Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • INN breaking News!


      Bürger des Imperiums, dies ist eine traurige Stunde.


      Es wurde vor wenigen Stunden bekannt, dass die Republik
      einen weiteren, brutalen Anschlag verübt hat. Ihr scheint nichts mehr an dem
      Frieden zu liegen, der die Stabilität in der Galaxis aufrechterhält. Auf Nar
      Shaddaa haben Terrorkommandos der Republik ein Sanatorium für psychosomatisch
      auffällige Persönlichkeiten Überfallen. Bei der, mit aller Grausamkeit
      durchgeführten Operation, wurden mehrere Wachmänner während ihrer Pflichterfüllung
      ermordet.


      Der leitende Arzt der Anstalt, Prof Doktor Archer, wurde von
      den Händen der Jedi verstümmelt und zum Sterben zurückgelassen. Dies ist Zweifelsohne, auch ohne Obudktion, an der Leiche erkennbar
      gewesen. Nur Lichtschwerter brennen solche Wunden und nur Jedi benutzen ihre Waffen des Friedens, wie diese sie nennen, auf solch hinterhältige Art und Weise. Wie ein überlebender Wachmann berichtete, vergnügten sich die Jedi damit, den schwerst
      Verletzten Prof. Dr. Archer zu foltern, offenbar in der irrigen Annahme er
      hätte Informationen preiszugeben.


      Während die Terrorkommandos jeden Pfleger in der Anstalt
      ermordeten und auch vor den Patienten in der Anstalt nicht Halt machten,
      versuchten die Zahlenmäßig unterlegenden Wachmannschaften noch, das schlimmste
      zu Verhindern. Um andere zu retten, nahmen sie das höchste Opfer auf sich. Ihr Opfer wird nicht ungesühnt bleiben.



      Sobald wir näheres Wissen werden wir sie umgehend
      Informieren.



      Heil dem Imperator.
    • Es dauert nur ein paar Minuten, bis die nächste Meldung über die Bildschirme des Holonets flackert.


      „Geschätzte Bürger der Republik!

      Erneut zeigt das Imperium seine falsche Maske und versucht unsere Ideale von Demokratie, Gleichheit und Gerechtigkeit in den Schmutz zu ziehen!

      Nach langer und intensiver Arbeit konnten republikanische Spezialisten ein geheimes Forschungslabor der Imperialen ausfindig machen. Dort wurden auf schändlichste, unmenschlichste Art und Weise verschleppte Bürger der Republik, aber auch eigene Bürger des Imperiums auf abartigste Weise misshandelt und für abnormale Forschungszwecke missbraucht!

      Menschenexperimente grausamster Art, bei denen die „Forschungsobjekte“, unschuldige, Männer und Frauen, vom Kindesalter bis hin zu den alten und wehrlosen … *die Sprecherin schluckt kurz* … gefoltert wurden.

      Der leitende Wissenschaftler, Professor Doktor Archer, galt als geistig instabil und wurde bei dem Versuch, ihn lebend aus der Anlage abzuführen umgebracht, als die imperialen Wachen die Selbstzerstörung der Anlage initialisierten und so den kompletten Komplex, mitsamt den Beweisen vernichteten. Hierbei fielen auch die republikanischen Kräfte, die unter Einsatz ihres Lebens versuchten die verschleppten Gefangenen zu befreien.

      Über weitere Entwicklungen werden wir Sie selbstverständlich informieren.“
    • Informationsart:

      Nachrichtenreport



      Information über:

      Abgestürtztes Shuttle auf Dromund Kaas



      Was die Information besagt:

      Beim tragischen Absturz einer Shuttlefähre in den Außenbereichen von Kaas City am gestrigen Abend kamen laut offiziellen Berichten einige Angehörige des Imperialen Militärs ums Leben. Unter diesen soll sich auch der momentane Captain des Zerstörers Azure Sunset, Garvik Kelrian, befinden. Die Behörden gehen von einem technischen Versagen aus, haben allerdings dennoch eine Untersuchung der Trümmerteile angeordnet.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Dromund Kaas, Holonet
    • Gespräch über:
      Ein erneutes Schiffsunglück, die Explosion der Airbender

