Dr. Markus Blair User

  • Männlich
  • 54
  • Hieß früher Ahlric
  • Mitglied seit 11. Januar 2020
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich
••• Anfrage zum Rp immer wieder gern
••• RS Schwäche, versuche aber stets mein bestes, dass es leserlich ist
••• Seit 20 Jahren aktiver Rollenspieler
Persönliche Informationen
Geburtstag
17. Juni 1966 (54)
Geschlecht
Männlich
Kontaktmöglichkeiten
Discord
Markus Blair#3691
SWTOR
Fraktion
Neutral/Beides
Gilde
IMP: Galaktischer Bereitschaftsarzt - Markus Blair
REP: Galaktíscher Bereitschaftsarzt - Markus Blaìr
Gildenwebsite
https://vc-rp.de/index.php?thread/10678-galaktischer-bereitschaftsarzt-sucht-patienten/&postID=183645#post183645
Projekte
Galakitscher Bereitschaftsarzt
Charaktere
Charaktere

*.¸"Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen."

Viele suchen nach Heilung, viele suchen nach Antworten, wenn es ihnen schlecht geht, doch nicht immer vermag das Leben eine Antwort darauf zu haben.
Die Welten sind so unterschiedlich wie die Wesen selbst, so unterschiedlich wie die Blätter eine Baumes und hinab fallen. Doch so manchmal, fallen
sie in ewige Dunkelheit und finden nicht mehr heraus. Jene Dunkelheit ist es, welche uns zu Wesen macht, dass Leben ist es, welcher der Charakter formt.
Vieles vermag ich schon gesehen zu haben auf den Reisen zu anderen Sternen. Familien in Einsamkeit, klagende Kinder, schreiend nach ihren Müttern,
weinend nach ihren Väter und immer wieder, stelle man sich die Frage des "warum". Warum muss es nur Leid geben? Warum müssen jene, die es nicht
verdient haben um so mehr leiden? Auf diese und all jene Fragen, vermag man keine Antwort mehr zu finden, außer sie zu suchen und auch selbst dann, ist
einem die Antwort nicht einmal gewiss.

Diese Unwissenheit und vieles mehr, brachte mich dazu einen Weg zu gehen, welcher einst von meiner Familie nicht gewollt war und doch,
so erkenne ich das Schicksal, welches mit mir verwogen zu sein scheint. Jedes mal ist es ein Gefühl der Freude, des Glückes, der Hingabe und
Erkenntnis des Lebens, wenn man jemanden helfen konnte. Dabei sind nicht einmal die Materiellen Dinge des Lebens wichtig, ist es nicht dies, was uns
aus macht, sondern das Strahlen in den Augen, die Dankbarkeit, die kleinen Zügen in den Gesichter, die so viel mehr Wert sind, als ein paar Credits.
So werde ich, so lange ich lebe in der Galaxis versuchen den Wesen zu helfen, die es brauchen. Obgleich ich nicht jedes Leben retten kann, obgleich ich nicht
überall sein kann, will ich es versuchen. Denn erst wer es unversucht lässt, hat bereits schon verloren.

"Man hat's leicht, über die Medizin herzuziehen, wenn man kerngesund ist.".¸.*





WEITERES FOLGT BALD


Roman/Stilschreiber