Rpler, die RP stören

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SpaceCat schrieb:

      Eissi schrieb:

      Jawys, dann sag doch mal was man machen soll, am besten natürlich etwas, was man bisher noch nie probiert hat, weil nun mal alles andere, was bisher probiert wurde, nicht wirklich was gebracht hat
      was ist mir meinem Vorschlag? :(
      Heißt du Jawys? :whistling:

      Sry, bei den ganzen riiiiesen Texten hier, die teils, mal böse aber ehrlich gesagt, aus gaaaanz viel Mimimi, Wortverdreherei usw bestehen kann ein ernst gemeinter Vorschlag schon mal untergehen...und ich bin echt zu faul um die ganzen riiiiesen Schreibblöcke hier noch mal nach einen Vorschlag zu durchsuchen. Vorschlag am besten noch mal reinsetzen falls der in der Diskussion hier unterging, am besten kurz und knapp. Dann kann man auch seinen Senf dazu abgeben. :D
    • Rudol schrieb:

      Jawys schrieb:

      Dass nun vor allem das Rumhüpfen gerne als Punkt genommen wird, wundert mich nicht, da dort die Meinungen am weitesten auseinander gehen. Wie ich in meinem Eingangspost geschrieben habe, geht es mir da vor allem darum, dass es Rpler auf einem Open-RP Spot, wo fast immer ständig rpt wird, besser wissen sollten und es eben störend für die Immersion ist.
      Ein einem Gesetzlosen Ort, der für alle zugänglich ist erwarten, dass Menschenwürde, Sauberkeit und Respekt gezollt wird. Man war wohl leider zu lange nicht mehr draußen wegen Corona.Das finde ich ehrlich hochgestochen.
      Rudol, ich denke hier meint Jawys aber eher den OOC-Umgang miteinander. IC kann man ja ruhig schmutzig, dreckig, hinterlistig usw miteinander umspringen, Respekt braucht IC niemand niemanden zollen wenn es nicht in die Rolle passt, OOC sollte man sich jedoch trotzdem erwachsen benehmen können.^^
    • Izbela schrieb:

      Wenn also jemand über meine Meinung zu dem Thema mit mir reden oder gar diskutieren will, dann schlage ich vor mich über Discord anzuschreiben
      Wenn man sagt, dass man für eine Diskussion und weiteres lieber auf ein anderes System wechseln soll, impliziert das eben, dass man auf dem jetzigen System (in dem Fall diesem Forum) nicht weiterdiskutieren möchte/will. Wenn man hier dennoch weiterdiskutieren will, ergibt der Satz halt keinen Sinn. Das hat nichts mit Wortverdrehen zu tun.


      Ist es möglich, dass Leute extra umloggen und versuchen RP ic zu stören, ja, definitiv. Habe ich persönlich nur am Rande mitbekommen und ist mir noch nie selbst passiert. Jedoch bin ich der Meinung, dass man sich da IC immer rausspielen kann. Natürlich kann es passieren, dass die anderen nicht locker lassen und man dann den Eindruck bekommt, das ist mit voller Absicht etc. Wenn das der Fall ist und das alles dann öfters vorkommt und immer von denselben Chars, dann gebe ich dir definitiv Recht, dass das mehr als nur nervig ist und wohl eine Agenda dahintersteckt. Aber wenn es nur mal vorkommt, kann man sich da rausspielen.
      Wir hatten mal drei "Sith" im Skyline, die ankamen und meinten: Kniet nieder vor dem Imperium yadayadayada. Offensichtlich keine Rpler oder Ernsthafte und waren nur auf der Suche nach ein wenig Stören und Fun dadurch. Es wurde dann einfach IC ausgespielt mit einem ruhigen Kopf und kurz darauf waren sie weg. Aber ich verstehe natürlich, dass wenn es immer wieder vorkommt, nervig ist und eben mit voller Absicht.


      Du hast nicht gesagt, dass Guildies im Open schlecht sind bzw dass sie ins Open gehen, nein. Darauf bezog sich meine Antwort aber auch gar nicht. Sondern dass es schlecht ist, dass Guildies das machen müssen, da ihnen ihre Gilden nicht die ganze Zeit RP liefern können. Deshalb dein Einwurf, dass diese unnötig sind für RP. Es bezog sich also auf deine Kritik gegenüber dem nicht vollumfassenden Gilden-RP, die ich wiederum nicht teile.
      Diese Diskussion, ob Gilden noch wichtig für RP sind oder nicht, ist durchaus interessant, ist hier aber nicht das Thema und wenn, könnte man da einen separaten Thread aufmachen.



      Rudol schrieb:

      Ein einem Gesetzlosen Ort, der für alle zugänglich ist erwarten, dass Menschenwürde, Sauberkeit und Respekt gezollt wird. Man war wohl leider zu lange nicht mehr draußen wegen Corona.
      Das finde ich ehrlich hochgestochen.

      Man man man, das wird ja immer besser mit den Behauptungen. IC-OOC Trennung. Was hat der Rp Ort damit zu tun, wie man OOC miteinander umgeht? Es ging hier die ganze Zeit nie ums IC Verhalten, sondern schlicht OOC.
      Bzw fasst Eissi das schon richtig zusammen. Mehr sage ich dazu nicht, weil das einfach nur zum Kopfschütteln ist und es fast lustig wäre, wenn es nicht so traurig wäre.


      Eissi schrieb:

      Jawys, dann sag doch mal was man machen soll, am besten natürlich etwas, was man bisher noch nie probiert hat, weil nun mal alles andere, was bisher probiert wurde, nicht wirklich was gebracht hat.
      Dinge anklagen und kritisieren kann jeder, das ist ja besonders in diesen aktuellen Zeiten in der Gesellschaft mehr als normal geworden Dinge anzukreiden, aber selber keine Lösung anzubieten. (Nachtrag: Da nehme ich mich auch nicht von raus!^^)

      Auf Problem aufmerksam machen -> Diskussion über das Thema -> eine Sensibilisierung dazu findet statt -> Konsens wird gefunden -> mögliche Lösungen werden umgesetzt
      So sollte es im Idealfall aussehen. Was nun genau die einzelnen Punkte beinhalten und dabei rumkommt oder eben nichts rumkommt, steht auf einem anderen Blatt.

      Was nun eine genaue Lösung angeht: SpaceCat hatte ja einige aufgeschrieben. Meine erste Intention war es, diese Diskussion zu eröffnen und zu sehen, wie andere darüber denken etc. Deshalb auch die Fragen im Eingangspost, um eben andere Sichten auf das Thema zu lesen oder auch Kontra oder eben auch Zustimmung.

      Für mich persönlich ist das aktive auf die Igno-Liste packen, keine Lösung, ist aber nur meine Meinung. Das wieso habe ich im ersten Post erklärt.
      Solche Leute auszublenden ist eine Möglichkeit, was ich auch seit langer Zeit versuchen muss, aber es klappt nicht immer, siehe Screenshot. Jedoch ist irgendwann der Punkt erreicht, wo das auch nicht mehr geht.
      Komplett dem Open fernzubleiben wäre auch eine Möglichkeit, wäre aber insofern schade, dass man solchen Leuten klein beigeben würde und andere "gute" RPler, die das selber nicht machen, dafür ja nichts können.
      Die Lösung, die ich nun wohl eher anwenden würde, ist das direkte Anschreiben/Whispern der Leute. Einfach darum bitten, dass sie es sein lassen. Sollte da eine eher...negative Antwort folgen, eventuell an die Gildenleitung wenden und gucken, ob der daran gelegen ist, sich da einzuschalten.

      Natürlich kann man nun sagen: Dass haben wir dir gleich gesagt....Das wird aber eh nichts bringen...Haben wir ja schon versucht...Gildenleiter kann das doch egal sein usw. Das mag zum Teil auch stimmen und bei ein zwei Gilden weiß ich nun definitiv, dass ich mir die Anfrage da sparen kann, genauso gibt es die richtigen RP-Trolle, die es trotzdem weitermachen werden. Gestern erst wieder erlebt. Jedoch wollte ich erst herausfinden, was und wie andere darüber denken und dann die offensichtlichen Lösungen umsetzen oder eben gar keine, wenn alle gesagt hätten, dass ich mich vollkommen irre und das alles Quatsch ist.

      Ist das eine perfekte, gute oder gar DIE Lösung? Mit Sicherheit nicht, aber es ist/wäre mein Lösungsansatz. Und wenn nun einige auf das Thema aufmerksam wurden und sagen, ja, sehe ich auch so oder gar selber in sich gehen und hinterfragen und umdenken und seien es nur zwei bis drei, wäre das schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Mag etwas naiv gedacht sein und zu sehr an die Vernunft appellierend, aber ich bin nunmal ein sehr logisch denkender Mensch.^^
      Hoffnungslose Fälle wird es weiterhin geben, aber die sind Gott sei Dank in der absoluten Minderheit und die meisten, von denen ich das Stören erlebt habe, würde ich auch nicht dazuzählen.
    • Eissi schrieb:

      Rudol, ich denke hier meint Jawys aber eher den OOC-Umgang miteinander.

      Jawys schrieb:

      IC-OOC Trennung. Was hat der Rp Ort damit zu tun, wie man OOC miteinander umgeht? Es ging hier die ganze Zeit nie ums IC Verhalten, sondern schlicht OOC.
      Mir ist das Absolut bewusst. Ich meinte eben, dass Leute eben im Netz, in einem Spiel tun und lassen worauf sie mal Lsut haben, ohne Rücksicht auf andere. Das hat NICHTS mit dem IC zu tun ^^. Und Prom sit Openworld, also gibt es da keine "Regeln", die man nicht leicht und ohne viel direkter Konqequenz brechen kann.
    • SpaceCat schrieb:

      Wie sieht jetzt aber der Schlachtplan aus?
      Zu welchen Uhrzeiten und an welchen Tagen passiert das denn alles? Dann könnten sich ja Leute freiwillig melden, mal ins Glatteis/Slice zu kommen. Die müssen ja nicht IC Präsenz zeigen, aber es reicht ja, wenn sich jemand mit Verantwortungsbewusstsein und anständigen Social Skills mal dieser Leute dann annimmt, wenn sie auftauchen. Das wäre für mich jetzt viel zielführender, weil dann könnten wir etwas bewegen. Ohne uns jetzt an die Gurgel zu gehen. Denn durch sowas geht den Hardcoretrollen dann natürlich noch mehr die Party.

      Eissi schrieb:

      SpaceCat schrieb:

      Eissi schrieb:

      Jawys, dann sag doch mal was man machen soll, am besten natürlich etwas, was man bisher noch nie probiert hat, weil nun mal alles andere, was bisher probiert wurde, nicht wirklich was gebracht hat
      was ist mir meinem Vorschlag? :(
      Heißt du Jawys? :whistling:
      Sry, bei den ganzen riiiiesen Texten hier, die teils, mal böse aber ehrlich gesagt, aus gaaaanz viel Mimimi, Wortverdreherei usw bestehen kann ein ernst gemeinter Vorschlag schon mal untergehen...und ich bin echt zu faul um die ganzen riiiiesen Schreibblöcke hier noch mal nach einen Vorschlag zu durchsuchen. Vorschlag am besten noch mal reinsetzen falls der in der Diskussion hier unterging, am besten kurz und knapp. Dann kann man auch seinen Senf dazu abgeben. :D
      Recht hast dü, also hier noch mal oben :D
    • SpaceCat schrieb:

      SpaceCat schrieb:

