Ankündigung Alderaan - allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allgemein bekannt:
      Auf Anweisung des Ministerium für innere Sicherheit wurde die Sicherheitsstufe in einigen Provinzen erhöht. Grund für diese Anhebung stellen verschiedene Verdachtsmomente auf terroristische Aktivitäten dar.

      Dabei umfassen die resultierenden Maßnahmen der ASF keine für die Bevölkerung direkt wahrnehmbaren Auswirkungen, sondern beschränken sich rein auf interne Abläufe der ASF, die angehalten wurde in den entsprechenden Provinzen auch geringfügigen Hinweisen nachzugehen und die Datenvernetzung umfassender zu nutzen.

      Die betroffenen Provinzen sind im Einzelnen:
      • Heros - Aktivitäten von Unity Alderaan
      • Heros (Garrde Protektorat) - Zusammenrottung staatfeindlicher Subjekte an unbekanntem Ort
      • Aldera - Terroranschläge auf republikanische Liegenschaften auf anderen Planeten
      • Gebo - Terroranschläge auf republikanische Liegenschaften auf anderen Planeten
      • Rainoux - Meldungen des Hauses Garrde über Verdachtsmomente (übermittelt durch den Orden der Jedi)

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Gerücht betrifft die Häuser Lanteer, Bardrice/Far il Kères, Balor, das Generalkonsulat in Gebo und Haus Garde.

      Allgemein bekannt:
      Ein Schneider der andayenschen Hofschneiderei bittet um eine Audienz bei Lady Cheilia, Lady Alairia, Lady Cassandrya, Miss van Brunswick und Lady Garrde. Bei sich trägt er jeweils ein Kleid, entworfen von dem alderaanischen Star-Designer Amber Vandoz, und bittet um eine Anprobe inkl. letzter Maßnehmungen.

      Die Kleider werden dem Ruf des Designers durchaus gerecht, jedoch erfordert die Farbgebung etwas Toleranz. Sind die Kleider der Trauzeugin und der Brautjungfern schon gewöhnungsbedürftig in ihrem mintgrün welches durch ein violett ergänzt wird, so ist die vorherrschende Farbe bei Lady Garrde sogar ein Pink.

      "Es tut mir Leid, wenn diese Farbgebungen ihnen missfallen, aber es handelt sich hierbei um exakte Vorgaben, die dem Künstler aufgetragen wurden. Die Braut favorisiert ihre Lieblingsfarbe mintgrün bei den Kleidern und wünschte die violette Akzente als Symbol der Vereinigung der Häuser. So wie aus Bahal-Orange und Andayen-Blau dieses Violett hervorgeht, so soll es auch mit den Häusern Bahal und Andayen sein", erklärt der Schneider mit einem liebenswürdigen Tonfall.

      Bei Lady Garrde hingegen weiß nicht einmal er wieso Lady Alessia diese Farbe wählte.


      OOC-Anmerkung
      Die Kleider für Trauzeugin und Brautjungfern:
      Kopf - frei oder mit Krone, bzw. anderem Schmuck
      Brust - weibliches Sozial 1 Set, eingefärbt mit mittelgrün/tiefviolett
      Handgelenke - frei
      Hände - frei
      Taille - frei
      Beine - weibliches Sozial 1 Set, angepasst an Brust
      Füße - weibliches Sozial 1 Set, angepasst an Brust

      Das Kleid für Shanora:
      freie Wahl, solange es ein pinkes, bodenlanges Kleid ohne tiefen Ausschnitt ist

      Wenn noch Sozialpunkte fehlen (Twinks können ja durchaus mal Sozial 0 haben, ist bei mir zumindest so), dann laufe ich gerne mit euch eine Runde durch die Esseless/Black Talon um die Punkte fix zu erfarmen.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Allgemein bekannt:
      Vier Tage nach der Hochzeit erreichen erneut Boten der Häuser Andayen und Bahal die Gäste der Hochzeit und überbringen individuelle Danksagungen des Paares. Man habe sich sehr über das jeweilige Präsent gefreut und werde sicherstellen es angemessen zu würdigen und zu präsentieren.

