Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    • Jahr: 23 NVC

      Ort: Untergrund Nar Shaddaa

      Informationsart: großflächige Werbung für neues "Grand opening des Djungle"!

      Was die Info besagt:

      Seit Wochen sind in den unteren Ebenen Nar Shaddaas Gerüchte im Umlauf, hier und da kann man die Plakate kleben sehen, in bekannten Bars liegen Flyer aus und besonders in der Nähe des Blue Love Night Club zieren sie die Wände.



      Es wir ein großes Opening beworben:

      Das "Djungel"!

      Im Keller des Blue als neuer Undergroundclub lockt mit fetten Beats, den verrücktesten und abgedrehtesten Gästen und bietet Alles, was das verdorbene Gaunerherz begehrt. Gerade neue DJ's nutzen diese location um zu fame zu gelangen. Gerüchten zu folge soll es under der Tresentheke Substanzen geben, die einem die bunten Holos von NAR auf ganz neue Sinnebenen erschließen lassen.

    • Jahr : 23NVC


      Ort : Rattatak


      Informationsart : Arena-Sportberichte,Galdiatoren Holo-Vids, Augenzeugen, Sklavenhändlergetuschel


      Wo man das mitbekommen könnte :
      Dort wo Arena-Käpfe ausgestrahlt werden,vor Ort auf Rattatak oder man verfolgt die Sklavenpreisliste für Gladiatoren


      Was die Information besagt :
      Die jährlichen Canyon-Arenakämpfe im Blutmond-Canyon auf Rattatak gingen zu Ende. Der Sieger wurde Atnos ein Rattataki-Krieger des Kriegsherrn Krensh. Der Krieger konnte sich gegen die anderen seines Volkes,Krieger aus den Weiten der Galaxis und den gefährlichsten und tödlichsten Tieren beweisen. Nun da der Rattatki-Krieger gewonnen hat, hat sein Kriegsherr in zu Verkauf angeboten. Der Preis für den Champion soll sich um die 5.000-10.000 galaktischen Credits handeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reygett ()

    • Randmeldung:

      In letzter Zeit kann man ungewöhnliche Aktivitäten auf verschiedenen Docks in den unteren Ebenen beobachten,Waren die in der Masse nicht ankommen sollten kommen an...und werden zu dem auch noch von ungewöhnlich viel Söldnern beschützt.Wer,wem und wohin...wurde nicht bekannt gemacht,aber Aufsehen erregt es schon.

      Gerüchte besagen es seien Waffen,andere nur Lebensmittel,aber warum dann so viele Söldner ? Eins ist sicher es geht an's Mahur's. Leider stellen die Dockarbeiter sich quer bei beantworten von Fragen,sind Sie geschmiert ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahur Alla'dar ()

    • Jahr : 23NVC


      Ort : Dromund Kaas - Kaas City


      Informationsart : Gerüchte, Cantinageflüster, teilweise imperiales Holonet


      Wo man das mitbekommen könnte : Imperiale Kasernen, direkt in den Städten, Außenposten via net


      Was die Information besagt :

      "Das Ministerium für Kunst und Kultur gibt öffentlich bekannt, dass kein nackter Wookie durch Kaas City rennt. Der gestern eingesetzte Sklave gehörte zu der Theatergruppe und wurde für unbedenklich und ungefährlich erklärt. Es gibt keinen Grund zur Sorge. Die Gerüchte um mögliche Sichtungen in nahen Gebirgen oder gar im Dschungel sind haltlos.
      Sehen sie davon ab, daraus mehr zu machen, als es ist. Die vorgelegten Beweise der Sichtungen der Kreatur, die gestern bei der Abschlussveranstaltung nackt durch die Zuschauerreihen und dann in die Stadt gerannt war, sind haltlos und oftmals sind dies nur ein Schatten.

      Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung, die Kaaser-Sicherheit hat alles unter Kontrolle.
      Ruhm dem Imperium!"


      (Letzte bekannte Sichtung.)
    • Jahr:
      23 NVC

      Ort:
      Holonetz

      Informationsart:
      Holoaufzeichnungen/Archive/Studien/Berichte über Cathar Krieger in der modernen Zeit (50VVC-23NVC)

      Information über:
      Aufzeichnungen zum Cathar Krieger Unuk Ra

      Was die Information besagt:
      Holoaufzeichnung:
      Gezeigt wird hierbei eine Holoaufzeichnung aus dem Jahre 10 VVC eines jungen recht androgyn/feminin wirkenden Kriegers beim Training im Regen sehen. Seine Mähne ist besonders lang gehalten, als müsste er seine Männlichkeit damit beweisen.
      Sie weht Wild umher und hindert den Jungen Cathar bei seinen Übungen beinahe, doch durch einen geschickt angebrachten Zopf am Hinterkopf, bleibt sie stets aus seinem Sichtfeld. Seine Fellfarbe und Muster erinnern den Betrachter vielleicht an die eines Waschbären. Er wirkt kleiner, schmächtiger aber auch flinker als seine Artgenossen und steht ihnen erstaunlicherweise in Kraft und dergleichen in nichts nach (Jene die es anhand von Holoaufzeichnungen erkennen können, werden ihn als Machtanwender einstufen). Er wirkt eher still und hält sich im Hintergrund, womöglich ist er aber auch nur von der Gruppe aufgrund seines Erscheinungsbildes sozial isoliert worden. Seine Blicke sprechen von Arroganz und Verachtung gegenüber den anderen Cathar.



