Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 803.

  • Joar, das ist einer der vielen anderen Anlässe die ich erwähnte. Aber erst Saresh erklärt offiziell von Seiten der Republik den Krieg. Saresh ist erst am Ende von Kapitel 3 im Amt. Plan Null ist insofern nur ein Erfolg, da dieser Saresh den Weg geebnet hat. Die ja auf Taris auch noch ihren Mann verloren hat und zur verbitterten Imperiumshasserin wurde.

  • Also ich denke, dass man einen Studiengang über "Logistik und Produktion" durchaus mit Mitteln der Planwirtschaft kombinieren könnte, dazu kommen natürlich auch Faktoren wie: - Sklavenarbeit: "Wieviele Sklaven brauche ich für meine Produktion?", "Wieviele müssen ersetzt werden?" und ideologisch sinnvoll: "Wieso ist es besser Sklaven arbeiten zu lassen?" - Logistik: "Woher weiss ich, was genau wo gebraucht wird?" und "Wie organisiere ich einen Konvoy für den Warentransport?" - Militärisch: "Wievi…

  • Einspruch: Der offizielle Kriegszustand kam erst nachdem Corellia die Seite gewechselt hat, also irgendwo in den letzten Minuten von Kapitel 3 des Kopfgeldjägers Der Plan von Darth Tormen ist einer von vielen Plänen den Krieg anzufachen und noch vor offiziellem Kriegsausbruch. Natürlich gab es auch noch andere Pläne. Also irgendwie erscheint es mir wenig glaubhaft, dass es weniger wichtig sein soll, was mit dem Staatoberhaupt eines kurz darauf offiziell kriegsführenden Staates passiert ist, als …

  • Stimmt, es ist genauso unwichtig, wie ob die Allianz nun nur gut oder böse ist weil sie existiert oder gut oder böse ist weil sie hart durchgreift. Für das RP macht es keinen Unterschied. In den Momenten wo der Unterschied wichtig wird, wäre früher aber auch der Unterschied wichtig gewesen, wer nun den Kanzler an der Spitze der Republik ermordet hat oder eben nicht.

  • Der Unterschied "Janarus wurde ermordet (vermutlich durch Handlanger des Imperiums)!" oder "Janarus trat zurück (und kümmert sich nur noch um sein Privatleben)!" ist aber ein ziemlich wichtiger Unterschied, wenn man bedenkt, dass die Republik mit dem Amtswechsel in einen Krieg zog.

  • Also Malycus hat da meine Ansicht ziemlich gut zusammengefasst. Dass sich Militär und Bildung ausschließen, kann ich auch in unserer realen Welt nicht bestätigen. Auch die Bundeswehr betreibt 2 Universitäten in Deutschland. Der größte Unterschied ist, dass es da keine "Ferien" gibt, da die Ferienzeit für ein drittes "Semester" genutzt wird, weswegen die "Semester" dann auch Trimester heißen. Studenten haben dort militärische Ränge und werden mit bestandenem Abschluss auch befördert. Gerade in ei…

  • Stimmt, Jadus wäre neben Janarus, noch eine prominente Person, über die es keine einheitliche Informationen gibt.

  • DK-Strongholds für offenes RP

    Medilla - - Belebtes Dromund Kaas

    Beitrag

    Also ich finde es Grundsätzlich gut, dass man sich Gedanken um ein Hotel macht. Ich denke völlig falsch liegt Malycus auch nicht, aber man kann sich durchaus überlegen wie ein Hotel in den Hintergrund passt. Ich denke schon, dass fremde Diplomaten, vielleicht sogar Sith von anderen Welten oder Soldaten oberhalb des Mannschaftsdienstgrades, die kurzzeitig eine Unterkunft benötigen, zu den Gästen gehören können. Btw: Ich war die letzten zwei Wochen auch auf Geschäftsreise in Köln und war auch erst…

  • Also beim Thema "Universität" bekomme ich im Zusammenhang mit Kaas City eher Zahnschmerzen, weil das meiner Meinung nach eher eine militärische Angelegenheit wäre. Da könnte ich mir auch konkret auch vorstellen, dass man Themen wie "Wirtschaftslehre" unter dem Begriff Logistik, "Wissenschaften" als Waffenforschung und "Mediengestaltung" unter Öffentlichkeitsarbeit (Outreach Bureau) bietet,

  • Wir haben doch bisher auch keine einheitliche Ebene 1 gehabt. Natürlich ist das für Spieler von Allianzcharakteren mit der Problemlosigkeit völlig anders, wenn also jetzt zwei Gruppen Allianzcharaktere spielen, die eine, die Hilfslieferungen macht und eine Andere die Nichtallianzler zur Unterwerfung zwingt und beide aufeinandertreffen gibt es ein Problem, ja. Weniger für die Nichtallianzler, eher für die interne Logik des Allianz-RP. Letztlich müssten dass die Gruppen der Allianzspieler entschei…