      durch Recherchen zu erfahren (Quelle: neue HoloNet-Aufnahmen vom Schloss oder Besuche)
      In der Tat werden die Geschenke (soweit möglich) offen sichtbar im Schloss ausgestellt.


      durch Recherchen zu erfahren (Quelle: Bestechung der Hausangestellten)
      Offenbar wurde jedes Geschenk vor der Ausstellung und vor Begutachtung durch das Paar gründlich untersucht. Dabei fanden meist nicht-invasive Untersuchungen statt.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Allgemein bekannt:
      Im Verlauf der zahlreichen Berichterstattungen über den Terroranschlag auf das Generalkonsulat in Fallcourt werden Bildauschnitte von Ansprachen verschiedener Häuser (u.a. Panteer, Antilles, Organa) gezeigt, in denen die Anschläge verurteilt und den Opfern und Angehörigen Mitgefühl ausgesprochen wird.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Allgemein bekannt:
      Im Laufe des heutigen Vormittags erreichten diplomatische Delegationen des Hauses Andayen die Schlösser Organa und Alde. Die Besprechungen dauerten etwa zwei Stunden an ehe man sich auf den Rückweg machte.

      Durch Recherchen zu erfahren (Quelle: Bedienstete der Häuser Organa oder Alde)
      Sowohl die Mitglieder der Delegation als auch die aufgesuchten Angehörigen der Häuser organa und Alde gehörten dem militärischem Sektor an. Über den Inhalt der Gespräche ist nichts zu erfahren, da die Gespräche in den jeweiligen Kommandozentralen der Häuser stattfanden.


      Allgemein bekannt:
      Kurz nach dem Antritt der Rückreise wurde das Geschwader Kampfjäger des Hauses Andayen in das Juran-Gebirge verlegt.

      Durch Recherchen zu erfahren (Quelle: Bedienstete der Häuser Organa oder Alde)
      Grund für die Verlegung seien Manöverübungen des Geschwaders zum Vertiefen der Fähigkeiten im Bereich der Aufklärungsflüge. Diese Übung wird durchgeführt im Zuge der Bündnishilfe mit dem Haus Organa, welches seit geraumer Zeit Truppen an der Grenze zum Kaamos-Territorium in Position gebracht hat.

      Gerüchten zufolge ist dies jedoch nur ein vorgeschobener Grund, wenngleich es verschiedene Mutmaßungen über die wahren Absichten hinter der Übung gibt. Diese reichen von der Suche nach versprengten Ulgo-Truppen bis hin zu einem bevorstehenden Schlag des Hauses Organa gegen das Haus Thul.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Gerücht:

      In den gestrigen Abendstunden soll es an der Grenze des Systems einen Hyperraumsprung gegeben haben. Man soll eine imperiale Terminus-Fregatte gesehen haben, welche außerhalb des Sektors von Alderaan die Triebwerke herunterfuhr und die Stellung hält. Jeglicher Versuch der Kontaktaufnahme wurde mit einer freundlich imperialen Art abgeblockt und es wurde geantwortet, dass es sich hierbei um einen Transport imperialer Würdenträger handelt.

      Tatsache:

      Tatsache ist, dass eine Fähre nach einigen Stunden auf Alderaan in der Kaamos-Provinz landete. Der Landeplatz befindet sich auf einer Lichtung eines Waldes in der Baronie "Das kleine Tal". Es konnten keine Truppenbewegungen oder sonstige Aktionen vom Landeplatz der neutralen Fähre gesichtet werden, sollte jemand Spähposten in der Nähe des Landeplatzes postiert haben.
      Am nächsten Tag, gegen Mittagszeit, brachen mit Gleitern drei Gestalten zum Haus des Barons des kleinen Tals auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Navari ()

    • Allgemein bekannt:
      Die Manöverübung des Geschwaders im Juran-Gebirge scheint weiterhin anzuhalten. Über den Tag verteilt finden dabei jeweil 24 Flüge über dem Alde-Gebiet nahe des Kaamos-Territoriums statt.

      Durch Recherchen zu erfahren (Quelle: Beobachtungen der Start-/Landeflächen)
      Seit einigen Tagen werden die Jäger anders bestückt, so tragen sie zwar weiter ein Sensor-Upgrade nicht jedoch die Protonenraketen und Ionen-Bomben der ersten Tage. Diese wurden mittlerweile gegen herkömmliche Erschütterungsraketen ausgetauscht.


      Allgemein bekannt:
      Während am Himmel Manöverübungen abgehalten werden, so geht am Boden unbeirrt der Stellungskrieg zwischen den Organas und den Thuls an der Grenze zum Kaamos-Territorium weiter.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eloun ()

    • Allgemein bekannt:

      Drei Tage nach der Landung eines Shuttles in einem Waldgebiet in der Baronie "Das kleine Tal" landeten dort weitere Fähren neutraler Bauart. Erneut ist nicht zusehen, was dort drinnen vor sich geht. Jene Fähren, die in dem Waldstück landeten, verließen nach einigen Stunden den Planeten wieder.

      Durch Beobachtung kann man folgendes erfahren:
      Spoiler anzeigen
      Offenbar werden Geräusche aus dem Wald hörbar, die auf Bau- und Bohrarbeiten schließen lassen. Man hört schwere Maschinen arbeiten und hektisches Treiben. Wer sich dem Wald nähert, wird von den Söldnern der Lethan-Twi'lek Ulthax gehindert nähert heranzukommen und "freundlich" darauf hingewiesen umzukehren.


      Gerücht: Das Terminus-Kriegsschiff, dass vor einigen Tagen am Rand des Alderaan-Systems gesichtet und geortet wurde, ist verschwunden. Unklar ob es nur die Position gewechselt hat, sich versteckt oder tatsächlich den Rückflug angetreten hat.
    • Gerücht:
      In der Provinz Niriian, nahe der Grenze zu Sirenes, soll ein Meuchelmörder umherstreifen, der vorwiegend Nachts und in den frühen Morgenstunden sein Unwesen treibt. Die Bevölkerung scheint beunruhigt und es werden die wildesten Geschichten gesponnen von einem Wahnsinnigen Einwohner bis hin zu humanoiden Bestien.
    • Allgemein bekannt:
      Boten des Adelsrates aus Aldera sowie Boten des Lehensrates aus Fallcourt erreichen die verschiedenen Häuser Alderaans bzw. des Regentenlandes und informieren die Hausoberhäupter von den eingereichten Anträgen. Dabei erhält jedes stimmberechtigte Hausoberhaupt eine komplette Ausfertigung des jeweiligen Antrages.

      OOC: Ich schreibe es nur einmal um darauf hinzuweisen, dass sämtliche Anträge allen Mitgliedern des entsprechenden Rates unmittelbar und vollständig IC vorliegen. In Zukunft wird es aber keine entsprechenden Gerüchte über Boten geben.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eloun ()

    • Gerücht betrifft die Häuser Thul, Garrde, Elentaar und Velchun. Haus Bahal erhält die Unterlagen natürlich nicht über einen Boten, sondern direkt.

      Allgemein bekannt:
      Ein Bote des Hauses Andayen überreicht einen Satz Dokumente. Darin enthalten sind Beschreibung eines Baugrundes im Industriekomplex Cabanna, Baupläne für die Goodwill Treuhand LP und Goodwill Pharma Corp., eine Satzung für die Goodwill Treuhand LP und die Baugenehmigungen für die entsprechenden Gebäude.

      Baupläne und Baugrund
      Der Baugrund erfüllt die gestellten Anforderungen und wird mit einem 20% Nachlass auf in der Region übliche Kosten verpachtet. Die Pläne entsprechen den Vorgaben an die Gebäude, sofern bisher bekannt und sind von einem namhaften Architekten aus der Heros-Provinz entworfen worden.

      Satzungsinhalt
      Die Satzung entspricht gänzlich dem alderaanischen Recht und weist keine Besonderheiten auf. Der einzig erwähnenswerte Umstand liegt darin, dass die Satzung vorschlägt den Vorsitzenden des Aufsichtsrates dauerhaft an den Gesellschafter des Hauses Velchun zu vergeben.

