Coruscant - ein Open-RP Hub ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Coruscant - ein Open-RP Hub ?

      Neu

      Seid gegrüßt werte Tulak Hordler!

      Ich habe neulich mit einem neuen Charakter Coruscant durchgelevelt und gemerkt, wieviel Potenzial für das Open-RP dort vorhanden ist. Coruscant ist der bevölkerungsreichste Planet der Republik und wird leider ironischerweise mit am wenigsten im RP bespielt. Meiner Meinung nach steht Coruscant Nar Shaddaa nichts nach; Die Strukturen sind typisch großstädtisch wie Nar Shaddaa und bietet Kriminellen, Zivilisten, Geschäftsleuten , Soldaten, Sicherheitskräften und vielen mehr viel Raum für das gemeinsame Rollenspiel. Es gab und gibt (?) Projekte auf diesem Planeten, sehr eindrucksvolll war vor ein paar Jahren die Soldatengilde, welche auf dem Senatsplatz Spalier standen und hochrangige Gäste empfangen haben. Mit diesem Post möchte ich euch fragen, wie ihr zu einer Belebung des Open-RPs auf Coruscant steht und ob ihr Interesse an einer Alternative für republikanische Charaktere hättet. Ich für meinen Teil wäre gern bereit das ein oder andere Konzept auszuprobieren und auszuspielen...[/color]

      ... Vorausgesetzt es gefällt mir auf lange Sicht :D
      Verzeiht mir die nicht optimale Formatierung des Texts, am Tablet ist das echt ein Kampf...


      Mögliche RP-Orte:

      Das Senatsgebäude

      [VORTEILE: keine feindlichen NPCs - sehr großer Bereich - mit dem Senatsplatz verbunden]
      [NACHTEILE: nicht für jedes Charakterkonzept logisch bespielbar]
      [MÖGLICHE KONZEPTE: Politiker / Diplomaten / Lobbyisten / Sicherheitskräfte /
      Wachsoldaten / Adelige / wohlhabende Bevölkerung / Investoren / ggf. Kriminelle]

      Das Zentrum der Demokratie und das Herz der Republik, an kaum einem anderen Ort wurden so viele wichtige (und unwichtige) Entscheidungen zwischen verschiedensten Rassen getroffen. Nicht immer geht es harmonisch zu und doch akzeptieren sich die Mitgliederr einander. Hitzige Diskussionen wie z.B. über Wirtschafts-, Diplomatie- und außenpolitische Themen werden hier geführt und finden je nach Thema ihre Sympathisanten und Antagonisten.


      Der Senatsplatz

      [VORTEILE: keine feindlichen NPCs - sehr großer Bereich - mit dem Senatsgebäude verbunden]
      [NACHTEILE: wenig geschlossene Räume - nicht für jedes Charakterkonzept logisch bespielbar]
      [MÖGLICHE KONZEPTE: siehe oben, Händler]

      Ein prächtiger Platz, welcher sich vom Raumhafen über den Markt bis zum Senatsgebäude erstreckt. Nahe des Senatsgebäudes befinden sich wunderschöne zwei Parks, in welchen man das ein oder andere ruhige Gespräch führen oder einfach nur ein wenig die Seele baumeln lassen kann.


      Cantina "Zur stummen Sonne"

      [VORTEILE: keine feindlichen NPCs - großer Cantinabereich mit vielen Räumen über zwei Ebenen]
      [NACHTEILE: Anreise nur per manuellem Lauf-/Gleiterweg - tief in feindlichem NPC-Gebiet - nicht für jedes Charakterkonzept logisch bespielbar]
      [MÖGLICHE KONZEPTE: verarmte Zivilisten, Kriminelle, Schmuggler, Piloten, Gangmitglieder, Nachtleben-Mitarbeiter]

      Eine Cantina tief im Gebiet der schwarzen Sonne, der ideale Treffpunkt für zwilichtige Gestalten und Partygängern welche mal richtig gut einen trinken oder ihren Abend ihres Lebens haben wollen. Die über zwei Ebenen geteilte Cantina erlaubt ihren Gästen sich gut zu verteilen, sodass auch 4-Augen-Gespräche möglich sind... ob gewollt oder nicht.