  • [Diskussion]Outlander

    Medilla - - Projekt: Timeline

    Beitrag

    Warum muss der Fremdling im RP den Hintergrund einer bestimmten Klasse haben? Kann er nicht auch eine Person sein, die aus keiner der 8 Klassenstories hervorgegangen ist? Wenn man auf diese Angaben verzichtet, dann könnte jeder die Allianz so sehen, wie er will, müsste aber allen anderen auch Freiräume einräumen und zumindest OOC anerkennen, dass es offen ist wer nun Recht hat mit der Meinung über den Allianzanführer. Für Nirovan ist der Anführer dann das Beispiel, dem er folgt. Für einen Allian…

  • Zitat von Graue Eminenz: „Hallo. Zitat von Medilla: „Zeige mir den Rep-Char, der zugibt, dass die Republik den Krieg angefangen hat, indem republikanische Truppen versucht haben Corellia zurückzuerobern, nachdem Corellia die Seite gewechselt hatte. “ Es hat zwar eigentlich nichts mit dem Thema zu tun, aber nur für das Protokoll.Der Krieg beginnt durch den Imperialen Angriff auf Taris, sogenannter Plan Null. Details werden in den Sith-Krieger Geschichte erläutert. Späte Grüße éminence grise “ Das…

  • Das ändert aber nichts davon, dass es am Besten wäre, man legt sich gar nicht fest, sondern lässt beide Möglichkeiten offen. Wenn wir früher damit leben konnten nicht zu wissen, was mit dem Obersten Kanzler geworden ist oder niemand so richtig weiß, wer den Krieg nun angefangen hat. Ich kann mir jedenfalls sehr gut vorstellen, dass man von dem Eroberer Zakuuls, egal wie man es nun nennen will, nicht alles sofort glauben will, wenn man gerade davor von Zakuul angegriffen wurde. Wer weiss, viellei…

  • Auch die Wahrheit kann für eine Lüge gehalten werden, wie auch Lügen für eine Wahrheit.

  • Zeige mir den Rep-Char, der zugibt, dass die Republik den Krieg angefangen hat, indem republikanische Truppen versucht haben Corellia zurückzuerobern, nachdem Corellia die Seite gewechselt hatte. Wenn es in der Republik klappt die Fakten zu Verdrehen und es als Imperiale Invasion zu verkaufen, was kann dann wohl in einem gleichgeschalteten System wie dem Imperium möglich sein? Was der Char nicht weiß, kann er auch nicht zugeben. Weiteres Beispiel, dass es bisher auch klappte: Was ist denn mit de…

  • Das ist doch gerade der Punkt, in dem man wunderbar den Charstandpunkt vertreten kann. Da hilft ein Blick nach Nordkorea: "Hilfsgüter? Nichts als Lügen! Wir haben doch von Zakuul nichts bekommen! Die einzigen die uns geholfen hat war die Republik/Kaiserin Acina!! Wenn die uns etwas geholfen haben, dann doch nur weil sie uns fürchten/sich verstellen!" Der Befürworter kann also pro Allianz sein, der Kritiker dagegen. Siehst du, im Kalten Krieg klappte es auch so, du schreibst den Rep-Standpunkt vo…

  • Zitat von Taina Fox: „Es gibt aber ja auch Gilden und Chars, die sich der Allianz angeschlossen oder kooperiert haben - für die ist es durchaus wichtig zu wissen, ob der Allianzcommander (wer auch immer das ist) sich nun als Herrscher einer eigenen Fraktion sieht und so auftritt oder ob er offiziell als Friedenshüter agieren will. Ich persönlich würde die light-side Option bevorzugen. “ Da hast du Recht, aber das war einer meiner Gründe, warum für mich nie in Frage kam, einen Char auf die Allian…

  • Das schon, nur kann es von verschiedenen Chars auch verschieden aufgenommen werden und auch verschieden weiter verbreitet werden. Ein Spielerchar kann auch eine "Friedenshüter der Galaxis"-Nachricht als Aggression und Lüge betrachten, da für ihn alles beim Alten bleibt. Man muss nichtmal wissen wer da eigentlich in Zakuul nun herrscht, die Republik und das Imperium haben eigene Probleme. Wenn man sich nur auf eine Schiene der offiziellen Story beschränken kann, hat man irgendwas falsch gemacht. …

  • Ich denke auch, dass es völlig unerheblich ist, ob das Ende nun Dunkel oder Hell ist, ob der eine oder andere VIP überlebt. Der einfache Spielerchar wird sich doch eh nicht über die tatsächlichen Zusammenhänge informieren können. Der Republikaner wird auf eine der vielen Stimmen in der freien Presse hören müssen, die evtl. ihm sagt, dass die Allianz nun sein Freund, sein eigentlicher Feind oder nur irgend so ein Haufen Barbaren ohne wahre Zivilisation ist, da keine Republik. Der Imperiale weiss …

  • KoteT Feedback - Story und Spoiler

    Medilla - - SWTOR Diskussionen

    Beitrag

    Ich bin heute auch durchgekommen, ich finde es vor allem gut, dass sich BW mal wieder neue Spielelemente hat einfallen lassen. Davon kann gern mehr kommen. Vielleicht wird auch irgendwann doch nochmal Raumkampf lückenlos in die Story integriert. Zur Story: Ich finde es gut, dass sie einen richtigen Abschluss gemacht haben, weit besser als frühere Addons oder die Hauptstory wo gefühlsweise völlig überraschend / zusammenhanglos plötzlich Malgus rebellierte und man nur durch externe Quellen mehr da…