Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jahr: 23 NVC

      Ort: Untergrund Nar Shaddaa

      Informationsart: großflächige Werbung für das alljährliche Death-Match Tournament

      Was die Info besagt:

      Seit Wochen sind in den unteren Ebenen Nar Shaddaas Gerüchte aufgeflammt um das bald anstehende Tournament im Bereich der Arenakämpfe. Solche Arenakämpfe stehen jedes Jahr an und werden von einer Rüstungsfirma der Hutten namens Liandra Corporation gesponsort und ausgetragen.

      Das Preisgeld für die Gewinner beläuft sich auf 75.000 Credits.

      In den Holorreklamen wird auch immer wieder dafür geworben. Große Überschrift "Das Tournament". Ansässige und länger auf Nar Shaddaa befindliche Individuuen in den richtigen Kreisen, wissen natürlich über dieses Turnier Bescheid.

      Wo kann man davon erfahren haben: Auf der Straße, Holoreklamen, Veranstalter, Übertragungsort-Besitzer, Spielmacher
    • Jahr: 23 NVC

      Ort: Untergrund Nar Shaddaa

      Informationsart: Getuschel hier und da

      Was die Info besagt:

      Immer mehr hört man aus unzuverlässigen Quellen das die Exchange ausschwärmt.Wem suchen Sie ? Hinter wem sind Sie her ? Hat Sie jemand verärgert oder gar verprellt ?

      Stimmen meinen das Sie einen Restaurant Besitzer suchen der wohl seine "legalen" Steuern nicht mehr zahlen will,andere hingegen gehen von bewaffneten Konflikten mit der Exchange aus,die nun auf Vergeltung aus sind.Was soll man glauben ? Egal...es sind Männer und Frauen der Exchange unterwegs...auf der Suche nach wem...warum auch immer.
      Und was machen unsere hochangesehenen Hutten dabei ?
    • Jahr: 23. nVC

      Ort: Kaas City - Dromund System - Imperium

      Informationsart: Klatsch und Tratsch, Beobachtungen auf der Straße, bestätigt


      Was die Information besagt:

      Zunehmend fällt auf, wie stark die Sicherheit um das luxuriöse Hotel "Gran Montrecali Inc." am Zentralplatz 4, direkt im Zentrum Kaas Citys angezogen wurde: Nicht nur die Kaaser Wachsoldaten, nein auch weitere Militärs mit schwarz-roten imperialen Kampfrüstungen und seltsamen Emblemen an den linken Oberarmen sichern das Gebäude, kontrollieren Lieferanten, machen Gleiterkontrollen und sogar gelegentlich, wenn einer der Offiziere es anweist, auf Verdacht Taschenkontrollen der Gäste. Es soll sogar eine komplette Sicherheitsüberprüfung des Hotelpersonals gegeben haben und ein Kofferboy wurde gefeuert.
      Das Emblem auf den Rüstungen zeigt eine silberne Wyvern auf purpurrotem Grund.

      Außerdem hat man beobachten können, wie das Hotel in letzten Tage zunehmend wohlhabende Gäste empfing, ebenso landeten regelmäßig Fähren auf der Shuttleplattform des Daches, dabei ist der Luftraum über der Stadt doch so arg reglementiert.


      Wo kann man davon erfahren haben:
      Augenzeugenberichte, Cantinas, Raumhafen, Holo-net oder einfach selbst auf dem Zentralplatz.

    • Jahr: 23. nVC


      Ort: Glanzplatz, Promenade, Nar Shaddaa


      Informationsart: Klatsch und Tratsch


      Was die Information besagt:
      Am Abend gab es einen kleinen Tumult auf dem Glanzplatz. Eine ältere Ruthian brach unter Tränen und Verzweiflung zusammen und wurde von der Huttsec mit der Begründung, sie soll die Touristen nicht belästigen, abgeführt. Sie soll überall fast orientierungslos herumgelaufen sein und jedem ein Holobild ihrer Tochter gezeigt haben, die angeblich entführt sein soll. Immer wieder erwähnte sie das eine zierliche Grauhaut mit einem roten Hund sie und ihre Tochter überfiel, und ihre Tochter verschleppte. Weinend rief sie dauernd den Namen ihrer Tochter, rannte zu jeder anderen Ruthian die sie sah weil sie dachte, es wäre wohl ihre verschollene Tochter.
      Meistens erntete sie aber nur genervtes Kopfschütteln und Desinteresse, bis sie kraftlos zusammen sackte.
      Wohin die Huttsec sie brachte, oder was weiter mit ihr passierte ist unbekannt.

      Wo kann man davon erfahren haben:
      Glanzplatz, Promenade, umliegende Bars, Getratsche von Leuten, die sonst nicht viel interessantes zu sagen haben
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
    • Jahr : 23 nvc

      Ort : Bothawui

      art der Information : aufgeschnaptes von reisenden

      was das Gerücht besagt : vor 2 tagen wurden 5 geschändete Leichen früh morgens gefunden . Sie hingen kopf über von Hochbahn Gleisen und waren nur noch per ID impla zu identifizieren . Angeblich handelt es sich um die selben Zöllner die an der Schiesserei beteiligt waren von vor einer woche . Eben jehne Schiesserei in deren folge der Imbiss besitzer Hakan verstorben ist . Unsicheren quellen zufolge wurden in der Nacht 12 vermumte Personen gesehen die rasch eine Fähre bestiegen und verschwanden

      wo man das gehöhrt haben kann : Cantinas , Augenzeugen oder raumhafen
    • Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtung, Mutmaßung auf den Straßen
      Information über: Interne Rangfolgestreitigkeiten

