Forschungsvorträge des Seniai Qo / Donnerstag / 03.10.2019

    • 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forschungsvorträge des Seniai Qo / Donnerstag / 03.10.2019

      Forschungsvorträge des Seniai Qo


      Der Seniai Qo läd auf der eigenen Forschungstation zu Vorträgen ein. Nach einer Eröffnungsrede von Lord Borraa Karaz kann man sich in Verschiedenen Räumlichkeiten der Station gleichzeitig stattfindende Vorträge zu folgenden Themen anhören.


      A: Sith Hime Nwi'Grotthu behandelt als Vertrettung für Sith Jhi Rasen das Thema “ Angewandte Macht - Methodik zur Optimierung von Verhörtechniken und Austausch über fortgeschrittene Techniken der multiplen Zielerfassung. “

      B: Sith Shakka Sivron behandelt das Thema “ Verschmelzung von Macht und Technik - der Hyperraumantrieb der Rakata “

      C: Sith Lunanes behandelt das Thema “ Kampfstoffe, Gifte, biochemische Waffen, Dessen Herstellung, Unterschiede und Risiken “


      Für Getränke und Häppchen wurde natürlich gesorgt.

      OOC:
      Zur Besseren Planbarkeit bitten wir um Vorabanmeldungen. Natürlich darf man auch unangemeldet Kommen allerdings, sollte der Stronghold überfüllt sein haben angemeldete Spieler Vorrang. Die Vorträge sind kein muss,natürlich kann man sich auch einfach so mit den Mitgliedern des Seniai Qo oder anderen unterhalten aber vielleicht verpasst man so ja Interessantes Wissen. Und wir wissen ja alle..Wissen ist Macht !

      Ab 19:30 wird Eingeladen.
      Um 20 Uhr Gibt es die Eröffnungsrede.
      Die Veranstaltung ist Open End.

      Für Einladungen auf das Stronghold einfach an die Mitglieder des Seniai Qo wenden, wie zum Beispiel die genannten Vortragenden.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KelThana ()

    • IC:

      Schriftlich trifft eine Anmeldung ein:
      'Lord Serya N'Var mit Gefolge von den Wächtern der Dunkelheit wird gerne an dieser Veranstaltung teilnehmen.'
      Anbei finden sich die nötigen, sicherheitsrelevanten Daten für die Identifikation beim Anflug zum Treffpunkt.

      OOC: Gefogle wird vermutlich aus zwei bis drei Leuten bestehen, je nachdem wie das RL mitmacht.
      Jeder Mensch ist ein ganzes Universum, es gibt immer neues zu entdecken.
    • OOC der Festungsplan mit den Vortragsorten.

      IC sind die anderen Räumlichkeiten grundsätzlich - durch NPC und/oder Absperrungen gesperrt, wenn man IC hinein will bitte jemand vom SQ ansprechen.

      Vortragssaal (roter Kreis): Begrüßung (Lord Karaz) und "Vortrag Verschmelzung von Macht und Technik - der Hyperraumantrieb der Rakata" (Sith Shakka Sivron)

      Im Machtlabor (Unterstock, roter Kreis Abgang): “ Angewandte Macht - Methodik zur Optimierung von Verhörtechniken und Austausch über fortgeschrittene Techniken der multiplen Zielerfassung. “ (Sith Hime'nwi'grotthu in Vertretung von Sith Jhi Rasen - Danke fürs kurzfristige Einspringen)

      Auf der Brücke: Sith Lunanes: “Kampfstoffe, Gifte, biochemische Waffen, deren Herstellung, Unterschiede und Risiken"


      Auch wenn nur eine Anmeldung hier übers Forum gekommen ist - wenn ich an Vastor gestern denke - ich habe mal alle Stühle im Vortragssaal entfernt

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Eeonwe ()

    • Ich möchte mich für das Ausrichten des Abends bedanken. Der , wenn auch kleine, Einblick in eines der Forschungsinstitute des Seniai Qo, war durchaus so wie man es sich vorgestellt hat: Ein großer Komplex mit langem Gang und vielen davon links und rechts abgehenden Laboren im Kern. Sowie die Besonderheiten speziell abgegrenzt. Sehr passend umgesetzt.
      Insgesamt waren gut 40 Personen gefühlt zu Besuch, die sich aber wunderbar aufteilten, sodass die Textflut halbwegs überschaubar war.
      Ich selbst war beim Vortrag von Sith Sivron dabei und mochte das anfängliche Einbeziehen. Leider schien die Rednerin regelrecht in ihrem Themengebiet aufzugehen und so war dem emoteten Redeschwall kaum noch real zu verfolgen bzw konnte man darauf kaum bis gar nciht angemessen reagieren. Sodass leider auch der darin gemachte Witz leider etwas unterging. Inhaltlich gut wiedergegeben, zeigte die gehobene Wortwahl den Wissenschaftler in der Sith.
      Positiv möchte ich mich äussern, dass man den Vortrag in Reinform auch im Forum nachlesen kann und darauf hingewiesen wurde. So hat man die Möglichkeit sich nochmal in Ruhe ihn durchzulesen.

      LG Sabrina
      Ich bin Teil jener Kraft, die Gutes will und doch nur Blödsinn schafft.
      -Der Tod und das Mädchen by Nina Ruczicka-
    • Auch ich bedanke mich nach reichlich Überlegung wie ich das Event einordnen soll für den Abend! Gute Arbeit geleistet wurde vor allem durch eine sehr klare räumliche Trennung innerhalb des Strongholds und die gute Auffächerung der Vorträge - man kam nicht in die Reichweite anderer, was die 'Chatflut' zumindest für mich sehr reduziert hat.
      Wie aber auch an jedem Abend der Festwoche bleibt es nicht aus, dass es auch Dinge gab die mir nicht so gut gefallen haben. Aber das mag auch einfach an den vielen Spielern liegen, die unterschiedliche Ansprüche an unterschiedliche Dinge haben.

      Ich für meinen Teil fand es schade, dass man die Gäste am Eingang nicht wirklich 'in Empfang genommen', gar richtig gegrüßt hat. Wenn hochrangige imperiale Würdenträger wie Lords beispielsweise nicht einmal von Sith gegrüßt werden und das in einem Emote mit "ist nicht XYs Aufgabe" kundgetan wird, finde ich das aus nachvollziehbaren Gründen nicht so pralle.
      Auf der anderen Seite gab es dann die Rede von Lord Karaz, die ihrer Rolle eine ältere verrückte Lord, dazu noch Forscherin (ein Klischee was ich wirklich gut fand) sehr gut nachgekommen ist! Der Charakter hat da meiner Ansicht nach für einen gelungenen Anfang gesorgt. Aber auch hier war für mich der Dämpfer, wenn Leute zwischen den ganzen "Ruhm dem Imperium"-gerufe explizit emoten, wie unüberzeugt und unenthusiastisch sie das aussprechen. Da klingeln bei meinem Charakter zumindest direkt die Alarmglocken, aber das habe ich aufgrund der Festivitäten einmal wohlwollend untergehen lassen.
      Mich hat es zum Vortrag "Verhörtechniken" geschlagen. Gerade, weil dieses Thema ja auch bei den beiden Sith Empfängen so oder so ähnlich thematisiert wurde (an dieser Stelle freue ich mich, dass die Arbeit des großartigen SGDs endlich Beachtung findet!). Ärgerlich war meiner Ansicht nach, dass die vortragende Sith nicht gänzlich im Thema zu sein schien. Als jemand der einen SGDler bespielt war es daher etwas schwierig, nicht all zu sehr den Oberlehrer raushängen zu lassen - fairer Weise muss man der Vortragenden aber auch zu Gute halten, dass sie für jemanden eingesprungen ist und das dafür wirklich lange durchgezogen hat! Für mich stellt sich dann die Frage, ob es nicht vielleicht besser gewesen wäre den Vortrag abzusagen oder vielleicht einfach eben aufgrund des Wegfalls eines "Experten" einen anderen, auf die Sith angepassten Vortrag zu nehmen.
      Zusätzlich dazu ärgerte mich die Tatsache, dass Sith und auch ein Lord geduzt wurden. Ich finde es bei Sith schon respektlos genug, aber einen Lord zu duzen entzieht sich zumindest meinem Verständnis imperialer Etikette. Auch hier wird aber denen, die wortwörtlich auf die Knie gefallen sind um sich zu entschuldigen, von meiner Seite aus ein Lob ausgesprochen.
      Abschließender Kritikpunkt war aber abseits der blonden Bediensteten die fehlende Präsenz ihrer Kollege. Ich meine bestimmt ein Dutzend Mal von den verschiedensten Spielern gelesen zu haben, dass sie sich über das Fehlen von Getränken oder Bediensteten beschwert haben.

      Alles in allem und nach Austausch mit einigen anderen Spielern fand ich den Abend etwas chaotisch, gerade was die Vorträge anging. Einige waren nach kurzer Zeit fertig, andere zogen sich sehr in die Länge.
      Da wurde meiner Ansicht nach nicht genügend geprobt - aber darüber lässt sich ja problemlos hinwegsehen, wenn man bedenkt, dass die Spieler hinter ihren Chars noch ein RL haben (wer hätte es gedacht? ^^).

      Zur oben erwähnten Möglichkeit den Vortrag nachzulesen, möchte ich mich auch noch einmal positiv äußern. Da wurde mitgedacht! Mein besonderer Dank geht aber noch einmal an die blonde Bedienstete, deren Namen ich leider vergessen habe. Sie hat wirklich mit Mühen versucht den ganzen Gästen hinterher zu kommen und das meiner Ansicht nach auch sehr gut ausgespielt.#


      Grüße
      Noctis
      Darkness rises...and light to meet it.
    • Dann erst mal danke - und ja es steckt einiges an Arbeit in der Festung - und auch im Vortrag. Der jetzt ergänzt wude ^^
      Es gibt ja bei so was die Möglichkeit. das entweder komplett vorzuschreiben oder seine Emotes spontan anhand Stichworten zu schreiben.
      Ersteres hat das Risiko, dass man das zu schnell durchhaut. Wobei eigentlich bei entsprechenden Abschnitten schon Pausen waren - nur waren die wohl deutlich zu kurz im Rückblick. Sorry dafür. Aber grundästzlich bleibt dann mehr Zeit für Diskussionen^^
      Aber deswegen ja auch das gleichzeitige online stellen des Vortrags.
      Die andere Variante ... ist mir zu anfällig für Nervosität, Ungeduld des Publikums und "den Faden verlieren".

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eeonwe ()

    • Tja ... warst Du schneller - bis ich meines abgeschickt hatte ..

      Also - eine Bedienung ist gar nicht erschienen, eine wegen RL deutlich später, und eine war schwer erkältet .. von daher bin ich der blonden Dame, die erst am Tag des Vortrags shanghait^^ wurde, umso dankbarer für den Einsatz.

      Eigentlich hätten alle von Bediensteten in den Vortragssaal geführt werden sollen. Was auch bei Events auf einer Festung üblich ist.

      Essen/Trinken: deswegen haben wir an jeden Vortragsort einen extra Tisch gestellt und emotet, dass was drauf steht und dass die Leute sich bedienen sollen. Mit zwei Leuten kann man keine 3 Standorte betreuen.

      Das Duzen war glaube ich ein Versehen aufgrund Nervosität ..

      Vortragsdauer siehe meinen vorigen Beitrag.
    • Okay da die Feedbackrunde scheinbar eröffnet wurde schließe mich dem gerne an.
      Wie schon beim Sith Empfang fand ich die Atmospähre sehr stimmig. Oben wurde schon das Brechen der Etikette in mancher Situation erwähnt, das ist mir beim Vortrag über Folter auch aufgefallen. Allerdings kann auch sowas zu Situationen führen, die nicht schlecht sind, allerdings doch eher vermutlich von Sith, Lords oder Darths im Normalfall härter geahndet werden würden.

      Etwas unglücklich war dann Bar Platz und Vortrag Folter. Da kam es dann doch zur Chat Flut, aber war noch zu ertragen subjektiv gesehen.

      Wieder möchte ich inhaltlich nicht viel zu den Vorträgen sagen. Eher eine Art der Vorträge.
      Aus dem geschäftlichen Umfeld nutzt man bei Vorträgen mit Themenschwerpunkt gerne die Fragen zum Schluß klären Option.
      Das ist auch allgemein eine gute Option, da die ein oder andere Frage später erklärt werden würde.
      Dabeibleiben oder Abdriften kann man ja immer noch emoten ;)

      Solche Events darf es gerne öfter geben damit man sich mal untereinander etwas mehr kennenlernt, vorallem da uns ein Krieg ins Haus steht ;)
      Schafft sehr gute Optionen im Nachgang noch in Gespräche zu kommen und Leute kennzulernen.

      Abschließend, meinen Dank an die Orga und die Vortragenden für die investierte Zeit und Arbeit.
      Es war ein schönes Event un ein stimmiger Abend!

      Fehler, RL Ausfälle udg. passieren immer und ich habe es so empfunden, dass jeder der Orga versucht hat Fehler zu minimieren und IC entsprechend rüberzukommen.

      PS: Erinnert jemand Lord Karaz bitte daran, dass sie keine Vorträge mehr halten wollte... ^^ (Ich muss sagen dieser Gag war für mich ein echtes Highlight)