Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    • Jahr: 24 NVC

      Informationsart:Aktuelle Meldungen aus Sport und Funk,Augenzeugenberichte,Getratsche

      Was die Information besagt:

      (Offizial)*Sprecher Auschnitte* :Willkommen zum alljährlichen Boxfight in den unteren Sektoren...bisher hat sich kein Teilnehmer besonders hervor getan...erwarten wir nun unseren nächsten Fight des heutigen Abend's.Gesponsert wie immer von unserer all geliebten Wohltäterin Zuri the Hutt...

      *etwas Zeit vergeht*...Nun kommen wir direkt zur zweiten Runde...Bisher schlägt sich der unbekannte Herausforder ziemlich gut gegen den,von vorneherein festgelegten Champion...Autsch...ein harter Schlag an seinem Kopf hat ihn geradewegs zu Boden geschickt,das war's wohl...er wird angezählt...wir sollten erwähnen das wir die hiesigen Franchise Artikel für
      120% anbieten...und das wir...Moment da passiert etwas der Herausforder steht wieder...Unglaublich! Ein Schlag der einen Rancor zu Boden geworfen hat hat ihm nichts ausgemacht,im Gegenteil,seht euch das an er geht erneut auf den Champion los.Deckt ihn mit Schlägen zum Kopf und auf den Körper ein...Lady's und Gentelman...was wir hier erleben ist Unfassbar.
      *Runde 4*
      In meiner gesamten Geschichte als Moderator dieses Events hab ich noch nie so einen Fight gesehen.*Klingt emotional*
      Da ein weiter Schlag des Champions an den Kopf des Herausforderers...er geht zu Boden,aber steht sofort wieder,das gibt es doch gar nicht.*außer Atem*Wo nimmt er nur diesen Willen her ?
      *Runde 5*
      Meine Damen und Herren ich glaube nicht was ich da gerade sehe,immer weiter drängt er den Champion nun zurück,Schlag auf Schlag folgt.Doch der Champion wehrt sich,drängt ihn in die Ecke und verpasst ihm kurze harte Körpertreffer.*Das Volk ruft lauthals den Namen des Herausforderers nicht des Champions*
      *Runde 6*
      Niemand hätte erwartet das dieser Kampf so ein Spektakel werden würde und da schon der nächste Konter des Herausforderers...harter Schlag auf die Rippen des Champions...der kontert seinerseits mit Dubletten an den Kopf des Herausforderer's ...meine Damen und Herren...wer jetzt noch nicht zusieht ist Tod...anders kann ich es nicht beschreiben,wir schreiben die letzte Runde und unser Champion ist in arger Bedrängnis.Nur durch einen KO könnte er das jetzt noch verlieren,nach Punkten führt er eindeutig ...und da ein starker Uppercut an das Kinn des Champions...er geht zu Boden,ich glaube nicht was ich da sehe...er wird angezählt...*man zählt mit*...1...2...3...4...*die anwesenden Zuschauer brüllen lauthals und stehen längst*...5...6...*Lebenszeichen vom Champion er rappelt sich langsam auf*...7...8...9...*der Champion steht wieder*...Fast wäre die Überraschung perfekt gewesen,aber der Herausforderung setzt sofort nach...linker Cut,rechter Cut...Schläge zum Körper,glauben Sie mir der Champion weis nicht wie ihm gerade geschieht oder auf welchem Planeten er zu sein scheint...3-4*fiebert mit* Los schick ihn auf die Bretter...*Gong*...Aus und Vorbei*emotional*fast hätte wir hier eine Sensation erlebt...nur der Gong rettete unseren Champion vor der Niederlage*atmet tief durch*...nach Punkten sollte er dennoch der SIeger sein und ja da wird es gerade verkündet,doch das Volk sieht es wohl anders....Buuh Rufe und auch Müll fliegt gerade in den Ring...nun offenbar hat Nar einen neuen Champion des Volkes und ich hoffe es gibt ein Rückmatsch.
      Mit diesen Worten verabschiede ich mich für Heute von ihnen,ich hoffe Sie bleiben uns Treu und ich möchte Sie nochmals daran erinnern das nur Zuri Saft der wahre Saft für Champions ist.

