Haus Huyoan | Provinzen Avon & Lancashire

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haus Huyoan | Provinzen Avon & Lancashire

      Ereignis, Allgemein bekannt:




      Studentenfest Deckmantel zur Medienzensur in der Provinz Avon?


      Die Studentenschaft feiert an der Militärakademie Avons ihr alljährliches Fest zum Semesterabschluss. Wie immer pilgern die Burschen und Mädchenvereine des County zum großen „Count Taemin Platz“ der Hauptstadt Gladis um sich in Tanz , Musik und heimischen Ale zu ergehen. Überschattet wurde das ganze schon bei der großen Parade der Jugend die traditionsgemäß zu Sonnenuntergang stattfindet. Die Formationen der Burschenvereine waren durchbrochen von Lastgleitern die vollgepackt waren mit Büchern, Pads und anderen Medien. Auf den genaueren Blick stellte man fest das den Löwenanteil der Fracht das neue Buch von Bestsellerautor Tazan stellte „Der Junge Sadim.“ Das Werk wurde erst vor drei Tagen durch Count Tian Huyoan in der Provinz als „schädliche Literatur“ mit einem Verkaufsverbot belegt. Der Souverän bezeichnete das Werk als „aufrührerisch“ und „Hass gegen den Adel schürend.“ Die Bücher wurden zum Festplatz gebracht und nach einer flammenden Rede des Sprechers der Burschenschaft „Pro Avon“ , in der er vor allem Sittenverfall und in Kunst versteckte Propaganda anprangerte ,den Flammen des Sonnwendfeuers übergeben. Ein Spektakel an dem sich die meisten der Gäste beteiligten. Was bei den Trägern der Veranstaltung allerdings auch nicht verwunderlich war. Der Bericht hierüber geht mit Entsetzen durch die Medien außerhalb der Provinz. In einer Stellungnahme des Herrschhauses lobt man lediglich den patriotischen Eifer der eigenen Studenten.




    • Erste Reaktionen auf den Anti Terroreinsatz der ASF gegen Diplomaten des Hauses Huyoan.


      In der Nacht überschlagen sich die Berichte aus Avon und Nord Lancashire. Nachdem die ersten Meldungen über die Verhaftung einer Diplomatin aus dem Grafenhaus Huyoan, wegen Terrorverdachts durch die ASF in Aldera, in Gladis eintrafen zeigte sich der Prince Count empört. Er sprach von einer niederträchtigen Intrige und versprach alle ihm zur Verfügung stehenden Rechtsmittel auszuschöpfen um die Unschuld der Diplomatin zu beweisen und den Verursacher zur Rechenschaft zu ziehen. „Bis aufs letzte Hemd werde ich diesen Schuft verklagen!“ zitiert die ANN den Souverän von Avon und Nord Lancashire. Gleichzeitig wurde in Avon die Mobilmachung befohlen uns alle Reservisten zu den Kasernen beordert. An den Grenzen soll es Gerüchten zufolge zur Auslegung von Anti Personenminen gekommen sein. „Huyoan schäumt vor Wut“ titelt wiederum die Süd Merinorer Times in ihrem morgendlichen Extrablatt. Diplomatische und rechtliche Abordnungen wurden noch zu Abends nach Aldera entsendet um bei der Aufklärung des Falles behilflich zu sein. Eine zum zerreißen gespannte Lage, wir sind gespannt wie sich der Fall weiter entwickelt.

    • Zur Abendzeit Beginnen Wie üblich die Staatsmedien mit ihren Nachrichten Programm.


      Wie üblich wird im Holo TV Erst Das Hauswappen Eingeblendet dann er tönt die Hymne des Hauses in einer etwas verkürzten Version. ( Schließlich hatten sich die Medienchefs mit der Regierung auf diesen Text verständigt wie schriftlich eingeblendet wird )



      *Anschließend erscheint ein Mann Mitte 30. Er trägt die Übliche Uniform des Ministeriums für Öffentliche Aufklärung und Information trägt. Er Räuspert sich er sitzt an einen Schreibstich das Studio ist eher Effizient als Kunstvoll anzusehen. Das Hauswappen ist mittig hinter ihm Angeordnet. Auf eine großzügigen Wandteppich.*


      Guten Abend Werte Lords Werte Lady. Guten Abend Kameraden und Kameradinnen guten Abend liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen.


      *kommt es nun wie jeden Abend zu Begrüßung *

      *der Sprecher beginnt nun mit den Nachrichten*


      Heute Im verlauf des frühen Nachmittags Traf wie erwartet Die Gesandtschaft von unseren Ehrenhaften und geschätzten Alliierten aus dem Hause Thul ein. Wie sie schon in unserer Sondersendung in der Live Schaltung heute Um 17 Hundert Ortszeit erleben konnten.

      *Ihm Hintergrund wurde nun ein Bild eingeblendet des Schlosses Huyoan in der Hauptstadt Gladis. Schließlich wurde das Bild immer größer und fühlte das ganze Bild aus.
      Zu sehen ist nun eine Landeplattform auf denn sich an dem Zugang eine Ehrenformation aus der Honor Guard und der Leibgarde Des Prince Counts in voller Parade Uniform eingefunden hatte. Zusätzlich kamen ca. Ein Dutzend Offiziere in verschieden Uniformen des Counts Military des zivilen und des Militärischen Nachrichten Dienstes sowie ein oder 2 Personen von den Ministerium für Öffentliche Aufklärung und Information die Offiziere richteten die Ehrenformation zackig und Routiniert aus ehe sich eine Kapelle in voller Galauniform aufstellte. Nun springt die Aufnahme von den Vorbereitungen nun die Soldaten und die Offiziere alle angetreten in Spalier. Kompanie Banner wurden auf Standarten gehalten. Ebenso wie die Standarten der erwarteten Gäste des Hauses Thul Jüngere Linie.
      Im Hintergrund leuchtete Die Abend Sonne und lies die Uniformen Orden und Rüstungen die allesamt Poliert waren schimmern. Als sich schließlich eine Fähre nieder ging, die aus Richtung der Abendsonne angeflogen gekommen ist. es scheint eine Fähre wahrscheinlich aus dem Bestand von Hause Thul j.H. zu sein mit Hauswappen Symbolen und Diplomaten Kennungen Verziert, Als es schließlich aufgesetzt Hatte wurden Sogleich die Lucken geöffnet Die Kapelle Spielte ein Begrüßungslied die Soldaten nahmen Haltung an.
      Die Offiziere ebenso und die Kamera schwenkte Kurz auf eine Gruppe aus Offizieren der Streitkräfte des Geheimdienstes sowie der Ministerien einige Diplomaten waren ebenso vor Ort wie ein Hochrangiger Adeliger aus dem Hause Huyoan. Der Chef Diplomat Verlies Samt Gefolge die Fähre und die beiden Hochrangigen Diplomaten der Häuser begrüßten sich Höflich nachdem Die Höflichen Formen ausgetauscht wurden waren. Erfolgte ein freundschaftliches Hände schütteln der Beiden Diplomaten sie drehten sich um lächelten und winkten für die Kameras dann schritten sie die Ehren Formation ab. Die Offiziere machten Meldung und schließlich wandten sie zu einen Podest und blieben dort Stehen dann erfolgte zu erst die Hymne des Gastgebers von der Kapelle dann die Hymne des Gastes Während im Hintergrund altertümliche Zeremonienmeistern 12 Stück jede 3 Schuss Salut zu Ehrenbezeigung abgab.
      Anschließend verschwanden Die Diplomaten im Palast und die Kamera wechselte wieder in studio.*


      * Die Nachrichten Liefen nun wie üblich weiter*

      ( weitere News Folgen in Kürze)
    • Spoiler anzeigen

      Isoroku yamamoto schrieb:

      und die Kamera schwenkte Kurz auf eine Gruppe aus Offizieren der Streitkräfte des Geheimdienstes
      Der RND speichert diese Info mal als wichtig ab und teilt sie mit verbündeten Geheimdiensten. Bodyscans werden erstellt, Gesichter gerastert und auch diese Infos gehen an die Verbündeten.

      Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb
      und Leine fertig sind.
      [Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899]

    • Medienberichte über Avon & Nord Lancashire, allgemein Bekannt:






      Reaktionen in der Bevölkerung auf den ASF Anti Terroreinsatz in Aldera:


      Medienberichte aus dem relativ Abgeschotteten County sind immer schwieriger zu bekommen. Allerdings gehen folgende Meldungen durch die Allgemeinen Medien, oft mit Quelle der Nachrichtenagenturen Avons:



      Drohende Ausschreitungen gegen ASF Beamte:

      Die Stimmung der Bevölkerung in Avon ist derzeit klar aufgeheizt. Die Medien sprechen seit den Morgenstunden von einem Coup des Feindes und betiteln die Aldera ASF als „Organa Knechte.“ ASF Beamte sehen sich grade in den Kernbaronien des Hauses Huyoan vermehrt Anfeindungen und recht unverhohlener Ablehnung durch Bürger des zumeist grafentreuen Spektrums gegenüber. Bisher handelt es sich lediglich um harmlose Delikte wie Beschimpfungen und unflätige Gesten. In Gladis wurde eine ASF Streife von einer Studentendemonstration mit faulen Eiern beworfen.



      Bund der Nichtmenschen:

      Der Sprecher des avon’schen Bundes der Nichtmenschen kritisiert die Verhaftung der Diplomatin aufs schärfste. Die Süd Merinorer Times zitiert ihn mit „Der erste nicht menschliche Diplomat des Hauses Huyoan wird nach nur zwei Wochen Dienst von der ASF als Terroristin verhaftet? Eine Twi’lek? Will die ASF ihr nicht gleich ein Sklavenhalsband umlegen? Wir sind erschüttert über diese Entwicklungen und haben einen Fonts eingerichtet um uns an den Gerichtskosten der Lady zu beteiligen und die Einsatzleiter des ASF wegen Rassismus und Amtsmissbrauch zu verklagen!“ Der Zabrak wirkte allen Angaben nach sehr aufgeregt.



      Studentenschaft ruft zum Boykott auf:

      Die Burschenschaften der Provinz Avon und Lancashire allen voran die Burschenschaft „ Pro Avon“ kritisiert die Verwicklung derAldera Akademie der freien Künste in die Festsetzung einer Diplomatin des Hauses Huyoan und Angehörigen der gräflichen Familie. Man verlange eine sofortige Stellungnahme der Akademie zugunsten der bei ihnen durch politische Intrigen in die Falle gelockten Frau. „ Der Besuch einer Kunstveranstaltung in Aldera wird zur Falle des Feindes? Für politische Intrigen? Nicht hinnehmbar! Unwürdig für jeden Künstler. Die Burschenschaften des County rufen zum Boykott aller geistigen Werke auf die das Siegel der Akademie tragen. Werke die abgegeben werden wollen werden auf den verschiedenen Campus gesammelt“ So der Sprecher von Pro Avon.



      Massenschlägerei am Rekrutierungsplatz in Prongscoast:

      Die eilig aufgestellte Gegendemonstration der Demokratischen Partei Avons die gegen den Korrupten Adel, einer Verbrecherin mit Staatstaufgaben und freie Gerichte für den Adel skandierte fand ihr jähes Ende als sie an einem Rekrutierungszentrum der Count’s Army vorbeizog. Bei der wegen der Mobilmachung übervollen Militäranlage kam es zunächst zu Buhrufen und vereinzelten Übergriffen die schnell in einer Massenschlägerei zwischen Reservisten und Demonstranten Endete. Die ASF die wegen der aktiven Behinderung durch „falsch geparkte Gleiter“ und spontanen „Überfüllungen“ der Straßen viel zu spät eintraf konnte die Meute nur mit Mühe trennen. Es gab verletzte auf allen Seiten.



      Regierung:

      Während es im House of Commons scharfe Debatten mit fliegenden Gegenständen gibt, ist sich das House of Lords einig undregte formell an der Count möge unverzüglich Beschwerde bei der Kommandatur der ASF einlegen und eine Offenlegung „vermeintlicher Beweise“ fordern. Man forderte die Bekanntgabe des Klägers und Bezeichnete jemanden der sein Gesicht nicht zur Klage zeigt als Ehrlos und Unglaubwürdig. Man munkelt von „Komplott.“



      Religiöse Gemeinschaft:

      Von Elders Rock aus wurde die Bevölkerung zu Mäßigung aufgerufen, gleichzeitig bezeichnete man die Verhaftete als leuchtendes Schild der Heimat gegen ausländische Hetzlügen und betete für ihr Durchhaltevermögen.
    • Öffentlich bekannt:


      Parellel dazu kursiert eine weitere Stellungnahme des Pressesprechers des Hauses Huyoan, wobei hier Miss Phaabe Nalana, Diplomatin des Hauses Thul j.H., direkt neben dem Sprecher zu sehen ist.
      Das Haus Huyoan gibt hierbei bekannt, dass es keinerlei Kritik an der Institution der ASF selbst hegt, wobei diese selbstverständlich als Sinnbild für Recht und Ordnung selbst stünde, sondern am intransparenten Vorgehen dieser in jener Sache. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sei der Angeklagten weder Kläger(in) noch "vermeintliche Beweislage" bekannt. Desweiteren sichert das Haus Huyoan selbstverständlich der ASF vollste Kooperation zu, um die Sachlage möglichst schnell zu klären und zu einem rechtschaffenen Ergebnis zu führen.



      Öffentlich bekannt:


      Zu späterer Stunde gab der Pressesprecher des Hauses Huyoan (in diesem Fall ohne Diplomaten anderer Häuser im Bild) noch folgendes bekannt:

