Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Gerüchte

      Informationen über: Aktivitäten in einem verlassenen Anwesen auf Dromund Kaas

      Was die Information besagt:

      Das Anwesen von Lord Rebic welches einige Zeit als verlassen galt scheint wieder Leben zu beherbergen. Der für tot gehaltene Lord sei wohl zurückgekehrt und beanspruche seinen Sitz erneut für sich um seine Machtbasis erneut zu errichten. Es heißt auch, dass der Lord sich Unterstützung bei einigen imperialen Organisationen geholt hat um schneller wieder zu erstarken. Die Prüfung durch das MInisterium wird in Kürze erfolgen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Imperialer Raum
    • Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Gerüchte

      Informationen über: Entführung auf dem Glanzplatz, und seltsame Geschehnisse um den Club Hells Gate im Rotlichtviertel Nar Shaddas

      Was die Information besagt:
      Mitten in der Nacht soll es auf dem Glanzplatz zu einem Tumult gekommen sein als zwei wütende Rattatakifrauen und ein Menschenmann hinter einer jungen Menschenfrau hinterher rannten, und als sie diese einholten, gewaltsam außer Gefecht setzten und gegen ihren Willen verschleppten. Die junge Frau soll manchen als kleine Diebin mit Namen Jean bekannt sein, die seid einiger Zeit Touristen auf dem Glanzplatz und im Slice um ihre Börse erleichtert hatte.
      Zeugen, die sich einmischen wollten wurden mit Androhung von Waffengewalt daran gehindert, zwei in der Nähe befindliche Huttsec haben es lieber vorgezogen, sich da raus zu halten anstatt für ihren geringen Sold eine Schießerei für eine unbedeutende Diebin zu riskieren.

      Einige Tage später soll man die Diebin mit einem Schockhalsband im Genick, und einen Chiss als Begleitung Richtung Raumhafen gehen gesehen haben, wenige Tage später wieder vom Raumhafen Richtung des Sklavenhandels, nur total verstört.

      Ein anderes Gerücht besagt, das immer mehr Männer im Umkreis des Sklavenhandels verschwunden sein sollen oder das Weite gesucht haben. Das Wort "Amazonencrew" fällt immer häufiger.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Glanzplatz, Bars und Kneipen, Getuschel im Rotlichtviertel
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
      :sleeping: Zur Zeit sind wir inaktiv :sleeping:
    • Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Gerüchte, News

      Informationen über: Verschiedene Geschehnisse im Niktosektor

      Die Informationen:
      Der lokale Arzneimittel Konzern Kregsh Pharmaceuticals ist aktuell in einen offenen Machtstreit um die Kontrolle der Firma verwickelt. Gisk Kragg einer der wohlhabende Teilhaber von Kregsh Pharmaceuticals strebt die komplette Übernahme der Firma an, was auf Widerstand der Gründerfamilie Kregsh stößt. Die Auseinandersetzungen eskalierten zuletzt als einer von Kraggs Unterhändlern von den Sicherheitsleuten der Kregshs zusammengeschlagen wurde. Einige Tage später besetzte eine bewaffnete Gruppe Nikto für einige Stunden das Gebäude, was man Kragg zuschreibt. Die Besetzung endete einige Stunden später, nach einer Verhandlungsrunde zwischen Kraggs Abgeordneten Dives Jrekz, dem Firmengründern Julius Kregsh und einer Unterhändlerin der Wannschock-Raider. Als unmittelbares Ergebnis der Verhandlung wurde ein Teil der Belegschaft freigestellt und mit von Kragg ausgewählten Nikto ersetzt. Spannungen innerhalb der Arbeiterschaft nehmen vor Ort zu und meistens verlaufen diesen an Rassenlinien. In der lokalen Wettkneipe „Dopo mee gusha, peedunkey?“ kann man aktuell darauf setzen, wie viele Tote der Konflikt bis zum Ende des Monats produziert.
      Gerüchte, die vorsichtig unter Nikto getauscht werden, besagen, dass die kintanischen Freiheitskämpfer mit dem Tod von Relvun noch nicht am Ende sind und diese Kontakte zur Schwarzen Sonne knüpfen konnten, die bereit sind die Nikto mit Waffen zu versorgen. Das Gerede wird von vielen nicht ernstgenommen und bei jenen die etwas draufgeben, gibt es sowohl positive als auch negative Resonanz.
      Untermauert werden die Gerüchte durch den ungeklärten Tod des Verpiner Waffenhändlers Fxz’ik auf Hutta, dessen Schiff eine Zwischenlandung im Nikto-Sektor durchführte, bevor es das System verließ. Das Gebiet in dem das Schiff gelandet ist steht seit einigen Monaten unter der Kontrolle von Orbun dem Gefräßigen.
      Der Hutte hat dort bereits einige Leute zur Informationssammlung entsandt. Aktuell führen diese relative aggressive Befragungen im Viertel durch und es gab einen Raid auf ein Lagerhaus, in dem nur ziviles Material gefunden worden ist. Orbuns Leute stoßen immer wieder auf passiven Widerstand der Bevölkerung, die dem Hutten im Großen und Ganzem relativ feindlich gegenübersteht.
      Die selonianische Investorin Leykei hat im Unterer Nikto-Sektor, Viertel 37 U, einige Wohnhäuser gekauft. Dort sollen eine reihe von Billig-Shopping-Möglichkeiten entstehen, um die Kaufkraft des unteren Segments abzugrasen. Viele Bewohner hat man einfach hinausgeworfen, so dass man im Viertel aktuell mit einer hohen Zahl an verzweifelten obdachlosen Familien zu tun hat. Das führt zu erhöhten Raub- und Diebstahlversuchen bei lokalen Unternehmen, Jugendgangs die ziellos durch die Straßen ziehen und härtere Repressionen gegenüber Obdachlosen im Viertel. Vermehrt suchen auch Sklavenjäger das Viertel auf um die einfache Beute abzugreifen.
      Die lokalen Kartellkräfte machen Leykei für das entstehende Chaos verantwortlich, aber diese verwies darauf, dass wegen überzogener republikanischer Gesetze zum Schutz von Empfindsamen konnte sie mit dem ursprünglichen Plan die Bewohner direkt an Organhändler zu verkaufen nicht fortfahren, weil man sie dann auf Corellia für Verbrechen gegen die Empfindsamkeit belangen könnte. Leykei sei hier viel mehr das eigentliche Opfer von einem sinnlosen Dschungel aus Gesetzen, die sie davon abhalte ihre Geschäfte in Einklang mit der lokalen Kultur zu vollziehen.
      Bei einem Transportunfall zwischen einem Lastrepulsorlift und zwei Personenspeedern kamen 4 Leute ums Leben. Der eigentliche Zusammenstoß verlief dabei glimpflich aber nachdem ersichtlich wurde, dass der Lastrepulsorlift ungesichert dort verbleiben musste und er einige neuartige Holo-TV-Geräte geladen hatte, begann ein Schlägerei um die potentielle Beute. Diese schaukelte sich schließlich zu Waffengewalt hoch als ein lokaler Elektronikhändler mit seinen Mitarbeitern die Situation beruhigte. Aufnahmen des 90 Minütigen Spaßes kann man unter crazy-shaddies.hutt/shoppingday für den günstigen Preis von 4 Credits herunterladen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Niktosektor, Holonet, lokale Nachrichten
    • Jahr: 23 NVC


      Informationsart: Gerüchte


      Informationen über: Gerüchte über einen verwegenen Outlaw aus dem Outer Rim.

      Was die Information besagt: Entlang des Corellianischen Schnellweges erzählt man sich, das auf dem entlegenen Mond Naos III ein junger Pilot aus dem nichts aufgetaucht ist. Er sei im Besitz eines sehr schnelles Schiffs, welches vor zwei Jahren das letzte mal im Besitz einer Frau gesehen wurde. Die "Death Ringer". Den Gerüchten zufolge soll sich der junge Mann durch die Kneipen und Clubs hindurch beim Sabacc eine goldene Nase verdienen. Seine Route nähert sich langsam dem Hutten Raum.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Holonet, Raumhäfen, Kneipen und Cantinas.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sydes ()

    • Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtung, Mutmaßung auf den Straßen
      Information über: Mysteriöse Gestalten am Himmel von Nar Shaddaa

