Haus Santos | Provinz Solean

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haus Santos | Provinz Solean

      Symbolerklärung
      =Medienbericht
      =Gerücht
      =Bericht des Hauses






      3/8/23nVC

      18:00 Standartzeit:

      In dem Hauptquartier für Außenschutz traf ein Notruf ein „Wir werden beschossen, wiederholfe werden..“ Kontakt verloren.
      Sofort wurde Alarm geschlagen und der Viscount stimmte zu den Notstand auszurufen, auf allen Städten und Dörfern kam der folgende Nachricht verbreitet:

      Wir werden angegriffen! Bitte bringen sie sich in die Sicherheitsräume! Das ist keine Übung, bitte schleunigst einen Sicherheitsraum und warten sie bis sie gerettet werden!


      Das Militär rückte umgehend aus, die Hauptinsel waren die meisten Soldaten stationiert, die schweren Einheiten sowie die Jäger wurden vorbereitet.
      Die Bevölkerung befolgte die Anweisungen und suchte bereits die Räume auf, innerhalb 30 Minuten hatten sich 75% der zur Verfügung stehenden Bunkern gefüllt.

      18:45 Standartzeit:

      Die Ewige Flotte startet die Bombardierung, Raum- Und Abfangjäger starten.
      Die erste Staffel hatte kaum eine Chance, fast die gesamte Staffel wurde vernichtet, die andere Staffel der Abfangjäger hatten etwas mehr Glück, die Raumjäger verloren auch bereits einiges.
      Leider wurden auch Zivilisten getötet, die einstürzenden Häuser begruben mehrere tausende Menschen. Rettungsteams, bestehend aus erfahrenen Ärzten, Sanitätern und Freiwilligen halfen den Verletzten.

      19:10 Standartzeit:

      Die Schiffe der ewigen Flotte nahmen nun visiert die Jäger unter Beschuss und begannen die Landungsboote zu schicken, inzwischen bereiteten sich die Soldaten des Militärs die Angreifer abzuwehren. Kaum waren die Sprungtruppen aus den Kanonenbooten gekommen wurden sie beschossen, leider waren auf die stationierten Truppen, die Srungtruppen zu viele und sie mussten sich unter Verlusten zurückziehen. Auf den anderen Inseln war es kaum anders von der Übermacht des Feindes, Isla Nubla war aufgrund der Lage jedoch leichter zu verteidigen und die wenigen Mann der Verteidigungsarmee konnte dort mit minimalen Verlusten die Stellungen halten. IslaNore hingegen wurde überrannt und die letzten Streitkräfte lieferten sich erbitterte Straßenkämpfe mit den Sprungtruppen. Isla Sol, die Hauptinsel war einer der erbittertsten Kämpfe.



      4/8/23nVC

      Die verbleibenden Jäger formierten sich neu und konnten eines der Schiffe der Flotte erfolgreich zerstören, das zweite drehte beschädigt ab, die verbleibenden Jäger konzentrierten sich danach dem Bodenkampf und unterstützen die Truppen. Isla Nubla konnte gehalten werden, Isla Sol mit Verlusten ebenfalls, die Truppen bei Isla Nore mussten sich zurückziehen und einige Bürger wurden getötet, erst die Vereinigung der Truppen, welche nun von den Inseln zusammengerufen wurden und formiert hatten konnten nach die Besatzer vertreiben.

      Sofort nach der Schlacht trat der Avalor Santos zu einer Rede hervor.

      „Der Kampf ist vorbei, ich danke allen, für die tatkräftige Unterstützung, gemeinsam haben wir standgehalten, ich betrauere jeden Verlust und verkünde, das mein schwerkranker Vater bei dem Angriff verstorben ist, ich werde eine Trauerfeier zu Ehren der Toten halten um Ihnen meinen Respekt zu verkünden, wir werden alles wieder aufbauen, gemeinsam!“


      Verluste:

      Raum- und Abfangjäger = 75%
      Militär = rund 50%
      Bevölkerung = Schätzungen zufolge im sechsstelligen Bereich
      Finanzen in Millionenhöhe


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()



    • Sol News


      Offizielles Treffen mit dem Hause Huyoan und der Organen Corporation!

      Gestern am Abend trafen Vertreter des Hauses Huyoan und Lord Ildora mit Gefolge am Raumhafen ein. Im nächsten Gespräch kam es nach Berichten vom Haus zu heftigen Diskussionen. Kurz nach dem Treffen trat Viscount Santos zu einem offiziell Gespräch mit den Medien.

      Kleiner Auszug:

      Interviewer: Nach Stunden der Diskussionen, man hat danach die Sith wütend den Palast verlassen sehen, darf man erfahren was genau vorgefallen war?

      Viscount Santos: Nun, es wurde keine Vereinbarung oder getroffen, während sich das Haus Huyoan korrekt verhalten hatte, hat sich das Gefolge von Lord Ildora Respektlos verhalten unter anderem die verachtenden Blicke und das beleidigende Geflüstert was man teils mitbekommen hatte.

      Interviewer: Und was sind nun die nächsten Vorgehensweisen, da bei diesem Treffen keine Einigung aufkommen konnte?

      Viscount Santos: Wir werden die Zusammenarbeit mit dem Hause Huyoan weiter vertiefen.



      Viscount Santos gab sich positiv nach dem Treffen und auch für die weitere Zukunft.




      Aufbau bereits im Gange!

      Der Aufbau der durch den Krieg mit Zakuul angerichteten Schäden ist derweil im vollem Gange, Teile des Militärs wurden eingesetzt um beim Wiederaufbau zu helfen.
      Die Schulen wurden bereits wieder geöffnet und die Schüler konnten bereits ihre ersten Stunden besuchen.




      Wetter.

      Heute: sonnig, 27 Grad
      Morgen: Bewölkt, leichte Gewitter, 24 Grad


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)


    • Sol News

      Stellungnahme von Viscount Santos über das Unglück des Organon Shuttels bei der heutigen Pressekonferenz!

      „Ich bedaure zutiefst diesen Vorfall, derzeit gibt es leider noch keine Verdächtigen, jedoch werden unsere Behörden die Verantwortlichen für diese feige Handlung zur Rechenschaft ziehen und Gerechtigkeit walten lassen, auch wenn wir bei diesem Treffen nicht einer Meinung und wir bei Ihnen nicht gerade auf viel Gegenliebe stießen, so haben wir nichts mit diesem Akt zutun, sollten wir beschuldigt werden.“


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)
    • Geheimdienstbericht

      Count Santos,

      wir haben in den letzten Stunden Berichte empfangen, die darauf hindeuten, dass Verbündete von Haus Organa einen Angriff auf unsere Heimatinseln planen. Die Berichte sind derzeit noch nicht verifiziert, doch die Hinweislage ist ausreichend, um euch zu informieren. Unsere Hinweise beziehen sich vor allem auf aufgefangene Kommunikation zwischen dem Hause Organa und ihren Vasallen auf dem Hauptkontintent, welche in auffälliger Nähe zu unserem Territorium liegen. In Abder derzeitigen Lage, ist es möglich, dass da etwas auf uns zukommt und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen erdacht werden sollten. Wir werden euch informieren, sobald neue und konkretere Lageberichte verfügar sind.


    • Arendil Tagesschau



      Verhandlungen für einen weites gehenden Frieden!

      Arandil- Heute gab der Viscount bekannt, dass es vor zwei Tagen ein Treffen mit Delegierten vom Hause Valmarr gab, Grund für dieses Treffen war, ein Friedensvertrag, welcher bereits von vier Häusern unterzeichnet worden war, um weitere Kriegszustände vorzeitig zu beenden, sowie keine weiteren zustande kommen zu lassen. Viscount Santos stimmte für solch einen Vertrag, mit der Begründung, dass die Punkte in jenem Vertrag akzeptabel seien und das er ebenfalls den Frieden anstreben würde zum Schutze der Bevölkerung, mögen die Ansichten noch so unterschiedlich sein, in diesen Punkten stimmt der Viscount überein.




      Tourismus wieder am Wachsen!

      Arandil- In den letzten Tagen stiegen die Zahlen der Touristen weiter an, trotz der Zerstörung konnten wieder die Zahlen erhöht werden, besonders die Strände werden wieder belebter, jedoch auch die Städte locken Touristen an, Stadtteile, welche nicht so schwer getroffen wurden sind ebenfalls zu Zielen geworden geben auch kleinere Lokale an.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()

    • Eine Nachricht wird von den imperialen Kernwelten, direkt aus Kaas City, Dromund Kaas, Dromund-System übermittelt. Sie trägt unter anderem die Signatur des Gefolge des Darthen Cayros.


      Empfänger: Viscount A. Santos

      Absender: Lt. Kondor Dipl.D.| Versg.Stab 1.KWB 301

      Betreff: Eintreffen der Gesandten



      "Werter Viscount Santos,

      ich melde Ihnen hiermit die baldige Ankunft zweier Gäste, die (Wie in den Vorgesprächen vereinbart.) sich vor allem für einen Wissensaustausch bzgl. der Steigerung von landwirtschaftlichen Erträgen interessieren. Es handelt sich um einen formalen Besuch und die mögliche Vorbesprechung zukünftige Verhandlungen, gar Handelsverträgen was Saatgut, ernteproduktionssteigernder Maßnahmen und Agrarwissenschaften betreffend.

      Sithlord Aasrun und Sithlord Alabast fliegen mit einer imperialen Korvette der Fury-class und erwarten uneingeschränkte Landeerlaubnis. Die Schiffsbesatzung wird im Hangar bleiben. Man wird direkt ihre Region anfliegen und bei dem Sprung aus dem Hyperraum mit der Bodenkontrolle Com-Verbindung aufbauen.

      Ich wünsche ihnen beste Gesundheit und ergiebige Verhandlungen.

      Lieutenant T. Kondor"


      Die Nachricht wurde mit dem Code des Darthen versehen, der die Zugehörigkeit der beiden entsandten Sith untermauern soll, neben den üblichen imperialen Codierungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crissor ()

    • Empfänger: Lt. Kondor Dipl.D.| Versg.Stab 1.KWB 301

      Absender: Viscount A. Santos


      Sehr geehrte Lords,

      ich werde alles vorbereiten und freue mich bereits auf jenes Treffen, welches für beide Seiten sicherlich ertragreich sein wird.Eventuell wird es auch ein Beginn von mehreren Verträgen, man weiß nie.

      Ich wünsche Ihnen im Namen unseres Hauses beste Gesundheit und einen angenehmen Aufenthalt.

      Avalor Santos



      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)




    • Wochen News


      Erstes Treffen der drei Mitglieder des „Eichenheim Treaty“

      Arandil - Vor drei Tagen fand das erste Treffen der drei Häuser Santos, Huyoan und Hohenmark in der Hauptstadt der Provinz Solean statt, leider mussten die ernsten Gesprächen aus Grund fehlender Anwesenheit der Vertreter des Hauses Hohenmark verschoben werden.

      Das Shuttle landete unter dem Jubel der Bevölkerung und dem Gesang der Soldaten, welche die typische Hymne des Hauses Santos spielten, Viscount Avalor Santos empfang die Gäste des Hauses Huyoan und nach einer Begrüßung zogen sie sich dann in die private Villa des Viscounts zurück. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden während der Zeit des Gipfels stark erhöht, um den Schutz der Oberhäupter zu garantieren. In der Menge wurden jedoch bisher nur positive Rufe vernommen und auch generell zeigt sich die Bevölkerung zufrieden.


      (Begrüßung der Gäste)

      Krisenherde Ashen und Riku

      Arandil – Eine Reisewarnung in die Provinzen Riku und Ashen wurde am Freitag von Genon Santos bekanntgegeben. Wie bereits jeder weiß, werden Imperiale besonders in der Provinz Ashen in Lager geschickt.

      Genon Santos, Diplomat des Hauses Santos äußerte sich besorgt über die Entwicklung: „Alle Imperialen Bürger oder ehemalige werden nun verhaftet, ich kann nicht nachvollziehen warum, die Zivilisten können ja nichts dafür, wo bleibt die Republik, wo bleiben die Jedi mit ihren Werten? Sie kämpfen doch für Frieden, jedoch tut das Haus Price und das Haus Di Thales genau das Gegenteil.“

      Weiteres gab er bekannt, dass man Republikanern und allen anderen, die Einreise in die Provinz Solean nicht verbieten würde und auch sonst keiner irgendwie beobachtet wird.

      Myrria Santos gab dazu folgendes bekannt:
      „Manche wollen eben als Touristen kommen, oder ganz woanders leben, da kann man sie doch nicht einfach verhaften, nein sie werden bei uns mit offenen Armen empfangen, denn wir sind keine Rassisten.“

      Obwohl die Bevölkerung Anfanges noch härtere Maßnahmen forderte, konnte man es umstimmen. Haus Santos und dessen Bevölkerung sei das Wohle Alderaan und dessen Bewohner das wichtigste, Flüchtlingen wird geholfen, dafür wurden auch eigenständige Helfer eingestellt, welche sich um jene kümmern.



      Weinfest

      In den nächsten Wochen soll das Weinfest im Vigneto-Weingut stattfinden, wann genau ist noch nicht bekannt, jedoch erwartet man auch prominente Gäste, dieses Weinfest ist Tradition und in der ganzen Provinz bekannt.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()





    • Wochen News


      Kirchlicher Besuch

      Arandil - Vor 5 Tagen fand ein Treffen zwischen dem Viscount Avalor Santos und dem Oberhaupt des Glaubens an die 4 statt.

      Dies war das zweite Treffen mit der Kirche, bereits vor 4 Monaten traf sich der Viscount mit dem Oberhaupt der Kirche, der Grund dafür war, dass man die Kirche der Bevölkerung näher bringen wolle. Nachdem der Viscount zugestimmt hatte, folgten bereits Prediger, welche Tempel und Heilige Stätten bauen ließen.Bereits 2 Monate später gab es bereits eine Vielzahl an Gläubige in der Provinz.

      Bei dem neuesten Treffen wurde unter anderem besprochen ob die Religion zur Hauptreligion wird, jedoch wurde dies abgelehnt, aus der Begründung, dass die Mehrheit des Volkes immer noch die derzeitige Hauptreligion "Superstitio" anbetet. daher behält man die Religion auch als Hauptreligion bei.

      Nach dem Treffen gab der Viscount noch einen kurzen Kommentar über das Treffen: "Das Treffen lief wie erwartet gut, wir akzeptieren jede Religion und besonderer Dank dem Oberhaupt der huyoanischen Kirche, welcher uns die Unterstützung in Krisenzeiten versichert hat."


      (Links: Die Eminenz, Rechts: Viscount Santos, Baroness Khalizhera)



      Weinfest


      Arandil- Gestern fand das Alljährliche Weinfest im Weingut Vigneto statt.
      Neben einem guten Wein, gab es auch eine musikalische Begleitung.

      Dieses Jahr war leider der Andrang nicht so groß wie sonst auch, wohl der aktuellen Lage zu verdanken die gerade in der Königsbucht herrscht. Dennoch gab es eine schöne, ruhige Stimmung zwischen den Gästen und auch der Viscount war zufrieden: "Leider nicht so viele wie erwartet, aber dennoch stimmungsvoll. Nächstes Jahr wird sicher besser."

      Zum Abschluss gab der Viscount noch eine Abschlussrede.
      Kleiner Auszug: "In dieser Krisenzeit sind Freunde, Verbündete und auch die Familie denen man vertrauen kann, dass wichtigste!"


      (Viscount Santos, Baroness Khalizhera, im Hintergrund Baronin Praxton, Lady Vedari und Lady Vaci)


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()



    • Wochen News

      Verhandlungen in Solean

      Arandil- Am Samstag fand das Treffen zwischen der Häuser Santos, Huyoan und Praxton statt. Unteranderem wurde ein Assoziierungsabkommen mit Haus Praxton und ein Hilfsprojekt für Hilfsgüter, welche nach Zarkoniengeschickt werden sollen, besprochen.



      (Hintergrund: Lord Tian mit Lady Vaci, rechts: Lad Maladi Praxton mit Lord Richard Lee-Praxton
      Vordergrund: Lord Santos.)

      Auszug aus einem Interview mit Lord Santos:

      Auszug
      (…) Interviewer: Wie liefen den die Gespräche, uns ist zu Ohren gekommen, dass Haus Hohenmark nicht anwesend war, hat dies zu Komplikationen geführt bei denGesprächen?

      Lord Santos: Die Gespräche liefen in allen Punkten sehr gut,wie schon erwartet. Bei den Entscheidungen wurde ohne Haus Hohenmark entschieden, da unser Haus und das Haus Huyoan in jeder Entscheidung gleicher Meinung waren. Natürlich war es für uns enttäuschend, dass ein Bündnispartner schon am zweiten Termin nicht anwesend war.

      Interviewer: Was wurde denn alles besprochen? Wird Haus Praxtonein Teil des Bündnisses werden? Es gibt einige Gerüchte, könnten Sie uns etwasverraten?

      Lord Santos: Derzeit gab es nur ein Assoziierungsabkommen,ob sie unserem Bündnis beitreten ist noch unklar, das PEA Abkommen zum Beispiel kam zu einer positiven Einigung, dies ist ein Wirtschaftsabkommen, welches unter unseren Häusern vor allem Zollerleichterungen und Handelsfreiheiten bietet. Beim militärischen Abkommen PMD könnte Praxton nicht unterschreiben, denn Ihnen fehlt die notwendige Kapazität dafür,jedoch schickt Haus Huyoan Spezialisten und Ausbilder und falls Haus Praxton angegriffen werden sollte, so werden wir es auch unterstützen.

      Interviewer: Nun, dies sind gute Nachrichten für die Bevölkerung,nun zu unserer nächsten Frage welche am Anfang aufgetreten ist, wieso unterstützt man Zarkonien?

      Lord Santos: Nun, Zarkonien ist verwüstet, ein Chaos,Flüchtlinge etc. dies können wir nicht einfach so mit ansehen, wir müssen Ihnen helfen, denn es ist unsere Plicht Unschuldige zu helfen, wir werden in zwei Baronien,nämlich Gotland und Darlana, Hilfszentren bauen. Wir werden keine Truppenentsenden, nur Vorräte, medizinische Unterstützung und Rohstoffen zum Wiederaufbau. (…)




      Steueränderung und weitere Änderungen auf Isla Nubla


      Loran-Die Baroness Khalizhera Santos hatte seit Ihrem Amtsantritt bereits viel für die Baronie getan, neben dem Wiederaufbau, sorgte Sie auch für den Aufbau von Hotels und Attraktionen für Touristen.
      Nun wurden weitere Entscheidungen umgesetzt. Unteranderem senkte man die Unternehmenssteuer um 2,5% und auch Grundbedürfnisse, wie Wasserkosten, etc. wurden gesenkt. Weiteres baute man weitere Waisenhäuser und auch Obdachlosenunterkünfte, wo man den Aufgenommenen hilft und Ihnen Schulungen und auch kleinere Jobs anbietet.
      Weiteres wurde der Erzbau wieder aufgenommen, dies soll weitere Jobs bringen und dadurch die Arbeitslosenrate weiter verringern.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()



    • Wochen News




      Treffen mit dem Haus Rorgard

      Arandil- Vor einer Woche fand das Treffen mit Vertreter des Hauses Rorgard statt . Unteranderem war es das Ziel gute Beziehungen zwischen den Häusern aufzubauen.


      (links im Bild: Lady Rorgard, rechts: Lord Santos)

      Das Treffen fand am späten Nachmittag statt, die Vertreter wurden vom Volk und salutierenden Soldaten empfangen, bei der Begrüßung zwischen den beiden Hausoberhäuptern, jubelte die Bevölkerung. Viele Schaulustige, welche interviewt wurden, waren über das Treffen sehr zufrieden, unteranderem lobten sie die Lord Santos, dass er versuche so gut es geht, gute Beziehungen mit anderen Häusern aufzubauen.

      Nach dem Treffen gab der Viscount nur ein kurzes Statement von sich: "Das Treffen lief sehr gut, es war mir eine Ehre, das Haus Rorgard zu empfangen. Viele wollen wohl wissen, was besprochen wurde. Es gab 3 konkrete Themen, Zarkonien, die derzeitige Lage für Imperiale Bürger in einigen Häusern und eine eventuelle wirtschaftliche Zusammenarbeit."

      Was genau herausgekommen ist, bleibt noch unklar, dies wurde derzeit noch nicht bekanntgeben, da der Viscount bereits zu einem weiteren Treffen mit dem Haus Huyoan reisen musste.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()




    • Wochen News


      Außenpolitik

      Treffen zwischen dem Haus Price und dem Hause Huyoan

      Arandil - In den letzten Tagen fanden Treffen zwischen den Häusern Price und Huyoan statt. Besonders der Viscount blickt misstrauisch auf jene Treffen zu reagieren.


      Das das Haus Santos und Haus Price nicht immer gut aufeinander zu sprechen waren ist bekannt, das eine Haus pro Imperial und das andere stark republikanisch. Der Höhepunkt erreichte man damit, als das Haus Price die imperialen Bürger in der Provinz Ashen unter Beobachtung setzte und auch andere Vorgehen eingeleitet hatte.

      Nun als das Haus Price sich mit dem Hause Huyoan getroffen hatte, welches ein Verbündeter ist, sei man skeptisch.
      Kurze Stellungnahme des Viscounts:
      "Die ganzen Monate, welche das Haus Price auf uns losgelassen hatte, scheinen wohl vergessen zu sein, nun versucht es sich wohl wieder neue Verbündete bei uns zu sichern, aber wir werden bestimmt noch mit den ersten Kontakten warten, abwarten was sich ergibt.


      Wie sich die Lage entwickelt, bleibt vorerst abzuwarten, Mann wolle sich vorerst einmal mit dem Hause Huyoan in Verbindung setzen.


      Bildung

      Kreos - Heute wurde in der Kleinstadt Kreos die neue Weinschule eröffnet, die Stadt liegt im bekanntesten Weinbaugebiet und die Schulen gehören zu den angesehensten in der Provinz.


      Innenpolitik

      Heute wurden zum ersten Mal die Inselräte gewählt, diese werden vom Baron geführt und diesem bei Entscheidungen weiterhelfen und auch mitbestimmen.
      Besonders Isla Nubla steht vor einigen Herausforderungen, durch die steigende Bevölkerung sind in den letzten Monaten immer mehr Wohnblöcke aufgebaut worden.





      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()




    • Offizielle Rede des Viscounts:

      Heute vor genau einer Stunde gab es eine Rede von unserem Viscount Avalor Santos. Die bereits vermutete Rede handelt um die Umstrukturierung des Hauses und der Provinz.

      Kurzer Ausschnitt:

      Anfangsworte:

      Der Viscount betritt das Podium: "Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen! Das Gerücht lag bereits lange in der Luft, man hat bis heute um vieles gekämpft, im Parlament, innerhalb der Bevölkerung, die Mehrheit hat aber gesprochen. Die Korruption, die Streitigkeiten, welche unsere Räte plagen, führen zu keiner Lösung. Man hat bereits verschiedenste Aktivisten hinter den Parteien gefunden.

      Ich bin ein Mann der Taten und ich habe nie, auch nur eine Sekunde, versucht der Provinz zu schaden, im Gegenteil, ich habe immer versucht, das Beste zu finden und mit der Hilfe der Bevölkerung, also Ihnen meine Damen und Herren, ist unsere Provinz erblüht.
      Also lasst uns die korrupten Räte, Parteien hinter uns lassen.
      Ich weiß, es ist eine schwere Entscheidung, jedoch ist der Großteil der Bevölkerung für diese Entscheidung!
      Daher nun meine Ansage: Wir haben versucht demokratisch zu sein, dies hat jedoch nichts gebracht, von daher schaffe ich das Parlament ab, von nun an soll es nur einen Herrscher geben, durch diese Aktion, wird die Korruption aufgehalten und auch die Parteien, welche unsere Provinz vernichten wollen!"

      Die Mitglieder des Parlaments werden in den nächsten Tagen, ihre Büros räumen müssen. Was mit den Parlamentsgebäuden wird, ist noch unklar.

      Die Lage wurde nicht überall positiv aufgenommen, wie es jedoch genau aussieht, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()





    • Common Whistle's Blog und die Auswirkungen


      Arandil- Der Blog, welcher gestern auf ganz Alderaan für Aufregung wurde heute früh auch innerhalb des Hauses Santos begutachtet.

      Laut des Hauses, sehe man keinen Grund jenen Blog zu sperren, jeder sollte seine Meinung auf den Text machen, hieße es aus dem offiziellen Statements des Pressesprechers.

      Weiteres gab der Sprecher bekannt, dass die Häuser mal lieber hinter der eigenen Tür sauber machen sollten, den er wolle nicht wissen, was alles dort bereits geschehen ist.
      In dieser Hinsicht beschließt das Haus Santos, dass man für Gespräche mit dem Haus Price bereit wäre und eine Kooperation nicht ausschließe.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)
    • Reaktionen der Bevölkerung auf den Blog:

      Valek Fortis, Journalist, ging heute durch Arandil um die Einwohner zu befragen:

      Paar Antworten der Befragten:

      Heran A. : "Republikaner, verstehen nichts, sollen nicht die Nase in fremde Provinzen stecken"


      Mano B. : " Na Hallo, da werden die wieder aktiv, will nicht wissen wieviel die schon für Schweinerei angerichtet haben, ich kann mich nicht beschweren gutes Gehalt und lebe ohne Probleme."


      Weiteres liest man an manchen Wänden die Worte: "Lang lebe das Imperium" oder "Haus Santos mehr den je!"

      Zum Thema Meinungsfreiheit:


      Anne F. : " Meinungsfreiheit? Also ich fühl mich hier wohl, weiß nicht wie es in den anderen Häusern und sonst wo ist, aber hier bin ich sehr zufrieden"

      Jake P. : " Ein Blog gesperrt, ist doch nur ein Angriff auf die Provinz, also bitte, die haben nen Vogel, also bitte, Republik ist wohl besser? Glaub ich nicht."


      Auch Gegenstimmen gab es, unteranderem wurde die Meinungsfreiheit im Imperium angeprangert, auch hagelte es Kritik am Haus Huyoan, aber statt die Republik zu wählen, würde man die Neutralität bevorzugen.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)



    • Wochen News


      Solean trifft Vorkehrungen!

      Arandil - Gestern Abend kam es zu einem Statement Seitens des Hauses Santos zur derzeitigen Lage auf Alderaan.

      Genon Santos trat vor die Presse und berichtete, dass man sehr misstrauisch gegenüber der Lage sei, allein, das manche neutralen Häuser eher bereits zur Republik tendieren zeigt, dass man sich mehr engagieren soll und mit den Häusern reden müsse um Ihnen zu zeigen, dass die Republik nicht der beste Ausweg sei, wie es Organa und andere predigen, im Gegenteil, sie sind es, die mit anderen Häusern spielen, sie abnutzen und wenn man sie nicht mehr benötigt, sie einfach fallen lässt.

      Weiteres gab man bekannt, man würde wieder das Militär in höchster Alarmbereitschaft setzen um Maßnahmen zu setzen, falls das Haus Organa versuche mit Gewalt einzumarschieren.

      Die Reaktion vom Volk aus war eine Bekräftigung der Aktion Seitens des Hauses, man sah wie die Hausflaggen wehten aber auch imperiale. Die letzten Wochen stärkten den Hass der Bevölkerung auf die Republik, man forderte die sofortige Ausweisung republikanischer Touristen und weiteren Personen. Dem Hause Valmarr gegenüber zeigte sich die Bevölkerung besonders empört, unteranderem sah man an Häuserwänden, Hundeartige Zeichnungen, nur dass statt einem Hund der Kopf des Counts Valmarr gezeigt wurde und an der Leine eines Republikanischen Soldaten gezeigt wurde.

      Der ehemalige Innenminister bezeichnete Count Valmarr ebenfalls als Witzfigur, er solle zuerst einmal gründlich alles durchgehen und nicht auf einmal die Seite wählen, er sei wie ein Kleinkind, welches sich zu schnell für eine Sorte Schokolade entscheidet und am Ende doch feststellen muss, dass es ihm nicht schmeckt. Manchmal muss man denken, anstatt handeln, aber dies ist ein wertvolles gut, was man leider nur noch selten vorfindet.


      Viscount empfängt Gäste aus dem Imperium!


      Arandil - Ein stressiger Tag für das Haus Santos, heute am Nachmittag empfing der Viscount eine Gesandtschaft vom Imperium, angeführt von einer jungen Sith. Welche Themen genau besprochen wurden ist unklar, man wartet noch auf ein offizielles Statement.

      Das Shuttle flog unter Jubel der Bevölkerung über die Stadt Richtung Palast hinweg. Am Landeplatz wurde die Gesandtschaft von der Palastwache empfangen und in den Palast geführt. Was genau besprochen wurde bleibt unklar, man geht davon aus, dass man die derzeitige Lage besprechen würde. Andere behaupten es ginge um etwas anderes, vor zwei tagen kam nämlich der Viscount von seiner 1-wöchigen Dromund Kaas Reise zurück. Er wolle ins Herz des Imperiums reisen hieß es.

      Was aber klar ist, dass das lange Gespräch auch unter freiem Himmel stattfand, laut einer Person, welche im Palast arbeite, verbrachte der Viscount besonders viel Zeit alleine mit der jungen Sith-Dame. Ob da etwas im Busch ist? Dies bleibt abzuwarten.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()




    • Wochen News



      Treffen mit dem Hause Rorgard

      Arandil- Gestern fand das Treffen zwischen den Vertretern des Hauses Rorgard mit denen des Hauses Santos in Solean statt.

      Das Haus Santos hat sich das Ziel gesetzt mit Häusern Alderaans, unteranderem Haus Garrde, die Beziehungen wieder zu verbessern, welche durch die letzten Krisenherde wohl gesunken sind. Haus Rorgard war bereits das zweite Mal zu Gast und auch dieses Treffen lief laut Teran Santos, dem Diplomaten des Hauses Santos, sehr gut ab. Bei dem Gespräch ging es vorallem um das näherbringen der beiden Kulturen.


      (rechts: Avalor Santos, Links: Cal Renato)

      Folgende Vorschläge wurden erbracht und werden in den kommenden Tagen besprochen:

      Staatliche geförderte Reisen in Schulen, damit sollen Schüler in die jeweilige Provinz reisen und die Kultur, sowie die Einwohner kennenlernen.

      Senkung der Zölle auf bestimmte Waren soll es ebenfalls geplant sein. Weine würden mit gesenkten Zöllen nach Reyenne importiert werden und dafür Maschinen nach Solean.

      Am Ende des Gesprächs wurde bereits aber ein Vorschlag abgesprochen, Botschaften in den beiden Provinzen, damit soll ebenfalls ein großer Schritt zu weiteren Zusammenarbeiten gefördert werden. Das Haus Santos hat bereits heute damit angefangen ein Gebäude im Botschaftsviertel einzurichten, ebenfalls erfreut man sich, bald eine Botschaft in Reyenne eröffnen zu können.

      Am Ende des Gespräches wurden noch vor einem alderaanischen Planeten Modell ein Bilder für die Presse gemacht, dies soll folgende Botschaft übermitteln hieß es seitens Teran Santos: "Wir stehen für Alderaan, für unsere Bevölkerung, dies habe ich mehrmals im Gespräch mit dem Diplomaten des Hauses Rorgards bekundet und dieser stimmte mir auch zu, die Bilder sollen also zeigen, dass unser Herz für Alderaan schlägt!"

      Weitere Treffen sind ebenfalls bereits geplant, unteranderem mit dem Hause Praxton und dem Hause Huyoan und man strebt noch weitere mit anderen Häusern an und hoffe, dass auch diese die Botschaft mittragen werden.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()




    • Wochen News

      Treffen mit der Kirche

      Arandil- Vor zwei Tagen fand im Viscountspalast in Arandil das Treffen zwischen Viscount Santos und dem Kirchenoberhaupt der huyoanischen Kirche statt.

      Das Shuttle wurde am späten Nachmittag von der Palastwache und dem Viscount empfangen, da es nicht das erste Treffen war, waren die Gespräche gleich auf freundschaftlicher Basis. Unteranderem wurden die Urkunden für die Übernahme einiger Landgüter und Burgen durch die Kirche unterzeichnet, auch die als Symbol und der Dankbarkeit und des Respekts überreichte das Oberhaupt dem Viscount ein Schwert und der Viscount konvertierte auch zum Glauben der Vier.



      (Links: Akuma Huyoan, rechts: Avalor Santos beim unterzeichnen der Urkunden)

      Mit der Konvertierung will Avalor ein Zeichen setzen und die zweitgrößte Religion damit anerkennen, die Bevölkerung teilt die Konvertierung nicht mit voller Zufriedenheit, Extremisten kamen auf die Straße und demonstrierten. Der Viscount gab bei einer offiziellen Pressekonferenz bekannt, dass er bemüht sei beide Religionen zu fördern und keine andere Partei irgendwie mit Vorurteilen begegnen würde, man sollte zusammenarbeiten und nicht die eigenen Leute meiden und Hass gegen sie haben.



      Das Oberhaupt Akuma Huyoan verbringt die nächsten Tage noch in der Hauptstadt und besichtigt das erworbene Land, weiteres plant man einen weiteren Schritt mit einer offiziellen Rede des Viscounts, jedoch wegen der aktuellen Lage wurde diese verschoben auf einen unbekannten Zeitraum.



      Haus Praxton und Huyoan zu Besuch in Solean



      Arandil- Gestern fand im Palast des Viscounts das Treffen mit den Häusern Praxton und Huyoan statt. Bei dem 6-stündige Treffen wurden unteranderem die derzeitige Lage besprochen und auch die Zukunft Zarkoniens.


      Viscount Santos hat sich in der letzten Zeit vorgenommen verschiedene alderaanische Häuser zu Gesprächen zu führen um die Lage zu verbessern, die derzeitige Lage auf Alderaan ist schon seit einer langen Zeit instabil und man sorge sich daher um die Bevölkerung, denn am Ende leidet immer diese, so der Viscount. Das Haus Rorgard war das erste haus und dieses Treffen verlief laut dem Diplomaten bekanntlich sehr gut. Nun waren die Häuser Huyoan und Praxton zu Gast, leider konnte das Haus Hohenmark nicht erscheinen, man hoffe aber, dass dies nachgeholt werde. Dieses Gespräch war das wichtigste seit langem, denn es ging unteranderem um Zarkonien und die Krise in U'sheer.

      Die Gesandtschaft traf am Abend im Palast ein, bereits Stunden zuvor wurden Vorkehrungen getroffen um die Sicherheit und das Wohl der Gäste zu garantieren. Die Gespräche fanden dann im Wintergarten statt und unter einer guten Atmosphäre konnte man die Themen ideal abarbeiten so der Viscount. unter den Gesandten befanden sich von Seiten Huyoan, Count Tian Huyoan und Lady Vaci Huyoan, Seitens Praxton, Countess Maladi Praxton und Count Richard-Lee Praxton.


      (Empfang der Gesandtschaft)

      Das Gespräch begann mit dem Grund des Viscounts, warum er die Gespräche mit anderen Häusern suche, Count Tian verstehe den Grund auch er wäre für friedliche Lösung, jedoch gibt es tiefe Fehden mit manchen Häusern, dies hat jedoch nichts mit dem Hause Santos zutun und daher werden keine Gespräche dadurch abgesagt.
      Über U'sheer verkündet der Viscount ebenfalls Unterstützung, bei dem Antrag zur Wiedereinsetzung der Countess.
      Ebenfalls wurde bereits über die Ministerien in der zukünftigen Union besprochen, das Haus Santos wird zukünftig dort das Ministerium für Kultur und Tourismus übernehmen, das Haus Huyoan das Außenministerium und das Haus Praxton das Ministerium für Justiz und Polizei, andere Ministerien werden noch beschlossen.
      Was in den kommenden Wochen geplant ist, ist derzeit das gemeinsame Militärmanöver der Häuser Huyoan, Santos und Praxton, ein genaues Datum wurde jedoch nicht genannt.


      Was genau in den Themen noch diskutiert wurde und was noch zusätzlich besprochen wurde ist derzeit nicht bekannt.


      (Links: Count Tian Huyoan, Mitte: Count Richard-Lee Praxton, Rechts: Viscount Avalor Santos)

      Das Abschlussbild wurde wie bereits bei Rorgard mit dem Alderaan Modell geschossen, wieder mit der gleichen Botschaft: Für Alderaan, für die Bevölkerung.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()




    • Wochen News

      Lady Uberaux zu Besuch in Solean

      Arandil- Gestern am späten Nachmittag trafen sich der Viscount Avalor Santos mit Lady Uberaux, der Regentin des Hause Garrde im Viscountpalast.

      Bereits Stunden zuvor wurden im Palast Vorkehrungen getroffen und auch in der Hauptstadt, Sicherheitskräfte wurden einsatzbereit gemacht und rückten aus um die Sicherheit zu garantieren, ebenfalls kam ein shuttle welches direkt Wein in den Palast lieferte, das Treffen fand im Wintergarten des Palastes statt und die Gespräche endeten mit einer Besichtigung der Stadt.

      Als das Shuttle angekommen war wurde die Gesandtschaft direkt vom Viscount empfangen und in den Palast geleitet, dort wurden dann die Gespräche begonnen. Die ersten Stunden zeigte sich Lady Uberaux relativ vorsichtig gegenüber des Viscounts zu näheren Kooperationen, dennoch konnte man sich am Ende der ersten Gesprächsrunde auf zwei Dinge einigen, gegenseitige Förderung im Bereich Tourismus und Förderung der Studenten, welche frei in Rainoux studieren wollen, dies wurde vom Viscount persönlich abgesegnet, was noch offen steht ist derzeit noch ein Auslandssemester, sprich Austausch in höheren Schulen um die Kultur der jeweiligen Provinz kennenzulernen.

      Viscount Santos zur ersten Gesprächsrunde: "Der beginn begann freundschaftlich, ich war bereits vor einem Jahr zu Besuch in Rainoux und wurde freundlich empfangen, so auch hier, ich schätze das Haus Garrde sehr. Das Gespräch kam dann in einen Bereich wo wir unseren derzeitigen Standpunkt offen legten und auch die Zusammenarbeiten mit anderen Fraktionen, so ist das Haus Garrde heikel gegenüber dem Hause Huyoan und dem Imperium. Dort kam es zu Meinungsverschiedenheiten, aber diese konnten am Ende durch erste Schritte beigelegt werden, wir werden sehen ob dies auch klappen wird in Zukunft."


      Die zweite Gesprächsrunde wurde dann in die Hauptstadt verlegt und man besuchte unteranderem den Markt und auch das älteste Gebäude der Stadt, welches noch erhalten ist. Auf dem Markt wurden auch Lady Uberaux unter Jubel begrüßt. Lady Uberaux gab bekannt, dass in Zukunft auch eine Kulturbotschafterin des Haus Garrde zu Besuch in Solean eintreffen wird und Seitens des Hauses Santos werde man einen Gedenkkranz an die Gedenkstätte des ermordeten Lycander legen. Im weiteren verlauf des Gespräches unterhielt man sich über die Religion und auch über die Problematik mit der derzeitigen Lage, dem hause U'sheer, dort waren sich beide einig, dass die Taten, welche die Countess verübt hatte unverzeihlich sind, sie jedoch offiziell zurückkehren solle und gerichtet werden sollte, danach solle ein geeigneter Erbe übernehmen.


      (Stadtbesichtigung: Links: Viscount Avalor Santos, Rechts: Lady Uberaux)

      laut dem Viscount freue man sich über weitere Zusammenarbeit und über weitere Treffen, mit diesen Worten wurde dann auch bereits Abschied genommen und Lady Uberaux machte sich auf die Heimreise.

      Avalor Santos zur zweiten Gesprächsrunde: "Es war ein sehr gutes Gespräch, beide Seiten haben sich einigen können und mit kleinen Schritten eine wird es vielleicht eine weitere Zusammenarbeit geben, ich bin Stolz, dass dieses Gespräch ohne Komplikationen gelaufen ist, hier zeigt es, dass das hause Garrde ebenfalls an einer friedlichen Lösung arbeitet.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)
    • Kranzlegung früher als gedacht!

      Arandil- Im Palast des Viscounts läuft seit heute früh alles auf Hochtouren, das Shuttle wird gereinigt, Gepäck auf bereits eingeladen und auch ein Shuttle mit einem Kranz.

      Wie bereits mitbekommen wird in den nächsten Tagen der Viscount persönlich nach Rainoux reisen und an die Opfer der Kriege auf Alderaan gedenken. Laut des Viscounts trauere er mit seiner Provinz über alle Unschuldigen, welche in Konflikten ihr Leben ließen.


      Wir stehen für gute und qualitative Weine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dray Fly ()