      Wie sieht jetzt aber der Schlachtplan aus?
      Zu welchen Uhrzeiten und an welchen Tagen passiert das denn alles? Dann könnten sich ja Leute freiwillig melden, mal ins Glatteis/Slice zu kommen. Die müssen ja nicht IC Präsenz zeigen, aber es reicht ja, wenn sich jemand mit Verantwortungsbewusstsein und anständigen Social Skills mal dieser Leute dann annimmt, wenn sie auftauchen. Das wäre für mich jetzt viel zielführender, weil dann könnten wir etwas bewegen. Ohne uns jetzt an die Gurgel zu gehen. Denn durch sowas geht den Hardcoretrollen dann natürlich noch mehr die Party.
      Recht hast dü, also hier noch mal oben :D
      Also wie darf ich mir das jetzt vorstellen? jemand soll ins Slice gehen und auf Trolle etc warten, um mit diesen dann zu sprechen? Mit social skills? Klingt für mich, sry, nach Kindergärtner der aufpasst, das keine Kinder in den Sandkasten pinkeln.
      Ich stelle mir gerade einen Troll vor, der ins Slice reitet um zu sehen ob da was los ist, und der dann von jemanden angesprochen wird. Wie hoch muss der social skill sein damit ein Troll einsieht, das er nervt und stört, OHNE, das der Troll es feiert und als Erfolg ansieht, das er nervt und stört?
      Das gleiche mal mit einem PVE´ler der ins Slice geritten kommt...würde ein PVE´ler der mit RP nichts zu tun hat überhaupt kapieren was der Kindergärtner da von ihm will und warum der PVE´ler hier vom Leveln und Looten abgehalten wird?
      Und das gleiche mal mit einem RP´ler der ins Slice geritten kommt...manche könnten es verstehen, manche könnten sich aber auch provoziert vorkommen weil ihnen jemand im Open nahelegt, sie würden stören, und die meisten würden einfach anfangen, gaaaaanz lange zu diskutieren. Während der Kindergärtner also mit einem RP´ler gaaaaanz lange über den Sinn von reitbaren Rancors in Kneipen, dessen Lore-Sinn bis zum Irr-Sinn diskutiert hätten dann die anderen Trolle wieder freie Bahn. Und Trolle riechen es wenn sie freie Bahn haben.^^

      Kann ich mir das ungefähr so vorstellen?
    • Moin.

      Input mal ganz allgemein, ich kann die Details von Nar Shadaa nicht beurteilen, da ich nie dort bin.

      • Kindergärtner im Slice: Schließe mich da Eissi an. Wäre schön, wenn es funktionieren würde, die Gefahr, dass es kontraproduktiv wirkt, ist aber nicht von der Hand zu weisen. Die Trolle trollen ja bewusst und absichtlich, getrieben von Schadenfreude und Langeweile. Der allgemeine Ansatz mit Leuten ins Gespräch zu gehen, wenn es in irgendeiner Form sinnvoll erscheint, zählt natürlich trotzdem.
      • Alle Leute auf igno setzen: Kommt man eh nie hinterher und es mag so sein, das Leute sich tatsächlich irgendwann mal im Verhalten ändern. Löst das Problem nicht, ist aber zumindest etwas, um sich akut zu behelfen.
      • Open-RP vs Festungen: Muss jeder selbst für sich beurteilen, wo seine Präferenzen liegen. Ich vermisse die Vielzahl von Spielern im open auf Korriban aus der Phase 2012-2014 auch des öfteren. Wie schon gesagt wurde fehlt dann die Spontanität, das Neue und Unerwartete, ein Stück weit vielleicht auch die Inspiration. Für mich als GL und damit quasi "GM" meiner Gilde fehlen mir diese Aspekte, die ich nicht beeinflussen könnte, selbst wenn ich es wollte, am meisten. Allerdings steht dem all der Schman gegenüber, den man im Open erlebt hat und offenbar immer noch erlebt, wenn ich mir diesen Thread so durchlese. Von rumhüpfenden, Emote-Spammenden PvElern über abstruse Charakterstorys ala "bin Kind des Imperators" bis hin zu "Schülerin", die auf der Rampe vor ihrem "Meister" auf die Knie gehen und mal kurz seinen Hosenstall öffnen, um ihn zu entspannen. Bricht meine Immersion, nervt immens. Beispiel Festwoche: Da wurden wir Redner mal flux für "gespamme" für 24 Std gemutet. Zum Glück wurde das nun etwas gepatscht, aber dennoch - verdirbt einem doch die Lust. Nee, nee, die Ruhe und der Frieden einer kontrollierten Umgebung in einer Festung sind schon Gold wert und würde ich nicht missen wollen. Einen Tod muss man immer sterben, aber meine Präferenz ist hier klar.
      • RPler kriegen gar nicht mit, dass es ein Forum oder einen Discord gibt: Dann ist es ihnen aus meiner Sicht auch nicht wichtig genug, die intrinsische Motivation nicht ausreichend. Wenn ich mir überlege "hmm, da würde ich gern RP machen", dann google ich kurz nach einer deutschen Rollenspielcommunity für dieses Spiel und finde dann ziemlich schnell das entsprechende Forum. Funktioniert mit swtor, mit GW2, mit TESO. Oder ich Stolper ins RP, will mitmachen und frage dann einfach mal per Whisper "Gibt's eigentlich eine organisierte Community?"
      • @Càim s Aussage zum Thema Gildenkick: Ich glaube nicht, das er das so radikal meinte, wie er schrieb, sondern sinnbildlich dafür, das eine Gilde sich unpassendes Verhalten der Mitglieder nicht angucken muss. Wenn die Regel lautet: "benimm dich mit unserem Gildentag nicht so, das du anderen RPlern mit deinem Verhalten das RP massiv störst" und die Leute ignorieren das, dann spricht man mit ihnen darüber und versucht sie zum Umdenken zu bewegen, guckt sich das dann noch eine Weile an. Wenn sich die Vorfälle wiederholen, dann verabschieden man sich von den Spielern. Ja, ist dann schade um das RP aber eine Gemeinschaft, die auf gemeinsamen Regeln und Wertverständnissen beruht, funktioniert nicht, wenn die Regeln nicht auch umgesetzt werden.


      Vorschlag: Wenn das Gespamme wieder einmal Überhand nimmt, könnte man das RP von /say und /emote zumindest temporär in einen dedizierten Channel verlagern, z.B. /slicerp oder so. Diesen Channelnamen sollte man dann vermutlich nicht so breit öffentlich rausposaunen, sondern per Whisper weitergeben o.ä., damit die Trolle nicht einfach rüberjoinen. Im kleinen Kreis reicht hier auch eine Gruppe oder Operation-Gruppe. Diese Channel kann man dann einfach in einem Neuen Chat-Tab darstellen und den Rest ausschalten. Dann muss man "nur noch" rumgehüpfe und Emote-Animationen ignorieren.
    • Zuerst einmal das Wichtigste:

      SpaceCat schrieb:

      Wie sieht jetzt aber der Schlachtplan aus?
      Zu welchen Uhrzeiten und an welchen Tagen passiert das denn alles? Dann könnten sich ja Leute freiwillig melden, mal ins Glatteis/Slice zu kommen. Die müssen ja nicht IC Präsenz zeigen, aber es reicht ja, wenn sich jemand mit Verantwortungsbewusstsein und anständigen Social Skills mal dieser Leute dann annimmt, wenn sie auftauchen. Das wäre für mich jetzt viel zielführender, weil dann könnten wir etwas bewegen. Ohne uns jetzt an die Gurgel zu gehen. Denn durch sowas geht den Hardcoretrollen dann natürlich noch mehr die Party.
      Ich schließe mich da Eissi an. So ein Vorgehen würde schon arg nach Kindergärtner/-in wirken und sicher einige Leute wieder dazu motivieren einem Rp-Polizei oder ähnliches vorzuwerfen (womit sie dann nicht einmal so Unrecht hätten meiner Meinung nach).
      Außerdem würde das Trolle sogar noch motivieren, anstatt abzuschrecken.