      Also bis zum nächsten mal und bleiben Sie uns Treu.*Übertragung endet und es folgt eine beschissene Soap Opera,wo ein Hutte Kriminalfälle mit einer Chiss lösst.*
    • Jahr: 24 nVC

      Informationsart: Augenzeugenberichte, Getuschel, unbestätigte Meldungen

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Kaas City - Dromund Kaas, Raju-Tower, mand. Enklave

      Was die Information besagt:

      Gerüchten zu folge soll man Clanvertreter des Dah'Beviin-Clan in Begleitung einiger Schwestern und Brüder, sowie einer kleinen Nexu, den Raju-Tower direkt am Handelszentrum, mitten in Kaas City betreten gesehen haben.
      Nicht nur scheint Colonel Dorcaz, Kommandant des Infanterie-Stabes der Truppen Darth Cayros, verstärkt einen guten Umgang mit den Bündnispartnern des Imperiums pflegen, sondern auch als die Gäste den Turm verließen schienen diese nicht verstimmt.
      Es wirkt, als ob sich das Imperium langsam mehr und mehr für einen Schlag gegen die verhasste Republik wappnet und seine Kräfte zusammenzieht.
      Ob darum auch die Truppen des Darthen zuletzt in einem gemeinsamen Manöver mit anderen, bekannten Einheiten trainiert hatten?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Crissor ()

    • Jahr: 24 NVC

      Informationsart: Gerücht, Bericht

      Information über: Überfall eines Raumhafens auf Hutta und Diebstahl eines Raumschiffes

      Was die Information besagt:

      Vor wenigen Tagen kam es zu einem größeren Vorfall im Dheue-Koy Raumhafen auf Hutta. Den Aufzeichnungen Zufolge sollen zwei mit Lichtschwertern bewaffnete Individuen, eine Lethan Twi'lek und ein hellhäutiger, blonder Mensch, in den Raumhafen eingedrungen sein und einen Hangar überfallen haben. Die beiden Machtsensitiven Personen haben dabei die anwesenden Sicherheitskräfte angegriffen und getötet, um daraufhin das im Hangar befindliche Schiff, ein Prototyp unbekannter Herkunft, zu kapern.

      Trotz aller Versuche der dazu gerufenen Sicherheitskräfte war es nicht möglich die beiden Angreifer zu überwältigen oder sie daran zu hindern, das Schiff aus dem Hangar zu entwenden. Zwar wurde der hochentwickelte Prototyp in dem Versuch die beiden Angreifer zu schnappen schwer beschädigt, jedoch konnte das Schiff sich erfolgreich mit der vorhandenen Bordbewaffnung einen Weg durch die Hangartore schießen und die Atmosphäre des Planeten zu verlassen. Die Huttische Orbitalflotte konnte nicht schnell genug reagieren um das Schiff am Eintritt in den Hyperraum zu hindern.

      Zur Zeit läuft eine Fahndung nach den beiden Angreifern, nachdem Malumba der Hutte ein größeres Kopfgeld angekündigt hatte. Der Hutte betont hierbei, dass er es vorzieht die beiden Diebe lebend ausgeliefert zu bekommen. Interessanterweise scheint sich noch kein Besitzer wegen dem Verlust des Schiffes gemeldet zu haben. Den Huttischen Sicherheitskräften war es zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht möglich, die Zugehörigkeit des Schiffes zu ermitteln."

