Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 15 NVC [vor dem Sprung]

      Informationsart:

      Kurznachricht unter vielen, die anderen vielleicht mehr bedeuten


      Information über:

      Rätselhaftes Verschwinden


      Was die Information besagt:

      Wie man weiß ist es nichts besonders, wenn Wesen auf dem Schmugglermond verloren gehen. Viele wollen das sogar vorsätzlich, man kennt Nar Shaddaa ja als den Ort, an dem man sich verstecken kann, wenn man nicht gefunden werden will. Oder aber man wird von der Mafia beiseite geschafft; wird versklavt, getötet, fällt in eine der Schluchten. Und manches Verschwinden - ob nun geplant oder ungeplant - geht natürlicherweise mit Tragik einher: Hinterbliebene trauern ungehört, weinen ungehört, verzweifeln ungesehen. Gläubiger wüten über Schuldner, die sich nicht mehr blicken lassen.

      Und dann sind da die ... anderen Geschichten. Geschichten über die man nicht sprechen will. Eine von diesen Geschichten hat die Aufmerksamkeit der Lokalpresse erregt, denn sie hat - nach Ansicht eines bestimmten Detektives - einen gewissen Zusammenhang mit Berichten, die hier bereits in der Vergangenheit Erwähnung fanden. Der Fall behandelt das mysteriöse Verschwinden von Kindern im durchschnittlichen Alter von 12 Menschenjahren. Auch das ist an sich nichts besonderes - natürlich sind die ... "beraubten" Eltern fassungslos und erschüttert, aber wen kümmert das schon? -, wer kennt nicht mindestens eine Person in seinem Bekanntenkreis, die nicht von Kindesbeinen an auf der Straße lebte? Mysteriös wird die Geschichte jedoch wegen den Spuren, die man findet; oder vielmehr nicht findet: Es gibt selten Spuren von Einbrüchen, Türen und Fenster waren nur in zwei Fällen beschädigt und nur in einem Fall gab es Spuren eines Kampfes. Ungewöhnlich, aber erklärbar. An jedem Tatort wurde ein Flimsi-Zettel gefunden, grob bekritzelt mit den Worten "Mein Name ist Illjana".

      Natürlich wurde nach Kräften versucht, dem Entführer (man geht davon aus, dass es ein weiblicher Name ist, der auf dem Zettel steht) eine Falle zu stellen. Und auch wenn es ihnen bisher nicht gelang, ein klares Vorgehensmuster herauszuarbeiten hatten sich mehrere Haushalte angeboten, zum Wohle der Gesellschaft ihre Räume mit Kameras ausstatten zu lassen. Das gewonnene Material ist beunruhigend. Eine der Überwachungsaktionen hatte tatsächlich Wirkung gezeitigt.

      Ein Schlafraum, klein und eng, typisch für Nar Shaddaa, Stadtlicht fällt durch ein verdecktes Fenster. Geräusche von metallischem Kratzen, dumpfes, hohles Rascheln und verstohlenes Poltern. Ein Klappern, dann plötzlich ein Nebel wie von Flüssigkeit, der Raum wird davon erfüllt. Der junge Schläfer schreckt hoch, doch was auch immer in der Luft des Raumes hängt scheint ihm die Sinne von einem Schlaf in den nächsten zu rauben. Der Nebel verbirgt einen Schatten, der in den Raum huscht, den reglosen Körper aufnimmt und weder die Tür noch das Fenster benutzt. Der Morgen findet nur die Notiz vor, ebenso den Schrott des für das Täuschungsmanöver benutzen Droiden.