      Ich würde da viel einfacher vorgehen und habe das auch bisher immer so gehandhabt. Weitestgehend erfolgreich sogar:

      Fall 1: Jemand läuft auf der Promenade in Sichtweite statt zu gehen. Oder hüpft oder fährt mit einem Mount herum
      Einfach ignorieren. Das sind Leute, die ooc unterwegs sind und die nur schnell von A nach B wollen. Die sind nach wenigen Sekunden eh wieder weg.

      Fall 2: Jemand stört durch Auto-Emotes im Chat, steht aber mit seinem Charakter ein Stück weg
      Auto-Emotes haben leider eine extrem hohe Reichweite. 100 Meter statt der 40 Meter des Say-Chats. Es kann schlicht sein, dass der Emoter oder die Emoterin sich gar nicht bewusst ist, dass jemand in Range RP macht und gestört wird. Daher mein Vorschlag: Einfach anschreiben und dabei freundlich darauf hinweisen, dass man RP macht und darum bitten doch ein Stück weiter weg zu gehen beim Auto-Emoten. Wichtig ist dabei, dass man freundlich sein muss und niemanden etwas verbieten soll, lieber darum bitten einfach ein Stück weiter weg zu gehen. Wenn man natürlich direkt jemand anpampt oder sich erdreistet jemanden etwas verbieten zu wollen wozu man ja nunmal kein Recht hat, dann darf man sich auch nicht wundern, wenn man eine unfreundliche Antwort bekommt.

      Fall 3: Jemand springt direkt in eine Gruppe rein, zündet AoEs oder spammt den Chat zu, stört also gezielt
      In dem Fall hat man es mit einem klassischen Troll zu tun und das einzige Mittel gegen so einen Troll ist Ignoranz. Dann verliert er oder sie schnell das Interesse und verdrückt sich wieder. Man kann ja die 5-10 min nutzen um kurz afk zu gehen und sich was zu trinken zu holen oder sowas in der Art.

      Man muss ja nicht immer mit Kanonen auf Spatzen schießen.

      Und jetzt noch ein Part an Jawys:

      Jawys schrieb:

      Wenn man sagt, dass man für eine Diskussion und weiteres lieber auf ein anderes System wechseln soll, impliziert das eben, dass man auf dem jetzigen System (in dem Fall diesem Forum) nicht weiterdiskutieren möchte/will. Wenn man hier dennoch weiterdiskutieren will, ergibt der Satz halt keinen Sinn. Das hat nichts mit Wortverdrehen zu tun.
      Du hast Recht oder hättest Recht, wenn denn in meiner Aussage etwas davon gestanden hätte, dass man wechseln soll. Nur stand davon eben nichts in meiner Aussage. Dort stand nur, dass ich selten ins Forum schaue und daher vorschlage (ich hatte das Wort absichtlich benutzt) mich auf Discord anzuschreiben. Mit keiner Silbe habe ich erwähnt, dass ich hier nicht diskutieren will oder das man das Medium wechseln soll/muss um mit mir darüber zu diskutieren.

      Es kann immer vorkommen, dass man eine Aussage falsch versteht, weil man eine Bedeutung hineininterpretiert, die durch die Worte nicht gegeben ist. Da mache ich Dir auch überhaupt keinen Vorwurf, aber was nicht okay ist, dass Du diese Missdeutung dann sogar als Argument nutzt, anstatt inhaltlich zu bleiben.
      Und mehr noch: Selbst nachdem ich Dich darauf aufmerksam gemacht habe, dass deine Deutung nicht korrekt war beharrst Du ja immer noch darauf.
      Meiner Meinung nach wäre korrekt gewesen, wenn Du auf meinen Hinweis hin gesagt hättest: Entschuldige bitte, dann habe ich das falsch verstanden und ziehe meine Behauptung zurück. Oder irgendwas in die Richtung.

      Jawys schrieb:

      Du hast nicht gesagt, dass Guildies im Open schlecht sind bzw dass sie ins Open gehen, nein. Darauf bezog sich meine Antwort aber auch gar nicht. Sondern dass es schlecht ist, dass Guildies das machen müssen, da ihnen ihre Gilden nicht die ganze Zeit RP liefern können. Deshalb dein Einwurf, dass diese unnötig sind für RP. Es bezog sich also auf deine Kritik gegenüber dem nicht vollumfassenden Gilden-RP, die ich wiederum nicht teile.
      Diese Diskussion, ob Gilden noch wichtig für RP sind oder nicht, ist durchaus interessant, ist hier aber nicht das Thema und wenn, könnte man da einen separaten Thread aufmachen.
      Und auch hier muss ich widersprechen.
      Ich habe gar nicht behauptet, dass es schlecht ist, dass Gilden nicht in der Lage oder Willens sind ihre Member vollumpfänglich zu versorgen. Ich habe gar keine Wertung dahingehend gebracht, sondern einfach nur einen Umstand beschrieben, der aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und Beobachtungen bei Anderen eine Tatsache darstellt. Es kann ja sein, dass es nicht so ist und RP-Gilden existieren, die das doch schaffen, aber dann bitte ich Dich um Beispiele davon, denn ich kenne keine derartigen Gilden.
      Meine Wertung kam erst im nächsten Schritt, nämlich als ich meinte, dass Gilden aufgrund dieser Umstände unwichtig und veraltet sind für die RP-Organisation.

      Ich möchte aber, um etwaige Missverständnisse auszuräumen, noch erklären wieso ich diese (in meinen Augen) Tatsache wertneutral sehe.
      Schauen wir uns doch einfach mal die verschiedenen Gründe an, die zu diesem Umstand führen:

      1. Themen-Gilden
      Die weite Masse an Rp-Gilden sind Themengilden, die entweder eine ic-Organisation bespielen (so war es damals bei der Enklave des Lichts zum Beispiel) oder ein gewisses Setting (wie beim Niktosector-Folk halt "Crime-RP auf Nar Shaddaa"). Ich nehme jetzt mal eigene Gilden, weil ich da keine Gefahr laufe etwas Falsches zu behaupten. Die Member haben aber unterschiedliche Spielvorlieben und wenn jetzt bei uns ein Member Lust hat einen Sith-Lord auf Dromund Kaas zu spielen, dann findet er bei uns einfach kein RP. Eben weil wir eine Themen-Gilde sind wie die meisten anderen RP-Gilden halt auch. Somit ist dieses Mitglied gezwungen sich RP außerhalb der Gilde zu suchen oder eben mit dem Char in eine passendere Gilde zu wechseln. Und schon hat man Chars in zwei verschiedenen Gilden. Das ist weder gut noch schlecht. Das ist einfach so.

      2. Gilden-Größen
      Noch vor 5-7 Jahren waren RP-Gilden bedeutend größer als sie es heutzutage sind. Damals hatte man als große RP-Gilde noch vielleicht 40 aktive Member und hatte jeden Abend 10-15 Leute davon online. Und bei der großen Menge an RPler waren natürlich auch mehr "Macher" darunter als es heutzutage der Fall ist. Hatte man früher in einer Gilde 6-8 Macher, kann man heutzutage noch froh sein, wenn man 2-3 davon hat. Um früher 7 Tage die Woche eine Gilde mit RP zu versorgen brauchte also jeder Macher gerade mal einen Wochentag RP organisieren, heutzutage sind es eher 3-4 Tage. Das ist zeitlich gar nicht zu stemmen, denn auch Macher haben noch einen Beruf, eine Familie und all sowas. Zumal ein RP anzubieten ja nicht nur mit den 3-4 Spielstunden am Abend getan ist. Da gehört ja noch die ganze Vorbereitung zu. Plots überlegen, Infos nachschlagen, Locations aussuchen, Terminfindung betreiben und all das. Man kann also gar nicht mehr erwarten, dass die Gildenleitung ihre Mitglieder 7-Tage die Woche mit RP versorgt.
      Auch das ist weder gut noch schlecht, es ist einfach die Situation heutzutage.

      3. Individual-RP vs. Plot-RP
      So schön Plots und Events auch sind... aber man hat doch nicht immer Lust darauf. Manchmal möchte man auch einfach nur etwas Ruhe und Entspannung im Social-RP. Ohne große Gruppen oder so. Außerdem ergeben sich durch das RP doch auch immer Situationen und Aufhänger, die man in großen Gruppen nicht bespielen kann, weil es unpassend wäre (wer redet schon gerne über private Themen vor aller Ohren?). Und eine Gilde kann (damals wie heute nicht) solche RPs nicht organisieren. Das muss zwingend der einzelne Spieler oder die Spielerin selbst machen.

      Gibt sicher noch mehr Gründe warum Gilden nicht in der Lage sind vollumfänglich (dieses Wort ist wichtig) ihre Mitglieder mit RP zu versorgen, aber das sind eben die drei Gründe, die mir auf Anhieb so einfallen.
      Aber wie schon gesagt: Ich habe keinerlei Wertung vorgenommen, ob dieser Umstand gut oder schlecht ist. Das ist eh unnötig meiner Meinung nach, denn es ändert ja nichts daran, dass es halt so ist.



      Discord-Link Nikto South
      Nar Shaddaa Crime-Community um den Niktosektor und angeschlossenen Bereichen herum.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Izbela ()

    • Zire schrieb:

      Generell habe ich hier nur einige Sätze gelesen und ja... der rest is mir egal. Ich lese mir sicher keine Kilometer langen Fliestexte durch die sich wiederholden, wiederholen... Und wiederholen. Die Communety dreht sich im kreis. Und nicht mehr lange dann wird es kein STWOR Rp mehr geben weill jeder lieber sein eigenes Süppchen Kocht anstadt einfach mal den Kopf ausem Arsch zu ziehen, sich auch auf andere ein zu lassen und vieleicht auch mal etwas abgedrehteres Rp zu spielen. Stadt dessen sind es die Alten lieder. Gelester, Gehate und jeder macht jeden fertig.
      Ohne dich persönlich in irgendeiner Form attackieren zu wollen, ist die Aussage für mich ein trojanisches Pferd.
      Das eigene Süppchen zu kochen macht gerade Rollenspieler aus, denn ohne ein festes "Rezept"/ Konzept "was man spielt", wird aus dem "Süppchen" schnell mal eklige Schmodderpampe. Und sich auf 'verrücktes RP' einlassen, dass ist das gleiche was es in zB WoW mit Goldhain gibt. Lore-Fernes Futa-Gebashe.

      Càim schrieb:

      Die Glatteiscantina wird innerhalb des RP's als Slice betitelt. Wo das herkommt kann ich allerdings nicht sagen. Das war schon so als ich damals angefangen habe mit RP.
      Das kommt aus der Anfangszeit der Cantina auf Nar Shaddaa, ca 2011-2012, als mehrere Spieler ein Konzept namens "Slice&Dice" bespielten.
      Die für Besucher der Promenade gedachte Cantina wurde schnell zum Synonym für Freizeit-Mandos, Reinblüter auf Urlaub und Jedis mit Alkoholproblem, was auch den Besitzern/Spielern etwas den Nerv nahm.


