Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    • Jahr: 23
      Informationsart: Gerüchte und Gerede
      Information über: Umstrukturierung bei Label "Six Beats Records"


      Was die Information besagt: Seit Einigen Tagen Kosieren erneut einige Gerüchte betreffend des Jungen Labels "Six Beats Records" und der Firmenleiterin "Kahria Adeko" im Southend und Nikto Sektor die von einer Möglichen Umstrukturierung in der Geschäftsführung, und der Marketing Strategie Sprechen. Los getreten wurde das Erste von Drei Gerüchten durch die Längere Abwesenheit der Neuen Jung-Mutter und der Weitestgehenden Übernahm der "Day to Day" Geschäfte des Früher für Finanzen zuständigen Protokoll Droiden 3V-R4, Umgangssprachlich "Blechi" Genannt. Das Zweite Gerücht folgte unmittelbar und macht den Umstand einer Angeblichen Geschäftsreise in der Kern vor wenigen Wochen, indem das Label auch Angemeldet ist, verantwortlich für diesen Umstand und Spricht von Möglichen Verhandlungen um das Angeblich Finanziell unter Druck Geratene Label aus seiner Derzeitigen Lage zu Befreien.Gestützt wird das Gerücht von unbestätigten Quellen aus dem Label die bestätigt haben sollen das dass Label seit seiner Gründung mit Finanziellen Schwierigkeiten zu Kämpfen habe.Wie genau die Umstrukturierung Aussehen soll ist zum Derzeitigen Zeitpunkt Unbekannt.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Southends, Mitarbeiter des Labels und ihrer Zulieferer, aber auch in anderen Südregionen des Niktosektors. Vereinzelt sogar darüber hinaus.

    • Beitrag Corellianischer Sektor 1

      Jahr: 23 NvC

      Art der Information: Holonetbotschaft
      Ort: Nar Shaddaa, corellianischer Sektor

      Was die Informationen besagen:

      Die chaotischen Zustände im Wohnbezirk 132 des Corellianischen Sektors und die wiederholte offene Opposition gegen die derzeitigen Machthaber die das Gebiet beanspruchen scheint eine bisher als "schlafend was Shaddaa angeht" angenommene Person erreicht zu haben. Mrs. Ariin, derzeitiger "planetarer" Crimelord der Firma wendet sich in einer Holonetbotschaft an die Bewohner des Sektors. Eine Drohung und Möglichkeit zugleich wie man meinen mag. Die Nachricht im Auszug:

      (...) "Es schmerzt mich zu sehen das mein Vertrauen, meine lockeren Zügel von einigen unter euch dazu genutzt werden die Hand zu beissen die euch füttert, die euch schützt, die euch das Chaos der umliegenden Banden erspart. Aber diese Hand kann auch eine Faust ballen wenn es nötig ist. Lange genug wurde zugesehen wie die Firma bestohlen wird, Hetzschriften verfasst werden und fremde Organisationen versuchen in unsere Einflussphäre vorzudringen. Deshalb lasst euch folgende Worte eine Warnung sein. Jeder von euch weiß aus der Vergangenheit das ich keine leeren Drohungen mache.

      An die Mörder im 132. Ich weis was ihr bezweckt wenn ihr meine Händler umlegt. Aber ihr lasst nur eure Leute damit leiden und von der Versorgung mit lindernden Spice abgeschnitten. Aber wenn es eure Absicht ist sie vom Konsum zu heilen muss ich euch enttäuschen. Für jeden weiteren toten Händler lasse ich von nun an Spice an einer zufällig gewählten Schule oder einem Sammelplatz für Waisen verteilen und gegebenenfalls verabreichen. Eure Kinder werden für jeden Wupiupi den ihr mir kostet gradestehen. Das Kopfgeld auf den Mörder bleibt erhalten aber ich biete ihm die einmalige Gelegenheit sich binnen einer Woche zu stellen. Sein Tod wird schmerzfrei sein und alle weiteren Sanktionen von mir beendet. So kannst du deiner Brut derzeit am besten helfen. Desweiteren werde ich für jeden Angriff auf einen der Sklavenaufseher zehn Evokiisklaven exekutieren lassen.

      An die Schleuser und Verteiler von Propagandamaterial. Auch ihr werdet keinen Erfolg haben sondern nur die leiden lassen die ihr zu befreien Wünscht. Ab heute ist es jedermann gestattet unbehelligt von der Sec des Sektors jeden straffrei zu töten der Propagandamaterial wie die Flugblätter gegen die Firma verteilt oder ohne unsere Erlaubnis Schleuserdienste aus dem Sektor anbietet und seinen Besitz als seinen zu behalten. Ich verzichte für diesen Dienst an der Gesellschaft auf meinen Anteil in diesem Fall. Desweiteren setze ich folgende Kopfgelder fest:
      - 20.000 Credits für den Urheber der Flugblätter oder der Schleuserbanden
      - 10.000 Credits für jeden nahen Angehörigen jener , seien es Frau, Kinder, Mutter , Vater, Oma, Opa, Lebenspartner oder andere Verwandte. Bei Ungeziefer Befall muss man die Nester ausrotten.
      - 5.000 Credits für jeden Handlanger der Schleuserdienste unterstützt oder Hetzschriften verbreitet

      Es gibt im Corellianischen nur zwei Arten von Bewohnern. Ihr seid für die Firma oder ihr seid Feinde der Firma. Wählt weise. (...)

      Besagte Kopfgelder werden seit heute auch auf den entsprechenden Holonetseiten der Firma angezeigt aber auch samt der üblichen Gebühren an alle Kopfgeldvereinigungen weiter gereicht die sich dafür interessieren.

      Wo man das ganze aufgeschnappt haben könnte:


      Holonet, Berichte darüber auch im Getratsche der und Mundpropaganda der Bewohner


      Beitrag Corellianischer Sektor 2


      Jahr: 23 NvC

      Art der Information: Beobachtung

      Ort: Nar Shaddaa, corellianischer Sektor, Wohnblock 132

      Was die Informationen besagen:

      Die Firma scheint auf die Kampfdroiden der Sey'kal an der Grenze des Sektors zur Stunde mit Fußvolk zu reagieren. Eine größere und recht Bunte Anzahl an Kämpfern wurde an die Grenze verlegt wo Teils Barrikaden errichtet wurden aber zumeist irgendwie die Wartezeit vertrieben werden muss, was die Übergriffe und Plünderungen in der Gegend ansteigen lässt. Scheins hat man nämlich keine disziplinierten Konzerntruppen geschickt sondern von abhängigen Banden des Sektors Waffenfolge eingefordert, so dass die Horde zum Schutz der Grenze sich aus garantiert einem Dutzend örtlicher Banden rekrutiert die einzig die Angst vor ihrer Herrin eint.

      Wo man das ganze aufgeschnappt haben könnte:
      Corellianischer Sektor, Getratsche und Beobachtung
    • Jahr: 23 n.V.C.


      Informationsart: Lokale Nachrichten auf Nar Shaddaa


      Was die Information besagt:

      Man kann nicht behaupten, dass Nar Shaddaa je ein sicheres Pflaster war, doch in den letzten Wochen nahm die Anzahl an gewaltvollen und kriminellen Übergriffen in den unterschiedlichsten Sektoren des Mondes noch einmal zu. Mit wachsender Beunruhigung verfolgen viele Bewohner die Gerüchte und Schlagzeilen die durch das Holonet kreisen während sich die Hutt-Sec auf die Verstärkung der Sicherheit in den beliebten Touristenvierteln konzentriert. Der Wupiupi muss weiter rollen, ganz gleich was sich in den weniger glanzvollen Ebenen so abspielt. Doch das Aufgebot an Sicherheitskräften war letztlich mehr Schein als Sein und so ist man sich einig (auch wenn kaum jemand es wagt dies öffentlich kund zu tun - zumindest im Augenblick), dass eine weitere grausige Tat am heutigen Tag hätte verhindert werden können.

      Im Stargaze-Viertel, einem Touristen-HotSpot in welchem sich auf unterschiedlichste Arten dem Vergnügen seiner Besucher gewidmet wird, fand eine Explosion zur zweiten Happy Hour auf der Sunset-Road statt die bereits mehrere Todesopfer gefordert hat. Das formal von der Huttin Wylla verwaltete Gebiet wurde in Folge des vermutlichen Anschlages weitläufig geräumt und abgeriegelt – ein Vorgehen das für die kaltschnäuzige Schirmherrin als ungewöhnlich gilt, was natürlich für eine Vielzahl von Gerüchten sorgt. Die Pressesprecherin der Huttin hat in einem ersten Statement in jedem Fall betont, dass Wylla nichts unversucht lassen wird um die Sicherheit im Stargaze wieder herzustellen und erklärte zudem, dass kein Besucher um sein Vergnügen fürchten müsse, denn mit errichten der Absperrung wurden an deren Rand Party-Shuttles (für die, die es laut mögen) und Droiden-Taxis (für jene, die gerne leise reisen) platziert welche die Besucher gratis zu alternativen Locations transportieren.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: In und um Nar Shaddaa
    • Jahr: 23 NVC



      Informationsart: Holo-News


      Informationen über: Tepasi, Tepasi-Sektor, Kernwelten


      Was die Information besagt:


      Eine Sondereinheit der Regierungstruppen von Tepasi konnte Heute zu später Abendstunde ein Erfolg verbuchen.
      Die Sondereinheit konnte erfolgreich ein Versteck der Terroristen einnehmen und somit auch Wertvolle Daten sichern, die Regierung erhofft sich somit nun neue einblicke in den Reihen der Terroristen.

      Ein jedoch nicht identifizierter Frachter konnte Heute die Verteidigungsanlagen und Flugabwehr der Regierungstruppe in Grenzstadt umgehen, was dieser geladen hatte ist nicht bekannt.
      Einige Augenzeugen berichteten davon das dieser schwer beladen wurde mit Waffen und anderen Kriegsgeräten, kurz bevor die Sondereinheit Zugriff startet dieser und verließ somit Tepasi.
      Man erhofft sich mit den gefunden Daten mehr herauszufinden.

      Kommandant Dalen Laurent selbst erwähnt "das der Kampf gegen diese Terroristen nicht mehr lange ein Bestandteil des Alltag wäre, das in den umkämpften Gebieten bald wieder Normalität eintreffen würde.
      Die Terroristen verlieren zwar zunehmend mehr an Boden, doch die wahren Verbrecher sind jene die, die Waffen an die Terroristen verkaufen, es wird somit nur unnötiges Leid gesät"

      Wo man die Information aufschnappt haben könnte:

      Kernwelten, Republikanischer Raum, Holonews, Geheimdienste.
      Ich bin nicht arrogant, ich rede nur nicht mit jedem.
    • Jahr: 23 NVC



      Informationsart: Gerüchte, Zeugenaussagen aus dem Corellianischen Sektor, Trümmerbezirk, Nar Shaddaa


      Informationen über: Sklavenjäger im Bezirk


      Was die Information besagt:

      Am heutigen Morgen kam es im Trümmerbezirk des Exchangegebietes zu mehreren kleinen Tumulten, die aber schnell wieder verstummten.
      Ein junge, der panisch vor irgend etwas davonrannte wurde von einer Gruppe Obdachloser gestoppt und gefragt wovor er denn weglaufe.
      Panisch berichtete der Junge der Gruppe, das er gesehen hat wie einige kleine Transporter in das Gebiet flogen, zielstrebig so zu landen schienen das ein bestimmtes Gebiet eingekreist worden wäre, und als sich die Schleusen der Transporter öffneten soll die Hölle losgebrochen sein.
      Aus einigen Transportern wurden hundeähnliche Tiere losgelassen, die wie bei einer Treibjagd Obdachlose aufscheuchten und in Richtung eines einzelnen, etwas größer als die anderen wirkenden Transporters zu jagen schienen.
      Vor diesem Transporter soll ein Hühne mit bleicher Haut und mehreren Tattoos im Gesicht gestanden haben, abwartend, und soll jeden der in seine Richtung getrieben wurde mit einem Blaster betäubt und in den Transporter geschleppt haben.
      Ungläubig fragte die Gruppe den Jungen, warum die Exchange denn sowas in ihrem Gebiet zulassen würde, und das das ganze eher nach einem Märchen klinge, doch der Junge entgegnete, das er in der Nähe des bleichen Mannes auch Männer in Exchangeuniformen gesehen haben will, die lachend das Schauspiel beobachteten, und einer davon soll sogar eine Strichliste von jedem Opfer geführt haben.
      Ein alter mann aus der Gruppe wurde bleich im Gesicht, die Worte, die er darauf sagte, verbreiten sich wie ein Strohfeuer im Trümmerbezirk:
      "Die Exchange verkauft uns wie Vieh, niemand ist hier mehr sicher!"




