[Imperiale Festwoche] Empfang des Gouvernats Xavost

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Imperiale Festwoche] Empfang des Gouvernats Xavost


      (IC:)

      Das Gouvernat Xavost lädt ein

      Seine Exzellenz der Gouverneur von Xavost Prime, ist äußerst erfreut die interessierte Gesellschaft auf Dromund Kaas willkommen zu heißen, um gemeinsam die Kultur des Planeten Xavost Prime kennen zu lernen.

      Das Imperium feiert sich und wir feiern das Imperium! Wir laden ein Eindrücke des Planeten durch heimische Speisen und Getränke zu gewinnen, Architektur und Kunst zu genießen und mehr über die Infrastruktur, wie beispielsweise die Waffenproduktion, zu erfahren.
      Um im Anschluss ein wenig zur Ruhe kommen zu können bietet eine Ausstellung unserer Flora und Fauna vielseitige Möglichkeiten der Entspannung und interessante wissenschaftliche Eindrücke, die zu erleben wir Ihnen gerne ermöglichen. In unterschiedlichen Bereichen der angemieteten Räumlichkeiten wird Ihnen Personal aus unseren Reihen mit Vergnügen Ihre Fragen beantworten.




      Kreis der ehrenwerten Gäste

      Sith, werte Lords und verehrte Darth werden mit Freuden begrüßt. Gleichermaßen blickt man dem Empfang von Offizieren des tatkräftigen imperialen Militärs entgegen.
      Weitere einflussreiche Personen des öffentlichen Lebens sind natürlich ebenso gerne gesehen.


      Garderobe

      Es wird darum gebeten sich dem Anlass entsprechend zu kleiden. Auf eine Kleiderordnung wird verzichtet, höflichst aber darauf hingewiesen, dass zu aufreizendes oder gerüstetes Erscheinen als unpassend bewertet wird. Imperialen Offizieren wird das Tragen der Paradeuniform nahegelegt.



      Speisen und Getränke

      Getränke
      Wein
      Zeltronischer WeinSüßes Aroma und eine leicht anregende Wirkung.
      NaianaFruchtiger Wein von Cerea.
      Govenor's ChoiceEin guter, halbtrockener Wein aus einer Kellerei im Besitz des Gouverneurs selbst. Die Produktion erfolgt nur in kleinen Stückzahlen.
      Mandalorianischer WeinWein von Mandalore - etwas stärker.
      Xavost Weinlese (26. nVC)Ein trockener, roter Wein mit einer leichten Note von Kamarr Schwarzwurzel.
      Bier und Ale
      Harmon KizzlebrewBier, vor allem im Mid-Rim bekannt und beliebt, Xavost liegt im Mid-Rim.
      Kaaser UrbräuEin kräftiges Bier von Dromund Kaas mit einem fruchtig-herben Geschmack.
      VistuloMarkenale, teuer also gut (?).
      Ne'tra GalSchwarzbier von Manda’yaim, ziemlich stark.
      Cocktails
      Flipped TerminusEin kräftiges Getränk, trotz fragwürdiger Zutaten vollmundig im herb-süßen Geschmack. Inspiriert von der zweiten Schlacht von Xavost Prime.
      DienstschlussEin süffiger Drink, der schneller wirkt, als er den Anschein hat. Danach ist definitiv Dienstschluss.
      NexusraumWeich-sattes, cremiges Aroma mit einer süßen Note.
      War TwisterEin Cocktail mit einem Wirbeleffekt aus zwei verschiedenen Farben - oftmals rot und schwarz oder Grüntöne.
      Mandalorian Double ShotKnallt süß und aromatisch mit einer vagen, cremigen Konsistenz.
      Spirituosen
      AbraxBlassblauer Cognac.
      Kaas DoubleDoppelt fermentierter Brandy.
      Vulta WhiskeyEin beliebter Whiskey aus dem Trans-Vulta Sektor. Xavost liegt im Trans-Vulta Sektor.
      'Dra'kain'Nach einem bekannten -und verstorbenen- Sithlord von Xavost Prime benannt. Dem Abrax Cognac ähnlich, jedoch eindeutig rötlich.
      Alkoholfreies
      Caf / CaffaBelebendes Heißgetränk - beliebt in den Kernwelten.
      TeeVerschiedene Sorten Tee, von Früchte-, über Kräuter-, Grün- und Schwarztee - auch Shig.
      Verschiedene FruchstäfteKaaser Rotfrucht-, Muja- und Namanasaft stehen zur Auswahl
      WasserSimples, geschmacks- und geruchsneutrales Wasser. Auf Wunsch auch mit Kohlensäure.