      B2T

      Rollenspieler sind ein seltsamer Haufen, werter Herr TE.
      Wir haben von Personen die IMMER IC sind, bis hin zu Casual-RPlern alles in diesem Topf. Es gibt sogar die "Spaß-RPler" die "dieses RP Ding" nur dann machen, wenn sie große Langeweile haben, oder wenn ein Teil der Herde das gerade macht und man sich gerne dazustellen will.
      Nur weil also ein Störenfried mal auf Shaddaa im RP steht, ist er/sie nicht unbedingt Rollenspieler.
      Jemand der allerdings während eines Events, am Ort des Events, die eventnötigen Dinge macht, ist in meinen Augen kein Störer.
      So wäre jemand der mit der Rakghoulbombe auf der Flotte in meine Gruppe rennt, kein Störer. Portet er sich allerdings auf ne öffentliche Festung und zerbombt dort gezielt RP ist das was Anderes.
      Insofern - ich frage mich, ob die Personen die du im Hauptpost beschreibst, wirklich Rollenspieler sind, oder eher Casuals die man "mal im RP treffen kann".
      So oder so, schönen Tag noch ^^
      "There is only one god and his name ist Death. And there is only one thing we say to Death: Not today." - Syrio Forel, Game of Thrones
    • Eleyah / Sêras schrieb:

      Insofern - ich frage mich, ob die Personen die du im Hauptpost beschreibst, wirklich Rollenspieler sind, oder eher Casuals die man "mal im RP treffen kann".
      So oder so, schönen Tag noch

      Das sind definitiv "richtige" Rollenspieler. Viele von ihnen ja auch in RP-Gilden, wie ich eingangs erwähnte. Wenn es nur Casuals wären, könnte man es noch eher ausblenden, leider ist das nicht der Fall. Ich hätte auch niemals das Thema aufgemacht, wenn es nur reine Casuals wären, die mal alle paar Wochen ins RP gehen. Deine aufgeführten Beispiele hatte ich im Ausgangsposting u.a. selbst erwähnt, sprich: Unterschied zu Pvelern, wenn ein Event ist, Questen etc, denn das ist alles durchaus etwas anderes.



      @Izbela
      Ich könnte jetzt den Satz auseinandernehmen und jeweils die Bedeutung der Worte aufdröseln etc, aber das wäre viel zu kleinlich und gehört hier nicht hin. Fakt ist, es war einfach schlecht formuliert und dabei belassen wir es einfach, nich?


      Ich finde, bei dem Thema Gilden sind das Problem weniger diese selbst, sondern die Spieler. Es ist das klassische RP-Problem: Alle wollen was machen, aber keiner will was dafür machen. Früher gab es mehr Macher, ja, aber einfach weil es mehr RPler gab. Wobei ich sogar sagen würde, dass die Zahl der Macher in einer Gilde (je nachdem welche, welche Art etc) auch niedriger liegen kann/dürfte. Viele wollen bespaßt werden und ziehen deshalb hin und her, von Event zu Event und eventuell deshalb von Gilde zu Gilde oder sind aus dem Grund in einigen auf einmal. Ich persönlich sehe da mehr den einzelnen Spieler in der Pflicht sich einzubringen. Allerdings besteht natürlich ein Zusammenhang zwischen Rp Möglichkeiten in der Gilde und auch der eigenen Motivation. Als ich damals in meiner ersten RP Gilde einen Sith gespielt habe, kam ich nie auf die Idee nen Mando oder Schmuggler etc zu bespielen, weil ich so viel RP mit meinem Char hatte, dass ich schon fast Zeitprobleme hatte.
      Ich stimme dir da definitiv zu, dass vieles einfach nur Zeichen unserer Zeit sind. Es gibt weniger Rp, weniger Rpler und dadurch weniger Angebote. Dass deshalb einige Leute in zig Gilden sind, um möglichst viel mitzunehmen, kann da eine Folge sein, muss es aber nicht. Eine Gilde bzw die Mitglieder sollten sich selbst mit RP versorgen können, wenn zzt kein Gildenplot im Fokus ist oder dieser im Moment nur im Hintergrund eine Rolle spielt. Und dann könnte es sein, dass eine Gilde ihre Mitglieder vollumfänglich mit Rp versorgen kann. Vielleicht reden wir da aber gerade auch ein wenig aneinander vorbei. Du meinst mit der Gilde va die Leitung, ich das Gesamtkonstrukt, Mitglieder mitinbegriffen. Eventuell irre ich da aber auch.
      Meine Meinung habe ich dazu schon geschrieben, aber bis auf den Event-Char für die Festwoche habe ich keinen Char woanders oder im Imp oder Rep-Rp. Ob und inwieweit andere Spieler auf verschiedenen Hochzeiten tanzen, ist zwar spekulativ, aber ich gehe davon aus, dass doch einige sich nicht so breit aufstellen wollen oder gar müssen.

      Um da mal ne Verbindung zu dem eigentlichen Thema zu schlagen. Sehr wahrscheinlich ist das auch mit ein Grund, das zum Teil sich nicht selbst beschäftigen können/wollen, selber nichts anbieten, da kein Macher, keine Lust auf Pve/pvp derweil, zu dieser Langeweile führt und man deshalb Emotes-spammt, unnötig rumturnt etc. Teils natürlich auch, weil das Beispiel mit den Liegestützen voll witzig ist...oder man das zumindest denkt. Sprich: Es ist eine der Ursachen dieses Problems, wirklich zu lösen aber wohl nicht.


      SpaceCat schrieb:

      Wie sieht jetzt aber der Schlachtplan aus?
      Zu welchen Uhrzeiten und an welchen Tagen passiert das denn alles? Dann könnten sich ja Leute freiwillig melden, mal ins Glatteis/Slice zu kommen. Die müssen ja nicht IC Präsenz zeigen, aber es reicht ja, wenn sich jemand mit Verantwortungsbewusstsein und anständigen Social Skills mal dieser Leute dann annimmt, wenn sie auftauchen. Das wäre für mich jetzt viel zielführender, weil dann könnten wir etwas bewegen. Ohne uns jetzt an die Gurgel zu gehen. Denn durch sowas geht den Hardcoretrollen dann natürlich noch mehr die Party.

      Zuallererst finde ich gut, dass du dir da Gedanken gemacht hast und über eine mögliche Lösung nachgedacht hast. Leider muss ich mich da dem Tenor der anderen anschließen, dass sich sowas zwar in der Theorie gut anhört, aber praktisch wohl nicht möglich ist. Ich bin mir sicher, so wie es hier ja auch schon kurz von jemandem anklang, wird dann sofort RP-Polizei oder Benimm-Polizei gerufen und das klassische Argument kommen: Du kannst mich ja nicht zwingen!!!11elf
      Cool wäre es natürlich, wenn solche Störer von mehreren Leuten angewhispert werden würden, aber man hat hier im Thread schon gesehen, dass die Ansicht, was Stören ist und was nicht und wie man damit umgehen sollte, weit auseinandergehen, was ja auch okay ist.



      Vastor schrieb:

      Vorschlag: Wenn das Gespamme wieder einmal Überhand nimmt, könnte man das RP von /say und /emote zumindest temporär in einen dedizierten Channel verlagern, z.B. /slicerp oder so. Diesen Channelnamen sollte man dann vermutlich nicht so breit öffentlich rausposaunen, sondern per Whisper weitergeben o.ä., damit die Trolle nicht einfach rüberjoinen. Im kleinen Kreis reicht hier auch eine Gruppe oder Operation-Gruppe. Diese Channel kann man dann einfach in einem Neuen Chat-Tab darstellen und den Rest ausschalten. Dann muss man "nur noch" rumgehüpfe und Emote-Animationen ignorieren.

      Ach hier finde ich gut, dass ein Vorschlag kommt, oh mein alter Paktler.^^ Das switchen in einen Gruppen-Chat und ausschalten der anderen Channel bis auf den, wäre eine mögliche Lösung. Dabei kann aber untergehen, wenn man angespielt wird. Auch wenn ich da vieles überlesen muss, da komisches RP, mag ich es dennoch in einem Open-RP Spot zu sein und das Gefühl zu haben, er ist belebt und genieße dann die Atmosphäre. Inhalt von Rps mal außen vorgelassen, da hat ja jeder andere "Schwerpunkte und Ansichten" um es vorsichtig auszudrücken. Für andere ist es aber definitiv eine Möglichkeit, wenn es sie auch so stören sollte.



      Theoretisch wäre es auch möglich, dass Leute, die einfach nur mal schnell gucken wollen, ob was los ist im Slice etc, dafür einfach einen Schleicher nehmen. Sie können sich in Ruhe umsehen und keiner wäre gestört, das mache ich meistens auch so. Das würde natürlich die Leute selbst in die Pflicht nehmen, was das größte Problem an der Sache ist. Es wird auch nicht das aus Langeweile rumgehopse, -turne und spamme verringern...wobei ich mich immer noch frage, warum man das gerade an einem Open-RP Spot machen muss.
    • Jawys schrieb:

      Ich könnte jetzt den Satz auseinandernehmen und jeweils die Bedeutung der Worte aufdröseln etc, aber das wäre viel zu kleinlich und gehört hier nicht hin. Fakt ist, es war einfach schlecht formuliert und dabei belassen wir es einfach, nich?
      Also wenn das jetzt eine Entschuldigung von Dir sein soll, dann nehme ich sie an. Also haken wir es ab. Einverstanden.



      Discord-Link Nikto South
      Nar Shaddaa Crime-Community um den Niktosektor und angeschlossenen Bereichen herum.
    • Eissi schrieb:

      Also wie darf ich mir das jetzt vorstellen? jemand soll ins Slice gehen und auf Trolle etc warten, um mit diesen dann zu sprechen? Mit social skills? Klingt für mich, sry, nach Kindergärtner der aufpasst, das keine Kinder in den Sandkasten pinkeln.
      Apparently ist doch eine Verhaltensänderung gewünscht.

      Was sollen wir denn sonst tun? Hexen?
    • SpaceCat schrieb:

      Eissi schrieb:

      Also wie darf ich mir das jetzt vorstellen? jemand soll ins Slice gehen und auf Trolle etc warten, um mit diesen dann zu sprechen? Mit social skills? Klingt für mich, sry, nach Kindergärtner der aufpasst, das keine Kinder in den Sandkasten pinkeln.
      Apparently ist doch eine Verhaltensänderung gewünscht.
      Was sollen wir denn sonst tun? Hexen?
      Ich denke da kann man nicht wirklich was machen! Außer etwas Eigenverantwortung indem man die Leute, die einen stören, selber anspricht, und bei richtigen Trollen mit den Konsequenzen zu leben.
      Oder halt einfach ignorieren, und wenns zu nervig wird, blockieren habe ich keine Lösung parat, und ehrlich gesagt auch noch nie eine Lösung dafür gelesen.

      Wenn es für das Problem eine Lösung geben würde hätte man die schon vor 20 Jahren gefunden, als das Problem anfing. Aber nach all der Zeit hat noch niemand eine Lösung gefunden, wie man das Verhalten mancher Menschen im Spiel ändern könnte, und auch in diesem Treat habe ich nichts neues oder effektives gelesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eissi ()

    • Im Prinzip hat bei mir schlichtes Ignorieren immer geholfen. Klar dann hüpft da mal zehn Minuten dem Depp sei Bua durchs bild aber spätestens nach 15 min wo wir stumpf weiter gespielt haben als wär nichts ist dem letzten langweilig geworden.
      Einen hab ich auch mal angeschrieben und gefragt ob ich helfen kann. Auf Nachfrage sagte ich dann ich kenne einige sozialarbeiter die Jugendlichen mit integrationsschwierigkeiten in die Gesellschaft helfen weil wenn man um 20 uhr Abends nichts anderes zu tun hat als spammend vor Leuten rumzuturnen muss man echt einsam sein. Als ich dann angefangen hab ihn erfundene katalogfragen zu depressionen zu posten bin ich auf Igno gelandet. ... Der hat mich bis heute nich mehr genervt und zieht immer ab wenn ich im slice bin. :) Manchmal hilft es am besten einfach den Leuten die eigene Lächerlichkeit/Spiegel vorzuhalten. Im Prinzip hilft alles wenn es dem Troll nicht füttert. Sie tun es um die rpler anzupissen. Wenn die sich nicht anpissen lassen machts ihnen kein spaß.

      Ich erinner mich da auch gerne an die DK Festwoche zurück als nahtlos immer ein anderer Redner weiter gepostet hat als man die eigentlichen wegtrollen wollte. Einen schöneren Mittelfinger ala "ihr verschwendet eure Zeit" hätte man da doch nicht fahren können :)
    • SpaceCat schrieb:

      Eissi schrieb:

      noch nie eine Lösung dafür gelesen.
      das stimmt doch gar nicht. Nu weil DIR sie nicht gefällt, heißt es nicht, dass es nicht funktionieren könnte.
      Könnte ist immer theorethisch, zeig mir in der Praxis das deine Theorie funktioniert. Und ich habe nicht behauptet das ich hier Lösungen nach meinem persönlichen Geschmack bewerte, sondern ich bewerte sie nach möglicher Effektivität. Mit etwas Menschenkenntnis kann man abschätzen ob ein Vorschlag etwas bringt oder nicht, schließlich kennt man ja die Gattung Gamer und deren vielen Verzweigungen und Unterarten.^^
    • Vedari schrieb:

      Einen hab ich auch mal angeschrieben und gefragt ob ich helfen kann. Auf Nachfrage sagte ich dann ich kenne einige sozialarbeiter die Jugendlichen mit integrationsschwierigkeiten in die Gesellschaft helfen weil wenn man um 20 uhr Abends nichts anderes zu tun hat als spammend vor Leuten rumzuturnen muss man echt einsam sein. Als ich dann angefangen hab ihn erfundene katalogfragen zu depressionen zu posten bin ich auf Igno gelandet. ... Der hat mich bis heute nich mehr genervt und zieht immer ab wenn ich im slice bin. Manchmal hilft es am besten einfach den Leuten die eigene Lächerlichkeit/Spiegel vorzuhalten. Im Prinzip hilft alles wenn es dem Troll nicht füttert. Sie tun es um die rpler anzupissen. Wenn die sich nicht anpissen lassen machts ihnen kein spaß.
      Da frage ich mich gerade, ob es ein reiner Pveler ist/war oder ein Rpler. Es klingt zumindest nach ersterem oder vielleicht ist das auch nur meine Hoffnung, auch wenn mich der Teilsatz mit dem Weggehen im Slice daran zweifeln lässt. Pve Trolle kennen wir sicher alle zur Genüge. Ich hatte mal im Discord erwähnt, dass ein bestimmter User seit über einem Jahr jeden Mittwoch immer gegen meine Werbung fürs Skyline im Allgemeinchat geflamed hat. Ala muss man melden, voll der Spam, du lädst ja eh nie ein, volle Lüge, fake News etc. Wurde immer ignoriert bis auf ein zwei Male, wo er versucht hat andere wirklich aufzustacheln und es dann ne Richtigstellung gab. Highlight war, als er sein Gear postete, um anzugeben dass er doch absolut geeignet ist, als Rpler. Solche Leute sind jedoch Gott sei Dank absolute Ausnahmen, wenn auch tierisch nervig.
      Auf die Igno habe ich ihn dennoch nicht gepackt, weil ich dann die Befürchtung habe, dass irgendwelchen Lügen verbreitet werden oder aufgestachelt wird und man das nicht mitkriegt. Wenn ich auch on bin und das dann sehe, könnte ich zumindest gegensteuern. Auch wenn viele hoffentlich intelligent genug sind, zu erkennen, wenn jemand so trollt, bin ich bei sowas vorsichtig. Vielleicht zu vorsichtig und es sollte mir egaler sein.




      Ich finde es nicht schlimm, ganz im Gegenteil, wenn man erstmal Ideen und mögliche Lösungen sammelt und guckt, was wie möglich ist. Eine 100%ige absolute, perfekte Lösung für alles, wird es eh nicht geben. Ich bin jedoch der Meinung, dass selbst kleine Schritte gut und wichtig sind. Immerhin ist eine wirkliche Veränderung im Verhalten von Leuten auch mit einem Prozess verbunden, meistens zumindest.
      Effektivität ist aber auch so eine Sache. Ignorieren wäre zwar zum einen effektiv, behebt/löst das Problem aber nicht wirklich, sondern versteckt es nur. Die Leute machen ja dennoch munter weiter. Ansprechen und Dialog suchen mit den Personen könnte mehr bringen, wenn die Person einsichtig und selbstreflektierend ist.
      Ganz ins Detail gegangen, bräuchte es ohnehin für jeden einzelnen, individuelle Lösungsansätze, da bei jedem unterschiedliche Gründe vorliegen, warum sie dies oder das tun. Dafür fehlen jedoch die Möglichkeiten. Es müssen irgendwo immer Abstriche gemacht werden, aber ich finde es gut, dass man sich Lösungen überlegt.
      Und ich gebe dir da Recht, Eissi, dass man bei bestimmten Leuten definitiv weiß, ob es was bringen wird oder nicht. Ich sags ja auch immer, ich kenne einige, da wird es definitiv nichts bringen.
      Ich bin allerdings auch so realistisch und weiß, dass durch diesen Thread nun erst recht ein zwei Leute in eine Antihaltung gehen werden, wenn ich oder vielleicht auch jemand anderes sie direkt anwhispern würde. Kommt es mir auf die unverbesserlichen Leute dann an? Nope. Mir sind dann die wichtig, die zuhören und mit denen man zu einem Konsens kommen kann.


      Izbela schrieb:

      Also wenn das jetzt eine Entschuldigung von Dir sein soll, dann nehme ich sie an. Also haken wir es ab. Einverstanden.
      War es nicht und sollte es nicht sein. Meine Aussage mit der schlechten Formulierung war auf deinen Satz bezogen. Kann natürlich sein, dass du das auch so verstanden hast. Denn ich muss da zugeben, dass mein von dir zuletzt zitierter Satz da selber schlecht formuliert und verschieden auslegbar war/ist. Jedoch können wir uns weiterhin drauf einigen, dass wir das ganze ruhen lassen. Meistens sind wir beide ja doch erwachsen und kriegen das hin oder irgendwie so.^^
    • Jawys schrieb:

      War es nicht und sollte es nicht sein. Meine Aussage mit der schlechten Formulierung war auf deinen Satz bezogen. Kann natürlich sein, dass du das auch so verstanden hast. Denn ich muss da zugeben, dass mein von dir zuletzt zitierter Satz da selber schlecht formuliert und verschieden auslegbar war/ist. Jedoch können wir uns weiterhin drauf einigen, dass wir das ganze ruhen lassen. Meistens sind wir beide ja doch erwachsen und kriegen das hin oder irgendwie so.^^
      :rolleyes:

      Aber ja, es ruhen zu lassen klingt gut.



      Discord-Link Nikto South
      Nar Shaddaa Crime-Community um den Niktosektor und angeschlossenen Bereichen herum.