Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Informationsart:
      Teils Fakten, darauf basierend unterschiedlichste Gerüchte

      Information über:
      einen doppelten Leichenfund im alderaaner Gebirge nahe des Hauses Thul

      Was die Information besagt:
      Ein patrouillierender Gebirgsjäger hat in den frühen Morgenstunden im Gebirge etwa eine Meile der Grenzen von Haus Thul entfernt zwei Leichen gefunden.
      Die beiden Männer – der Kleidung und Bewaffnung nach Mandalorianer, ein Mensch und ein Rattataki – scheinen sich gegenseitig niedergestreckt zu haben, als Tatwaffen gelten ein Blaster und ein Beskad.
      Es fand eine oberflächliche Untersuchung statt, sowohl des Tatorts als auch der Leichen, da sich die Sachlage allerdings als recht eindeutig darstellt und die Tat nicht innerhalb der Stadtgrenzen verübt wurde, wird die Angelegenheit wohl ad acta gelegt.
      Die daraus entspringenden Gerüchte sind vielfältig und reichen von einem Ehrenduell bis hin zu einem Streit um ein Kopfgeld, einer will die beiden Männer schon im Hafen in einen Streit verwickelt gesehen haben wohingegen ein anderer steif und fest schwört eine weitere Person gesehen zu haben die sich vom Tatort entfernt hat.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Vornehmlich um Haus Thul herum, wenn es von dort aus auch relativ schnell seinen Weg in andere Teile Alderaans findet.
    • Informationsart:
      Bestätigte Sensormessungen

      Information über:
      einen ungewöhnlichen Masseschatten im Orbit von Korriban

      Was die Information besagt:
      Einige kleinere Schiffe hatten in letzter Zeit Probleme beim Anflug der Korriban-Orbitalstation. Grund hierfür seien wohl ungewöhnliche Fluktuationen im Gravitationsfeld des Planeten gewesen. Jedenfalls ist dies die Aussage der Piloten diverser Frachter und kleinerer Personenshuttle's. Später wurde von einigen größeren Schiffen der Imperialen Flotte diese Aussage bestätigt. Genaueres konnte jedoch nicht gesagt werden. Einzig das ein gewaltiger Masseschatten im Orbit aufgetaucht ist. Dieser ist jedoch nur sporadisch zu erfassen und verschwindet immer wieder.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Auf Korriban, dem Vaikan-Raumdock, unter Mitgliedern der Imperialen Flotte
      "Die größte Leistung besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne einen Kampf zu brechen." - Sun Tzu - Die Kunst des Krieges, Kapitel III
    • Steckbrief der Inquisition #1

      .:: Name des Erschaffers: Darth Cija

      .:: Zugriffsberechtigung: ab Schüler

      .:: Art: Steckbrief

      .:: Titel: Steckbrief der Inquisition #1

      Die Inquisition sucht eine Person zwecks Befragung. Vor einigen Tagen wurde eine Studentin der Korriban Akademie erst als vermisst gemeldet und später dann leblos unter einigen Felsbrocken des Grabes Naga Sadow's herausgezogen. Die Art der Verletzungen die letztenendes zum Tod führten deuten auf ein Lichtschwert und schliessen die eventualität aus, dass die Studentin durch einen Einsturz ums Leben kahm.

      Der verdacht einer "Unauthorisierten Tötung" liegt hier vor.

      Die Hauptverdächtige:

      Name: Tamaha
      Spezies: Zabrak

      Die Verdächtige Person ist zu arrestieren und der Inquisition zu überstellen. Die Inquisition bezahlt 20.000 Credits für das ergreifen und ausliefern der gesuchten Person. Ich möchte betonen das es sich hierbei nicht um ein Kopfgeld handelt und die gesuchte Person zu jeder Zeit als Teil des Imperiums und als eine Sith angesehen werden sollte.

      Verschoben. Die dunklen Archive sind eine Wissenssammlung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deidree ()

    • Steckbrief der Inquisition #2

      .:: Name des Erschaffers: Darth Cija

      .:: Zugriffsberechtigung: ab Lord der Sith

      .:: Art: Steckbrief

      .:: Titel: Steckbrief der Inquisition #2

      Die Inquisition sucht einen eigenen Vollstrecker der es wiederholt versäumt hat sich zurück zu melden und/oder sich direkten Anweisungen widersetzte. Die Person bekleidet selbst den Titel eines Darth und wurde zuletzt auf Illum registriert wo er sich, nach Aussagen des Imperialen Militärs, an Kämpfen um den Planeten anschloss.

      Name: Canaan
      Spezies: Reinblut
      Titel: Darth der Sith

      Anmerkung zum Bedrohungswert:

      Die Inquisition setzt ein preisgeld von lediglich 50.000 Credits aus um die gesuchte Person zu arrestieren und zu überstellen. Es ist absolut notwendig diese, meine Befehle bei Arrestierung der Person direkt und ungefragt vor zu legen da die gesuchte Person andernfalls sich mit Händen und füßen gegen eine Arrestierung zu wehren versuchen wird. Die Gefährdung bei zuwiderhandlung wird als "hoch" eingestuft.

      Anmerkung zum Aufenthaltsort:

      Da Darth Canaan nach wie vor jedwelche befehlsgebende Instanz zu ignorieren scheint und sich notfalls mit Gewalt Zugang zu planetaren Raumhäfen und somit zu den Planeten selbst verschafft ist es lediglich abzuwarten, dass er auf Korriban erscheint.

      Verschoben. Die dunklen Archive sind eine Wissenssammlung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deidree ()

    • Informationsart:
      Gerüchte und Augenzeugenberichte


      Information über:
      Rivalisierende Bande(n) im Duros Sektor auf Nar Shaddaa



      Was die Information besagt:
      Bereits seit einiger Zeit ist immer wieder die Rede von einer Gang, die sich huttisch Rules nennt. Sie scheint Drecksarbeit für
      das Huttenkartell zu erledigen und nebenbei "Gift" unter verschiedene dort agierenden Organisationen zu streuen. Es heisst, es hätte bereits mindestens einen Toten gegeben, der dieser Gang angehörte. Angehörige Spicehändler seien schwer verletzt worden.
      Sichtungen von Black Suns, die dort Spice verkauften, haben sich nicht bestätigt.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Nar Shaddaa, auf den Promenaden, Raumhafen und im Slice
    • Informationsart
      Falsch abgelegter und deklarierter Bericht aus dem Imperium

      Informationen über
      Sith, Schwarzer Skorpion, Voss

      Exakte Nachricht


      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Empfange Nachricht … Entschlüssele Nachricht … Entschlüsselung läuft … Entschlüsselung abgeschlossen
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


      Planet: Voss

      Ungefährer Ort: Voss-Ka – Imperialer Bereich

      Zeitspanne: 22.12.12, 21.30 – 23.30


      Offizieller Bericht


      Die Imperiale Sicherheit hat darüber berichtet das eine
      Sicherheitsverletzung aufgetreten ist. Die erste Annahme, dass das Imperium
      geschädigt werden soll, hat sich als falsch herausgestellt. Augenzeugen, die Personalakten sind im Anhang vorzufinden,
      berichteten das eine ungefähre Zahl von 8 – 12 Personen von der Orbitalstation
      gereist kamen. Nach heutigen Erkenntnissen ist es uns klar das sie einen
      Hinterhalt auf den Sith Orden geplant haben. Als das Ziel in Voss-Ka eintraf
      wurde es von einem vermutlichen Mandalorianer in ein Gespräch verwickelt.
      Daraufhin stürmte die Gruppe das Treffen und umzingelte die Zielperson. Bisher
      ist nicht klar ob die Sith oder die Gruppe zuerst das Feuer eröffnete
      allerdings schoss die Gruppe 10 unserer Soldaten nieder ehe die Sith getötet
      und ausgeraubt wurde. Nach diesem feigen Anschlag verstreuten sie sich. Die Leiche der Sith wurde geborgen.





      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Warte auf Freigabe … Freigabe erteilt
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


      Inoffizieller Bericht


      Eine eigenmächtig handelnde Sith hat sich mit der
      anarchistisch veranlagten Gruppierung „Schwarzer Skorpion“ angelegt. Sie
      bezahlte diesen Fehler mit ihrem Leben. Meine persönliche Meinung ist, das es
      die Sache nicht wert ist weitere Untersuchungen anzustellen. Ich war zugegen
      und in dem Team das den Feuerschutz für den Mandalorianer führte. Ich hatte keine Möglichkeit die Sith zu
      schützen. Man sollte die Sache verwerfen insbesondere aus dem Grund das
      ansonsten meine Tarnung auffliegen könnte.


      Agent A

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte
      Holonet, von Soldaten, Voss etc.
      Hier könnte ihre Werbung stehen
    • Informationsart: Gerüchte, unbestätigte Geheimdienstinformationen, zum Teil trunkenes, aber auch nüchternes Gerede in manchen Bars.





      Was die Information besagt: Nachdem vor einiger Zeit erstmals Gerüchte aufkamen, steht das nur als Rebirth bekannte Projekt, des Imperiums, angeblich kurz vor seiner Fertigstellung. In imperialen Kreisen spricht man von einer Wunderwaffe, die alles bisherige übertreffen soll, obwohl man rätselt was Rebirth genau sein soll. Hierbei machen mehre Vermutungen die Runde, von neuartigen Bombern, neue Schiffe, über Droiden oder gar ein gigantischer Fortschritt im Punkt Medizin.
      All das hat die Aufmerksamkeit einiger SID Agenten erweckt hat, doch außer einem Namen konnte nichts herausgefunden werden und so tut man es eher als Finte des Imperiums ab, um eventuelle Spione abulenken.
      Interessanterweise hat dieses Gerücht sogar die ein oder andere Cantina erreicht, wo mancher Trunkenbold behauptet zu wissen worum es ginge. Es ist die Rede von Droiden, in deren Körpern nun Sithgeister wohnen, damit sie so ihre Lichtschwertschwinger immer wieder ins Leben holen können. Wieder andere behaupten es handele sich dabei um eine gigantische Raumstation mit der man ganze Planeten vernichten könnte und der Name Rebirth sei ironisch gemeint. (Mit Absicht übertrieben, für einige Schmunzler:P)




      Wo man diese Information bekommt: Imperiales Militär, Reihen der Sith, SID, republikanisches Militär, Straßen/Cantinagerede.



      Mögt ihr gute Sci Fi Geschichten? Dann schaut rein: Untold Stories of a Galaxy
      Bleibt aktuell!: Campbells Welt
    • Information:
      Rückkehr eines alten Gelehrten Sith Lords nach Korriban.

      Was passiert ist:
      Gestern wurde nach langer Abwesenheit der alte und sehr erfahrene Sith Lord Malitiosus das erste Mal seit Jahren wieder in den heiligen Hallen auf Korriban gesichtet. Für viele die ihn nicht kennen, gilt er nur als ein alter Sith der nach Jahren der Abwesenheit wieder zurückgekehrt ist, aber für diejenigen die den Klang seines Namens bereits früher vernommen haben, gilt er als ein sehr erfahrener und mächtiger Machtmystiker der seit Kindesbeinen seine ganze Energie in die Suche nach Wissen und verlorenen Geheimnissen gesteckt hat.
      Es ist nicht viel über ihn bekannt, nur das er kultiviert und höflich ist, nichtsdestotrotz aber ein Sith mit großem Wissen und Macht ist, welche er gerne hinter dem Deckmantel einer zivilisierten Fassade versteckt. Seine Jagd nach Wissen hat sich sich zu einer Obsession entwickelt die jedliche politischen Ambitionen aus Zeitmangel im Keim ersticken, munkelt man.
      Manche Sith belächeln diesen teilweise schrullig wirkenden Reinblut Gelehrten, andere wiederum meiden ihn. Welches der bessere Weg ist, muss jeder für sich entscheiden.

      Wer davon wissen kann:
      Sith auf Korriban, die den alten Gelehrten in den Bibliotheken und Archiven nachts herum schleichen sehen.
      "My style is impetuous, my defence is impregnable, and I'm just ferocious"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Qintas ()

    • Information:
      Weitere Gerüchte über den weißen Geist

      Gerüchte:
      Offenbar gibt es in dieser Nacht nicht unbedingt wenige Sichtungen des Geistes. Dieses mal sogar wieder mit Almosen und Spenden, für praktisch alles was arm oder hilfsbedürftig aussieht.

      "Scheiße, ich habe von gut zwanzig Leuten gehört, dass der Geist vorbeikam. In einer verdammten Nacht. Das kann doch nicht eine einzelne Person sein. Und natürlich, natürlich, natürlich gehe ich mal wieder leer aus!"

      Was zur Hölle, meint der dämliche Geist, der muss was wieder gutmachen, weil er so lang weg war?

      Hm, sieht ja fast so aus, als wäre da ein Raubüberfall oder so gut gelaufen und er müsst seine Beute loswerden. Gab's da nicht so ein Märchen von einem Räuber für die Armen? Muss uralt sein.

      Der muss was gegen Nicht-Menschen haben! Mir geht's richtig dreckig, und er kam bisher nicht einmal zu mir oder so. Scheiß Speziesisten! Wär' ich mal nicht als Rodianer geboren...

      Seht ihr? Seht ihr! Der Geist ist bestimmt nur deshalb wieder aktiv, weil meine Geräte ihm geholfen haben! Kauft im Shop des Geistes! ... warte, ich glaube, das ist eine geniale Idee. So nenne ich meinen Laden. Technik zum weißen Geist!

      Schön, dass er wieder richtig da ist. Dieser Drecksmond kann jedes bisschen Hilfe und Menschlichkeit brauchen, die er finden kann.

      Boah würd' mich nu' interessieren, was mit'm loswar. Dacht' eigentlich, der wär' für immer weg. Ma' schauen, ob sich da was rausfinden lässt, eh?

    • INFORMATION
      Fundstelle verlassener Forschungseinrichtungen

      Medien berichten von einer Expedition auf Vjun im Nuiri-Sektor mit einer verheerenden Entdeckung: Es handelt sich hierbei um eine komplexe, unterirdische Forschungseinrichtung mit fragwürdigen Gerätschaften, die teilweise noch intakt sind - allerdings ist der gesamte Komplex verlassen. Daten wurden sichergestellt, die beunruhigende Szenen von Experimenten an Mensch und Tier zeigen. Es könnte sich hierbei um eine neue chemische oder biologische Bedrohung handeln. Ob Virus oder Waffe ist dem Forschungsteam noch ungewiss, doch welche Rolle spielt das?
      WER KANN DAVON ERFAHREN
      Alle via Medien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kynarek ()

    • Informationsart: Beobachtungen

      Information über: Akoylthin Kurai, "Alltag" auf Korriban

      Was passiert ist:
      Es war wohl kein schöner Anblick den Akolythin Kurai bot, als sie an der Seite des Sith Sharnyal Zeran Darth Malycus’ persönliche Räume betrat. Die Nase in gelb und violett zierte geschwollen ihr Gesicht – viel auffälliger jedoch war das Fehlen ihres kompletten linken Armes ab der Schulter. Wer die Nacht zuvor durch die Flure der Akademie eilte hatte wohl gesehen, wie das aufgelöste Mädchen einarmig und mit dem abgetrennten Arm in Richtung Labor stolperte wobei sie mehrmals halt machen musste und auch das ein oder andere Mal zu Boden ging.

      Es war auch kein schöner Anblick den Akolythin Kurai bot, als sie die persönlichen Räume von Darth Malycus Stunden später verließ. Von oben bis unten mit Blut beschmiert, Barfuss und halbnackt trat sie in die Flure der Akademie. Der linke Arm ersetzt durch eine mattschwarze Augmentierung, ein Brandmal in Form einer geflügelten Schlange auf der rechten Seite ihres Halses. Nichts zeugte noch von der jämmerlichen Gestalt des Vortages die sich kaum auf den Beinen halten konnte – die Schritte feste und der Blick von einer kühlen Gleichgültigkeit beherrscht steuerte sie die Schlafkammer der Akolythen an wo sie lediglich ihr Schwert von der Schulter nahm und sich dann schmutzig und bekleidet zum schlafen legte.

      Wer davon wissen kann: Korribanianer
    • INFORMATION

      Wieder tote Akolythen im Wildtal entdeckt.

      GERÜCHT
      Gestern Abend wurden wieder tote Akolythen im Wildtal entdeckt.
      Wie schon in den letzten Tagen, häuft sich momentan die Anzahl der toten Leichen :P . Die Körper weisen alle die gleichen schweren Verletzungen auf und sind bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt.
      An sich sind diese Vorfälle auf Korriban nichts Besonderes nur die Häufung in letzter Zeit ist ungewöhnlich. Allgemein sterben jeden Tag Akolythen, aber bisher sieht es so aus, das diese Akolythen durch die gleiche Ursache zu Tode kamen.
      Die Tatsache das auch einige Dockarbeiter zerfetzt in der Landebucht, wo gerade Lord Malitiosus Schiff steht, gefunden wurden ist bisher nicht weiter groß aufgefallen, ebensowenig das diese "Todesart" erst seit seinem Erscheinen auf Korriban auftritt.

      Ist dies nur eine Häufung von Einzelvorfällen oder steckt dahinter wirklich ein und dieselbe Ursache?
      Fehlen nur noch einzelne Puzzlestücke um es zu einem Gesamtbild zusammen zu fügen oder sind es wirklich nur "Zufälle"?

      Bisher hat zumindest niemand diese Vorfälle als wichtig genug genommen um ihnen nachzugehen.



      WO WIRD DARÜBER GESPROCHEN
      Vereinzelt unter den Akolythen und Meistern

      ((Hab mir mal das Template ausgeliehen ;) ))
      "My style is impetuous, my defence is impregnable, and I'm just ferocious"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Qintas ()

    • Informationsart: News-Flash

      Information:

      "Anwesen "Garrde" durch schwere Explosion zerstört"

      In den gestrigen Abendstunde erschütterte unweit Kaas City eine gewaltige Explosion das Anwesen des Hauses "Garrde". Erste Ergebnisse lassen darauf schließen, dass die Explosion direkt im Haupt- und Wohnhaus der Familie passierte. Die umliegenden Gebäude wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Ebenso wurde die komplette Kunstsammlung der Adelsfamilie verschüttet und zerstört. Von Lord Seylar Garrde und ihren Angehörigen fehlt bisher jede Spur. Experten schließen einen Anschlag nicht aus.


      Wo man diese Information erfahren haben kann:
      INN

      Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb
      und Leine fertig sind.
      [Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899]
    • Informationsart: Beobachtungen

      Information über:
      Akoylth Crorvirr

      Was passiert ist:


      Seit zwei Tagen nunmehr, einschließlich dem heutigen, zeigt sich der iridonianische Akolyth abgekämpft und müde. Die sonst so aufrechte und stolze Haltung wird erfolgreich von Schmerzen bekämpft, die ihn zusammensinken lassen, wie unter Krämpfen. Die artgegeben, widerstandsfähige Physis und der unverbesserliche Trotzkopf des Zabrak lassen dabei keinen Zweifel an der Intensität der Schmerzen, deren Quelle eine unbekannte ist.

      Akolythen behaupten diese Nacht den Ursprung erkannt zu haben: Das Hautgewebe solle am ganzen Körper Kratzer und Risse aufweisen. Der Grund dieser ist jedoch kreativ umstritten. So ist von Grabbesuchen die Rede, nachdem er von Darth Malycus zu einer seiner Vorlesungen in eines geschickt wurde, oder von einer leidenschaftlichen Beziehung in der die Akolythin Kurai den weiblichen Part bildet. Dieses Gerücht wird wehement von der Tatsache untermauert, dass beide erst in den frühen, heutigen Morgenstunden die Quartiere bezogen.
      Andere Gerüchte hingegen betreffen eine Reinblut-Lord mit der er in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch und diese überdauert die Akademie verließ.
      Gewissheit lässt sich nicht finden, da der Betroffene selbst nicht von der Ursache zu sprechen scheint.

      Wer davon wissen kann:
      Lehrstühle, andere Akolythen und jeder, dem was auf Korriban davon erzählt wurde, oder es selbst beobachtet hat.
      Damian | Disicio



      Wärri Schpeschäl Forsäääs!
    • Informationsart: Beobachtungen / Holonetaufzeichnungen

      Information über: Die Rückkehr einer alten „Lady“

      Was passiert ist:
      Heute in den frühen Abendstunden erreicht die erste Navy Strike Group des 53. Elite Corp nach ihrem nun mehr als sechsmonatigen Einsatz im Outer Rim das Orbit von Coruscant. Sehr viele Bürger der Republik, Angehörige der Soldatinnen und Soldaten, sowie hohe Militärangehörige haben sich versammelt um die Kameraden des 53. Elite Corps in der „Heimat“ willkommen zu heißen. Nicht zu verbergen waren die Kampfschäden an den Kriegsschiffen, die eindeutig auf eine noch nicht lang zurück liegende Schlacht hindeuten. Er wohl erschütterndste Moment für viele war, als die ehemals stolz „Deliverance“, eines der bekanntesten Schiffe des 53. Elite Corps, schwer beschädigt in den Raumdock geschleppt werden musste. Nach Angaben des Leiters des Raumdocks: “Habe es die alte tapfere Lady nicht mehr alleine geschafft“.

      Wer davon wissen kann: Jeder der Holonet schaut oder auf Coruscant wohnt.

      „Dulce et decorum est pro patria mori.“

    • Informationsart:

      Gerüchte

      Information über:

      eine neue Sith Akolythin "Tarabitha"

      Was die Information besagt:

      Seit einiger Zeit wird eine junge Miraluka auf Korriban ausgebildet. Gerüchteweise wurde sie von den Jedi abgelehnt, da sie zu alt gewesen sei um mit der Ausbildung zu beginnen, obwohl ihre Begabung durchaus gut ausgeprägt ist.
      Sie hatte sich auf einem Schmuggelfrachter versteckt um so den Imperialen Raum zu erreichen. Der Sith-Lord, bei dem sie dann die Vermittlung zur Akademie erreichte, ist zwischenzeitlich getötet worden, sodass sie jetzt ohne Mentor auf Korriban weilt.
      Laut den Ausbildern der Akademie wäre sie nun soweit um in die Obhut eines Lords übergeben zu werden. Die meisten Ausbilder favorisieren einen strengen Meister der dunkelsten Ausrichtung, da dieser Ausbund an Aufmüpfigkeit sehr strenge Führung brauchen würde.
      Wahrscheinlich würde man diese Akolythin dem ersten Lord übergeben, der sie haben will.


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Sithkreise auf Korriban und Dromund Kaas
      Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft hat schon verloren...

      ...aber ist auch jede Made einen Kampf wert - oder will sie dich nur nerven?
    • INFORMATION
      Fundstelle verlassener Menschenkolonie

      Eine erst kürzlich-errichtete Menschenkolonie im Kinun-Depot-System ist spurlos verschwunden. Schätzungen zufolge werden fünftausend Menschen vermisst. Die Kolonie auf den Trabant Nexus-9 gilt als eine Durchgangsstation zwischen den Systemen Changa und Rordak. "Es passt zum Modus Operandi", sagte Ermittler Perdon Hawks. "Keine Anzeichen von Gewalt, keine Zeugen, eine echte Roanoke."
      WER KANN DAVON ERFAHREN
      Alle via Medien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kynarek ()

    • Information:
      Hektische Aktivitäten am Raumhafen Korriban

      Was passiert ist:
      Seit gestern Nacht kommt es am Raumhaufen Korriban zu massiven logistischen Bewegungen von Containern und Vorräten. Verladedroiden und Sklaven schaffen große Mengen von Vorräten auf das persönliche Schiff von Lord Qintas.
      Aufgrund der Masse an Ladegütern ist nicht davon auszugehen das der Lord bald wieder nach Korriban zurück kehren wird. Wenn das Tempo weiterhin so hoch bleibt, sind die Verladetätigkeiten in einigen Stunden abgeschlossen und Lord Qintas wird vorraussichtlich dann Korriban verlassen.
      Ziel und Dauer ist unbekannt, es wird aber gemunkelt das der Lord nicht mehr zurückkehren wird.

      Wer davon wissen kann:
      Raumhafen Korriban
      "My style is impetuous, my defence is impregnable, and I'm just ferocious"

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Qintas ()

    • Neujahrsspecial - Nar Shaddaa

      Wer davon wissen kann:

      Jeder der Holonetzugriff besitzt, Cantinabesucher, Schmuddelmagazinleser, Morgenmagazingucker und Holopornkonsumenten, und Abonenten des Homoholos.

      Wo man die Info aufgeschnappt haben könnte:
      überall

      Information:
      Es ist wieder soweit, die Vergnügungsbarke Hutt'n Slut feiert dieses Jahr ihre Premiere im Huttensektor. Nach ihrem exzessiven Erfolg im Mid-Rim und den Kernwelten ist sie nun auch endlich im Huttensktor angekommen. Eine ganze Woche lang Völlerei und Vergnügungen! Eine Ganze Woche lang! Helden der Galaxis können hier so richtig ausspannen.



      Werbeslogan:
      Kratzende Büchse, juckende Stang' – wir kümmern uns drum, keine Bang'!
      Hutt’n’Slut, hier darf jeder dran!
      Gesponsorter Beitrag:
      Und wieder einmal konnten die Damen des Hutt’n’Slut überzeugen, so Terry Walker vom Coruscant Evening Channel. Ein Besucher der Lustbarke, Jim Behnt, sagte: „Alter, ich weiß ja nicht ,was du für Möpse kennst. Aber die Mädels vom SLUT haben Hupen sag ich dir…Danach kommen dir die Dinger deiner Alten wie Pfirsiche vor. Und die können dir den Schaft putzen, Junge…“

      Werbeslogan:
      Hutt'n'Slut - we whack you off and smack you rough!
      Jinna Jordan, eine zufriedene Kundin, berichtete: „ Also ich kenne ja viele Etablissements. Aber diese Barke ist fantastisch! So oft hat mein Schmuckkästchen noch nie geklimpert“

      Werbeslogan:
      don't fear the force - we have awesome whores!
      Diese und noch mehr zufriedene Kunden wandten sich an uns. Moderate Preise, guter Service – das zeichnet das Hutt’n’Slut aus. Worauf warten Sie noch? Plündern Sie ihr Konto und haben sie Spaß bis zum umfallen!

      Werbeeinblendung der Börse:
      Dem Aktienmarkt nach führt das Hutt'n Slut mit 20 Prozentpunkten vor dem Lick'n Stick und dem Butt'n Stuck, kaufen sie nun Anteile!
      Zitat eines zufriedenen leicht besoffenen Kunden: Ey das beste Partyspiel is' Shake the Snake, das müsst ihr unbedingt spielen!



      Das Hutt'n Slut sucht immer noch fähige Mitarbeiter die die Wünsche der Gäste an den Augen - oder den Credits - ablesen können.

      OOC: Wir werden von Montag bis Sonntag zwischen 19 und 20 Uhr die Barke bespielen und uns amüsieren. Kommt vorbei und bringt Freunde mit. Ansprechpartner: Cirid und Ja'andon

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von cirid () aus folgendem Grund: Zeit hinzugefügt wann wir da sind

    • Art des GErüchts: Kopfgeld

      Was das Gerücht besagt?:

      Eine Nachricht macht sich auf Nar Shaddaa breit, das ein Kopfgeld auf "Lebend" auf einen Mann egsetzt wurde, er hört auf dem Namen Remson ein bild wird mit gesendet. Dieser Mann steht in Verbindung eienr ENtführung und jegliche Hiwneise oder das erbringen jenes Mannes zollt eine hohe Belohnung von 5.000 Credits. Kontaktdaten werden mitgeliefert

      (OOC: Ingame Aelina, Forum Harvest)

      Wo man jenes hört:

      Nar Shaddaa / Kopfgeldjägernetzwerk
      "Nein, sie haben Kugeln und die Hoffnung, das ich nicht mehr stehe wenn ihre Munition aufgebraucht sind. Wenn nicht, sind sie alle tot, bevor sie nachgeladen haben"