      Was die Information besagt:
      Auf den Straßen wird getuschelt, dass es im südlichen Niktosektor, grob im Bereich des Southend-Viertels, in den Reihen der dortigen Gang-Allianz in den letzten Tage zu einigen Unruhen gekommen ist. Es grassieren die unterschiedlichsten Gerüchte, ein klares Zeichen dafür, dass niemand so wirklich weiß was eigentlich genau los ist, aber in einem Punkt stimmen die verschiedenen Gerüchte alle überein. Es soll zu einer Absetzung des Anführers oder der Anführerin, auch hier sind sich die Gerüchte nicht so wirklich einig, gekommen sein.
      Angeblich soll der Ausgangspunkt oder zumindest das letzte ausschlaggebende Ereignis in einem Tumult vor einigen Tagen im Oceans Drive zu finden sein. Vor einer abgelegenen Bar kam es offenbar zu einem Konflikt an dem auch Angehörige der dominanten Gang der Allianz beteiligt waren.
      Schließlich habe sich sogar Garbosch, der Hutte, eingemischt um eine weitere Gefahr für die Geschäfte zu vermeiden, schließlich untersteht ihm, wie die meisten anderen Gangs der Region auch, diese Allianz von Gangs im Southend. Dabei soll es dann zu einem endgültigen Wechsel in der Führung der Allianz gekommen sein.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Southends, aber auch in anderen Südregionen des Niktosektors. Vereinzelt sogar darüber hinaus.

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar
    • Jahr: 23nVC

      Ort: Nar Shaddaa, je nach Empfang auch woanders.

      Wer gestern im Speeder oder in einer Bar das Radio oder gar das Holonet laufen hatte, könnte über folgende Übertragung gestolpert sein:


      „Herzlich willkommen, liebe Zuhörer zum Eröffnungsrennen der 29. Rennsaison von Pirin dem Hutten in den Tiefen des Nikto Sektors. Ganz nach Pirins Stil wieder einmal ein Sprintrennen mit vier Teilnehmern am Start:


      Der Champion der letzten zwei Saisons, der Zabrak Sajeek Khageesh mit seiner Ikas XK-13 auf der Pole Position, gefolgt von Fristred von Malastare auf seinem Hyrotii YH-99, danach der Weequai Achrid Randal auf seiner Amzab ZB-8 und zuletzt der Mensch Macallum auf einem Lergo Agitator. Ich habe keine Ahnung, warum dieser junge Mensch es immer wieder aufs Neue versucht – er hat bisher noch nicht ein einziges Rennen gewonnen und seine Gegner kommen aus dem absoluten Spitzenfeld von Nar Shaddaa. Macallum gilt als der absolute Underdog des Rennens.


      Wie ich sehe, ist es gleich so weit, die Rennfahrer besteigen ihre Speeder. A-ha, Khageesh und der Mensch tauschen ein paar letzte Worte aus. Ich wüsste zu gerne, worum es geht, aber wahrscheinlich ein paar freundliche Tipps unter Kollegen. Sie kommen immerhin beide aus Pirins persönlichem Kader.

      Die Ampel geht an, gelb – und grün! Das Rennen hat begonnen, verehrte Damen und Herren. Khageesh prescht vor, schneidet Fistred vorm ersten Tor ab, Fistred bremst, fällt zurück. Khageesh in Führung, Damen und Herren, Khageesh in Führung!




      Ich muss schon sagen, in dieser Saison erwarten unsere Rennfahrer ein paar nette Neuerungen. Pirin persönlich gab ein paar neue Hindernisse auf, unter anderem einen sogenannten Spalt-Block, ein Hindernis, das die Rennbahn vorübergehend auf zwei aufteilt. Das wäre die Chance für Fistred, sein Glück zu vers- … ja! Ja, er versucht’s! Khageesh schneidet erneut. Fistred weicht aus und … argh! Zerschellt am Spalt-Block. Ich wiederhole, Fistred ist gecrashed. Khageesh weiter in Führung, dicht gefolgt von Randal und zuletzt Macallum. Randal passiert den Spalt-Block und – Moment. Sein Speeder geht zu Boden und schlittert unkontrolliert auf der Bahn dahin! Sowas hab ich seit zwei Jahren nicht mehr gesehen! Das muss einen echt wurmen. Wie’s aussieht, ist das Rennen gelaufen.




      Aber was ist das? Macallum holt auf! Ich wiederhole: Macallum holt auf! Wie’s aussieht, herrscht durchaus Konkurrenz unter den Kollegen. Wir sind jetzt kurz vorm Scheiterhaufen, Damen und Herren. Macallum setzt zum Überholen an – und Khageesh rammt! Was zum … Macallum bremst, als hätte er’s voraus geahnt. Khageesh streift das Renntor, strauchelt! Aber er ist vorne und auf der Zielgeraden. Wenn er jetzt nichts falsch macht, hat er gewonnen! Macallum beschleunigt, schließt auf. Moment, aber er überholt nicht. Er rammt Khageesh von hinten, schieb ihn vor sich her! Was für ein Rennen, Damen und Herren, die beiden schenken sich nichts! Und … WAHNSINN! Macallum schaltet den Heckrotor auf Turbo und schießt mit einem Salto über Khageesh hinweg und – ACH DU SCHEISSE, MACALLUMS HECKROTOR RAMMT KHAGEESHS FRONT IN DEN BODEN! KHAGEESH ÜBERSCHLÄGT SICH, MACALLUM HAT DAS RENNEN GEWONNEN! ICH WERDE VERRÜCKT, MACALLUM HAT DAS RENNEN GEWONNEN! UND MIT WAS FÜR EINEM STUNT!