      Die Anweisung der Sicherheit, die Lüftungsschächte zu versiegeln kam jedoch zu spät, denn ungefähr ein Dutzend junge Wesen verschiedener Rassen war bereits auf diese Weise verschwunden. Man geht davon aus, dass sie entweder auf den Sklavenmärkten zu finden sein werden - in diese Richtung wurden bereits Maßnahmen ergriffen, um diese so gut es geht zu beobachten - oder aber den verschiedenen großen und kleinen Straßengangs quasi als amazonischer Nachwuchs dienen sollen. Andere Motive, zum Beispiel persönlicher Natur, sind den Ermittlern nach auszuschließen, denn die betroffenen Familien haben keinerlei erkennbare Verbindung untereinander abgesehen von der Tatsache, dass sie Kinder aufziehen. Das Lüftungsschacht-Netz zu analysieren stellt allerdings eine Herausforderung dar, denn es durchzieht den Mond wie Adern, jedes Gebäude ist von dieser Einrichtung betroffen. Luft wird von den höheren Ebenen durch Zirkulation in die unteren Ebenen geleitet. Es ist ein gewaltiger Aufwand, dieses Netz mit Droiden zu durchsuchen und man geht von einer längeren Suche aus. Bis auf weiteres wird allen Haushalten geraten, die Lüftungsklappen zusätzlich zu sichern, um ein Eindringen auf diesem Wege zu erschweren.


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Lokale Holonet-Sender


      .
      Du warst es, die mich gebar,
      Du bist es, die mich befällt und quält,
      Du wirst mich verzehren ...

      -- Gram im Gespräch mit Schönheit

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gram ()

    • Jahr: 15 NVC

      Informationsart: Gerücht

      Information über: Ein Netzwerk

      Was die Information besagt:
      Es wird von einer Art losem Kontakt Netzwerk berichtet.

      Ein Mitglied dieses Netzwerkes versucht anscheinend neue Mitglieder zu gewinnen.

      Die Gerüchte sind sich über den Zweck des Netzwerkes noch uneinig.
      Einige besagen das es nur eine Ansammlung von Kontakten sei, die es möglich machen soll,
      schnell mit vielen anderen in Verbindung treten zu können.
      Andere wiederum behaupten es handelt sich um eine Neue Untergrund-Organisation die versucht die Macht über Nar Shaddaa an sich zu reißen.
      Und wieder einige andere besagen, dass es sich wohl einfach nur um eine Abzocke handelt, deren Ziel es ist, Daten an Werbetreibende zu verkaufen.

      Einig sind sich aber alle das wohl ein gewisser Cassir Montari damit zu tun zu haben scheint.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Auf den Straßen oder der Promenade von Nar Shaddaa


      „Es kommt nicht darauf an, wer für den Job zahlt; du bist der ihre, bis es getan ist. Aber sie besitzen dich nicht. Lass sie das nie vergessen.“
      — Shae Vizla über Auftraggeber von Kopfgeldjägern
    • Informationsart:

      Belustigtes Geschwätz und Beobachtung


      Information über:

      Rangeleien


      Was die Information besagt:

      An diesem Abend gab es eine amüsante Darbietung im bekannten Slice'n'Dice. Sogar gleich zwei. Die eine war wirklich bedauerlich zu beobachten, die andere - wenn man von der Sorte ist, die so etwas gern sieht - sehr anregend. Eine blonde Dame geriet in eine heftige Auseinandersetzung mit einem Zabrak. Der anfängliche Streitpunkt ging offenbar in ein Kräftemessen über, bei dem die blonde Menschendame den bei weitem kräftiger aussehenden Zabrak schlimmer zurichtete als er sie. Wie sie das vollbrachte konnte sich keiner der Schaulustigen erklären. Auf der anderen Seite der Theke ging es - für die speziellen Interessenten unter uns - ebenfalls hoch her: eine unbekannte gelbe Twi'lek und eine andere Menschenfrau versuchten sich im Catchen, dass die Fetzen flogen.

      Nachdem der Zabrak sich von der blonden ... "Frau" befreien konnte und auch die gelbe Twi'lek und die andere Frau sich getrennt hatten, gab es wieder Frieden. Erstere soll recht desorientiert gewirkt haben und wurde von einem anderen Zabrak, der sie eigentlich zusammen mit einem Rattatak-Mann buchen wollte, davongeschafft, um die nächste Medi-Station aufzusuchen. Der Zuhälter der Twi'lek - das Opfer der blonden Frau - lässt nach diesem anderen Zabrak suchen, denn sein Mädchen ist seit diesem Zeitpunkt nicht wieder aufgetaucht.

      Der Zuhälter hat den Mann als Mit-Zabrak erkannt. Die Haut sei eine Art Orange-Rot-Braun gewesen, die Statur eher drahtig. Er hat die Twi'lek - die einen sehr benommenen Eindruck machte - weggetragen. Der Mann zögert ein wenig, denn die Art, wie sein Rassenbruder gekleidet war erinnerte ihn an Gerüchte, die gehört hatte. Geschichten über einen Kerl, gekleidet in Lumpen und abgerissenen Stoff mit Haken, die aus seiner Haut wachsen. Rohes Fleisch - so geht es - sei sein Gericht. Ja, würde man einfach einen Mantel darüber werfen, es sähe der schlechten Maskerade, die sich im Slice geboten hatte, sehr ähnlich.

      Die Twi'lek namens Sev'illa hat laut Aussagen einen Schlag ins Gesicht, mehrere blaue Flecken und einen Biss in einen Lekku erlitten.


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Slice'n'Dice


      .
      Du warst es, die mich gebar,
      Du bist es, die mich befällt und quält,
      Du wirst mich verzehren ...

      -- Gram im Gespräch mit Schönheit
    • Nar Shaddaa / corellianischer Sektor schrieb:

      Jahr:
      15 NVC

      Informationsart:
      Gerücht (eher im kleinen Rahmen)

      Information über:
      Einlieferung eines Patienten bei einem Arzt auf den mittleren Ebenen des corellianischen Sektors (nahe der Grenze zum Nikto-Sektor)

      Was die Information besagt:
      Kurz vor dem Ende der gestrigen Sprechstunde von Doktor Klaanaro (solider Arzt mit absolviertem Studium in der Republik) wurden die letzten wartenden Patienten unsanft von einer Gruppe Gerüsteter verscheucht. Die offensichtlichen Söldner brachten einen schwerverletzten Mann, welcher von der Kleidung her nicht zu ihnen passte, da er keinen mittelschweren Kampfanzug trug, in die Praxis und belegten den Arzt damit vollständig.
      Dem Verletzten muss ein schweres Unglück widerfahren sein, denn neben unzähligen Schnitten, Abschürfungen, Quetschungen und Brandwunden fehlte ihm obendrein ein Teil seines Beines.
      Nachdem sie den Mann abgeliefert , dem Arzt einen großzügigen Betrag zur Deckung der Behandlungskosten (nicht der Implantatskosten) übergeben und ihm den Auftrag übertragen haben Miss Ariin von der Exchange zu kontaktieren verließen sie die Praxis wieder und verschwanden auf den unteren Ebenen des Nikto-Sektors.


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Auf der Strasse (jedoch nicht in diesem Detailgrad), von der Exchange (wenn man da jemanden kennt und derjenige auch informiert ist), vom Doktor selbst (der Dr. ist ein NSC)

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eloun ()

    • Jahr:
      15 NVC

      Informationsart:

      Bericht/Nachrichten

      Information über
      Hire and Desire

      Was die Information besagt
      ...und nun zu den sonstigen Nachrichten. Nach aktuellen Kenntnissen kam es gestern in der Nacht im Hire and Desire zu einer größeren Schießerei. Weiterhin hörte man Explosionen aus dem Hire. Man konnte beobachten wie 3 Gestalten mit einer vierten Leblosen Gestalt das Hire Fluchtartig verließen. Die Hutt-Sec ist zur Zeit vor Ort und versucht Licht in die Sache zu bringen. Die Geschäftsführerin Talrae de'Arn wurde scheinbar bei dem Zwischenfall schwer verletzt und befindet sich zur Zeit im Medlab Red-Hope. Während ihrer Abwesenheit übernimmt ihr Geschäftspartner Jorel Jones die Führung des Hire's. Bis zur Klärung der Situation wird das Hire geschlossen bleiben. Wir halten sie weiterhin auf dem Laufenden. Jetzt übergebe ich an meine Kollegin Semaira für das Wetter........
    • Jahr:
      Anfang 16 NVC, als die zweite Angriffswelle anrollt.

      Informationsart:
      Gerücht, Pressemeldung

      Information über:
      Red Lady stellt Betrieb ein.

      Was die Information besagt:
      Hast Du schon gehört? Es heißt das Red Lady stellt den Betrieb ein. Der Bekannte eines Freundes meinte dieser "Kid", der Cathar der die Geschäfte des Red Lady leitet, hätte eine kurze Stellungnahme im Holonet veröffentlicht. Ich war vorhin auf der Prom und wirklich, die Tür war zu! Ob das mit den Gerüchten über erneute Angriffe der unbekannten Macht zu tun hat?

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      NarShaddas Straßen, Promenade, Holonet

      (OOC: Sobald wir uns als Gilde durch den Zeitsprung gespielt haben werden wir wohl das Red Lady wieder eröffnen, wieder Sonntags. Und zwar nach dem gemeinsamen Sprung der Cantina Projekte auf NarShadda am nächsten Sonntag, dem 20. Dezember.
    • Jahr:
      15 NVC

      Informationsart:

      Bericht/Nachrichten

      Information über
      Mahurs

      Was die Information besagt
      ...und nun zu den sonstigen Nachrichten.Abermals gab es auf Nar Shaddaa eine Explosion, diesmal im Mahurs nach dem Auftritt der Ausnahmekünstlerin und Casino-Besitzerin Lusinda. Bei der Explosion entwich ein grünes, stinkendes Gas, welches aber bald wieder abzog. Verletzt wurde nach letzten Berichten niemand, einige Besucher befinden sich allerdings wegen Schocks in Behandlung. Wir halten sie auf dem Laufenden. Und nun wieder zurück zu meiner Kollegin Semaira und dem Wetter.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      auf Nar Shaddaa und überall dort wo man Hutten-Nachrichten empfangen kann.
    • Zeit: 15 NVC

      Gerücht über:

      Ein Tisch und ein Stuhl sorgten für einen Unfall.

      Was das Gerücht besagt:

      Am Abend vor dem Mahur geschah es, ein Tisch und ein Stuhl flogen wohl aus bisher noch ungeklärten Gründen vom Balkon des Mahur Restaurants. Der Unfall ereignete sich beim Aufschlag des Stuhls in einen Luxusschlitten. Der Fahrer erlitt einen Schock, es entstand ein Sachschaden von 67.000 Credits da der Gleiter Totalschaden hatte. Der Besitzer des Fahrzeuges erhob Anzeige gegen das Mahurs und forderte Schadensersatz, die Ermittlungen laufen noch...

      Zeitgleich berichtete man, das eine junge weißhaarige Frau, sehr bleiche Haut vom Himmel fiel und in einen Pool einschlug. Die kleine Party die dort von Teenagern abgehalten wurde, wurde aufgelöst, der Gastgeber entsagte dem Alkohol wohl auf Grund, das er dies wohl nur Halluziniert hat da die Frau aus dem Pool stieg sich and en Tich setzte und erst einmal einen Lutscher lutschte.

      200 Meter weiter entfernt schlug dann der Tisch ein, es erwischte den armen Hund eines 12 Jährigen der mit ihm Gassi ging.

      Wo kann man dieses aufschnappen?:

      Nar Shaddaa.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      !!! Bei mir hat Acina überlebt !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julian Shernial ()

    • Zeit: 15 NVC (wenige Wochen vor Zakuul)

      Inhalt des Gerüchtes:

      Terminus-Klasse der Imperialen Streitmacht vermisst.

      Was es besagt:

      Das Imperium vermisst eines ihrer Terminus-Schiffe. Laut Internem Schreibverkehr, war der Terminus-Zerstörer auf einem Überwachungsflug als die komplette Kommunikation zusammenbrach und das Schiff vom System verschwand. Die Mission des Schiffes war es, einem Notruf nachzugehen, welches auf imperialer Frequenz gesendet wurde. Das Imperiale Militär entsand aufgrund dessen eine weitere Terminus Zerstörer-Klasse und 2 Jägerstaffeln.



      Zuletzt wurde das Schiff im Outer Rim gesichtet, wenn man einigen Unabhängigen Piloten glauben schenken kann, wurde die Terminus angegriffen, andere behaupten, es verschwand wie ein Geist und wiederum behaupten welche, das nur ein Schiff die Terminus zu Fall gebracht habe. DIe Gerüchte brodeln in allen erdenklichen Richtungen, fakt ist, das Schiff ist spurlos verschwunden.

      Wo man dies aufschnappen kann?:

      Imperiales Militär, Sith-Imperium, Gespräche unter Soldaten und Offizieren, imperiale als auch republikanische Geheimdienste mit entsprechenden Informationsquellen, vereinzelt die kuriosesten Geschichten unter Piloten auf anderen Welten.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      !!! Bei mir hat Acina überlebt !!!
    • Massive Strukturschocks erschüttern L-13

      Zeit: 15 NVC (vor den Ereignissen um das Auftauchen des Ewigen Imperium)

      Inhalt des Gerüchtes: Massive Strukturschocks erschüttern L-13

      Was es besagt:
      Im Tapani-Sektor (Rastergitter L-13) kam es nur wenige Lichttage entfernt vom Xarxa Soledad-System zu einem massiven Hyperraumereignis, dass zu schweren Strukturschocks in dem Sektor führte. Berichte von Piloten die auf dem Weg zur NUOAG-Station sich befanden, meldeten den Ausfall von Hyperantrieben und Hyperkom's für Stunden. Auch auf der Handelsstation des Konsortium sprachen Strukturtaster an. Nicht wenige der hochsensiblen Sensoren brannten in der Umgebung völlig durch.
      Wie wir von einem Mitarbeiter der Operationszentrale der Station erfahren haben, sind derartige Erschütterungen nur von gewaltigen Hyperantriebssystemen bekannt. Da aber man keinerlei Anzeichen für Gree-Aktivitäten kennt, ist eine genauere Herkunft unbekannt.

      Einige Piloten erzählen sich seit heute morgen, dass man vor wenigen Tagen noch einen Asteroiden entdeckt habe der mit einer untypischen Geschwindigkeit das System zu verlassen schien. Bisher konnten jedoch keine Scoutschiffe das Objekt entdecken.

      Wo man dies aufschnappen kann?
      offizielle Nachrichtenkanäle, Geheimdienste, Pilotenfunk und ähnliche...

      Spoiler anzeigen
      Detailinformationen und weitere Inhalte zum Anspielen über PM bei mir...
      "Die größte Leistung besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne einen Kampf zu brechen." - Sun Tzu - Die Kunst des Krieges, Kapitel III
    • Zeit: Wenige Wochen vor Auftauchen des Zakkuul Imperiums


      Was ist geschehen: "Der Rote Tod" hat wieder zugeschlagen

      Genaue Beschreibung: Heute morgen wurden 3 Kopfgeldjäger Tod im Corellianischen Sektor aufgefunden. Sie haben mehrere Stichverletzung und wurden an einer Werbetafel aufgehängt. Des Weiteren waren Sie wie andere Opfer verbrannt worden und in rote Stofftücher eingenäht. Hinzu kommt, dass diese Tücher, wie auch schon bei vorangegangenen Opfern, mit seltsamen Symbolen bedenkt waren, die auf einen noch unbekannten Kult hinweisen. Wie die Symbole aussehen, wurde noch nicht veröffentlicht, da man Angst vor Trittbretfahreren hat.

      Offensichtlich wollten die Kopfgeldjäger das hohe Kopfgeld abstauben, was auf den roten Tod ausgesetzt ist.

      Wo kann man aufgeschnappt haben: Holonet, Gerüchte, Tratsch
      "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit opfert hat beides nicht verdient." (Winston Churchill)

      "Ich weiß, dass ich nichts weiß." (Aristoteles)


      "Denke daran, dass wir die Erde nur von unseren Kindern geerbt haben." (Altes Indianisch Sprichwort)

      "[...]Die einzige Konstante im menschlichen Dasein ist der Tod und daher ist niemand besser, oder weniger wert als andere." (Johnsens)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johnsens ()

    • Imperiale Morgenröte

      Art der Information: Hausfrauenradio, liberale imperiale Propaganda

      Zeit: Nach der Auslöschung Ziost, nach der Kapitulation vor Zakuul


      Ein neuer Tag bricht an und das Imperium erwacht mit Tatendrang! Eine Sonne mag nicht durch die Wolken von Dromund Kaas scheinen, doch der imperiale Bürger strahlt selbst vor Freude. Das Sith-Imperium ist auch weiterhin ein unabhängiger, selbstbestimmter und starker Staat. Auch die Sith sind uns weiterhin gütige Eltern, starke Anführer und inspirierende Gelehrte. Sie treffen auch künftig alle Entscheidungen zum Wohle ihres Volkes ohne Fremdeinfluss von anderen Völkern oder Kulturen. Nach einer langen Zeit der Konflikte konnte letztlich ein Friedensvertrag mit Zakuul und ihrem Ewigen Imperium ausgehandelt werden. Wir begegnen ihnen künftig gleichberechtigung und auf Augenhöhe. Die Staatsführung von Zakuul selbst drückte ihre Hochachtung vor der Stärke und der Weisheit der Sith aus. Auch das imperiale Volk wurde für seine Treue und Aufopferungsbereitschaft gelobt.

      Der Konflikt mit unserem Erbfeind, der galaktischen Republik, fand bedauerlicherweise noch kein Ende. Auch wenn es in der Vergangenheit bereits Versuche gab, einen Waffenstillstand herbeizuführen, so wurde der Versöhnungswille des imperialen Volkes mit Füßen getreten. Der republikanische Bluthund hat durch seine niederträchtige Vorgehensweise jegliches Konzept von Kameradschaft verloren. Erst vor wenigen Jahren berichteten imperiale Nachrichten - und Aufklärungsdienste davon, wie das Militär der Republik in der Nähe des heute zerstörten Planeten Ziosts gesehen wurde. Selbst der wohlwollendste Imperiale wird nicht von einem Zufall sprechen! Auch Jedi will man gesehen haben, welche an vorderster Front ihre Klingen in Zivilisten und Sklaven jagten. Auch imperiumsfremde Händler und Fremdlinge sollen durch die Klingen der Jedi ihres Lebens beraubt worden sein! Demnach ist es uns heute eine besondere Freude zu wissen, dass der Jedi-Orden kurz vor der Zersplitterung steht. Die Jedi-Großmeisterin, welche auch als Anführerin der Jedi bekannt ist, wurde seit längerer Zeit nicht mehr gesehen. Im Moment größter Not hat sie ihre Jedi-Brüder im Stich gelassen. Möglicherweise endet unser jahrhundertealter Konflikt mit den Jedi schon bald!

      Gute Mitbürger! Ein imperialer Spezialist für Fremdspezies hat mich zudem gebeten, eine Nachricht zu überbringen. Diese richtet sich vor allem an Togruta, welche in größerer Zahl vor einigen Jahren in unser Imperium immigrierten. Ich möchte in seinem Namen noch einmal darauf hinweisen, dass das Tragen von Schuhen auf imperialem Boden ausdrücklich erwünscht ist. Barfuß zur Arbeit zu erscheinen kann Degradierungen oder Disziplinarmaßnahmen zur Folge haben!

      Das waren alle Nachrichten der aktuellen Stunde. In der nächsten Stunde hören Sie auf diesem Kanal den nächsten Teil unserer beliebten Hörspielreihe "Liebe zum Patriotismus". Wird Katia ihren besten Freund schützen können, oder wird er in die Hände der manipulativen und schändlichen Sarah fallen, welche insgeheim an den Idealen der Sith zweifelt?
      "Try to keep the casualties to a minimum, but do what you have to do. Every great movement requires a few martyrs."
    • Rishi, 15 NVC

      Art der Information:
      Ein Zettel der am Eingang zur Blasterweg Cantina befestigt wurde. Auch wenn ein Stift benutzt wurde, wirkt die Schrift quasi wie gedruckt.

      Information:
      "Wenn du das hier lesen kannst, bist Du vermutlich intelligent und betucht genug, die Commnummer 01001101 01000100 01001011 zu wählen.
      Effiziente und schnelle, vor Allem entgültige Lösung deiner Probleme bezüglich unbequemer Personen oder Schutz von weniger unbequemen Personen.

      P.S.: Nur ernst gemeinte Angebote, oder du wirst selbst zu einem gelösten Problem."

      Wer kann davon erfahren?

      Jeder der lesen kann und nüchtern genug ist um den Inhalt zu verstehen.
      <Könnte Nüsse enthalten>
    • Zeit: Zwischen 16 und 17 NVC

      Gerücht über:

      Anschlag oder Unfall: Gerücht.

      Was dies besagt:

      Anwohner nahe des PlayTwi Verlages konnten mit verfolgen, wie dieser zuerst in Brand geriet und anschließend in einer Detonation völlig zerstört wurde. Ob die Inhaberin Cyr'risha An'voalis zu dieser Zeit noch im Verlag war ist ebenfalls unbekannt, bisher konnte weder die Redaktion noch sonstwer sie auffinden und gilt somit als vermisst oder gar tot.