      Speisen
      Div. KnabbereienNüsse, getrocknete Trauben, Kekse, etc.
      Fisch CanapésEine Gurkenscheibe, darauf Frischkäse mit Kräutern. Den Abschluss bietet eine gerolltes Stück Fisch, gefangen auf Xavost Prime. (Auch vegetarisch ohne Fisch zu erhalten.)
      Metja-EintopfKleines, handliches Schälchen, gefüllt mit einem scharfen Eintopf aus Geflügelfleisch und lokal angebautem Gemüse, dazu wird Brot gereicht. Geschmacklich werden Vergleiche zum Mynock gezogen, es braucht 'Kenner' um den Geschmack wertzuschätzen.
      Scharfe Ariczunge in AspikEine Leibspeise für die meisten Reinblüter... und andere Humanoide mit interessantem Geschmacksverständnis.
      Diverse gefüllte MuschelnGefangen vor den langen Küstenzügen von Xavost. Je nach Wunsch, naturbelassen oder gefüllt.
      Kleine KäseauswahlNorth-West Xavost Dairy wirbt damit "Die erste Wahl der I.A.R.D." zu sein. Das ist wohl auf die Vorliebe für Käse des Kommandanten der I.A.R.D. zurückzuführen.
      ObstschälchenFruchtschnitten und Trauben, simpel und für einen kleinen Hunger gut geeignet.
      Fudowürfel mit FeuersoßenkernDer bekannte Fudo, neu gedacht. Durch das Verlagern der Feuersoße in die Mitte des Würfels verändert sich die Reihenfolge in dem der Geschmack erlebt wird komplett. Nicht zu vergessen, dass Fudo so als Fingerfood genossen werden kann.



      (OOC:)

      Dieses Jahr freuen wir uns besonders, einen größeren Beitrag für die Festwoche leisten zu können und damit ein wenig dabei zu helfen, Diese mit Leben zu füllen.

      Für diese Veranstaltung allein wurden Räumlichkeiten in Kaas City angemietet und kurzerhand in eine Botschaft des Gouvernat Xavost verwandelt.
      Die werten Sith, imperiale Offiziere und nicht zuletzt die weitere High Society werden eingeladen Kultur, Natur, Speis und Trank von Xavost Prime zu genießen und dabei neue Kontakte zu knüpfen.
      (Natürlich werden wir auch Mandalorianer und niederrangige Offiziere gerne willkommen heißen, triftige Gründe gibt es ja immer. :whistling: )

      Besonders freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung durch die Crew der Nexusraum-Cantina. Auch Credit für die Speisen- und Getränkekarte geht mit an Sie. Mit Ihrer Karte als Basis haben wir uns für Xavost Prime passende Dinge dazu gedichtet. Vielen Dank dafür.

      Am Mittwoch, dem 22. September, haben wir also die Ehre euch willkommen zu heißen.
      (laden wir also ein.) Einlass auf die Festung erfolgt ab 19:30. Unser Programm werden wir dann um 20:00 mit einer Rede einläuten.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aurritur ()

    • Neu

      Der "Xavost Empfang" öffnet um 19:30 Uhr seine Pforten.

      Ihr könnt die Festung betreten, indem ihr auf Dromund Kaas über das Gildenterminal die Festung "Nebula NPC" auswählt.Alternativ können die Charaktere "Bariss Zeven" und "Gilvoth" angeschrieben werden für eine Einladung.

      Um 20:00 Uhr wird der Gouverneur von Xavost einleitende Worte im zweiten Stock halten.Ca. 21:00 Uhr peilen wir eine kleine Waffendemonstration an, die im unteren Stockwerk gehalten wird.

      Ihr müsst nicht alle auf einmal um 19:30 Uhr reinstürzen^^ Bis 20 Uhr passiert noch nix Großes.
      Vergesst den Plan, sprengt Etwas in die Luft!!!
    • Neu

      Ich bedanke mich für die echt schön gestaltete Festung ( mit Deko, die ich dringend selber noch suchen muss! ) und das ebenso tolle Event. Vor allem danke ich Bariss Zeven für ausführliches Erläutern.