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      -Hutten-Raum
      -Als kleinerer Nachrichten Bericht
      Ich bin nicht arrogant, ich rede nur nicht mit jedem.
    • Jahr: 24 NVC

      Informationsart: Gerüchte, Berichte in imperialen Sicherheitskreisen

      Was die Information besagt:
      In den Gassen der unteren Ebenen von Kaas City lassen sich vermehrt Fälle von Vandalismus in Form von Graffiti und Anti-Imperiale Propaganda finden.
      Viele der dunkelgrauen Wände wurden mit einem simplen, dunkelroten Kreis bemalt oder mit Flugblättern beklebt.
      Ein Großteil dieser Flugblätter befasst sich mit Parolen wie "Keine Macht den Unterdrückern", "Gleichheit für Alle" oder "Wir haben nichts zu verlieren, bis auf unsere Ketten".
      Aufgrund dessen fahnden die imperialen Sicherheitsbehörden auf Dromund Kaas nach den unbekannten Verbreitern dieser Parolen und ermitteln aufgrund von anti-imperialen Umtrieben.
      Darkness rises...and light to meet it.
    • Jahr: 24 nVC

      Informationsart: Augenzeugenberichte, Getuschel, imperiale Meldungen

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Kaas City - Dromund Kaas, Gran Montrecali Inc., Klatschmedien, Holo-Net

      Was die Information besagt:

      Scheinbar ist gerade die Nachfrage an ausgefallenen Kleidern und Ausgehgewändern erheblich gestiegen. Die hoteleigene Boutique des Gran Montrecali Inc. soll nach Angaben von Augenzeugenberichten zum ersten Mal Lieferschwierigkeiten gehabt haben. Auch soll das Personal sehr viele Sonderdienste und extra Beratungen gestellt haben.

      Wie uns die Leiterin der Kundenberatung, Elaiza Win-dell, berichtete, seien gerade Masken und Federschmuck, sowie Frühlingsmotive sehr gefragt. Vor allem jedoch luxuriöse Stoffe und auch edles Geschmeide sei sehr begehrt. Ob dies mit dem anstehenden Kostümball zusammenhängt, der auch für imperiale Bürger geöffnet hat?
      Eines ist klar, solch ein Event hat es lange nicht mehr gegeben und die high Society ist sicher wieder vertreten. Auf Anfragen wurde jedoch verneint, dass das Hotel am Zentralplatz 4 selbst Austragungsort sei, man jedoch selbst dem Ball freudig entgegenblickt.





    • Jahr:


      24 NVC


      Ort:


      Ephesos-Prime - innerhalb des imperialen Territoriums, nahe des Hutten-Raums


      Informationsart:


      Holonetbericht des I.N.N. (Imperial News Network) innerhalb des imperialen Raums


      Information über:


      Breaking News: Einfall republikanischer Truppen in den imperialen Raum und Angriff auf das Ephesos-System!


      Der Bericht:



      Holonetbericht des I.N.N.





      "Bürger des Imperiums! Der Krieg hat imperialen Boden erreicht!
      Uns liegen Berichte vor, welchen zufolge Republikanische Truppen am gestrigen Standardtag in das Ephesos-System eingefallen sein sollen!
      Die tapferen imperialen Verteidiger des Systems haben dabei umgehend reagiert, um die Angreifer abzuwehren!"


      Das Bild zeigt derweil mehrere imperiale Schiffe in typischer Blockadeformation über einem Planeten, während dutzende imperiale Raumjäger ihren Patrouillenrouten zwischen den Großkampfschiffen folgen. Die Kamera scheint dabei speziell so positioniert worden zu sein, dass besonders die Trümmer mehrerer republikanischer Schiffe auf dem Bild klar sichtbar waren. Größtes Augenmerk dürfte dabei auf das brennende Wrack eines Kreuzers der Valor-Klasse der Republikanischen Navy fallen. Die Aufnahme war wohl klar dafür gedacht, die Feinde des Sith-Imperiums einzuschüchtern.








      "In dem Versuch einen Ausgangspunkt für Angriffe auf weitere unschuldige, imperiale Welten zu sichern, griff die Republikanische Neunte Flotte, bestehend aus über siebzehn Schiffen das Ephesos-System aufgrund seiner strategischen Position an. Die imperiale Flotte über dem Planeten, welche sich zu diesem Zeitpunkt größtenteils in Reparatur nach Wochen der erfolgreichen Siegeszüge befand, konnte jedoch in Rekordzeit reagieren, um die Angreifer zurück zu schlagen!

      Zwar war es der Republik möglich, innerhalb der ersten Welle des Angriffes Transporter zur Oberfläche des Planeten zu bringen, um eine Bodenoffensive zu starten, jedoch konnte die imperiale Garnison auf Ephesos sofort die Landungen eindämmen! Unseren tapferen Soldaten auf dem Boden gelang es dabei die Hauptstadt, Ephesos City, vor jeglichen Kampfhandlungen zu schützen!

      Ein Großteil der Kämpfe auf dem Planeten fand hierbei über 400 Clicks von der Hauptstadt entfernt im Awesen des Hauses Samae statt. Durch den heroischen Einsatz der mehreren Dutzend Sith und hunderten, dort stationierten Angehörigen des Imperialen Militärs, konnte man die Stellung halten.

      Dank dem effizienten Einsatz der imperialen Raumflotte an unseren Grenzen war es dem Kriegsministerium innerhalb kürzester Zeit möglich einen Flottenverband zu entsenden, welcher die zahlemäßig unterlegenen Verteidiger des Systems unterstützen sollte. Mit eintreffen der 12. Mobilen Flotte unter Führung des Kriegsschiffes Supremacy konnte die Republikanische Flotte schließlich zurück geschlagen werden!"


      Erneut wechselt das Bild. Diesmal sieht man die Aufnahme einer Republikanischen Reparaturstation über einem Planeten. Diverse, schwer beschädigte Schiffe werden von Schleppern in die Trockendocks gezogen, während andere sich bereits in Reparatur befinden. Von einer Korvette der Thranta-Klasse starten in diesem Moment die Rettungskapseln, welche sofort Kurs auf die Station setzen. Man gibt das förmlich durchlöcherte Schiff wohl auf.





      "Auch weiterhin verbleibt die Kriegsmaschinerie des Imperiums unbesiegt! Die Republik wurde in die Flucht geschlagen! Gedenken wir den tapferen Soldaten des Imperiums, welche in dieser Schlacht ihr Leben gelassen haben und blicken wir unseren Feinden vom Kampfe gestählt wieder entgegen! Unsere Rache für diesen feigen Angriff wird schon bald folgen!
      Ruhm dem Imperium, meine tapferen Mitstreiter!"


      --- Ende der Übertragung ---




      Taktischer Bericht des Kriegsministeriums


      Wer entsprechenden Einfluss besitzt, kann womöglich Zugriff auf die Berichte des Kriegsministeriums erhalten, welche mit diesem Vorfall zusammenhängen. Das Bild, dass hierbei gezeichnet wird, ist ein vollkommen anderes.

      Die Berichte lassen hierbei darauf schließen, dass die Republikanische Task Force nur aus Zehn Schiffen bestand. Es ist bisher unklar, wie die Neunte Flotte es schaffte den Langstreckensensoren des Ephesos-Systems zu entgehen und unbemerkt in Imperiales Territorium einzufallen.
      Zum Zeitpunkt des Angriffes befand sich die Fünfzehnte Imperiale Flotte für Reparaturen im Orbit über Ephesos Prime, um Vorräte vom dort befindlichen Versorgungsposten zu erhalten. Der überraschende Angriff der Republik überwältigte die imperialen Schiffe im Orbit zu Beginn, was zum sofortigen Verlust von Vier Zerstörern der Terminus Klasse führte. Die übrigen Schiffe konnten sich nach wenigen Minuten neu gruppieren und formten eine defensive Blockade im geostationären Orbit über der Hauptstadt. Diese enge Gruppierung der imperialen Schiffe ermöglichte es der Republik ein größeres Kontingent an Shuttles außerhalb des Gefechts auf der Oberfläche des Planeten landen zu lassen.
      Anzumerken ist hierbei, dass die Republikanischen Bodentruppen einen direkten Angriff auf das Anwesen des Hauses Samae gestartet haben, welches das Primärziel dieser Kampagne gewesen zu sein scheint. Es fanden weitere, kleinere Angriffe auf Imperiale Kasernen in einem weiten Umkreis statt, jedoch wurde zu keinem Zeitpunkt versucht die Hauptstadt anzugreifen. Der Angriff auf das Anwesen war verheerend. Die Sith, welche sich dort befanden, wurden förmlich massakriert. Imperiale Analysten gehen derzeit davon aus, dass die Republik versuchte das schwer befestigte Anwesen als Brückenkopf für weitere planetare Einsätze einzunehmen.

      Erst das Eintreffen der 12. Mobilen Flotte, dem Flottenverband des Hauses Samae, konnte das Blatt in der Schlacht wenden und dafür sorgen, dass das Gefecht zahlenmäßig ausgeglichen wurde. Noch während die Supremacy und ihre Geleitflotte in den Kampf eintraten und die Republikanischen Schiffe flankierten, startete eine Abordnung des 43. Angriffsbataillons unter der Führung von Lord Tairs, um die Bodentruppen und Sith im Anwesen zu unterstützen.

      Nach etwa einer Stunde bitterer Gefechte befand sich die Republikanische Neunte Flotte schließlich auf dem Rückzug, nachdem ihr Flaggschiff der Valor-Klasse, die "Rising Star" zerstört wurde, während das 43. Angriffsbataillon erfolgreich das Anwesen trotz erheblicher Verluste sichern konnte.


      Abschließender Ausgangsbericht der fünften Schlacht von Ephesos:

      - Die Republikanische Neunte Flotte musste sich mit großen Verlusten (Vier von Zehn Schiffen) zurückziehen. Erwartete Reparaturzeit: Sieben Wochen.
      - Ein Großteil der 17. Republikanischen Marine Brigade ist praktisch nicht mehr existent. Übrige Truppen werden auf andere Einheiten verteilt.

      - Die Imperiale Fünfzehnte Flotte hat insgesamt Fünf ihrer Neun Schiffe verloren. Der Flottenverband wird aufgelöst und neu eingeteilt. Derzeitige Reparaturzeit: Elf Wochen.
      - Die 12. Mobile Flotte hat geringe Verluste erlitten und hält Position über Ephesos Prime zur Verstärkung der planetaren Verteidigung. Erwartete Zeit bis zum Abschluss der Reparaturen: Zwei Wochen.
      - Das 43. Angriffsbataillon hat moderate Verluste erlitten und erhält Verstärkung vom Ephesos-Sektorregiment.
      - Das Haus Samae hat nach aktuellen Schätzungen einen Großteil aller Sith verloren. Der aktuelle Status von Darth Samae, Lord Tairs oder Sith Zevas ist unbekannt. Bisherige Versuche der Kontaktaufnahme seitens des Kriegsministeriums waren erfolglos.
      - Die Imperialen Positionen in den galaktischen Planquadranten R9 und S9 wurden geschwächt. Imperiale Analysten empfehlen vorerst eine defensive Haltung in diesem Sektor und raten aufgrund der ausgedünnten Imperialen Flotte von weiteren Angriffen auf Republikanisches Gebiet ab.





      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      - Imperiale Holonews
      - Der Taktische Bericht: Mit der entsprechenden Freigabe (Captains, Admiräle und Aufwärts/ Lord der Sith und Aufwärts) auf Nachfrage im imperialen Kriegsministerium
      - Im Republikanischen Militär und SID (In Form der jeweiligen Republikanischen Berichte zu diesem Ereignis)
      "Inter arma enim silent leges." - Unter den Waffen schweigen die Gesetze.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jaeih Tairs ()

    • Jahr: 24 NVC

      Informationsart: Verschwinden eines Kopfgeldes aus den Medien

      Was die Information besagt:

      Am gestrigen Tage verschwand sang und klanglos ein Kopfgeld aus den entsprechenden Medien im Huttenraum, andernorts war das Kopfgeld scheinbar nicht erschienen. Das verschwundene Kopfgeld war erst vor kurzem erschienen und bezog sich auf die Corporal Ralai (Identifikationscode: 723-C-427). Gründe waren nicht angegeben, ob sich das Kopfgeld schon jemand geschnappt hatte blieb unklar.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:

      Bei Kopfgeldjägern die betrunken ihren Unmut lautstark klar machen (sie hatten schon das große Geld gewittert) oder im Holonet auf entsprechenden Seiten.
    • Jahr: 24 NVC

      Informationsart: Augenzeugenberichte, Getratsche

      Was die Information besagt:
      - schwer bewaffnete Mandalorianer, welche das Wappen des Dha'Beviin Clans tragen, passieren dieser Tage häufig die Tore von Kaas City, um in die Wildnis aufzubrechen.
      - Tage später kehren sie kampfgezeichnet zurück, ihre Repulsorliftschlitten und Lastenschlepper schwer beladen mit erlegten Kreaturen.
      - angeblich werden sie dafür bezahlt, die Routen zum Raumhafen und einigen Außenposten von angreifenden Gundarks und Dschungelkatzen zu befreien.
      - Imperiale Wachsoldaten berichten von hoher Professionalität und guter Kooperation bei der Ausführung der Arbeit.
      - Zivilisten empfinden die vermehrte Sichtung der Krieger und der niedergestreckten Kreaturen oft als störend.
      - die Mandalorianer verschwinden samt ihrer Beute in der mandalorianischen Enklave, ehe sie Tage später wieder aufbrechen.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte:
      - überall im Dromund System.
      - Gespräche mit Zivilisten und Militärs in Kaas City.
      - Gerede in imperialen Cantinen.





      Copaani mirshmure'cye, vod? - Are you looking for a smack in the face, mate?
    • Jahr: 24

      Informationsart: Gerede
      Information über: Veranstaltung in der Muja Lounge

      Was die Information besagt:
      Da hat wohl ein Plappermaul angefangen verschiedene Künstlerinnen anzusprechen wegen einem Kunstabend. Eine Art Treffen verschiedener Künstler zum Austausch von Ideen und Erfahrungen. Soll wohl ein Blauschopf am einladen sein und soweit man hört wurde wohl eine Cantina als Treffpunkt ausgewählt. Letztens hatte man auch im Club Le Flux die Inhaberin der Muja Lounge mit einer blauhaarigen Frau über das Thema eines Künstlertreffens sprechen hören können, könnte vielleicht was miteinander zu tun haben, zumal bei dem Plappermaul auch öfters die Worte Muja und Lounge fallen. Scheint wohl noch diese Woche geplant zu sein und zwar in drei Tagen am Abend. Also wenn sich da nicht wer verhört hat.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Wo man sowas halt auf Nar hört... bei Leuten, die zuviel Zeit haben sich über das Leben anderer Leute zu unterhalten.

      ooc: Der Künstlertreff findet am Donnerstag ab 20 Uhr in der Muja Lounge statt. Auch Personen, die nicht speziell eingeladen worden sind und daran Interesse haben können gerne vorbeikommen. Eine offizielle Ankündigung von Nashiva folgt noch.

      Lieben Dank an Kahria für den Avatar

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Izbela ()

    • Jahr: 24 nVC

      Informationsart: Augenzeugenberichte, imperiale Meldungen, öffentliches Ereignis

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Kaas City - Dromund Kaas, imperiales Holo-Net, Tagesnachrichten, öffentliches Ereignis

      Was die Information besagt:

      Gestern war es soweit - endlich wurde im etwas abseits der Hauptstraßen gelegenen Distrikt das neue Gebäude enthüllt, an welchem seit einigen Monaten gearbeitet wurde. Vertreter der Presse waren eingeladen, sowie einige dekorierte Militärs, die in einem feierlichen Akt das Transparent über dem Eingang enthüllten: "Hope Hospital". Feierlich zerschnitt ein Major der Kaaser Wache symbolisch das rote Band, welches damit den aufnehmenden betrieb einleitet. Geführt wird die Einrichtung von einer Stiftung - einem Bund edler Vertreter aus Wirtschaft und Militär, die nicht nur Dank der Unterstützung des Ministeriums, sondern auch großzügiger Selbstanlagen dies ermöglicht haben.
      Die Klinik ist besonders auf Kybernetik und Prothesen spezialisiert. Bis zu 200 Soldaten erwartet man in dem kommenden Quartal somit wieder das Gehen oder Greifen zu ermöglichen.

      Gerüchten zufolge soll der Name kurzfristig, nur knappe zwei Stunden vor er Einweihung, noch mal geändert wurden sein. Natürlich waren auch Vertreter der high society zugegen und ein Gründungsmitglied der Stiftung, Hotelier F. Montrecali, war kurzfristig via Holo-Cam zugeschalten. Leider war er wohl verhindert, obwohl er sonst so gar kein Event dieser Art auslässt:

      "Meine Damen und Herren! Es ist mir ein wahres Privileg mich an der Verwirklichung der Idee beteiligt haben zu dürfen. Gerade in diesen schweren Zeiten, in denen Flegel es wagen mitten in Kaas City zu morden oder schändliche Parolen an die Wände unserer schönen Stadt zu schmieren, ist es wichtig, dass wir uns wieder auf das WIR besinnen.
      Zu Ehren all der tapferen Streiter und Veteranen, die unsere Heimat auf dem Schlachtfeld verteidigen, erkläre ich mit tiefstem Respekt das "Hope Hospital" als einen Ort der Genesung und frohlockender Zukunft zum Ruhme des Imperiums. Es war mir leider stets vergönnt selbst zur Waffe zu greifen, doch umso glücklicher bin ich, dass es mir auf diese Weise möglich ist meinen Anteil zu leisten, wie all die anderen ehrenwerten Stiftungsmitglieder.
      Wie man auf die Idee kam? Oh, eine gute Bekannte, nein, ich nenne sie mal eine gute Freundin, brachte mich auf diesen Gedanken, indem sie mich für das ausschweifende Feuerwerk zum Neujahresempfang tadelte. Doch sie hatte natürlich Recht..."
    • Neu

      Jahr: 24

      Informationsart: Gerede
      Information über: Künstlertreffen

      Was die Information besagt:
      Haben sich die Tratschtanten auf den Straßen geirrt oder ist es wirklich eine Änderung? Hm... keine Ahnung, aber seit neustem macht auf der Straße die Runde, dass dieses geplante Künstlertreffen in einer anderern Cantina stattfinden soll. Der Name Wild Velvet fällt dabei öfters.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Wo man sowas halt auf Nar hört... bei Leuten, die zuviel Zeit haben sich über das Leben anderer Leute zu unterhalten.

      ooc: Sofern spontane Teilnehmer hinzukommen wollen lädt auf Impseite Kari adeko ein und auf Republikseite Izbela Valara

      Lieben Dank an Kahria für den Avatar
    • Neu

      Jahr: 24NvC

      Informationsart: Tatsache

      Information über: Künstlertreffen

      Was die Information besagt:

      Wie sich herausstellt findet heute scheinbar an zwei Orten so ein Treffen statt. Denn auch die Muja Lounge hat wie angepriesen die Tore für besagtes Event göffnet, hierzu ist heute auch der normale Barbetrieb geöffnet.

      Wo man die Information aufgeschnappt haben könnte: Alle die an dem Treffen interessiert waren und wer da so drüber spricht.

      OOC: Nashiva läd auf Rep Seite ein, Nalanra auf Imp
    • Benutzer online 3

      3 Besucher