Avanum Jiros

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Avanum Jiros ist ein imperialer Soldat in der Infanterie, der im Jahre 10 VVC auf Dromund Kaas geboren wurde. Avanum entsprang einer militärischen Familie und schlug nach Abschluss seiner Schulzeit eine Laufbahn bei den imperialen Streitkräften ein. Der gebürtige Kaaser diente ursprünglich der imperialen Militärpolizei auf Dromund Kaas und Balmorra, ehe er zum 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' versetzt wurde und dort in der Funktion eines Infanteristen Dienst leistet. Der imperiale Soldat gehört der menschlichen Spezies an und vertritt eine überzeugt patriotische und linietreue Haltung.
    Imperiale Datenbank

    Militärische Freigabestufe erforderlich!

    Dienstakte: PFC Avanum Jiros





    Personaldaten
    Name: Avanum Jiros
    Spezies: Mensch
    Familienstand: ledig


    Machtbegabt: nein
    Alter: 31
    Geburtsort: Dromund Kaas

    Einheit: 17. Sturmregiment Kaas
    Rang: Private First Class

    Funktion: Infanterist
    Spezialisierung:
    • Sturmgewehr
    • Militärische Sicherheit
    Sprachen: Basic


    Medizinische Daten

    Geschlecht: Männlich
    Größe: 183 cm
    Haarfarbe: Schwarz
    Augenfarbe: Graublau
    Gewicht: 77kg
    Blutgruppe: A+

    Sonstiges: Keine
    Einschätzung: Voll einsatzfähig


    Bisherige Tätigkeiten

    Während PFC Jiros' Dienst in der Militärpolizei von Dromund Kaas gehörten die Aufrechtbewahrung von Recht und Ordnung in Kaas City, sowie dem Aufspühren von wehrkraftzersetzenden Einflüssen zu seinen Hauptaufgaben. Im Vordergrund stand der Kampf gegen entflohene und aufständische Sklaven, dem Aufspühren von Verbrechern und Terroristen, sowie routinemässige Kontrollen und Razzien um die Sicherheit von Kaas City zu gewährleisten. Ab 14 NVC wurde Avanum Jiros den Sturmtruppen des 17. Sturmregiments 'Dromund Kaas' überstellt.


    Dienstliche Bewertung

    Auszeichnungen und Ehreneinträge:
    • Ehrenabzeichen der Infanterie 3.Klasse
      für gezeigte Einsatzbereitschaft, Opferbereitschaft und Heldenmut über das zu erwartende Maß hinaus während des Einsatzes auf Januk 2
    Einschätzungen und Empfehlungen:
    Einsatzbewertung MSG Calvin Blex:
    Für mich die Überraschung des Feldzugs!...im positiven Sinn. Die auffälligen Verhaltensweisen scheinen wie weggewischt. Der PCF trug entscheidend zum Sieg bei. Vorbildlich, gewissenhaft und legte eine große Opferbereitschaft an den Tag. Mindestens ein Lob sollte ausgesprochen werden.

    Einsatzbewertung MSG Lorsa Kreldo:
    PFC Jiros hat sich während den Einsätzen stets als einsatzfähiger und wertvoller Infanterist mit grosser Motivation herausgestellt. Seine bereits vorhandene Kampferfahrung hat sich bewährt und der PFC hat sich während den Einsätzen effizient gegen die republikanischen Rebellen behaupten können. Negativ betrachte ich allerdings die Unvorsicht während dem letzten Kampfeinsatz um den Rebellenbunker, die schliesslich zu einer schweren Verletzung geführt hat.

    Einsatzbewertung SSG Reynold A. Limsharn:
    PFC Jiros verkörpert in seinem Eifer und seinen Fähigkeiten durchaus einen guten imperialen Soldaten. Erteilte Befehle und taktische Anweisungen wurden minutiös umgesetzt auch unter widrigen Umständen. Der PFC ist kompetent mit dem Granatwerfer und auch ansonsten ein guter Schütze. Bedauerlicherweise wurde PFC Jiros beim Sturm auf den Kommandobunker der Rebellen schwer verletzt als er auf meinen Befehl hin mit dem Granatwerfer ein feindliches Anti-Personengeschütz außer Gefecht setzte. Sich dieses Risikos bewußt scheute er sich jedoch nicht den Plan umzusetzen um das letzte Hindernis auf dem Weg in den Bunker hinein aus dem Weg zu räumen.


    Lebenslauf und Einsätze

    Lebenslauf:
    • 10 VVC: Geburt
    • 8 NVC: Grundausbildung im imperialen Militär
    • 9 NVC bis 14 NVC: Tätigkeit in der Militärischen Sicherheit von Kaas City
    • 14 NVC: Versetzung zum 17. Sturmregiment Kaas


    Einsätze:
    Innerhalb der Militärischen Sicherheit:
    • Dromund Kaas
    • Balmorra
    Beim 17. Sturmregiment Kass:
    • Einsatz auf Borleias
    • Einsatz auf Januk 2
    • Schlacht um Dromund Kaas (Angriff des Zakuul Imperium)
    • Einsatz auf Saffar


    ___________________________________________________________________________________


    Geschichte




    Geburt und Jugend auf Dromund Kaas
    10 VVC bis 6 NVC
    Avanum erblickte als zweitgeborenes Kind der Familie Jiros in Kaas City im Jahre 10 VVC das Licht der Welt. Der Kaaser wuchs in einer wohlbehüteten Familie der Mittelschicht auf. Sein Vater Onduro Jiros war ein Offizier der imperialen Marine und während den Kriegszeiten kaum auf Dromund Kaas, um an der Erziehung seiner Kinder teilzuhaben. Indes war seine Mutter Helga Jiros in einem der Militärhospitale von Kaas City tätig und übernahm die Erziehung von Avanum und dessen älterer Schwester. Bereits in jungen Jahren wurde Avanum und seine Schwester nach imperialer Doktrin erzogen, welche dann während der Schulzeit weiter gefestigt wurden. Mit 16 Jahren verpflichtete sich Avanum Jiros zum Dienst in der imperialen Armee und trat die Grundausbildung an.


    Rekrutenschule und Militärpolizei
    7 NVC bis 14 NVC
    Der Kaaser schrieb sich bei seiner Rekrutierung der militärischen Sicherheit ein. Obschon Avanum die Truppengattung damit begründete, in der imperialen Hauptstadt für Sicherheit und Ordnung sorgen zu wollen, war die Abneigung, auf einem weit entfernten und fremden an der Front zu krepieren, der eigentliche Grund für die Berufswahl des Imperialen. In den darauffolgenden Wochen lernte Avanum Jiros ausführlich den militärischen Drill, imperiale Disziplin und das allgemeine Handwerk des Soldaten und wurde auf militärische Sicherheit spezialisiert. Entgegen dem Wunsch seiner Eltern, trat Avanum keine Offizierslaufbahn ein.

    Nach Abschluss der Rekrutenschule diente Avanum Jiros zunächst in Kaas City und machte seine ersten Erfahrungen im Kampf. Hierbei handelte es sich meist um einfache Scharmützel, die gegen entflohene Sklaven und Aufständische geführt wurde. Während
    seinem Dienst am intergalaktischen Raumhafen von Dromund Kaas, festigte sich sein Abneigung gegenüber den einreisenden Alienspezies. In dieser Zeit lernte der Soldat die angehende Ärztin Dalija Torres kennen, mit der er kurzzeitig eine Liaison pflegte, ehe sie sich mit einem imperialen Offizier vermählte und sich die beiden aus den Augen verloren.

    Ab dem Jahre 11 NVC war der ausgebildete Militärpolizist noch weitere drei Jahre auf Balmorra bei den dortigen Garnisionstruppen stationiert. Aufgrund der sich immer mehr zuspitzenden Lage während des Kalten Krieges, entschloss Avanum, seinen Beitrag bei den Sturmtruppen zu leisten und ließ sich ins 17. Sturmregiment Kaas versetzen.


    Das 17. Sturmregiment Kaas
    14 NVC bis 16 NVC
    Im Jahr 14 NVC wurde Avanum Jiros in den Rang eines Private First Class erhoben und dem 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' zugeteilt. Mit einem diensteifrigen und kameradschaftlichen Verhalten, schuf sich der Kaaser rasch eine gute Reputation bei seinen Kameraden und Vorgesetzten. Insbesondere der Sith Lord Kathro fand Gefallen an dem imperialen Eiferer und förderte ihn, was letztlich dazu führte, dass Avanum eine Spezialausbildung bei der Offizierin Lienas van Arden erhielt. Diese Ausbildung untersteht der Geheimhaltung und war bisher in keinen Akten des Soldaten vorzufinden. Die Ausbildung bei van Arden festigte zudem eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Imperialen, welche über das Dienst- und Unterstellungsverhältnis hinausging.

    Lediglich einmal zog er das Missfallen einiger Kameraden und Vorgesetzten auf sich. Während eines geheimen Auftrags der Regimentstruppen, trat die xenophobe Haltung des Soldaten unverhohlen zum Ausdruck. Bei einem Angriff auf Sicherheitskräfte einer republikanischen, zivilen Einrichtung, erschoss der Imperiale gezielt und unauthorisiert drei nichtmenschlichen Zivilisten und erntete damit eine Rüge seiner Vorgesetzten. Erst beim Einsatz um Januk 2 gelang es Avanum wieder, diesen Karriereschandfleck durch aufopferungsvollen und pflichtbewussten Einsatz zu bereinigen, was den imperialen Soldaten beinah das Leben kostete.

    Durch die Reform, die nach Darth Malgus Aufstand eingeleitet wurde, kam Avanum immer mehr in Kontakt mit nichtmenschlichen Soldaten des Imperiums. Dadurch wurde zumindest seine Antipathie gegen uniformierte Alien, die sich im Imperium assimilierten, geschmälert.

    Als die Bedrohung durch das Zakuul Imperium in Erscheinung trat, erhielt Avanum Jiros die Schreckensnachricht vom Fall seines Vaters. Der Angriff des Ewigen Imperiums war dadurch zu einem persönlichen Schicksalsschlag für den jungen Soldaten geworden. Ein Umstand, der den Rachedurst des Imperialen entfachte. Einen Tag später griff die ewige Flotte Dromund Kaas an. Obschon sich die Soldaten des Sturmregiment Kaas' heldenhaft wehrten, konnten sie der Übermacht von Zakuul nichts entgegensetzen. Die Schlacht endete mit einer Blockade der imperialen Hauptwelt und eine Fehlfunktion der Arch of Tears - dem Kreuzer von Avanums Kampfverband - schoss die imperialen Truppen weit in den unerforschten Weltraum.


    Verschollen im Unversum
    17 NVC bis 21 NVC
    Folgt...

    760 mal gelesen