      Straßen von Coruscant (Alter galaktischer Markt / Gebiet der schwarzen Sonne / Justikargebiet)

      [VORTEILE: authentisches Stadtbild - SEHR großer Spielbereich - viele kleine Orte - viele Schnellreisepunkte]
      [NACHTEILE: feindliche NPCs vorhanden - Anreise teils erschwert]
      [MÖGLICHE KONZEPTE: Zivilisten, Kriminelle, Soldaten, Sicherheitskräfte, Händler, Gamgmitglieder]

      Zum Teil penibel sauber, zum Teil vermüllt; die großen langen Straßen des Stadtplaneten. Gestalten jeder Gesellschaftsschicht haben schon viele Ebenen bewandert, manche Ebene freundlicher und offener... andere widerum feindseliger zurückgezogener.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jix Jewels ()

    • Neu

      Ich finde das eine klasse Idee!
      Coruscant hat viel zu viel Potenzial, als dass man den Planeten einfach brach liegen lassen sollte.
      (Etwas eigennützig ist es auch, weil der Sprung von Corellia nach Coruscant statt von Corellia nach Nar Shaddaa doch wesentlich kleiner ist).

      Aber im Grunde kann man auf Coruscant alles verwirklichen, was man auf Nar auch kann - minus imperialen Einflüssen oder eben geringeren imperialen Einflüssen.
      Besonders interessant könnte Coruscant denke ich für Politik- und Wirtschafts-RP finden (was in Star Wars ja oft ein und das selbe ist - Stichwort Czerka Corporation und Kuat Drive Yards mit Senatssitz).
      Gerade da könnte ich eine Stärke von Coruscant als RP-Spot sehen - denn open-cantina, -social und... anderes rp findet sich ja zur genüge auf Nar Shaddaa.

      Edit: Bei etwaigen Politik-RP könnte man sicher auch Synergien mit dem Alderaan-Projekt finden. Die haben ja nicht nur Erfahrung mit Adel- und Politik-RP sondern die Welt ist ja noch immer neutral, zersplittert und eine Enklave in republikanischem Territorium. Politische Kontakte und Gespräche wären sicher schnell herzustellen :)

      Edit2: Idee 2: Eine ständige Vertretung des Jedi Orden(-Projekts) im Senatsgebäude. Könnte sicher auch interessantes RP bieten und die Jedi sind der republikanischen Politik ja, selbst heute schon, nicht ganz abgetan.

      Edit3: Idee 3: Einen Discord als Plattform zur Absprache und RP-Findung. Wenn man sich entsprechende Netzwerke schafft wo man einfach nach RP auf Coru fragen könnte, wird das ganze schon möglicher.
      Guide-Schreiber mit doppeltem Darth-Titel in den angewandten Sithenschaften.

      Ceterum censeo Sithis et Jedis esse delendas.

      ___

      There's something you better understand about me 'cause it's important: I am definitely a mad man with a box.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Theyn Tundris ()

    • Neu

      Selbst zu Zeiten, als der Server noch voller RP-Projekte und Spieler war, war es nicht möglich, RP auf Coruscant zu etablieren. Dafür ist der Planet einfach zu groß und die einzelnen Orte zu verstreut. Ohne OOC-Absprache, Planung und Termine klappt da nichts. Alleine am Senatsplatz können zwei Leute sich stundenlang erfolgreich aus dem Weg gehen.

      Und ich habe jahrelang in einer Gilde mit Coruscant-Fokus gespielt und sehr viel Zeit in und um den Senat verbracht. Auch „damals“ war dort nichts los.

      Coruscant eignet sich super als Spielplatz, aber wenn man dort was aufbauen will, muss man viel Arbeit in ein RP-Projekt explizit dafür stecken und da stellt sich dann auch wieder die Frage, wozu dort was Neues machen, wenn der Großteil der Spieler im neutralen Raum oder auf Imp-Seite hängt?

      Comic Sans Criminal
      Weltbester Avatar von weltbester Claude.
    • Neu

      Das größte Problem das ich da sofort sehe.. warum soll es auf Coruscant besser laufen als auf Dromund Kaas?
      Von meinem empfinden her sind viel mehr (Engine!) Imperiale Spieler da als Republikaner. Und noch weniger auf den Hauptplaneten... das Plus der Tatsache das Open RP einfach zu sehr zurück gegangen ist.. nun.