      Was erzählt wird:
      Im Videnda-Sektor kam es nahe Dorvalla zu einem erneuten Schiffsunglück eines republikanischen Militärschiffs. Die Airbender, die einen Mining-Konvoi als Geleitschutz zur Rimma Trade Route begleiten sollte, explodierte kurz vor dem Eintritt in den Hyperraum. Inzwischen ist man der einhelligen Expertenmeinung dass es sich bei den drei aufeinanderfolgenden sehr ähnlichen Unfällen im südlichen outer rim nicht um Zufälle handeln kann. Die Untersuchung der Trümmer gestaltet sich allerdings als schwierig wegen der schleppend vorangehenden Bergungsarbeiten.
      Sämtliche Schiffe der Corvette-RH65-Klasse des republikanischen Militärs die sich in den outer rim begeben sind dazu angehalten allerhöchste Vorsicht walten zu lassen.
      Unter der etwa 350-köpfigen Besatzung der Airbender gibt es keine Überlebenden.

      Wo man das Gerücht gehört haben könnte:
      Größere Raumhäfen, Handelsrouten, Militärstützpunkte (republikanisch wie imperial), Handelszentren, inzwischen wohl auch in den Medien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trigger ()

    • Information über:

      Darth Belkar

      Was die Information besagt:

      In der letzten Zeit kommen Zweifel auf, ob Darth Belkar wirklich seinen Titel verliehen bekommen hat. Einige munkeln, er habe sich selbst zu einem "Darth" ernannt. Bis jetzt wagte allerdings niemand, den Rat der Sith deswegen anzusprechen.
      Andererseits besitzt Belkar sowohl Macht, Anhänger als auch eine gewisse Basis, die untermauern würden, dass der Titel echt ist und sein Gefolge versichert, dass der "Darth" absolut verdient sei.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Sith Allerheiligstes unter hochgestellten Sith (Lord, Darth), Korriban Akademie (Aufseher, Lehrmeister).

      OOC
      Das Gerücht sollte nicht allgemein sein, so dass jeder Depp/Agent/Kopfgeldjäger und Sith-Schüler darauf anspringt.
    • Gespräch über:
      Überstunden im Hanga der Republikanischen Flotte, Schiffsunglücke

      Was erzählt wird:
      Aufrüstung des Hyperraumantriebes republikanischer Militärschiffe? Schiffstechniker haben in den letzten Tagen viel zu tun. Natürlich kommt im gleichen Zug die Frage auf: gab es einen Serienfehler, oder einen Mechaniker der in der letzten Zeit grundlegend etwas falsch gemacht hat? Immerhin waren ja drei Schiffe vor kurzem in die Luft geflogen. Viele Überstunden werden geleistet, viele Schiffe einer zusätzlichen Kontrolle unterzogen.


      Wo man das Gerücht gehört haben könnte:
      Republikansichen Flotte, Militär
    • Gerücht über:
      Eine Rattataki auf Ord Mantell?


      Was erzählt wird: Ein, von einer vorangegangenen Geiselnahme, verstörter Offizier der republikanischen Armee, der nicht namentlich genannt werden will, berichtete auf Coruscant, dass er im Zuge seiner Befreiung aus der Geiselhaft durch Separatisten auf Ord Mantell, beinahe von eigenen Truppen getötet wurde, als eine Marinesoldatin, im Blutrausch ihr Messer zückte und ihn bedrohte. Offenbar wurde die Angehörige der republikanischen Marines von einer Vorgesetzten der Soldatin davon abgehalten, die Geisel zu verspeisen.
      Psychologen auf Coruscant schieben dieses Phänomen auf ein Stresstrauma in Folge der Gefangenschaft.

      Wo man das Gerücht aufgeschnappt haben könnte: Coruscant, Ord Mantell, Republikanische Flotte.
      "Was nützt diese ganze Leidenschaft, wenn man sie doch nur wie ein Tuk'ata gebrauchen kann?" - Lord Crescent
      "Ernsthaftigkeit ist die vierte Säule der Jedi, offenbar fand es aber jemand witzig, diese zu streichen." - Medilla Celivan
    • Gespräch über:

      Bestrafter Jedi auf der Gav Daragon ... Schande Schande!

