farbstoff zieren zur Zeit ihr Gesicht, was sie, zu ihrer eigenen Befriedigung, älter und reifer wirken lässt. Wie auch die Frisuren und Kleidung wechselt sie auch oft den rassentypischen Goldschmuck. Je nachdem wie ihre Kleidungs- und Frisurwahl ausfällt, fällt auch dementsprechend die Schmuckwahl aus. Zu meist trug sie ein Stirn-Reif mit einem marineblauen Kristall im Zentrum. Der Kristall wurde von der jungen Sith als eine Art Verwirrungsmittel eingebaut, da dieser Kristall sanft glühend pulsierte und die Gesprächspartner oft massiv ablenkte. Dies änderte sich nach einer harten Belehrung über dieses irritierende Schmuckstück. Nüchtern gehaltene Ohrringe, Nasen-Piercing und vier Halsreifen schmücken den Kopf der jungen Sith seit kurzer Zeit, doch ob das noch lange so bleibt?
    Bei der Kleidungswahl verhält es sich ähnlich. Von Runen-verzierten und rituellen Roben über einfache Trainingsanzüge bis hin zu massiven Kampfpanzern kann man in ihrem Kleiderschrank alles finden. Meist jedoch sieht man sie in weiten und dunklen Roben, mal mit, mal ohne Maske. Dies hängt von ihrer Laune ab. Bei genauerer Betrachtung ihrer Kleidung kann dem einen oder anderen Auffallen, dass sie ein leichtes und bewegliches Exo-Skelett am Körper trägt. Hier und da sind Segmete des Exo-Skeletts über ihrer Kleidung zu sehen. Nur einige Leuten teilt sie mit, warum sie dieses trägt, doch wer gezielt nachfragt, kann erfahren, dass es mit einem Unfall an ihrem rechten Ellebogen zu tun hat und sie weiteren Verletzungen dadurch vorbeugen möchte. Wie das allerdings funktionieren soll, verrät sie nicht. Niemandem.
    Verhalten
    Zej'yera's erste Verhaltensphase erstreckte sich seit ihrer Kindheit bis noch weit über die Sith-Akademie hinaus. Diese war geprägt von Unterdrückung und Verachtung durch ihre Familie. Ihr Verhalten war aufgrund dessen eher kindlich, ängstlich und zurückhaltend. Sie stotterte auch oft in Gegenwart von Autoritätspersonen und sprach nur selten die Kernthematik an. In Gruppengesprächen, Gesprächen in denen höherrangige Personen oder auch Verwandte von Höherrangigen dabei waren, verhielt sie sich still und antwortete nur knapp auf Fragen, die an sie selbst gerichtet wurden. Hin und wieder, eher selten, waren einige Ausbrüche bei ihr zu erkennen, wenn sie beispielsweise wütend oder anderweitig stark emotional belastet war. Da schaffte sie es auch den Rang anderer zu vergessen und redete so wie ihr der Mund gewachsen war, was in den meisten Fällen zu einer Strafe führte.
    Die zweite Verhaltensphase begann während oder nach ihrer Reise zur persönlichen Findung. Zej'yera kam fortan besser aus sich heraus und konnte besser offen sprechen. Anliegen konnten ebenso besser vorgetragen werden und Konversationen gestalteten sich fortan sachlich, konstruktiv und anregend. Sie ließ sich nicht mehr so leicht provozieren oder einschüchtern; es gab auch hier wieder Ausnahmen. Große und ausgeprägte Persönlichkeiten schüchterten sie immer noch ein, doch zeigte sie den Mut auch mit diesen offen zu sprechen. Sie behielt auch in brenzligen und heiklen Situationen einen kühlen Kopf, diplomatisches Geschick und taktische Übersicht. Womit sie nach wie vor ein Problem hat, ist, wenn ihr jemand ins Wort fällt, ihr die Worte aus dem Mund nimmt oder sie nicht ernst nimmt. Das baut in ihr nach wie vor Aggressionen und Wut auf, macht sie auch oft blind für die Situation. Wenig Eingeweihte in eine wichtige Information, sehen immer mehr die starke Ähnlichkeit Zej'yera zu ihrer Mutter. Sei es im Verhalten oder sonst wo. Man meint, sie komme immer mehr nach ihr.


    Vergangenheit

    Die Sith wurde im Jahr 8 VVC vermeintlich auf dem Planeten der Sith Krayiss geboren. Jedenfalls nach offiziellen Meldungen wurde sie das. In Wahrheit wurde sie von ihrer offiziell unbekannten Mutter an einem ebenso unbekannten Ort zur Welt gebracht. Die Verschwörung in der Familie der Mutter und deren gegenwärtige Situation erforderten rasches handeln. So wurde Zej'yera, die bis dahin vielleicht einige Tage alt war, zu ihrem Vater ins Anwesen nach Krayiss gebracht, der sie von nun an großzog.
    Entgegen aller Tatsachen, dass ihre Eltern beide mächtige Machtanwender waren, zeigte Zej'yera nach der Trennung von ihrer Mutter keine Anzeichen für Machtempfänglichkeit. Und so wurde sie vom Vater als Schande angesehen, der sie jedoch nicht tötete sondern von den Dienern des Hauses Kharak'tun großziehen. Obwohl sie nichts dafür konnte, wurde sie von ihrem Vater immer wieder dafür bestraft. Die Peitschen-Narben sieht man noch heute auf ihrem Körper. Wo andere Kinder elitär auf die Akademie vorbereitet werden, musste Zej'yera in Lumpen bekleidet das Anwesen der Familie putzen und in Schuss halten. Die Familie bedienen und bewirten. Sie kannte nichts anderes, darum machte es ihr nichts aus. Ihr Bruder Kel'leth war trotz ihrer Schande der einzige, mit Ausnahme der anderen Diener, der sie wie ein wertvolles Lebewesen behandelte. Er brachte ihr Reste vom Essen, aß selbst oft sehr wenig, damit er seiner kleinen Schwester mehr zum Essen bringen konnte. Wenn sie weinte, war er da, auch wenn sie etwas auf der Seele hatte. So wurde er sehr schnell zu Zej'yera's wichtigster Person im Leben, bis er eines Tages von eigenen Vater umgebracht wurde. Der Schmerz über den Verlust ihres Ankers, brachte die junge Sith so in Rage, dass die Macht doch aus ihr hervorbrach und sie den Speisesaal der Kharak'tun's in eine flammende Hölle verwandelte. In ihrer blanken Wut griff sie ihren eigenen Vater an, mit ungezielter und formloser Macht. Schnell war sie niedergeschlagen und nach Korriban verfrachtet worden. Zur ihrer eigenen Sicherheit erzählte Zej'yera dort, sie wäre "Vatis Liebling"...

    Recht schnell entwickelte Zej'yera eine Art Dreiecks-Bündnis mit den Akolythen Vor'lodeta Antares und Miragis. Trainingskämpfe gestalteten trotz des Bündnisses als Rücksichtslos und Hart, bei den Zej'yera auch oft von Vor'lodeta übertrumpft wurde; und somit das nachsehen hatte. Für die drei Sith sollten nach einiger Zeit die Prüfungen anstehen, doch zuvor verletzten sich Vor'lodeta und Zej'yera in einem Trainingskampf. Zej'yera war bereits geschlagen am Boden, doch schlug sie noch einmal zu und erwischte ihre Verbündete schlimm und unvorbereitet. Quasi sofort danach legte die unfaire Gewinnerin ihre Sith Prüfungen ab.
    Während der Zeit an der Akademie, interessierten sich einige Lords und höherrangige für die noch junge Akolythin. Darunter waren Feli'shyâ Antares, Aiden Gait, Darth Sar'dun, Lord Shedox und weitere... Der Sith Aiden Gait reagierte am Schnellsten und verschleppte die nun zum Sith aufgestiegene Zej'yera von Korriban. Sie wurde nach Corbos gebracht und dort unter Aufsehern weiter ausgebildet. Sie gehörte nun dem Triumvirat unter Darth Hssiss, Darth Nepherti Kromkal und Lord Demendor Dakhan an.
    Auf Corbos baute Zej'yera ihr eigenes Lichtschwert, deckte Geheimnisse mit ihren Ausbildern und Mitschülern auf und wurde schließlich zu einer starken und listenreichen Kämpferin mit dem Doppelklingenlichtschwert. Zej'yera erfuhr auch, dass ihre Familie von Jedi im Kampf hingeschlachtet wurden, so trat sie bald ihr Bluterbe an. Ihr wurde das Familienvermögen und der Palast auf Krayiss automatisch vererbt, sie musste es nur noch einfordern und so reiste sie nach Krayiss und entriss ihr Erbe den gierigen Fingern des Schülers ihres Vaters. Während dieser Zeit veränderte sich auch ihr Verhalten, nicht maßgeblich, aber man konnte feststellen in welche Richtung es gehen sollte.
    Nach internen Machtkämpfen auf Corbos verließ Zej'yera den Planeten um sich weiterzubilden und mehr über sich selbst zu lernen. Sie entdeckte die Studien der Sith-Magie, der destruktiven Macht der dunklen Seite, und bekam bald darauf einen Meister, Lord Kzaevas, dem sie noch heute treu ergeben ist.
    Kurz vor dem Einfall der Zakuul strandete sie mit ihrem Meister und zwei Mitschülern auf einem unbekannten Planeten und kam mit diesen erst wieder in den bekannten Raum, als die Zakuul Coruscant und Dromund Kaas vollständig abgeriegelt hatten. Dies nutzte sie um den, von den Zakuul favorisierten, Arenakampf auf Nar Shaddaa zu beleben. Sie gründete die Liandri Corporation, die sich im Vordergrund mit Metallverarbeitung, Waffenersatzteil- und Antriebsystem-Produktion beschäftigte. Im Hintergrund liefen im Untergrund von Nar Shaddaa blutige Arenakämpfe. Das Geschäft boomte und veranlasste die Sith zusätzlich Swoop- und Podracer-Rennen zu sponsoren, sowie weitere Arenen auf anderen Welten zu etablieren.
    Im Jahr 21 NVC ließ sie die Geschäftsräume der Liandri Corporation räumen, zog für einige Monate nach Dromund Kaas um sich um die Schülerin einer Verbündeten Lord zu kümmern. Danach verließ sie die Hauptwelt des Imperiums schon wieder um auf Krayiss ihre Forschungen an der dunklen Seite fortzusetzen. Schützenhilfe und Deckung bekam sie von Lord Shedox.
    Mittlerweile musste Zej'yera ihren Aufenthaltsort wechseln und kehrte nach Corbos zurück. Nach kurzer Zeit an der alten Akademie zog sie in ein verborgenen Komplex ein und führt dort ihre Forschungen fort. Lord Shedox ist mittlerweile verstorben. Umstände sind unklar.

    Fähigkeiten

    • Machtblitz
    • Machtschub
    • Machtexplosion
    • Kugelblitz
    • Machtschlag
    • Machtschild
    • Blitzschild
    • Machttarnung (fähig sich an dunklen Orten zu verstecken, verstärktes Training)
    • Blenden
    • Machtgeschwindigkeit
    • Effektfelder (Todesfeld, Blitzfeld, Gravitationsfelder, etc. - lernt gerade die Grundlagen)

    443 mal gelesen