Angepinnt [Sammelthread] Nachrichten, Botschaften

    • Antwort an Teeria Benasi



      Von: Viscount Tarion Stormtide
      An: Teeria Benasi, Haus Valmar

      Miss Benasi,

      die Ereignisse der letzten Wochen waren in der Tat von tragischer Natur. Es erfreut mein Herz, dass euer Haus den Angriff überlebt hat. Gerne nimmt Haus Stormtide die Gelegenheit wahr den Gesprächsfaden zwischen unseren Häusern wieder aufzunehmen. Es ist viel passiert, was besprochen werden sollte und daher bin ich bereit euch in den, derzeit dezent unrenovierten, Hallen von Stardream zu empfangen. Nennt einen Terminvorschlag, wir werden sicherlich ein gemeinsames Zeitkontingent finden.

      Viscount Tarion Stormtide
    • Nachricht an Haus Organa
      Von: Provinzsekretär des Hauses Santos
      An: Büro des Duke Organa für Interprovinzangelegenheiten



      Sehr geehrter Duke Organa,

      hiermit übermittle ich Ihnen ein Angebot bezüglich Friedensverhandlungen, weiter Krieg zu führen sollte in dieser schweren Zeit gemieden werden, daher beantrage ich mit einem Diplomaten des Hauses Huyoan ein Treffen über einen möglichen Frieden.
      Bitte geben Sie uns einen Ort, sowie ein Datum bekannt, falls Interesse bestehen würde.

      Hochachtungsvoll

      Viscount Avalor Santos


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)
    • Am heutigen Tage wird folgende Stellungnahme der Diplomatin Teeria Benasi als Pressemitteilung von Haus Vallmar veröffentlicht:

      "Ehrenwerte Bürger Alderaans. Ich freue mich sehr, dass ich am heutigen Tage in der Lage bin Ihnen allen ein wenig Hoffnung zu bringen in diesen schwierigen und chaotischen Zeiten - die uns alle so hart getroffen haben. Das Haus Valmarr hat kürzlich damit begonnen einen Nichtangriffspakt für die Regierungen von Alderaan zu iniziieren. Und ein erstes Haus - das Haus Garrde hat sich diesem Vertrag bereits angeschlossen. Ich versichere Ihnen allen, dass ich in den nächsten Wochen all meine Energie aufbringen werde um eine möglichst große Anzahl der Adelshäuser ebenso zu einer Unterzeichnung dieses Vertrages zu bewegen. Ich hoffe inständig, dass jedes einzelne Haus erkennt, wie wichtig in diesen Zeiten Frieden und Ruhe für Alderaan ist. Wir alle müssen uns von den schrecklichen Erlebnissen erholen. Aufbauen was nieder gerissen wurde. Uns um die Verletzten kümmern und wieder neue Kraft schöpfen. Zum Wohle Alderaans werde ich nicht ruhen bis meine Mission erfüllt ist."
    • *Es trifft eine Nachricht bei Haus Valmarr ein, mit dem grün/roten Vogel Siegel des Hauses Astars.*


      Spoiler anzeigen


      Werte Miss Benasi,

      nach dem Gespräch mit unserer Abgesandten mit ihnen, sind wir zu einer Entscheidung gekommen was den Vertrag an sich angeht.
      So sehr ich den Frieden auch schätze und diesen auch wirklich fördern möchte, muss ich ihnen leider mitteilen, dass das Haus Astar diesen Vertrag nicht unterzeichnen wird.
      Es muss andere Wege geben, den Frieden zu wahren, als das offen legen jeglicher Außenpolitik vor Beobachtern, die vorallem von ihnen stammen.
      Ich kann nachvollziehen, dass sie den Häusern nicht trauen, so einen Vertrag einzuhalten, jedoch erscheint mir diese Vorgehensweise als falsch.
      Es bringt sie persönlich in eine unfassbar vorteilhafte Position gegenüber den anderen Häusern und selbst wenn die Beobachter aus mehreren Quellen stammen, wird dies dazu führen, dass diese angrgriffen, bestochen oder korrumpiert werden...ich denke dieser Schritt schürt erheblich mehr Konflikte, als das er vor welchen schützt.
      Welchen Sinn macht solch ein Vertrag wenn sie keinem einzigen Haus trauen ihn auch einzuhalten?
      Der Grundsatz der Abstimmung ob diese Beobachter eingesetzt werden oder nicht, ist absolut lobenswert, allerdings viel zu unsicher und die Tatsache Dinge im Nachhinein noch im Vertrag zu ergänzen, auch mit einer Abstimmung erscheint mir als Falsch.
      Ich entschuldige mich zutiefst, falls irgendetwas in meiner Nachricht als beleidigend empfunden wird, dies ist keine Absicht meinerseits, ich möchte ihnen nur meine Gedanken offenlegen.
      Falls sie eine andere Idee bezüglich des Friedens haben, lassen sie es mich gerne wissen, der Frieden ist vieles wert...aber nicht alles.

      Viscount Cristoph Noah Astar
      Assens
    • Eine Nachricht erreicht Haus Valmarr, geprägt mit der hohenmarkischen Flagge

      Spoiler anzeigen

      Verehrte Lady Benas

      Mit Freuden nimmt das Haus Hohenmark wahr, das es weitere gibt, die trotz der gespaltenen Verhältnisse auf Alderaan versuchen zumindest teilweise den Frieden in jenen desolaten Zeiten zu bewahren und nicht wie andere die Wunden des Planeten nur weiter aufreißen und ihm schaden.

      Es wäre dem count eine Ehre den Pakt zu unterzeichnen.

      Gezeichnet

      Lady Elesia von Hohenmark

      Oberbefehlshaberin der 3.Hohenmarkischen Expeditionstruppen

      Beauftragte für äußere Angelegenheiten im Namen des Fürstenrates sowie Count Lucius von Hohenmark

    • Nachricht an Ms. Benasi
      From:
      The blessed desk of Kiyomis Countenance , Citta Marina
      Lady Aiko Arishima
      Highest Borne and Matriarch of the Cult of Kiyomi
      Paladin and Ambassador of the House Huyoan

      To:
      Ms. Teeria Benasi
      Department of State
      House Valmarr
      Ms Benasi,

      Ich bin erfreut zu sehen das jemand meine Gedanken über den Zustand von Alderaan teilt. Wenn man nach kriegsmüden Orten sucht so wird man an der Königsbucht sicher schnell fündig. Die Zakuul haben soviele Seelen zu den Vieren gesand, die Zerstörung ist schrecklich. Gleich darauf der Überfall der Organas auf den verwundeten Süden von Avon. Ich kann zusichern das der Prince Count sehr an wirkungsvollen Stabilisierungsmechanismen interessiert ist um das töten endlich zu beenden. Ich würde deshalb ein Treffen am Hofe Lord Huyoans für sie arrangieren, um ihre Argumente dem Count oder dem House of Lords selbst vorzutragen. So sie dazu bereit wären würde ich ihnen natürlich unter die Arme greifen. Die Kirche der Kiyomi und das avonische Aussenministerium garantieren ihre Sicherheit für die Dauer ihres Aufenthaltes. Wir befinden uns derzeit in schwierigen Verhandlungen mit dem Hause Organa was ein Ende ihrer Invasion angeht. Wir bitten hier um Verständnis das es uns erst möglich ist , selbst bei positiver Entscheidung, Friedenszusicherungen zu machen wenn der derzeitige Konflikt beigelegt ist.

      Möge die junge Göttin über eure Taten wachen,

      Lady Aiko Arishima

      Höchstgeborene der Kiyomi
    • Nachricht an Ms. Benasi





      Von: Viscount Arnthor Talvi
      An: Teeria Benasi, Diplomatin des Hauses Valmarr
      Betreff: Friedensersuchen
      Datum: 06.09.23 nVC

      Sehr geehrte Ms Benasi,

      Euer Ersuchen um Frieden erscheint mir im Interesse der Königsbucht sowie dem Regentenland und allen Kontinenten Alderaans lohnenswert.
      Einem Treffen mit Euch steht entsprechend nichts entgegen. Daher lade ich Euch herzlichst in das Schloss von Winterheim ein und schlage den 12. diesen Monats dafür vor.
      Sollte dieser Termin nicht passen, nennt mir bitte Alternativen.

      Gezeichnet
      Arnthor Talvi
      Yarl der Winterlande
      If men had no gods, they would invent them.
    • Nachricht an Ms. Benasi

      Von: Provinzsekretär des Hauses Santos
      An: Teeria Benasi, Diplomatin des Hauses Valmarr


      Sehr geehrte Ms. Benasi,

      sehr gerne würden wir einen Nichtangriffspakt in Betracht ziehen, da wir den Frieden schätzen, daher laden wir sie zu einem Treffen in unserer Hauptstadt herzlichst ein, als Termin schlagen wir Ihnen den 9 Tag des Monats an um 20 Uhr.

      Hochachtungsvoll

      Viscount Avalor Santos


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)
    • Antwort an Haus Valmarr


      Von: Viscount Tarion Stormtide
      An: Teeria Benasi, Haus Valmar

      Miss Benasi,

      eure Absichten sind edel. Frieden ist eines der Hauptanliegen des Hauses Stormtide, gerade in diesen Zeiten der planetenweiten Zerstörung. Eurem Vorschlag zu einer supra-provinziellen Zusammenarbeit in dieser Phase stehen grundsätzlich nicht abgeneigt gegenüber. Wenn sich in dieser Zukunft umsetzbare Ideen auf eurem Entwurf wiederfinden, die zu einer dauerhaften Friedenslösung beitragen, empfangen wir euch gerne erneut um über eine konstruktive Lösung zu verhandeln. Zu dem jetztigen Zeitpunkt ist es jedoch Haus Stormtide nicht möglich eine verbindliche Unterschrift unter euren Vertragsentwurf zu leisten, der einer Blankounterschrift gleich kommt. Versteht bitte, dass das Wohl unseres Volkes auch berücksichtigt werden muss. Seien sie aber versichert, dass auch ohne zusätzliche Unterschrift das Haus Stormtide die allgemeinen Wesensrechte befolgt und keine Expansion anstrebt.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Tarion Stormtide

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amon Stryder ()

    • Nachricht an Haus Valmarr



      Absender: Office of Presidential Correspondece

      Empfänger: Teeria Benasi

      Datum/Zeitraum: 0.7.09.23 nVC

      Sehr geehrte Miss Benasi,

      wir, als freiheitliches, republikanisches Haus unterstützen die Wahrung des Friedens und der Demokratie sehr. Doch können wir zurzeit nicht für einen absoluten Frieden garantieren. Gerade in der Zeit der Schwäche und der Not, ist es beinahe undenkbar, die Wacht und die Verteidigungsbereitschaft in Ashen und Ires niederzulegen. Nicht zuletzt, wenn man bedenkt wozu das Imperium und die Sith fähig waren, als wir dies das letzte mal taten. Jetzt mehr den je, müssen wir die Augen offen halten und zu allem bereit sein.
      Aber seid unbesorgt, wir streben nach wie vor keinerlei Expansionen in fremdes Gebiet an, solange dies nicht dem Schutz der dortigen Bürger dient.

      Gezeichnet,

      Kimberly Price, Countess and President of House Price
    • Nachricht an Haus Bardrice

      Von: Verwaltungsbezirke der Baronien "Tirion" und "Bokiana"
      An: Regierungsrat des Hauses Bardrice

      Betreff: Aufbauhilfe

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      gerne kommen wir euren Anweisungen nach einem zügigen Aufbau nach. Wir benötigen dafür jedoch Credits und Baumaterialien, welche Aufgrund der derzeitigen Grenzsituation so gut wie nicht zu erhalten sind. Daher bitten wir euch, als Urheber dieser Anweisungen, um die Verfügbarmachung der benötigten Ressourcen, damit wir zeitnah und effizient unsere Heimat wieder aufbauen können. Denn letztlich leiden unter der derzeitigen Abschottungspolitik vor allem die Kinder, Frauen und Männer in unseren Baronaten. Vielleicht hilft eine großzügige Bereitstellung von Materialien auch, den Weg zu einer langfristigen Lösung zu ebnen.

      Mit besten Grüßen,

      Samantha Knight,
      Treuhändische Verwalterin der Barnoate Tirion und Bokiana.
    • Nachricht an Haus Hohenmark



      Von: Viscount Tarion Stormtide
      An: Count Lucius von Hohenmark

      Betreff: Initiierung bilateraler Kontakte

      Geschätzter Count von Hohenmark,

      im Namen des Hauses Stormtide entbiete ich euch Grüße. In den schweren Zeiten nach dem Angriff der Ewigen Flotte, hoffen wir, dass es euch, eurer Familie und nicht zuletzt eurem Volk den Umständen entsprechend gut geht. Mit der Absicht ein Gespräch über mögliche Ansatzpunkte für bilaterale Kontakte zu beginnen, mit der Pro-Alderaan orientierung unserer Häuser im Hinterkopf bin ich zuversichtlich, dass wir Abkommen treffen können, die sowohl den Einwohnern unserer Provinzen dient, als auch unseren Häusern.
      Sollte die Nachricht auf euer Interesse stoßen, dann verbleiben wir in Erwartung eines Terminvorschlags von eurer Seite,

      mit den besten Grüßen

      Viscount Tarion Stormtide
    • Nachricht an Haus Stormtide


      Absender: Büro für äußere Angelegenheiten Des Hauses Hohenmark
      Beauftragte Für äußere Angelegenheiten im namen des Fürstenrates, Lady Elesia von Hohenmark.

      Empfänger: Viscount Tarion Stormtide

      Betreff: Antwort auf die vorangegangene Nachricht des Hauses Stormtide.

      Verehrter Viscount Tarion

      Mit Freuden schreibe ich euch, das der Count durchaus bereit ist, mit Haus Stormtide in Kontakt zu treten um unseren beiden Häusern in solch schweren Zeiten des Krieges und der Spaltung neue Hoffnung auf eine bessere Zeit zu bringen.
      Dafür Lädt er euch, sofern ihr dem Vorschlag zustimmt, auf ein Treffen im Palast von Eichenheim, welches innerhalb der nächsten Wochen stattfinden soll.

      Solltet ihr damit einverstanden sein, so bitten wir um eine schnellstmögliche Antwort eurerseits um die vorher benötigten Anlässe und vorbereitungen zu treffen.

      Wir Hoffen auf baldige antwort und eine gute zusammenarbeit

      Gezeichnet,

      Lady Elesia von Hohenmark,
      Oberbefehlshaberin der 3.Hohenmarkischen Expeditionstruppen,
      Beauftragte für äußere Angelegenheiten im Namen des Fürstenrates sowie Count Lucius von Hohenmark.





    • Neu

      Nachricht an Haus Bardrice



      Von: Viscount Tarion Stormtide
      An: provisorische Regierung der Provinz Sora

      Betreff: Erneute Gelegenheit zum Friedensschluss

      Geschätzte Barone von Sora,

      im Namen des Hauses Stormtide entbiete ich euch Grüße. In den schweren Zeiten nach dem Angriff der Ewigen Flotte, hoffen wir, dass es euch, eurer Familie und nicht zuletzt eurem Volk den Umständen entsprechend gut geht. Um unseren Willen nach einer Friedenslösung zwischen unseren Häusern ausdruck zu verleihen, laden mein Bruder und Ich persönlich euch ein, Verhandlungen über den zukünftigen Status der Baronate Tirion und Bokiana weiter zu führen. Mit Sorge betrachten wir die derzeitige Verhungerungspolitik aus Sora, die gerade Bokiana schwer trifft. Wenn es euch genehm ist, so schlagen wir ein Treffen direkt am Gebiet des 3-Provinzen Ecks Bokiana-Sora-Stargaze vor, um mit eigenen Augen ein Bild der Lage zu erhalten und eine dauerhafte Lösung zu erreichen.

      mit den besten Grüßen

      Viscount Tarion Stormtide
    • Benutzer online 1

      1 Besucher