      Man verbitte sich von der Festgesetzten als kriminelle zu sprechen. Ihre alderaanische ID sei auch nach nochmaliger Prüfung ohne kriminellen Eintrag. Vergehen die ihr von außerweltlichen Institutionen vorgeworfen werden seihen gegenstandslos auf Alderaan. Insbesondere Vorwürfe die von der sogenannten Republik erhoben würden die in der Vergangenheit kriegerische Absichten gegen das Haus Huyoan unterstützt oder billigend in Kauf genommen hat. Solange kein alderaanisches Urteil vorliege habe man sie ihrem Stand entsprechend als Lady des Hauses Huyoan zu betiteln. Alles andere werde vom Haus als Hetzjagd und Verleumdung aufgefasst werden und rechtliche Schritte geprüft.
      Es wurden bereits Ermittler , Anwälte und Diplomaten nach Aldera entsandt die angewiesen wurden die Ermittlungen der ASF und damit die Aufklärung des Vorfalls in vollen Maße zu Unterstützen.
      Den Häusern mit Ausnahme der Organas wurde hierbei die Kooperation des Hauses Huyoan zugesichert sofern es für die Aufklärung des Falles von Nöten ist.
      Sanktionsdrohungen der Organas im speziellen bezeichnet man als „lächerlich“ solange die Baronien Tyne und Cumbria weiter der Unterdrückung des Hauses Organa und Verbündeter ausgesetzt seien habe man ohnehin kein Interesse mit den Besatzern in diplomatische wie wirtschaftliche Beziehungen zu treten. Jede diplomatische Bemühung dahingehend erfordere die Rückgabe im Krieg geraubter Ländereien als notwendigen Gegenstand erster Gespräche.
      Man fordere weiterhin die Festgesetzte nach gängiger Sitte bis zur Verhandlung bzw. Ablauf der U-Haft in ihrer Heimat Avon unter Hausarrest zu stellen bei voller Bürgschaft des Hauses Huyoan für den Verbleib der Beschuldigten bis zu jenen Ereignissen. Sie umringt von ihren Gesichtslosen Verleumdern in Aldera festzuhalten bezeichnete man als unnötige Härte und Schikanierung.
      Man behalte sich das Recht vor gegen Ankläger und Einsatzleiter der ASF vor Ort , nicht der Institution als solchen, wegen Verleumdung , falscher Verdächtigung bzw. im Falle der ASF Dienstvergehen Beschwerde bzw. Klage beim Justitzministerium einzureichen.

    • Medienbericht:



      Die avon’schen Medien berichten von einem kurzen Interview mit dem Prince Count Tian Huyoan nach dessen Rückkehr aus der Hauptstadt Aldera. Die Aufnahmen werden auch ausländischen Medien zur Verfügung gestellt:




      Reporter: Mylord es heisst sie haben sich einen Überblick über die Lage in Aldera verschafft. Können sie dem Volk etwas zu den Vorfällen Berichten:


      Count: Wie es scheint wird unsere geschätzte Schwägerin weiterhin in Verwahrung gehalten. Bisher wurde aber noch keine Anklageschrift vorgelegt. Ich habe bisher keine Erkenntnisse gewonnen die einer Rückkehr der Lady nach Avon bis zum Ende der Untersuchungen entgegenstehen würden.


      Reporter: Warum gibt es noch keine Anklage Mylord?


      Count: Dazu hat man uns Angaben vorenthalten. Es ist uns lediglich nicht entgangen das eine für ihre „ausschweifenden Feiern“ bekannte Countess zu einer Aussage geladen wurde. Ich erwarte immer noch das der Kläger und der Verantwortliche des ASF Einsatzes sein Gesicht zu erkennen gibt. Wahrheit muss sich nicht verstecken. Jemand der nicht zu seinen Vorwürfen steht ist ein feiger Hund mehr nicht.



      Reporter: Sie reden von Countess Shanorra Garrde? Denken sie das sie die Vorwürfe gegen die Lady vorgebracht hat?


      Count: Das kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen. Aber ich hoffe es. Ihre politischen Spielchen sind in der Regel ebenso kurzlebig wie ihre Laisonen in der Regenbogenpresse.


      Reporter: Die Mobilmachung Avons wurde befohlen muss die Bevölkerung mit einem neuen Krieg rechnen Mylord?


      Count: Ein erneuter bewaffneter Konfliktist nichts was wir uns herbeiwünschen. Die Mobilmachung hat alleine das Ziel uns vor weiteren feigen Angriffen zu verteidigen.
      Genauso wie wir unsere Ehre und die der Lady mit allen uns von der Verfassung Alderaans zustehenden Rechte beschützen werden.


      Reporter: Vermuten sie einen Komplott des Hauses Organa?


      Count: Auch das kann ich noch nicht beantworten. Bisher hat das Haus Organa keine Anklage erhoben und bis dahin appelliere ich an die ritterlichen Tugenden das sie sich nicht auf derartige Spiele einlassen.


      Reporter: Wie wird das Haus Huyoan weiter vorgehen?


      Count: Wir werden alle erforderlichen Schritte unternehmen weitere Mitglieder des Hauses, des Adels und der Bürger vor Unrecht zu schützen.


      Reporter: Mylord….

      Count: Ich muss nun weiter... *wegwischende Handbewegung*
    • Zur Abendzeit Beginnen Wie üblich die Staatsmedien mit ihren Nachrichten Programm.









      ( Dieses Mal nach den Beginn des Wappens und der Einleitung Beginnt erstmal ein Propaganda Film der Streitkräfte des Hauses)



      ( Das Filmchen Soll die Einsatzbereitschaft des Hauses Offenkundig Suggerieren.)
      ( Der Film zeigt nichts was Geheim ist und eigentlich nicht nötig zu erwähnen das Militärexperten darauf geachtet haben das dort nichts preis gegeben wird was einen Potenziellen Gegner bei Kampfhandlungen unmittelbar oder indirekt von nutzen ist. Da keine Kampf Taktiken gezeigt wurden oder ähnliches.)

      Medienbericht:


      * Nach etlichen Berichten Kommt der Wirtschaftsteil *


      Kommen wir nun zu Wirtschaft

      * sagte der Sprecher *:


      In Drei Tagen Beginnen die Intergalaktische
      Handelskonferenzen in unserer Glorreichen Hautstadt. Vertreter von über ein Dutzend Intergalaktischen Firmen, Coporations Und Konsortien. Werden anwesend sein. Eine Kleine unerwartete Sensation spielte sich am Rande mit der unerwarteten frühen Rückkehr seiner ehrenwerten Lordschaft Xabedu Yamamoto ab. Als Vertreter der Black Space Solutions ist seine Lordschaft nicht so oft zu Hause wie diese es sich wünschen würde.
      Dies ließ seine Lordschaft durch einen seiner Diener verkünden. Der ehrenwerte Lord Xabedu Yamamaoto Reiste in den Frühen Morgenstunden mit einen relativ großen Gefolge an. Seine Lordschaft Flog direkt zur "Feste Yamamato" um sich in den Kreise seiner Familie zu Besinnen und auf die Schwierigen Verhandlungen vorzubereiten.
      Wie es aus einer Pressemitheilung der Black Space Solutions hieß, reisten auch diverse Vertreter von Tochterfirmen und Gesellschaften mit dem Wehrten Sire An.


      Ebenso verkündete unser Glorreiches Haus Die Teilname von Vertretern des Hauses Tuhl j.h. An den wirtschaftlichen Konferenzen die ausschließlich in den Landen Avons stattfinden werden.
      Wir nehmen uns die Zeit um die Ruhmreichen Vertreter unserer Alliierten vorzustellen. * Die Personen werden vorgestellt *
      *Fauth Darin Arundel , Präsident der Arundel Cargo Corporation
      Dienlich als Fauth und Vertreter des Viscount Thul j.H

      Colonel Court Traynor, Regimentsführer des ersten Regiments
      Militärischer Berater des Viscount Thul j.H.*

      der Moderator wartet ab und meinte dann: Hier ein Kurzer Ausschnitt von den Firmen die daran teilnehmen werden.

      *Der Mann hebt sein Pad und beginnt die Namen vorzulesen:



      Black Space Solutions + Tochterfirmen
      Clear Sky
      Arakyd Industries
      Criminals Paradise Casino
      Czerka Corporation
      Exchange Battle Technologies (ExBT)
      Wrokix Works
      Veril Line Systems
      Galactic Solutions Industries
      Ubrikkiansche Industriebetriebe
      Exchange Logistics
      Teagan Ted Konsortium
      Tac-Spec Corporation
      Exchange Yards
      Siemar Fleet Systems
      Div. andere Firmen des corellianischen Sektors
      Taren Pharma Incorporation Alderaan
      Rayner Minning Enterpises
      Repulsor Corp.

      ( ooc info alle Firmen die Exchange in Namen Tragen sind an keinerlei illegalen Aktivitäten in der Galaxie beteiligt es handelt sich um rein legale Firmen. fragen dazu gerne per PN an mich)


      * Der Sprecher meint nun.* Kommen wir zu anderen Themen Beginnen wir mit Sport


      * Der Sprecher räusbert sich und es beginnen die Alderaanischen Sportnachrichten.*


      ( ooc so das wars erstmal mit Nachrichten ^^ weitere Folgen demnächst)
      ( die Medienberichte Sind alle Aus den Staats/Haus Medien )








      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Isoroku yamamoto ()

    • Zur Abendzeit Beginnen Wie üblich die Staatsmedien mit ihren Nachrichten Programm.


      ( Es wird ein Propaganda Film gezeigt das es eine große Ehre ist die Uniform des Hauses Huyoan zu tragen, ein Privileg das nicht jeden zu teil wird.)



      Medienbericht:





      * der Sprecher meint nun *
      Kommen wir nun zu Intergalaktischen Politik



      Das Haus Huyoan verkündete es wurden einige Vertreter von Interplanetaren Regierungen und Firmen sowie Organisationen eingeladen. Deren Herkunft Die Regierung aus Gründen der Sicherheit um diese Vertreter Geheim hält natürlich verstehen wir dies und werden keiner weiteren Informationen herausgeben außer dieser Offiziellen Erklärung die noch um Folgendes ergänzt wird:


      * Der Spreche Räuspert sich und Beginnt*



      Die Regierung versichert das es sich um keine Vertreter von Militärischen wirtschaftlichen Finanziellen oder und Politischen Vertreter Folgender Mächte Handelt: Die Hutten Familien, Das Sith Imperium, Die Republik, Das Ewige Imperium.



      Mehr Informationen Liegen uns nicht vor.





      * die Nachrichten laufen noch ein wenig weiter und das Abend Programm beginnt dann.*
    • Zur Abendzeit Beginnen Wie üblich die Staatsmedien mit ihren Nachrichten Programm.
      Wie üblich wird im Holo TV Erst Das Hauswappen Eingeblendet dann er tönt die Hymne des Hauses in einer etwas verkürzten Version. ( Schließlich hatten sich die Medienchefs mit der Regierung auf diesen Text verständigt wie schriftlich eingeblendet wird )







      ( das Haus Zeigt einen Propaganda Film das diesmal eher eine Bilder Show ist es ist untersetzt mit aufrufen sich bei seinen Rekrutierer zu melden. und heldenhaften Aufnahmen der Haus Soldaten und ihrer Heldentaten aus den letzten Kriegen und Konflikten erstaunlich oft ist diesmal die Honor Guard zu sehen von der man sonnst eher wenig zu sehen bekommt)

      Medienbericht:


      *Anschließend erscheint ein Mann Mitte 30. Er trägt die Übliche Uniform des Ministeriums für Öffentliche Aufklärung und Information trägt. Er Räuspert sich er sitzt an einen Schreibstich das Studio ist eher Effizient als Kunstvoll anzusehen. Das Hauswappen ist mittig hinter ihm Angeordnet. Auf einen großzügigen Wandteppich.*


      Guten Abend Werte Lords Werte Lady. Guten Abend Kameraden und Kameradinnen guten Abend liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen.



      *kommt es nun wie jeden Abend zu Begrüßung *



      *der Sprecher beginnt nun mit den Nachrichten*


      Das Haus Huyoan verkündete Heute Mittag das eine Abteilung Der Ehrengarde Sich aufgemacht Hat Lady Ved Huyoan Aus Alderaa in Empfang zu nehmen. Begleitet wird die Ehrengarde von den Leibärzten seiner Hoheit Prince Count Huyoan sowie Weltlichen und Spirutellen Beratern ebenso begleitet wie einige Abgeordnete des House Of Commons und des House of Lords.

      Das Ministerium Für Öffentliche Aufklärung und Information Wünscht der Lady eine Baldige Rückkehr in die Lande Avons und unsere Gebete sind mit ihr und Ihrer Familie auf das sie diese Tragödie Schnell vergessen kann.




      * Der Sprecher Räuspert sich und widmet sich nun noch einigen anderen Themen *


      ( die üblichen Nachrichten Beiträge Laufen weiter )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Isoroku yamamoto ()

    • Meldung der Regebogenpresse mit Billigung des Ministeriums für Volksaufklärung und Information:



      Die Geburtstagsfeierlichkeiten von Lady Illnea Huyoan wurden zunächst unüblich nur im Kreise der Familie begangen. Der Hereditary Count , Lord Kaito Huyoan reiste dafür extra von seinem Studium an der Militärakadmie Avons nach Gladis an. Wie uns der Pressesprecher des Hauses Huyoan mitteilte werden die Feierlichkeiten aufgrund des Prozesses gegen Lady Ved verschoben. „Wir wünschen nicht, dass ein schöner Anlass von Sorge überdeckt wird“ zitiert man Lord Tian Huyoan. Da Lady Illnea nun volljährig ist werden natürlich Fragen laut ob die Lady, wie in alter Tradition der Zweitgeborenen, als neue Viscountess von Gladis gehandelt wird und den derzeitigen Lordverwalter ablöst. Das Grafenhaus bestätigte das man zu diesem Zwecke bereits die Barone des County nach Gladis bestellt habe. Eine öffentliche Mitteilung werde es aber erst nach Ende des Strafprozesses in Aldera geben.
    • Ministerium für Volksaufklärung und Information:



      Das Ministerium überträgt in den üblichen Nachrichtensendungen die Aufzeichnung eines Interviews mit der kürzlich auf Bewährung frei gekommenen Lady Ved Huyoan.

      Kulisse: Lady Ved sitzt an einem Café Tisch auf einem der Balkone von Schloss Huyoan im Hintergrund der Blick über die Metropole Gladis, sie wird vom Minister für Volksaufklärung und Information in Uniform flankiert.

      Reporter:
      Mylady, das Urteil lautet nicht auf Freispruch. Wie stehen sie zum Ausgang des Prozesses?

      Lady Ved:
      Alles in allem bin ich zufrieden. Ich habe mich von Lady Garrde und ihrer Theaterkunst beschwatzen lassen. Ich habe einen Fehler begangen, habe mich täuschen lassen. Für diese Blöße möchte ich mich beim Volk des County entschuldigen. Für meinen Fehler wurde ich vom Gericht verurteilt. Ich hege also keinen Groll gegen die Halle der Gerechtigkeit. Zufrieden bin ich das der Wahrheit insoweit entsprochen wurde das ich mit den grässlichen Vorfällen am Internat des Hauses Organa nichts zu tun hatte. Der Angriff auf eine Schule warweder meine Intention noch habe ich ein solches Verbrechen gut geheißen oder befohlen. Mein Mitgefühl gilt den Opfern.

      Reporter:
      Lady Ved, es gab eine große Verhaftungswelle gegen Angehörige der Exchange auf Alderaan. Ist ihr Unternehmen als kriminell einzustufen?

      Lady Ved:

      Mitnichten. Die Festgenommen müssen sich wie auf jeder Welt dem örtlichen Gesetz beugen. Wenn sie gegen dieses verstoßen haben müssen sie dafür auch grade stehen. Ich habe in meiner Funktion als Geschäftsführerin niemals Handlungen angeordnet die gegen geltendes Recht etwaiger Zielwelten verstoßen.Diese Männer handelten also nicht für die Firma sondern aus eigenem Interesse.Meine Firma als kriminell einzustufen dafür gibt es keine Handhabe. Mit der Logik müssten sie auch Parlamente verbieten sobald sie ein paar korrupte Beamte finden.

      Reporter:
      Werden sie denn ihren Beruf als Geschäftsführerin weiterausüben?

      Lady Ved:
      Ich werde ihn im Rahmen der mir gestellten Bewährungsauflagen ausführen *sie nickt*. Wie auch in der Vergangenheit werde ich Sorge dafür tragen das die Firma sich nach Planetaren Gesetzen richtet und nicht gegen diese verstößt.Elemente wie die Verhafteten die dagegen verstoßen werden aus meinen Diensten entfernt und den örtlichen Behörden übergeben.

      Reporter:
      Wenn ich nachfragen darf, wenn sie sagen ihre Firma ist nicht kriminell was sind die Geschäftsfelder ihres Unternehmens was dürfen sich die Bürgervorstellen?

      Lady Ved:

      Nun mein Unternehmen ist ein Firmenkonglomerat mit diversen Geschäftszweigen. Die meisten Einnahmen werden generiert mit dem Handel mit pharmazeutischen Grundstoffen, Rüstungsindustrie, der Vermittlung von privaten Sicherheitskräften, Leiharbeiterverträgen und einem großen IT Sektor.

      Reporter:
      Entgegen der Gerüchte die von den auswärtigen Medien geschürtwerden hat ihre Firma also auch nichts mit dem grausigen Holovid zu tun das im Rahmen des Prozesses auftauchte?

      Lady Ved:
      In keiner Weise. Ich bin eine Huyoan. Huyoans kämpfen gegen Soldaten nicht gegen Kinder. Es war eine durch und durch grauenvolle Tat die dort gezeigt wurde und ich hoffe der Verantwortliche bekommt die ganze Härte unseres Rechtssystems zu spüren. Entgegen unserer persönlichen Differenzen möchte ich Lady Garrde hierbei unser tieftstes Mitgefühl ausdrücken. Keine Mutter sollte ihre Kinder zu Grabe tragen müssen.

      Reporter:

      Wo wir bei Kinder sind, wir haben gehört sie wären Großmutter geworden, die herzlichsten Glückwünsche der Redaktion.

      Lady Ved:

      Vielen Dank. Im Rahmen des karitativen Projektes das Haus Huyoan in den Provinzen Lancashire und Avon starten will werde ich bald zu einer kleinen Rundreise aufbrechen um Spenden zu sammeln. Das meiste auf das ich mich aber freue ist endlich meine Kinder und Enkelkinder wiederzusehen. Meine Gedanken während der Verwahrung kreisten am Ende nur noch um meine Kleinen. Und wenn sie davon Abstand nehmen mich Großmutter zu nennen stelle ich ihnen vielleicht auch Bildmaterial für die nächste Ausgabe zur Verfügung. *beidseitiges lachen* Ich bin 35, keine siebzig.

      Reporter:
      Eine Frage noch Mylady, wo sehen sie ihre Zukunft im County?

      Lady Ved:
      Ich habe vor meine karitativen Tätigkeiten nicht auf das Angeordnete zu beschränken. Ich habe eine Schuld dem Volk gegenüber und ich möchte zeigen das ich nicht das Monster bin das die Anklage vor Gericht aus mir gemacht hat. Trotzmeines Standes und all den anderen Wirbel um meine Person bin ich vor allemeines, eine Ehefrau und Mutter die etwas für die Bürger und die Zukunft der Kinder übrig hat. Alles Weitere entscheidet mein werter Schwager.

      Reporter:
      Mylady wir danken für das Gespräch, für Avon *verabschiedend*

      Lady Ved:
      „Für Avon“


      Weitere Berichte des Ministeriums:



      Es wird angekündigt ein karitatives Projekt mit dem Namen „Zurück zu Avon“ ins Leben zu rufen das sich mit der Wiedereingliederung von Ausgestoßenen , ex-Sträflingenund anderen Gemiedenen zurück in ein normales Gesellschaftliches Leben beschäftigen wird. Schirmherrin des Projektes wird Lady Ved Huyoan sein. Der erste Spatenstich für die beiden geplanten Anlaufstellen des Projektes in Avon und Nord Lancashire wird in zwei Wochen erwartet. Ebenso wird es zum ersten Spatenstich am Abend eine Spendengala geben um weitere Mittel für das gemeinnützige Unterfangen zur Verfügung zu stellen.Unabhängig von der Spendenhöhe stellt das Haus Huyoan 18 Millionen Credits (18 FM) aus dem Jahreshaushalt für das Unternehmen zur Verfügung.



      Beobachtung:
      In den frühen Abendstunden verließ Lady Ved zusammen mit Lady Vaci Schloß Huyoan. Sie bestiegen ein Shuttle das die Damen auf eine Yacht huttischer Bauart im Orbit brachte. Die Yacht sprang kurze Zeit später in den Hyperraum.

      Spoiler anzeigen


      So man an die ID Daten der Yacht kommt. Es handelt sich um die „Dayland’s Proud“ das Schiff sendet eine Kennung als registrierte Yacht des Sternensystems Ryloth.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Ministerium für Volksaufklärung und Information:



      Nachrichten aus Avon:



      Regierung:


      Nach der heutigen Sitzung des House of Lord wurden mehrere Beschlüsse verabschiedet.

      Ausbau der Militärischen Befestigungen:

      Im Rahmen der aktuell angespannten Lage sollen Festungsanlagen grade an den Grenzen des County verstärkt werden. Der Antrag wurde Einstimmig angenommen und der Auftrag zur Ausarbeitung ging an gräfliche Architekten und Militärberater.

      Neuer Viscount von Gladis:

      Wie nicht anders zu erwarten vergab der Prince Count das hohe Amt des Viscounts von Gladis an seine zweitgeborene Tochter Lady Illnea Huyoan. Die offizielle Einsetzung samt ihres Lehenseides soll angesetzt werden sobald sich die Lady in alter Tradition den Segen des Prince Spiritual in Elders Rock erbeten hat. Zu diesem Zweck wurde bereits eine Messe in der geistlichen Enklave angesetzt. Das House of Lords klatschte Beifall und bekundete seine Zustimmung durch absingen der avonschen Hymne.

      Reform des CAIA:

      Eine der Öffentlichkeit im Inhalt nicht zugängliche Reform zur Stärkung der Rechte der Comital Avon Information Agency wurde ebenso verabschiedet. Untypisch für Beschlüsse des House of Lords wurde der Antrag zunächst abgewiesen. Der Prince Count machte von seinem Recht gebrauch das House of Lords zu überstimmen.

      Auflösung des House of Commons.

      Aufgrund der vermehrten Kritik des House of Commons, besonders von der derzeit gut vertretenen DPA, an Lady Ved und damit dem Herrscherhaus machte der Souverän von seinem Recht Gebrauch das House of Commons aufzulösen. Man „dulde keine politische Stimmungsmache gegen das Herrscherhaus und unserer Person durch unsere Volksvertreter die das County stützen, nicht destabilisieren sollen“ war die Stellungnahme des Souveräns hierzu. Proteste der DPA wurden Seitens des Herrscherhauses zurückgewiesen, ein Audienzgesuch des Sprechers der DPA abgelehnt. Eine Demonstration der DPA zu diesem Zwecke auf dem Count Taemin Platz wurde untersagt und schlussendlich von örtlichen Sicherheitskräften durch den Einsatz von Tränengas beendet. Neuwahlen werden für den nächsten Monat angesetzt.

      Militär:

      Das High Command of Count’s Military bestätigte gegenüber Nachfragen das es einen neuen Raketentest in den Küstengewässern von Meregrove am Golf von Merinor plane. Angaben des Sprechers zufolge handelt es sich um eine neue seegestützte Mittelstreckenrakete.

      Society:

      Angaben des Grafenhauses nach wurden Planungen zu den Geburtstagsfeierlichkeiten der Lady Illnea mit den Feierlichkeiten zu ihrer Amtseinführung zusammengelegt.

      Geplante Militärparade:

      Die Vorbereitungen der diesjährigen Parade zum Tag des Sieges in der Schlacht um King’s Isle vor rund 1200 Jahren laufen bereits. Abordnungen der Truppen wurden zu diesem Zwecke nach Gladis gerufen. Die Parade und das anschließende Fest werden wie geplant stattfinden hieß es aus Reihen der Veranstalter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Zur Abendzeit Beginnen Wie üblich die Staatsmedien mit ihren Nachrichten Programm.





      Wie üblich wird im Holo TV Erst Das Hauswappen Eingeblendet dann er tönt die Hymne des Hauses in einer etwas verkürzten Version.

      ( Nun wird ein Film eingeblendet über die Heldenhaften Rettung und Hilfsdienste des Hauses Huyoan )



      Medienbericht:




      * der Sprecher meint nun *

      Willkommen zu den Abendnachrichten Wir beginnen Sogleich mit einer Guten Nachricht. Heute Kahmen die ersten Flüchtlingstransporter in Avon aus den fernen Kriegsgebieten der Galaxie von den Unbarmherzigen Schlachtfeldern fremder Mächte und Interessengruppen. Unter den Tausenden Kriegs-Flüchtlingen sind ebenso einige hundert ehemalige Sklaven unter den Tausenden Die Lady Ved auf eigene Kosten und eigenen Bemühungen aus ihren unmöglichen Persönlichen Lagen gerettet hat. Sie sind heute in Avon eingetroffen viele sind verletzt einige wurden scheinbar misshandelt... Und das nur weil Die Braven Bürger in die Unsägliche Konflikte zwischen Der Republik und ihren Widersacher Dem Imperium hineingezogen wurden. Dies zeigt einmal mehr wie wichtig die Neutralität Unserer Schönen Heimatwelt ist.

      Die verletzten Wurden Alle noch vor Ort erst versorgt. Allerdings Ist Dank Lady Ved Keiner gestorben und alle verletzten erhielten wärend des Transports eine erst Versorgung.

      Die Ärzte sind der Ansicht das Alle verletzten Durchkommen werden.

      Die Flüchtlinge werden Schnellstmöglich diverse Schulung Maßnahmen besuchen können und anschließend als Produktive Bürger in die Landen des Hauses Huyoan Eingegliedert sie erhalten um passende Psychologische Betreuung auch über die Reguläre dafür vorgesehene zeit hinaus.

      Wir freuen uns das Unser Haus Solch eine Wohltat für Die geschundene Galaxis unternimmt Ebenfalls gibt Ministerium für Volksaufklärung und Information Bekannt Das Es geplant ist vornehmlich nicht Menschliche Flüchtlinge Aufzunehmen. Dies bedeutet Das weitere Transporte Erwartet werden.




      Kommen wir nun zum nächsten Thema.






      * Die Nachrichten Sendung nimmt nun wie jeden Abend ihren Lauf*











      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Isoroku yamamoto ()

    • Ministerium für Volksaufklärung und Information:




      Nachrichten aus Avon:




      Politik:

      Nach der feierlichen Messe in Eldars Rock empfing Lady Illnea den Segen des Prince Spiritual für ihre kommende Aufgabe. Der Weg für ihr Lehen ist damit frei und man erwartet ihre Einsetzung als Viscountess von Gladis kommende Woche.

      Militär:

      Wie der Prince Count bekannt gab werde das Haus Huyoan die nächsten Monate vermehrt in Programme investieren um die Ausrüstung unserer ruhmreichen Armee zu modernisieren. Neben der NARA wurden bereits mehrere Rüstungsunternehmen nach Gladis geladen um einsprechende Bestellungen aufzunehmen. Genaueres soll in Kürze bekannt gegeben werden. Auch liefen die neuen Mänöverkurse der Militärakademie Avons an. Sie wurden von den Soldaten durchweg positiv aufgenommen. Für Avon!

      Wirtschaft:

      Ausbau der Industrie:

      Das Ministerium für Wirtschaft gab bekannt das es mit der Firma „ECHO“ nach langwierigen Verhandlungen einig wurde. Der Nutzfahrzeughersteller gab bekannt ungenutzte Industrieanlagen der NARA in King’s Isle aufzukaufen und in ein eigenes Werk zu investieren. Berichten zufolge soll das Bauvorhaben staatlich subventioniert werden und bis zu 1000 neue Arbeitsplätze in der Region schaffen.

      Ausbau der Naherholung:

      Ein neues Naherholungsgebiet soll an den Stränden der Hauptstadt Gladis entstehen. Lady Ved vom Hause Huyoan gedenkt zu diesem Zwecke eine Firma ins Leben zu rufen die sich vor allem mit der Erholung und Entspannung unserer schwerarbeitenden Bürger und wachsamen Soldaten beschäftigt. Der Name der Firma soll Xeuan Corp. werden. Geplant istzunächst eine Strandmeile mit Hotels, Bars, Restaurants und Nachtclubs. Genaueres wurde noch nicht bekannt, allerdings soll der Grund für die Unternehmung bereits vom Heimatministerium freigegeben worden sein. Wir sind gespannt.

      Regional:

      Das karitative Projekt „zurück zu Avon“ legt einen guten Start hin. Wie Lady Ved den avoner Nachrichten mitteilte konnte sie bisher die nicht geringe Spendensumme von 10 millionen Credits aufbringen. Zusammen mit der staatlichen Subventionierung des Projektes liefen die Bauarbeiten wie geplant an. Ein Provisorisches Flüchtlingsdorf wurde etwa 70 Meilen östlich von Lâohû in der Baronie Huyoan‘s Valley errichtet. Anlaufstellen wurden sowohl in Gladis als auch in Pelago eingerichtet. Das Hauptquartier des Projektes soll zukünftig in eigens angemieteten Büroräumen in der Innenstadt von Gladis liegen. Ersten Gerüchten zufolge soll eine Siedlung für die Vertriebenen am Reißbrett entworfen werden. Für das Projekt wurde ein eigenes Spendenkonto eingerichtet das sie nun über das Holonet aufrufen können. Wir wünschen den Leuten dort alles Gute und eine schnelle Integration in unsere Gesellschaft.

      Regenbogenpresse:

      Rückkehr auf Schloß Huyoan:
      Heute Morgen trat die „Dayland’s Proud“ in den Orbit von Alderaan ein. Eine Staffel aus acht Raumjägern des Hauses Huyoan eskortierte die Fähre von Lady Ved zum Landeplatz auf Schloss Huyoan, wo die Lady von einer Ehrenformation der Count’s Honor Guard empfangen wurde. Die Bilder der Ankunft gehen seit heute Morgen durch die Regenbogenpresse. Besonderes Augenmerk lag auf einem ersten Bild von Lady Mya, der Tochter von Lady Ved und Lady Vaci. Das quirlige Tukian Mädchen zeigte sich bei dem kurzen Weg ins Innere des Schloßes relativ Kamerascheu auf dem Arm ihrer Mutter. Es existiert nur ein Bild mit dem Gesicht der kleinen, dass bei den Pressestellen teils mit bis zu 10.000 Credits gehandelt wurde. Die silbernen Augen der kleinen Lady und damit das sichtbare Blut der Huyoans ist Thema unserer heutigen Talk Runde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vedari ()

    • Ministerium für Volksaufklärung und Information:




      Nachrichten aus Avon:




      Lady Ved besucht Flüchtlingsunterkünfte in Huyoan's Valley

      *Ein Nachrichtensprecher des Ministeriums Berichtet in den Abendnachrichten, unterlegt wird sein Bericht mit Bildern und Filmaterial von dem Besuch*

      In den frühen Nachmittagsstunden verwandelte sich das sonst eher ruhige Flüchtlingslager bei Lâohû in ein von Medien belagertes Symbol. Die Schirmherrin des Projektes „zurück zu Avon“ Lady Ved aus dem Hause Huyoan inspizierte persönlich die Fortschritte bei der Errichtung einer neuen Heimat für Kriegsvertriebene und ausgestoßene Alderaans und darüber hinaus. Nach ihrer Begrüßung durch das Militärorchester von Huyoan‘s Valley gab sich die Tukian sehr volksnah. Sie betrat die Zelte der Flüchtlinge und nahm sich sogar die Zeit einen Tee mit ihren Sprechern zu trinken. „ Wenn man die Nöte des Volkes wissen möchte muss man sich die Zeit nehmen mit ihm zu sprechen“ wird sie von den Leuten zitiert. Den Abschluss ihres „shake hands“ mit den Opfern von Republik und ihren Verbündeten bildete ein Besuch der Waisenabteilung der Unterkünfte wo sie mit den Kindern scherzte. " Die Kinder sind unsere Zukunft, unsere Erben, unser Vermächtnis. Sie zu schützen und ihnen eine Zukunft zu geben sollte oberstes Ziel eines jeden Staates sein.“ Zitiert man die Lady hier. Besonders angetan hatte es ihr eine verwaiste Rutian die eigenen Angaben nach dem schändlichen Überfall des Hauses T’ashon aus Tyne vertrieben wurde, als die Kriegsknechte der Organas ihren Hof niederbrannten und die Familie ermordeten weil man sich patriotisch weigerte den Invasoren Tribut für ihre Kriegsbemühungen zu zollen. Naila (15) kann nun aber Hoffnung schöpfen. Die gnädige Lady nahm sie unter ihre Fittiche und wird sie mit nach Schloß Huyoan nehmen wo sie eine Ausbildung zur Kammerdienerin der Lady erwartet. Ein glänzendes Beispiel für das Mitgefühl des Hauses Huyoan. Den Abschluss ihres Besuches krönte eine Rede die sie vor den versammelten Flüchtlingen hielt um ihnen Mut und Zuversicht auf ihre neue Heimat zu machen.

      * Ein Ausschnitt aus der längeren Rede wird gezeigt die Lady Ved vor den Flüchtlingen hielt*

      (…) Ihr wurdet vertrieben, aus euren Familien fortgerissen zu Fremden, zu Bürgern zweiter Klasse gemacht. Ihr habt das Gesicht der republikanischen Definition von Demokratie und Wohlstand gesehen. Wie Schafe haben sie euch unter die Wölfe entsandt. Sich aus den Früchten eurer harten Hände Arbeit bereichert. Aber ich sage euch hier ist Schluss damit! Avon kennt keine Fremden , Avon kennt keine Lohn und Arbeitssklaven! Avon steht für den Widerstand gegen eure Unterdrücker, für eine neue Heimat, für euch und eure Lieben und solange noch ein Tropfen Blut in meinen Adern ist werde ich nicht zulassen das man euch erneut solches Leid zufügt. Lasst uns zusammen eine Gemeinschaft schmieden in der eure Kinder glücklich , satt und gesund aufwachsen können. Es gibt Arbeit, es gibt essen. Aber es gibt mehr. Es gibt Schulen es gibt ein Heim für all jene die sich nicht scheuen anzupacken. Arbeitet mit uns und ich verspreche euch eine Zukunft auf die ihr Stolz sein werdet. Eine Zukunft in der die Verbrechen eurer Feinde nur noch eine böse Geschichte am Kamin mit euren Enkeln sein werden. Ich sehe den Hass der in euren Augen lodert. Wisset mir geht es genauso wenn ich dieses Unrecht sehe. Nutzt seine Flammen, schmiedet die ersten Nägel eures neuen Heims damit und zeigt der Republik , zeigt Organa bis hierher und nicht weiter. Ihr habt uns getreten , beschossen, verjagt und hier stehen wir aufrecht und ungebrochen. Wir stehen zusammen unter dem grau schwarzen Banner und niemals wieder sollt ihr Verbrecher Hand an uns legen ! (…)

      *der Nachrichtensprecher fährt fort*

      Die Rede endete mit donnernden Applaus und einer Aufbruchsstimmung wie nur die Huyoans sie vermitteln können. Wir werden sie natürlich weiter über die Entwicklungen in Huyoan’s Valley auf dem Laufenden halten. Wir sind stolz auf den Mut dieser Männer Frauen und Kinder und freuen uns sie schon bald als produktive Bürger Avons begrüßen zu dürfen.

    • Ministerium für Volksaufklärung und Information:



      Jahrestag der Schlacht von Shânshi in Avon:


      Propagandafilm „the last stand“


      Pünktlich zum Jahrestag der Schlacht um Shânshi erscheint der vom Ministerium für Volksaufklärung und Information produzierte Holofilm „the last stand.“ Das 2 Stündige Epos zeigt die Schlacht von Shânshi und damit die letzten Tage von Prince Count Hiroto Huyoan in grausamen Detailreichtum. Der ehemalige Souverän und Vater des aktuellen Prince Counts hatte sich geweigert die verlorene Stellung von Shânshi und damit Tyne zu verlassen als die nahenden Truppen von Haus Organa und Haus T’ashon die Hauptstadt der Baronie nahmen. Nach der Niederlage von Cumbria hatte der Count geschworen das der Feind weiteres Land nur über das Blut der Huyoans gewinnen könnte und hatte Wort gehalten. Nur mit der treuen Honor Guard und letzten Milizen hielt der Graf die Stadtresidenz noch lange genug gegen die anrollende Übermacht um den restlichen Truppen den Rückzug nach Ancestor‘s Wood zu ermöglichen. Der Film ist in ausländischen Medien stark in Kritik da er die Angreifer als unmenschliche Kriegsverbrecher stilisiert. Der Film zeigt Vergewaltigungen und Plünderungen der Organa Truppen sowie die Erschießung eines Mädchens durch die Truppen der T’ashon weil sie sich weigerte das grau schwarze Huyoan Banner das sie mit sich trug loszulassen.


      Der Film beinhaltet vor allem 4 Szenen die beim militanten Volk Huyoans besonders "gut" ankommen:



      Die letzten Worte die Prince Count an seinen Sohn via Holo gerichtet hatte, das Video wurde von der 2. Infanteriekompanie von Ancestor’s Wood aus Tyne transportriert:


      „ Mein Sohn wenn du dieses Holo erhältst habe ich das letzte Opfer für unsere Heimat gebracht. Wenn der Tag endet werde ich in T’ashons Blut in Sensô’s Halle speisen. Sein Atem wird die letzten Treuen in heiligen Zorn entfachen und unseren Truppen erlauben die Linie bei Ancestor’s Wood zu erreichen. Mein Herz wird schwer bei dem Leid das ich in Tyne sehe. Es ist früh aber ich habe keine andere Wahl als die schwere Last des Landes nun auf deine Schultern zu legen. Du und deine Schwester , ihr habt einen alten Mann immer mit Stolz erfüllt. Ich bin mir sicher unter euch wird Avon wieder erstarken. Hab Gedult, herrsche mit Weisheit. Wisse die Götter auf deiner Seite und einen Stolz blickenden Vater der an Sensôs Thron auf dich wartet. Eure Mutter hat entschieden an meiner Seite zu bleiben auch von ihr wünsche ich euch alles erdenklich Gute. Wir werden sterben wie wir geboren wurden. Als Anführer, als Echani, als Huyoan. Aufrecht im Angesicht des Feindes. Wie wir es in Elder’s Rock vor dem Altar der heiligen gelobt haben. Tyne wird nur über das Blut unserer Familie gewonnen. Für Avon! … lebt wohl meine Kinder.“


      Der Ansturm des Feindes:


      Eine epische Szene bei der der Kommandant der T’ashon Truppen der Stadresidenz ein Kapitulationsangebot zubrüllt und zur Antwort nur gehisste grau schwarze Kriegsbanner erhält. Der Ansturm der T’ashon auf die kleine Zahl Kämpfer der Residenz geizt nicht mit Zeitlupen und epischer Musik, die weiße Mähne des Count’s immer in erster Reihe im Bild. Die ganze T’ashon Mauer kommt zum stehen als sie auf die Verteidiger trifft wie ein Meer das an den Felsen brandet. Das Bayonett des Count wird dabei gut in Szene gesetzt wie es Mann gegen Mann in den Feind schneidet.


      Das Banner und der Mord:


      Die Szene zeigt ein vielleicht 12 jähriges Mädchen das durch tote Soldaten stiefelt, mit nassem verdrecktem Gesicht. Auf einen davon rennt es zu, Vater rufend. Der tote Lieutenant wird gezeigt mit Blastereinschüssen in der Brust, als einziger Sound dazu die Stimme des Mädchens die „wach doch auf“ ruft. Die kleine nimmt ihm ein grau schwarzes Huyoan Banner aus der Hand an das sich der Soldat wohl in seinem Tod geklammert hatte. Kurz darauf kommt eine T’ashon Patrouille heran die die kleine aufgrund der Fahne anbrüllt und sie auffordert das Banner herauszugeben. Als Antwort erhalten sie nur ein trotziges Kopfschütteln die kleine kuschelt sich an ihren toten Vater. Der T’ashon Soldat hebt schulterzuckend den Blaster und die Szene wird schwarz, ein Schuss und das kreischen des Mädchens ist zu hören.


      Als die Szene bei der Premiere gezeigt wurde musste man den Film unterbrechen als Getränke flogen und das Publikum sich aufgebracht in wüsten Beschimpfungen des Hauses T’ashon erging.


      Der Tod des Count:


      Das Ende von Hiroto Huyoan wird groß in Szene gesetzt in dem typischen Heldenepos mit multiplen Blastereinschüssen noch Feinde mit dem bloßen Bayonett bekämpfend. Als er schließlich niedersinkt blicken seine trüb werdenden Augen hoch zu einem blutverschmierten Huyoan Banner. Er stirbt mit den Worten „ Jetzt ist es an dir mein Sohn, für Avon.“ Zum Zeitpunkt des Todes hört man als einzigen Sound das Läuten der Glocken der Kathedrale von Elders Rock. Der Abspann kommt begleitet von einem Choral der dem Kriegsgott Sensô gewidmet ist und von Blut und Ehre spricht.



      Gedenktag in Gladis:
      Zum Tag der Schlacht von Shânshi hängen alle Banner in Avon auf Halbmast. Götterdienste werden in allen großen Glaubenshäusern abgehalten und das Holoprogramm ist voll von Dokus des Tages. In Gladis gibt es eine große Parade zu Ehren der Helden von Shânshi. Die Stimmung im Volk ist sehr aufgeheizt. Durch die Medien gehen vor allem die Bilder der drei Puppen von Duke Organa , Count T’ashon und Count Endria die an einem Galgen hängend von der Menge getragen werden. Um den Hals haben sie Schilder mit der Aufschrift „Mörder.“ In der Feierlichen Rede am Abend gedenkt Prince Count Tian den Opfern des Krieges, lobt den Heldenmut der Soldaten und fordert die Bevölkerungen von Tyne und Cumbria zum Widerstand mit allen rechtlich möglichen Mitteln gegen die Besatzer auf. Die Geiseln Avons heim in das County zu holen sieht er als eine seiner obersten Pflichten an.
    • Wo man es Bemerkt haben könnte: auf den Straßen und der Umgebung der Hauptstadt Auf Kings´s Isle und Umgebung dieser.


      Was das gerücht beinhaltet:


      Auf den Straßen der Hauptstadt des Hauses Huyoan Konnte man Wärend der Festtage aber auch schon einige tage davor bedienstete des Hauses sehen die durch die Straßen liefen mit Messgeräten oder makrierungsgeräten und dort geschäftigen aber unbekannten Tätigkeit nachgingen hierzu erfolgte keine Stellungnahme des Hauses.

      Wer es bemerkt haben könnte:

      Anwohner Besucher Touristen und jeder Bürger der diese Personen gesehen hat
    • Was man gesehen haben könnte :

      an den Küstengebieten und Stränden unweit der Hauptstadt Auf Kings Isle liefen in der Nacht und den frühen Morgenstunden einige Leute umher. Diese Trugen augenscheinlich Zivile Kleidung und vergruben einige Sachen am Strand und Küstennähe. Die Personen schienen die Öffentlichkeit zu vermeiden und es scheint für einen eventuellen Beobachter alles auf Schnelligkeit und Heimlichkeit ausgelegt worden zu sein.


      Wer Es gesehen haben Könnte:

      Nachtschwärme und einsame Strand Spaziergänger wahrscheinlicher Einzel Personen.

      Gab es irgendwelche anfragen bezüglich dieser Seite von offizieller Seite ? :

      Nein weder gab es Presse anfragen noch anfragen von der Presse an die ASF, Das Haus Huyoan, dessen Militär oder die Sicherheitsorgana. ebenso gab es keine anfragen der ASF bei dem Haus oder vorher genannten Abteilungen.


      Wie Hoch ist die Wahrscheinlichkeit davon etwas zufällig mit bekommen zu haben ? :

      Eher Unwahrscheinlich da die Unbekannten Personen alles unter größter Vorsicht und Geheimhaltung in einer Nacht und Nebel Blitz Aktion durchführten. aber nicht gänzlich unmöglich.