Moderationskritik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jarden schrieb:

      Jacklyn schrieb:

      Es ist einfach eine Diskussion. Und Diskussionen weichen auch mal vom Thema ab. Wo genau das nun schädlich sein soll habe ich immernoch nicht verstanden. Man würgt doch auch eine echte Diskussion nicht plötzlich ab, wenn das Thema sich verlagert. In einem Debattierklub vielleicht, aber das hier ist keiner.
      Aber das ist der Sinn einer Moderation, die Disskussion auf das entsprechende Thema zu lenken, und nicht irgendwelche anderen Sachen diskutieren zulassen. Weil wenn erstmal über ein anderes Thema diskutiert wird ist nicht ganz so einfach, als jemand der gerade erst in die Diskussion einsteigt dem Verlauf zu folgen, bzw. überhaupt zu verstehen warum in einem Thread mit dem Thema "Disney kauf Lucasfilm" über die Zukunft der MLP Figuren bei Hasbro geredet wird. Das sollte doch jedem einleuchten.



      Das ist eine Tautologie. Themenmoderation ist nützlich weil es der Sinn von Moderation ist, die Diskussion auf ihr Thema zu lenken. Die Frage ist, wo ist der Sinn dahinter, Diskussionen zwanghaft auf ihrem Thema halten zu wollen.
      Jemand, der gerade in eine schriftlich niedergelegte Diskussion einsteigt, hat - prinzipiell - zunächst mal den Verlauf der Diskussion nachzuempfinden. Dafür muss er ihn lesen. Wenn er das nicht tut, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit eh nur redundant Dinge wiederholen, die andere bereits sagten, und ist damit völlig unnütz für den Diskussionsverlauf und könnte hypothetisch sogar wegmoderiert werden, da er inhaltlich vermutlich weniger beiträgt, als der 1-Bild-poster.
      Insofern kann ich auf so jemanden bei weitem leichter verzichten, als auf jemanden, der mir neue Informationen liefert, die dem Threadtitel vielleicht nicht entsprechen. Wenn mich diese neuen Informationen prinzipiell nicht interessieren, kann ich die Beiträge dazu überlesen.

      Das ist keine Podiumsdiskussion. Du bewegst dich nicht her, du klickst einen Titel an. In dem Titel wurde diskutiert. Du liest das, was diskutiert wurde, wenn es dich interessiert. Wenn nicht überspringst du posts oder liest das ganze Thema nicht.

      Eine Diskussion zum Thema "Rentenkürzung" sollte nicht binnen kürzester Zeit über "Mallorca Partys" zu Preise von Jachten im Mittelmeer" zu "wieso sind Winterreifen so teuer" wandern.

      Warum nicht? Wenn die Diskussion das tut, sind die Diskutierenden und damit die Nutzer dafür verantwortlich. Wenn sie das alle stören würde, würde die Diskussion sich nicht verlagern. Wenn die Mehrheit beim Thema bleiben will, wird beim Thema geblieben. Vielleicht gibt es ein paar Ausreißer die das Nebenthema weiterverfolgen, aber deren Texte muss man nicht lesen. Deswegen einen Thread zu sperren oder die Beiträge zu löschen empfinde ich als Unsinnig, Aufwandsverschwendung und häufig als kontraproduktiv für Stimmung, Klima und Fortschreiten des Themas.
    • Warum man das nicht tut? Weil andere Teilnehmer eine Diskussion öffnen, also einen Thread, weil sie das Thema interessiert.
      Öffne ich einen Thread zum Thema " Familien von Sith-Reinblütern" dann will ich nach 4 Postings keine Spam Diskussion zum Thema "wie sehen Ewoks unter der Kapuze aus" vorfinden.

      Das hat nichts mit "harter Moderation" zutun. Darüber ob es sinnvoll ist einen Thread beim Topic bleiben zu lassen wollen wir doch jetzt nicht ernsthaft diskutieren?.Da würde ich vom Glauben abfallen.
    • Rytovius ehem. Arillio schrieb:

      Ponys werden leider oft zur Provokation benutzt und außerdem kann sie auch keiner mehr sehen. Ich finde die Kritik unangebracht und meiner Meinug nach haben die Mods richtig gehandelt.



      Zu der oben hervor gehobenen Textstelle hätte ich gerne Beispiele die diese Provokationen belegen.


      Allgemein zum Thema muss ich sagen, dass ich nicht ganz nachvollziehen kann ,weshalb das verschobene Bild OT genug war um verschoben zu werden. Klar ist natürlich, dass es immer unterschiedliche Ansichten gibt, dazu ab wann etwas OT ist.

      Ich vermute jetzt einfach in meiner Gutgläubigkeit, dass die Moderation ebenso ein Spiderman-Bild rausgenommen hätte, wenn es eine ähnliche Aussage gehabt hätte. Wenn dem so ist, dann kann ich damit leben, wäre dem jedoch nicht so, dann wäre es sehr schade.
      You`re all Individuals! You`re all different!
      I`m not!

      Das Benoit-Vermächtnis


      Spoiler anzeigen
      Ich bin nicht für das Zuständig was Du zwischen meinen Zeilen zu lesen glaubst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benoit ()

    • Habe ich was verpasst oder liegt die Verantwortung für eine HP, deren Inhalt und Verwaltung/Moderation nicht mehr beim Betreiber/dessen Vertreter (mods)?
      Zensur, harte Moderation, sofern es solche wäre das für einige vielleicht Grund genug eine Page zu verlassen. Die Tür findet sich beim meist roten Knopf mit dem X...
      Die meisten Moderatoren sind Menschen und ihr Handeln versucht objektiv, doch letztlich doch zwangsweise subjektiv... Daher eignet sich beim Moderieren / löschen ein Archivthread um Fehlern vorzubeugen...
      Soviel zum allgemeinen Forengebrauch, aber was zur Hölle machen wir hier?! Kritisiert man gerade allen Ernstes die recht liberalen Moderationsgewohnheiten hier!? Habt ihr nix zu tun oder kein Interesse an Rollenspiel?
      Ich schreibe eigentlich nie was zu sowas hier, aber die Zahnabdrücke in meinem Glastisch haben gerade die Bemessungsgrenze für mangelndes Verständnis überschritten und ich befürchte echt noch Tage lang Glassplitter auszuscheiden. Danke dafür :thumbsup:

      PS. Nicht zu ernst nehmen, habe euch alle lieb :love:


    • Benoit schrieb:

      Ich vermute jetzt einfach in meiner Gutgläubigkeit, dass die Moderation ebenso ein Spiderman-Bild rausgenommen hätte, wenn es eine ähnliche Aussage gehabt hätte. Wenn dem so ist, dann kann ich damit leben, wäre dem jedoch nicht so, dann wäre es sehr schade.


      Ja wäre auch verschoben worden.

      Und als allgemeine Info, Threads wurden hier sogut wie noch garnicht geschlossen. Postings die für normale User als "gelöscht" (weil nicht mehr da) erscheinen, werden in ein eigenes geschlossenes Unterforum geschoben.
      Der Grund ist, erstens wollen wir hier nichts löschen und noch viel wichtiger; wie bereits erwähnt, wir sind alles Menschen und Fehler passieren. Damit kann der entsprechende Teil sofort wieder zurück verschoben werden.

      Deshalb auch nochmal der Hinweis, wenn sich jemand ungerecht behandelt fühlt, stehe ich selbstverständlich gerne per PM zur Verfügung um das sachlich zu klären und natürlich auch den Orginalzustand des Threads wieder herzustellen.
      "My style is impetuous, my defence is impregnable, and I'm just ferocious"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Qintas ()

    • Der Thread geht hier doch wirklich vergleichsweise sachlich zu, daher kann ich das wirklich nicht verstehen, wie manche darauf reagieren. Ich bedanke mich jedenfalls für das Posting von Kinman, auch wenn ich seine Meinung in diesem Fall nicht teile. Aber genau so habe ich mir eine Reaktion erhofft und das finde ich gut. Danke dafür - und das meine ich ehrlich. Mehr wollte ich mit meiner Kritik nicht bezwecken.

      Sicherlich habe ich da andere Vorstellungen, wie Moderationen ablaufen sollten und natürlich hat jemand anders hier Hausrecht. Trotzdem darf ich natürlich sagen, wenn mir etwas nicht gefällt und auch da: Wie auch Kinman bereits sagte, nur wenn man das anspricht, kann es auch besprochen werden. Ansonsten wundert man sich nur. Und ja, natürlich habe ich dann immer noch die Möglichkeit zu gehen. Da muss man nicht immer besonders darauf hinweisen. Wer mich kennt weiß, dass ich diese Konsequenzen auch tatsächlich ziehe und durchhalte, wenn mir etwas absolut gegen den Strich geht. Aber dennoch wird man sich doch einmal darüber unterhalten dürfen, ob das wirklich so gedacht ist, wie es rüberkommt oder Ähnliches.

      Wo ich allerdings auch ein wenig ungläubig den Kopf schüttele ist, wie manche in diesem Thread leider doch die Kernargumentation entweder überlesen oder falsch interpretieren. Es geht hier nicht darum, dass man sich rechtfertigen muss, dass man zu On-Topic ermahnt. Es geht auch nicht darum, dass Dinge verschoben werden. Es geht um das, Was verschoben wird und um das Wie. Das Ob ist ein Fass, das ich wohlweislich nicht öffnen will. Ich würde doch wirklich daher manche bitten, die Argumentation noch einmal genauer durchzulesen, selbst wenn sie mich oder meine Art blöd finden und nicht dann gleich auf irgendeine Interpretation zu schießen, die sie mit halbem Auge sich zusammenreimen.

      Allerdings: Das in dem kritisierten Thread war nun wirklich kein Beispiel von "weicher" Moderation. Sicherlich auch kein Fall von übergroßer Härte. Das habe ich und, ich glaube, auch niemand in dem Thread hier, behauptet. Da haben wir definitiv schon deutlich Schlimmeres gesehen und damit möchte ich das nicht vergleichen. Trotzdem ist "weiche" Moderation anders und mir persönlich stößt diese Moderationsart, wie sie in dem Thread getätigt wurde, eben sauer auf - und führt dazu, dass ich mich hier nicht wohl fühlen würde auf Dauer. Das habe ich angesprochen, weil ich wissen will, wo ich hier dran bin.

      Es wird diskutiert und fertig. Kein Weltuntergang, kein Beinbruch, kein garnichts und man muss da auch gar kein Drama draus machen. Einfach nur eine transparente Diskussion, die ich interessiert beobachte und die sicherlich mehr bringt, wenn man ein allgemeines, öffentliches Meinungsbild bekommt, wie auch andere User zu dem Thema stehen, als wenn das nur unter wenigen Augen per PN gemauschelt wird. Ich persönlich bin da eben immer für offene Diskussionen - war ich immer, werde ich immer sein. Passt nicht jedem, ist mir auch klar. Aber ich denke, das verläuft alles noch in vernünftigen Bahnen, wo sich keiner irgendwie schützend vor einen armen, drangsalierten Moderator werfen muss, um Kugeln abzufangen.
      "If nothing we do matters, then all that matters is what we do." (Joss Whedon)

      Captain Yvizu'seen
    • Ich habe selten ein Forum erlebt, das so dezent und erwachsen moderiert wird, wie dieses. Insofern möchte ich die Gelegenheit nutzen, an dieser Stelle den Admins und Mods für ihre unermüdliche Arbeit zu danken.