      Ah, ich sehe, Khageesh ist gestürzt, aber noch am Leben. Aber der Star des Abends ist Macallum. Was für ein Sieg! Von dem werden wir noch viel sehen! Seht ihn euch an! Fühlt sich jetzt schon unter den Twi’lek-Tänzerinnen wie daheim, und … heyhey, er schnappt sich natürlich gleich die Lethan aus der Gruppe! Der geborene Sieger!

      Der Live-Bericht zur Siegerehrung, Interviews und der Status von Khageesh und Randal folgen … nach der Werbung! Nicht verpassen, wir sind gleich wieder für Sie da, auf Swoop FM.“
    • Jahr: 23 NVc

      Ort: Korriban

      Informationsart: Beobachtung/Tatsache, Gerücht

      Information:

      Am gestrigen Abend sprang ein mattschwarz lackierter Terminus-Kreuzer im Orbit von Korriban aus dem Hyperraum. Das seltsam gestaltete Schiff steuerte zielstrebig die Orbitalstation an und kurz darauf brach ein Shuttle in Richtung Planetenoberfläche auf.

      Wer sich nach der Herkunft und Zugehörigkeit des Terminus-Kreuzers in den gängigen Datenbanken erkundigt, wird feststellen können, dass es sich hierbei um die Nihilum handelt, welche zu Darth Vastor nebst Gefolge gehört.

      Gerüchten zu Folge soll er den Verantwortlichen in der Akademie eine Anwesenheit von ca. einer Standardwoche avisiert haben.
    • Jahr: 23 NVC

      Ort: Nar Shaddaa

      Informationsart: Wirtschaftsnews

      Information:
      In der vergangenen Nacht verlor 'Peerow Industries' mehrere Millionen Credits aus unbekannten Gründen. Der Waffenhersteller meldete musste Konkurs anmelden, Gerüchten zur Folge ist der Firmenchef, Aeden Peerow nun auf der Flucht vor dem Huttenkartell

      Informationsart: Medienbericht

      Information:
      Mehrfacher Selbstmord.
      Vor wenigen Stunden stürzten sich mehrere Vorstandsmitglieder von 'Peerow Industries' vom Dach des Firmengebäudes. Der genaue Grund wurde noch nicht festgestellt, es wird aber davon Ausgegangen das der Grund der plötzliche Konkurs des Waffenherstellers ist

      Informationsart: Medienbericht

      Information:
      Gewaltige Spende an republikanisches Hilfsprogramm
      An diesem Morgen ging eine gewaltige Spende an ein Hilfprogramm der Republik. Die Organisation, die sich um Kriegswaisen kümmert bedankte sich in einem Interview bei dem mehr als großzügigen Spender, der leider Anonym blieb


      Informationsart: Gerüchte/Beobachtung

      In der vergangenen Nacht gab es einen Zwischenfall bei dem mittelständischen Unternehmen 'Peerow Industries'. Innerhalb weniger Minuten sollen sämtliche Sicherheitssysteme und Sicherheitsdroiden beschädigt oder zerstört worden sein. Augenzeugenberichten zur Folge, habe sich ein Schatten, gewaltsam Zutritt zum Serverraum verschafft haben.
      Bei dem Angriff gab es mehrere Verletzte Wachleute, einer von ihnen erlag seinen Verletzungen
      Es wird angenommen das der oder die Angreifer sich im Komplex auskannten, leider ist noch unklar wie sie so weit kommen konnten, ohne entdeckt zu werden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rag'heen ()

    • Jahr: 23 NVC


      Informationsart: Holo-News



      Informationen über: Tepasi, Tepasi-Sektor, Kernwelten




      Was die Information besagt:

      Grundlegendes:

      Für die Bewohner könnte Frieden in Sicht sein. Tepasi's Regierung bestand drauf und nahm die Hilfe der Republik nach Monaten der Debatten endlich an um gegen die "Radikale" Splittergruppe vorzugehen.
      Die deutlich Anti-Republikanisch Splittergruppe verlor nach Monaten der Kämpfe immer mehr Anhänger, Waffen, Fahrzeuge und Gebiete doch selbst bis dahin galt sie als eine gefährliche Gruppierung für die Regierung des Planten.
      Mit der neu gewonnen Hilfe der Republik sollte sich dies nun ändern. Bisher besteht die Hilfe der Republik eher aus Nachschüben, Waffen, Munition und Droiden, doch eigenen Truppenverbände schickten sie bisher nicht in die umkämpfte Welt.
      Doch einer der großen Frage steht noch offen, wer Finanziert die "Radikalen"?

      Vergangenes:

      Senator Satori verlor jedoch bei einen Anschlag vor einigen Wochen in der Hauptstadt sein Leben, eine Explosion im Regierungsviertel tötet dabei Fünf Personen und Zwölf weitere wurden verletzt. Der Senator wurde das Ziel eines Anschlags da der Pro-Republikanisch
      gesinnt war, somit stellte er sich öffentlich und oft gegen die Interessen der "Radikalen" Splittergruppe. Abgesandte Nolaa Luroon übernahm dem Posten des Senators und versprach die Bemühung und Verbindung zwischen der Republik weiterhin aufrecht zu erhalten.
      So hieß es vor einigen Wochen.