      Wo man dies erfahren kann?:

      Holonet, Nar Shaddaa, Cantinagespräche.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      !!! Bei mir hat Acina überlebt !!!
    • Jahr:
      Ende 19 NVC, die Sternenfestung ist schon seit einiger Zeit über NarShadda.

      Informationsart:
      Gerücht, Pressemitteilung

      Information über:
      Säuberungsaktion auf der Promenade

      Was die Information besagt:
      Gerücht:
      Das war ja was! Ein Trupp von Zakuul Droiden und sogar zwei Rittern hat das geschlossene Red Lady gestürmt! Ich habs selber gesehen, bevor die den Bereich weiträumig abgesperrt hatten. Da hatten sich wohl Leute vom Widerstand verschanzt. Keiner hats Überlebt!

      Pressemitteilung des Hutten Bareesh Junior:
      Als Anteilhaber der derzeitig geschlossenen Cantina "Red Lady" freue ich mich das unsere Freunde, das Ewige Imperium von Zakuul, unseren Bitte gefolgt sind und die elendigen Besetzer unserer kostbaren Räumlichkeiten entfernt haben. Wir werden die Angehörigen der ehemaligen Besetzer identifizieren, damit diese die Renovierungskosten der durch die Kämpfe verschandelten Räumlichkeiten übernehmen.

      (Miteigentümerin Karela Sierra stand nicht für einen Kommentar zur Verfügung)



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      NarShaddas Straßen, Promenade

      (OOC: Sobald wir uns als Gilde durch den Zeitsprung gespielt haben werden wir das Red Lady wieder eröffnen, wieder Sonntags. Und zwar nach dem gemeinsamen Sprung der Cantina Projekte auf NarShadda am darauffolgenden Sonntag, dem 20. Dezember.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Edwardsen/Kidajar ()

    • Jahr:
      Ende 19 NVC, die Sternenfestung ist schon seit einiger Zeit über NarShadda. Wenige Wochen nach der Nachricht oben.

      Informationsart:
      Gerücht

      Information über:
      Wieder-Eröffnung des Red Lady

      Was die Information besagt:

      Hast Du gehört? Das Red Lady öffnet diesen Sonntag wieder!

      Quatsch. Das haben die Zakuuli zugemacht.

      Nein, wirklich! Ich kenn einen, der verkauft Muja-Saft und dieser Kid vom Red Lady hat eine ganze Palette gekauft und dabei gesagt sie machen morgen wieder auf!

      Unsinn. In den paar Tagen seit der Räumung können die das Red Lady gar nicht renoviert haben.

      Wenn Du mir nicht glaubst, auch egal. Ich geh mal hin, nachschaun.

      Und warum machen die keine Werbung?

      Die haben doch immer wenig Werbung gemacht.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      NarShaddas Straßen, Promenade

      (OOC: Morgen, 20. Dez. ab 20h ist das Red Lady wieder geöffnet, wenn auch in kleineren Räumlichkeiten. Für die Festungseinladung bitte Kidajar (Rep) oder Natoo (Imp) anflüstern.)
    • 15 NVC [Vor jeglichem Sprung]







      "Am gestrigen Abend gab der Imperiale Nachrichtendienst die Information heraus, das im Zuge einer Aufklärungsmission ein vor ca. 2 Jahren verschwundenes Imperiales Einsatzschiff, auf dem Planeten Melida geborgen wurde."

      "Das damals verschwundene Schiff transportierte einen kleinen Aufklärungstrupp unter dem Kommando von Major Dargon Bale, dem früheren Ehemann, der berüchtigten Kybernetikern Dr. med. Dalija Torres, welcher nach einem halben Jahr der Suche, für Tod erklärt wurde."

      "Das Schiff wurde durch einen eher glücklichen Zufall von einem kleinen Team von Geologen gefunden, welche in diesem Bereich Untersuchungen der Planeten Oberfläche durchführten.
      Der Zustand des Schiffes und wie es aufgefunden wurde, soll soll dabei recht mitgenommen sein, jedoch konnte man aufgrund der Heck Kennzeichnung des Schiffes sicherstellen, das es sich hierbei um das damals gesuchte Schiff handelt."

      "Damals hieß es, das der kleine Imperiale Stoßtrupp im Zuge einer Mission auf dem Planeten Lahsbane verschollen ging.
      Es laufen bereits erste Untersuchungen,wie das Schiff auf den entfernteren Planeten Melida, im Melida / Daan System gelang."

      "Wir halten Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem laufenden. Ihr Chup Powers."
    • 20 NVC



      Tatsache
      :

      Auseinandersetzung auf der Promenade von Nar Shaddaa.

      Was die Tatsache besagt:

      (EDIT:) In den Vergangenen Tagen, fernab mittlerweiler knapp über eienr Woche, gab es Auseinandersetzungen mit mehreren Bürgern von Nar Shaddaa und den Zakuul. Am gestrigem Abend wurde sogar ein Soldat der Zakuul niedergeschossen. Als Reaktion darauf, wurde eine Gruppe von Soldaten unter der Führung einer Ritterin entsandt. Diese wurde heute in einen Konflikt verwickelt worunter eine Cathar als auch ein Sith in Gewahrsam genommen wurden. Bei dem Sith schien es sich um ein Reinblut zu handeln, der sich als "Darth" wohl ausgab. Unter anderem wurden sämtliche Raumhäfen nun abgeriegelt, die Ein- und Ausreise von Shaddaa blockiert, genauso wie der bis her eingeschränkte Funkverkehr auch komplett Blockiert, der Grund für diese komplette Sperre ist laut offizieller Aussage der Verdacht, (EDIT:) dadurch das es zu viele Rebellierende gibt, welche sich in den ebsagten Wochen durch Routinegehaltenen Kontrollen ausfindig machen konnten und jenen Kontrollen sich entsagen wollten mit gewaltakten als auch Drohungen, das sich ein Widerstand auf Shaddaa befindet. Die Zakuul beraten momentan den Einsatz der Festung und verkünden dies auch über die Lautsprecher auf dem Mond. Alle Bürger und Bürgerinnen werden aufgefordert, Widerstandsangehörige direkt zu melden, auch ist es ihnen erlaubt, im Auftrag der Zakuul, sie auch eigenständig aus den Weg zu räumen.

      Wo es zu lesen und zu hören ist:

      Auf komplett Nar Shaddaa.

      OOC: Das ganze klingt jetzt wirklich ziemlich hardcore, vor allem auch OP wegen von wegen die Festung Einsatzbereit zu machen, aber die Zakuul drohen ja gerne damit, was nicht gleich heisst, das sie es einsetzen. Der Grund dafür ist, im Zuge des Projektes, sind ja nun auch andere Projekte gesprungen worunter man nun auch kleinere Kontrollen machen kann, aber wenn man "immer" nur auf so Boba Fetts und Han Solos trifft, die auf Dicke Hose machen und co, kann man nicht bei allen klein beigeben, wie hat Zakuul nur die Galaxie erobert wenn sie dann vor einem einzigen einknicken? Ausser dem Fremdling nun, der hat aber auch Gefährten. Wer es ernstnehmen will gerne, wer nicht auch gut, ich werde diese Sperre mal eine Woche lang halten lassen, dann weiter schauen :)
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      !!! Bei mir hat Acina überlebt !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Julian Shernial ()

    • 20 NVC

      Informationsart:
      Klein-Kolumne im Holonet, Location: Nar Shadda

      Information über:
      Kleinen Raum-Frachter mit minderwertigen Versorgungsgütern

      Was die Information besagt:
      Der Frachter Crying Apollo hat mit Mühe und Not seine Landeplattform auf Nar Shadda erreichen können. Der Frachter war an mehreren Stellen stark beschädigt, als haben schwere Blastergeschütze auf ihn gefeuert. Die Crew bestehend aus drei Mann war vollkommen verwirrt und an dem Moment der Befragung nicht zurechnungsfähig. Sie brabbelten etwas von 'Terminus-Klasse' und 'Jardeen IV', einem unbewohnten Dschungelplaneten. Die Beamten stempelten Pilot und Mannschaft als versoffene Sternenraudis ab und legten den Bericht zu den Akten. Vorerst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shakta () aus folgendem Grund: Olle Rechtschreiber...