      Wo man die Information aufschnappt haben könnte: Trümmerbezirk, Holonet, Straßengerede.
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
      :sleeping: Bis nach dem Lebensfest inaktiv :sleeping:
    • Jahr: 23 NvC

      Ort: Nar Shaddaa,Überall

      Art der Information: Getratsche und Flugblätter

      Was die Informationen besagen: Es geht weiter,wehr euch nicht gegen Frieden und Gleichberechtigung,wehrt euch lieber gegen die Unterdrückung der Exchange,die nicht im Namen der Hutten sondern in ihren eigenem ihre Ziele Verfolgt.

      gezeichnet,der weiße Falke

    • 23 NVC, Nar Shaddaa.

      Sichtungen, Getratsche:

      "gezeichnet, der weiße Falke. So so, da versucht ein Wichser meinen Namen in den Dreck zu ziehen" Das waren die Worte, die ein Bürger vernahm, als ein Mann, vermummt, ihm am Kragen gepackt hatte und den Handzettel las. Als nächstes wurden nachrichten verbreitet, 3500 Credits für die Ergreifung jenes Fakes.

      Nar Shaddaa, Getratsche in Sektoren, Nachrichten an Kopfgeldjäger Vermittlungsgesellschaften.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      !!! Bei mir hat Acina überlebt !!!
    • Vor 32 Minuten
      Jahr: 23 NvC

      Ort: Nar Shaddaa,Überall

      Art der Information: Zerstörung einer Anlage

      "In den frühen Morgenstunden wurde die Sprengung einer Anlage im correlianischen Sektor bekannt.
      Bis wir bisher wissen wurden 3 Personen getötet und 5 schwer verletzt.Nach allen bisher vorliegenden fakten war es ein Terroranschlag! Am Ort dieses unbeschreiblichen Verbrechens fand man nur einen Hinweis,der von den Flammen wundersam erweise verschont worden zu sein scheint..."Wir kriegen Euch alle...weißer Falke."
      Wer immer dieser weiße Falke auch ist,er hat offenbar Nar den Krieg erklärt...wir melden uns mit weiteren Meldungen dazu"

      Bearbeitung: Derweil schaut ein Mann aus seinem Fenster auf Nar Shaddaa...als seine Konsole piept.Er dreht sich langsam um,sein gesicht ist (natürlich)nicht zu sehen und er jene dann aktiviert...ein Holobild erscheint...so typisch Söldner mäßig sieht er aus."§Wir haben ihren Auftrag ausgeführt wo ist unsere Belohnung? Woraufhin jener Mann einen Knopf auf seinem Terminal drückt und leise meint...Transaktion durchgeführt,danke für ihren Dienst.Und auch nur bevor der Söldner etwas erwiedern kann,schaltet der Mann das Kommunikationsgerät aus und dreht sich wieder zu dem Fenster,zufrieden die Arme hinter seinem Rücken verschränkend*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahur Alla'dar ()

    • Jahr: 23 NvC

      Art der Information: Bericht, Kopfgeld
      Ort: Nar Shaddaa, corellianischer Sektor, Industriedistrikt

      Was die Informationen besagen:

      Nach der Sprengung einer Nahrungsmittelverarbeitungsanlage im äußeren Industriebezirk kam es heute zu Engpässen in den Lieferungen an die Nahrungsmittelverteilung in den Armenvierteln des Splitterbezirkes. Die örtlichen Bezirksleiter haben den Warenstrom umgeleitet um die Werkscantinen und Märkte störungsfrei weiter zu beliefern und dabei die Versorgung der Hilfsorganisation "Take Care Gesellschaft" bis zum Wiederaufbau des Werkes gedrosselt. Die Exchange bleibt hierbei der Ansage treu das Terrorismus nur die arme Bevölkerung treffen würde. Die hungernden Kinder im Splitterbezirk werden sich nun sicher alle herzlich beim "weißen Falken" bedanken. In den hungernden Außengebieten kann er nun warscheinlich ausserdem eine warme Begrüßung mit Fackel und Mistgabel erwarten. So ihn die Kopfgeldjäger nicht vorher erwischen denn ein Kopfgeld von 25.000 Credits wurde jüngst auf seine Ergreifung an die lokalen Auftragsbörsen ausgegeben. Das Kopfgeld dabei auf den Kopf ob der Körper noch dran hängt ist für die Auszahlung nicht relevant. Medlungen für den Auftrag bei den örtlichen Bezirksleitern der Firma oder lokalen Kopfgeldjägervereinigungen.


      Wo man das ganze aufgeschnappt haben könnte:

      Holonet, Berichte darüber auch im Getratsche und der Mundpropaganda der Bewohner, Lokale Steckbriefe und Aufträge bei KVG und anderen Kopfgeldjägervereinigungen
    • Jahr: 23 NvC

      Ort: Nar Shaddaa,Überall

      Art der Information: Unerwartete Hilfe

      "Kürzlich wurde bekannt das Nahrung,Medikamente und weiteres Not bedürftiges an die Stellen gegeben/geliefert wurden die vorher ein Anschlag des weißen Falken wurden.
      Als wolle man sein Gewissen rein waschen,vom Anschlag.Nun es ist es nicht...Sie haben damit nichts erreicht...*so die kompromittierten Medien*

      Dennoch gehen die Verteilungen an die Zivibevölkerung weiter...weder Huttten noch Exchange können kaum was dagegen tun,da diese Aktionen im Kriese des Hutten Paragraphen 10 durchgeführt werden und somit der erst Hilfe unterliegen.

      Wir bleiben weiter für Sie dran....
    • Jahr : 23 NVC

      Ort : Nar Shaddaa

      Art der Information : Sichtungen

      Was die Information besagt :

      Zwischen all den Aufständen und Toten eine erfreuliche Nachricht :

      "Das Lebensfest kommt!" prangt es auf Magazinen und in jeglichen Werbezeilen. Die beliebten Heißgetränke kehren zurück. Die Herstellung befindet sich derzeit auf Hochtouren.
      Bürger wie Touristen des Mondes sind außer sich vor Begeisterung. Verkoster werden in verschiedensten Sektoren gesucht.
      Auch kehren wohltätige Zwecke zurück. So beispielsweise auch die warme Suppen Ausgabe an Obdachlose und anderweitig Bedürftige.

      Wo man es aufgeschnappt haben kann :
      Holonet, Magazincover


      (Für etwas mehr Frieden in den Gerüchten hier. Diskutiert euch im dazugehörigen Thema bitte aus. Eine ständige 10 minütige Aktualisierung nervt. Gerade wenn der Inhalt nur eine plumpe Reaktion ist. Danke)
    • Vor einer Stunde
      Jahr: 23 NvC

      Ort: Nar Shaddaa,Überall

      Art der Information: Unerwartete Hilfe/Korrektur

      Offenbar sind unseren Informanten schwerwiegende Fehlinformationen zugespiielt worden...denn offenbar gab es keine Hilfe in dem Sektor der vorher von den unerhäucherlichen Anschlägen erschüttert wurde:

      Nach eigenen ANgaben wurde die Hilfe von den Hutten und der Exchange selber bereitgestellt um den verletzten zu helfen...
      Jegliche beteiligung von dem sogenanntem weißen Falken wird hiermit wieder sprochen und somit als nichtig erklärt!
    • Jahr: 23 NVC

      Ort: Nar Shaddaa (Ausgangsort) und der ganze Huttenraum, Outer Rim, Weiterleitung auch in den imperialen und durch Schwarzmarktkanäle in den republikanischen Raum

      Art der Information: Wirtschaftsbericht, Werbung

      Was die Information besagt:

      Im Holonet verbreitet sich ein aktueller Bericht zur wirtschaftlichen Lage der Transplantationsbranche auf Nar Shaddaa.
      In einem Interview mit Dr. Orsen, Leiter einer Transplantations- und Schönheitsklinik, bestätigt dieser freudestrahlend, das der Organtourismus auf Nar Shaddaa zu boomen beginnt. Grund seien neue Lieferquellen, die es Krankenhäusern wie dem seinen erlauben, nicht nur jedem Kundenwunsch nach zukommen, sondern auch preislich angenehmer gestalten zu können.

      Zitat Dr. Orsen: "Unsere Engpässe an qualitativ hochwertigen Organen sind zur Zeit beendet, so freuen wir uns unseren Kunden aus dem ganzen Universum jeden noch so ausgefallen Wunsch nach rein biologischen Transplantaten erfüllen zu können. Sie wollen kein synthetisches oder geklontes Organ? Egal ob sie es dringend brauchen, oder sich nur etwas verjüngen wollen, sei es durch eine frische Leber oder Niere, hier auf Nar Shaddaa können wir ihnen genau das bieten.
      Seien sie Gast in einer unserer luxuriösen Transplantationsstationen, gönnen sie sich einen Urlaub der nicht nur ihre Seele, sondern auch ihren Körper verjüngen wird."


      Während des Interviews mit Dr. Orsen läuft am unteren Rand eingeblendete Werbung:
      "Lekkulis, das Leckerlie präsentiert...das Gewinnspiel. In jeder Packung ein Code, schauen sie auf unserer Holoseite, ob sie gewonnen haben. Gewinnen sie einen von 10 Transplantationsurlauben auf Nar Shaddaa!"


      Wo man die Informationen aufgeschnappt haben kann: Holonet, Wirtschaftsnachrichten, Werbung
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
      :sleeping: Bis nach dem Lebensfest inaktiv :sleeping:
    • Jahr: 23
      Informationsart: Gerede, Beobachtung, Videos im Holonet und auf Social Media Plattformen
      Information über: Countdown für die Veröffentlichung einer Neuen Single durch Six Beats Records

      Was die Information besagt: Vor Wenigen Stunden gab das Label Six Beats Records unter den Hashtags "#Actually_A$huura, #6B" die Veröffentlichung einer Neuen Single aus dem Firmeneigenen Roster bekannt bevor das Label auf der eigenen Holosite einen Sichtbaren Countdown im Hauptbanner Schaltete, der zur Überraschung neugieriger Augen bereits in Weniger als 12 Stunden Auslaufen dürfte. Erst ab einer Restzeit von sechs Stunden folgte ein zweiter Post unter dem bereits verwendeten Hashtag mit dem Text "Noch sechs Stunden, holt euch A$huura's neue Single "Little Rainbow" nach Ablauf des Countdowns hier!:". Der Nachricht folgten Links zu bekannten größeren und kleineren Stream und Soundcloud Diensten.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Bewohner des Southends und Südlichen Nikto Sektor. Vereinzelt sogar darüber Hinaus. Mitarbeiter des Labels und ihrer Zulieferer, aber auch im Holonet und in Videos kleinerer Musik-News/Diskussions Kanäle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kahria ()

    • Neu

      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtungen
      Information über: "Der Schnaps-Laden" in der Mall "Skyline Center" & Stand am unteren Basar im "Market District"

      Was die Information besagt:
      Nach dem was man so auf den Straßen hört hat offenbar ein Pächterwechsel im Spirituosengeschäft "Der Schnapps-Laden" in der Mall mit dem Namen "Skyline Center" stattgefunden. Der langjährige Betreiber des Geschäftes, den man meist nur unter dem Namen Scott kannte, hat wohl das Geschäft aufgegeben. Neue Pächterin soll nach den Gerüchten eine Eve Amarillo sein über die nicht wirklich etwas bekannt ist, außer das sie wohl Kontakte zu den niedrigen Ebenen des Bareesh Kajidics haben soll, vermutlich irgendwo im Bereich des Einflussgebietes von Garbosh, dem Hutten. Gesehen hat man sie zwar da wohl noch nicht, bei der Menge an "Beschreibungen", die man auf den Straßen über ihr Aussehen hört ist es zumindest fraglich, dass sie wirklich schonmal gesehen wurde, aber bei den winzigen Umbauten am Laden soll wohl einige Male ihr Name gefallen sein. Der Laden soll wohl weiterhin Spirituosen verkaufen auch wenn sich erste Gerüchte zeigen, dass dies nur das offizielle Gesicht des Ladens sein wird in Zukunft und etwas diskreter wohl gänzlich andere Geschäfte dort getätigt werden dürften. Ihren Ursprung haben diese Gerüchte vermutlich in dem Umstand, dass in den letzten Tagen häufiger Schlägertrupps des Kajidics (liebevoll kann man sie wohl auch HuttSec nennen) am Laden gesehen wurden, die allesamt eine weißes Stück Stoff am Gürtel getragen haben, ansonsten jedoch keine einheitliche Kleidung. Dabei verhielten sich die aus Nikto, Vodranern, Menschen, Weequay oder Gamorreaner bestehenden Gruppen stets erstaunlich friedlich und störten nicht den Frieden des Centers.

