Handelsbeziehungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Handelsbeziehungen

      Grüß Euch zusammen,
      mich würde mal interessieren, ob es - und in welchem Ausmass - es ausgespielte Handelsketten im RP gibt, also vom Produzenten - Fabrik, Bauernhof, Zuchtbetrieb, Weingut, usw. über Transportunternehmer bis zu Läden (z.B. Skyline) und Cantinas usw.
      Oder von meinem RP-Standpunkt so als Beispiel gefragt - will sich jemand "Lieferant der Nexusraum-Cantina Dromund Kaas" nennen oder was in meiner Tatooine-Droidenfabrik herstellen, das dann auch verschifft wird?
      Produziert jemand in Ossus-Deko Feenfrüchte^^ oder Muja, Salat oder was weiß ich und würde das verkaufen wollen?
      Sammelt Schrott und noch brauchbares von Raumschlachten oder Absturz-Planeten wie Hoth oder Rishi ein oder klaut Waffen und verscherbelt die?

      Ich denke, so was könnte ein gewisses Basis-RP zwischen RP-Gruppen herstellen, die sonst so gut wie keinen Kontakt haben, worauf sich wie ich hoffe teilweise auch mehr ergeben kann ...
      Zumindest könnte man dann ein wenig konkreter seinen Geldfluß ^^ IC ausspielen mit so was im Hintergrund.

      Grüße
      Eeonwe
    • Nun, unser Weingut hat gleich nachdem Beginn paar Lokale aufgesucht, meist nur Gespräche gehabt, Lieferungen gingen meistens von uns aus, nach einer Pause muss ich nun auch einiges nachholen.
      Aber nicht alle Bars etc. kümmern sich recht darum, daher ist es in dem Bereich meist eher ne ooc Sache, sprich die meisten denken sich Lieferanten aus.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)
    • Ich hab schon mal überlegt mit meinem Charakter einen Transportpiloten bespiele von KDY oder Balmorra Arms Corp.
      Ich habe aber auch eine RP Festung auf der Lebensmittelproduziert werden, die man verkaufen kann.
      <<471. Sondereinheit - Raptor-Trupp>>
    • Auf Belkadan wird ja Treibstoff in sehr großem Maße (Es ist ja gerade eine extreme Knappheit daran) und auch Kampfdroiden, nebst Militärmaterial produziert für jeden (Imperialen) Interressenten...darum schreibe ich ja auch immer die entsprechenden RP Anbindungsmöglichkeiten, sonst würden sicherlich auch (vertrauenswürdige) Transporteure gehen die das z.B. nach Dromund Kaas transportieren. Inzwischen suchen wir ja auch händeringend nach irgendwelchen Sklavenhändlern die an uns verkaufen und vielleicht verkaufen sich ja auch unsere frittierten Lekku woanders :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arydine ()

    • Da wir ja auch mit bösen Namedropping erwähnt wurden, also wirklich, schreib ich auch mal kurz dazu, wie es bei uns im Skyline läuft.^^

      Ein zwei Lieferanten haben wir auch, aber das meiste wurde da im off besprochen oder ganz kurz ic ausgespielt. Der Rest bleibt meistens im Off. Bisher kamen noch keine wirklich ausgespielten Lieferungen an, aber ich bin mal ehrlich, das finde ich auch nicht schlimm, auch weil man so etwas freier ist, ohne natürlich total abgedreht/unrealistisch zu sein mit den Waren, die man anbieten kann. HIn und wieder sagen unsere Händler auch, dass etwas nicht da ist oder unmöglich ist.
      Natürlich wäre es allgemein schöner, wenn eine Bestellung aufgegeben und dann alles weitere ausgespielt wird. Ich geb da mal ein Beispiel: Jemand möchte einen speziellen Blaster im Waffenladen haben mit Mods usw. Natürlich hat der Laden nicht alles vorrätig da, das wäre zu viel und muss es eben bestellen. Toll wäre natürlich, wenn es einen ausgespielten Waffenhersteller gibt und man den kontaktiert und abspricht. Das ist besonders gut, weil dann das leidige Thema Preise etwas entschlackt wird. Hersteller verlangt Summe x, nun kann Verkäufer Summe y verlangen, damit es passt.
      Aaaaaaber ich finde das RP wäre viel zu kurz oder wenig, als dass es sich lohnt. Bestellung wird aufgeben, im Off wird sie fertiggestellt und vielleicht kann man noch die Lieferung an den Waffenladen ausspielen, aber das wäre auch nur kurz und knapp. Will sagen, wäre ich Hersteller/Produzent etc würde mir das RP jeweils zu, nicht unbedingt eintönig, aber auf Dauer einfach sein und wohl auch zu kurz, sodass ich finde, dass man sowas gerne im Off belassen kann. Es sollte dabei logischerweise nicht binnen drei Stunden fertig sein, sondern passen, aber das ist ja klar.

      Transporte sind noch etwas anderes. Da kann auf dem Weg viel passieren, man muss schmuggeln etc, kann da einen kleinen Plot draus machen, aber das sind für mich auch eher Ausnahmen. Nicht auf jedem Transportweg passiert etwas unerwartetes, episches. Man kann es hin und wieder machen, aber diesen "Trott" auf Dauer und immer auszuspielen, bräuchte ich nicht. Ich habe sogar Chars, die andere beliefern, aber das bleibt meist im off. Wenn etwas wichtiges passiert, kann man das einfließen lassen, aber der normale Alltag kann auch im off bleiben.

      Ich muss aber auch sagen, dass Leute, die etwas verkaufen wollen oder anbieten möchten oder gar Geschäfte abschließen wollen ala ich stelle Sache x her oder..."finde" immer Sachen y, da kann man sehr gerne zu den Läden gehen und sehen, ob man sich einigen kann.^^

      Natürlich ist das nur meine Meinung und wer sehr viel Spaß daran hat, das auszuspielen, auch auf Dauer, ist das wunderbar. Ich finde nur, es reicht zum beginn des Geschäftsverhältnisses und dann immer mal wieder, wenn etwas passiert, sonst habe ich überhaupt kein Problem damit, das meiste im off zu lassen.^^
    • Also, zuerst mal Entschulding für das böse Namedropping, Jawys ;) Aber ich kenne sonst kein Projekt, das regelmäßig auf hat und doch neben dem Theater eindeutig als Einkaufscenter bezeichnet wird - wo also im Hintergrund Lieferketten existieren müssen.
      Und mir ist klar, dass das "Basisgeschäft" auf Dauer nicht so viel RP her gibt und eher im Off stattfindet.
      Für mich ist geht das auch teilweise eher in die Hintergrund-Fluff-Richtung - ich würde mich z.B. als Pilot einfach wohler fühlen, wenn ich dann in der Cantina erzählen könnte, ich fliege die Route A nach B mit X und Y an Bord, hergestellt von C und liefere an D.
      Als Gleiterhändler, wenn ich vielleicht einen Hersteller hätte, dessen Produkte ich vertreiben kann.
      Als Cantina, die einen Lieferanten weiterempfehlen kann, wenn's dem Gast besopnders gut geschmeckt hat - der dann wieder ein Fest dieses Gastes beliefern kann oder Leute zur Firmenfeier einlädt.

      Zusammengefasst sowohl als Hintergrundmaterial für das eigenen RP auch als Möglichkeit für Verknüpfungen zwischen Leuten, mit denen man sosnt kaum in Kontakt kommt und nichts von denen weiss.

      Um das Waffenhändler-Beispiel aufzugreifen - ich habe einen fast inaktiven Char in einer nennen wir es Waffen-Manufaktur - also Spezialanfertigungen, gut aber teuer. Ich kenne auch eine Gruppe, die sich mit Waffenschmuggel beschäftigt.
      Wäre doch eine Möglichkeit, oder?

      Hm - eine Liste mit solchen "Hintergrund"-Firmen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eeonwe ()

    • Ein interessanter Gedanke.

      Nach meiner Erfahrung läuft es oft den umgekehrten Weg: Man bemerkt sich (ingame, Kontaktbörse, Projektvorstellung etc.), kommt mit einem "Könnte man mal was zusammen machen?" aufeinander zu und klopft dann ab, was A evtl. von B wollen könnte "Ach, Ihr baut Droiden? hmm... cool, könnte ich mir vorstellen, welche zu kaufen, weil das für Plot XY interessant wäre."
      Dann entwickelt sich evtl. RP oder verläuft im Sande. Gezielt einen Droidenfabrikanten suchen, würde ich vermutlich nicht. Vielleicht, weil derartige Kooperationen zu oft im Nirvana endeten, bevor sie begannen.
      Es ist ein nicht zu vernachlässigender Aufwand, RP mit Externen zu organisieren und viele sind eigentlich mit projektinternem RP gut ausgelastet.
      Eine Suche/Biete-Liste, in die man sich nur einträgt, wenn man entsprechende Handelsbeziehung auch bespielen möchte, könnte die Situation aber verbessern.
      “Never ever go by the book. They will want you to, but you musn’t. If the lust is too strong, tear one page from a hundred books and make your own way. There is no formula for life, no equation on how to be a human being.”
      ― Christopher Poindexter
    • Kix schrieb:

      Ich habe aber auch eine RP Festung auf der Lebensmittelproduziert werden, die man verkaufen kann.
      Wer wusste denn z.B. davon? Ich jedenfalls nicht.

      Ich weiß z.B. von jemand leider inzwischen inaktives, der im Hintergrund einen Farmplaneten bewirtschaftet hat.
      Ich habe halt auch den Eindruck, dass es einiges an so kleinen "Liebhaberprojekten" gibt, die den Hintergrund unseres RP allgemein stabilisieren/realistischer machen/bereichern würde, von denen man nichts mitkiregt, weil sie nie bekannt gemacht wurden, kaum bespielt sind weil Leute inaktiv geworden sind - wie z.B. das erwähnte Handwerker-Projekt oder Freihafen 73J-1 | "Homeland" - aber immer noch "wertvollen Hintergrund-Fluff" liefern können oder auch ein bissche dadurch aufleben können.

      Ein weiteres Beispiel könnte ja auch ein Arzt sein, der eine Praxis hat, aber "Belegbetten" in einem Esala-Hospital hat und OPs dort macht.
      Ein Raumhafenarbeiter/Mechaniker, der im Freihafen sein Geld verdient, aber auf Nar wohnt
      Ein Sommelier, der nicht nur im Weingut arbeitet, sondern auch alderaanischen Adelsgesellschaften 'a touch of class' verleiht ^^
      Ich bin sicher, euch fallen noch viel mehr Beispiele ein ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eeonwe ()

    • Im Moment hab ich meine Aktivität im Star Wars-RP auf ein Minimum reduziert aber dennoch poste ich mal was.
      Da unsere Gilde ihre Heimat auf Ylesia hat, gibt es natürlich einige Dinge mit denen wir handeln (können).
      Primär verkaufen wir diverse Drogen im großen Stile wo natürlich auch die Hutten ihre Finger im Spiel haben, dazu noch alles mögliche an Bergungsgut welches wir "finden" ( :evil: ), selbst hergestellte Stimulanzien und natürlich Wildtiere nach Bestellung. Sekundär wären auch kleine Sklaventransporte möglich, erfordert aber eine gründliche Absprache weil wir selbst keine aktive Sklaverei bespielen. Im benachbarten Rorak-System gibt es einen riesigen Sklavenmarkt und auch auf Ylesia selbst werden immer mal arme Arbeiterseelen von den Spiceminen "ausgemustert" und zum Verkauf angeboten. Den Handel mit Bergungsgut haben wir wieder eingestellt, da gab es keine Abnehmer.

      Umgekehrt suchen wir dagegen Lieferanten für Waffen bzw. allgemein Jagdausrüstung wie Suchdroiden, Gleiter, Schockhalsbänder ect.pp. Da hab ich bereits zwei Kandidaten auf dem Radar aber wie gesagt im Moment ist meine Aktivität beschränkt.

      Aktuell halten wir solche Angelegenheiten eher gildenintern, die Zusammenarbeit mit Externen ist ja leider immer so eine zweischneidige Sache aber dennoch sind wir weiterhin dafür offen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thogar ()

    • Eeonwe schrieb:

      Wer wusste denn z.B. davon? Ich jedenfalls nicht.
      Ja, es ist nicht wirklich öffentlich gemacht worden sondern war bislang auch eher Teil einer RP Story von mir. Für Interessenten (Es werden nicht nur Lebensmittel verkauft) biete ich es gerne an das man dort Geschäfte abschließen kann und auch Lieferungen spiele ich gerne aus.
      <<471. Sondereinheit - Raptor-Trupp>>
    • Auch Senf auf dieses Thema schmiert:^^

      In meiner aktiven Zeit als Sklavenhändlerin hier hatten wir nebenbei Getränkelieferanten die uns belieferten, Drogenlieferanten etc, das meiste wurde davon auch nur einmal ausgespielt, der Rest lief dann off im Hintergrund. Das Problem wenn man z.B. Dinge hat, die nicht off machbar wären, wie z.B. Tättoowierer und Schminke für Sklaven, ist, das es dann oft vorkam dass Termine nicht eingehalten wurden oder es über eine Konversation im Forum nie hinaus kam.
      Wie Thogar schon schrieb, mit Gildenexternen ist es immer ein zweischneidiges Schwert wenn man da Geschäfts-RP aufziehen will was dann auch ausgespielt werden soll.
      Ein aktiv bespieltes Versorgungsnetzwerk wo mehrere Projekte sich gegenseitig mit dem was sie ic brauchen beliefern ist selten. Meistens wird wirklich nur der Vertragsabschluss ausgespielt und dann sieht man die Chars so gut wie nie wieder.^^

      Edit: Es gibt zwei Branchen die ihre Kunden jedoch oft genug wieder sehen...Getränkeverkäufer die direkt hinter einer Bar stehen, oder Prostituierte die direkt auf dem Bett liegen...Bar und Bett-Betrieb funktioniert auch mit Gildenexternen wie es scheint. ^^
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
    • Geht es dir um bespielte/ erspielte Möglichkeiten für anknüpfendes RP oder um Locations und Hintergrundfluffs auszutauschen?

      Derlei Festungen, die einem IC Ort gewidmet sind, der auch im RP erspielt und bespielt wird, haben wir ausreichend, doch niemand hat die Zeit dies auch noch ausführlich auszubauen, außer man will es auch IC pushen.
      Bspw. erwirbt A eine Miene, dann kann die gern als Festung existieren, muss aber nicht. Er kann gern anfangen Vorarbeiter, Sklaven und andere in sein RP einzubeziehen oder sich nach bespielten Vertreibern von Abbau-Tech umsehen. Doch wo ist das Ende in Sicht und wann kann der Spieler wieder seinen Char spielen, ohne Orga machen zu müssen?

      Die aktiven Projekte finde ich derzeitig übersichtlich.
      Natürlich kann man, wenn man bspw. Sklaven kaufen will, sich umsehen, wo ein Projekt dies aktiv spielt. Findet man jedoch nichts oder es passt schlicht IC nicht, dann muss man sich eben aus logischen, IC vorhandenen Quellen bedienen.

      Eine übersichtliche Tabelle wäre bestimmt nicht schlecht, wo sich dann RP Projekte/ Geschäfte oder Lieferanten eintragen können, was sie im Groben anbieten und wo man Anknüpfunkte für RP haben könnte.


      Doch auch wie Karada schon sagte, sind die Meisten wohl im internen GildenRP schon ausgelastet.
      Ich habe bspw. keine Lust, wenn ich irgendwo Abbau-Tech besorgen wöllte, dann erstmal zu schauen, welches andere Projekt dies ggfs. herstellt, ob deren Zulieferer auch bespielt sind etc.

      Da...fehlt mir schlicht die Zeit dafür. Doch ja, so eine Liste an Herstellern und Abnehmern könnte man sicher erstellen, fraglich ist, ob es mehr RP fördert, doch warum nicht.


      Doch um auf deine Frage zurückzukommen: Derzeit habe ich nur mit dem Hotel bespielte Zulieferer aus dem neutralen Raum, via der Einkäuferin und diese hat 3 Crews und 2 Lieferanten auf ihrer Kontaktliste. Regelmäßige Einkäufe werden kaum bespielt und bei den Crews hauptsächlich um da eben auch ab und zu einen Plot zu machen und für Spannung zu sorgen.
      Bspw.: Alle im bespielten Garos-System geschaffene Güter wandern fein unter der imperialen Hand der Planwirtschaft in dieses und sind nicht zum freien Handel bestimmt. Doch für Investitionen und Ausbau wurden schon RPs gehalten, um sich darüber auszutauschen.

      Liegt aber mehr am Setting und das man im Imperium net einfach die entstehenden Ressourcen eines Systems oder Planeten sich als Verwalter in die eigene Tasche wirtschaften kann, so unser Verständnis.
      Ist ja auch dann der Unterschied, ob man bspw. einen Floristen auf NAR spielt, sich einen Lieferanten erspielt, der auf einem bespielten Gehöft nun auch besonders Zierpflanzen zieht, damit man diese dann auf NAR verkaufen kann - Oder ob man einen Waffenhersteller oder Konzern bespielt, der theoretisch Unmengen an Zulieferern bräuchte, bis hin zu den Mienen für Metalle.
      Da wird man ja nie fertig ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Crissor ()

    • Was mir spontan bei uns Einfällt:


      ExBT : Waffen und Kriegsmaterial

      Xeuan Corp: Großhandel : Delikatessen, Nahrungsmittel, Getränke, Modeartikel

      Dalky Rycrit: Rycritprodukte (Fleisch, Leder, etc.)

      Teshe Jinba: Erze

      Gräfliche Winzerei/Brauerei Goldfield: Wein/ Biere

      Pearlwater Brennereien: Brandy, Whisky

      Taren Pharma Inc. : Pharmazeutika, Med-Produkte

      Marina Girl: Modelabel

      Exchange Corp: u.A. Spice/ Drogen , Tech Produkte, Söldnerdienste, Cyberware, IT-Tech, Sklaven (keine SC Sklaven)


      So brainstorming aus dem Kopf.
    • Die Sey'kal Corporation sucht immer nach (IC-)Kunden, denen man ein paar hochwertige corellianische Sicherheits- und Kriegsdroiden andrehen kann.
      In der Hinsicht machen wir auch recht viel RP. Falls wer Interesse hat kann man sich gerne bei mir melden.
      Unsere Zulieferer und einige Kunden sind leider nicht bespielt.
      Die anderen Unternehmen des Sey'kal Konzerns, bis auf die Söldner-/Sicherheitsdienst-Firma, werden gerade nicht bespielt, bieten aber auch viele Dienste an, die man im RP anbieten könnte. Spaceline, Logistik, Luxusgleiter oder Finanzdienstleistungen.

      Ähnlich verhält es sich bei der privaten Firma meines Mains, der ExoTec. Die konzipiert gerade noch und testet Prototypen für Exosuits/Powersuits für das republikanische Militär (und nahestehenden planetaren Sicherheitsdiensten). Und das Republikanische Militär wird ja leider nicht wirklich bespielt (bis auf ein oder zwei Trupps glaube ich). Wegen RL kam ich aber leider noch nicht dazu, mehr in die Richtung zu machen.
      "Was würden wir ohne die Verrückten tun, die erträumen, was noch keiner denken kann?" Q

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Theyn Tundris ()