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      -Holoarchive: Beim Recherchieren über die Geschichte der Cathar und dessen Kriegerkult, kann man unter den vielen Aufzeichnungen vielleicht auch diese finden.
      -Besonders interessant für Verschwörungstheoretiker und andere gelangweilte Persönlichkeiten, da alle Datensätze im Holonetz (die Unuk Ra betreffen) sehr rar und schwer zu finden sind. Offenbar wurde mit allen Mitteln versucht diese Datensätze aus dem Holonetz zu entfernen.
      -Wenn man nach dem Verbleib des Kriegers recherchiert, verliert sich seine Spur…
      -Die aktuellsten Einträge zum Cathar datieren um 1 VVC herum.
      -Viele Cathar behaupten nachkommen des Unuk Ra's zu sein, darunter auch der Cathar Sith Hayzel, allerdings wurde der erst gegen 4NVC geboren (also 5 Jahre nach den letzten Einträgen).
      -Sein Status steht auf „Vermisst/Vermutlich im Kampf verstorben.“Bild von Unuk Ra"
      Eine schöne Frau, die nur ein Lächeln trug, kletterte in mein Bett und fing an, mein Gesicht zu lecken. Ich streichelte ihren Arm und fand heraus, dass sie wirklich haarig war. Ich wachte dann aus meiner Langeweile auf und musste feststellen, dass es mein Hund war, der einen Spaziergang wollte - was seltsam ist, da ich keinen Hund habe..... 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Rakun ()

    • Jahr: 23 NVC
      Ort: Holonet Nar Shaddaa
      Informationsart: Holonet-Newsmeldung des Clubs "Tchun Tchin Club"
      Information über: Tag des Handels 23 NVC

      Was die Information besagt:



      Lust auf ein paar leckere Shots und spannende Gewinne?
      Schaut am TAG DES HANDELS 23 NVC am Schwanz der Statue
      des ehrenwerten Hutten Karagga auf der unteren Promenade
      vorbei und dreht mit uns das Glücksrad!

      Es winken Shots, Lapdances und unterhaltsame Spiele als Gewinne
      für einen witzigen, sexy und denkwürdigen Abend.
      Das Team des Tchun Tchin Club freut sich auf euch!



      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Im Holonet von Nar Shaddaa, bei der Berichterstattung zum Tag des Handels, auf der Holonet-Präsenz des Tchun Tchin Club
      TCHUN TCHIN CLUB - Striptease, Burlesque & mehr
      Eröffnung am 03. Februar 2018 ab 20 Uhr
    • Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtung
      Information über: Spam-Mails und HoloNet-Site

      Was die Information besagt:
      Werbe-Spam-Mails sind ja echt nichts ungewöhnliches, gerade auf Welten ohne Regeln gegen Datenmissbrauch oder Belästigung so wie dem Huttenmond. Aber heute morgen waren viele Bewohner der südlichen Viertel des Niktosektors doch überrascht, denn viele erhielten eine Spammail, die eine neu erstellte HoloNet-Site eingebunden hatte auf der man nur eine weiße Schlange, ein schwarzes gemeines Kreuz (alle Seiten gleich lang), einen Countdown und einen Koordinatensatz sehen konnte.
      Die Koordinaten deuten auf den SERP, Southend Recreation Park (ein ehemaliger Park, der aber schon seit ewig langer Zeit eine Squattersiedlung ist), hin und der Countdown zählt herunter zu heute Abend 21 Uhr.
      Nicht wenige klicken die Mail einfach weg, andere wundern sich und einige reden auch darüber.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Southends, aber auch in anderen Südregionen des Niktosektors. Vereinzelt sogar darüber hinaus.

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar
    • Jahr:23 NVC
      Informationsart:Tatsache
      Information über: Ganggefechte im Handelsviertel im Westendbezirk des Niktosektors, sowie neue Herrschaft
      Was die Information besagt:
      In der letzten Woche fanden einige Ganggefechte im Westendbezirk im Niktosektor statt. Darunter fiel auch der beliebte Handelsplatz im Handelsviertel, der bis dato von der Gang der 37. Gleiterstraße kontrolliert wurde. Jedoch versuchten sich die "Drachensplitter" diesen unter den Nagel zu reißen. Erfolgreich, wie sich herausstellte. Die
      Drachensplitter konnten den meisten Teil des Handelsviertels unter ihre Kontrolle nehmen. Lediglich die großen Lagerhäuser stehen noch unter Schutz der 37. Gleiterstraße. Derzeit ruhen die Kämpfe zwischen den beiden Gangs, aber es ist deutlich Anspannung zu spüren. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit bis erneut Kämpfe ausbrechen. Gerüchte vermehren sich auch, dass jemand die Waffenlieferungen der 37. Gleiterstraße entwendet hat. Ein Sieg der Drachensplitter ist also mehr als nur wahrscheinlich.
      Durch die Anspannungen befinden sich auch vermehrt Mitglieder der Drachensplitter in den einzelnen Geschäften um wohlmöglich "Geheime Angriffe" der 37. schneller abwenden zu können.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Auf den Straßen, in den Bars
      Iviin'yc kyr'am ra akaan... N'ibic. - Fast death or fight... Not this! - Ranah Dha'Beviin
    • Vorwort
      Dies ist eine Gerüchtesammlung eines kleinen Privaten Plots


      Jahr: 23 NVC

      Informationsart: Gerüchte, Augenzeugenberichte

      Information über: Schwerer Transport

      Was die Information besagt: Einige schwer gepanzerte Transporter wurden gesichtet wie sie vom Gelände eines Droidenherstellers zu einem Nahe gelegenen privaten Raumhafen unterwegs wahren. Laut den Gerüchten waren es drei Transporter und vier Gleiter zum Schutz

      Wo kann man davon erfahren haben: In der Unterwelt von Nar Shaddaa, Industriesektor



      Informationsart: Getratsche

      Information über: Steit am Raumhafen, des Südlichen Industriesektors

      Was die Information besagt: Gerüchten zur Folge gab es am Raumhafen einen Streit zwischen dem Frachterkapitän und dem Auftraggeber. Angeblich hat der Kapitän der "White Bantha", einem Großraumfrachter, neben den Droiden noch zwei weitere Aufträge angenommen und die Fracht geladen

      Wo kann man davon erfahren haben: Gespräche mit Dockarbeiter



      Informationsart: Augenzeugenberichte

      Information über: Kaperung eines Großraumfrachters

      Was die Information besagt: Gerüchten zur Folge wurde ein Großraumfrachter mit dem Namen "White Bantha" im Orbit von Nar Shaddaa gekapert. Es handelte sich angeblich um einen Insider Job, da das Schiff nicht in den Hyperraum starten konnte. Kurz nach dem das Schiff abgeschaltet wurde, dockte ein kleiner Frachter an. Wenige Minuten darauf wurden mehrere Rettungskapseln aus dem großen Frachter abgeschossen und das Schiff verschwand, mit dem angedockten, kleineren Frachter in den Hyperraum

      Wo kann man davon erfahren haben: Gespräche mit Piloten, In der Unterwelt von Nar Shaddaa



      Informationsart: Guns n'Bones HoloNet-Show

      Information über: Kopfgeld auf die Rodianerin Shala

      Was die Information besagt:
      Auf den Bildschirm war die Moderatorin dieser Show zu sehen. Fans der Show erkannten sie sofort, mit ihrem rosa Cowboy und den blonden Locken

      "Howdy Freunde und Willkommen bei Guns n'Bones.
      Wir haben eben Frisch ein schickes Kopfgeld rein bekommen"


      In einem kleinen Quadrat wurde rechts, neben der Moderatorin das Bild einer Rodianerin eingeblendet

      "Das ist Shala und den Informationen der Auftraggebern zur Folge ist sie nicht nur die einzige Überlebende der 'White Bantha', sondern auch auf der Flucht. Der Clou bei der Sache ist, das hiter ihr drei Auftraggeber her sind und ihr selbst entscheiden könnt, bei wem ihr sie abliefert"

      Nun wurde eine Liste eingeblendet, die Darstellt wer einen Preis auf ihren Kopf ausgesetzt hat und die Höhe


      AuftraggeberPlanetSumme des Kopfgeldes
      Scarrat der HutteQuesh2000 Credits
      Baron LesmontLoovira4000 Credits
      Wüstenechsen GangTatooine1000 Credits



      Wo kann man davon erfahren haben: Holoshow im HoloNet

      OOC: Ich würde mich freuen wenn das Guns n'Bones von anderen auch erwähnt wird :P
    • Vorheriges Gerücht

      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtung
      Information über: HoloNet-Site

      Was die Information besagt:
      Neugier kann gefährlich sein, aber obwohl das nun wirklich nichts Neues ist gibt es immer wieder genug Leute, die sämtliche Vorsicht fahren lassen wenn ihre Neugier wachgekitzelt wird. Das zeigte sich auch bei der Countdown-HoloNet-Seite. Nicht nur, dass nicht wenige Zugriffe auf die Site verzeichnet wurden, es folgten auch einige Neugierige direkt den Koordinaten und mischten sich unter die "Bewohner" des SERPs. Seitdem kann man Gespräche wie dieses hier in den südlichen Bereichen des Niktosektors hören.

      "Warst'e auch da? Weißt schon, als 'se diese Schlampe verbrannt ha'm. Auf 'ner Landeplattform direkt über'm SERP, so dass'de richtig gut zuseh'n konn'st. Da nenn' ich mal Entertainment."
      "Nee, aber im Net hab ich's gesehen. Konnst'e da auch besser mitanseh'n, weil die Cams nah dran war'n und da hat der Qualm nicht so genervt."
      "Ja, das war total angefuckt. Wollt' auch näher ran, aber die Penner ha'm rumgeballert und wollt'n niemand auf die Plattform lass'n."
      "Vielleicht wollten sie nicht, dass jemand die Alte befreit?"
      "Nee, die wollt'n nur nich' ihr Bier teil'n, dass'se dabei getrunk'n ha'm. Hab's genau geseh'n."
      "Lass'se doch. Hab auf jeden richtig abgefeiert. War 'ne geile Show. Aber mal Klartext... die Moderatorin war auf'n Trip, oder nich'?"
      "Und wie. Die ging ja total ab. Aber die Alte, die 'se verbrannt ha'm war auch nich' übel. Wär ich vorher gern' ma' rübergerutscht. Wartet, hab 'nen Bild von der gemacht. Also vorher. Jetzt is'se ja nur noch 'nen Brikett."

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Southends, aber auch in anderen Südregionen des Niktosektors. Vereinzelt sogar darüber hinaus.



      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar
    • Jahr: 23nVC

      Informationsart: Tatsachen

      Information über: Umzug des Hunter's Palace nach Ylesia

      Was die Information besagt:
      Aufmerksame Beobachter konnten sehen wie das luxuriöse Loft im Rotlichtsektor, in dem sich einst das sogenannte Hunter's Palace befand, fein säuberlich geräumt wurde. Alle Einrichtungsgegenstände, technische Ausrüstung und angestelltes Personal fanden ihren Weg zum örtlichen Raumhafen an dem man auf den Abtransport wartete. Berichten zufolge führt der Weg zur malerischen Tropenwelt Ylesia. Der geschäftliche Fokus hat sich auf Großwildjagden und einigen Gerüchten zu Folge auch groß angelegten Spice-Handel verlagert, von beidem gibt es auf diesem Planeten bekanntlich eine große Menge. Noch während der Umzug im Gange war, wurden Kontakte mit des dort herrschenden Besadii-Clans geknüpft.
      Bei dem neuen Standort handelt es sich scheinbar um eine verlassene, vom Krieg zerstörte Küstenstadt auf der südlichen Hälfte des Planeten. Bekanntlich lag man schon immer viel Wert auf Privatsphäre und Sicherheit, so dass auch das neue Lager befestigt wurde dass es einem militärischen Stützpunkt gleicht.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Auf der Straße, von Huttenfreunden, Raumhafen-Mitarbeiter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thogar ()

    • Jahr: 23 nVC

      Informationart: Berichte und Tatsache

      Information über: Den Verbleib der Muja Lounge

      Was die Information besagt:

      Seit etwas über einer Woche hat die Muja Lounge ihre Türen im corellianischen Sektor geöffnet. Nachdem diese nun einige Monate geschlossen war erfreuen sich die Anwohner wieder über Getränke welche ein einfacher Arbeiter zahlen kann und den seltenen Luxus keine Waffen abgeben zu müssen.
      Soweit bekannt hat sich lediglich in der Führungsebene etwas geändert jedoch scheint dies auch das einzige zu sein - neben dem neuen Personal dort.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: In den Cantinen auf Shaddaa, Klatsch und Tratsch auf dem Glanzplatz und im Holonet ( Wenn auch hier keine aufdringlichen Anzeigen geschaltet wurden sondern lediglich die Information das wieder geöffnet ist)

      OOC Anmerkung

      Auch wenn die Muja Lounge wieder offen ist, nehme ich mir das Recht als 'Projektleitung' raus und werde die erstmal unbespielt lassen. Es wird also vorerst keine Spieltage geben an denen man dort RP betreiben kann. Jedoch bin ich nicht davon abgeneigt jemanden auch Jobangebote zu machen und den Spielern zu helfen ihren Chars einen Hintergrund zu bieten und eine Aktivität was den Job angeht. Dies sollte jedoch bitte mit mir abgesprochen werden, nicht das meine Cheffin plötzlich vor jemanden steht, der angeblich bei ihr arbeitet, sie diese Person aber nicht kennt... Ich hoffe ihr versteht das. Wenn gewünscht wäre es aber auch wieder möglich die Lounge zu 'mieten' - auch hierfür eine Konversation erstellen und einfach mit mir absprechen, ich bin bei weitem keine Uncathar und bin für alle Fragen offen. ;)









      Informationsart: Gerüchte und Getratsche

      Informationen über: Morde an Dealern

      Was die Informationen besagen:

      In den letzten Tagen kommt es häufiger vor das im corellianischen Sektor Spice-Dealer aufzufinden sind denen jeder Lebenshauch fehlt. Auffällig hierbei ist jedoch das keiner der Leichname Schussverletzungen aufweist, sondern lediglich augenscheinlich nur mit einem Messer oder ähnlichem agiert wurde. Auch konnte man keinerlei Hinweise darauf erkennen das die betroffenen Personen sich zur wehr setzten. Ob das hiesige Verbrechersyndikat davon in Kenntniss gesetzt wurde bleibt jedoch für die Laufkundschaft und Anwohner offen, da bis jetzt noch nichts unternommen wurde um denjenigen zu finden der dafür verantwortlich ist.

      Was die Ortswahl der "Anschläge" betrifft ist zudem noch auffällig, da die Leichen in einem Radius von geschätzt 1km um die 'Muja Lounge' gefunden wurden. Somit ist zumindest das Gebiet etwas eingeschränkter, auch wenn es sich jedoch in alle Himmelsrichtungen erstreckt.

      Wo man die Informationen aufgeschnappt haben könnte: in den Lokalitäten des corellianischen Sektors und darüber hinaus und den Cantinen


      OOC Anmerkung


      Wer Fragen hierzu hat kann sich gerne bei mir melden. Das ganze ist eventuell als kleiner Plot von mir gedacht und entstand, wie so vieles bei dem Flauschefell, aus dem RP heraus. Wer sich einklinken möchte kann gerne Rücksprache mit mir halten, jedoch muss demjenigen klar sein das es sich eindeutig um Crime-Rp handelt und auch Folgen mit sich tragen kann. Das ganze geschieht in enger Absprache mit der Gildenleitung der Exchange, da diese in dem Sektor ansässig ist.

    • Jahr: 23 nVC

      Informationart: Berichte und Tatsache

      Information über: Razzien und Exempel, Exchange reagiert auf die Morde in Wohnbezirk 132, Corellianischer Sektor

      Was die Information besagt:

      Die Versorgung an Spice und anderen Genussmitteln in Wohnbezirk 132 lies die Tage etwas zu wünschen übrig. Grund hierfür mögen mehrere Leichenfunde an Dealern der ansässigen Exchange Corp. gewesen sein. Während man die ersten Toten wohl als "passiert auf Nar schonmal " abtat und nur etwas bei Ansässigen nachgefragt hat scheint irgendetwas den Stein nun doch ins Rollen gebracht zu haben. Am heutigen Abend rückte eine Kompanie der kämpfenden Truppe des Konzerns in das Viertel ein und bezog Lager am alten Einkaufzentrum. Bezirksleiter Travis war wohl ebenso überrascht wie der Rest der Ansässigen. Die Truppe unter Commander Graal, einem recht imposanten Trandoschaner, durchsuchte Lager, Wohnungen , befragte Zeugen, verschleppte am Ende auch gut ein Dutzend Verdächtiger. Nur den Herren oder die Dame mit einem auffälligen braunen Hut und schwarzen Halstuch nach dem man sich erkundigt schien nicht darunter gewesen zu sein. Intensiver stellte man dabei auch Fragen in und um die Muja Lounge, eine bekannte Bar innerhalb des Sektors, in deren weiteren Umfeld sich alle Morde zugetragen hatten. Am Ende verfuhr man wie man es von nunmehr einem Jahrzehnt unter der Herrschaft der Ariin kannte. Die Erschießung der Verdächtigen war öffentlich, man lies die Bewohner zusehen. Die 12 Deliquenten hängte man anschließend am Sektor Eingang auf und beklebte sie mit Schildern wie "ich werde nie wieder die Firma angreifen" oder "ich werde nie wieder die Firma bestehlen." Eine Strafexpedition wie man munkelt gegen die Heirs of Hutta oder wer sonst kühn genug sein konnte Transporte und Angehörige der Firma im Sektor anzugreifen.
      Auf den Drahtzieher der Morde an den Dealern, dem vermuteten Mann/Frau mit braunen Hut und schwarzen Halstuch wurde indessen eine Belohnung von 2000 Credits ausgesetzt. Lebendig oder tot egal solange man beweisen kann das es der richtige war.


      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Corelianischer Sektor (vor allem im Umfeld Wohnblock 132), Getratsche und Erzählungen, Das Kopfgeld auch auf der Holonetseite der Exchange für Kopfgelder

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Jahr: 23 nVC

      Informationart: Tatsachen, Augenzeugenberichte und Gerüchte

      Information über: "Kündigungswelle" und "Sklavenverramschung" im Hells Gate auf Rattatakisch

      Was die Information besagt:

      In den frühen Morgenstunden passierte laut Augenzeugen im Sklavenlager des Hells Gate im Rotlichtviertel etwas, was im ganzen Viertel seine Aufmerksamkeit auf sich zog:
      Eine kleine Gruppe von vermummten, bewaffneten Gestalten, in Begleitung eines schwer bewaffneten Droiden, betraten das Sklavenlager. Die Wachen ließen sie einfach eintreten und verriegelten dann die Ausgänge.
      Die Vermummten trieben jeden Sklaven und Mitarbeiter den sie vorfanden zusammen, wer sich wehrte bekam ohne zu zögern einen Gewehrkolben ins Gesicht geschlagen. Dann wurde jede einzelne Person auf einer Namensliste verglichen, wer sich darauf wiederfand wurde direkt in Ketten gelegt und auf die Knie gezwungen.
      Mitarbeiter die sich auf dieser Liste wiederfanden erhielten ein Kündigungsschreiben, unterschrieben von der Besitzerin, in den Mund gestopft, wurden sämtlicher Kleidung und Waffen entledigt und nach heftiger Prügel unsanft auf die Straße geworfen.
      Sklaven, die sich auf dieser Liste wiederfanden wurden bis zur Ohnmacht zusammen getreten und danach an Ketten von dem Droiden weggeschleppt. Man sah ihn mit der "Ware" in einen kleinen Transporter einsteigen der zu einer Lagerhalle flog, die dem Hutten Bareesh gehört.
      Solche Aktionen wiederholten sich an diesem Tag mehrmals auch in Privatwohnungen einiger Mitarbeiter, die im Sklavenlager nicht anwesend waren.

      Den verbliebenden Sklaven und Mitarbeitern wurde dann von einem der Vermummten eine Botschaft ausgerichtet: "Ein kranker Baum kann nur heilen, wenn man ihn beschneidet, und jeden kranken Ast und jedes krankes Blatt entfernt!"

      Gerüchten zufolge war dies eine Aufräumaktion der Besitzerin, einer Rattataki, die es nicht hinnehmen wollte das es in letzter Zeit zu Gewinneinbrüchen im Betrieb kam und es für richtig hielt, die Verluste durch Lohn- und Lebenskosten von ineffektiven Mitarbeitern und Sklaven einzusparen. Sie ist wohl der Meinung, das dies auch die Motivation der verbliebenden Mitarbeiter und Sklaven fördern wird.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Im Rotlichtviertel, in Bars, auf den Straßen, von Augenzeugen und Überlebenden, ehemaligen Mitarbeitern, und Sklaven die nun billig, und etwas ramponiert, durch Bareesh zum Verkauf stehen.
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
      :sleeping: Bis nach dem Lebensfest inaktiv :sleeping:

    • Jahr: 23

      Informationsart: Tatsachenbericht
      Information über: Kämpfe unter verschiedenen Gangs in den letzten Wochen

      Was die Information besagt:
      Es geht heiß her im Southend-Viertel im Süden des Niktosektors. Scheinen sich wohl ein paar Leute gegenseitig an die Kehlen zu gehen.
      Angefangen hat es wohl mit einigen toten Gangern der Wildlings. Mitten auf dem Ocean Drive, eine über das Viertel hinaus bekannte Bordellstraße mit Straßenstrich, wurden aus einem vorbeischwebenden Gleiter eine Vielzahl an Schüssen abgefeuert. Vier Wildlings, die an vielen Stellen des Viertels als gemietete Schlägertrupps anzutreffen sind, wurden dabei niedergemäht. Nach der ersten Panik unter Nutten, Strichern und Freiern bildete sich schnell eine Traube an Schaulustigen, die erst durch Waffengewalt einer Gruppe der Kristallschlangen, der dominanten Gang innerhalb der Southend-Gangallianz und Teil der Leute von dem Hutten Garbosh aus dem Bareesh Kajidic, aufgelöst werden konnte.
      Augenzeugen des Drive-By wollen in dem Gleiter die Farben der Azalus bukee'z gesehen haben, die im Südwesten des Viertels die Schwarzmärkte beherrschen.

      Im Südwesten ganz in der Nähe des Q'Whac Markets kam es ebenfalls zu einer Schießerei als eine Werkstatt für Gleiterreparaturen angegriffen wurde. Man tuschelt schon lange auf den Straßen, dass Hosri's Werkstatt wohl ein Stützpunkt der TruShories, der wahren Shoreliner aus den Gebieten westlich des Southends, gewesen sein soll, aber warum es gerade jetzt zu einer Schießerei gekommen ist darüber herrscht Ratlosigkeit auf der Straße. Scheint aber hoch her gegangen zu sein, es wird sogar von einer großen Explosion gesprochen, das nur einen Tag danach Schlägertrupps der NiktoNation8 Bewohner der Ebenen über und unter der Werkstatt aus ihren Apartments geschleift haben um sie in ihre Kampfarena als Attraktionen zu verschleppen, könnte eine Bestätigung der Explosion und daraus resultierender Einsturzgefahr sein.

      Ganz in der Nähe der Werkstattauf dem Q'Whac Market gab es sogar drei Zwischenfälle, auch wenn nur einer davon wirklich Thema auf den Straßen ist und die anderen beiden eher beiläufig erwähnt werden.
      Offenbar soll eine Gruppe Schläger der Kristallschlangen ein Apartment am Rande des Markts in dem Junkies Drogen kaufen und direkt einnehmen können besucht haben und die dortigen Aufpasser hingerichtet haben. Man spricht auch von einer zweiten Hinrichtung auf dem Markt bei dem Lee-Chai, ein Mon Calamari Tech-Händler, erschossen worden sein soll. Angeblich berichten Personen, die den Leichnam in der Nebengasse, in die er von den Tätern gezogen wurde, später gesehen haben wollen von einem faustgroßen Loch im Kopf des Händlers.
      Doch weit mehr geredet wird über den dritten Zwischenfall bei dem von irgendwo auf dem Mark eine tragbare Repulsorrakete auf einen den Markt anfliegenden Gleiter abgeschossen wurde und Trümmerteile auf den Markt hinabregneten ehe am Boden eine Schießerei zwischen den Insassen eines weiteren Gleiters, eine Gruppe kybernetisch verbesserter Söldner, und einigen Söldnern der Kristallschlangen ausgebrochen ist. Angeblich soll diese Schießerei für beide Seiten recht blutig verlaufen sein. Der Markt wurde jedoch bereits am nächsten Tag wieder eröffnet, schließlich sind die Bewohner von Nar Shaddaa zäh und lassen sich durch Gewalt nie lange aus der Ruhe bringen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Southends, aber auch in anderen Südregionen des Niktosektors. Vereinzelt sogar darüber hinaus.


      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtung
      Information über: Lieferung an die Muja-Lounge im corellianischen Sektor

      Was die Information besagt:
      Ein Lastkraftgleiter hält im corellianischen Sektor vor dem Hintereingang der Muja Lounge. Ein Nikto, einer von Dreien im Gleiter, steigt aus und klopft an die Tür. Kaum wird ihm aufgemacht, da nickt er seinen Kumpanen zu und diese beginnen vier Kisten auszuladen. Zwei davon eher länglich, die anderen Beiden eher quadratisch und alle aus Duroplast. Anschließend wird noch eine kleine Tasche übergeben und etwas Geld entgegengenommen ehe sie wieder losfahren um den Sektor in Richtung Niktosektor zu verlassen. In der ganzen Zeit verhalten sich die Nikto friedlich und tragen auch keine Gang- oder Syndikatsinsignien um von den in der Region verstärkt anwesenden Exchange-Soldaten nicht aufgehalten zu werden.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Straßenzuges nahe der Muja Lounge.

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Izbela ()

    • Jahr: 23 nVC


      Ort: Huttischer Raum/Zakuul



      Informationsart: Wirtschaftsnews



      Information über: Vertragsabschluß der Gold Star Line MG mit dem Huttenkartell


      Holonet huttischer Raum:


      Gestern (2.11.23 nVC) am frühen Abend (18 Uhr Standardzeit) verkündete das Kartell einen Vertragsabschluß mit dem Inhaber der zakuulanischen Minengesellschaft Gold Star Line über eine Handelroute von Baradium in den huttischen Raum. Zitat Sprecher des Kartells: ... " Mit den Lieferungen ist, trotz der schweren Zeiten, nun weiterhin die Produktion von Sprengkörpern gewährleistet und unsere Kunden brauchen keinerlei Engpässe bei ihren Lieferungen zu befürchten." ... Der Inhaber der Minengesellschaft war scheinbar so froh über den Abschluß, das er im Anschluß gleich noch einen Himmelspalast auf unserem schönen Mond kaufte. Auf das die Credits weiter fließen. Dank unseren Gönnern, lang lebe das Kartell !


      Holonet Zakuul:

      Wie der Sprecher der Gold Star Line MG uns soeben berichtet, hat der Inhaber Xarva Reginald Berthram Holmes der Siebte gestern am frühen Abend Standdardzeit einen Vertrag über Baradiumlieferungen mit dem so genannten Huttenkartell auf Nar'Shadda abgeschlossen. Damit reiht sich nun auch die Minengesellschaft derer ein die in die Fremde exportieren. Weiterhin versicherte der Sprecher das lediglich eine kleine Teilmenge dessen was die neue Verordnung gestattet an das Kartell geliefert wird. Hauptabnehmer von Baradium ist und bleibt das zakuulanische Militär. Die Aktienpunkte des Unternehmens sind darauf gleich mal ganze 8 Punkte zur Freude der Investoren und Inhaber in die Höhe gegangen. Experten bekunden weiterhin ein nahes Ende der Flaute und sagen ein ansteigen der Intergalaktischen Wirtschaft vorraus.

    • Sey'kal Aviation Industries

      Datum:
      2.11.23

      Informationsart:
      Online-Medien, Social Media, themennahe News

      Information über:
      Enthüllung des ersten Sportgleiters

      Was die Information besagt:


      GGS, Corellia - Auf dem Galaktischen Gleitersalon 22 NVC zeigte die Sey’kal Corporation zum ersten Mal einen Konzeptgleiter, der bisher nur als
      „Project Hermes“ bekannt war. Passend folgte auf dem diesjährigen Event die Enthüllung des finalen Produktes.

      Der „Sey‘car P1“ folgt ganz der Designphilosophie des Konzerns: geradezu schlicht, wenige dafür harte Kanten und geschwungene Flächen.
      Besonders an dem Neuling im Superspeeder Segment ist der außergewöhnliche Antrieb:
      Der schwache Deflektorschild, der den Gleiter im Vakuum vor Mikropartikeln schützen soll, kann in einer Atmosphärenumgebung als eine Art zusätzlicher Turbo verwendet werden. Statt die Mikropartikel an der Front abzulenken, generiert er etwas, das mit einem Slipstream Effekt verglichen werden kann. Dies stabilisiert den Gleiter bei hohen Geschwindigkeiten zusätzlich und beschleunigt ihn über seine eigentliche Maximalgeschwindigkeit hinaus.
      Mit 570 km/h die der Bi-Ionenantrieb leisten kann, ist er damit sicher nicht der schnellste. Doch wird der ‚Sey’car Deflektorturbo‘ hinzugeschalten kann er noch einmal um etwa 100 km/h höher beschleunigen.
      Der „Sey‘car P1“ soll Anfang kommenden Jahres ausgeliefert werden, vorbestellen können wird man ihn in etwa einem Monat.

      Ebenso zeigte man einen Konzeptspeeder des ‚perfomanten Limousinengleiters‘ (Zitat Theyn Tundris), der den Namen „Hermes C1“ erhalten wird. Dabei wird neben dem sportlichen Charakter auch auf den Komfort geachtet werden. Anscheinend möchte man hier einen umfangreichen Autopiloten mit einer intelligenten Schiffs-KI verbinden. Der Pilot soll den Speeder im finalen Produkt etwa nur per Sprachkommandos steuern können, oder aber der KI die Steuerung komplett überlassen und sich anderweitig beschäftigen können.
      Der „Sey‘car C1“ wird für das Frühjahr 25 NVC erwartet.
      "Was würden wir ohne die Verrückten tun, die erträumen, was noch keiner denken kann?" Q
    • Jahr: 23 nVC


      Informationart: Berichte und Tatsache


      Information über: Corellianischer Sektor: Stimmung im Wohnbezirk 132 heizt sich auf, Messer im Dunkeln, Repressalien der Firma


      Was die Information besagt:

      Zumindest kurzzeitig konnte Commander Graal seinen Herren warscheinlich vom Erfolg seiner Strafexpedition erzählen ehe neue Berichte von Morden seine Stellung am alten Einkaufszentrum erreichte. Wieder Tote, wieder alles Personal der Exchange das für den Drogenverkauf im Bezirk zuständig ist, wieder klare Botschaften wie ins Maul gestopfte Spice Päckchen an den Leichen. Am Morgen traf Bezirksleiter Travis zu einer Krisenberatung in der Stellung ein. Der Bisher eher unbekannte Verwalter von Wohnblock 132 scheint nun selbst unter Druck zu stehen da seine Vorgesetzten die Peggats und Credits sehen wollen und sich nicht sonderlich um sein totes Personal zu scheren scheinen. Graal hingegen wird seine Stellung als Commander auch nicht grade festigen wenn er nicht mit ein paar "Terroristen" aufräumen kann. Vor allem zwei Reaktionen sollten nach den Konsultationen spürbar sein:

      - Graal intensiviert die Befragungen und Ermittlungen rund um die Morde, inzwischen werden die Leichen auch zu einer Autopsie geschickt und ein Team zur Spurensicherung wird in die Ermittlungen aufgenommen. Man ist Motiviert den oder die Mörder zu finden ehe die Gedult der Vorgesetzten reist. An der Hauptstraße des Bezirkes werden überdies Patrouillen eingerichtet die es dem Mörder erschweren sollen desnachts sein blutiges Tagwerk zu verrichten.

      ooc Regeltechnisch
      Für die die unser Regelwerk im Sektor nutzen: Sec Stufe im Bezirk erhöht sich temporär auf 4


      - Der Bezirksleiter Travis indessen erhöht Mieten und Abgaben im Bezirk um das verlorene Geld einzutreiben das er seinen Oberen entrichten muss. In der Folge steigen Mieten, werden Schichten verlängert, unbezahlte Überstunden gefordert. Die Last der Morde wird auf die Schultern der einfachen Leute gelegt die darunter zu leiden haben. Vieleicht eine bewusst in Kauf genommene Kausalkette, schließlich bringt sie sicher einige der Gemarterten so auch gegen die Täter auf und erschwert ihnen die unsichtbare Bewegung im Bezirk. Der allgemeinen Stimmung in der Gegend ist es natürlich nicht grade zuträglich. Die gedrückte, angespannte Atmosphäre ist spürbar.





      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      Corelianischer Sektor (vor allem im Umfeld von Wohnblock 132), Getratsche und Erzählungen
    • Nar Shaddaa, 23 NVC

      Der schwarze Mann geht wieder um.

      Corellianischer Sektor, in den späten Mond-Stunden kann man ab und an mitbekommen, wie man Schüsse vernimmt, keine Gefechte, nein, eher Schüsse die in kurzen Distanzen nach einander abgefeuert werden wie bei einem Erschiessungskommando.
      Der schwarze Mann in weiß gekleidet, das Barett ein wieder erkennendes Merkmal, wird begleitet von 3 Soldaten, die nicht gerade nach dem Typischen Exchange Schläger aussieht.

      Wenn man sie genauer beobachtet, haben sie ein bestimmtes Ziel oder eher, agieren sie nur in einem bestimmten Radius welches sich komplett um die Muja Lounge konzentriert. 2 Häuser wurden schon gesprengt, 16 in Brand gesteckt und aus 5 Häusern wurden Familien heraus gezehrt welche direkt exekutiert wurden.

      Beim getuschel der Anwohner kann man immer wieder aufgreifen, das dieses im Zusammenhang von Angriffen auf Dealern der Exchange im Zusammenhang zu stehen scheint, nur einmal schien jemand davon zu sprechen, das der schwarze Mann wohl eher nach einem Kästchen gefragt zu haben schien.

      Man kann dieses immer wieder im Cor Sektor oder auch nur als Klatsch und Tratsch auf der Promenade vernehmen.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julian Shernial ()

    • Neu

      Nar Shaddaa, 23 NVC
      Corellianischer Sektor, ein weiterer Tag.

      Auch heute gab es wieder Auseinandersetzungen. Diesmal traf es eine kleine Bar. das Einsatzkommando unter der Leitung des schwarzen Mannes stürmte das Gebäude, es gab ein kurzes Feuergefecht, danach wurden 7 Leichensäcke hinausbefördert. Wer diese 7 Personen waren ist unbekannt. Die Bürger des Viertels verbarrikadieren sich mittlerweile in ihren Wohnungen, Angst, Hilflosigkeit, was hatte das alles nur zu bedeuten?

      Die Stimme über ein Megafon erklang.

      "Ich werde jeden Tag wiederkommen, immer und immer wieder, solange, bis ich die Person mit Braunem Hut und schwarzen Halstuch habe, oder ihr ihn mir Aushändigt, wie, ist mir scheissegal. Desweiteren, auch eine kleine Kiste, für denjenigen winkt sogar ein extra Bonus."

      Dies wiederholte sich immer in einem 5 Minütigen Abschnitt, hin und wieder hörte man dabei auch ab und an Waffen die abgefeuert wurden.

      Mitbekommen kann man dies im Corellianischem Sektor, Bezirk 132, auch gibt es mutige Holoaufnahmen von Bürgern. Gerüchte kursieren auch auf der Promenade und anderen Sektoren des Mondes.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!
    • Benutzer online 2

      2 Besucher