Theateraufführung in der Nexusraum-Cantina! / Dienstag / 01.10.2019

    • 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Theateraufführung in der Nexusraum-Cantina! / Dienstag / 01.10.2019

      Besucht die Theateraufführung in der Nexusraum-Cantina!

      Im Rahmen der beliebten Festwoche unseres großartigen Imperiums wird es in der feierlich dekorierten Nexusraum-Cantina neben den wunderbaren Getränken und Bedienungen wieder ein Theaterstück geben. Der Titel dieses Stückes lautet „Odile Vaiken – Held des Imperiums" Worum es wohl im Inhaltlichen gehen wird ? Natürlich um das glorreiche Sith-Imperium und einen seiner größten Helden! Genießt die Aufführung oder gönnt euch einfach nur ein kaltes erfrischendes Getränk in festlicher imperialer Atmosphäre.

      Ab 20 Uhr darf stehen die Bedienungen hinter dem Tresen.
      Gegen 20:30 Uhr beginnt die Aufführung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KelThana ()

    • Vielen lieben Dank an die Nexusraum-Crew und die Theatergruppe für einen weiteren gelungenen Abend in der Festwoche :) ich fand das Stück mit dem Ausflug in die imperiale Geschichte sehr gelungen, da lacht doch das Propaganda-Herz :D allenfalls die Emoteblöcke beim Stück kamen für mich und mein Lesetempo ein bisschen zu schnell, wenn ich selbst Texte paste, lasse ich meist eine halbe bis ganze Minute Zeit zwischendrin, damit die Leser mitkommen und gegebenenfalls reagieren können - hatte mir einige Zwischenrufe überlegt, sie dann aber sein gelassen, um den Ablauf nicht zu stören. Aber das ist nun echt Jammern auf hohem Niveau, denn dass ihr da ein so umfangreiches Stück selbst geschrieben habt, finde ich echt bewundernswert, Daumen hoch! :)

      Hier noch mein Blick aufs Stück aus der ersten Reihe^^:
      Blog: Nerd-Gedanken | Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
      Gildenwebsite: 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas'
    • Hoihoi

      Zuerst nochmal vielen Dank an die zahlreichen Besucher der Aufführung, auch wenn es kurz vor Beginn immer meine eigene Nervosität in ungeahnte Bahnen wirft, ob das Stück auch gut genug ist und ankommt.^^
      Angenehm war, dass kein OOC-Störer anwesend war und man in Ruhe emoten konnte.

      Ich hoffe allen hat die Aufführung gefallen, auch den anwesenden Sith, da es ja eigtl ein Stück für die Truppen und es zudem reine Propaganda war und sehr viel Pathos hatte, aber hey, es ist Odile Vaiken und das Imperium, das muss so. :D
      Angenehmer wäre es noch gewesen, wenn sich jeder Gast auf das Stück konzentriert hätte, aber bei der Masse ist das evtl weniger möglich.

      Also dahingehend nochmal danke von meiner bzw unser Seite von der Theatergruppe, dass es so viel Resonanz fand.


      Was das Posten angeht, hadern wir da selbst immer, was nun gut ist. Manch einer liest schneller, der andere langsamer, der eine will nebenbei selbst was emoten, der andere nur zuhören und einen schönen Textflow haben.
      Wir hatten mal im Skyline einen Auftritt, da hatten wir ca immer ne Minute zwischen jedem Emote gehabt und niemand der Gäste hat etwas geschrieben, das war ooc pure Folter, weil man nie weiß, ob es gut ankommt oder nicht. Wir versuchen immer so ne halbe Minute zwischen unseren Emotes zu lassen, manchmal weniger, aber ich fürchte einen perfekten Zwischenweg, gibt es nicht, leider, da man nie weiß, wie das Publikum ist und ob sie was schreiben wollen oder lieber nur zuhören.
    • Auch von mir ein Danke für das Ausrichten des Abends - sowohl an das Barpersonal als auch an die Schauspieler.
      Mir hat es gut gefallen und ich denke meiner Gilde ebenso.

      Das die Aufführung so herrlich pathetisch war, gefiel meinem Soldaten natürlich besonders gut. Wie bereits gesagt, wenn sich das Imperium schon mal eine Woche lang selbst beweihräuchert, kann es nie genug des Pathos sein. Auch mochte ich den Kontrast, der damit zu der Aufführung im letzten Jahr entstanden ist. :)
      Einzig die Geschwindigkeit der Theater-Emotes hat mir ein wenig zugesetzt, aber in Anbetracht wie der Chat allgemein gerast ist, kann ich die Entscheidung durchaus nachvollziehen.

      Beeindruckend fand ich ebenso wieder die Leistung der Twi-Spieler hinter der Bar. Sowohl das jonglieren mit so vielen Gästen als auch die höfliche Zurechtweisung, derer die sich nicht mit der Karte oder anderen Dingen vertraut gemacht hatten und dann hin und wieder recht pampig agierten.

      Es war ein unterhaltsamer Abend!
    • So, wenn auch spät, hier mein herzlicher Dank an die Ausrichter des Theaters!

      Ich fand das dargebrachte Stück sehr angenehm, dem Anlass angemessen überspitzt heroisch, gerade im Vergleich zu dem von letzten Jahr schön abwechslungsreich!
      Die Geschwindigkeit fand ich ein bisschen sehr schnell auch, das hat Zwischenbemerkungen und so etwas schwerer gestaltet...aber ich kann verstehen, dass es da auch gute Gründe für bzw. gegen eine geringeres Tempo gibt. Hat mir insgesamt sehr sehr gut gefallen!

      Und danke auch an die fleißigen Cantina-Mitarbeiter, die sich von der Chatflut vor und nach dem Stück so gar nicht haben unterkriegen lassen und allen Spielern, die letztlich auch wesentlich für die gefüllte, lebendige Atmosphäre des Abends (der ja doch auch noch ziemlich lang ging) gesorgt haben!! :D
      Wenn die Menschen keine Götter hätten, würden sie diese erfinden.
    • Problem ist natürlich auch, dass jeder unterschiedlich schnell postet, aber wenn bisher alle gesagt haben, dass es zu schnell war von unserem Posten aus gesehen, können wir das ja bei nächsten Aufführungen, die da kommen, anders machen und uns immer eine Minute Zeit lassen, bevor der andere Schauspieler antwortet, das ist ja kein Problem.
      Nur will ich hinterher keine Beschwerden hören, dass es dann zu langsam war!!!111drölf :D