      Was die Information besagt:
      Fast eine Woche ist es jetzt her seitdem man im Rotlichtsektor vier humanoide Gestalten am Himmel sehen konnte, die zwischen den turmartigen Gebäuden und dem chaotischen Flugverkehr hindurchgeflitzt sind und bis heute wird noch immer gerätselt was es damit auf sich hatte. Auf anderen Welten würde man bestimmt auf Sport oder Freizeitgestaltung als Grund tippen, aber auf dem Huttenmond geht man doch eher davon aus, dass es sich um einen Teil eines Raubüberfalls oder Einbruchs gehandelt haben muss.
      Das Opfer scheint aber sein Gesicht wahren zu wollen und die ganze Angelegenheit lieber unter den Teppich zu kehren.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Hauptsächlich Augenzeugen, die vor sechs Tagen im Rotlichtsektor unterwegs waren und es beobachtet haben


      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtung
      Information über: Landung fabrikneuer Schiffe in Lagerhausbezirk von urbanem Slum

      Was die Information besagt:
      Vor drei Tagen landeten vier fabrikneue Schiffe einer modifizierten XS-Klasse (bisher nur gekennzeichnet mit dem Logo der Herstellerwerft Briston Shipyards, Kor Vella, Corellia) im nördlich gelegenen Lagerhausbezirk des sogenannten Southend-Viertel (Nikto-Sektor) und sorgten damit für einiges Gerede auf den dortigen Straßen. Vor allem weil sie nicht an einem Raumhafen landeten, sondern in einigen erst kürzlich grob umgebauten Lagerhallen, die mit dem Firmenlogo von Valara Applied Logistics versehen sind und von Mitgliedern der kleinen Straßengang "The Wildlings" bewacht werden, die den Lagerhaus-Bezirk des Viertels weitestgehend kontrollieren.
      Kurz nach der Landung konnte man zwei Lethan und zwei Menschen die "Hangare" verlassen sehen, vermutlich die Piloten. Glaubt man dem Gerede auf den Straßen, so sollen sie wohl in Taxen gestiegen sein und den Fahrern was von einem "Red Lady" als Zielort gesagt haben.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Anwohner und "Besucher" des Southends


      Jahr: 23

      Informationsart: Direkte Aussage
      Information über: Promoter im Rotlichtsektor und auf dem Glanzplatz

      Was die Information besagt:
      Zur Zeit kann es passieren, dass man im Rotlichtsektor oder auf dem Glanzplatz von Promotern angesprochen wird. Sie treten auf einen zu und betreiben etwas Werbung für einen Club.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: wenn man auf dem Glanzplatz oder im Rotlichtsektor unterwegs ist

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar
    • Jahr: 23 nVC

      Informationsart: Presseerklärung
      Information über: Wirtschaftspläne der Risch Industries auf Xavost Prima

      Was die Information besagt: Nach intensiver Beratung des Vorstandes gab ein Pressesprecher von Risch Industries heute auf Coruscant bekannt, dass man Abstand von den Geschäften auf Xavost Prime nehmen würde und bekräftigte noch einmal, dass man bei den dortigen Geschäften keineswegs beabsichtigt hatte den jahrzehntelangen Feind der Republik mit Waffen zu versorgen. Vielmehr hatte das Unternehmen auf den Privatmarkt gesetzt um den Bürgern besetzer imperialer Welten Zugang zum Sortiment des Unternehmens zu ermöglichen. Die staatliche Einmischung von Seiten des Sith-Imperiums und die Forderungen zur Abgabe von produzierten Waren an den Kriegsgegner seien jedoch für das Unternehmen, welches sich klar zu den Werten der Republik bekennt, unvertretbar, weswegen der nun zu gehende Schritt alternativlos sein.Aus diesem Grund werden ab dem jetzigen Zeitpunkt sämtliche Geschäftsbeziehungen mit Xavost Prime augenblicklich eingestellt von Seiten des Unternehmens und die Fabriken, die aktuell dort errichtet werden verkauft. Man habe schließlich eine Verpflichtung den Mitarbeitern und Inhabern gegenüber, weswegen man sie nicht einfach verfallen lassen kann. Als Käufer der Fabrikanlagen wird aktuell Ursano Strategic Systems gehandelt, auch wenn dort noch nicht alle Verhandlungen abgeschlossen seien.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Wirtschaftsnachrichten
    • Jahr: 23 NVC
      Informationsart: Werbeanzeige
      Information über: Ein hochwertiges neues Produkt zur Steigerung der Lebensqualität

      Bilder verstoßen gegen die neuen Forenregeln und wurden entsprechend entfernt.
      Siehe: Künftige Umgang mit erotischen / gewaltverherrlichenden Inhalten