      Und natürlich danke ich auch Aurelia und Adoshia vom Nexusraum, die wieder emsig und lange dabei waren. Es ist immer schön zu sehen, wie aktiv der Server in Sachen RP sein kann!

      Danke!
    • Neu

      Vielen lieben Dank für einen gelungenen und vielfältigen Abend :) ich fand es sehr spannend, einen Empfang mit einem so großen Sithüberhang mit meinem Offizierscharakter zu besuchen und auch für einen solchen Char eine Menge Interaktionsmöglichkeiten zu finden. Das SH war sehr schick gestaltet und ich konnte mir anhand der vielen motivierten Erklärungen gut vorstellen, was Xavost für ein Planet ist und was Besucher dort erwarten würde.

      Ganz besonderen Dank an Bariss, der den Waffenstand betreute und sich Lienas' Fragen sehr geduldig gewidmet hat :) ich hoffe, aus den geführten Gesprächen ergibt sich Folge-RP, denn die angeguckten Knarren wollen ja sicher auch gerne im Dschungel getestet werden ;) Ein dickes fettes Danke auch an das Nexusraum-Team, das abermals so motiviert mit dabei war und mit gelungenem Service den Abend abgerundet hat!
      Blog: Nerd-Gedanken | Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
      Gildenwebsite: 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas'
    • Neu

      Ju, habt das schon super gemacht!
      Stimmig eingerichtet, viele Leute da gewesen.
      Ansonsten war auch grundsätzlich die Stimmung da, auch wenn der Anfang vielleicht einen Touch chaotisch war, nachdem sich alle im Eck verkrochen hatten und dann nicht hoch fanden. ;D

      Ich fand das alles auch sehr edel und ganz spannend, wer hier alles so aufgekreuzt ist und so. War ja doch ein rechter Sith-Überschuss, aber ich finde, das hat super geklappt. Ansonsten, wie gehabt, nichts zu beanstanden, außer vielleicht, dass ich persönlich das freier lieber mag. Aber das ist ja nur mein Geschmack. Also, so wenige No Go Areas wie möglich und die Leute auch erstmal verteilen lassen. Da gab es Anfangs ja diesen kleinen Stau. Aber den hatten wir ja mit der Ohrstöpsel-Situation auch!

      Dennoch, habt ihr super gemacht, mega viel Aufwand, mega viel Engagement. Kann man nur applaudieren. Und so!
    • Neu

      Zwischen die ganzen Feedbacks schiebe ich doch gleich mal unsere Ausstellungsstücke, sobald ich meinen Senf dazu gegeben habe :D


      Tallastas schrieb:

      auch wenn der Anfang vielleicht einen Touch chaotisch war,
      Joah, ich hatte einen kleinen Herzinfarkt, als ich feststellte, dass nur Gildenleiter die Festung öffentlich schalten können. Und dann schnell mal umloggen, obwohl 19:30 schon längst durch war, ist sportlich. Machbar, aber man feuert den Pc an :D

      Gut zu wissen, dass es für Besucher chaotisch wirken kann, wenn sie sofort nach oben geschickt werden. Wir haben das tatsächlich mit Absicht gemacht um unser Personal zu schonen. Ihr seid schließlich dann brav langsam heruntergetropft und wir mussten nicht 20 Leute auf einmal in den Räumen bespaßen^^
      Ich merk mir das für das nächste Dekoprojekt. Danke :)

      Aber um mal den Discord an dem Abend zu zitieren:
      Eventveranstalter*innen: "Ihr müsst nicht alle auf einmal um 19:30 Uhr in die Festung einfallen."
      TH-RP-Community: YES!


      Alexander Veidt schrieb:

      Vor allem danke ich Bariss Zeven für ausführliches Erläutern.