      Aktuelles:

      Der tiefste Schlag gegen die "Radikalen" geschah jedoch nun vor einigen Stunden, der Hauptstützpunkt der Splittergruppe wurde erfolgreich eingenommen durch Regierungstreue Truppe, wichtige Information, Waffen und Hochrangige Anführer der Gruppierung wurden
      sichergestellt, festgenommen oder getötet. Somit wurde auch letztendlich die anonym Geldquelle der "Radikalen" entlarvt.
      Jene Spurt führe jedoch zu Geheimen Konten die von der Senatorin Nolaa Luroon geführt werden, dies Teilten die Regierungstruppen vor kurzen mit. Als man die Senatorin jedoch zur rede stellen wollte war sie nicht mehr aufzufinden, Überwachungskameras zeigte
      die Senatorin kurz nach dem Angriff und des Sieges über denn Hauptstützpunkt der "Radikalen" aus dem Büro fliehen.
      Am Raumhafen von Ordusus wurde die Senatorin jedoch ausfindig gemacht mit Zwei Kampfdroiden, denn dort ansässigen Sicherheitspersonal wurde angewiesen die Flüchtige mit Waffengewalt festzuhalten woraufhin ein leichtes Feuergefecht
      stattgefunden hat, der Raumhafen wurde drauf hin evakuiert. Nach bisherigen Angaben wurde keine Person getötet oder verletzt, soweit aber die Senatorin festgesetzt. Einige Bilder sind jedoch bereits schon aufgetaucht zum Vorfall. Angaben wiederum geben durch
      das die Flüchtige ein Lichtschwert bei sich trug. Bisher wurde sie erstmal in Gewahrsam genommen und befragt werden.

      Gerüchte:

      Man munkelt bereits jetzt schon ob es sich hierbei um eine Jedi handeltet oder um eine Sith, doch die Umstände um das Thema sind bisher noch unklar und Undurchsichtig.

      Wo man die Information aufschnappt haben könnte:

      Kernwelten, Republikanischer Raum, Holonews, Geheimdienste.


      Bilder:


      Ich bin nicht arrogant, ich rede nur nicht mit jedem.
    • Jahr:
      23 NVC

      Informationsart:
      Tatsache

      Information über:
      Zensur der anderen Art

      Was die Information besagt:
      Im Niktosektor auf Nar Shaddaa kam es am heutigen Tage zu einem Leichenfund. Bei dem Opfer handelt es sich um die junge, engagierte Togruta Reporterin welche erst vor kurzer Zeit einem Beitrag auf Channel 42 veröffentliche auf welchem sie der Suche nach dem angeblichen selbstlosen Ritter nachging. Doch das Schicksal meinte es wohl nicht gut mit ihr und so fand sie sich wenige Tage später wieder in den unteren Ebenen wieder. Wieder am Oceansdrive doch dieses mal leblos. Augenzeugen berichten darüber das die Leiche nur gezeichnet war von einem Blasterschuss in den Kopf sowie tiefe Schnittwunden in den Kniekehlen was auf eine Hinrichtung deuten könnte. Warum und weshalb sich die Reporterin wieder dort aufhielt und was der Grund für ihren Tod kann nur vermutet werden. Sicher ist allerdings das sie nicht unnötigen Schmerzen ausgesetzt war.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Nar Shaddaa, HoloNet
      - Wahrhaftigkeit - Loyalität - Bescheidenheit - Selbstlosigkeit -
    • Jahr:
      23 NVC

      Ort:
      Tatooine, Dünenmeer

      Informationsart:
      Beobachtung

      Information über:
      Strohballen-Herde schmerzlich vermisst

      Was die Information besagt:
      Am gestrigen Morgen konnte am Dünenmeer in der Vergangeheit ein Naturspektakel beobachtet werden. Vor Ort: Wenn man nicht gerade mit Verdursten, der Bantha-Jagd, der Flucht vor den Einheimischen oder Sklavenhändlern beschäftigt war, so wäre man in der Vergangenheit unter Umständen Augenzeuge eines Jahrhundertphänomens…das wohl zweimal im Jahr oder öfters vorkam… geworden. Mehrere Strohballen wurden damals von einem starken Windrichtungswechsel erfasst und in eine Gruppe zusammengeweht. Während einige Schaulustige sich nun damals sicher waren, dass es sich dabei um eine getarnte militärische Einheit handelte, welche eine Übung durchführt hatte, oder gar eine Herde unbekannter, noch nicht erfasster Lebewesen, waren damals ein paar wenige Einheimische überzeugt davon, dass die Strohballen eine Art kollektive Intelligenz entwickelt hatten. Forscher gingen unterdessen von einer Kombination mehrerer damals häufiger vorkommender natürlicher Variablen aus, die den Tanz der Strohballen ermöglicht hatten. In jedem Fall blieb das Spektakel dieses Jahr aus, welches für alle Beteiligten wohl langweiliger Alltag gewesen wäre, passend zu dem was eben täglich am Dünenmeer geschieht. Hätte man doch den Strohballen mehr Aufmerksamkeit geschenkt, so wären sie vielleicht nicht schon sobald verschwunden… wo sind sie nur hin?


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Holonet Tatooine, Schlechte Anmachen auf Nar Shaddaa, Einheimische Tatooine's oder Forscher die vor kurzem im Sektor waren, Leser der örtlichen Nachrichten.
      Eine alte Aufzeichnung aus dem letzten Jahr
      Eine schöne Frau, die nur ein Lächeln trug, kletterte in mein Bett und fing an, mein Gesicht zu lecken. Ich streichelte ihren Arm und fand heraus, dass sie wirklich haarig war. Ich wachte dann aus meiner Langeweile auf und musste feststellen, dass es mein Hund war, der einen Spaziergang wollte - was seltsam ist, da ich keinen Hund habe..... 8|
    • Jahr: 23

      Informationsart: Stammtisch-Gerede
      Information über: Reaktion auf dieses Gerücht und andere Ereignisse

      Was die Information besagt:
      *eine beliebige Kaschemme im Niktosektor. Vier Typen sitzen bei einer Runde Sabacc und ein paar Drinks, huttisches Ale und Whiskey meist, zusammen in einer Ecke der Cantina. Im Hintergrund läuft gedämpft Glitz-Musik aus der Jukebox*

      Jim: *der Mensch gibt gerade je zwei Karten pro Spieler aus, da sich die Cantina keinen eigenen Dealer leisten konnte, dabei befüllen die anderen Spieler schon einmal den Sabacc Pot* "Da hat mir doch echt Fliv gestern davon erzählt, dass im Southend diese Reporterin gefunden wurde, tot. Schuss direkt in den Schädel."
      Trusk: *beschaut sich sein Blatt und legt seinen Starteinsatz in den Hand Pot* "Ja und? Was interessiert mich 'ne Schlampe vom TV? Sterben jeden Tag Dutzende da in der Ecke. Und is' ja nun nich' so als wäre sie 'nen Star oder so." *Groga und der stumme Clay nicken nur darauf, offenbar ganz ihre Meinung*
      Jim: "Warte doch mal ab. Geht ja noch weiter. Also Fliv erzählt mir das so und während er so am labern ist erzählt er mir wie die Leiche von diesen blassen Typen weggeschafft wurde. ihr wisst schon, die mit den schwarzen Kreuz-Tattoos."
      Groga: "Die Black Cross, meinste?"
      Jim: "Genau die."
      Trusk: "Was is' mit denen? Zwei von mir." *legt dabei einige Trugut in den Handpot*
      Jim: "Na denkt doch mal nach. Die machen in Sklaven und Organen, richtig? Was wollen die dann mit einer Leiche?"
      Groga: "Du bist so ein Idiot, Jim. Die Organe natürlich." *er lacht dabei kehlig auf* Ich gehe mit. *auch er legt einige Münzen in die Mitte*
      Jim: "Du bist der Idiot, Trusk. Organe kannst Du nur von Lebenden nehmen, nicht von Leichen. Hat mir mal ein Straßendoc erzählt."
      Trusk: "Vielleicht verkaufen sie die an die Verzweifelten. Du weisst schon. War zwar 'ne halbe Stunde tot, aber kriegste dafür zum halben Preis." *nun lacht auch er*
      Groga: "Oder sie spekulieren auf Implantate." *zuckt mit den Schultern während der stumme Clay ebenfalls die passende Menge Münzen in den Handpot legt*
      Jim: "Okay, das mit den Implantaten könnte schon sein..." *er geht ebenfalls mit und legt dann eine Karte zum Tauschen ab und zieht eine Neue*
      Trusk: Siehste, schon geklärt. Du machst Dir bloß 'nen Kopf, lass das sein, bringt eh nich's. *er selbst zieht nur eine Karte*
      Groga: "Und wenn Du schon über was quatschen willst, dann besser über was interessantes. Habt ihr schon davon gehört, dass in New Vertica dieses Syndikat, wie hießen die gleich? Mandalor?"
      Trusk: "Malandro, nicht Mandalor. Das sind die Typen in den Rüstungen."
      Groga: "Nee, ich meine diese Syndikat aus dem Kern, nicht diese "Ich bin so gefährlich" Söldnertypen."
      Trusk: "Mann, Du Vollidiot. Mandalor sind die Typen in den Rüstungen, Malandro ist das Syndikat." *wieder muss er lachen*
      Grogo: "Dann sag das doch gleich, Du Arsch. Also die sollen wohl gerade echt angepisst sein. Man hat den wohl einen ihrer Leute weggekascht. Also nicht jemand vom Syndikat selbst, sondern jemand, der für sie Geld gemacht hat. Einen Typen von den Draskor Studios, so ein Managerheini für Musiker oder so' Scheiß. Sind jetzt wohl am Suchen wer da war."
      Jim: "Ach, das ist doch auch nur das übliche Muskelspiel. ich sag euch wie es kommen wird. Am Ende wird da der eine oder andere erschossen ehe sie sich auf einen Deal einigen. Will ja keiner einen Krieg. Aber richtig interessant ist das was da am Lagerhaus von Buloro passiert ist. Dieser Schnecke, ihr wisst schon. Hab gehört da kam es zu einer richtig fiesen Schießerei. Angeblich wurde da sogar ein Teil des Lagerhauses weggesprengt oder sowas. Und da Buloro nicht umsonst "der Geizige" genannt wird... also ich denke das wird echt noch spaßig werden."
      Stummer Clay: "Quatscht nicht, spielt."

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: So oder so ähnlich kann man es vielleicht hier und da hören

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar
    • FSK 18
      Spoiler anzeigen

      Jahr:
      23 NVC

      Informationsart:
      Tatsache

      Information über:
      Mord an Mitglied der Black Cross

      Was die Information besagt:
      Wieder fand ein Leichenfund der anderen Art auf Nar Shaddaa statt. Erneut am Oceansdrive wurde am gestrigen Abend in einer Gasse nahe eines dort ansässigen Bordells ein Mitglied der Gang "Black Cross" tot aufgefunden. Augenzeugen berichten darüber das sich der Rattataki mit einer dort arbeitenden Sklavin in eben diese Gasse zurückgezogen hatte ehe kurz darauf ein Schmerzensschrei sowie ein Blasterschuss zu hören war. Die Sklavin selber berichtet das sie vor dem Mann auf die Knie gegangen war ehe dieser ebenfalls mit einem Schmerzensschrei auf Knie sank. Sie erblickte nach eigenen Angaben eine Gestalt welche sich in einen langen Mantel mit Kapuze gehüllt hatte und ein Blaster sowie eine Vibroklinge führte. Anschließend wurde sie von der unbekannte Person weggestoßen welche sich dann vor den Rattataki stellt. Gemäß der Aussage der Sklavin soll sie dem Mann noch eine Frage gestellt haben, welche sie nicht verstand. Der Rattataki antwortete noch mit:" Fick dich du Schlampe" ehe sie ihn mit einem Schuss direkt in den Schädel hinrichtete. Anschließend verschwand die Person in den Gassen der Ebenen und ließ die Sklavin unberührt zurück. Auffällig war erneut an der Leiche das sich ein tiefer Schnitt durch die Kniekehlen zog und der Schuss direkt in die Mitte des Gang Tattoos, dem schwarzen Kreuz, ging.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Nar Shaddaa, HoloNet, Geflüster und Gerede auf den Straßen

      - Wahrhaftigkeit - Loyalität - Bescheidenheit - Selbstlosigkeit -
    • Neu

      Jahr:
      23 NVC


      Ort:
      Nar Shaddaa, Corellianischer Sektor, Yard District

      Informationsart:
      Beobachtung, Gerede

      Information über:
      Sklavenhandel mit Imperialer Beteiligung im Corellianischen Sektor?


      Was die Information besagt:
      Am heutigen Morgen 7:00 Ortszeit Yard District Corellianischer Sektor traf ein größerer Gefangenentransporter auf einem eigens abgesperrten Dock des Raumhafens am Yard District ein. Das Schiff wurde sofort von einer Sicherungsmannschaft der hiesigen Exchange umstellt. Augenzeugen nach ein mies drein blickender Trupp aus Trandoshanern, angeführt von einem Tukian Twi'lek in feinem Zwirn, begleitet von einer Mirialanerin und einer stämmigen Frau in mandalorianischer Rüstung. Volle zwei Stunden geschah dort nichts ehe ein zweites Schiff ähnlicher Größe eintraf. Der Bauweise nach kann man es als Kerkerschiff identifizieren. Tore beider Schiffe wurden geöffnet und eine große Personengruppe,im Umfang sicher was im Ende drei Anfang vierstelligen Bereich, unter dem wachsamen Blick der Trandoshaner verladen. Erst als der letzte von ihnen, dem Gebrüll nach Wesensrechten und Republik nach zu urteilen wohl Kernweltler, verladen waren tat sich auch etwas im zweiten Schiff. Ein junger Mann in der Uniform eines imperialen Majors trat mit zwei Marines aus dem Schiff um einen Koffer an den Twi'lek zu übergeben in dem es nach Öffnung verdächtig nach Aurodiumbarren glänzte. Man schien mit dem Tausch soweit zufrieden und kurz darauf löste sich das Treffen auf als Schiffe ihrer Wege flogen und die Abordung der Exchange in ihrem Transporter Richtung Paradise District verschwand.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Gerede in Cantinas um die Docks und eventuell als stille Post in umliegenden Sektoren, Beobachter an der Werft, Geheimdienste die imperiale Aktivitäten im Huttenraum überwachen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Neu

      Jahr: 23 NVC
      Ort: Dromund Kaas, Kaas City
      Informationsart: Öffentliche Berichterstattung, Holonet-News
      Information über: Auftaktveranstaltung der Imperialen Festwoche

      Was die Information besagt:

      Auch im Jahr 23 NVC haben sich alle Kräfte des Imperiums zusammen geschlossen, um eine Woche lang unserer Errungenschaften, unserer aller Opfer für den gemeinsamen Weg und der gemeinsamen Stärke zu gedenken und alle Erfolge zu feiern, die das Sith-Imperium erlangt hat. In der glänzenden Kapitale des Imperiums war schon seit Tagen alles für den großen Auftakt der Festwoche vorbereitet, die Prachtstraßen waren neu beflaggt und gesonderte Bereiche für Zuschauer abgesperrt, sodass sich alle Beteiligten am Auftaktabend auf die eindrucksvollen Eröffnungsfeierlichkeiten konzentrieren konnten.

      Eine der durch seine Redner herausragenden Veranstaltungen war die aus Soldaten verschiedener Kernverbände wie dem 181. Imperial Assault Batallion und dem 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' bestehende Parade, welche zunächst zu Lord Ergasts Statue führte und schon auf dem Weg dorthin ein Schauspiel militärischer Disziplin darbot.
      Dort ergriff Lord Srizjon Raju vor einem reichlich versammelten Rund an Zuschauern das Wort, und präsentierte sich stolz samt seines eindruchsvoll gewandeten Gefolges. Die Rede des Lords warf einen ungewöhnlichen Blickpunkt auf die jüngere, sehr bewegte Vergangenheit des Imperiums:

      "Willkommen zum Auftakt der imperialen Festwoche. Doch, sicher, wir ehren unsere Kaiserin, die uns so sicher durch die zurückliegenden Jahre geleitete. Wir feiern unsere Erfolge und unsere Helden. Wir feiern unser Imperium, ruhmreich, stark - so sollte es sein. Doch müssen wir uns gewahr werden, dass der Ruf 'Imperium' unsere Feinde nicht mehr in Angst und Schrecken versetzt.
      Wir verloren langsam, Stück für Stück in einem Stellungskrieg, wir ließen uns unterwerfen und sind nur noch ein Schatten unserer einstigen Macht. Statt uns daran zu erinnern, was wir werreichten in den letzten Jahren, sollten wir uns daran erinnern, wofür wir stehen und was wir sind!

      Ich spreche nicht davon, alten Zeiten hinterher zu trauern oder davon, dass wir in irgendeiner Richtung einen falschen Kurs verfolgen. Ich spreche davon: Das wir die Idee, die uns alle eint, die Flamme in uns, erneut entfachen und die Galaxie endlich wieder vor Angst erzittert.
      Lasst uns die kommenden Tage nutzen zum Vorbereiten, zum Allianzen schmieden, auf dass wir uns holen, was uns rechtmäßig zusteht. Im bekannten und unbekannten Raum werden wir gefürchtet sein. Jeder wird vor uns auf die Knie gehen! Tragen wir unsere Ordnung in alle Welten hinaus! Heil der Kaiserin! RUHM DEM IMPERIUM!"




      Nachdem die Paradenformation unter dem Jubel der Anwesenden abgezogen war und die Zuschauer jener durch die Straßen von Kaas City bis hin zum zweiten Punkt folgten, fand die Veranstaltung mit der Rede von Darth Vornn Vastor, welcher sich erneut die Ehre gab, den Höhepunkt und bewies, dass trotz aller Entbehrungen und Herausforderungen der vergangenen Jahre der Geist des Imperiums nach wie vor allen zueigen war und sich stets durchzusetzen imstande ist. Kämpferisch beschwor der Darth vergangene Erfolge, bevor er die Gedanken der Zuschauer und Teilnehmer auf die bevorstehende Zukunft richtete:

      "Bürger des Imperiums! Willkommen zur imperialen Festwoche in diesem denkwürdigen Jahr, das einen Wendepunkt markiert. Das imperiale Volk beginnt, sich wieder auf seine Kernziele zu besinnen. Die Zeit der zakuulanischen Plage liegt hinter uns und unser Volk hat entscheidend zur Beseitigung dieser Plage beigetragen. Ohne unsere Hilfe wäre die Allianz gescheitert und so haben wir die Galaxis eindrucksvoll an unsere Schlagkraft erinnert.
      Ein solcher Weckruf ist nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Nun ist es an uns, weitere Taten folgen zu lassen. Wir stehen am Wendepunkt: Die Republik rüstet ebenso wie wir auf, sie weiß, dass ein Krieg mit uns unvermeidbar ist. Wir dürfen nicht zögern. Dieser Konflikt wird über die Zukunft unserer beiden Reiche, der Galaxis insgesamt entscheiden!

      Seit jeher kämpfen wir für die Befreiung der Galaxis aus der Unterjochung der schein-demokratischen Republik. Gegen eine Gesellschaft, in der Individualität und eigene Leistung verachtet, sondern ein maroder, korrupter Staatsapparat im Vordergrund steht!
      Viele Welten haben wir in den vergangenen Jahrzehnten bereits erlöst, unserem glorreichen Reich angeschlossen und es so gestärkt. Die Zeit der Expansion ist erneut gekommen. Jeder von Euch, der heute hier erschienen ist, jeder, der diesen Feierlichkeiten per Holonet folgt, jedes Wesen im Imperium hat, gleich einem Zahnrad, eine Aufgabe zu füllen.
      Wisset, dass es ohne imperiale Sklaven und Arbeiter keine imperiale Stärke geben kann. Wisset, dass es ohne stolze Sith keine Staatsmänner und Anführer auf dem Felde geben kann. Wisset, dass es ohne ausgezeichnet ausgebildete Akolythen keine nächste Generation jener Sith geben kann.

      Wir alle sind nun zusammengekommen, um das Bestehen unseres Imperiums zu feiern. Tun wir dies angemessen und ausgiebig. Seht Euch aufmerksam um, spürt den Zeitgeist des neuerlichen Aufbruchs. Unser Siegeszug durch den Tingel-Arm, unsere Plünderung von Coruscant, unsere Sicherung von Makeb – all diese Erfolge gelangen uns, weil wir die Geduld aufbrachten uns 300 Jahre lang vorzubereiten. Unsere Soldaten wurden zu einem Heer, das seinesgleichen sucht. Ihre Disziplin ist ihnen in Fleisch und Blut übergegangen, wie die Formation vor uns stellvertretend veranschaulicht.




      Durch Entschlossenheit, Verbissenheit und Geduld haben wir die unterdrückenden Jahre der Zakuul-Invasion durchlebt. Vergesst nicht, wir waren nie besiegt. Wir lauerten, warteten auf unsere Gelegenheit, wie wir es immer schon taten. Als sie sich auftat, halfen wir den Dolch ins Herz der Zakuul zu treiben.
      Eine neue Gelegenheit liegt vor uns, unser Endziel rückt abermals in greifbare Nähe. Die gemeinschaftliche Anstrengung des gesamten imperialen Bürgers wird dafür benötigt werden. Dies ist nicht die Zeit für engstirnige, persönliche Kreuzzüge gegen Konkurrenten. Die Schlachten gegen die Republik werden Euch allen genug Gelegenheit geben, Euren Wert unter Beweis zu stellen und Eure Führer zu beeindrucken.

      Feiert in dieser Woche, genießt den Klang der Schritte unserer marschierenden Soldaten, trinkt zum Donnern der Kanonen und dem Surren der Schiffstriebwerke.
      Sobald diese Woche endet, denkt an unsere Aufgabe, unsere Pflicht. Jene glorreiche Galaxis frei von kommunistischen und sozialistischen Gedanken, strikt auf die Stärken des Individuums ausgerichtet, verwirklicht durch einen stabilen, starken Staatsapparat, das Sith-Imperium. Rüstet euch … der Krieg ist das Feuer der Leidenschaft, die uns antreibt. Wir werden zusehen, dass dieses Feuer alles verschlingt, was sich ihm in den Weg stellt. RUHM DEM IMPERIUM!"

      Es war ein erhebendes Gefühl, werte Zuschauer, den Ruf des Darths aus so vielen Kehlen und mit so viel Begeisterung geechot zu sehen, sodass ein weiteres Mal Zeugnis vom vereinten Willen der Bürger des Imperiums, aber auch seiner Verbündeten abgelegt wurde.
      Dieser Wille wird es sein, welcher das Imperium zu neuen Siegen, an neue Orte und durch neue Herausforderungen trägt, heute und noch in vielen künftigen Tagen. So bleibt uns nur, all jenen, die bei der Auftaktveranstaltung zugegen waren, für ihre gezeigte Entschlossenheit zu danken und voller Spannung auf die Erfolge des kommenden Jahrs zu bleiben - denn es steht Großes zu erwarten!

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Imperiales Holonet

      OOC-Anmerkung

      OOC: Zum vierten Mal durfte ich Teilnehmerin und Organisatorin bei der Auftaktveranstaltung sein und freue mich sehr, wie viele Beteiligte sich die Zeit dafür genommen haben, allen voran die beiden Redner und die Soldaten der Paradenformation, aber auch die zahlreichen Zuschauer. Trotz der schwierigen Zeit, durch die man als SW:ToR-Spieler wegen mangelnder Updates und neuem Content seit mehr als einem Jahr gehen muss, gibt es glücklicherweise noch immer viele Rollenspieler, die gemeinsam ein tolles Event für alle Interessierten auf die Beine stellen.
      Danke dafür - hat wirklich Spaß gemacht und das trotz der beiden OOCler, die sehr ausdauernd während des gesamten Events vor den Rednern und Paradierenden durch die Gegend gehüpft sind. Ebenfalls Dank an alle, die mir ihre Screenshots von Reden und Szenerie haben zukommen lassen. Ich habe Screenshots verwendet, auf denen die beiden Störer nicht zu sehen waren, bitte entschuldigt mangelnde Prächtigkeit bzw. ein fehlender Blick auf die versammelten Zuschauer, da es kaum Bilder ohne die beiden Vollhonks gab :)
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
    • Neu

      Jahr: 23 NVC

      Ort: Außenbereich des Alderaan-Systems

      Informationsart: Militärische Konflikte zwischen Republik und Sith-Imperium

      Was die Info besagt:

      Ende des Jahres 23 nVC drang eine Sith-Imperiale Flotte bestehend aus einer Harrower und zwei Zerstörern in das Alderaan-System ein, mit unbekanntem Ziel.
      Schon kurz nach dem Eintritt in das System traf die Imperiale Flotte auf einen Republikanischen Hinterhalt, bestehend aus 6 Kreuzern die direkt das Feuer eröffneten.
      Einige Zeit lang schienen die Streitkräfte ebenbürtig zu sein, bis mehrere Entershuttle der jeweiligen Seiten anfingen die Schiffe der Gegenseite zu entern.
      Es folgten daraufhin mehrere Explosionen in den Republikanischen Schiffen, was 4 von ihnen vernichtete.
      Die schwer angeschlagenen Imperialen Schiffe stellten allerdings kurz darauf das Feuer ein und ein einzelnes Republikanisches Shuttle flog vom Republikanischen Flagschiff zur Harrower.
      Kurz darauf erschütterten mehrere Explosionen die Harrower und kurz darauf explodierte auch einer der Imperialen Zerstörer.
      Beide Seiten zogen sich daraufhin schwer angeschlagen zurück, wobei die Imperialen Schiffe das System vollständig verließen.


      Wo kann man davon erfahren haben: Republikanisches oder Imperiales Flottenkommando, Gerüchte in deren Nähe, nähere Infos nur mit sehr sehr guten Verbindungen jeweils.