      Was erzählt wird:

      Ein Jedi wurde an Board des Kriegsschiffes einquatiert. Dabei handelt es sich nicht um einen Besucher.
      Der Jedi muss seine "Schuld" abarbeiten heißt es. Er bekam ein Quatier neben der Luft-Recycling-Anlage der Gav Daragon - der Ort wo es am meisten müffelt.

      Was er getan hat?
      Er hat bestimmt etwas garstigest mit der Macht gemacht ... bestimmt etwas verbotenes ... er hat bestimmt Schande über den Orden der Jedi gebracht ... aber nicht so viel das man ihn wegsperren müsste ... vielleicht ist er ja auch einer dieser lügnerischen Sith - wobei er noch keine Augenringe haben soll.

      Was auch immer es war, es gibt bestimmt viele Soldaten die sich freuen würden einen Jedi durch den Dreck kriechen zu sehen. So ein Jedi kann ohne die Macht bestimmt nicht mal 10 Liegestützen!


      Wo man das Gerücht gehört haben könnte:

      Republikansichen Flotte; Gav Daragon Personal
    • Erhöhtes Aufkommen imperialer Kriegsschiffe

      Information über:

      Erhöhtes Aufkommen imperialer Kriegsschiffe über Balmorra:

      Was man erfahren kann:

      Gestern in den Abendstunden wurde mehrere imperiale Kriegschiffe, darunter auch eines der Harrower-Klasse bemerkt, die sich Balmorra nährten. Die meisten befinden sich angeblich noch dort.

      Wo man diese Information aufgeschnappt haben kann:

      Piloten, die Zugang zu entsprechenden Meldungen haben, entsprechende Stellen des SID/IGD und des republikanischen/imperialen Militärs.

      Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb
      und Leine fertig sind.
      [Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899]
    • Information über:

      Laran Caf Bar

      Was man erfahren kann:

      Es gibt einen offiziellen Eröffnungstermin, den 27.10 auf Coruscant in der Schmugglerhöhle am alten Markt. An vielen Stellen auf Coruscant wie auch auf einigen Raumhäfen der Republik sind bereits Holotafeln mit der Werbung bestückt worden.



      Wo man diese Information aufgeschnappt haben kann:


      Coruscant, Raumhäfen der Republik
      "Dumdidumdidum.. ich hab ein Schirmchen!"
    • Information über: Darth Sardai Ish'tar

      Was es besagt:

      In den letzten Tagen wurde dieser Darth dabei gesehen wie er in Begleitung zweier vermummter Gestalten einen Raum in der Akademie auf Korriban in Beschlag genommen hat. Weiterhin streift er scheinbar ziellos durch die Korridore der Akademie und sucht das Gespräch mit Akolythen, Wachen und Bediensteten. Da der Darth sich zu den Liberalisten zählt könnte dies vielleicht als Zeichen gesehen werden, dass sich die liberalen Sith ihren Platz an der Akademie wieder in größerer Zahl einnehmen könnten.

      Wo man es gehört hat: Akademie Korriban, Tratsch zwischen Akolythen
    • Informationsart: Mitternachtsnews [[vom 18.10.2012]]

      Information über: Explosion eines Schiffes nahe dem Schmugglermond

      Was die Information besagt:
      Vor wenigen Augenblicken erhellte eine Explosion den dunklen Himmel über unserem prächtigen Nar Shaddaa. Bei dem zerstörten Objekt handelt es sich um ein Schiff der D5-Mantisklasse welches sich zuletzt im Besitz des, von den Hutten geschätzten, Sklavenhändlers Anoon're befand. Völlig ordnungsgemäß soll es den Hangar verlaßen haben und gestartet sein um dann, kurz vor erreichen des Sprungpunktes, in die Luft zu gehen. Erste Untersuchungen blieben erfolglos.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Holonet




      Informationsart: Gerüchte

      Information über: Explosion eines Schiffes nahe dem Schmugglermond

      Was die Information besagt:

