[SC-Haus] Haus Huyoan

    • [SC-Haus] Haus Huyoan

      Haus Huyoan

      County of Avon






      Musikalische Untermahlung/ Hymne:



      Engine: Imperium
      Galaktische Loyalität: Sith Imperium
      Staatsform: Regierung: absolute Monarchie (Gottesgnadentum) Gesellschaft: Aristokratie mit starkem Einfluss des Militärs


      Haus Huyoan:


      Gründungsgeschichte

      Geschichte des Hauses:

      Vor 1250 vvC

      Das erste Mal taucht der Name Huyoan an der Apalis Küste in den Analen Alderaans auf. Nämlich mit Maiko Huyoan einer Echani und damals Gefährtin des jungen Viscounts Cedric Organa. Die Beziehung der beiden entwickelte sich zu Studienzeiten auf Coruscant und gipfelte darin das Maiko den jungen Cedric nach Alderaan begleitete auch wenn die Beziehung nie offiziell genug wurde um Spekulationen über eine Heirat unter Stand zu befeuern. Maiko entstammte einer militaristischen Familie auf Eshan. Ihre Eltern waren beide im republikanischen Militär während ihr Bruder Taemin eine Söldnereinheit leitete.


      Krieg der zwei Könige ab 1247 vvC

      Bei der Wahl zum neuen Alderaanischen König 1247 vvC kam es zum Zerwürfnis zwischen den großen Häusern Organa und Antilles. Der frisch gewählte Antilles König wurde vom schärfsten Verfolger aus dem Hause Organa des Wahlbetruges und des Ämterkaufes bezichtigt. Der Disput zog sich etwa ein Jahr hin ehe sich Haus Organa nach Ausschöpfung fast aller diplomatischen und rechtlichen Mittel und der Abweisung einer Neuwahl durch die Krone dazu entschied militärisch gegen das Haus Antilles vorzugehen. Maiko nutzte hierbei ihren Einfluss auf Cedric um ihn an den charismatischen auf der politischen Bühne aber bis dato eher unbedeutenden Söldnerführer Taemin Huyoan, ihren Bruder, zu bringen. Ein Kontrakt wurde mit der Söldnereinheit geschlossen und Taemin begann noch im selben Jahr seine Truppen an der Apalis Küste anzulanden. Der erste und auch der einzige Konflikt in dem das Bannder der Schwarzen Bracke an der Seite des Hauses Organa wehen sollte.


      Heiße Phase 1245 vvC
      Die Söldnerheere Taemins fegten von Apalis aus über die Königsbucht hinweg. Taemin erwies sich als brillanter General und seine unorthodoxen, den alderaaner Kriegsgepflogenheiten eher unbekannten Taktiken sicherten den Heeren Organas einen sicheren Vormarschkorridor bis nach Avon und an das Goralgebirge. Im Rausch seiner militärischen Erfolge lies sich Taemin dazu hinreißen einen Alleingang zu wagen und Truppen nach Lancashire zu senden um Nachschubrouten des Feindes anzugreifen. Zwar glückte der Überraschungsschlag anfänglich allerdings fraßen sich die Truppen nach Eintreffen nachschubkräftiger Antillesverstärkung die Fronten in Lancaland und Eaglewood fest. Hier trat erstmals das Geschlecht der Yamamotos auf die Bühne der Alderaaner Politik. Das reiche Handelshaus aus Pearlwater hatte schon lange Ambitionen aufzusteigen und bot nun Taemin hilfe gegen ihren Lehensherren in Pearlwater an und Lancashire an sofern man ihren Anspruch auf Pearlwater unterstützen würde. Nachdem man sich einig wurde traten die Yamamotos dem Konflikt auf Seiten Taemins bei und unterstützten dessen Lancashire Feldzug durch ihre beachtlichen Finanzreserven. Die Unterstützung der Yamamotos gab Taemin die Luft um einen seiner wichtigsten Coups des Krieges zu starten. Die Landung auf King’s Isle, damals ein wichtiger Nachschubposten für den Apalis Feldzug des Hauses Antilles. Teamin bediente sich hier einer alten wenn auch unerwarteten und dabei erfolgreichen Strategie. Er verwendete tauchfähige Transporter um des Nachts heimlich Truppen an die bewaldeten Küsten zu bringen. Die List wurde erst bemerkt als es schon zu spät war und man in einem verlustreichen Gefecht einen Brückenkopf bei Baoshi etablieren konnte. Die Belagerung Baoshis begann.


      Sitzkrieg 1244 vvC

      Die anfänglichen Erfolge wichen Ernüchterung bei Taemin. Während man Baoshi in Avon weiter belagerte befanden sich die Truppen in Eaglewood und Lancaland auf dem Rückzug vor materiell und zahlenmäßig nach und nach überlegenen Gegnern. Organa hatte hierbei hilfe für den Lancashire Feldzug versagt das er in Planungen ihrer Offensive nun ein eher zweitrangiger Schauplatz war. Zu diesem Zeitpunkt soll es einigen Historikern nach Taemins Plan gewesen sein einen Handel mit Antilles zu schließen um die Reste seiner Streitmacht vor der drohenden Niederlage zu retten. Das Heiratsversprechen Cedric Organas mit seiner Schwester Maiko soll ihn damals umgestimmt haben und bewogen haben durchzuhalten. Wobei es der durchaus fähige Feldherr zwar schaffte die Fronten zu stabilisieren aber ein Vormarsch selbst mit Hilfe der Yamamotos weiter in die Ferne rückte.


      Göttliche Intervention 1243 vvC

      Im Frühjahr 1243 vvC betrat ein neuer Akteur in Avon die politische Bühne. Der Anführer einer als „Schwertorden“ deklarierten radikalen Splittergruppe des Tenso Glaubens trat an Taemin heran und bot ihm die Eroberung der Stadt Baoshi im Gegenzug zu seinem Bekenntnis zum Tenso Glauben an. Taemin akzeptierte schließlich und nahm die Stadt noch in der gleichen Woche nach der Sabotage der Verteidigungsanlagen durch die religöse Untergrundbewegung. Er verfolgte das Antillesheer bis in die Nähe der Küstenstadt Gladis wo es zur Entscheidungsschlacht um Avon kam. Der Schlacht von King’s Isle. Die Truppen von Taemin waren siegreich und eroberten damit für alle anderen Kriegsparteien sehr überraschend die Insel. Während der Schlacht gelang es Taemin hierbei den Antillesfeldherren persönlich zu stellen und im Zweikampf zu töten. Ein Akt der heute im Siegesmonument von King’s Isle dargestellt wird. Die Statue zeigt Taemin wie er dem feindlichen General das Schwert in die Brust stößt und in der Anderen eine Tensostandarte führt. Schon damals stilisierte der Tenso Kult die Ereignisse zu Tensos Willen hoch und verklärte Taemin als dessen Vollstrecker. Die Popularität des Söldnerführers in Avon wuchs enorm wie auch dessen Ego. Der überraschende Sieg an der Königsbucht entlastete die Apalisküste und wird als einer der Meilensteine zum militärischen Sieg des Hauses Organa im Krieg der zwei Könige gesehen.


      1242 Der König ist Tod es lebe der König


      Der militärische Konflikt endete mit der Besetzung der Heimatprovinz des Antilleskönigs und dessen Freitod im jahre 1242 vvc. Er wurde zwischen Organa und Antilles auf rechtlicher Basis an den Gerichtshöfen Alderaans fortgesetzt. Am Ende gelang es Haus Organa durch die beim toten König gesicherten beweise den Kampf für sich zu entscheiden. Der tote Monarch wurde postum seines Amtes enthoben , aus dem Hause Antilles verstoßen und zu 8 Jahren Haft wegen Bestechungen bei der Königswahl verurteilt. Der damit einhergehende Prestigegewinn Organas sicherte dem Haus die am Ende des Jahres 1242 stattfindende Königswahl.


      1241 vvC Haus Huyoan entsteht

      Nach dem Ende des Konfliktes und ihrer Einsetzung als König ehrte Haus Organa ihre treuen Generäle, darunter auch der Söldnergeneral Taemin Huyoan. Diesen ehrte man damit ihn zum „princely Count“ zu erheben. Einem direkt der Krone unterstellten Adeligen. Offiziell entsprach der Titel dem Rang eines Counts, war allerdings nicht erblich, die Ehre des princely Counts stand nur Taemin zu. Man belehnte ihn zum Dank für seine Dienste mit der prestigeträchtig eroberten Provinz Avon. Da der Titel Princely Count nicht erblich war verfügte man das sich der Thronfolger Taemins den Titel Viscount von Avon erhalten würde welcher dann nach üblichen Regeln vererbt werden konnte.Böse Zungen schieben diesen Schritt allerdings weniger auf die Ehre des Organa Monarchen sondern auf die Tatsache das er sich damit einen erheblichen Teil der anfallenden Kriegskosten für das Söldnerheer ersparte. Die Beziehungen zwischen Huyoan und Organa befanden sich zu dieser Zeit auf ihrem Höhepunkt. Haus Huyoan brachte damals sogar den Antrag in den Adelsrat ein das Amt den Königs zukünftig per Primogenitur zu vererben welcher allerdings abgewiesen wurde.
      Ungeklärt hingegen war die Zukunft Lancashires. Die Yamamotos forderten weiterhin ihren Lohn Pearlwater während Taemins Truppen noch immer in Meregroove, Pearlwater und Cumbria standen. Mit Taemin und den Yamamotos auf der einen und den alten Herren die noch Eaglewood und Lancaland hielten entbrach ein jahrelanger Streit vor Gerichten und Adelsrat Alderaans.


      1240 vvC Zerwürfnis mit dem Haus Organa

      Im Zuge der Neustrukturierung Avon entwarf Taemin zum Missfallen der Tenso Kirche eine relativ liberale Verfassung für Avon die ein Präsidialsystem nach republikanischem Vorbild vorsah mit dem Count als erbliches Staatsoberhaupt. Diese kam jedoch nicht mehr in ihrer derzeitigen Form zur Ausführung. Im Zuge des Friedenschlusses zwischen Haus Antilles und Haus Organa erwählte sich Viscount Cedric eine Antilles zur Braut und brach damit das Eheversprechen das er während des Krieges Maiko Huyoan gegeben hatte, die sich danach dem Spott als Organa Mätresse ausgesetzt sah. Der folgende Streit mit den Haus Huyoan zog sich über mehrere Jahre.


      1237 vvC Grundsteinlegung der huyoanischen Zukunft

      Der Streit um das gebrochene Eheversprechen wurde in letzter Instanz von einem republikanischem Gericht entschieden welches den Anspruch von Lady Maiko Huyoan verneinte. Ein Urteil für das Haus Huyoan der Republik noch heute Korruption und mangelnde Ehre vorwirft. Auf der anderen Seite scheiterten Bestrebungen von Haus Organa Taemin seinen Adelstitel wieder zu nehmen an der Popularität des Kriegshelden von King’s Isle. Der Groll Huyoan’s auf Organa und die Republik nahm hier seinen Anfang und entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einer pro Alderaanischen separatistischen politischen Haltung die einen Austritt Alderaans aus der verkommenen Republik forderte. Im Folgenden errichtete Taemin aus seinen Söldnern das Count’s Military mit sich an der Spitze und formte in Avon und South Lancashire ein autoritäres Militärregime. Auch der Streit um Lancashire eskalierte immer mehr als sich die Soldaten Taemins erste Scharmützel an den Grenzen nach Norden lieferten. Am Ende wurde Lancashire durch ein Schiedsverfahren befriedet in dem man die Provinz in North und South Lancashire teilte. Allerdings schaffte es der Princely Count hier nicht an dem Organa Monarchen Vorbei den Titel eines Counts statt Viscounts vererben zu dürfen. Nichtsdestotrotz hielt er sein Versprechen und setzte durch das die Yamamotos neue Barone von Pearlwater wurden. Mit der späteren Hochzeit seiner Schwester Maiko und dem neuen Baron Yamamoto gelang es, das Haus Yamamoto fest an die Huyoans zu binden. Die Kinder aus dieser Verbindung wurden zu den neuen Baronen von Cumbria, Pearlwater und Meregroove. Während die Barone von Meregroove und Cumbria sich dem Haupthaus der Mutter näher fühlten und entsprechend heirateten, den Namen Huyoan weiter führten sah sich der spätere Baron Pearlwaters in der Tradition des Vaters und blieb beim Namen Yamamoto. Haus Yamamoto wurde ab ihm zu einem anerkannten Seitenzweig der Huyoan Hauptlinie.


      1207 vvC das Ende eines Heiligen

      In den über dreißig Jahren seiner Regentschaft wuchs, auch dank des Grolls auf Organa und die Republik, der Einfluss des Tensokultes auf Taemin stetig und seine Reformen brachten dem polytheistischen Glauben an der Königsbucht seinen Aufstieg. Ob er am Ende in seinem stetig steigenden Narzissmus selbst daran glaubte ein Auserwählter zu sein lässt sich historisch nicht mehr belegen. Allerdings galt Taemin in seinen alten Jahren als glühender Verfechter des Tenso und nach einigen Glaubensreformen 1209 vvC. als Mitbegründer des Reformierten Glaubens an die Vier. Er wurde von der Versammlung der Heiligen in Elder‘s Rock 1179 vvC , fast dreißig Jahre nach seinem Tod in Gladis, heilig gesprochen. Er gilt seither als Hl. Taemin als Schutzpatron der Grafschaft Avon, neben seiner Rolle als Begründer des Geschlechtes der Huyoans. Seine sterblichen Überreste wurden im Zuge seiner Heiligsprechung von Tenso’s Totenacker in die Schlosskapelle des Tenso auf Schloss Huyoan umgebettet.