      Die Satzung stellt natürlich nur einen Vorschlag dar und muss von den Gesellschaftlern noch abgesegnet werden. Wahrscheinlich ist das der Grund für die Zustellung.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Am Morgen des heutigen Tages geht ein Antrag auf Aufhebung der Ehe beim zuständigen Familiengericht ein:



      Art des Antrags:

      Antrag auf Aufhebung der Ehe zwischen

      Captain Amon Stryder-Garrde

      und

      Baroness Sheysa Garrde


      Antragsteller:

      Baroness Sheysa Garrde


      Grund des Antrags:

      Die damals 16-Jährige Antragstellerin wurde gemäß §1314 Abs. 2 Satz 4 durch ihren Lehrmeister Darth Aroval unter Drohung zur Eingehung der Ehe bestimmt. Darüber hinaus waren sich die Ehepartner einig, dass keine eheliche Lebensgemeinschaft begründet werden soll (§1314 Abs. 2 Satz 5), da diese Ehe lediglich den politischen Zielen Darth Arovals Vortrieb geben sollte.
      Zudem haben die Ehegatten seit der Eheschließung nicht gemäß §1315 Abs. 1 Satz 5 als Ehegatten miteinander gelebt.


      In Vertretung der Antragstellerin

      Westermann &Sohn
      Rechtsanwälte
    • Ereignis
      In der Provinzstadt Noro-City in Niriian gab es Primtag-Nacht eine große Explosion in einem Hotel. Ansässige munkelten, dass Jedi und ASF-Sondereinheiten Vorort waren.

      Tratsch der Leute

      ASF-Einsatz
      Anwohner sahen die ASF Sondereinheiten vor einem Hotel Stellung beziehen. Man sah auch einen oder mehrere Jedi darunter.

      Ergreifung
      Dieser Einsatz, so wird erzählt, diente der Ergreifung der Mirialaner-Söldnerin.

      Fehlschlag?
      Die Anwohner sind der Meinung, dass der Zugriff nicht gut verlief, da es eine Explosion gab und einige Leichen aus dem Hotel geborgen wurden, scheinbar ASF Einheiten.


      Offizielle ASF-Stellungnahme
      Ein Pressesprecher trat am Centaxtag vor die Kameras und ließ zu den Geschehnissen in der Nacht in Noro-City eine offizielle Stellungnahme hören:

      "Eine Kooperation von ASF-Einsatzkräften und der Ravillia Jedi Ermittlerin Ritter Ayatia fanden die gesuchte Mirialanerin Vylilya in einem Hotel in Noro-City. In einer Zugriffsaktion wurde das Gebäude erstürmt und die Verdächtige umstellt. Zu unserem größten Bedauern müssen wir leider mitteilen, dass sowohl die Gesuchte als auch ASF-Einsatzkräfte bei der Explosion ums Leben kamen. Bis jetzt lässt sich noch nicht sagen, wie es zu der Explosion kommen konnte. Seien sie versichert, dass von dieser Söldnerin keine Gefahr mehr ausgeht und wir die Umstände genauer untersuchen werden. Zum Schluss möchte ich noch meinen Dank an Ritterin Ayatia und das Haus Ravillia aussprechen, die uns bei der Ermittlung unterstützt haben, sowie allen anderen Beteiligten."


      Operation Red Bell

      Die Operation "Red Bell", die der Ergreifung der Sith Lord Nasulthax dienen sollte, nahm eine unerwartete Wendung in denen man den Aufenthaltsort der Mirialanerin herausfand. Umgehend wurde ein Sonderkommando in Begleitung der grünen Jedi und Ermittlerin von Haus Ravillia ausgesandt um diese festzusetzen. Ziel war es eindeutig sie lebend zu fangen. Die Operation lief allerdings schief als man die Zielperson fand. Drei ASF-Einsatzkräfte wurden erschossen und fünf weitere starben bei einer Explosion als die Zielperson die Flucht antrat.

      Nach der Tatort-Untersuchung fand man die Überreste einer Mirialanerin mit passender Rüstung und Equipment im Raum der Detonation vor. Es fanden sich auch einige weitere Beweise und Material im Zimmer.

      Eine Trauerfeier für die im Dienst getöteten ASF-Kräfte wird in den kommenden Tagen abgehalten.

      Sith-Lord Nasulthax gilt weiter als flüchtig.


      Pressemitteilung von Haus Ravillia
      Pal Vahall: "Wir danken der ASF und unserer Ermittlerin für ihren Einsatz und dass sie diese Söldnerin gestellt haben. Das Haus Ravillia spricht seine tiefempfunde Bestürzung über die dabei gefallenen ASF-Einsatzkräfte aus. Als Entgegenkommen übernimmt Haus Ravillia sämtliche Kosten die der ASF dadurch enstanden sind, wie auch der enstandene Sachschaden und Abfindungszahlungen von 100.000 Credits halbjährlich an die Familien der Gefallenen. Sie haben unser tiefstes Beileid."


    • Allgemein bekannt:
      Das Department für Strafvollzug und Rehabilitation, eine der ASF angegliederte Behörde Alderaans, gab heute nachmittag die erfolgreiche Durchführung zweier unplanmäßiger Gefangenenüberführungen bekannt.

      Zwar wurde von Seiten des Departments keine Angabe über die Identität der Gefangenen gemacht, aber es wurde bekannt gegeben, dass der erste Transport eine Überstellung von den Sicherheitskräften Delayas nach Alderaan war, während der zweite Transport eine Überstellung eines Gefangenen aus dem Gewahrsam eines Adelshauses in staatliche Verwahrung darstellte.

      Gerüchten zufolge wurden beide Transporte unter Kooperation mit dem Orden der Jedi durchgeführt.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn
    • Allgemein bekannt:
      Am kommenden Taungstag eröffnet das Museum für Kunst und Kultur in Beryllium City seine lang erwartete Ausstellung "Vielfalt der Galaxie". Unter den zur Eröffnungsgala erwarteten Gästen finden sich, der Reputation des Museums gerecht werdend, zahlreiche berühmte Namen des öffentlichen Lebens, u.a. auch der Schirmherr des Museums und Regent von Beryllium City Lord Dastras Antilles.

      Die Ausstellung hatte bereits vor Wochen für Schlagzeilen gesorgt, als einige Bürgervereinigungen ihren Protest im Zuge der Bekanntgabe einiger Ausstellungstücke kundtaten. Die Ausstellung, welche sich der Darstellung fremdweltlerischer Kulturen verschrieben hat, soll nämlich auch zu einem kleinen Teil die Kultur der Sith beleuchten.
      Laut einer Stellungsnahme des Kurators Prof. Dr. Tam Hon soll dieser Umstand ein wenig Einblick in die ansonsten so gesichtslose imperiale Bedrohung darstellen und keineswegs als eine Glorifizierung missverstanden werden.

      Obwohl nach langer Debatte und einer Vorabbesichtigung durch ein Expertengremium dieser Konflikt beigelegt werden konnte, hat sich das Museum dennoch sicherheitshalber gegen Übergriffe gewappnet und die Zahl der Sicherheitskräfte für die Dauer der Ausstellung erhöht.

      Prof. Dr. Hon mache sich jedoch keinerlei Sorgen, so beteuerte er erst gestern erneut, sondern erwarte einen großen Strom neugieriger und friedlicher Besucher. Eine Erwartung mit der er durchaus Recht behalten könnte, ist das Interesse an der Ausstellung doch scheinbar äußerst groß.


      Anm.: Es handelt sich bei der Eröffnungs-Gala um ein kommendes RP-Event. Details finden sich für Mitglieder im internen Bereich des Projektes. Externe Spieler, die Interesse haben erhalten von mir via PM weitere Informationen.

      --- ehemals Verteidiger des Lichts (umbenannt nach Servermerge) ---
      Banner erstellt von Rae'lynn

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Eloun ()

    • Auszug aus einem Interview mit Deyton Radek, einem führenden alderaanischen Wirtschaftsexperten aus Aldera und Herausgeber des alderaanischen Wirtschaftsmagazins „Capital Business“ über die wirtschaftliche Lage im Regentenland.


      „[...] Wer auf Solidität in seinen Investitionen setzt, dem lege ich nach wie vor die Gebo-Provinz nahe. Allerdings erweist sich Rainoux derzeit vor allem für risikofreudige Investoren als Geheimtipp. Es scheint abzusehen zu sein, dass Madame Uberaux für einen längeren Zeitaum, ich spreche hier von mindestens einem Jahr, die Führung der Provinz inne haben wird. Das verspricht vor allem die Aussicht auf innerprovinzliche Stabilität, was sich eindeutig positiv auf die wirtschaftliche Lage auswirken wird. [...] Rainoux hat hochqualifizierte Arbeitskräfte, derzeit niedrige Steuern für Investoren und nun auch eine Politikerin an der Spitze, die sich bereits in der Vergangenheit als Stabsmitglied und Beraterin von Senator Karamasow unter Experten einen Namen in der Republik gemacht hat. [...] Dazu die Lossagung der Baroness Sheysa Garrde vom Imperium, die bereits mit Garrde Inc. unter Beweis gestellt hat, dass sie ihre Hausaufgaben gemacht hat und durchaus in der oberen Liga im Wirtschaftsmonopoly mitspielen kann. Die erfahrene Uberaux hat das ambitionierte Garrde-Küken an die Hand genommen und die alte Hasin beweist ein offenes Ohr für die inovativen Ideen der Baroness. Das Konzept scheint aufzugehen, das Duo funktioniert. Unter einigen Investoren hat bereits eine wahre Goldgräberstimmung bzgl. Rainoux um sich gegriffen.“ [...]

      Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb
      und Leine fertig sind.
      [Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899]
    • Anmeldung Dienstreise "Port Azure/Rainoux -Jedienklave/Gebo".

      Entsprechende Stellen der Flugsicherung und Luftraumüberwachung wurden informiert, dass das derzeitige kommissarische Landesoberhaupt von Rainoux diese Dientreise antreten wird. Benutzt wird ein entsprechendes dafür bereit gestelltes Dienstfahrzeug aus dem Fuhrpark der Regierung von Rainoux.
      Bis zur Grenze von Rainoux wird dieses Shuttle von einer Eskorte begleitet, die dann entsprechend von den für den Luftraum verantwortlichen Provinzen entsprechend abgelöst wird.

      Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb
      und Leine fertig sind.
      [Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899]
    • Allgemein bekannt:

      In einigen Provinzen kam es zu einer größeren Decke an Ermittlungen der ASF.
      Grund dafür sind nicht nur die beschmierungen der Staatsgebäude in den einzelnen Provinzen, sondern
      auch der öffentliche Aufruf einer vermummten Person.


      "Bürger Alderaans!

      Zu lang haben wir die Gier, dass Morden und das regieren der Machtanwender hingenommen!
      In letzter Zeit kam es immer wieder zu Vorfällen, in dem Machtanwender involviert waren.
      Nicht selten kamen dabei unschuldige Bürger zu Schaden.

      Deswegen sagen wir Stop! Schließt euch Clypeus Alderaan an und bekämpft mit uns diesen Umstand! Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unser geliebtes Alderaan frei von Machtanwendern wird.

      Wir können den Wahnsinn dieser Machtbesessenen nicht mehr hinnehmen und müssen nun selber dafür sorgen, dass nicht nur wir, sondern auch unsere Kinder sicher sind! Alderaan muss frei werden von Sith und Jedi!

      Unsere schriftlichen Warnungen wurden ignoriert, sowohl von den Machtanwendern als auch durch die Arroganz der Adelshäuser die uns eigentlich schützen sollten. Also ist es nun an uns, zu handeln und selbst dafür zu sorgen, dass die Machtanwender uns nie mehr schaden können.

      Clypeus Alderaan! Ein Alderaan frei von der Macht!
      "


      Aufgrund der jüngsten Vergangenheit mit den Vindicar und anderen terrorristischen Gruppierungen, möchte man
      diesen Aufruf nicht herabwerten. Allerding soll dieser auch nicht überbewertet werden, sondern man möchte in diesem Punkt einfach präventiv handeln um schlimmeres zu vermeiden.
      Die Jedi-Enklave soll bereits informiert worden sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cheilia ()