      Csan schrieb:

      Ganz besonderen Dank an Bariss, der den Waffenstand betreute und sich Lienas' Fragen sehr geduldig gewidmet hat
      Danke, danke. Der Twink darf also weiter existieren. Glück gehabt^^
      Aber ich teile jetzt diesen Dank auf und reiche ihn an meine anderen Helferlein weiter, die fleißig die Texte runtergerattert haben. :P Alleine hätt ich das jetzt auch nicht gepackt. *fuchtelt mit den Händen, um weitere Danksagungen an mich zu verhindern und schiebt sie zu andere Mithelfer*

      Außerdem Danke an die Nexusraumcantina. Die war einfach klasse und hat länger durchgehalten als wir alle zusammen :D



      Sooo. Im nächsten Post kommen die Ausstellungsstücke. Wer nicht alles mitbekommen hat, kann hier mal schnell nachlesen, was wir da hatten.
      Vergesst den Plan, sprengt Etwas in die Luft!!!
    • Ausstellung des Gouvernats Xavost Prime

      Neu

      Kultur von Xavost Prime






      Spoiler anzeigen


      Die Steingesichter

      Ein Kunstwerk von Obé Menhir. Ein berühmter Steinmetz, besonders für seine Obelisken bekannt, hat sich hier an etwas ‚Handlicheres‘ gewagt. Dargestellt wird das Schicksal aller, die sich gegen die Sith und das Imperium stellen. Man beachte die offenen Münder, der drei Gesichter, in denen Platz ist, um Lichtquellen oder andere Gegenstände zu befestigen. (geschätzter Wert: 300.000)





      Drei Schmuckstücke

      Eine Halskette aus Metja-Perlmutt und Aurodium. Schlicht gehalten, umtanzen sich die Fäden der zwei Edel-Komponenten einander. (geschätzter Wert: 90.000)

      Eine Brosche in Form einer Klaue. Fein geschnitztes Elfenbein aus dem Hauer des mutierten ‚Schreckens der Südlichtung‘, erinnert an die Jagd nach dieser legendären Bestie, die in den anfänglichen Kolonie-Zeiten des Planeten die Bewohner terrorisierte. (geschätzter Wert: Unbezahlbar)

      Ein Ohrringe Paar aus Silber mit sehr feinen Sith-Runen. Je nach Auftrag kann die Runen-Bedeutung variieren. Hier bedeuten die Runen „Schutz“. (geschätzter Wert: 20.000)

      Die Halskette und die Ohrringe sind nun im Besitz der Königin von Khotep. Der Gouverneur machte sie ihrer Majestät zum Geschenk, während der Präsentation khotepischer Waffentechnologie.





      Blau-silberner Wandteppich

      Das größte Vorkommen von Metja-Perlmutt in einem Kunstwerk. Feinste Kaaser-Seide und das Perlmutt sind zu einem beruhigenden Muster verwoben. Der größte Weber Bayeux Hastings, bekannt für Wandteppiche, die Geschichten erzählen, schenkte dieses teure Stück dem Gouverneur zum Geburtstag im Jahre 27nVC. Das ausgestellte Exemplar ist jedoch nur ein Imitat mit Silber, statt Perlmutt. Das Original hängt weiter im Palast des Gouverneurs (geschätzter Wert des Originals auf Xavost: 4.740.000)









      Spoiler anzeigen


      Forschungsaussteller

      Das Plakat bewirbt die Universität von Xavost, mit den Studienfächern: Ingenieurswesen, Biochemie, Medizin, und vielen weiteren interessanten Richtungen. Das Display schaltet durch die bekanntesten Forscher/Professoren des Planeten mit kurzer Info, woran sie forschen.

      Ausgestellt wird: "Ein Forschungsprojekt einiger Forscher von Xavost. Bioengineertes Fleisch aus der Petrischale. Hat tatsächlich nie ein Tier gesehen. Immer gleichbleibender Geschmack bei höheren Nährwerten als jedes echte Fleisch. Gesund ist es auch. Derzeit muss man noch an der Kostensenkung arbeiten.“









      Spoiler anzeigen


      Malerische Kunstwerke

      Architektonische Malerei von Nero „Merry“ Opti. Er entwirft Paläste und andere beeindruckende Gebäude. Hierbei handelt es sich um einen früheren Entwurf der Zitadelle, die als Zweitauswahl im Rennen war und um eine Gedankenspielerei des Malers zu einem Tempel für die dunkle Seite an einen der Pole. (geschätzter Wert: 1.200.000 und 800.000)

      Ein Eindruck von den Höhlen Xavosts, die ein eigenes Ökosystem entwickelt haben. Der Künstler, Bergungsdienstler Fredick Jr. Felidae soll 24 Tage dort verbracht haben, bis er gerettet wurde. Er hat eine ganze Galerie von Eindrücken geschaffen, die Realität und Illusion miteinander verweben. (Deswegen ist das Lichtschwert grün) (geschätzter Wert: 600.000)

      Bei den Postern handelt es sich um Jugendkunst, bei der imperiale Propagandaposter neu aufgesetzt worden sind, mit Graffiti, um auch die zukünftige Generation zu begeistern. Die Künstler sind 2 Schüler der Xavost-Hochschule.




      Leucht-Panelle

      Sith Lorso erschafft einige dieser Paneele, die er als Emotionsstudie nutzt. Dieses blaue ausgestellte Stück hat eine faszinierende Wirkung auf den Betrachter, doch soll es auch Kunstwerke des Sith geben, die den Betrachter in Raserei, Wahnsinn, Apathie oder Depression treiben können. Es kommt jedoch auf die mentale Stärke des Betrachters an, wie weit das geht. (geschätzter Wert: nicht zu verkaufen.)








      Rüstungen & Waffen von Xavost Prime







      Spoiler anzeigen


      Eine Spezial-Rüstung, die ihre Träger vor Extremtemperaturen schützt. Diese Temperaturresistenz kann durch besonderen Einsatz von Polymerbeschichtungen erreicht werden. TXP-Polymer trägt dafür die Verantwortung, Massenproduktion steht aber noch aus. Auch eine Radarfeindlichkeit wird mit der Beschichtung erreicht. Eine besondere Wacheinheit des Gouverneurs soll diese Rüstungen tragen.











      Spoiler anzeigen


      Nahkampfwaffen: Darstellung einer Versuchsreihe für Doonium-Legierungsklingen. Leider haben Sie einen hohen Kostenaufwand und im Kampf eine Lebensdauer von wenigen Schlägen.

      Derzeit ist man Dolche am Entwickeln - mit genügend Kraft durchdringen sie jede Panzerung (anders als Glasdolche). Die abgeriebene Dooniumschicht lässt die Möglichkeit den spröden Dolch abzubrechen, damit einen Fremdkörper im Feind hinterlassend.





      Dicke Wumme: Hand-Held Riot-Controllwaffe. Natürlich kam sowas nie auf Xavost zum Einsatz.

      Auch genannt 'Konu-Kanone', weil das Wummern an das Stampfen der Konu Hunde erinnert. Die Waffe emittiert Schallwellen, die den Gegner handlungsunfähig machen.





      Schusswaffen:

      S-4.2 Scharfschützengewehr

      S-2.2 Kurzlauf und S-2.4 Langlauf Blastergewehr

      S-1.1 Handblasterpistolen


      Alle Waffen sind darauf ausgelegt in kalten Regionen zum Einsatz zu kommen. Die Modelle haben im Schnitt eine viel kleinere Fehlerquote als herkömmliche Modelle durch Kälteeinwirkungen

      Die Zeremonienballiste: Sehr wirksam gegen Kreaturen mit Blasterimmunität, oder Schilde, die nur Blastermunition abewehren können.
      Warum Zeremonie-Balliste? Unser Gouverneur empfindet Köpfungen zu... altmodisch.









      Fauna & Flora von Xavost Prime







      Spoiler anzeigen


      1. Glassphäre: Mikro-Darstellung der Sumpfzonen von Xavost Prime, sie sind selten aber tückisch. Mit ihrer ganz eigenen Subfauna, stellen Sie zahlreiche Gefahren, ein Grund für die bisher teilweise mangelnde Erkundung.

      2. Glassphäre: Den Übergang stellen die Moorzonen da, ein Grund mehr für die Seltenheit der Sümpfe. Der Eingriff der Zivilisation lässt Diese verschwinden, der Zwischenschritt liegt in den Mooren.





      Sosle:

      Die Darstellung einer männlichen und einer weiblichen Sosle-Echse (zu Basic "Stinkend"), die Ihrem Namen gerecht werden. Wartend auf Beute bringen sie manchmal Tage, sogar Wochen eingebuddelt im Schlamm zu. Anfänglich mag die Größe der Kuhlen, die sie dafür graben übertrieben erscheinen... die Echsen bewegen sich aber von Ihrem Standort auch nicht fern um Exkremente abzulassen. Ferner nutzen sie sogar den Gestank, um manche Wildtiere anzulocken.

      Die Namensgebung erfolgte durch einen unglücklichen Forscher, der einmal in solch eine Grube fiel. Zu seinem Glück war kein Sosle darin, dafür aber dessen Hinterlassenschaften.





      Konu-Hunde:

      Zwischen den hohen Berggipfeln an den Küstenstreifen, liegen Täler gefüllt mit sattem Grün. Viele dieser Täler sind Heimat der sogenannten "Konu-Hunde" [Sith für Stampfende Hunde]. In großen Herden ziehen sie umher. Dabei lassen sie die Erde beben und das Getrampel ist laut und weit zu hören. Als gefährlich gelten die Pflanzenfresser ohne Provokation aber nicht.

      Dennoch wird davon erzählt wie aufgebrachte Herden gemeinsam Panzerfahrzeuge umgeworfen haben sollen.

      Ein Exemplar ist vor dem Gemälde ausgestellt. (Die Zähne sind übrigens, wie beim Hirsch das Geweih, zur Präsentation bei der Paarungszeit.)









      Spoiler anzeigen


      3. Glassphäre: Xavost hat mangels großer Kontinente viele Küstenzüge. Fischerei und Muschelfang haben sich als rentable Quelle für Nahrungsmittel ergeben. Der Exportmarkt steckt noch in den Kinderschuhen, wächst aber. (Muscheln und Fisch lassen sich in der Lounge kosten.)

      4. Glassphäre: Xavost hat Einflüsse über die Atmosphäre des Planeten hinaus. Gerade kürzlich erst wurde mit dem Konzern 'Tash Pharmaceuticals' ein Asteroidenfeld am Rande des Systems erschlossen. Polymerforschung und Produktion sollen die Wirtschaft des Planeten und die Schiffswerften des Imperiums mit Ihren Produkten unterstützten.




      Darüber eine Darstellung des Überganges zwischen Sumpf und Moorzone auf Xavost Prime. Im Hintergrund sind in hellem Blau, Küstenzüge zu erkennen.





      Die Eistundra ist die Heimat des "Ramividne-Jägers". Auf Basic bedeutet der Name, dieses äußerst gefährlichen Jägers 'unfähig'. Obwohl dieses Biest einem Menschen, sogar manchem Machtnutzer gefährlich werden kann, ist die Population verschwindend gering. Die meisten "Ramividne-Jäger" leben derweil in Gefangenschaft. Sie sind der einzige Fressfeind des "Xavost Metja", der zuhauf vorkommt. Dennoch... schafft die Population keine Stabilisierung.

      Auch hier gibt es ein ausgestelltes Exemplar.

      (Der Xavost Metja ist ein ungefährliches Wesen. Eintrag dazu im Datenblatt zu finden.)

      Es bestehen Theorien, dass das Paarungsverhalten der Anlass für das Problem ist. Dies ließ sich bisher nicht beweisen.









      Spoiler anzeigen


      Dargestellt wird ein Laubwald in den subpolaren Zonen von Xavost Prime. Großblättrige Farne, verschiedene Arten von Fungi, sowie Moose sind die Heimat des "Zonva", benannt nach seinem Entdecker General Zonva Jr.

      Dieses Raubtier trägt in den Wintern ein Fell, dass zur Tarnung in Schnee und Eis dient. Im Sommer färbt sich dieses Fell feuerrot, zu Paarungszwecken.

      Es entwickelt sich grade ein Trend, diese Tiere für ästhetische Zwecke zu domestizieren und eine Zucht spezialisiert sich darauf, diese Tiere für den Reitsport zu bändigen.



      Im Hintergrund sieht man "Kush" flattern. Auf Basic bedeutet dies "Motte", ist jedoch ein Wortspiel von Einem der zwei Entdecker. Er bezeichnete sie als völlig harmlos - kurz darauf wurde ein Schwarm auf ihn aufmerksam und stach ihn zu Tode. Seine Präsenz schien die Tiere anzulocken, wie die Motten vom Licht. Noch immer ist unklar, was die plötzlichen Schwarmangriffe auslöst. Man vermutet eine bestimmte Komfrequenz, da Trupps, die ohne Funkgeräte unterwegs waren, keinerlei Berichte von Angriffen zu vermelden haben.

      Vergesst den Plan, sprengt Etwas in die Luft!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebula ()