Remun

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OOC-Hinweis: Diese Informationen sind rein die Informationen, die man eben mit Kontakten zum Geheimdienst in Erfahrung bringen kann. Es ist also nur eine grobe Zusammenfassung. Tiefgreifendere Informationen, wie zum Beispiel die komplette Hintergrundgeschichte, habe ich absichtlich nicht reingeschrieben um Spielern die Möglichkeit zu geben dies IC selbst in Erfahrung zu bringen. Und da Remun nicht wirklich gern etwas von sich Preis gibt, widerstrebt es mir das einfach so OOC einsehbar zu machen.
    IC:
    Die folgenden Informationen sind unvollständig und als ungenau zu betrachten, da sie aus Aussagen und Datenfragmenten bestehen, die ich selbst zusammenfügen konnte. Ich bin mir durchaus bewusst, dass dieser Mangel an Informationen mehr als beklagenswert ist, doch die derzeitigen Umstände und das weiterführen des Krieges, erlauben es mir nicht viel Zeit in diesen Fall zu investieren.

    Gez.: Wächter 47
    Beginn des Eintrags.



    Aufnahme einer Sprachnachricht an ehemalige Vorgesetzte



    Name: Remun
    Alter:33
    Geschlecht: männlich
    Rasse: Mensch
    besondere Merkmale:

    Tättoowierung auf der rechten Gesichtshhälfte

    Starker Machtnutzer

    Bekannte Fähigkeiten:
    Fokus auf Schwertkampf in Kombination mit Dun Möch

    Beherrschung von Shii-Cho, Djem So und Jar'kai

    Charakterliche Auffälligkeiten:

    -Stolz
    -Paranoia

    Rang: Sith-Krieger
    Alter bei erfolgreichem Abschluss der Prüfungen: 20

    Herkunft: Balmorra
    jetziger Wohnort: unbekannt
    Familie: Unbekannt
    Hintergrund:
    Entdeckung als machtsensitiver versklavter Balmorraner bei einem Vorfall in einer Droidenfabrik
    12 VVC: Geburt
    12VVC–4NVC: Leben auf Balmorra
    4 NVC: Ausbildung auf Korriban
    8 NVC: Abschluss der Ausbildung zum Sithkrieger
    8-14 NVC: Im Dienst von Lord Devonshire als Abgesandter und Jäger
    14 NVC: Verlegung nach Jaguada
    (Ab hier handelt es sich um im Rp bespielte Ereignisse)
    15 NVC:
    Ankunft auf Alderaan um die Botschafter des Hauses Thul in den Verhandlungen um die Kriegsbemühungen gegen einen abtrünnigen Sith-Lord namens Darth Aroval zu beschützen. Es stellte sich heraus, dass Sith Remun ein Verräter war und unter Aroval, einem vermuteten Anhänger des Revaniter-Kultes, Attentate im Namen seines Meisters ausführte. Ebenso manipulierte er die Bemühungen von Arovals Feinden ihn zu vernichten. Remuns Verrat wurde in der letzten Schlacht gegen Aroval offenbart. Man hielt ihn für den geheimen Schüler des Sithlords und jagte ihn.
    Anschließende Flucht nach Nar Shaddaa.

    Nach weiterem Auftauchen von Jägern, die Monate später auf seine Spur gekommen waren, wurde Remun zur Flucht gezwunken.Abgefangen von einem imperialen Schiff der Terminusklasse im Orbit über Tatooine, schaffte Remun es sich mithilfe der Crew zu befreien, die er angeheuert hatte um ihn fort zu schmuggeln. Die Daten zu den Gehilfen des Verräters sind noch immer beschädigt und befinden sich im Prozess der Aufarbeitung. Aus seiner Gefangenschaft entkommen, gelang es dem Verräter seine Verfolger auszuschalten. Folgende Bilder konnten von einer Sonde gemacht werden kurz vor ihrer Zerstörung, welche die Vernichtung imperialer Soldaten eindeutig beweisen.



    Die Bilder zeigen die Leiche von Captain Jeran Devon, sowie den Verräter selbst in Kampfhandlungen.
    Es war uns möglich aus dem beschädigten Helm eine Aufnahme eines gesicherten Com-Kanals des Trupp´s Delta 3849 wieder herzustellen, welches direkt nach dem Ausbruch, auf den Fersen des Verräters war. Zu hören ist eine Übertragung zwischen Captain Devon und PFC Strikes. Abspielen der Aufnahme:

    Wir nahmen an, dass er sich wohl für lange Zeit auf Tatooine verstecken würde.
    Doch diese Annahme war ein Fehler, da eine Ergreifung des Verräters auf Nar Shaddaa erfolgte. Scheinbar ein Versuch die Kopfgeldjäger in die Irre zu führen.
    Remun war mittlerweile an den Auftraggeber der Kopfgeldjäger, Haus Thul, auf Alderaan übergeben worden. Das Sith-Imperium gestattete dem Haus den Verurteilten vor ein alderaanisches Gericht zu bringen um das vertrauen der alderaanischen Bevölkerung zu gewinnen. In den folgenden Verhandlungen geht man davon aus, dass Jedi den Verlauf beeinflusst haben, um den Verräter selbst zu verwahren und um Hinweise auf mögliche Artefakte zu bekommen, die der abtrünnige Aroval erschaffen haben soll. Remun wurde nach Tython überführt. (Nachzulesen in Abrechnung.)
    Nach dem Angriff des ewigen Imperiums auf Tython, ist nicht klar ob der Verräter überlebt hat.
    Ende des Eintrags.


    Neuer Eintrag:

    Mutmaßliches Subjekt auf Nar Shaddaa gesichtet und als Remun, Verräter am Sith-Imperium und Anhänger des Revaniterkultes identifiziert. Unsere Spione konnten bisher keine weiteren Sichtungen melden. Es wird in Betracht gezogen, dass der Verräter den Mond verlassen haben könnte. Weitere Ermittlungen sind im Prozess.

    Aktualisierung 31.03.22 NVC :
    Kontakt zum Sith-Attentäter verloren.

    Gez.: Wächter 47



    1.053 mal gelesen