      Die größe der Community ist längst nicht ausreichend für Coruscant wie zuvor schon erwähnt wurde auch wenn viele Planeten viel Potential haben..
      Favoriten Szene
      Sie denken sie haben alles unter Kontrolle? Sie haben keine Ahnung, zu was ich fähig bin. (Alex Mercer/Zeus [Prototype 1])

    • Neu

      Die Idee finde ich super und Theyns Einwurf, dass auch Jedi dort Fuß fassen können, stimme ich absolut zu.

      An jene die sagen, dass es keinen Sinn macht weil...
      ... es vorher nicht geklappt hat.
      ... die Community zu klein ist.
      ... Open-RP zu weit zurückgegangen ist.
      Was ist dabei?

      Es gibt hier die aktive Intention einen neuen Hotspot zu etablieren und das Open-RP anzukurbeln. Ein absolut ehrenwertes Engagement, das viele Leute leider immer wieder missen lassen. Man kann ja gegen den Status Quo arbeiten. Ist ja kein Zustand, den wir beibehalten müssen.
      Palpatine did nothing wrong!
    • Neu

      Mein Ziel mit diesem Projekt ist recht einfach:

      RP-Möglichkeiten erstellen & bieten. Mir ist durchaus gewusst, dass ich nun nicht die Rollenspielerzahlen von 2015/2016 im gemeinsamen Spiel haben werde. Ich möchte Möglichkeiten bieten, so wie es die Cantinas, Bars und Clubs auf Nar Shaddaa gibt. Je mehr Spieler es werden, umso besser. Mithilfe eines Discord-Servers können Absprachen OOC getroffen werden, so wie es in Gilden auch häufig ist. Deine Empfindung teile ich, imperiale Chars überwiegen. Doch warum? Vermutlich weil das Thema des Imperiums und das "Böse" sie mehr anspricht. Doch ich denke, dass es sicher Spieler geben würde, die einen Charakter wiederbeleben bzw. neu erstellen würden... wenn es Aussichten auf das Coru-RP geben würde. Und sicher sind auch einige auf imperiale Seite gewechselt, da auf Republik-Seite zu wenig los war im RP (abgesehen vom Jedi-Projekt und der Soldaten-Truppe). Vereinzelt gibt es garantiert auch Leute auf Rep welche auch ohne größere Projekte für sich spielen, aber mit sowas kann man benannte Spieler evtl. abholen und integrieren. :)
    • Neu

      Hm, diese "Vorliebe" für Impchars liegt denke ich auch einfach praktisch bzw in einer gewissen Bequemlichkeit begründet. Wenn viele Clubs/Cantinas auf imp gelistet sind, bastelt man sich eher einen Impchar, damit man nicht dauernd wöchentlich wechselnde Leute anschreiben muss, ob die einen zu Club X oder Cantina Y einladen können. Hat man eine Internet-Leitung mit Schluckauf, dann fragt man nicht nur einmal pro Abend, was für beide Seiten nervig werden kann. Oder man fragt an, und kriegt erstmal ne Weile null Reaktion, weil das anzufragende Gegenüber afk ist, oder eingespannt, oder oder oder :D
      Auf Nar waren viele Clubs lange Zeit über eher imp gelistet, ergo haben viele Leute sich Impchars gebaut. Letztendlich ist es auch eine Frage von Enginemöglichkeiten/Schranken.

      Letztendlich gilt denk ich für diese Idee dasselbe wie für alle: Tu es. :) Es scheint bei einigen Leuten gut anzukommen, schnapp sie dir, zieh dein Ding auf, mach es so, wie du denkst, dass es gemacht gehört. Natürlich kann es schiefgehen, aber das gilt auch für jede Art von Gilde und sonstige Gemeinschaften. Davon sollte man sich aber, wenn man die eigene Idee mag und das andere auch tun, nicht aufhalten lassen.
      Blog: Nerd-Gedanken | Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
      Gildenwebsite: 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas'
    • Neu

      Arydine schrieb:

      Ich finde die Idee gut...

      Die Soldaten der Zephyr brauchen eh dringend ne vernünftige Cantina :D
      Und Open RP abseits von Tython wär wirklich was feines...für unsere Zivilisten, Soldaten und Jedi :D
      Die Mek Sha Idee wäre hier auch immernoch sinnvoll umzusetzen.
      Favoriten Szene
      Sie denken sie haben alles unter Kontrolle? Sie haben keine Ahnung, zu was ich fähig bin. (Alex Mercer/Zeus [Prototype 1])

    • Neu

      Die Idee finde ich Super,
      Grade auf Coruscant könnte tolles Politik Rp stattfinden
      Würde mitmachen und vllt eine Kleine Partei oder einen wachsoldaten Bespielen

      Discord würde ich auch sehr unterstützen organisiere so etwas für mein Leben gern
      „ZU KURZ Kaum, dass auf diese Welt du kamst, zur Schule gingst, die Gattin nahmst, dir Kinder, Geld und Gut erwarbst - schon liegst du unten, weil du starbst.“
      ―Heinz Erhardt
    • Neu

      Der Robert schrieb:

      Arydine schrieb:

      Ich finde die Idee gut...

      Die Soldaten der Zephyr brauchen eh dringend ne vernünftige Cantina :D
      Und Open RP abseits von Tython wär wirklich was feines...für unsere Zivilisten, Soldaten und Jedi :D
      Die Mek Sha Idee wäre hier auch immernoch sinnvoll umzusetzen.
      Es geht ja aber vor allem um republikanisches Rollenspiel - nicht einen weiteren neutralen Spot wie Nar zu schaffen.
      Den gibt es schon, der wird genutzt.
      Guide-Schreiber mit doppeltem Darth-Titel in den angewandten Sithenschaften.

      Ceterum censeo Sithis et Jedis esse delendas.

      ___

      There's something you better understand about me 'cause it's important: I am definitely a mad man with a box.
    • Neu

      Shifty schrieb:

      [...] noch kontraproduktiver, als zu sagen "Super Idee, macht ihr mal."
      Warum ist die Aussage 'Super Idee, macht ihr mal." denn für dich kontraproduktiv? Es ist doch so: Nicht alle Leute haben unendlich viel Zeit oder Ideen. Wer bereits an mehreren Ecken eingebunden ist oder sogar selbst Events/einen Hotspot/eine Gilde mitorganisiert, schneidet sich meist nur schwer weitere Zeit aus den Rippen, um einen weiteren Spielort/ein neues Projekt/eine neue Gildenidee zu betreuen.
      Da dann ehrlich zu sagen 'gefällt mir, ich kann aber nicht mitwirken' halte ich vielmehr eher für hilfreich für die Ideen-haber, weil sie dann nicht mit Unterstützung von einer Stelle rechnen, von der keine kommen kann oder wird.
      Blog: Nerd-Gedanken | Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
      Gildenwebsite: 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas'
    • Neu

      Csan schrieb:

      Shifty schrieb:

      [...] noch kontraproduktiver, als zu sagen "Super Idee, macht ihr mal."
      [...]Da dann ehrlich zu sagen 'gefällt mir, ich kann aber nicht mitwirken' halte ich vielmehr eher für hilfreich für die Ideen-haber, weil sie dann nicht mit Unterstützung von einer Stelle rechnen, von der keine kommen kann oder wird.
      Darauf wurde nur nicht referenziert. Wenn man was nicht mag, kann man auch einfach sich nicht damit befassen und nichts dazu sagen. Wesentlich besser als das regelhafte "Ach das klappt eh nicht", "Oh es gibt immer wieder Leute die nicht helfen" oder halt einfach seinen Frust mitschwingen zu lassen.

      Jemand hat ne gute Idee, dabei kann man ihn unterstützen oder man lässt es. Aber Leute, die sich nur melden um im 15. Thread ihren Frust darzustellen braucht niemand. Man kann auch Altes einfach Altes lassen und das Neue positiv willkommen heißen.

      Von daher an den Ersteller: "Sehr coole Idee, wünsche sehr viel Erfolg nur nicht unterkriegen lassen" :)
    • Neu

      Hm ich denke, es kommt darauf an, wie das 'ich glaube das klappt nicht' geäußert wird. Denn wenn Leute von ihren früheren Erfahrungen mit etwas gleichartigem am gleichen Ort berichten, kann man als jemand, der etwas Neues bauen will, vielleicht auch die ein oder andere Anregung draus ziehen, woran es vllt gehakt hat.
      Bezogen auf die Coruscant-Idee denke ich, wird sehr viel davon abhängen, wo das Ganze stattfindet. Eben ein Schauplatz, der das offenste Setting für ein möglichst gemischtes Publikum bietet (denn das ist auch das "Erfolgsgeheimnis" von Nar Shaddaa: wenig bis kaum Einschränkungen für die gewählten Charakter-Rollen).
      Blog: Nerd-Gedanken | Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
      Gildenwebsite: 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas'