Rp in der onlinewelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Age of Conan bietet noch ein wenig Rollenspiel, man sollte allerdings auswärdisch reden können, da die teutonische Community leider mittlerweile sehr unsichtbar geworden ist. Reine Deutschsprachler sind mir schon länger nicht mehr über den Weg gelaufen.
      Generell leidet das Spiel allerdings unter seinem Alter und der schwindenden Spielerzahl. Seit sie einen neuen Saga-Server bis Mitte Mai aufgemacht haben, hat sich die Spielerschaft noch weiter fragmentiert, da viele z.Z. auf dem neuen Server ihre Goodies farmen wollen, was dem RP nicht sonderlich zuträglich war. Ich hoffe das wird wieder besser, ansonsten tut sich außerhalb weniger Gilden aktuell kaum noch RP. :/

      Eigentlich schade, da das Spiel sich für RP-ler anbietet.
      “The greatest teacher, failure is.”
      - Yoda

      "Das Problem mit Zitaten im Internet ist, dass man ihnen nicht trauen kann."
      - Abraham Lincoln (1809-1865)
    • Star Trek Online ist richtig schön für RP! Die vielen ikonischen Locations aus den verschiedenen Star Trek Serien sorgen für ein echt geniales Feeling (Allein schon die Sternenflotten Akademie in San Francisco oder das neu überarbeitete Deep Space Nine), die großen Flotten-Sternenbasen sind tolle (und oft offene) RP Hotspots und die Möglichkeit, im eigenen Schiffs-Innenraum zu RPn, gibt sehr viel her. Aber ein ganz wichtiger Punkt ist STOs Foundry. Ein Tool, mit dem man ganze Maps selbst erstellen kann. So kann man Alien Welten für eigene Forschungsmissionen kreieren, neue Aliens und NPCs darstellen, etc.

      STO macht im Bezug auf Immersion sehr vieles sehr richtig. Und die Möglichkeit, ohne viel Geld auszugeben, auf die wichtigsten Kleidungsstücke zugreifen zu können und den Charakter optisch immer kostenlos zu verändern zu können, machen das Spiel für eine wirklich gute Alternative zu SWTOR. (Mal davon abgesehen, dass es schon RP-Flotten in STO gegeben haben soll *hust* die sich in Star Trek Online ins IC Holodeck begeben haben, um dort einen Star Wars Holoroman zu spielen. *g* )

      Ich bin in Star Trek Online immer wieder aktiv und wenn SWTOR mal verschwunden sein sollte (was ich nicht hoffe), werde ich wohl nur noch in den unendlichen Weiten des Star Trek Universums unterwegs sein. Ich hoffe, dass sich einige aus SWTOR dann auch dort einfinden. Wäre wirklich schade, wenn die Community hier deswegen auseinander bricht.
      "Inter arma enim silent leges." - Unter den Waffen schweigen die Gesetze.
    • Hier mal ein paar Rp's die ich kenne/persönlich schon ausprobiert habe:

      Black Desert Online

      BDO hat an sich sehr, sehr viel Potential für gutes Rollenspiel. Angefangen von den etlichen Möglichkeiten die einem allein bei der Charaktererstellung gegeben sind, bis hin zur riesigen Spielmap, vielen Emoten und so weiter und so fort, kann man dieses Spiel an sich durchaus als 'feuchten Traum eines Rollenspielers' betiteln.

      Mich persönlich haben dort aber einige Faktoren ziemlich stark gestört, sodass ich mich nicht allzu lange dort aufgehalten habe.

      Diese da wären:
      - Eine zu kleine Community/Open-Rp ist dort schwer bis gar nicht zu finden.
      - Zu starke OoC-Rivalitäten. Ergo: Schließt du dich einer Rp-Gruppe an, findet Gruppe B dich automatisch Scheiße.
      - Zu viele Streitigkeiten im Forum
      - Zwei verschiedene Foren / Verlust an Übersichtlichkeit



      Guild Wars 2

      Ein süßes Spiel, auf jeden Fall mit Herz gemacht.
      Eine große, bunte Spielwelt, und eine ebenso bunte Rp-Community, sind durchaus in der Lage, einen mit einigen spannenden Stunden im Rp zu fesseln.
      Die Anpassungsmöglichkeiten für Charaktere sind zwar eingeschränkt, behindern das Rp selbst aber wirklich nur im seltensten Falle.

      Ein Problem hat aber auch diese Community, welches aber irgendwie so ziemlich jedes Ingame-Rollenspiel aufweist:
      Ooc-Rivalitäten und viele, viele Streitigkeiten im Forum.
      Wer sich, wie ich, aus so einem Drama aber rauszuhalten pflegt, der kann dort durchaus seinen Spaß haben.
      Neben SWTOR auf jeden Fall eines der Rps, dass ich, wenn meine Zeit es wieder zulässt, wieder angehen möchte.



      The Elder Scrolls Online

      Auch wenn sämtliche Elfenrassen dort aussehen wie drei Mal verdaut und ausgewürgt, ist ESO tatsächlich das Spiel, welches mir die schönsten Rp-Stunden beschert hat.

      Mit einer großen Spielwelt, einer riesigen Anzahl an Emotes und einer akzeptablen Grafik, bietet auch ESO eine wirklich schöne Plattform für Rollenspiel.

      Ja, die Community ist nicht allzu groß, aber nichts destotrotz ist es via Forum dort sehr leicht Anschluss zu finden.

      Und ein großes Plus hat diese Community dort: Es ist (zum Großteil) einfach wirklich harmonisch und angenehm dort.
      Streitigkeiten werden, wenn, außerhalb der Öffentlichkeit ausgetragen, sodass nicht jeder in jedes Drama verwickelt wird.

      Auch hier gilt: Wenn ich wieder Zeit habe, werde ich mich auf jeden Fall wieder nach Tamriel begeben.



      RuneScape

      Ein kostenloses Point&Klick MMORPG.
      War der Burner als ich in der 5. Klasse war - Man erstellt sich seinen Helden und levelt verschiedene Fertigkeiten, indem man irgendwas anklickt.
      Inmitten dieses kleinen Pixelhaufens, welcher als Spiel als solches total den Reiz verloren hat, hat sich vor knapp 10 Jahren eine kleine Community zusammengeschlossen und angefangen dort zu rpn.
      Vor 8 Jahren habe auch ich dort zum aller ersten Mal Rp gespielt, und diese Community seitdem niemals wirklich verlassen können.

      Trotzdem kann ich hier nur jedem empfehlen:

      Haltet euch fern. Für mich hat dieses Spiel irgendwo noch einen nostalgischen Wert, doch wer ordentliches, vernünftiges Rp und eine angenehme Community sucht, der wird dort bitter enttäuscht werden.
      Toxisch und undankbar bis zum geht nicht mehr, hat sich die Rs-Rpg Community mittlerweile von fast 80 aktiven Mitgliedern (was für die Größe der Spielmap ordentlich war) auf mittlerweile bestenfalls 10 täglich dezimiert.

      Schade eigentlich, denn auch dort habe ich vor Jahren wirklich fesselnde Stunden verbringen können, doch mittlerweile, ringt diese Community mir nicht mehr als ein Kopfschütteln ab.

      Nette Erinnerungen, furchtbar entwickeltes Rollenspiel.




      Soviel zu meinen Erfahrungen mit Ingame-Rps. Ich mache mir vorerst aber noch keine Sorgen, dass SWTOR mir bald verloren geht - Nicht, solange ich gewisse Personen noch immer da habe :)
      "Auge um Auge - und die Galaxis wird blind sein."
    • Man findet in jedem MMo Rp. Wenn man mal einwenig sucht. Es braucht nicht immer große RP Server die dann letztlich aussterben. Selbst in Eve Online kann man RP finden.

      Dass in ESO die Häuser auch teils in DLC´s liegen macht nichts. Denn man benötigt dennoch keine DLC´s um sie betreten zu können. Wer zudem ein Abo hat, kann alle DLC´s frei nutzen. Auch das Phasing ist kein Problem mehr und durch die Com gut gelöst. RP gibt´s da jedenfalls genug und in Hülle und Fülle. Ob man das Spiel mag ist jedem selbst überlassen.

      Guild Wars 2 hatte im übrigen auch eine starke RP Com. Allerdings weiß ich gerade nicht wie es dort aussieht. Mir hat das Spiel nach einer Weile nicht mehr gefallen und da ich kein reiner RPler bin...

      Swtor wird aber wohl noch eine Ecke weiter existieren bei den Ankündigungen die dann doch noch kamen. Man sollte sich vllt. erst dann Gedanken machen wenn das Stecker ziehen beschlossene Sache ist. Ich glaube die Zeit reicht sicherlich dann auch noch.
      Achtung: Meine Texte spielen in erster Linie meine Meinung wieder, die nicht geteilt werden muss. Auch wenn ich nicht in jedem Beitrag explizit dazu schreibe, dass es meine Meinung ist. Meine Beiträge sind zudem zumeist emotionslos und sollten nicht zu sehr interpretiert werden, da ich meist meine was ich schreibe und nicht mehr. Ich bin natürlich nicht Fehlerfrei.
    • Also zu WoW kann ich nur sagen: "vernünftiges" und nicht durch den Libido gesteuertes Rp existiert ... Primär allerdings Gildenintern und ist meist Clan bzw Rassensache. D. h. die Blutelf... ääh die Sin'dorei trifft man überwiegend in Silbermond... Orcstämme irgendwo im Brachland .. die Nachtelfen in Darnassus und so weiter und so fort.

      Da es die Spielereihe Warcraft jetzt schon eine ganze weile existiert hat sich da aber auch ordentlich was an Lore zusammengesammelt und sich da hineinzufuchsen ist ein ganz schönes Stück Arbeit besonders wenn man Details wissen möchte ... wie zum Beispiel der typische Werdegang eines Magiers verläuft etc.

      Im Open-rp selbst (ach abseits von Goldhain) kann es aber durchaus vorkommen das der rp-partner einfach verschwindet, sich dematerialisiert oder einfach in einem Wurmloch verschwindet weil er kein Bock mehr hat. Da es eine recht große Community ist wird man wohl häufiger wenn einem etwas am rp des gegenüber unsinnig erscheint eher gehen und sich was seinen Vorstellung entsprechendes suchen als mühen zu investieren den Lehrer zu miemen.... geht man allerdings auf rp-ler mit fragen zu wird einem auch geholfen. Also ich habe da bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

      Richtig cool ist natürlich das Tool "total RP 3" (oder andere alternativen dazu) wo man alles reinschreiben kann und ausgewähltes sogar ins Flag verfrachten kann ... so kann man sich das unzählige male ausgeschrieben was euer Char so trägt schlichtweg sparen, ein großes Plus. Außerdem kann man anderen Spielern die das Addon nutzen die Map scannen und so findet man auch recht schnell größere Ansammlungen von Rollenspielern also auch die Hotspots.

      Ein großes Plus bei WoW ist aber abseits des Rp's eine Riesige Spielwelt und regelmäßig nachgelieferter Content. An sich wirkt die Welt etwas Runder und neben dem leider etwas tristen Charakter-editor wirken die Chars lebendiger bzw "smoother".... (Mimik und Gestik wenn du etwas schreibst etc.)... und stehen nicht nur steif da Wie in Swtor (wo der Großteil deren Spieler es nicht einmal schafft einen lachenden Chat auch eigach mal lachen zu lassen ... oder zu lächeln.... Stichwort stimmungs-emotes)

      Was zu bemängeln wäre wie teilweise schon erwähnt:
      - ein schwacher Charakterdesigner
      - Grafik ist inzwischen nicht mehr Zeitgemäß
      - außerhalb des Rollenspiels .. naja inis laufen ist wie ein Bordellbesuch ... rein -> raus -> fertig .... selten mal ein Hallo oder Absprachen ... das kommt erst im Endcontent wenn es schwieriger wird.
      "Hutten verwechseln Dankbarkeit nur zu häufig mit Entführung..."
    • In Lotro, Herr der Ringe Online, wird auch viel an RP geboten, bin da auch schon seit 3 Jahren und habe da ne RP Musikband, da muss man fast gar nicht suchen. Es gibt dort auch in Facebook ne Community, sowie das Auenländer Wochenblatt und die IBETH wo Events angekündigt werden und da gibt es so viel, dass dir nicht langweilig wird.
    • SWTOR auf jeden Fall nicht. :P

      Ein Character-Editor den ich sehr gefeiert habe, war der in Star Trek Online. Ist zwar auch nicht das neueste, aber erlaubt verdammt viele Freiheiten und kostenlose Änderungen am Char zu jedem Zeitpunkt.
      Außerdem hat STO einen verdammt guten Alien Creater, wo man aus Dutzenden verschiedenen optischen Merkmalen heraus sehr individuelle Alienrassen erstellen kann.
      "Inter arma enim silent leges." - Unter den Waffen schweigen die Gesetze.
    • Blade and Soul ist nicht gerade sehr toll was die Optik der Charaktere angeht finde ich. Kam mir alles so Standart im Editor vor, und ich habe eine große Klamottenwahl für die Optik vermisst, geschweige denn die Möglichkeit die Klamotten im Nachhinein zu verändern, zumindest ist mir da keine Möglichkeit zum umfärben etc aufgefallen.
      Da hat man selbst in SWTor noch mehr Möglichkeiten was die Optik angeht, zumindest wenn man dazu Kleidung und die Möglichkeit zum färben und mixxen dazu zählt.
      -= Club Hells Gate =-
      <3 Organhandel mit Herz <3
      :whistling: Sklavenhandel, der bindet :whistling:
      :D ...gehasst seit 2017 :D
      :sleeping: Bis nach dem Lebensfest inaktiv :sleeping:
    • Wenn man von menschlichen Chars absieht, wenigstens was Gesichter angeht, die verschiedenen Körperbau-Optionen sind schon okay, ist auch GW2 durchaus schick in der Gestaltungsmöglichkeit, es lässt sich einiges stufenlos verändern an den angebotenen Visagen.
      STO bleibt der unangefochtene König, da muss ich mich anschließen.
      Zu Black Desert Online muss ich als Veteran allerdings mal anmerken, dass es zwar erschreckend viele Möglichkeiten hat, wie zB. verschiedenen Haarsträhnen unterschiedlich lang und gewellt zu friemeln, aber genau das hat mich dann am Ende überfordert. Und so überladen der Editor ist, jede Fresse sieht am Ende aus wie unter 20, das ist ein Riesenmanko, finde ich.