      Epochen der Huyoan Herrschaft 1207vVC. - 22 nVC.



      Wut des Tenso 1207 vvC- 1005 vvC

      Geprägt vom weiteren Aufbau des autoritären Militärstaates und dem Versuch der Beseitigung rechtlicher Hürden zur absoluten Monarchie der Huyoan Grafen in Avon. Etablierung der Kirche der Vier als Provinzreligion. Pogrome und Ausschreitungen gegen Andersdenkende, freie Presse etc. Gründung der CAIA und des Amtes für öffentliche Aufklärung und Information. Die Epoche endet historisch mit der Verhaftung und Verurteilung Viscount Matsumotos wegen Säuberungen in Meregrove und Vergehen gegen den alderaanischen Staat zu lebenslanger Haft.


      Gnade der Heiwa 1005 vvC – 737 vvC

      Lady Sakura Huyoan’s Thronbesteigung wird zur Bedingung zum Erhalt des Lehens des Hauses. Die Lady, eine glühende Anhängerin der Heiwa war zuvor von Count Matsumoto wegen ihres Widerstandes gegen seine Völkerrechtsverstöße inhaftiert worden und von der Halle der Gerechtigkeit in Aldera nach der Verurteilung von Matsumoto von allen Anklagepunken freigesprochen worden. Viscountess Sakura erschien der Legende nach die Göttin Heiwa in Meregrove und gab ihr den Auftrag das Wüten Viscount Matsumotos zu beenden. Die Gnade der Heiwa gilt als die liberalste Epoche in der Herrschaft der Huyoans. Reformen der Sozialsysteme, Gleichstellung von Fremdlingen, Bildungsreformen und Einschränkungen der CAIA und des Amtes für öffentliche Aufklärung und Information waren über die folgenden Jahrhunderte spürbare Ergebnisse der Regentschaft Sakuras die auch bis zu ihren Ur Ur Enkeln bestand haben sollten. Am Ende ihres politischen Wirkens dankte sie vor ihrem Tod bereits vom Thron ab und gründete die Barmherzigen Schwestern der Heiwa um sich ganz den versehrten und Opfern der Terrorjahre zu widmen. Sie starb friedlich in ihrem Kloster in Meregrove im gesegneten Alter von 112 Jahren. Ihre sterblichen Überreste wurden im Kloster Heiwas Herd in der Nähe der Fußstapfen der Göttin beigesetzt und sind einer der bedeutensten Pilgerorte der Heiwa Gläubigen. Sie wurde bereits kurz nach ihrem Tod auf Drängen der Heiwa Kirche mit Unterstützung der Kiyomi und Ryoku Kirche und gegen den erbitterten Widerstand der Tenso Kirche von der Versammlung der Heiligen in den Stand einer Heiligen der Heiwa erhoben. Der Legende nach waren ihre letzten Worte „Mein Werk ist getan nun werde ich eins mit der Mutter.“


      Kiyomis Schätze 737 – 448 vVC

      Die Epochen des Terror und die Sozialreformen der Gnade der Heiwa hatten das County an den Rand des finanziellen Ruins getrieben. Wie ein göttlicher Zufall mag es also wirken das eine Echani , Mikoto Shukatsu , Nachfahrin der Söldner unter Taemin zur höchstgeborenen der Kiyomi erhoben wurde. Die Junge Kirchenvorsteherin schaffte es sich die Liebe des ebenso frischen Viscount Tsutomu Huyoan zu sichern. Schon fünf Jahre nach ihrem Kennenlernen legte sie das Amt als Geliebte der Göttin nieder und wurde nach der Traumhochzeit zur Viscountess Mikoto Huyoan. Während sie die Regierungsgeschäfte in der Anfangszeit größtenteils ihrem Gatten überlies erwarb sie Auszeichnungen für Wissenschaftliche Publikationen vor allem im Bereich VWL, BWl, und intergalaktische Politik. 722 vvC bat sie ihren Gatten um die damals für das Haus horrende Summe von 100 Millionen Credits zur Konsolidierung von Haus und Grafschaft. Die beste Anlage die ihr Gatte jemals getätigt hatte. Viscountess Mikoto gründete die HIT (Huyoan interstellar Trading) und begann die Wirtschaft des County zu reformieren. Die Aufgrund der autoritären, antirepublikanischen Haltung des Hauses fehlenden Partner auf Alderaan deckte sie durch Außenweltgeschäfte und errichtete binnen kürzester Zeit die Basis des künftigen Handelsimperiums der HIT. Auf dem Zenit ihrer wirtschaftlichen Macht standen der Viscountess auch endlich genug „Schmiermittel“ zur
      Verfügung um einen erneuten Antrag bei Krone und Adelsrat durchzubringen der die Huyoans mit ihren beiden Provinzen endlich in den Rang eines Grafenhauses erhob. Mikoto und Tsutomu Huyoan waren damit die ersten die den Titel Count bzw. Countess führten. Ihre Tochter die spätere Countess Hanayo Huyoan setzte ihr Werk 20 Jahre später mit der Gründung der Bank of Gladis fort. Die eitle Dame hielt es ob ihres Luxus gar für angebracht sich in Erinnerung an ihren Ahn Prince Countess of Avon and South Lancashire zu nennen. Eine regionale Eitelkeit die ihre Nachfahren gerne fortführten. Die folgenden Jahre gingen als das Avoner Wirtschaftswunder in die Analen des County ein. Ende 448 vvC. war das Haus Huyoan trotz Isolation nach den großen Haus Organa das Reichste an der Königsbucht.


      Ryokus Prüfung 447-217 vvC

      Die etwas über 200 Jahre waren gezeichnet von Prüfungen und Zerreißproben des Hauses und des County. Der Tsunami in Prongscoast 403 vvC , der große Brand in Goldfield 322 vvC und die Missernten 301-297 vvC nur ein paar Beispiele der Naturkatastrophen der Zeit. Dazu die Meregrover Aufstände gegen die autoritäre Regierung und innerhäusliche Machtkämpfe. Die Zeit förderte einerseits das Zusammenrücken von Haus und Bevölkerung andererseits setzte eine erneute Radikalisierung in der Bevölkerung und dem Haus ein. Einige noch von Countess Sakura angestoßenen Liberalisierungen fanden in dieser Zeit unter dem Deckmantel von Notverordnungen ihr Ende. Am Ende der Epoche standen Haus und County zwar stabil aber hatten einen weiteren Ruck weg von konstitutioneller zu absoluter Monarchie getan. Wo man vorher noch mit viel Putz kaschieren konnte waren die diktatorischen Vollmachten der Huyoan Grafen nun offensichtlich.


      Isolationismus 216 vvC – 0 nVC

      In dieser Zeit pflegte das Haus seinen Nationalismus und Militarismus. Die Formung einer guten Gesellschaft in Avon. Durch die teils recht radikalen Ansichten von Alderaaner Partnern weitesgehend isoliert hatte man den Fokus von Handelsabkommen und Bündnissen außerhalb Alderaans und beschäftigte sich nur wenig mit politischen Ambitionen auf dem Planeten selbst solange man das Huyoaner Hoheitsgebiet in Ruhe lies. Der Austausch mit anderen Provinzen geschah größtenteils über die Bürger die weiter Handel betrieben , Pilgerreisen unternahmen etc.


      Totalitarismus bzw Imperialismus ab 0 nVC


      Mit dem Austritt aus der Republik und der Machtergreifung Boris Ulgos sah das Haus Huyoan endlich seine Gelegenheit gekommen sich an Organa und Republik zu rächen und die Großmachtträume zu verwirklichen. Count Hiroto unterstützte den Austritt Alderaans aus der Galaktischen Republik und versagte dieser jedliche Unterstützung im Kampf gegen das Sith Imperium. Nicht so allerdings Boris Ulgo. Die imperiale Besatzung Alderaans war auch für Huyoan ein unhaltbarer Zustand und so plädierte man im Adelsrat für die Aufstellung eines Alderaanischen Heeres und der Fortführung des Krieges mit dem Sith Imperium welches man auch bis zur Rückkehr des Hauses Thul beibehielt. Nach der Entthronung des Ulgo Ursupators fürchtete man das die verhassten Organas das Machtvakuum füllen würden. Eine Rückkehr in die Republik würde die angestrebte Entmachtung der Demokratie auf Alderaan in weite ferne Rücken. So kam es das aus Gegnern Freunde wurden. Über den imperialen diplomatischen Dienst stellte man Verbindung zu Haus Thul her und schloss sich dem Kampf gegen die Republik an. Ein Militärbündniss mit den Imperialen Protegé wurde geschmiedet und Huyoan erklärte nun endlich nach über 1000 Jahren Groll Haus Organa den Krieg. Aber der Krieg lief nicht so wie geplant. Haus T’ashon und Endra schafften es durch unerwartete Kampagnen die Count’s Army in die Defensive zu drängen wobei Count Hiroto bei der Schlacht um Shanshi sein Leben verlor. Doch schon vor der Erstürmung Shanshis und der Endra Landung in Ironburg lies Hiroto seine jüngere Tochter Vaci von Alderaan schaffen um nötigenfalls die Thronfolge zu sichern nachdem sein Sohn Tian selbst als Offizier an der Front stand. Vaci Huyoan sollte erst in über einem Jahrzehnt nach Alderaan zurückkehren. Den Thron bestieg sein ältester Sohn Tian , ein Veteran aus dem Bürgerkrieg und ebenso Tenso gläubiger Hardliner. Die Rückkehr seiner Schwester Vaci samt Verwandschaft aus dem Huttenraum und Verbindungen zum Imperium machten es dabei nicht einfacher die Lage zu entspannen. In den zwölf Jahren seiner Herrschaft transformierte Tian entfesselt durch den Zorn der Verluste und im Schatten eines schwachen Zentralstaates die Grafschaft Avon in einen totalitären Polizeistaat mit Großmachtträumen an der Königsbucht. Wohin dieser Weg führt war aber noch nicht geschrieben…



      Wichtige Ereignisse seid 20 nVC



      Der Ariin Prozess:

      Die Schwägerin des Prince Counts und Ehefrau Lady Vaci Huyoans , Lady Ved Huyoan wird an der Akademie der Künste zu Aldera verhaftet. Ein Medienintensiver Prozess beginnt bei der ihr und dem Haus Garrde Verwicklungen zu einem Angriff und einer Entführung an einem Organa Elite Internat vogeworfen werden. Lange Zeit ist wegen den Opfern und der schwere des Verbrechens eine lebenslange Freiheitsstrafe im Munde der Medien allerdings war die Beweislast stellenweise wohl recht löchrig. Am Ende wurde Lady Ved Huyoan auch wegen massiver kooperation mit der Kronanwaltschaft zu einer recht milden Bewärungsstrafe verurteilt. Der Groll des Hauses auf die Beamten und Drahtzieher hält allerdings bis Heute an.


      Abschaffung der ASF


      Ohnehin seid dem Prozess vom Haus Huyoan verachtet, verübt , zumindest nach Avoner Medien, die ASF Avon ein Attentat auf den Prince Count während einer Plenarsitzung. Die Reaktion erfolgt schnell und hart. Das Militär besetzt die Avoner ASF Wachen und entwaffnet die Beamten. Die ASF wird in Avon abgeschafft und durch eine Haustreue Gräfliche Staatspolizei (CSP-Comital State Police) ersetzt. Dies löst einen Strom der Empörung in Aldera aus und unter anderem eine einjährige Blockade des Raumhafens Gladis durch eine regentenländische Hauskoalition aus u.A. Haus Carlyle , Stormtide, Andayen und Bardrice.

      Ausschreitungen in Avon

      Nach dem Raketenangriff de Count's Navy auf Sourash zu beginn des Tyne Feldzuges kommt es zu Massenprotesten und Ausschreitungen in Avon derer die frische CSP kaum herr wird. Am Ende lässt der Prince Count den zivilen Ungehorsam von gräflichen Truppen blutig niederschlagen.


      Tyne Feldzug:
      Nach dem Angriff der T'ashon Flotte auf die huyoanische Heimatflotte bei Prongscoast beginnt die Invasion Tynes von Ancestor's Wood und Huyoan's Valley aus. In dem Fast ein Jahr andauernden Kampfhandlungen wird die Armeefraktion Freies Avon, Widerstandskämpfer welche sich gegen eine Rückführung Tynes in Huyoan Territor wehrten zum Hauptgegner der gräflichen Truppen. Während die Militärbasen von Huyoan's Valley und Prongscoast unter präziesen Schlägen der T'ashon Droiden leiden legen die Kämpfe um die Städte diese auch dank des einsatzes strategischer Raketen seitens Huyoan zu großen Teilen in Schutt und Asche. Große Flüchtlingswellen entstehen. Am Ende gelint es der Kriegsmaschinerie der Huyoans Tyne unter hohem Blutzoll zu erobern und in die Grafschaft zurück zu gliedern. Neue Barone von Tyne werden Ved und Vaci Huyoan.

      Tel'rin Krise:

      Die Damalige Viscountess Cassandra De Arn unterzeichnet einen Vasallenvertrah des Hauses De'Arn mit Haus Huyoan und übergeht Dank der Zustimmung des Parlamentes Die Barone Tel'rins welche gegen den Vertrag revoltieren. In dieser Phase eilen Graanland und Ijzerland die Häuser Stormtide und Carlyle opportunistisch zur Hilfe und landen Truppen an während Lancaglans sich eine Armee der TPI zum schutze leistet und Haus Huyoan Utrecht und Zeeland von der Count's Army besetzen lässt. Ein monatelanger Sitzkonflikt entsteht der erst im Frieden von Xiong mit der Spaltung des Hauses De Arn gelöst wird. Während Zeeland zu Avon kommt und die ehemalige Viscountess Baronin von Cumbria wird, verbleibt Festlandtel'rin unter neuem Viscount und wird Schützling des Hauses Endra bei beibehaltung alter kontrakte zu Carlyle und Stormtide.

      Abwehrkampf in Lancashire:

      Haus Endra startet eine Großoffensive gegen Pearlwater und Xiong und schafft es zunächst weite Teile von Pearlwater zu erobern. Truppen des Hauses Endra rücken bis auf Schloß Yamamoto vor. Dank diplomatischer Bemühungen dritter gelingt es einen Waffenstillstand auszuhandeln in dessen Zuge sich Endra aus Pearlwater zurückzieht und Cumbria an Cassandra De Arn- Huyoan übergibt und damit wieder zu Haus Huyoan. Im Gegenzug räumte Huyoan Festland Tel'rin welches fortan Schützling Endras wurde.

      Der Poqueras Feldzug:

      Nach einem Putsch und dem folgenden Bürgerkrieg in Poqueras Seitens Haus Arwell kommt Huyoan Haus Acosta zur hilfe und sendet Truppen für eine Bodenoffensive über Sevaruo Richtung Grestin während das Aliierte Haus Zarcon von Westen her angreift. Die Interessen Ulgos in Gefahr sehend sendet Haus Rist Truppen gegen die Invasoren aus was in einem ermüdenden Stellungskampf endet. Bei einem ausgehandelten Waffenstillstand zwischen Huyoan-Zarcon und Rist wird Haus Huyoan die Baronie Sevaruo zugesprochen während Zarcon Seerechte an der Provinz erhält.

      Angriff der Zakuul (23 nVC)

      Der Amoklauf der ewigen Flotte machte auch vor Avon nicht halt. Die heftigsten Gefechte wurden in Gladis, Goldfield und Pelago ausgefochten wo es zu schweren Schäden an den Städten und hohen Opferzahlen in Zivilbevölkerung und Militär kam. Unter Aufbietung teils selbstmörderischer Attacken und dem Einsatz des Stratwaffenarsenales gelang es am Ende unter hohen Blutzoll die beiden Zakuul Schiffe vom Himmel zu holen. Der Kampf des Counts Tian Huyoan samt avoner Hochadel am Count Taemin Platz wurde in Verbindung mit dem Sieg positiv aufgenommen und der Diktator erfolgreich zur Lichtgestalt verklärt die das County schützt. Nationale Einheit und Zustimmung zum Regime wurden nachhaltig gestärkt, auch wenn jenes vor einem fast aussichtslos ohne Hilfe zu beseitigenden Berg aus Trümmern und Leichen stand.

      Dritter Tyne Feldzug (23 nVC)

      Nachdem huyoanische Truppen auf einen Hilferuf des örtlichen Barones die Grenzen in das damals neutrale Kygrad überschritten folgte am Morgen eine vorwarnungslose Kriegserklärung des Hauses Organa und T'ashon an Huyoan derer eine Invasion Tynes per Luft von Süden her folgte. Noch am selben Tag erfolgten aufgrund ihrer ignorierten Garantien und Aufrufe Kriegserklärungen Haus Hohenmarks und Santos an Organa und T'ashon. Die Invasion schaffte es Shanshi zu erobern scheiterte aber im blutigen Stellungskampf an den Mauern von Siria am drei Baronatseck. Die Verluste an Mensch und Material waren auf beiden Seiten beträchtlich und mündeten in Waffenstillstandsverhandlungen nach dem zum stehen kommen in Siria, worauf sich die Count's Army aus Kygrad und die Organa Allianz aus Tyne zurückzog. Der in den Augen der Bevölkerung von Avon grundlose und brutale Überfall löste eine große Welle von Protest und anti republikanischer Stimmung aus. Die Bevölkerung wurde nachhaltig gegen Organa und Republik polarisiert.




      Bündnisse und Fehden

      Durch den Kriegsverlauf sah sich das Haus gezwungen sich mit Organas Feinden dem Hause Thul zu verbünden. Zunächst ein militärisches Zweckbündnis schmiedeten die gemeinsamen Interessen die Häuser in den letzten Jahren immer enger zusammen. Wobei die Beziehungen zu Thul j.H. hierbei besser florierten als die zu Thul ä.H. Im Jahr 21 bzw. 22 nNC schloß man darüber hinaus einen Defensivpakt mit Haus Zarcon sowie einen Vasallenvertrag als Patron mit Viscountess De Arn gegen das einige Barone Tel'rins rebellierten. Mit dem "Treaty of Eichheim" zuletzt wagte man 23 nVC den Schulterschluss mit Haus Santos und Hohenmark zur gegenseitigen Absicherung vor weiteren Übergriffen.


      Derzeit aktive Bündnisse:

      Haus Thul ä.H.– Militärbündnis

      Haus Thul j.H. – Militärbündnis/ Wirtschaftliche Kooperation

      Haus Zarcon - Militärbündnis (nach der Zerstörung durch Zakuul eher symbolische Bedeutung)

      Haus Baliss – kein offizielles Bündnis aber durch Heirat verbunden (Countess Kiasa Huyoan, geb. Baliss)

      Haus Santos - Defensivbündnis, Wirtschaftsabkommen

      Haus Hohenmark - Defensivbündnis, Wirtschaftsabkommen


      Fehden/ Rivalitäten:


      Haus Organa - gehasster Erbfeind, Waffenstillstand nach dritten Tyne Feldzug

      Haus Endra - Organa Vasall, Waffenstillstand seid dem Frieden von Xiong

      Haus T'ashon - Organa Vasall, Waffenstillstand nach dritten Tyne Feldzug

      Haus Garrde - Nach dem Prozess gegen Lady Ved in Aldera erklärter Feind des Hauses

      Haus Carlyle - keine offizielle Fehde aber die Antipatie der Huyoans richtung Carlyle ist ein offenes Geheimnis



      Traditionen des Hauses



      Auf militärischen Siegen begründet wich das Haus nie von dieser Linie ab. Die höchsten Feiertage der Provinz umfassen Tage großer militärischer Erfolge oder Ehrentage der Herrscherfamilie. Militärs kommt ein hohes Ansehen zu, die uniform zu tragen ist eine Ehre. Mit Taemin begonnen war das Haus immer um einen großen Personenkult um den Souverän und seine Familie bemüht. Demokratie und Volksherrschaft empfindet man dabei als störend. Das Haus vertritt von jeher die Auffassung das Macht in die Hände jener gehört die sie am besten zum Wohle aller einsetzen können. Für das Haus natürlich das Haus selbst.
      Nach dem Krieg der zwei Könige brachte man den Antrag in den Adelsrat ein das Königsamt nun ebenfalls per Primogenitur zu vererben. Allerdings fand sich keine Mehrheit. Im Rahmen der Alderaanischen Verfassung herrscht das Oberhaupt der Huyoans allerdings nach wie vor mit diktatorischen Vollmachten (hat jederzeit das Recht das House of Lords zu überstimmen, Sitze im House of Lords benötigen die Zustimmung des Count, hat das recht sowohl House of Lords als auch House of Commons aufzulösen und neu zu besetzen bzw. Neuwahlen anzuordnen, er ist alleiniger Oberbefehlshaber der Truppen etc .)).

      Primäre Tradition: Militär B - Tyrann


      Da das Haus nie sehr viele Freunde oder günstige Heiratsangebote erhielt musste man von jeher schauen wie man seinen teuren Propaganda und Militärapparat finanzierte. Die Wirtschaft der Provinzen wurde am Reißbrett in eine Richtung gelenkt die sie zur Grundversorgung der Bürger weites gehend unabhängig von Importen machte. Mit der Bank of Gladis gründete das Haus ein Unternehmen das sich bezahlt machte. Die Hauseigene Bank wuchs und konnte sich auf den interplanetaren Märkten gut positionieren. Über die Bankgeschäfte schaffte es das Haus sich mehr und mehr Besitztümer im Lehen zu sichern oder an das Haus zu binden und so eine starke Finanzkraft aufzubauen.
      Ihre Versorgung ob mangelnder Handelspartner auf Alderaan deckt das Haus weites gehend über die HIT (Huyoan interstellar Trading, Hauseigenes Unternehmen) auf interstellaren Märkten.

      Sekundäre Tradition: Ökonomie A - Der Händler

      Durch den gut organisierten Zensur und Propagandaapparat des Ministeriums für öffentliche Aufklärung und Information (im Volksmund oft kurz „Propagandaministerium“ grade außerhalb Avons) wurde die Denkweise des Volkes über Generationen von den Idealen des Hauses geprägt. Das Militär genießt einen außerordentlich guten Ruf, uniformen sind Statussymbole. Der Umgang mit Waffen ist Volkssport und wird über die NARA (National Avon Rifle Association) organisiert. Paramilitärische Wehrsportverbände genießen großen zulauf, selbst die Jugendorganisationen prägen bereits den Nachwuchs in militärischen Tugenden. Patriotismus ist durch die Dauerbeschallung in vielen Köpfen Avons tief verankert.

      Ideologie der Bevölkerung: Militaristisch




      Kulturelle Identität


      • Nationalistisch, militaristisch
      • Gesellschaftlich gefördertes Idealbild: Sechs avonische Tugenden: Treue , Selbstverleugnung zugunsten der Herrscherfamilie ( „Wer auf die schwarz-graue Fahne schwört hat nichts mehr was ihm selbst gehört“) , Tapferkeit („Lerne leiden ohne zu klagen“), Mut, Gehorsam, Disziplin
      • Sprache: Alderaanisch Basic, avonischer Dialekt.
      • Religion: Glaube an die Vier (Tenso, Heiwa, Kiyomi, Ryoku)


      Bevölkerung:

      Militaristisch, Patriotisch (eigenes County), religiös , tolerant gegenüber Außenweltlern (ständige Berührung durch den hohen Stellenwert des HIT)

      Bevölkerung mag: Militär, Herrscherhaus das Stärke zeigt, patriotische Symbole

      Bevölkerung hasst: Galaktische Republik, Haus Organa (Folgen der Kriege), Verrat, Gesichtsverlust bzw. Schwäche zeigen des Herrscherhauses


      Standort


      !!! Aktuelle Karte in Bearbeitung!!!

      (gelber Kreis: Avon, gelbe Pfeile South Lancashire)





      Struktur:





      Gliederung Regierung und Haushalt


      Gliederung der Grafschaft Avon:

      Baronien der Provinz Avon:

      Comital City of Gladis, King's Isle, Huyoan's Valley, Prongscoast, Ancestor's Wood, Tyne, Zeeland

      Baronien der Provinz South Lancashire:

      Meregroove, Pearlwater, Cumbria

      Sonderverwaltungszone Poqueras:

      Baronie Sevaruo, Baronie Acosta, Baronie Kygrad (nur noch nominell)


      Regierung (SC):

      Oberhaupt:

      Prince Count Tian Huyoan (Souverän, Diktator)

      Anmerkung: Erläuterung zum Titel Prince Count:

      Der Titel Prince Count leitet sich von "princely Count" ab (fürstlicher Graf) den Ehrentitel der dem Begründer des Hauses nach der Schlacht von King's Isle verliehen wurde. Während der Titel des Count's erblich ist wurde der Beisatz princely nur dem siegreichen Feldherren verliehen. Später nahmem die Huyoan Grafen in ihrer Eitelkeit selbigen aber als Prince Count wieder in die Titulierung auf, was sich bis heute fortgesetzt hat. Während der Titel lokal und bei befreundeten Häusern benutzt wird lautet der offizielle Titel lediglich "Count bzw. Countess."

      Provinzvorsteher:

      Viscount Kaito Huyoan ( South Lancashire)

      Viscountess Illnea Huyoan (Provinz Avon)

      Lady Misaki Yamamoto ( derzeitige Regentin SVZ Sevaruo)

      Barone (Nur SC aufgeführt):

      Baron Isoroku Yamamoto & Baronin Momoko Yamamoto (Pearlwater)

      Baron Hideyoshi Huyoan (Huyoan's Valley)

      Baronin Vaci Huyoan & Baronin Ved Huyoan (Tyne)


      Parlamente:

      House of Lords:
      (durch Prince Count ernannt, i.d.R. erblich): Viscount of Gladis (Avon), Viscount of South Lancashire, Barone (jedes Baronat erhält einen Sitz) , Lordcommander of Count’s Military , Prince Spiritual of Elders Rock

      -> Ministerien (nur SC aufgeführt):

      Baronin Ved Huyoan, Ministry of Homeland Security (CSP & CAIA)

      House of Commons:
      (alle 6 jahre gewählt): Mayor of Gladis, Governors of the Baronies, Secondeds, Count’s Chancellor, High Priest of Elders Rock

      -> Ämter



      Politische Aktiva:



      - Stabilisierung des gewachsenen Territors


      - Versuchte Entspannungspolitik Richtung Ulgo , Pantheer, Regentenland



      - imperialistische Expansion an der Königsbucht



      Wirtschaftliche Aktiva:

      - Ausweitung des Im- und Exports richtung Huttspace und Sith Imperium

      - Wiederaufbau der Wirtschaft und beseitigung der Kriegsschäden

      - Entschuldung


      Militärische Aktivia:

      - Aufrüstung nach Gebietsgewinnen

      - Verstärkung und Festigung der CSP, APF

      - Traum einer militärischen Vormachtstellung an der Königsbucht




      Unternehmen und Organisationen



      Unternehmen des Hauses:

      Bank of Gladis:

      Wie der Name schon sagt die Provinzbank Avons. Stellenweise nahezu Monopolstellung was Bankgeschäfte in Avon angeht grade in den alten Kerngebieten.

      Huyoan Interstellar Trading:

      Großhandel und Logistikfirma über die einen Großteil des für Avon und Lancashires benötigten Im und Exxport abgewickelt wird. Betreibt unter anderem den Raumhafen Gladis und das Shuttlenetzwerk der Grafschaft.

      Xeuan Corporation:

      Großhandel der sich vor allem auf Nahrungs und Genussmittel spezialisiert hat. Exportiert von Avon aus in den Imperialen und Huttenraum und Importiert aus selbigen nach Alderaan. Im Gegensatz zur HIT keine Handelslizenz im republikanischen Raum da derzeitiger CEO Lady Taisha neben der alderaanischen auch eine imperiale Staatsangehörigkeit vorweist.

      National Avon Rifle Association:

      Hersteller von Infanteriewaffen und Equipment. Gleichzeitig auch Organisator und Sponsor vieler Wehrsport und Jagdverbände in Avon.

      Huyoan Merc Inc.

      Nach der Adoption von Viscountess Cassandra De'arn eingegliederter Teil der Söldnerfirma des ehemaligen Hauses De'arn.

      Dem Haus nahestehende Unternehmen bzw. Organisationen:

      Die Kirche der vier in Avon:

      Der Count des Hauses Huyoan führt seinen diktatorischen Herrschaftsanspruch seid der Gründung auf das Blut des Heiligen Taemin zurück. Der Glaube an die Vier ist vorherrschende Religion in Avon. Die Oberen der Kirche in Avon sind eng mit dem Herrscherhaus verwoben, zum Teil auch direkt verwand.

      Die Exchange Corporation:

      Die Verbindung zur Exchange besteht zum Nar Shaddaa Zweig über den angeheirateten Ariin Clan, vor allem Lady Ved. Obschon vielen alt eingesessenen ein Dorn im Auge ist der nach der Ausräucherung im Prozess von Lady Ved wieder stetig wachsende Ableger in Avon ein gern genommener Partner für alle Angelegenheiten wo man besser niemand mit huyoan Uniform hinschickt. Die Hacker sollen sogar die CAIA unterstützen. Im Gegenzug schaut die CSP bei den Machenschaften des Syndikates auch mal wohlwollend weg wenn sich die Wege in Avon kreuzen.

      Taren Pharma Incorporation:

      Von Lady Ved aufgekauft befindet sich der Pharma Konzern hinter Miss Taren im Privatbesitz der Lady, wirft für das Haus an sich also nur Steuergelder ab.

      Teshe Yinba Erzgruben:

      Langjähriger Lieferpartner des Hauses für Metalle und Seltene Erden. Ob der Förderung unter Einsatz von Sklaven im Huttenraum nicht grade im besten Leumund auf Alderaan, aber mit unschlagbaren Preisen. Man ist mit dem derzeitigen CEO über ein paar ecken verwand.

      Watanabe Hüttenwerke:

      Langjähriger Lieferpartner des Hauses für Metalle und Baustoffe. Von einem patriotischen Avoner im Huttenraum gegründet pflegt man gute Beziehungen, obschon man deshalb natürlich auch nichts geschenkt bekommt.

      Dalky Rycrit:

      Rylothischer Lebensmittelkonzern vor allem auf Rycrit und deren Produkte spezialisiert. Enge Verbindungen zum Ariin Clan. Neben Xeuan und HIT größter Lebensmittelexporteur nach Avon.


      Nachrichtendienst


      Geheimdienst CAIA:

      Der Nachrichtendienst der Huyoans C.A.I.A (Comital Avon Information Agency) gliedert sich in einen zivilen und einen militärischen Zweig die unter dem Dachverband der CAIA Hand in Hand arbeiten.

      OHS (Office for Homeland Security): zivil
      CCC (Comital Commisariat for Counterintelligence): militärisch

      Das Hauptquartier des Nachrichtendienstes ist ein ummauerter und gut gesicherter Komplex im Herzen von Gladis. Direkt angeschlossen ist das Hauptkommando der OHS während das Oberkommando der CCC bei der Kommandozentrale auf Schloß Huyoan untergebracht ist. Die OHS sichert hier nicht nur den zivilen Schutz gegen ausländische Nachrichtendienste sondern überwacht gezielt die eigene Bevölkerung um dem Problem einer zu lauten vom Grafenhaus abweichenden Meinung schnell zu begegnen.




      Militär


      Das Militär des Hauses, das Count's Military ist unter dem Dach des High Command of Count's Military in verschiedene Zweige unterteilt.

      Unterstehen dem Lordcommander of Count's Military:

      - Die Count's Army umfasst die regulären Landstreitkräfte
      - Die Count's Air Force umfasst die regulären Luftstreitkräfte
      - Die Count's Navy umfasst die regulären Seestreitkräfte

      Unterstehen dem Minister for Homeland Security:

      - APF (Armored Police Force), militarisierter Arm der CSP (Comital State Police), Landstreitkräfte vor allem zur Aufstandsunterdrückung und urbanen Kriegsführung.
      - CAIA und CSP Sondereinsatzkommandos
      - Soko Bolt ( Sith gestützte Spec Force)
      - Fremdlingslegion (sonstige Hilfstruppen, z.B. Clankrieger der Ariins, Kompanie Trandosha, Gamorr Gefängniswache, Mandalorianer des Nepher Aliit)

      Unterstehen dem Großmarschall der Tenso Kirche:

      - Service of Heaven: Reguläre Landstreitkräfte der Tenso Kirche

      Derzeit bekannte Großverbände in denen sich je nach Einsatzbereich Truppen aus oben genannten Bereichen finden:

      Boden:
      1st Army, Herz von Avon
      2nd Army, Freies Lancashire
      3rd Army, Stolz von Hiroto
      4rd Army, Tians Wacht

      Luft:
      1st Air Squadron Laohu , "Flying Nerf"
      2nd Air Squadron Xiong, "Hissing Wolfcat"
      1st Orbital Squadron, "Skytemple"

      See:
      1st avonian Warfleet (Kombi Streitmacht, See-Luft , Trägerschiffe mit Jägern bestückt)

      Sondereinheiten:
      - Soko Bolt (Sith)
      - Spec Ops der Army
      - Count's Honor Guard ( Aus allen Streitkräftebereichen rekrutierte Elite zum Schutz der Grafenfamilie)




      SC und NSC
      Personen (SC):

      Prince Count Tian Huyoan, Souverän von Avon, South Lancashire und SVZ Nord Poqueras

      Prince Countess Kiasa Huyoan (geb. Baliss), Ehefrau des Count

      Viscount Kaito Huyoan, Sohn des Count, Thronfolger, Viscount of South Lancashire

      Viscountess Ilnea Huyoan , Tochter des Count, Zweitgeborene, Viscountess of Gladis (Avon)

      Baron Isoroku Yamamoto, Lordcommander of Count's Military, Baron of Pearlwater

      Baroness Momoko Yamamoto, Botschafterin des Hauses Huyoan, Ehefrau von Isoroku Yamamoto

      Baron Hideyoshi Huyoan, Baron von Huyoan's Valley

      Lord Takano Yamamoto , Sohn von Isoroku und Momoko Yamamoto

      Lord Xabedu Yamamoto, Geschäftsmann

      Paladin Ridwell Callington, Diplomat des Hauses Huyoan

      Baroness Vaci Huyoan ( "kleine" Schwester von Tian Huyoan, Baroness of Tyne)

      Baroness Ved Huyoan ( Ehefrau von Vaci Huyoan, Schwägerin des Count, Baroness of Tyne)

      Na-Baroness Taisha Huyoan ( Tochter von Ved & Vaci Huyoan, adoptiert, Na-Baroness of Tyne, Baronet of Shanshi)

      Ms. Dadene (Majordomus auf Hei Yaosei)

      Colonel Kell Davout (CSP Offizier, Adjutant am CSP Generalstab)

      NSC:

      Lady Mya Huyoan (Tochter von Ved & Vaci Huyoan, 7 Jahre, Nominell Baronet of Siria)
      Lady Shadia Huyoan (Tochter von Taisha Huyoan, 1,5 Jahre, Nominell Baronet of Dershi)

      Derzeitige Thronfolge
      1. Kaito Huyoan (leiblicher, erstgeborener Sohn von Tian Huyoan)
      2. Illnea Huyoan ( leibliche Tochter von Tian Huyoan)
      3. Vaci Huyoan (bzw. Vaci Ariin, Schwester von Tian Huyoan)
      4. Mya Huyoan (bzw. Mya Ariin, als leibliches Kind von Ved und Vaci Huyoan)
      5. Taisha Huyoan (bzw, Taisha Ariin, adoptiertes Kind Ved und Vaci Huyoan)
      6. Shadia Huyoan (bzw. Ariin, Tochter von Taisha Huyoan, bzw. Ariin)


      Noch gesucht:

      Barons

      Weitere Adelige, Militärs und Sonstige


      Dieser Beitrag wurde bereits 46 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Hier die ersten weiteren Hintergründe zum Haus, weitere folgen aber hier das am konkret gefordertsten:
      (( der Übersicht halber in Spoiler gepackt))

      Gesellschaft:

      Soziales:


      Spoiler anzeigen
      Zwar fördert das County das Leistungsprinzip (je mehr man leistet umso mehr steht einem zu), allerdings ist man zivilisiert genug festzulegen was Grundbedürfnisse eines Bürgers sind die jedem zustehen und im Notfall von der Gemeinschaft (dem County) zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen ein Dach über den Kopf, genug zu Essen und gesundheitliche Versorgung. Hierbei werden nach Provinztradition allerdings erhebliche Unterschiede gemacht was einem Bürger zusteht. Während ein Arbeiter sich mit einem Zimmer im Sozialwohnheim begnügen muss würde man einem arbeitslosen Beamten oder Soldaten eine eigne Wohnung stellen Offizieren und anderen Würdenträgern wahrscheinlich sogar ein kleines Häuschen. Hilfe des County erhalten Bürger allerdings nur ein Jahr ohne Gegenleistung. Hier greift wieder das Prinzip das man der Provinz, der Gemeinschaft die Hilfe vergelte, fleißig sei und sich nicht ausruhe. So werden Langzeitarbeitslose meist an Wirtschaft, Militär . gräfliche Dienste o.Ä. vermittelt wo sie Pionier oder Hilfsaufgaben übernehmen bis sie wieder auf eigenen Beinen stehen können.

      Allgemein unterscheidet das Gesetz zwischen Adel, Militär und bürgerlichen. Adeligen steht ein eigener Gerichtshof zu sowie das Recht nur von Ranghöheren verurteilt zu werden. Über einen Baronet darf also nur ein Baron urteilen über einen Baron ein Viscount und über den Viscount von Gladis nur der Count selbst. Selbiges gilt für deren Familien, über Angehörige einer Baronsfamilie urteilt also i.d.R. der Viscount. Für Angehörige des Militärs steht der Militärgerichtshof zur Verfügung der von ranghohen Offizieren geführt wird. Für Bürger gibt es reguläre Gerichtshöfe. Es ist also per se nicht unmöglich für einen bürgerlichen einen Adeligen zu verklagen allerdings muss er sich hierzu erstmal beim zuständigen Adeligen Gehör verschaffen, was mit unter alles andere als leicht ist. Prinzipiell arbeiten die Gerichtshöfe natürlich nach Alderaanisch geltendem Recht. Die schikane der bürgerlichen gegenüber dem Adel wird durch geschickte ausnutzung advocatischer Winkelzüge erreicht der den Bürokratieaufwand und die Kosten eines Prozesses für den normalsterblichen in astronomische höhen treiben.



      Gesundheit:

      Spoiler anzeigen
      Das Gesundheitswesen von Avon gilt als sehr fortschrittlich. Grundsätzlich wird jedem Bürger das Recht auf „medizinisch notwendige“ Versorgung zugesprochen die er jederzeit kostenlos in Anspruch nehmen kann. Medizin ist in Avon Provinzsache und damit jeder Mediziner staatlich zugelassen. Ärztliche Dienste werden vom County bezahlt das sich das Geld dafür über eine „Gesundheitssteuer“ wiederholt. Als medizinisch Notwendige Versorgung ist hierbei definiert was für ein gesundes schmerzfreies Leben nötig ist. Alles was darüber hinausgeht muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Um drei Beispiele zu nennen würde das County einem Verletzten die Wundversorgung bezahlen nicht aber eine teure Kolto Behandlung, einem Kurzsichtigen die Brille nicht aber die teure Laserbehandlung einem Kranken die Reha nicht aber eine teure Kur. Selbiges gilt für Medikamente. Die grundlegende medizinische Versorgung gemäß gesamtalderaanischer Verfassung wird durch dieses System abgedeckt.



      Bildung:

      Spoiler anzeigen
      Das Bildungssystem des County ist mehrgliedrig aufgebaut. Auch hier wird nach Stand unterschieden.

      Was allen Schulen gemein ist, ist das schon hier die ideologische Förderung des Herrscherhauses beginnt. Sie durchzieht subtil alle Bereiche des Schulwesens. Schuluniformen, eingesetzte Gruppenführer (Klassensprecher) mit entsprechenden Zeichen an der Schuluniform die vom Lehrer bestimmt werden und i.d.R. das Kind mit dem höchsten sozialen Stand in der Klasse ist. Hier wird schon der Gehorsam gegenüber höherstehenden gefördert. Fahnenapelle, Sportunterricht der an militärische Ausbildungslager erinnert, Musik mit patriotischen Liedern, Geschichtsunterricht der vor allem die große Rolle des County herrausstellt, Ethik und Religionsunterricht die subtil gewünschte Verhaltensweisen in den Kopf der Kinder setzen. Förderung von Ausgrenzung anders denkender Kinder die so merken wie es außerhalb der Gemeinschaft ist und schnell in diese zurück möchten.

      Schon in jungen Jahren fischen die Jugendbeauftragten die Kinder mit Burschen und Mädchenvereinen ab die Freizeitbeschäftigungen in Zeltlagern und ähnlichem anbieten wo die Ausbildung zum guten Bürger weiter geht. Auch hier werden Abweichler subtil ausgegrenzt und von der Falschheit ihrer Anschauungen überzeugt. Für die Militärschulen ist es sogar Pflicht Mitglied im Gräflichen Burschen oder Mädchenverein zu sein.



      Grundschule:



      Adelssprösslinge erhalten in den ersten Jahren i.d.R. einen zugelassenen Hauslehrer.


      Bürgerlichen stehen grafschaftliche Grundschulen (kostenlos) oder private Grundschulen (Schulgeld i.dR. 500 – 2000 Credits pro Monat) zur Verfügung.


      Schulen:


      Ausbildungsqualifizierend:

      Grafschaftliche Schulen sind kostenlos und dauern in der Regel 5 Jahre, der Abschluss qualifiziert zur Ausbildung in Handwerk, Landwirtschaft und niederen Dienstsektoren. Oft sind die Schulen auch dahingehend ausgerichtet und vermitteln Grundlagen Richtung eines Bestimmten Berufsfeldes (Landwirtschaftsschulen, Schulen von Handwerkskammern etc.). Adlige und Kinder reicherer Familien nehmen diese schulen nur sehr selten in Anspruch.


      Privatschulen:

      Träger sind meistens Firmen oder staatliche Einrichtungen die hier ihren Nachwuchs auf mittleren Stand heranziehen. Zukünftige Vorarbeiter, Bankiers oder Beamte besuchen in der Regel diesen Schultyp. Schulgeld beträgt auch hier je nach Schule 500 -2000 Credits im Monat allerdings gibt es Begabtenförderungsprogramme für Einkommensschwache. Abschlüsse qualifizieren i.d.R. auch für die Vertiefung in Fachakademien.


      Militärschulen:

      Bereiten auf den Militärdienst oder Beamtenlaufbahn vor. Der Drill und die Indoktrinierung ist wie der Name schon sagt bedeutend höher als in grafschaftlichen oder Privatschulen, die Abschlüsse genießen aber auch einen tadellosen Ruf. Militärschulen sind staatlich und damit kostenlos qualifizieren mit ihrem Abschluss zu Beamtenstudiengängen an Fachakademien oder Unteroffizierslaufbahnen. Militärschulen halten Eignungstest für Bewerber ab.


      Kadettenschulen:

      Kadettenschulen bereiten auf die Laufbahnen der späteren gesellschaftlichen Elite vor. Abgängern steht als einzigen ein Studium an der Universität und der Militärakademie des Landes offen. Kadettenschulen haben hohe Aufnahmeanforderungen. Es sind die schulen für Adel und der gesellschaftlichen Oberschicht. Sie erheben in der Regel ein Schulgeld von 2-5000 Credits pro Monat, der Standard ist allerdings auch entsprechend hoch.


      Fachakademien:

      Den Universitäten untergeordnet bilden sie in der Regel gehobene Berufsklassen und angehende Unteroffiziere (Militärinstitute) aus. Man spricht von einem Fachstudium.


      Universitäten:


      Das Land verfügt über eine Universität ( in Huyoan’s Valley einen Nebencampus in Pearlwater) sowie die Offizierschmiede und Eliteuniversität „Military Academy of Avon State“ in der Baronie King’s Isle, die nominell ebenso zur " Comital University of Huyoan's Valley" gehört, der Größe nach aber auch als eigenständige Uni durchgehen könnte. Nur Absolventen von Kadettenschulen steht der Weg an Universitäten offen. Auch an den zivilen Universitätszweigen ist der militärische Drill und die Propaganda hoch. Das Studium erfordert entweder Semestergebühren ( 5000 Credits im Monat) oder eine Verpflichtung als Zeitsoldat für ein paar Jahre nach dem Studium. Studenten der Military Academy of Avon State werden nach Abschluss als Berufssoldaten übernommen (Offiziere), nur ausländische Studenten können hier auch Semestergebühren von 5000 Credits pro Monat ersatzweise entrichten.



      Medien:

      Spoiler anzeigen
      Medien aus Avon gehören größtenteils dem County. Zeitungen, HoloTV etc. unterstehen einem eigenen kleinen Ministerium das auch eine Zensur „gefährdender Beiträge“ vornimmt. Private Medien müssen sich scharfer Kontrolle unterziehen und bei wiederholten Verstößen gegen Sendeauflagen mit ihrer Schließung oder Enteignung rechnen. Es werden grundsätzlich keine Beiträge geduldet die „unpatriotisch“ oder „ gegen geltende Sitten“ verstoßen. Genausowenig ist es erlaubt die Herrscherfamilie zu schmähen (Kritik ist offiziell erlaubt allerdings entscheidet in letzter Instanz der Count ob er sich „geschmäht“ oder „kritisiert“ fühlt), ausländische Propaganda zu verbreiten oder Beiträge zu verfassen die gegen die Grundfesten des County gerichtet sind.

      Ausländische Medien die empfangen werden können dürfen legal konsumiert werden es gibt dort keine offizielle Zensur. Allerdings kann es schon mal vorkommen das bei kritischen Programmpunkten spontane technische Störungen der Übertragung auftreten. „Das Wetter ist einfach nicht immer gut….“ Ab und an kommt es auch gerne mal zu zeitlichen Differenzen, etwa wenn der ausländische Nachrichtensprecher um 12:05 von Punkt 12 redet. Diese gezielte Blockade unerwünschter Beiträge wird in der öffentlichkeit natürlich herabgespielt. Eine lükenlose Überwachung aller Ausländischen Medien ist aufgrund der Fülle natürlich nicht möglich. So das die Zensur meist nur die großen Sender erwischt oder breit angekündigtes "unerwünschtes Programm.



      Zufriedenheit der Bevölkerung:
      Spoiler anzeigen
      Nach 38 Generationen staatlicher Einflussnahme ist der Widerstand der Bevölkerung gegen die für Alderaan recht restriktiven Maßnahmen eher gering. Das liegt zum Teil daran das das Herrscherhaus tatsächlich gut für die Grundbedürfnisse aufkommt und es sich eine Menge kosten lässt den „treuen“ Bürgern einen Lebensstandard zu ermöglichen der über dem seiner Nachbarn liegt. Neben den tatsächlich durch umfassende Schulung und Erziehung überzeugten Bürgern gibt es also auch einen großen Block derer die einfach mitziehen weil es ihnen gut geht und sie ihren Standard mit Linientreue bequem halten können. Würde man diesen Block zu den Regimetreuen rechnen täte man ihnen in weiten Teilen warscheinlich unrecht, da durchaus gemischte Gefühle zu einigen Maßnahmen des Herrscherhauses bestehen. Nach Generationen der Propaganda und des persönlichen Wohlstandes sind die Bürger zwar schwer auf die Straße zu bringen wissen sich aber durchaus subtil zu wehren. Kaufboykotte mancher Waren oder das abstrafen der AHP in den Wahlen sind hier aber eher das Mittel des Widerstands als Plakate Fackeln oder Streiks. Grade unter den weniger Privilegierten gibt es aber mitunter nicht gerade kleine Treffen und Stammtische oft um die Demokratische Partei Avons herum die sich aktiv gegen die unterdrückerische Kontrolle des Herrschaftsapparates stemmen. Das sie durch ihre Haltung von besseren Berufen und Ämtern ferngehalten werden schürt die Wut dabei lediglich noch. Hierbei Handelt es sich zumeist um die Aktionen von Aktivisten, für einen größeren öffentlichen Aufstand fehlt in der Regel aus oben genannten Gründen der Rückhalt in der Bevölkerung. Auswanderung gibt es dagegen sehr wenig da selbst die Leute die das Herrscherhaus zum Teufel wünschen eine Verbundenheit mit Land Heimat entwickelt haben die sie eher zur DPA treibt als ins Ausland. Weiterer Nachteil des Ganzen ist der hohe Kostenaufwand der betrieben werden muss um Lebensstandard und Propagandamaschinerie zu erhalten. Die Wirtschaft hat deshalb einen vergleichsweise starken Stand und von dem ein oder anderen Herrschererlass wird gemunkelt das er auf dem Tisch der HIT (Huyoan interstellar Trading) entstanden ist.



      Politik:


      Parteien und Parlamente:

      Spoiler anzeigen
      Während wichtige Landesaufgaben wie die Außenpolitik, das Militär, die Provinzkasse etc. Aufgaben des House of Lords sind und damit defacto den Provinzherren und in letzter Instanz dem Count unterstehen kommt dem House of Commons vor allem der Verwaltungsauftrag zu. Die gewählten Parlamente und Governors der Baronien sind eher mit Vögten der adeligen Lehnsherren zu vergleichen den mit wirklichen Volksvertretern. Allerdings werden sie als Mittel des Volkes gesehen sich auch im Haus of Lords zumindest Gehör zu verschaffen. Sieht man von kleineren Splitterparteien ab gibt es am Ende drei Strömungen die regelmäßig sitze erhalten.


      AHP (Avon Homeland Party): Konservative dem Thron nahestehende Partei , im Volksmund auch Loyalisten oder „Loyals“ genannt. Ihr Parteiprogramm deckt sich weitestgehend mit dem gesellschaftlich geforderten Idealen des Herrscherhauses. Sie erhalten in den Baronien meist Stimmenanteile von 35-60% je nachdem ob man mit den Entscheidungen des Herrscherhauses grade einverstanden ist. Gelten somit als inoffizielles „Zufriedenheitsbaromether.“


      SCER (spiritual community of Elders Rock): Partei die sich die religiösen Tugenden des Landes auf die Fahnen geschrieben hat. Wird von religiösen Personen genauso gewählt wie von Leuten die zwar gegen die AHP stimmen wollen aber in einem Gesellschaftlichen Umfeld sind in der man die DPA als unschicklich empfindet (Adel, Beamte, Offiziere, wohlhabende Schichten). Die SCER wird deshalb auch oft als „Ersatz“ oder „Vasallenpartei“ von der politischen Opposition verspottet. Ihr Stimmanteil liegt bei meist konstanten 10-15 %.


      DPA (Democratic Party of Avon): Stimmenanteile kommen meist aus den bürgerlich und weniger wohlhabenden schichten. Werden von der AHP auch gerne als „Pöbelpartei“ verspottet. Die Partei setzt sich für mehr Rechte für die einfache Bevölkerung und eine Demokratisierung des County ein. Sie wird dafür von gräflichen Medien regelmäßig verspottet, geschnitten und man weigert sich entsprechende Wahlkampfspotts der DPA auszustrahlen so das sie meist auf ausländische Sender oder das Holonet angewiesen sind was ihnen die AHP gerne wieder als unpatriotisch vorwirft. Ihr Stimmanteil liegt im Bereich von 15 %.


      Die traditionellen auf Alderaan etablierten Parteien erreichen zusammen Stimmanteile je nach Stärke der AHP von 5-25% während die letzten 5-10% meist unter regionale Splitterparteien verteilt sind.


      Das System eines House of Lords und einem House of Commons setzt sich auf der Ebene der Baronien genauso fort wie in die kleinsten Verwaltungsbereiche. Kennzeichnend ist das gewählten Amtsträgern Verwaltungsaufgaben zukommen während dem Adel die eigentliche Entscheidungsgewalt zufällt. Auch in Notverordnungen sieht die Verfassung lediglich vor das der adelige Lehensherr durch das Militär vertreten wird so er nicht greifbar ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Das Count's Military:
      Oberkommando:


      High Command of Count’s Military

      Sitz: Gladis, unterirdische Kommandozentrale Schloß Huyoan


      Führungsstab:

      Oberkommandierender: Prince Count Tian Huyoan

      Chef des Generalstabes: Lordcommander Isoroku Yamamoto

      Chef der Sicherheitsbehörden: Minister of Homeland Security Ved Huyoan


      Unterstehen direkt dem Lordcommander:

      Chef der Count’s Army: General Katsu Ito

      Chef der Count’s Air Force: General Hiroshi Sato

      Chef der Count’s Navy: Admiral Chico Nakamura


      Unterstehen direkt dem Minister of Homeland Security:

      Chef der CSP: aktuell nur Komissarisch besetzt

      Chef der CAIA: Comital Director for Counterintelligence Shun Takagaki


      Unabhängig:

      Berater und Kommandant der Truppen der Tensokirche: Großmarschall Sasori Noyamano vom "Service of Heaven"

      Truppengattungen und Zusammensetzung:

      (- In Arbeit -)

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Der Glaube an die Vier

      Glaube und Geistlichkeit in Avon



      Grundsätzliches

      1. Ursprünge

      Der Ursprung des Glaubens an die Vier geht zurück auf eine, grade an der Königsbucht zu Zeiten der Machtübernahme Huyoans, in der ländlichen Bevölkerung vorherschende polytheistische Glaubensströmung die ihre Wurzeln noch in den Zeiten der Besiedlung Alderaans hatte. Zu ihrer heutigen Form allerdings wurde sie durch geschickte Förderung durch das Haus und Anpassung an moderne Begebenheiten gebracht. So kennt der aktuelle Glaube nur noch vier Götter die Teils Attribute anderer verschwundener Götter übernahmen (v.A. Ryoku) Einflüsse fremdweltlerinscher Glaubensströmungen durch die Söldnerheere unter General Taemin Huyoan bekamen (Kiyomi, Tenso) oder schlichtweg neue Zuständigkeiten Entwickelten (Heiwa). Einige der ehemaligen Gottheiten wurden auch als Heilige der jeweiligen Kirche in diese übernommen (z.B. der Geist des Kriegers, Raibu, Shizen). Die Kirche in ihrer heutigen Form etabliert ist seid etwa einem Jahrtausend. Die Ursprünge indessen sind nur noch unter Gelehrten wirklich zu entschlüsseln oder leben in einer Minderheit die noch dem alten Brauchtum anhängen.

      2. Verbreitung

      Über Avon hinaus verbreitete sich die Religion vor allem an der Königsbucht und in der Region des Goralgebirges. Wobei sie in den Provinzen zum Teil Minderheits zum Teil Mehrheitsreligion wurde. Grade die Tenso Kirche treibt eine offensive Missionierung voran.

      3. Anhänger in Avon

      Offiziell bekennen sich etwa 78% der Bevölkerung zum Glauben an die Vier. Es existieren allerdings keine Zahlen darüber wieviele davon reine Lippenbekenntnisse sind, man kann aber davon ausgehen das ein großer Teil der Bevölkerung der Kirche zumindest positiv gegenübersteht.

      4. Struktur der Kirche

      Lediglich Elders Rock ist allen vier Kirchen gemeinsam gewidmet. Ansonsten haben die Kulte in der Regel ihre eigene Struktur und eigene Glaubenshäuser. Weisungsbefugt für alle Vier Kulte indessen ist die Versammlung der Heiligen bestehend aus der Gesandten der Mutter (Heiwa) , der Vertrauten der Schönen (Kiyomi), dem hohen Wächter (Ryoku) und dem Prince Spiritual (Tenso) wobei letzterem wie auch Tenso unter den Göttern der Vorsitz zukommt.


      5. Die Kulte im Einzelnen:


      Tenso

      Tenso, Gottvater


      Aspekte: Recht und Ordnung, Krieg, alle Arten des Kämpfens, Ehre, Tapferkeit, Bogan


      Verbreitung: vor allem Gebiete östlich von Goral, Königsbucht


      Weltliche Aufgaben: Schutz der Kirche (Kompanie der Heiligen, Service of Heaven), Rechtsberatung, Anleitung der Führenden, Schutzgott der Soldaten und anderer Kämpfenden, Wettkampf, Adelsherrschaft, Bogan (Spirituell)


      Wichtigste Tempel: Kathedrale der Heiligen (Elders Rock), Tempel des Schwertes (Pealwater), Count Teamin Kathedrale (Gladis), Halle des Triumphes (Kathedrale in Ironburg, Cumbria)


      Feiertage: Sieg der Heiligen (Schlacht von King’s Isle), Tenso Spiele in Baoshi, Schwertfest, Märtyrerfest (derzeit vor allem für Count Hiroto begangen),Sommersonnenwende ( Tenso’s Stolz)


      Sternbild: Vhorn Tiger


      Beinamen: Gottvater , der Rächende, himmlischer Richter,König der Könige,Jenseitiger Heerführer

      Heilige: Count Taemin Huyoan ( Schutzpatron des Hauses und des County), Aldrit der Ritterliche (Schutzpatron der Tenso Spiele), der hl. Hiroshi (Schutzpatron von Richtern und Justitzbeamten), der Geist des Kriegers (divine Essenz Tensos die die Kämpfer anleiten soll)


      Orden: Streiter der Heiligen/ Service of Heaven (Kirchengarde/ Truppen), Schwertorden, Count’s Honor Guard (schwören ihren Eid auf Tenso , Avon und Count), Schwesternschaft des Tenso (Ordo Elatus Custodis)


      Heilige Orte: Elder‘s Rock, der gesplitterte Berg von Pearlwater, Feld des Sieges (Ort der Schlacht von King’s Isle),Tenso’s Totenacker (Mausoleum und Begräbnisstätte auf King’s Isle),Tenso’s Richtplatz (Bergkapelle in Ancestor’s Woods, der beschwerliche aufstieg gilt als Bußqueste), Gelände der Tenso Spiele


      Sinnbilder: Tenso’s Pfad beschreiten (Krieg, auf Vendetta sein), Tenso’s Schwert (das Militär), mit Tenso spielen ( Kampf oder Herausforderung suchen), Tenso’s Abschied ( Ehrenhafter Suizid von Soldaten oder Herrschern), Tenso’s letztes Urteil erhalten/empfangen (Todesurteil, Exekution)


      Heiliges Tier: Vhorn Tiger


      Heralische Farben: Goldener Vhorn Tiger auf Schwarz


      Opfergaben: Schwüre und Eide, Questen im Namen Tensos, gebrauchte „siegreiche“ Waffen, erbeutete Feindbanner, „erkämpfte“ Gegenstände, Stiftungen und Spenden an die Kirche


      Politischer Einfluss: hoch in Avon, der Prince Spiritual von Elders Rock hat einen permanenten Sitz im House of Lords, Schutzgott des Adels und des Militärs


      Lehre der Kirche: Jeder Tag ist ein Kampf, gegen die Schwächen in sich selbst und die Belagerer der Tugendhaften. Das Leben ist ein schmieden des Schwertes bis zum Tag an dem Tenso ruft und dann sollte das Schwert besser bereit sein. Gehorsam und Hierarchie sind notwendig in einer Galaxis des Chaos um Ordnung zu schaffen und die Gläubigen zu schützen.


      Feindbilder: Demokratie, Pazifismus, Freidenker und Aufständische, Demokraten und Ketzer


      Ziele der Kirche: Machterhalt des Adels, Vorgehen gegen alle Art von Abweichlern, Kampf bis zur Selbstaufgabe der Gläubigen, Bekehrung von Ungläubigen


      Jenseitsbild:Tenso’s Feste, die würdigen Ruft Tenso nach dem Tod an seine Seite um den Kampf gegen das Chaos der Galaxis auf die Art fortzusetzen die im Leben gelernt wurde, Jenseitiges Heer


      Galaxisbild: Die Galaxie ist eine vom Chaos belagerte Feste die es zu verteidigen gilt.

      Menschenbild: Jeder Mensch hat seinen festen Platz in Tensos Plan. Wer Herrscht wurde von Tenso zum Herrschen berufen (Adelsherrschaf). Wer auf seinem Thron gegen Tenso’s Gebote verstößt wird seinen Zorn spüren. Erhalt von Ordnung und fügen in das Hierarchische Gefüge ist Pflicht und Ehre des Tugendhaften.


      Heiwa

      Heiwa, Gottmutter



      Aspekte: Heim und Familie,Gelehrsamkeit, Weisheit, Barmherzigkeit, Ashla


      Verbreitung: vor allem Gebiete östlich von Goral, Königsbucht


      Weltliche Aufgaben: Schutzder Familien und der Kinder, Schutzherrin der Bildung und Kunst, Führsorge für Arme, Versehrte und Wehrlose (Barmherzige Schwestern), Ashla (Spirituell)


      Wichtigste Tempel: Kathedrale der Heiligen (Elders Rock),Heiwas Garten (Kathedrale der Heiwa in Laohu mit angeschlossener kirchlicher Kunstakademie), Kammer der Geheimnisse (Kathedrale der Heiwa in Baoshi, größte Bibliothek des County), Heiwas Herd (Hauptkloster der Barmherzigen Schwestern in Meregrove)


      Feiertage: Fest der Erleuchtung,Tag der Seeligen,Bettlermond (v.A. durch die Barmherzigen Schwestern),Tag des Bundes (Traditionell für Hochzeiten)


      Sternbild: Nerf


      Beinamen: Gottmutter , die Barmherzige, Mutter der Könige, die Geduldige, die Weise


      Heilige: Countess Sakura( Schutzpatronin der Mütter und Kinder),Hl. Setsuna (Schutzpatronin der Gelehrten und Lernenden), Hl. Haruki (Schutzpatron der Künstler und Journalisten)


      Orden: Barmherzige Schwestern,Hüterorden, div. Künstlervereinigungen


      Heilige Orte: Elder‘s Rock, Heiwas Hain (Ancestors Wood), Heiwas Rast (See in den Goralhöhen),Fußstapfen der Mutter (Ort in Meregrove an dem Heiwa der Legende nach Countess Sakura erschien)


      Sinnbilder: Heiwas Pfad beschreiten (Vergebung gewähren bzw. erbitten), Sicher wie in Heiwas Schoß,Der Mutter den Rücken kehren (Ehebruch, Vielweiberei etc.)In Heiwas Händen ( Gnadengesuch, auf Vergebung hoffen),im Dienste/ Sinne der Mutter walten (Bildung/ Kunst fördern), Gnädig wie die Mutter ( Almosen Gebende, Gemeinnützig tätig sein), vor Heiwa treten (Heiraten)


      Heiliges Tier: Nerf


      Heraldische Farben: Gelb, Grün , Formell: Goldene Nerfkuh auf grün


      Opfergaben: Almosen an die Bedürftigen, Stiftungen zugunsten der Bildung oder der Künste, seltene Bücher, Kunstwerke, selbst verfasste Gedichte und Führbitten


      Politischer Einfluss: hoch in Avon,die Gesandte der Mutter (höchste Heiwa Priesterin) ist nach dem Prince Spiritual des Tenso die zweitmächtigste geistliche des County


      Lehre der Kirche: Die Kirche lehrt Bedachtsamkeit und Gelehrsamkeit. Heim und Familie sind das höchste Gut des Menschen und des Landes und bedürfen besonderen Schutz. Vergebung zu gewähren wird als Zeichen persönlicher Größe bzw. Reife gesehen. Wer den Bedürftigen hilft, hilft die Welt in Heiwas Sinne zu gestalten.


      Feindbilder: Grausamkeit, Egoismus, Vergehen gegen Familie ,Kinder und Wehrlose


      Ziele der Kirche: Neben der Förderung von Familien und Bedürftigen vor allem Förderung von Bildung und Kunst, Linderung von Leid in der Galaxie


      Jenseitsbild: Heiwas Hallen


      Galaxisbild: Die Galaxie leidet, ihr Leiden muss gelindert werden.


      Menschenbild: Menschen sind und bleiben Kinder, verspielt, fehlerbehaftet und trotz allem liebt Heiwa jeden Einzelnen der sich nichtgegen sie vergeht. Wer aufrichtig Vergebung sucht dem wird Heiwa zuhören.



      Kiyomi

      Kiyomi, die junge Göttin



      Aspekte: Liebe, Geselligkeit, Fruchtbarkeit,Handel, Gerissenheit, Ashla (spirituell)


      Verbreitung: vor allem Gebiete östlich von Goral, Königsbucht


      Weltliche Aufgaben: Schutzpatronin des Bauernstandes (Fruchtbarkeitsfeste, Segnung von Saatgut oder Zuchttieren etc.), der Händler, der Gastronomie, allg. Förderung der Zufriedenheit und des Wohlstandes,Göttin der Liebenden (vor allem junge und Junggesellen, für die Familie betet man zu Heiwa), Ashla (Spirituell)


      Wichtigste Tempel: Kathedrale der Heiligen (Elders Rock),Die weinende Kiyomi (Pilgerort in Prongscoast für Menschen die eine Liebe verloren haben oder neue suchen),die immergrünen Felder (Kloster in Ancestors Wood mit großen Ackerbau), Kathedrale „Kiyomes Antlitz“ in Citta Marina (mit dem größten Kiyomi Monunment Avons), Kiyomis Schatzkammer (Kiyomi Kathedrale in Gladis), Kiyomis Bäder (Tempel und Kurort an den Küsten von Meregrove)


      Feiertage: Goldfielder Ausschank (größtes Weinfest Avons),Kiyomis Dank (Erntedankfest),Kiyomis Geburt (Frühlingsanfang,Fruchtbarkeitsfeste und „Valentinstag“) Tag des Handels, Kiyomis Maskenfest (Karneval)


      Sternbild: Wolfskatze (vgl. alderaanian wolf-cat)


      Beinamen: die schöne/ junge Göttin, die Spielerin,die Neugeborene,göttliche Prinzessin (formell)

      Heilige: Hl. Yua (Handel, Finanzgeschäfte), Hl. Haru (Ackerbau und Viehzucht), Raibu (Darstellung als junge Wolfskatze, Lebensfreude, Liebe)


      Orden: div. Winzer, Bauern und Gastronomievereinigungen,Kiyomis Hort (Orden der sich vor allem um das Kirchenkapital kümmert),Kiyomis Schwestern (Seelsorge), Orden zur Bewahrung der Schöpfung Kiyomis (kurz: Bewahrer der Kiyomi oder ugs. Katzengarde, militärisch, Ritterorden, Symbol: Rote aufbäumende Wolfskatze auf Weiss in der zwölfzackigen Krone der Kiyomi )


      Heilige Orte: Elder‘s Rock,Kiyomis Träne (gleichnamiger See bei der weinenden Kiyomi in Prongscoast), KiyomisQuellen (Ancestors Wood, der Legende nach für die Fruchtbaren Böden verantwortlich, ihnen wird verjüngende Wirkung zugeschrieben),Kiyomis Schatz (Gebirge mit Edelstein und Aurodiumvorkommen in Pearlwater, striktes Abbauverbot)


      Sinnbilder: die Schöne im Kopf haben (verliebt sein, Schwärmen),sich von Kiyomi verabschieden (Jungesellenabschied),Kiyomi sehen (ugs. Für volltrunken/ berauscht sein),gegen die Spielerin zocken (riskante Geschäfte),sicher wie Kiyomis Schmuckkästchen (Bekräftigung bei Geschäften), den Segen der neugeborenen empfangen (schwanger werden), Kiyomis Segen (erfolgreiche Geburt)


      Heiliges Tier: alderaanische Wolfskatze


      Heraldische Farben:rote Wolfskatze auf weiß


      Opfergaben: Ernteopfer, Schmuck und Edelsteine,guter Wein, Süßigkeiten, Räucherungen


      Politischer Einfluss: mittel in Avon,aber sehr hoch in Prongscoast (grafschaftliches Zentrum der Kiyomi Verehrung)


      Lehre der Kirche: Genieße dein Leben so gut du kannst denn es ist kurz. Wohlstand ist ein Garant für Luxus aber beideskann man nicht alleine genießen. Sorge für dein Auskommen aber vergiss die Leute um dich herum nicht. Strebe stets nach dem „besten Geschäft.“


      Feindbilder: Stillose Gewinne (Geschäfte die kein Talent erfordern und oder auf dem Rücken von Bedürftigen geführt werden) Eifersucht, Vergewaltigung, Sklaverei


      Ziele der Kirche: Steigerung von Wohlstand und persönlichem Glück der Gläubigen. Förderung des Zusammenlebens und der Geselligkeit. Die schönsten Momente im Leben genießt man nur unter dem Segen der jungen Göttin. Das schenken von Genüssen aller Art ist ebenso der Weg der Göttin wie die Mehrung von Besitz.


      Jenseitsbild: Kiyomis Paradies


      Galaxisbild: Die Galaxis ist ein Ort mit unendlichen Möglichkeiten wir müssen sie nur erkennen und ergreifen,jede geschlossene Tür öffnet irgendwo eine andere. In der Galaxis herrscht Eifersucht, Zwietracht und Hass. Die Freuden der Göttin sind sowohl stärkste Waffe als auch Balsam um sie zu bekämpfen und zu ertragen.

      Menschenbild: Jeder Mensch strebt nach Glück, der Erfüllung seiner Wünsche. Auch wenn das Schicksal einem alles rauben kann die Erinnerungen bleiben und sind das stärkste Schild gegen alle Rückschläge. Genieße den Tag.

      Ryoku
      Ryoku, der unergründliche Gott



      Aspekte: Natur, Naturgewalten, Meer, Jagd, Handwerk, Bogan (spirituell)


      Verbreitung: vor allem Gebiete östlich von Goral, Königsbucht


      Weltliche Aufgaben: Schutzpatron derjenigen die in der Natur arbeiten oder ihr ihre Schätze entnehmen (z.B. Förster, Bergleute, Seefahrer),Naturschutz,Jagd und Jagdrecht, Schutzpatron all derer die die Schätze der Natur verarbeiten (v.A. Handwerker),Schutzherr der Seefahrenden


      Wichtigste Tempel: Kathedrale der Heiligen (Elders Rock),Ryokus Jagdgut (Ancestors Wood), Ryokus Rast (Tyne), KathedraledesUnergründlichen in Shanshi,Gezeitentempel in Meregrove,Ryokus Werkstatt (Kathedrale in Gladis)


      Feiertage: Tag des Fischers (v.A. in Meregrove), Tag der Jagt, Tag des … (Feiertage diverser Handwerkszweige, selten am selben Datum),Silvester/Neujahr


      Sternbild:Wildhüter


      Beinamen: Herr der Meere, Herr des Waldes,Göttliche Flamme,Sturmrufer,Göttlicher Schmied (Kürschner, Zimmerer usw.),Königder Fischer, Erster Jägersmann, der Unergründliche, der Unerbittliche, göttlicher Prinz (formell)


      Heilige: Unzählige in den Verschiedenen Handwerksbereichen,Shizen (Wildhüter, Förster etc.),Hl. Hanta (Jäger),Hl. Tsurihito (Seefahrt, Fischerei)


      Orden: Diverse Handwerks und Fischerei verbände,Ryokus Weite (Seefahrer),Ryokus Wächter (Naturschutz), Deuter Ryokus , Ryokus Waidmänner (Jäger),Hüter des Waldes (militärisch, Kirchengarde)



      Heilige Orte: Elder‘s Rock,Herz des Waldes (Ancestors Wood), Gezeitenwall (Strand & Riff in Cumbria), Ryokus Tiefe (besonders tiefe Stelle auf dem Offenen Meer zwischen Lancashire und Avon),Ryokus Hain (Huyoan’s Valley),Himmelsspitze (Höchster Berg in Pearlwater)


      Sinnbilder: unerbittlich wie Ryoku, launisch wie der Herr der Meere, unaufhaltsam wie die Göttliche Flamme,mit Ryoku reiten (Jagen, v.A. Treib und Hetzjagt), nach dem Unergründlichen suchen (Grübeln, Nachdenken),in Ryokus Arme begeben (Seefahren,Auslaufen), Ryokus Schätze (Wild oder Fischbestände), Ryokusstück (besonders exzellentes Handwerkserzeugnis)


      Heiliges Tier: keines, Darstellung oft ein tief verwurzelter Baum oder eine Welle


      Heraldische Farben: grüner gezackter Baum auf braun, Blaue Welle auf Grau


      Opfergaben: Jagd und Fischopfer,gelungene Handwerksprodukte, Pflanzungen,Quellwasser, Gefundenes aus der tiefen (wilden) Natur,Spenden an Naturschutzverbände


      Politischer Einfluss: mittel in Avon, zwar breite Anhängerschaft aber wenig politisches Interesse der Kirche


      Lehre der Kirche: Die Welt ist gnadenlos und unerbittlich. Stähle dich in dem was du kannst um das gemeinschaftliche Leben zu ermöglichen. Jeder Schatz den du der Natur entreißt hat seinen Preis und wenn es nur der Schweiß deiner Arbeit ist. Die Starken können dem Jäger entkommen die Schwachen werden zur Beute. Der natürliche Kreislauf.


      Feindbilder: Umweltverschmutzung, Überfischung / Überjagung, ehrlose Jagden (wo kein Wettstreit zwischen Jäger und Beute entsteht), Betrug (grade im Handwerk),„Drückeberger“ , offen zur Schau gestellte Schwäche


      Ziele der Kirche: Ehrfurcht vor der Natur wecken und erhalten. Den Gläubigen den Wert von Ryokus Gaben klar machen. Förderung des guten Handwerks und der Ehrenhaften Jagd. Gläubige für die Zukunft stählen.


      Jenseitsbild:„das heilige Land“ des Ryoku


      Galaxisbild: Die Galaxis schenkt dir nichts. Entweder du nimmst und verdienst etwas, lebst mit dem Mangel oder gehst wie viele daran zugrunde.


      Menschenbild: Der Mensch ist wie ein ungeschliffener Edelstein. Manche werden zu edlen Gemmen unter dem Schleifer andere ertragen den Vorgang nicht, gehen kaputt und werden aussortiert.


      Rechtliches
      6. Rechtliche Stellung der Kirchen:

      In der Provinz gelten einige örtliche Gesetze die die Kirchen als solche schützen. Diese greifen allerdings nicht in das gesamtalderaanische StGB ein. Es handelt sich rechtlich gesehen also um "Ordnungswidrigkeiten." Wobei man einen nächtlichen Besuch der CAIA, CSP oder der Kirchengarde auch nicht unbedingt den "Behörden" in Aldera meldet:

      - Es ist verboten die Götter, ihre Heiligen, Kulte und Geistliche der Vier zu schmähen, zu verspotten oder andersartig lächerlich zu machen oder zu verunglimpfen. Selbiges gilt für religiöse Symbole der Vier. Zuwiderhandlung wird mit empfindlichen Geldstrafen und im schlimmsten Fall mit einer Verbannung aus dem County geahndet. Besuche von Geheimpolizei oder Kirchengarde inbegriffen aber nicht offiziell. Künstlern, Journalisten, Kabarettisten etc. droht hierzu ein provinzweites Berufsverbot und die Vernichtung sowie Indizierung all ihrer Schriften und Werke in der Provinz (z.B. Bücherverbrennungen).

      - Bürger die unter einem Kirchenbann stehen (nicht Bürger die einer anderen Religion angehören) dürfen keine öffentlichen Ämter im County bekleiden.

      - Die Verwaltung von Elders Rock untersteht nicht dem Baron von Ancestors Wood sondern dem Prince Spiritual, bzw. der Versammlung der Heiligen. Diese sind aber in weltlichen Belangen weiter dem Count verpflichtet.

      - Die offiziellen Anreden der geistlichen im County lauten: "Ehrwürdiger Herr/ Frau" (Priester) "Ehrwürdiger Bruder/ Schwester (Ordensangehörige) oder kurz "Euer Ehrwürden" , für Kloster und Vorsteher von Gotteshäusern "Exzellenz" , für die Vorsteher einer Baronie wiederrum "Ehrwürdige Exzellenz" , die Anrede für die Kirchenvorsteher ist Erhabene(r), wobei auch hoher Vater (Prince Spiritual des Tenso), Hohe Mutter (Heiwa), Höchstgeborene (Kiyomi) und Hoher Wächter / Ehrwürdiger Hüter (Ryoku) üblich sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Die Gräfliche Staatspolizei

      Comital State Police CSP





      Ursprünge
      1. Die Anfänge

      Bereits im Thronfolgekrieg des Hauses Ulgo griff Count Hiroto Huyoan die Idee einer politischen Schutzpolizei seines Großvaters Count Takeshi Huyoan wieder auf. Während der Invasion von Tyne und Cumbria sorgte die sog. Garde von Gladis dafür das Abweichler der gräflichen Doktrin auf Linie gehalten wurden. Damals als reiner verlängerter Arm der CAIA wurden die Beamten für den Dienst radikalisiert. Die Garde wurde 9 n.V.C. nach dem Tod Hirotos in Tyne und der Auslöschung der Garnision „Shanshi“ offiziell aufgelöst da das Ableben des Grafen sie von ihrem Eid entband. Die Kompanien fanden sich 11 n.V.C unter dem Motto „Huyoan bis zum Tod“ wieder zusammen und stellten den gemeinschaftlichen Antrag an Count Tian Huyoan wieder für das Haus zu streiten. Tian indessen erkannte die Entschlossenheit der Veteranen und gab dem Gesuch statt. Während aus den Verdientesten im Zuge der Wiederaufrüstung die neue Hausgarde entstand die weiter den Leitspruch „Huyoan bis zum Tod“ prägt wurden die restlichen Streiter teils mit sehr geschickten Winkelzügen in den Dienst der Avoner ASF überführt. Hier fanden die fanatischen ex Gardisten einen Nährboden grade bei jungen Beamten und denen die Angehörige durch den Krieg verloren hatten so das bis 21 n.V.C. von einer breiten Basis innerhalb der ASF Avon ausgegangen werden musste die dem Haus und nicht mehr Aldera die Treue hielten. So war es nach dem gescheiterten Attentat nicht übermäßig schwer die ASF in die CSP umzustrukturieren. Der offizielle Leitspruch der CSP lautet „Treue dem Haus und dem Gesetz“ während der Spruch hinter verschlossenen Türen lautet „Huyoan ist das Gesetz.“

      Organisation
      2. Organisation
      Zweige
      2.1. Ämter

      Die CSP umfasst verschiedene Zweige sog. Ämter die mit speziellen Aufgaben betraut sind.


      Amt für Zivilschutz:

      Überwachung und Kontrolle der öffentlichen Versorgung und Infrastruktur. Z.B. Energienetz, Rettungsdienste, Feuerwehr, Wassernetz, Verkehrskontrolle, Objektschutz etc.

      Beispiel der CFPP


      CFPP (Comital Fire Protection Police)
      [Feuerwehr der Grafschaft Avon, untersteht der CSP Amt für Zivilschutz]

      Ränge der CFPP


      Die Ränge und Rangabzeichen der huyoanischen Feuerwehren orientieren sich an denen der Count's Army. Ein Löschzug wird in der Regel von einem „Captain“ geführt; die Gruppen von Lieutenants. „Chief“ kann ganz allgemein Kommandant bedeuten oder, besonders in einen Großstadt CFPP Department, abgestuft über mehrere Grade sein. Dort gibt es auch Stabsstellen und meist eine CFPP Leitungsstruktur unter einem CFPP Beamten. Dieser untersteht dem CSP Baronets Leiter,manchmal trägt er aber auch Uniform der CSP („(Fire) Commissioner“). Die huyoanischen Bezeichnungen lauten:

      Leitung der CFPP:

      Chief Comissioner of the CFPP (Chef der Feuerwehr als Ganzes, untersteht dem Lieutenant General des CSP Amtes für Heimatschutz )

      Fire Comissioner (Provinzleiter, z.B. Fire Comissioner of South Lancashire, untersteht dem CSP Major General der Provinz )

      Chief of Department (Baronatsleiter, z.B. Chief of the CFPP Department Pearlwater, untersteht dem CSP Brigadier General der Baronie )

      Chief of Operations ( Baronetsleiter , z.B. Chief of Operations Goldfield)

      (Deputy) Assistant Chief ( i.d.R. Leiter einer einzelnen Feuerwache (nicht der Hauptwache))


      Weitere CFPP Ränge:

      Division Commander

      Deputy Chief

      Battalion Commander

      Battalion Chief

      Captain

      Lieutenant

      Fire Fighter


      Fahrzeuge


      Die am weitesten verbreiteten CFSP Gleiter sind die Typen Ladder („Leiter“) und Engine („Maschine)“. Die Engine ähnelt dem klassischen Alderaanischen Löschgruppengleiter bzw. Tanklöschgleiter. Sie führt meist auch eine Grundausstattung zur Technischen Hilfeleistung einen Wasservorrat und Chemische Löschstoffe mit.
      Die Ladder (auch einfach Truck genannt aus uralten Zeiten als die Fahrzeuge noch Boden gebunden waren) verfügt in der Regel über eine größere Besatzung als die klassischen alderaanischen Löschgleiter. Ihre Besatzung ist neben der "Venitaltion", d.h. dem Schaffen von Abluftöffnungen im Dach, oder für das Lokalisieren und Freilegen des Feuers zuständig. Meist ist die Besatzung auch für die Personenrettung zuständig. Neben der auf dem mit modernen Gerät bestückten Ausrüstung, die einen einfachen Gebäudezutritt für Löschmaßnahmen oder die Personenrettung ermöglicht, gibt es auch Fahrzeugfahrgestelle mit montierter moderner Gerätschaft die auf einem Gleitergravanhänger installiert ist und somit mehr gerätschaft mitführen kann als das huyoanische standard Modell derselben Kategorie.
      Eine Kombination aus Engine und Ladder ist der Quint (Kurzform für quintuple combination pumper), der fünf Ausrüstungsfunktionen kombiniert: Pumpe, Ladder (oder Hubrettungseinrichtung mit fest installierter Wasserversorgung), Wassertank (Mindestinhalt 300 Gallonen), Schlauchvorrat (Saug- und Druckschläuche) sowie verschiedene bewegliche Leitern (mindestens 3 ,5 ,7 oder 10 laufende Meter).
      Pumper und Tanker werden für Wasserförderung und -transport eingesetzt.
      Ein weiteres, in der Funktion ungefähr dem klassischen Alderaanischen Rüstgleiter entsprechendes Fahrzeug (allerdings wiederum mit größerer Besatzung) wird meist als Rescue geführt. Außerdem gibt es HazMat Teams und Gleiter (kurz für „hazardous material“, Gefahrstoff), Battalion bezeichnet das Fahrzeug eines Kommandanten, also ungefähr einen Kommandogleiter. Außerdem gibt es noch so genannte Command and Control Vehicles, entsprechend einem Einsatzleitgleiter Manschaftstransportgleiter sind aufgrund der höheren Mannschaftskapazität der anderen Fahrzeuge selten. Im Gegensatz zu klassischen Alderaanischen Feuerwehren. Die Anforderungen für CFPP Gleitersind im Standard 1241 („Standard for Speeder Fire Apparatus“) des Zivilschutzes und Katasprohenschutztes der CSP / Homeland Security festgeschrieben.



      Amt für innere Sicherheit:

      Polizeiaufgaben, entspricht dem Aufgabenspektrum der alten ASF


      Amt für Heimatschutz:

      Die sog. Politische Polizei. Bevölkerungskontrolle, Propaganda, aufspüren und unschädlich machen von politischen Abweichlern, Andersdenkenden, Widerständlern und Durchsetzung von Zensuren des Ministerium für öffentliche Aufklärung und Information. Enge Zusammenarbeit mit der CAIA, gelten als deren persönliche „Streitmacht.“


      Amt für Grenzsicherheit:

      Zoll und Grenzschutz


      CMP (Comital Military Police):

      Die gräfliche Militärpolizei ist für die Streitkräfte des Hauses zuständig.


      CSP-Armed Police Force (APF):

      Militarisierter Arm der CSP. Organisation nach dem Vorbild der Count’s Army verfügen die Truppen der APF über Infanterieeinheiten (Sprungtruppen), mechanisierte Infanterie, Schwebepanzer und Sondereinsatzkommandos. Ihre Aufgaben beinhalten Gefechtsführung meist hinter der regulären Armee, Aufstands und Widerstandsbekämpfung sowie Sondereinsätze im und außerhalb des County. Im Gegensatz zum Amt für Heimatschutz erhält die APF ihre Befehle häufig vom High Command of Count’s Military.

      Aufbau und Ausbildung
      2.2. Aufbau

      Die CSP ist zentralisiert aufgebaut. Der Hauptsitz befindet sich im Countess Sakura Gebäude in Gladis das wiederum seine Befehle an die einzelnen Provinzhauptquartiere (derzeit Avon, Lancashire und Sevaruo welches gleichzeitig das Department der Baronie ist) und diese an die Baronatssitze sog. Departments weiterleitet (z.B. CSP-Department of Prongscoast) und diese wiederrum in die einzelnen Verwaltungsbezirke (z.B. CSP-Station Meínû). So entsteht ein Pyramidensystem an deren Spitze man jederzeit über alle CSP Operationen informiert ist.

      Die Truppe selbst ist militärisch aufgebaut und benutzt das Rangsystem der Count’s Army. Während Mannschaftler und Unteroffiziere in der Regel den Zusatz –CSP im Rangcode tragen (z.B. Sergeant-CSP)ist für alle Offiziere ein Offizierspatent der Militärakademie Avons oder vergleichbares gefordert. Es handelt sich hierbei um Berufsoffiziere. Einzige Ausnahme für Unteroffiziere und Mannschaftler bilden die APF Einheiten deren soldatische Ausbildung einen regulären Army Rang beinhaltet. In der Regel ist es aufgrund der teils sehr überlappenden Ausbildung aber möglich sich zwischen Army und CSP in einigen Monaten umschulen zu lassen.


      2.3. Ausbildung



      2.3.1. Mannschaftler; Unteroffiziere

      Jeder der die Bewerbungsvorraussetzungen erfüllt hat eine Chance an den Ausbildungsstätten in Gladis , Pelago oder der CSP Akademie in Tyne zugelassen zu werden. Die Kriterien sind:

      • Gesundheitliche Eignung
      • Fitness
      • Provinzzugehörigkeit Avon oder Lancashire, SVZ Sevaruo, sonst mit Sondergenehmigung
      • Einwandfreies CSP / CAIA Führungszeugnis
      • Keine Mitgliedschaft in der DPA
      • Abgeschlossene Schulausbildung, bei Unteroffizieren abgeschlossene Militärschule bevorzugt
      Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre wobei die ersten sechs Monate Grundausbildung bei der Counts Army abgeleistet werden und Deckungsgleich mit den Rekruten dort sind. Der Abschluss der Ausbildung endet mit dem Erwerb des Ranges Privat-CSP bzw. Sergeant-CSP.

      Ausnahmefall APF:

      Die Ausbildung der APF Truppen geschieht zu zwei Dritteln bei der Count’s Army und schließt mit einem regulären Private (Army) oder Sergeant (Army) ab.


      2.3.2. Offiziere

      Offiziere der CSP müssen ein reguläres Offizierspatent vorweisen in der Regel an der Militärakademie Avons erworben. Sie durchlaufen nach dem Studium an der Akademie ein sechs monatiges Zusatztraining für den CSP Dienst.


      2.3.3. Quereinstieg

      Soldaten mit einem regulären Rang in der Count’s Army können innerhalb sechs Monaten (Voraussetzung mindestens 2 Jahre Dienstzeit), Soldaten der Count’s Air Force oder der Count’s Navy innerhalb eines Jahres (Außer Marines hier wie Count’s Army) zum CSP Dienst umgeschult werden.


      2.3.4. Sondereinstieg

      Grade nach der Gründung der CSP herrschte ein Mangel an Kräften vor da einige ASF Beamte aus dem Dienst entlassen werden mussten. So wurden die ASF Beamten die ihre Loyalitätsprüfung bestanden hatten direkt in die CSP übernommen die APF Einheiten wurden aus freiwilligen Reservisten und aktiven der Count’s Army gebildet. Die extra Schulung geschieht hier nun nach Möglichkeit berufsbegleitend.

      Dienstgrade

      2.4. Rangcode:

      2.4.1. Mannschaften/ Unteroffiziere ohne Portepee

      Recruit CSP (während der Ausbildung)

      Private CSP

      Private First Class CSP

      Specialist/ Corporal CSP

      Sergeant CSP

      2.4.2. Unteroffiziere

      Staff Sergeant CSP

      Master Sergeant CSP

      First Sergeant CSP

      Sergeant Major CSP

      Command Sergeant CSP


      2.4.3. Offiziere

      Second Lieutenant

      Lieutenant

      Captain

      Major

      Lieutenant Colonel

      Colonel

      Brigadier General (einer pro Baronat, Baronatsleiter)

      Major General (einer pro Provinz, derzeit Avon & Lancashire, der Leiter in Sevaruo bekleidet lediglich den Rang eines Brigadier Generals) ( einer Pro Amt, Amtsleiter)

      Lieutenant General ( einer Pro Amt, Amtsleiter)

      General (Oberkommandierender der CSP)



      Ansehen der CSP in Avon
      3. Ansehen in der Bevölkerung


      Während das Amt für Zivilschutz (z.B. Feuerwehr, Rettungsdienste) kaum kontroverse Diskussionen auslöst so ist das Amt für innere Sicherheit durchaus nicht überall unumstritten. Während Huyoan Anhänger die Einführung der CSP in der Regel durchweg begrüßen so fordert grade die DPA deren Auflösung und die Rückkehr zur ASF da sie in ihren Augen sowohl Verfassungswidrig als auch ein weiteres Unterdrückungsinstrument des Diktators ist. Der Bevölkerungsteil hingegen der nicht zu den glühenden Unterstützern oder Gegnern des Hauses zählt hat hier eine breite Spanne von Ansichten. Die einen sehen die Einführung durchaus kritisch was sie aus Angst vor Repressalien aber selten herausschreien, anderen wiederum ist es herzlich egal ob nun bei der Polizeistreife CSP oder ASF auf der Uniform steht während wieder andere wohlwollend die Stärke des Regenten sich gegen Aldera durchzusetzen anerkennen. Das Amt für Heimatschutz indessen genießt allgemein furchtsamen Respekt in der Bevölkerung und allein die Androhung jemanden bei ihnen anzuschwärzen kann manchmal zum Einlenken bewegen. Außer von überzeugten Huyoan Loyalisten wird der politischen Polizei aber wenig Liebe entgegengebracht. Der Zoll und Grenzschutz sowie die CMP liegen wiederum kaum im Fokus der Öffentlichkeit während die APF Abteilung grade durch ihren Kriegseinsatz in Tyne derzeit öfters in den Medien ist von der Bevölkerung aber kaum anders als das reguläre Heer betrachtet wird. Anders hingegen warscheinlich in Tyne wo die APF sowohl für Kriegsgefangene als auch die Unterdrückung von Widerstand eingesetzt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher