[Event] Imperiale Sklavenauktion

    • [Event] Imperiale Sklavenauktion

      Hallo Community,

      das Esstran-Netzwerk lädt am 19.12.17 zu einer imperialen Sklavenauktion ein. Da die Sklavenauktion auf dem Markt-Event in Kaas City vor einigen Monaten generell begrüßt wurde, jedoch Verbesserungspotenzial erkennbar war, wollen wir dieses nun in neuer, angepasster Form wiederholen.

      IC-Hintergrund:

      Loyalisten des Imperiums!

      In neuerlichen Gefechten in verschiedenen Winkeln der Galaxis konnte das Imperium eine Reihe von Kriegsgefangenen akquirieren. Eine kleine Auswahl soll nach eingehender Prüfung und Beurteilung durch das Kriegsministerium, loyalen Anhängern des Imperiums zum Erwerb angeboten werden.

      Die Auktion erfolgt abseits des Trubels der Innenstadt in einem eigens für die Auktion hergerichteten Auktionssaal in den äußeren Vierteln von Kaas City. Die Veranstaltung wird durch ausgewählte Sith bewacht.

      Im Kontrast zu üblichen Sklaven handelt es sich bei der hier angebotenen Lieferung um gehobene Ware mit mannigfaltigen Fähigkeiten. Aus diesem Grund wird jeder Bieter/jede Bieterin - neben dem Zuruf seiner gebotenen Geldwerte - in kurzen, prägnanten Sätzen erläutern dürfen, warum gerade er oder sie den Zuschlag erhalten sollte. Es ist im Sinne des Kriegsministeriums, dass die Gefangenen sinnvoll genutzt werden, um den maximalen Nutzen aus ihrer Gefangennahme ziehen zu können, weswegen diese Gründe von den Bietern vorgebracht werden können.

      gez. Lord Kalwon
      i.A. des Kriegsministeriums


      OOC-Infos:

      • Das Event soll am Abend des 19.12. ab 20 Uhr stattfinden
      • Gespielt wird in einem DK-Stronghold, um "Spaßbieter" wie sie bisweilen ooc ins Marktevent damals reinliefen, fernzuhalten
      • Jeder Bieter wird einen Gesamtetat von maximal 10.000 Credits verwenden können, um mit diesem im Verlaufe der Auktion zu bieten. Die Beträge sind natürlich selbst zu zahlen. So kann man alles auf einen oder wenig auf viele Sklaven bieten und seine Strategie anpassen, je nach dem ob man einen Zuschlag erhält oder nicht. Eine weitere Einzahlung, vergleichbar mit dem Kauf neuer Chips im Casino, ist nicht vorgesehen.
      • Wie im IC-Teil erwähnt, wird von den Bietern erwartet werden ein paar Worte dazu verlieren, warum gerade sie einen bestimmten Sklaven bekommen sollten.
      • Die beiden vorherigen Punkte sollen dafür sorgen, dass das Event auf mehreren Ebenen Dinge transportiert. Man kann beobachten und zur Kenntniss nehmen, welcher Anwesende auf welche Dinge besonderen Wert legt, aus seinen Reaktionen bei einem Zuschlag oder einer Ablehnung entnehmen, was er vermutlich gerade für seine Machtbasis braucht und wie dringend er dies braucht. In Worten darzulegen, warum man einen Sklaven haben möchte, zwingt zu einer gewissen Offenheit. Je genauer man die Gründe erläutern kann, desto höher die Wahrscheinlichkeit einen Zuschlag zu erhalten. Allerdings wissen dann auch alle anderen Gäste umso mehr. Ein schmaler Grat, den es zu bewandern gilt. Dieses indirekte, subtile Gerangel soll entsprechend die sith-imperiale Atmosphäre transportieren.
      • Wir suchen nach Sklaven-Spieler. Sowohl in NPC-Rollen für diesen einen Abend, als auch SCs, die einen Einstieg ins RP suchen. Falls hier der Wunsch besteht an jemand bestimmtes verkauft zu werden, meldet euch bitte vorab bei uns, damit wir dies stimmig integrieren können.
      • Wir suchen natürlich auch interessierte Bieter. Damit wir abschätzen können, wie viel Besuch wir erwarten dürfen, würden wir uns auch hier über vorherige Info/Anmeldung freuen.
      • Sobald sich Sklaven-Spieler angemeldet haben, werden wir eine Übersicht der vorhandenen Fähigkeiten der Sklaven zur Verfügung stellen. Wir werden die Namen und Bilder der Sklaven außen vor lassen und nur die Fähigkeiten benennen. Dies soll einerseits den Überraschungsfaktor erhöhen, aber andererseits vorab ermöglichen einzuschätzen, ob interessante Personen dabei sein werden, sodass sich ein Besuch als Bieter (aus IC-Sicht) lohnt.
      • Es wird etwas "Socialising" drum herum geben. Etwas Begrüßung und Zeit für Gespräche unter einander, ehe dann die Auktion folgt. Ein genauer Zeitplan wird später nachgereicht. Das Event soll also - wie beim letzten Mal - auch als möglicher Spieleinstieg für Sklaven und als Netzwerkerweiterung für alle Beteiligten fungieren.


      Vastor,
      i.A. des Esstran-Netzwerks

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vastor ()

    • Hallo in die Runde,

      erst einmal vielen Dank für das Interesse. :)

      Die "Bieter pro Gilde"-Thematik ist nicht ganz einfach zu beantworten. Wir würden tatsächlich eher nach den IC-Strukturen gehen. Es ist nicht gewünscht und auch nicht Sinn der Sache, dass ein Lord oder Darth meint, aus seinen tiefen Taschen heraus, neben sich selbt noch zehn seiner Helfershelfer mit Credits auszustatten, sodass sie mitbieten können (für ihn) und seine Chancen so signifikant höher stehen. Das liegt vor allem daran, das wir kleine Gruppen oder gar Einzelspieler, die mitbieten wollen, nicht dafür bestrafen wollen, dass sie halt ohne riesen Delegation kommen (müssen).

      Wenn die Machtblöcke und Strukturen innerhalb einer Gilde/Gruppe weit genug auseinander liegen und/oder die Bieter dort gar in Konkurrenz zu einander stehen, dann wäre es eher okay. So gibt es ja auch genug Gilden, wo sich ooc ein Gildentag geteilt wird, IC die Sith/Lords aber in einer deutlichen Konkurrzenz zu einander stehen. Oder aus der gleichen Gilde bietet ein Sith mit, für alles was eben für Sith nützlich sein könnte, während ein Offizier der Navy für irgendwas bietet, dass er/sie auf dem Schiff (oder für sich selbst) brauchen kann. Thematische Abgrenzung und damit okay.

      Ich hoffe, es wird deutlich, worauf wir hinaus wollen:

      Mit zehn Leuten aus der eigenen Gilde ankommen, um den Maximalbetrag zu umgehen und Chancen auf einen Zuschlag künstlich zu erhöhen -> nicht okay

      Mehrere Bieter aus der selben Gilde anmelden, weil thematisch und/oder durch Konkurrenz/Struktur nachvollziehbar/glaubwürdig ist, dass es nicht dazu dient den Maximalbetrag zu umgehen -> okay



      Das Kontingent pro Bieter wird 10.000 Credits betragen. Wir wissen, dass der Wert von Credits ein Thema ist, dass nicht eindeutlig zu klären ist, zudem es auch kaum Angaben gibt. Zieht man die Preise aus Pen and Paper-Regelwerken zu Rate, bekäme man für einige hundert Credits einfachere Waffen, für wenige tausend dann schon bessere/größere/exotischere Waffen und Speeder/kleine Raumschiffe lägen im Preisbereich von Autos (vom Kleinwagen bis zum Sportwagen). Wir hoffen, dass die Angabe für alle passt und weisen darauf hin, dass es ohnehin in erster Linie Mittel zum Zweck ist. Interessant ist ja vor allem zu beobachten, wie die Leute mit ihrem Geld umgehen, unabhängig davon ob es als "viel" oder "wenig" empfunden wird.

    • *Im Kalender blätter* Na mal sehen...
      *In der Charliste blätter* Zuviele Chars die nicht im RP sind...

      Wärs denn nicht sinnvoll wenn die Suchenden sich ein wenig vorstellen und mal notieren was sie so haben wollen?
      Ich denke das würde gut helfen sich etwas abzustimmen... war doch beim letzten Sklavenmarkt auch so, wenn ich mich recht entsinne?
      Operative Crumanov: "Haben sie in ihrem Leben noch nie etwas Verbotenes getan?"
      Doktor Zectro: "Nein, es ist ja schließlich Verboten."
    • Meldet man sich hier an?


      Ich würde mit meiner Sith für das Haus Rorgard erscheinen. Ich gehe davon aus, dass zwei oder drei Spieler meines Gefolges mich begleiten werden.

      Weitere Details würde ich per privater Nachricht besprechen.

      Ich würde mich außerdem freuen, wenn es nicht nur weibliche Sklaven im Angebot gibt, sondern auch den einen oder anderen jungen männlichen Sklaven. Einer der auch für anstrengendere körperliche Arbeit brauchbar ist. Interesse besteht auch an einen Sklaven, der sich vielleicht durch besondere technische Fähigkeiten auszeichnet. Ein optionaler Aspekt wäre ein Sklave, der ein Schiff fliegen kann.


      Es sind Ideen, welche für meine Sith interessant sein könnten.


      Rest per PM.

      LG Cyra
    • Hi :)

      Danke für deine Meldung und deinen Input zu dem, was Du so suchst. Vielleicht ist das für den ein oder anderen unentschlossenen Sklavenspieler eine Inspiration.

      Aktuell sammle ich die Konzepte derjenigen ein, die sich gemeldet haben. Danach gibt's den von @Mineturtle gewünschten Überblick der Fähigkeiten. Wir werden also nicht die kompletten Chars spoilern, aber eben, welche Fähigkeiten so im Angebot stehen werden.

      Weitere Sklaven-Spieler und Bieter/Besucher immer gern!

      VG Vastor
    • Neu

      Das sieht nach einer Option aus endlich mal an einen tüchtigen Haussklaven zu kommen. Ich werde mit meinem Blaumann dabei sein...so die Macht...oder Zeit will.
      Der Kuchen ist eine Lüge, es gibt nur Kekse!
      Durch Kekse, gewinne ich Kalorien!
      Durch Kalorien, gewinne ich Gewicht!
      Durch Gewicht gewinne ich Fett!
      Durch Fett wird mein Gürtel gebrochen!
      Kekse sollen mein Fett sein!
    • Neu

      Hallo in die Runde,

      da der Plot, welcher als IC-Hintergrund für die Beschaffung der Sklaven dienen und im Anoat-Sektor spielen sollte, nicht zu Stande kam, habe ich den ersten Absatz im Startpost geringfügig angepasst. Es ist nun allgemein von Kriegsgefangenen aus allen möglichen Winkeln der Galaxis die Rede und jene Sklaven werden als "gehoben" statt "exklusiv" bezeichnet.

      Wie versprochen anbei eine Übersicht der Fähigkeiten, die im Angebot sein werden, ohne die ganzen Charakterkonzepte zu spoilern. Wir hoffen, das gibt euch ausreichend Neugier, um zu entscheiden, ob das Event etwas für euch sein könnte oder nicht, ohne alles vorweg zu nehmen.

      Sklaven-Angebot:

      • 5 Sklaven, davon 3 weiblich, 2 männlich
      • Hacking/Programmierung
      • Ingenieurswesen (Schwerpunkt Schiffsentwicklung)
      • exotische Rasse
      • adlige Herkunft
      • Personenschutz/Leibwächter


      Vastor
      i.A. des Esstran-Netzwerks