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Es erscheinen parallel zur selben Zeit jeweils zwei ganzseitige Anzeigen in diversen Hochglanzmagazinen
    • Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Presseerklärung

      Information über: Moonlite Inn Managementwechsel

      Was die Information besagt: Die allseits bekannte Eigentümerin des Moonlite Inn´s Methi Sinclair zieht sich mehr und mehr in den Hintergrund der Moonlite Inn Corporation zurück. Nach ihrer Hochzeit hat sich Miss Sinclair aus dem Rampenlicht zurückgezogen. Ansprechpartnerin und Geschäftsführerin wird von nun an Miss Lin'nasha Amerasu sein, die zuvor schon als Personalchefin im Unternehmen tätig war. Somit werden alle Tätigkeiten der Firmenführung nur noch durch Miss Amerasu geregelt werden.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Ornigramm der Moonlite Inn Corporation, Holonet-Seite, Tratsch und Klatsch
      "Sir, we're surrounded!"
      "Excellent! We can attack in any direction!"
    • Jahr: 23 NVC


      Informationsart: Gerüchte


      Information über: Anschlag auf den Handelsaußenposten "Reena Outpost" auf dem Planeten Monastery.


      Was die Information besagt: Es wird bereichtet, dass vor 2 Standarttagen der Reena Handelsaußenposten auf der kleinen Welt Monastery von 3 Sienarischen Kanonenbooten unbekannter Herkunft vollkommen zerbombt wurde. Der Magistrat der Einrichtung wurde im Zuge dieses Vorfalls von einem maskierten Mann getötet. Im HoloNetz, bekennt sich die Kriminelle Organisation "Scarlet-Blade", unter der Führung von "Sekan Wrath" zu diesem Vorfall.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Cantinas, HoloNetz Nachrichten, Klatsch und Tratsch
      1. Jahr: 23 NVC

      2. Informationsart: Gerüchte
      3. Information über: Svolten wird neuer Regierung unterstellt

      4. Was die Information besagt: Unbestätigen Quellen zufolge soll im Namen des Imperiums eine neu zusammengestellte Regierung unter dem Sith Lord Mi'saak den Planeten Svolten vereinnahmt haben. Svolten gilt als alleiniger Planet, der das wertvolle Svolten-Ryolith-Vorkommen hat. Durch den erneuten Führungswechsel nach Zakuul und einigen Unruhen auf dem Planeten, scheint sich die dortige Bevölkerung in regem Treiben und widerständlichen Handlungen zu verstricken. Dies könnte die Erklärung sein, warum Svolten nun unter die direkte Kontrolle der Sith fällt und ein fähiger Machthaber wie Lord Mi'saak Ruhe und Ordnung schaffen soll.

      5. Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Dromund Kaas, Kriegsministerium, Imperialer Geheimdienst, interne Quellen rund um Kaiserin Acina

      Im Land der Blinden ist der Einäugige der König

    • Jahr: 23 NVC



      Informationsart: Gerüchte



      Information über: Ryden Ersio, dem Schmuggler aus dem Outer Rim


      Was die Information besagt: Von einer kleinen Bar auf Hutta aus, verbreitet sich das Gerücht das Captain Ryden Ersio, ein Pilot aus dem Outer Rim händeringend nach Arbeit und Kontakt sucht.


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Cantinas, Bars, Raumhäfen, in Schmugglerkreisen
    • Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Nachrichtenbericht, Galaxy Wide News Network

      Information über: Casinobrand

      Inhalt:
      In den frühen Morgenstunden kam es zu einem fatalen Brand in einem kleinen lokalen unabhängigen Casino. Das gesamte Gebäude brannte dabei aus. Nach HuttSec Angaben kam dabei das gesamte Personal des Casinos sowie diverse Gäste ums Leben. Anscheinend sorgte ein Glitch im Sicherheitssystem dafür, dass einige Türen im Casino sich nicht wie vorhergesehen im Brandfall öffneten, sondern dauerhaft versiegelt wurden. Einige Freiwillige durchsuchen noch immer die Trümmer nach eventuellen Überlebenden. Die Chancen dafür gehen jedoch gen 0.
      GWN - Für sie vor Ort

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Holonet, Nachrichtenhubs, Gespräche darüber auf Nar Shaddaa
    • Datum:
      08.07.23

      Informationsart:
      Online-Medien, Social Media, themennahe News

      Information über:
      Zuwachs im Sey’kal Konzern

      Was die Information besagt:


      Corellia – Nach dem erfolgreichen Verkaufsstart der 2. Generation der Sicherheitsdroiden vor wenigen Monaten, scheint die Zukunft des ehemaligen Transportunternehmens von Nar Shaddaa golden.
      Gestern Morgen erfolgten etwa die Gründungen zweier neuer Firmen. Dabei handelt es sich um Finanzinstitutionen.

      Die Sey’kal Financial Solutions soll künftig Ratenzahlungen und Kredite abwickeln, um den Vertrieb der Sey’kal Droids Ind. Zu unterstützen. So will man auch jene potenziellen Kunden den Erwerb von Sicherheitsdroiden (und später auch den Gleitern) ermöglichen, die ohne solche Möglichkeiten dazu nicht in der Lage wären.
      Die Sey’kal Investments wiederrum soll die konzerneigene Beteiligungsgesellschaft werden, mit der man sich an diversen Firmen des High-Tec und Industriesektors beteiligen möchte. Laut Angaben des Konzerns selbst, will man erst in Vertrags- und Geschäftspartner investieren und so die Zusammenarbeit verbessern. Allein oder zum Großteil gehaltene Firmen sollen jedoch weiterhin durch die Holding selbst verwaltet werden.

      Auch von der geplanten Gleiterreihe des Konzerns gibt es Neuigkeiten. So hat sich die Sey’kal Corporation letzte Woche mehrere Markennamen gesichert, die bisher der Öffentlichkeit noch unbekannt sind. Damit einher folgte ein weiterer Imagefilm über die sozialen Medien und diverse Veröffentlichungen, in denen endlich auch erste Bilder eines Konzepts des zweiten angekündigten Modells, der ein Familientauglicherer Gleiter werden soll, sowie eine abgewandelte Form ihres Sportgleiters, den man nun den Projektnamen „Project Hermes“ verliehen hat.
      "Was würden wir ohne die Verrückten tun, die erträumen, was noch keiner denken kann?" Q

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Theyn Tundris ()

    • Hat sich ein bisschen was angesammelt. :/

      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtungen auf den Straßen
      Information über: Entspannung im Southend-Quarter des südlichen Niktosektors

      Was die Information besagt:
      Nach einer turbulenten Woche scheint es im Southend langsam wieder ruhiger zu werden. Letzte Woche noch redeten Bewohner auf den Straßen von einigen Feuergefechten. Dabei soll ein Bordell im Viertel, das Wild Velvet, regelrecht ausradiert worden sein. Laut dem Gerede auf der Straße soll eine Gruppe Rattataki zusammen mit Mitgliedern der Straßengang NN8 (Nikto Nation 8 ) das Bordell zusammengeschossen haben und alle Anwesenden entweder getötet oder in die Sklaverei verschleppt haben. Angeblich soll man in dem ausgebrannten Bordell anschließend nur noch verbrannte und vorher regelrecht ausgeweidete Leichname gefunden haben.
      Auch bei einer anderen Schießerei weiter südlich im Viertel, nahe dem Hauptquartier der Straßengang Vodran Vice Circle, sollen laut Bewohnern Rattataki federführend gewesen sein, diesmal jedoch mit Unterstützung der Straßengang The Wildlings. Es wird gemunkelt, dass bei dieser Schießerei einige Mitglieder des VVC erschossen worden sind, man spricht sogar von regelrechten Hinrichtungen.
      Auf den Straßen wundert man sich, dass die Crystal Snakes, die dominante Gang des Viertels, die auch die Wildlings und die Nikto Nation unter ihre kontrolle gebracht haben sollen, nichts gegen diese Gewaltakte in ihrem Territorium unternehmen. Für manche ein Anzeichen für Schwäche, für Andere ein Hinweis darauf, dass es im Auftrag der Snakes geschah.

      Aber all das geschah letzte Woche, diese Woche hingegen geht das Leben im Viertel seinen gewohnt harten Gang.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Augenzeugen und andere Anwohner des Viertels und darüber hinaus, man redet ja auch über Viertelgrenzen hinaus.


      Jahr: 23

      Informationsart: Gerede auf den Straßen
      Information über: Kämpfe gegen Bezahlung im SERP

      Was die Information besagt:
      Seit letzter Woche erzählt man sich unter den Armen auf den Straßen, dass eine Verrückte im SERP unterwegs ist. Die heruntergekommene Parkanlage, die eigentlich komplett Southend Recreation Park heißt, ist seit einigen Jahrzehnten eine Squatter-Siedlung für die Ärmsten der Armen. Die Gerüchte besagen, dass die Verrückte, ein junges Mädchen mit offenbar zuviel Geld, bereit ist für Kämpfe Geld zu bezahlen. Allerdings nicht gegen berufsmäßige geübte Kämpfer, sondern gegen einfache Leute von der Straße. Soll sich aber wohl lohnen, von einigen hundert Dataries als Bezahlung pro Kampf wird gesprochen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Anwohner des Viertels, speziell des SERPs, und darüber hinaus, man redet ja auch über Viertelgrenzen hinaus.


      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtungen
      Information über: Neues Gangquartier im Southend

      Was die Information besagt:
      An einem Gebäude im Nordwesten des Southendes, mitten im Schwerindustriegebiet des Viertels, kann man an einer leerstehenden Fabrikhalle für Schmierstoffe neuerdings neue Graffitis entdecken. Einfache schwarze Kreuze. Außerdem sollen dort "bleiche, tätowierte Gestalten" ein und ausgehen und Sklaven reinzerren. Hinter vorgehaltener Hand wird von Organhandel geredet und man hört immer wieder den Namen "Black Cross", eine Rattataki-Gang, die ihre Wurzeln als Knastgang im republikanischen Raum hat.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Auf der Straße


      Jahr: 23

      Informationsart: Gerede und Einträge im HoloNet
      Information über: aktuelles Kopfgeld für Nikto Relkin

      Was die Information besagt:
      Es ist schon etwas her seit der Bareesh-Clan ein Kopfgeld auf einen Nikto namens Relkin ausgesetzt hat, sogar ein recht großzügiges (je nach Quelle 15-20.000 Dataries), doch langsam finden doch Informationen über den Hintergrund den Weg ans Tageslicht. Zumindest vereinzelt.
      Es tauchen an verschiedenen Stellen im HoloNet Einträge auf, die darauf hinweisen, dass er wohl für die Hutten in einer Giggledust-Plantage gearbeitet hat und dort als Insider geholfen hat den Besitzer durch einen neuen zu ersetzen, natürlich gewaltsam. Angeblich soll dies im Auftrag des Jiramma-Clans geschehen sein für den dieser Relkin nun arbeiten soll. Diesen Verrat will der Bareesh-Clan wohl nicht auf sich sitzen lassen und hat daher dieses Kopfgeld ausgesetzt. Sagen wenigstens diese Einträge.
      Gestützt werden diese Einträge dadurch, dass auch einige Kopfgeldjäger, wenn auch anfangs nur wenige, dieses Gerücht verbreiten, allerdings geben sie auch zu (wenn sie überhaupt darüber reden), dass sie das auch nur "von wem anders" gehört haben.
      Am stärksten verbreitet sich das Gerücht im Niktosektor, wo man bis vor dem Gerücht noch dachte Relkin sei vielleicht in die Fußstapfen seines Vaters getreten, der zeit seines Lebens für die Unabhängigkeit der Nikto von den Hutten gekämpft hat. Aber nun scheint es als wäre er weiterhin ein Diener der Hutten, der nur für seine eigene Bereicherung gehandelt hat und nicht zum Wohl des Volkes.
      So schnell wie sich das Gerücht im Niktosektor verbreitet scheint es fast als würden gezielt Personen damit beauftragt sein worden es immer und immer wieder zu erwähnen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:Hauptsächlich im Nikotsektor auf den Straßen, aber auch mehr und mehr in Kopfgeldjäger-Treffpunkten und natürlich im HoloNet auf Kopfgeld-Seiten.

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Izbela ()

    • Jahr: 23nVC


      Informationsart: Tatsachen

      Information über: Eröffnung des Jägertreffs

      Was die Information besagt:
      Es war ein beschaulicher Abend ohne großes Theater. Keine blinkenden Anzeigen, keine sich wiederholenden Holonet-Tonspuren. In aller Stille eröffnet die Einrichtung welche sich "Jägertreff" nennt. Kein Casino, kein Freudenhaus, keine Cantina so heißt es, sondern eine Stätte für jene die das große Geld suchen: Kopfgeldjäger, Beschaffungsexperten, Transporteure und sogar Hacker sollen Arbeit bekommen, so sagt man.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Auf der Straße und von ansässigen Anhängern der Kopfgeldjägergilde.


      Jahr: 23nVC


      Informationsart: Tatsachen

      Information über: Aufräumaktion in einer Fabrik im Industriesektor auf Ebene 9

      Was die Information besagt:
      Am Abend des 13.7. konnte man ein Trio von tapferen Kopfgeldjägern, von denen einer eindeutig als Thogar Nesh zu identifizieren war, dabei beobachten wie diese sich in die verlassenen Hallen einer Fabrik für Durastahlplatten wagten. Begleitet wurde der Zabrak von einer vermummten Gestalt und einer Rutian. Ihr Ziel war eindeutig, es ging darum den dortigen amoklaufenden Droiden welcher sich "Der Auslöscher" nannte, zu beseitigen. Nach einem heftigen Feuergefecht, in dem eine halbe Lagerhalle mitsamt gelagerten Material und ein Abwasserrohr zu Bruch ging, gelang die Beseitigung. Das Nesh-Konsortium hatte zugeschlagen, das Kopfgeld eingesackt und gezeigt dass es keine halben Sachen macht...sehr zur Freude aber auch zum finanziellen Leidwesens des Fabrikbesitzers.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Von beschäftigten Arbeitern, Anhängern der Kopfgeldjägergilde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thogar Nesh ()

    • Jahr: 23nVC

      Informationsart: Werbung und Ausschreibung des "Gran Montrecali Inc." im imperialen HoloNet

      Was die Werbung besagt:



      Wo man die Werbung aufgeschnappt haben könnte: Imperiales HoloNet, bestätigte Augenzeugenberichte, Gerüchte Kaas City, imperialer Raum


      ========================================================================================O

      OOC: Die Auktion wird im September voraussichtlich stattfinden. Der Katalog ist bereits gewachsen, wird aber noch zusammengetragen. Kontaktaufnahmen gern hier via Konversation. Es handelt sich um ein Hotel, welches selbst Lords gelegentlich beherbergt, doch ob diese selbst oder eine Vertretung teilnimmt, überlasse ich den Spielern. Einen erscheinenden Darthen halte ich persönlich für unglaubwürdig, werde es aber nicht verbieten. Das Klientel des Hotels sind Sith, hohe Militärs, Handelsreisende und wohlhabende, imperiale Bürger.
      Alle zu versteigernde Objekte sind aus dem RP gewonnen, teils aus dem Jedi-RP über den neutralen Raum nun in meine Hände gewandert.
      Wer Objekte hat, die er gern versteigern möchte, der möge diese mir mitteilen und diese sollten ebenso erspielt sein.
      (Mir sind einige Tippfehler aufgefallen, ich entschuldige mich verschnupft dafür ^^)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Crissor ()

    • Datum:
      23.07.23


      Informationsart:
      Gerüchte, Klatsch


      Information über:
      Geschäftsessen im Red Lady?


      Was die Information besagt:


      Gestern wollen einige Besucher des Red Lady, eines Nachtclubs auf Nar Shaddaa, ein paar bekanntere Gesichter gesehen haben.
      Angeblich trafen sich dort die Cheffin des Modelabels CORE-Fashion und Blaublüterin Shanora Garrde mit dem Industriemagnaten Dr. Theyn Tundris der Sey'kal Holding.
      Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte zu einer Zusammenarbeit der beiden Konzerne. Angeblich soll CORE-Fashion Merchandise für die Sey'kal Aircraft Ind. Gleiter herstellen, die nächstes Jahr auf den Markt kommen sollen.
      Das es diese Zusammenarbeit gibt, ist nun kaum mehr auszuschließen. Doch es bleibt außergewöhnlich, dass sich die Ökonomen an so einem Ort trafen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Klatschpresse, Gerüchte, Wirtschaftsnewsletter
      "Was würden wir ohne die Verrückten tun, die erträumen, was noch keiner denken kann?" Q

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Theyn Tundris ()

    • Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Gerücht, Tatsache

      Information über: Flüchtige Sklavin des Club Hells Gate

      Inhalt:
      Es wird getuschelt das Jix Jewels , eine Sklavin des Unternehmens Hells Gate, auf der Flucht ist und gejagt wird. Angeblich soll ein inoffizielles Kopfgeld von 3000 Credits auf sie ausgesetzt sein, das doppelte wenn man ihren Befreier, über den man noch nicht viel weiß, ebenfalls fängt. Diese Information scheint wohl kaum der Rede wert zu sein da man dauernd von flüchtigen Sklaven hört, aber manche tuscheln auch, das die Geschäftsführung sowas wohl persönlich nimmt und man sich dadurch bestimmt bei ihr etwas "einschleimen" könnte wenn man ihr die Sklavin zurückbringt.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Getuschel im Rotlichtviertel, Glanzplatz, Clubs und Holonet auf Nar Shaddaa
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
      :sleeping: Zur Zeit sind wir inaktiv :sleeping:
    • Jahr:

      23 NVC

      Ort:

      Ephesos Prime - Innerhalb des imperialen Gebiets, nahe des Hutten-Raums.

      Informationsart:

      - Bericht des imperialen Logistik-Ministeriums.
      - Holonet-Bericht innerhalb des imperialen Raums auf militärischen Kanälen. Von der E.I.N.N. (Ephesos Imperial News Network) übertragen.

      Information über:

      - Stärkung der imperialen, militärischen Infrastruktur.
      - Fertigstellung eines imperialen Versorgungspostens auf Ephesos Prime

      Was die Information besagt:

      Nachdem über die letzten Monate hinweg diverse Versorgungsflüge nach Ephesos Prime stattgefunden haben, wurde das begonnene Bauprojekt nun scheinbar abgeschlossen. In dem Bestreben die imperiale Infrastruktur für den sich anbahnenden Konflikt mit der Galaktischen Republik zu stärken, wurde nun auf Ephesos Prime ein Navy-Versorgungsposten errichtet, welcher die mögliche Reichweite für Militärische Einsätze in den Republikanischen Raum maßgeblich erhöht.

      Ausgestattet mit diversen Reparatureinrichtungen, sowie Lagerhallen für Treibstoff, Munition und Verpflegung und darüber hinaus einem großen Kontingent an Raumfähren ist der Versorgungsposten in der Lage kleinere imperiale Flottenverbände wieder mit allen notwendigen Gütern zu versorgen, um einen schnellen Weiterflug zu gewährleisten. Mit der relativen Nähe zum republikanischen Territorium und dem Hutten-Raum, ist diese Einrichtung ganz klar Teil des Bestrebens des Sith-Imperiums, sich auf einen kommenden Krieg vorzubereiten. Ob der Posten jedoch Teil der Planungen für eine größeren Offensive ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Am Vaiken Raumdock werden derzeit weitere Transporter mit Vorräten beladen, welche Ephesos Prime als Ziel haben, um die nun intakten Vorratslager zu füllen und den Posten möglichst schnell einsatzbereit zu machen. Geschützt durch einige wenige Luftabwehrbatterien und einen Schildgenerator, verlässt man sich wohl größtenteils auf den Schutz der anwesenden Garnisonstruppen der nahen Hauptstadt.

      Der Terminus-Zerstörer "Ardent Fury", welcher bisher zum Schutz des Bauvorhabens eingesetzt wurde, hat mit dem Abschluss der Konstruktion das Ephesos-System wieder verlassen und fliegt nun im Auftrag des Kriegsministeriums regelmäßige Patrouillen nahe des Bimmisari-Systems, um als Frühwarnsystem zu agieren.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      - Imperiale Militärberichte
      - Karten von militärischen Installationen des Sith Imperiums
      - womöglich durch Recherche des SID
      "Inter arma enim silent leges." - Unter den Waffen schweigen die Gesetze.
    • Jahr : 23 NVC

      Ort : Bothawui


      Unbestätigten Berichten zufolge gab es einen bewaffneten zwischenfall zwischen einer Schiffscrew und den örtlichen Zollbehörden bei der es 4 tote zu beklagen gab . Der genaue hergang ist weit gehend ungeklärt da die örtlichen Behörden jede öffentliche Stellungnahme ablehnen . Gesichert ist jedoch das unter den Toten eine lokale größe der Imbiss welt von Nar Shaddaa ist . Der allseits beliebte Hakan , bekannt von seinem Kebab Haus auf der Promenade . Seine verstrickung in den zwischenfall ist ebenfalls ungeklärt . Ansprechpartner sind Ann-bonny und Djinks falls jemand Zeuge des vorfalls war oder sachdienliche Hinweise hat soll er/sie/es sich bei den beiden Personen melden
    • Benutzer online 2

      2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar)