[Dokumentation] Übungslager auf Haffrin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Dokumentation] Übungslager auf Haffrin

      An: Führungsoffiziere Kampfverband 52
      von: Captain Thrace, 1. Kompanie (181. IAB)
      CC: Unteroffiziere Kampfverband 52
      Zeitstempel: 2018-03-30

      Dokumentation: Übungslager auf Haffrin 18-03
      Einsatzort: Haffrin, Esstran-Sektor


      Beteiligtes Personal:
      Anmerkungen:
      *Eine offizielle und vollständige Liste liegt aktuell aufgrund eines Datenbankfehlers nicht vor, die Daten wurden aus dem aufgezeichneten Material rekonstruiert und können unvollständig sein.
      Übungsleitung: Major Amon Stryder (17. SRK), Medical Officer Mhae Talvar (17. SRK), Master Sergeant Calvin Blex (17. SRK)
      Teilnehmer:
      Leitung Schicht 1: Corporal Rondas Talvar (17. SRK)
      Leitung Schicht 2: Specialist Oleanna Belsaviko (17. SRK)
      Leitung Schicht 3: Corporal Crython Brent (181. IAB)
      Weitere Beteiligte: Specialist Gerrett Obyr (17. SRK), Specialist Peksern Tyren (17. SRK), Private First Class Ethan Cade (17. SRK), Private First Class Lenya Rott (17. SRK), Private Aleen Cade (17. SRK), Private Taroq Peerth (17. SRK), Private Roscoe Dornberg (17. SRK)

      Anhang 1: Informationen zum Zielgebiet
      Anmerkungen:
      *Aufgrund mehrfacher umcodierung konnten nicht alle Formatierungen der Originaldatei übernommen werden.

      Mhae Talvar schrieb:

      Übungslager auf dem Planeten Haffrin

      Haffrin ist eine kontinentale Welt im Esstran-Sektor, also direkt vor unserer Nase. Er ist gekennzeichnet durch wechselndes Klima ohne Extremwetter und beherbergt einige kleine Städtenetze mit Vororten, sowie weite Landstriche voller Felder, Wiesen und Wälder. Haffrin gilt in den Städten als sehr gefestigt, sicher und imperial, verfügt jedoch durch die kilometerweiten Waldgebiete über eine Vielzahl an heimischen Raubtierarten und das Potential, sich zu verirren. Gerüchten zur Folge, gibt es in Höhlenkomplexen und im tiefen Wald, vereinzelte Überbleibsel antiker Kulturen, 'nicht kritisch genug', um den imperialen Bergungsdienst auf die Matte zu rufen.


      Anhang 2: Einsatzaufzeichnungen: Einsatzgruppe "Talon"
      Anmerkungen:
      *Finale Auswertung liegt noch nicht vor. Nachfolgende Protokollnotizen wurden bisher erfasst. Um Ergänzung wird ausdrücklich gebten.

      Übersicht - Übungsstatus: Teil 1

      Mhae Talvar schrieb:

      Stunde 0 - Stunde 3
      Nachdem die Soldaten um 03:00 Uhr mit diabolischer Musik aus dem Schlaf gerissen wurden und im Hangar angekommen sind, folgte eine kurze Detailaufklärung, die grundlegend folgende Punkte umfasste:
      - Limitiertes Marschgepäck (Zelteinheit, 1L-TTrinkflasche, eine Notfallration zum Erhitzen, Taschenmesser, Taschenlampe, zwei Energiezellen, Schuhwichse,)
      - Ergänzungen für Spezialisten: 1/2L Kolto für die Sanitäter; ein Multitool für die Techniker, eine Rauchgranate für Infanteristen
      - Die Hauptverantwortung über die Mission, wird im 8h-Turnus auf die Unteroffiziere aufgeteilt, die danebenher auch die Verantwortung über Ihre Fachgebiete ausführen. Jeweils nach 8 Stunden findet eine Übergabe vom alten Kommandierenden zum Neuen statt.
      - Ziel ist die Koordination von Verantwortung, Errichten eines Lagers und dessen Sicherheit, sowie eine Aufklärung des umliegenden Areals

      Corporal Talvar, als erster Hauptverantwortlicher, führte die Soldaten zum designierten Lagerstandort in den Ruinen eines Dorfes, von dem kaum mehr übrig geblieben ist, als ein paar Steine und eine löcherige Stadtmauer. Der Abhang zur Südseite ist bröckelig, lediglich die Nordmauer ist - halbwegs - erhalten, sowie ein religiös anmutender "Obelisk" im Dorfkern. Es ließen sich eine Vielzahl von Tierspuren ausmachen, aber außer einem Kadaver und einem kurzen Sichtkontakt zu einem nicht näher zu erkennenden Tier, hielten sich die Großtiere bislang fern, dafür gab es deutlich mehr Kontakt zu Insekten. In einem ersten Aufklärungsansatz, konnte im Westen des Lagers, eine scheinbare Fabrikanlage entdeckt werden, die von einer stabilen, zwei-mann-hohen, rostigen Stahlmauer geschützt wird. Die restlichen Soldaten, beschäftigten sich in der Zwischenzeit damit, die Zelteinheiten zusammen zu knüpfen, sodass sie für jeweils vier Mann Platz bieten.

      Stunde 3 - Stunde 10 (OOC-Zeit)
      - Vereinzelter Soldatenaustausch findet statt, zwischen dem Hauptlager und einem kleinen Spähposten im Osten (SCs, die gestern teilnahmen, aber heute nicht können, gegen SCs, die gestern nicht da waren, aber heute teilnehmen).
      - PVT Cade entdeckt, dass der "Obelisk" eine technische Anlage ist, in dem man durch eine einfache, abschraubbare Klappe einsteigen kann. Die antik wirkende Technik, hat bislang noch keinen näher ergründeten Sinn.
      - Ein rehartiges Tier wird erlegt und mit einem Astkonstrukt zum Ausbluten und zum Schutz vor Wildtieren aufgehängt.
      - Bei der Wassersuche wird sowohl eine unterirdische Quelle in einer lichtundurchlässigen Höhle entdeckt, als auch unterirdische Adern, die relativ bröselig-schmutzig in Lagernähe ausgehoben werden können. (Wahl zwischen Laufen und in der Höhle auf vermehrten Wildtierkontakt stoßen, oder eine Möglichkeit finden das brackige Wasser zu reinigen).
      - Es wurde Holz für ein Feuer gesammelt.
      - Im Osten und Westen vom Lager wurden mit Ästen Barrikaden und Fallen aufgebaut (spanische Reiter und Tschechenigel), letztere sollen bei Berührung geräuschvoll zerfallen.

      Aktuelle Situation zum Schichtwechsel:
      - Bedingt durch die Größe des Planeten, hat der Sonnenuntergang ab Stunde 7 eingesetzt. Bei Schichtwechsel ist komplette Nachtschwärze eingetreten.
      - Es hat auf 9°C abgekühlt.
      - Der Wind hat gedreht und fegt von Westen her Blätter und kleinere Äste durchs Dorf
      - Jeweils zwei Soldaten der Vier-Mann-Zelte, sind zum Dienst eingeteilt, die anderen haben Ruhephase


      Übersicht - Übungsstatus: Teil 2

      Mhae Talvar schrieb:

      Tag 2
      Nach einer Kommandanturübergabe an CPL Belsaviko, wurden neue Aufgaben zugeteilt, die vor allem die Verbesserung des Feuers, die Verarbeitung des Wilds und einen neuerlichen Ausflug zum Fabrikgelände umfassten. Durch fehlend eingeteilte Wachposten, konnten Major Stryder und MSG Blex unbemerkt im Schutz der Nacht ins Lager eindringen und die gelagerten Rucksäcke mit der Ausrüstung mitnehmen und im Anschluss die Zelte mit Hilfe von Signalfackeln in Brand zu stecken. Sofortige Löschmaßnahmen mit Erde, verhinderte einen kompletten Verlust, sodass die Soldaten mit den spärlichen Resten zumindest zwei rußgeschwärzte Gestänge halbwegs bedecken konnten.

      Während die aufgestellte Patrouille ums Lager herum Fußabdrücke finden konnte und auf der Suche das Surren von Droiden-Hydraulik hören konnten, entschied sie sich dagegen, sich weit vom Lager weglocken zu lassen. Durch einen erneuten Fernangriff, wurden PFC Rott und SPC Tyren mit simulierten Verletzungen zur Aufgabe der Sanitäter. Bei der Verfolgungsjagd der beiden Schützen, konnten zwei Drohnen abgeschossen werden, PVT Cade wurde in diesem Zuge allerdings, als lebendes Schutzschild, verwendet und in Richtung der Fabrikanlage verschleppt.


      Eingeleitete Maßnahmen im Lager:
      - Die verbliebenen Soldaten haben sich wieder im Hauptlager gesammelt, es findet ein erneuter Soldatentausch mit dem entfernten Spähposten im Osten statt.
      - Der Wasserfilter und die verbesserte Feuerstelle wurden fertig gestellt, es ist auch kein frisches Wasser aus der Ausrüstung mehr da.
      - Das Tier wurde verarbeitet, damit die Soldaten sich stärken können
      - Die "Verletzten" wurden im Rahmen einer simulierten Behandlung wieder auf die Beine gebracht, auch die kurzzeitig ausgeschalteten Rüstungssysteme haben sich erholt.

      Aktuelle Situation zum Schichtwechel:
      - Nach imperialer Standardzeit, befinden sich die Soldaten mittig des zweiten Tages - auf Haffrin herrscht jedoch immer noch Nacht.
      - Die Temperaur bleibt bei 9°C, durch einen starken Wind ist die gefühlte Temperatur jedoch weit darunter.
      - Die Soldaten haben sich am Fleisch bedient und ihre Wasservorräte mit Hilfe des Filters aufgefüllt.
      - PVT Cade bleibt weiterhin vermisst, ebenso die entwendeten Rucksäcke


      Anhang 3: Aufgezeichnetes Bildmaterial
      Anmerkungen:
      *Durch einen Fehler bei der Datenübermittlung konnte lediglich Material der ersten und dritten Schicht erfasst werden. Zusätzliches Material wird zur Verfügung gestellt falls die Wiederherstellung erfolgreich ist.

      Bildmaterial: Wecken, Sammeln und Landung
      Bildmaterial: Geländemarsch, Erkundung und Sicherung des Lagerplatzes
      Bildmaterial: Ausrücken zur Vermisstenbergung und Materialrückführung

      Bildmaterial: Offizieller Abschluss der geleiteten Übung


      Ruhm dem Imperium!


      gez. Captain Carsson Thrace
      Kompanieführer, 1. Kompanie, 181. Assault Battalion, Kampfverband 52
      Dromund Kaas, Kaas-City, Stützpunkt Aurek-12, persönliches COM-Terminal


      Carsson im VC-RP Wiki
      181st Assault Battalion im VC-RP Wiki

      "Wir alle können nur das sein, was wir sind, nicht mehr und nicht weniger." (Zitat, Kahlan Amnell)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tracker181 ()