      • Angeblich wurden die Überwachungsaufnahmen des Hangars, in welchem der explodierte Mantis ruhte, manipuliert und befindet sich im Loop einer Aufnahme wenige Stunden vor dem Ereignis
      • Man sah den Sklavenhändler möglicherweise wenigen Stunden vor der Explosion im Slice'n'Dice wo er den Tänzerinnen besondere Aufmerksamkeit zukommen hat lassen sollen
      • Laut Insidern ist Wylla die Huttin sehr zornig über das Geschehen, da sie vom Sklavenhändler eine Lieferung erwartet
      • Irgendwer hat behauptet, der Sklavenhändler habe seine letzten Stunden mehr als nur genossen, schließlich sei er gleich mit drei Damen Richtung Raumhafen verschwunden: Einer Menschenfrau, einer Chiss und einer Lethan.
      • Der regionale Holothekenbesitzer soll, als er von dem Tod des Sklavenhändlers gehört hat, gemurmelt haben das er die "Huttenabteilung" nun gleich dicht machen kann

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Nar Shadda

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deidree ()

    • Informationsart: Gerücht

      Ursprung der Information: Hutta

      Inhalt der Information: Einbruch Fa'athras Palast

      Was ist passiert:

      Gestern sollen ein Sith und eine Frau in mandalorianischer Kampfkleidung in
      Fa'athras Palast eingedrungen sein um ein Artefakt zu stehlen, das der Hutte auf dem Schwarzmarkt erworben hatte. Nachdem das Eindringen scheinbar geräuschlos verlief, wurde die Frau beim Verlassen des Gebäudes von einer Wachen aufgegriffen und und attakiert. Der Sith verfiel daraufhin in eine Art kalten Blutrausch und tötete einen beträchtlichen Teil der Palastwache um mit der Frau zu fliehen. Die Palastwache wurde allerdings schon am nächsten morgen wieder aufgestockt, so das es leider keine freie Stelle in Fa'athras Palastwache gibt.

      Wo man dieses Gerücht hören kann: Hutta, Nar Shaddaa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lunox ()

    • Informationsart: Gerücht mit zumindest bestätigenden Teilinformationen auf den einschlägigen Bountyboards

      Ursprung der Information: Hutta

      Inhalt der Information:Kopfgeld auf eine Frau in mandalorianischer Rüstung und einen Sith von Fa'athra dem Hutten, desweiteren Probleme diplomatischer Natur zwischen dem Huttenraum und dem Imperium

      Was ist passiert: Fa'athra soll ein Kopfgeld von 10000 Credits auf eine Frau in mandalorianischer Rüstung und 30000 Credits auf einen Sith ausgesetzt haben, doppelter Preis wenn man ihm die Personen lebendig bringt. Die beiden sollen am Vortag in seinen Palast eingedrungen sein. Dem Sicherheitskameramaterial des Palasts zufolge hat das Paar beim Verlassen des Gebäudes einen Teil der Palastwachen getötet.
      Die offizielle Stellungnahme des Imperiums steht noch aus, allerdings zeigen erste Kontakte sich zutiefst entsetzt, distanzieren sich von dem Vorfall und versprechen Aufklärung.

      Wo man dieses Gerücht hören kann: Hutta, Nar Shaddaa


      ((Konsequenz und so))
    • Gerücht über:
      Kundgebung Lord Nostàrois über Darth Treya

      Was das Gerücht besagt:
      Nachdem dje Information der geplanten Hochzeit von Darth Treya zu ihm durchgedrungen war äußerte sich Lord Nostàroi äußert abfällig zu diesem Thema. Dieses "Zeichen der Schwäche" bei einem Darth könne nicht toleriert werden. Die Führung des Ordens müsse stark bleiben. Desweiteren fiel das Wort "Säuberung". In Folge dessen sprach Nostàroi, Treya den Darth Titel ab und deutete an diesen Titel an sich zu reißen!

      Wo man das Gerücht gehört haben könnte:
      Ordensmitglieder auf Korriban und Dromund Kaas







    • Informationsart: Gerücht

      Information über: Piratenaktivitäten im Mid Rim

      Was die Information besagt: Im Mid Rim soll es entlang imperialer Versorgungslinien vermehrt zu Piratenüberfällen gekommen sein. Es wurden dabei ausschließlich imperiale Konvois angegriffen. Über Anzahl und Art der Angreifer ist nichts bekannt. Entweder verschwanden die angegriffen Konvois komplett oder alle Crewmitgliedern wurden getötet/verschwanden spurlos. Die präzise und effektive Methodik der Angreifer lässt darauf schließen, dass diese über die genauen Flug- und Zeitpläne der Konvois verfügten. Als Folge dessen wurden die Eskorten aufgestockt. Außerdem kam es in der zuständigen imperialen Raumaufsicht zu einigen "personellen Veränderungen".

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Imperiales Militär, größere imperiale Raumhäfen und imperiale Flotte
    • Gerücht über:
      Kundgebung von Darth Treya zu Lord Nostaroi

      Was das Grücht besagt:
      Treya spricht sehr herbalassend über den Lord mit folgendem Wortlaut: "Einer Made wie jenem Lord, muss ich mich nicht gegenüber Rechtfertigen, was ein Darth tun und lassen kann und darf." Mit jenen Worten macht sie eine abwertende Handbewegung und lacht dann. Desweiteren findet Treya das VErhalten auf Korriban nicht mehr akzeptabel und Ordensschädigend und Schwächend so das man dem Feind sogar Tore und Türen öffnet und man nur noch zu sehen kann, wie das Imperium in sich zusammen fällt. "Sowas ist nur noch traurig, Sith spielen mit ihrer Macht und beschweren sich über das Verhalten anderer, und selber spielen sie das Hündchen für ihre Gemahlin oder Geliebte auf allen vieren. Korriban, ist nicht mehr das was es war, ich erkenne diesen Planeten nicht mehr an, ich diene dem Imperium, der Sith, nicht eienr Bande von selbsternannten Herrschern die Gesetze selebr entwickeln und denken, sie wären die Herrscher des Universums." Damit begibt sie sich wieder von dannen.

      Wo man das Gerücht hätte mitbekommen können?:
      Eigene Aussage über das gehörte Gerücht.
      "Nein, sie haben Kugeln und die Hoffnung, das ich nicht mehr stehe wenn ihre Munition aufgebraucht sind. Wenn nicht, sind sie alle tot, bevor sie nachgeladen haben"
    • Gerücht über: Antwort Lord Nostàrois

      Was das Gerücht besagt: Lord Nostàroi soll in einer Antwortsrede gegen Treya folgendes gesagt haben:
      "Darth Treya hat recht. Dieser Planet verkommt. Dieser Orden verkommt! Wenn wir Sith an unserer Spitze dulden, die leicht bekleidet ihre Zeit in den billigsten Spelunken auf Nar Shadaa verhuren, dann bin ich mir sicher, dass unserer Orden wahrlich verkommt! Sith. Unsere Ehre steht auf dem Spiel! Eine Darth, welcher sich wie die billigste Twilek-Tänzerin verhält, kann nicht toleriert werden. Wenn ihr so wenig an diesem Planeten liegt, dann soll sie ihn doch verlassen! Für immer!
      Lords, Krieger. Sith.Wehrt euch! Verbannt Treya! Der Orden braucht eine starke Führung! Der Orden braucht wahre Sith!" Kurz darauf ließ Nostàroi die Rede an sämtliche Lords im imperialen Raum schicken.
      (OC gibt es keine Nachricht, da ich immoment nicht spielen kann. Aber jeder kann sie erhalten haben)

      Wo man das Gerücht gehört haben könnte: Sith im imperialen Raum
    • Gerücht über: Die Schlacht auf Corellia

      Die Imperiale Streitmacht hat mit den Hunden der Republik den Boden Corellias gewischt. Die Republik konnte der geballten Macht des Imperiums nicht wiederstehen. Das Imperium hat eine wichtige Abwerstation erobert, die danach von den Republikanern in einem feigen Akt per Orbitalbeschuss zerstört wurde. Ohne die Abwehrlaser wird sich die Flotte mehr als geplant gegen Angreifer behaupten müssen.

      Auf Seite des Imperiums gab es mehrere Opfer zu beklagen. Alle haben ihr Leben oder Körperteile für das Imperium geopfert. Zu erwähnen ist, dass nach dem Ausfall von Darth Raethar...dem Oberbefehlshaber, Darth Sardai und Lord Qintas...beides Fremdweltler die imperialen Streitkräfte zum ruhmreichen Sieg geführt haben.

      Wo man das Gerücht gehört haben könnte: Imperialer Flottenfunk
    • Benutzer online 1

      1 Besucher