      Es ist ein wenig schade, wenn man dann eine solche Nichtigkeit zum Anlaß nimmt, gleich einen eigenen Thread mit dem Titel "Moderationskritik" aufzumachen und sich in ellenlangen Beiträgen darüber zu echauffieren, wie schrecklich die Moderation ist.
    • Ich finde, langsam könnte man die Diskussion darüber ob Moderation sinnvoll ist in einen eigenen Beitrag auslagern und den hier für Leute offen halten, die Kritik anbringen wollen ;)

      Um noch etwas zum Thema zu sagen:
      Ich finde die Moderation hier generell sehr moderat und finde es gut, dass Beiträge in den meisten Fällen nicht gelöscht, sondern mit Link zum neuen Thema verschoben werden. Dadurch ist das Forum viel übersichtlicher. als wenn man den Diskussionen frei ihren lauf lassen oder Beiträge einfach löschen würde. Weiter so! :)
      Avatar by Isen
    • Auch wenn es etwas komisch ist: Ich möchte bitten beim Topic zu bleiben wir sind mittlerweile doch recht weit davon entfernt das man das eigentliche Modverhalten hier kritisiert sondern eher in einer Grundsatzdiskussion gelandet ob Themenmoderation angebracht ist. Es gibt einige Gründe dafür die auch genannt wurden und soweit ich sehen konnte hat sich darüber niemand ernsthaft beschwert sondern seine Ansicht dargestellt.

      Also bitte wenn es Kritik gibt mit der wir arbeiten können uns zu verbessern dann diese hier einbringen und nicht über Sinn oder Unsinn von einer Art moderation diskutieren ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ashanea ()

    • Gut kommen wir zum Thema zurück meine Kritik wäre in den vorliegenden Fällen, gerne auch öfter mal einen Close wagen. Vieles gehört einfach nicht in die Öffentlichkeit gezerrt, unter anderem dieser Beitrag. Unter anderem deshalb weil ich von denen die sich beschweren keine Verbesserungsvorschläge lese sondern... auch wenn es hart klingt, nur geweine. Leute wenn ein Beitrag verschobene wird und ihr Kritik üben wollt dann beim Mod direkt und mit einem Verbesserungs Vorschlag. Aber das ganze öffentlich breit treten und nur destruktiv arbeiten finde ich auch den Mods gegenüber unfair die sich hier viel Mühe geben, und kosten frei ihre Freizeit für uns opfern.

      In diesem Sinne vote 4 Close und für ein Nicht zulassen dieses oder ähnlicher Themen in der Öffentlichkeit.
      Warum?
      1. Stört es ungemein den Frieden der hier im Forum vorherrschen sollte.
      2. Spiegeln diese Beiträge nicht die breite Masse wieder (wie man dem Verlauf hier sehr gut entnehmen kann) und könnten neue Nutzer irre führen.
      3. Bin ich es und einige andere auch (wie man in PRIVATEN Gesprächen erfährt) leid, morgens rein zu sehen und den nächsten Mimimi Threat vor der Nase zu haben.
      4. War die Kritik zwar konstruktiv aber nicht hilfreich da jeglicher Verbesserungsvorschlag fehlte. (Wie sagt der Zimmermann, "Kritisier mich erst wenn du meine Arbeit besser machst als ich").

      Betont auf Punkt 1-3 möchte ich förmlichst darum bitten diesen Beitrag zu schliessen, denn offenkundig wurde die Kritik angenommen und es gibt immer wieder Abweichungen vom eigentlichen Thema. Weitere Kritik kann dann ja, wie von Quintus gewünscht, per PM zu getragen werden, was diesen Beitrag überflüssig macht.

      Fazit meiner Kritik, man kann auch zu nachsichtig sein bei einer Moderation.

      mfg
      die Stille
      The secret side of me, I never let you see

      I keep it caged but I can't control it

      So stay away from me, the beast is ugly


      I feel the rage and I just can't hold it




      Somewhere in my heart you can find me whisper like a shy little pony.
    • Ich bin jemand, der Themenschließung nicht leiden kann. Es kann immer mal wieder passieren, dass jemand aus dem Team wo danebenhaut und entsprechend kann die Kritik hier auch gepostet werden. Ich will prinzipiell niemanden den Mund verbieten noch Dinge verheimlichen/verschweigen. Wenn man das macht, dann artet das irgendwann in ein Mods gegen Community aus und das ist für keine Seite angenehm. Darum bin ich offen für alles, solange die Nutzungsbedingungen (Themen, Nettiquette, etc.) eingehalten werden.

      Wenn ein Thema niemanden mehr interessiert, verschwindet es von ganz alleine unter all den anderen Themen. Wenn man es selbst nicht lesen will, dann einfach nicht anklicken. ;)

      lg Kinman
    • Ich habe, ohne aktiven Account, ja hier eigentlich nichts zu sagen, aber das macht mich auch vielleicht zu einem guten Beobachter. Ich habe ja in diesem neuen Forum noch nicht viel gesagt, aber durchaus ein wenig gelesen. Dabei ist mir durchaus sofort aufgefallen, dass die Moderation teilweise auch zu streng wirkt. Konkret kann ich mich an zwei Threads erinnern, wo Leute leicht offtopic wurden oder auch mal etwas Humor eingebracht haben, die dann nach dem entsprechenden Moderatorhinweis schlicht (zumindest temporär) tot waren. Da hat dann keiner mehr was gesagt. Fand ich irgendwie schade.

      Einen dieser Threads kann ich noch identifizieren, dass war der Disney kauft Star Wars-Thread. Der tendierte einfach dazu, dass man auf diverse ironische, sarkastische oder humoristische Abhandlungen des Themas im Internet hinweist. Was auch nicht schlimm ist, sondern eben nur eine andere Art der Auseinandersetzung mit einem Thema. Soweit ich mich erinnere, wurde das unterbunden. Ich frage mich, warum.

      Natürlich kann man mit der Prämisse an das Werk gehen, ein möglichst erwachsenes, seriöses Forum schaffen zu wollen. Aber das muss nicht heißen, dass man jegliche Ausflüge in (unbeschwerte) Kindlichkeit unterbinden muss. Zum anderen wird dieses Forum aktiv von einem äußerst überschaubaren Personenkreis genutzt, der in den meisten Fällen auch weiß, wie er sich zu verstehen hat. Mir kam daher der Gedanke, dass so eine Moderation, wie ihr sie habt, in solchen Molochen wie WoW-Foren toll wäre (wo sie natürlich fehlt). In einem eher "familiären" Umkreis, in dem auch das gegenseitige Pieksen, das "sich einen Insider zuwerfen" etc. dazugehört, bin ich mir nicht sehr sicher. Derartiges, letzteres, macht für mich auch ein wenig den "Charme" einer Community aus. Und ich hatte den Eindruck, dass das zumindest teilweise hier unterdrückt wird. (Aber es gibt ja noch den Spamthread! ;) ).

      So, nun zerreißt mich, wenn ihr mögt, aber ich wollte nur eine Beobachtung mitteilen. *g*

      Edith versteht nicht ganz den wirklichen Unterschied zwischen den beiden Threads hier und ist hiermit verwirrt. ;(
      Die zweite Edith bittet mal um verschieben, auch wenn das hier nicht Jacklyns Punkt trifft (Inhaltsmoderation)
      Sheperd Book: "I've been out of the abbey two days,
      I've beaten a lawman senseless, I've fallen in with criminals. I watched
      the captain shoot the man I swore to protect. And I'm not even sure if I
      think he was wrong. I believe... I just... I think I'm on the wrong
      ship."

      Inara
      : "Maybe. Or maybe you're exactly where you ought to be."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jyst ()

    • Es ist gerade aktuell. Ich kenne nicht die Moderationsrichtlinien, doch wundert es mich dass bei derart harten Anschuldigungen in einem offenen Thread keine Forenverweise erteilt werden. Es sollte dahingehend jedem erzogenen Menschen bekannt sein, dass man so etwas nicht tut.

      Bei so etwas ist die Moderation zu lasch.
      "WARGLGORKGORGORK" - Sasha Grey
    • Benutzer online 4

      4 Besucher