      Der Name Eve Amarillo taucht aber auch an anderer Stelle auf, so soll sie angeblich auf dem unteren Basar im als Market District bekannten Handelsviertel des Hutten Jeburga ebenfalls einen Stand eröffnet haben, direkt gegenüber der "Nanbaga Piohkoi" Bahn-Station. Auch hier wurden in der letzten Zeit vermehrt Schlägertrupps des Kajidics gesehen, auch wenn sie sich offenbar den "Sicherheitskräften" von Jeburga unterordnen und wie im Skyline Center den Frieden der Geschäfte nicht stören.
      Allerdings scheinen auch dort die Geschäfte eher zwielichtig zu laufen, zumindest wenn man nach einem Ereignis bei der Standeröffnung geht, bei der Besucher des Marktes beobachten konnten wie ein menschlicher Mann vor den Augen aller Passanten zwei Schwertwunden auf seinem Rücken zugefügt bekommen hat. Die Umstände deuteten dabei auf eine Art Bestrafung hin und so erzeugte es keinen wirklichen Tumult, auch wenn einige Vorbeischlendernde stehen blieben um das Schauspiel zu beobachten.
      Leider kann man auch an diesem Stand keinen Blick auf die Betreiberin werfen, denn wie sich bisher herausgestellt hat scheint sie dort nur Angestellte einzusetzen, die immer wieder mal wechseln.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Besucher des Skyline Centers und des Market Districs, durch Mundpropaganda auch darüber hinaus.


      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtungen
      Information über: Unruhen in der Organtransplantationsbranche

      Was die Information besagt:
      Seit der kürzlich eingesetzten Schwemme an billigen Organen ist es zu einigen Unruhen in der Branche der "Zulieferer" gekommen. Erst gestern raste ein Gleiter, bestückt mit einigen Sprengkörpern in eine Transplantationsklinik, die ihre Preise aufgrund der Schwemme gesenkt hatte, und richtete dort durch die Explosion beträchtlichen Schaden an. Auch wenn niemand genau gezählt hat, so scheinen dabei knapp ein Dutzend Personen ums Leben gekommen zu sein. Fünf Tage zuvor verschwand ein Chirurg einer anderen Klinik und wurde zwei Tage später früh morgens an ein Schrägkreuz gebunden vor dem Eingang der Klinik aufgefunden, fast gänzlich ausgeweidet.
      Beide Übergriffe haben gemeinsam, dass man Graffitis auffinden konnte auf denen die Worte "Wer verkauft an euch?" finden konnte.
      Offenbar steckt die gleiche Gruppe hinter beiden Übergriffen, auch wenn sicherlich noch viele andere Organhändler des Mondes einen ziemlichen Hass auf die Verursacher der Schwemme haben dürften, weil sie das fragile Gleichgewicht der Branche stören.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: im Umfeld des Organhandels oder der Organtransplantation hauptsächlich


      Jahr: 23

      Informationsart: Beobachtungen
      Information über: Veränderungen in Lieferungen an das Nightclub-Bordell Moonlite Inn

      Was die Information besagt:
      Nachdem schon eine Weile offenbar ein neuer Lieferant den Nachtclub wöchentlich mit mehreren Kisten beliefert, aus Größe und Anzahl kann man auf Getränkelieferungen schließen, gibt es mittlerweile seit Kurzem noch eine zweite Änderung zu beobachten. Der im Bareesh Kajidic Territorium liegende Club erhält nämlich offenbar seine Drogenlieferungen nicht mehr wie üblich durch Twi'leks des Kajidic, sondern durch Nikto, die allerdings ebenfalls nach ihrer Kennzeichnung zu urteilen dem Kajidic angehören. Scheinbar hat sich aber am Umfang der Lieferungen nichts verändert, denn die wöchentlich überbrachten Koffer haben weiterhin dieselbe Größe.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Besucher des Clubs und auf den Straßen in der Umgebung des Clubs.

      Lieben Dank an Rae'lynn für den Avatar
    • Neu

      Galaxie NetWork: Music, Lifestyle and more.

      Lange Zeit hatte man nichts mehr von White Princess gehört, laut ihrem PR Manager hatte sie sich eine kleinere kreative Auszeit genommen. Am heutigen Tag gab die White Princess Corp dann bekannt, das die neue Single am heutigen tage in die Läden kommen wird.

      White Princess - Nothing and Nowhere

      White Princess gab auch bekannt, das sie nun mehr wieder für ihre Fans fleissig am Produzieren istz. Nun, wir dürfen gespannt sein.
      Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe, aber niemals für das, was ihr darunter versteht. !!!

      !!! PlayTwi Ausgabe 38 ist da !!!

      !!! Bei mir hat Acina überlebt !!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher