Cado Pana

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

VC-RP.de steht nur noch als Archiv zur Verfügung, du findest uns jetzt unter https://swtor-rp.de
  • Der Cathar Cado Pana ist ein Ritter des Ordens der Jedi zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges und der Zakuul-Herrschaft.
    VornameCado
    NamePana
    Rang/TitelRitter
    SpeziesCathar
    HeimatplanetRendili
    Geburt12.03.13 VVC
    ZugehörigkeitRepublik, Jedi-Orden, Jedi-Tempel Tython
    Größe1,95m
    Gewicht119kg
    Haar-/FellfarbeBraun
    AugenfarbeTopasgelb
    BesonderheitenSchwertnarben im Gesicht,
    Gelbe Lichtschwertklinge,
    Stoische Ruhe in allen Handlungen
    GesinnungRechtschaffen Gut
    Erscheinungsbild
    (23 NVC)

    Biografie

    Frühes Leben und Weg zum Orden

    Cado wurde als erster Sohn einer durchschnittlichen Arbeiterfamilie auf Rendili geboren. Als drei Jahre später die Siedlung seiner Familie durch eine Flutwelle schwerwiegend zerstört wurde, waren es die Jedi und die Republik, die humanitäre Hilfeleistungen stellten. Dabei begegnete der Jedi-Meister A'Aron Hicks der Familie und erkannte schnell die Machtsensivität des kleinen Cado. Er bat die Familie ihn mitzunehmen, damit er im Orden zu einem Jedi ausgebildet werden kann. Angesichts der in Trümmern liegenden Existenz der Familie willigten seine Eltern ein, primär, um ihm einen besseren Lebensstandard bieten zu können. So nahm Meister Hicks den Cathar mit nach Coruscant und übergab ihn dem Orden.

    Zeit als Jüngling

    Durch die lange Zeit im Orden wurde Cado früh ein disziplinierter und gehorsamer Junge, der seine Aufgaben stets gewissenhaft erfüllte und immer auf dem neusten Stand war. Jedoch zeichnete sich schnell eine gewisse Verträumtheit ab, die sich durch zeitweises Löcher in die Luft gucken bemerkbar machte. Manchmal waren es kleine Sprichwörter, oder Redewendungen, die er versuchte zu verstehen. Häufig eher mit mäßigem Erfolg, weshalb er die Clanlehrer des Sauser-Clans mit seinen Fragen löcherte. Ihm fiel es nicht schwer sich mit anderen Jünglingen anzufreunden, wenngleich er dem Wunsch, einfach mit jedem befreundet zu sein, nicht nachkommen konnte. Einige Jünglinge empfanden ihn als unsympathisch, oder als einzigen Cathar der Klasse als Außenseiter. Er störte sich jedoch nicht groß daran. Im Alter von 10 Jahren belegte er den 14. Platz im Anwärterturnier des Jahres. Er unterlag dabei so gut wie jedem talentierten Schwertkämpfer seines Jahrgangs, offenbarte sich darüber hinaus aber als gekonnter Allrounder mit schneller Auffassungsgabe.

    Auswahl zum Padawan

    Nach Bestehen der Padawan-Prüfungen wurde der Kel'dor Jedi-Ritter Wolver Seron auf den 12-jährigen aufmerksam. Er nahm ihn zu seinem Schüler und witmete sich zunächst dem Ausbau seiner kognitiven und motorischen Fähigkeiten. Cado verschrieb sich dem Shii-Cho, sah er in der Grundform doch noch das meiste Potenzial einen augewogenen Kampf zu führen. Sein Meister leitete sein Training mit strenger Hand, was nicht selten in stundenlangem Training und Lerneinheiten mündete. Cado legte die Verträumtheit immer weiter ab, lernte er doch stets im Moment zu bleiben und aufmerksam zu sein, doch wurde sie durch Übermüdung und Verschlafenheit ersetzt. Es kam vor, dass Cado verschlief, was von seinem Meister zwar mit Verständnis, aber auch mit Strafarbeiten akzeptiert wurde.

    Angriff der Sith auf Coruscant

    Als das Sith-Imperium unter dem Kommando von Darth Malgus und Lord Angral den Jedi-Tempel auf Coruscant angriffen und dabei zahlreiche Jedi töteten, war Cado mit seinem Meister in den Meditationskammern. Während Meister Seron sich an der Verteidigung gegen die einfallenden Sith beteiligte, wurde Cado mit der Aufgabe betraut die Jünglingsgruppen zu evakuieren. Daher bekam der von den Kampfhandlungen nur sehr wenig mit. Dennoch konnte er den massiven Einschnitt in die Macht, durch den Tod der zahlreichen Jedi deutlich spüren. Meister Seron wurde im Kampf mit den Sith verwundet, überlebte jedoch.

    Unterweisung durch Meister Jaddl

    Während sich Meister Seron von seinen Verletzungen erholte, wurde Cado unter die Fittiche des quermianischen Meisters Kaa Jaddl gestellt. Der altgediente Jedi war ein guter Freund Meister Serons und brachte Cado einen neuen Blickwinkel auf die lebendige Macht nahe. Er unterwies ihn in vielerlei Machttechniken, die er als durchaus nützlich erachtete. Dabei unterschied sich der Lehrstil Jaddl deutlich von dem Serons. Jaddl war, was Cado als entspannter oder nachgiebiger erachtete. Fehler oder Fehltritte wurden ihm, ohne zusätzliche Strafen, nachgesehen und er erhielt mehr Zeit für die Erfüllung seiner Aufgaben. In der kurzen Zeit entstand zwischen den beiden Jedi ein ähnlich vertrautes und festes Band, wie zwischen Cado und dem Kel'dor. Dennoch war Cado froh, als sich Meister Seron wieder erholte und die Ausbildung seines Padawans wieder angehen konnte. Der Kontakt zu Meister Jaddl blieb aber seit dem bestehen.

    Eskorte auf Rodia

    ...

    Undercover auf Corellia

    ...

    Verhandlungen auf Axum

    ...

    Zeit als Ritter

    Nach 13 Jahren der Lehre unter Meister Seron schien Cado endlich bereit seine Ritterprüfungen abzulegen. Durch die vorhergegangenen Missionen wurden ihm die Prüfungen des Mutes und des Könnens anerkannt. Die Prüfungen des Geistes und des Fleisches absolvierte der Cathar beinahe mit Leichtigkeit. Jedoch scheiterte er an der Prüfung der Einsicht, was ihm den Rang eines Ritters verwehrte. Wenngleich Meister Seron ihn aufmunterte und ihm zusicherte, dass er einen neuen Versuch bekommen wird, war Cado deutlich am Boden zerstört und zweifelte an seiner Befähigung ein vollwertiger Jedi zu werden. Sowohl Meister Seron, als auch Meister Jaddl sprachen ihm Mut und Zuversicht zu. Die nächsten Monate übte Cado tiefgreifend, um seinen Geist weiter zu festigen. Ein Jahr später bestand er die Prüfung und wurde in den Stand eines Ritters erhoben.

    Die Saleucami-Offensive

    Schon kurz nach der Ernennung zum Ritter fand sich Cado in der Position eines Befehlshabers republikanischer Truppen wieder. Als Anführer des 76. Luftlandebattalions wurde ihm die Aufgabe zu Teil die Blockade um Saleucami von der Oberfläche aus aufzubrechen und den nachrückenden Schiffen die Landung zu ermöglichen. Das vorhaben gelang unter moderaten Verlusten und die Invasion des Planeten konnte ohne weitere Verzögerungen anlaufen. Cado kämpfte für weitere 3 Monate auf dem zerferchten Planeten, ehe seine Einheit abgelöst und er nach Tython zurückgeordert wurde.

    Annahme des ersten Padawans

    Meister Jaddl erreichte bald ein Alter, in dem er sich nicht mehr in der Lage sah seine Padawan-Schülerin Anika Belsario vernünftig ausbilden zu können. Cado, der neben seinen Einsätzen mit dem Militär auch etwas Zeit mit ihnen verbrachte, fand schon schnell einen Draht zu der jungen Frau und bot Meister Jaddl an ihre Ausbildung zu beenden. Der Quermianer sagte dankbar zu und übertrug ihm somit die Verantwortung über Cados nun ersten Padawan. Anika stellte sich als sehr eigensinnig, manchmal gar dickköpfig heraus, was Cado jedes Mal für eine Lektion in Sachen Ruhe und Kontrolle nutzte. Sie lernte schnell, wie man taktische Pläne erstellte und Situationen zügig analysieren konnte. So war Anika eine willkommene Ergänzung und Hilfe bei der Vorbereitung der nächsten Schlachten. Zusammen kämpften sie auf Kuat, Rand und später auf Hephasin.

    Offensive auf Hephasin

    Die Schlacht um Hephasin im Outer Rim stellte schnell einen der blutigsten Konflikte des neuen krieges zwischen Republik und Imperium dar. Abertausende Tote und Verwundete waren bislang zu beklagen und ein Ende schien nicht in Sicht. Nach Monaten der Grabengefechte, bei denen keine Seite mehr als wenige Meter Boden gutmachen konnte und jeden mit teurem Blut erkaufte, sollte die Verstärkung die alles entscheidende Offensive einleiten. Nicht weniger als ein dutzend Jedi wurden für den Angriff eingesetzt, darunter auch Cado und Anika. Die Ödnis des Planeten im Einklang mit dem grauen Himmel sorgten für ein tristes Erscheinen, dass die Laune der Soldaten nicht sonderlich förderte. Die Verteidigung der imperialen Truppen erwies sich stellenweise als sehr brüchig und leicht bezwingbar. Cado hoffte durch schnelle Schläge die feindlichen Soldaten zu übewältigen, was auch funktionierte, bis er Anika und eine Gruppe Soldaten anwies eine Stellung zu attackieren. Es traf den Cathar hart, als er realisierte, dass sich eine dunkle Machtpräsenz enthüllte und kurz darauf die von Anika verschwand.

    Selbstfindungsphase

    Der Tod seiner Padawan traf Cado schwer, machte er sich doch Vorwürfe leichtfertige Befehle erteilt und Meister Jaddl enttäuscht zu haben. Er stellte seine Verbindung zur Macht in Frage, da er nicht in der Lage war den verschleierten Sith zu erkennen. In der Folge zog sich der Cathar zurück und isolierte sich für fast ein halbes Jahr vollständig, als er auf Taris ein Survivaltraining abhielt. Wie es das Schicksal so will war er dadurch nicht auf Tython anwesend, als die Zakuul den Tempel überfielen und viele Jedi starben.

    Zersprengung des Ordens

    ...

    Rückkehr zum Jedi-Orden

    ...

    Charakterzüge, Fähigkeiten & Ausrüstung

    Persönlichkeit

    Als Jüngling

    ...

    Als Padawan von Wolver Seron

    ...

    Als Ritter

    ...

    Fähigkeiten

    Lichtschwerttechniken

    ...

    Machtfähigkeiten

    ...

    Sonstiges Können

    ...

    Erscheinungsbild

    ...

    Lichtschwert

    ...

    Besondere Stärken

    - Allrounder im Umgang mit Schwert und Macht
    - Führungsqualitäten
    - Taktisches Knowhow

    Besondere Schwächen

    - Angst bei der Ausbildung eines Padawans erneut zu versagen
    - Harmoniebedürfnis

    Beziehungen

    Meister Wolver Seron

    ...

    Meister Kaa Jaddl

    ...

    Ritterin Ägi

    ...

    Padawan Anika Belsario

    ...

    Trivia

    - Zu einem Zeitpunkt hieß er Andrian Magnus
    - Er wurde ursprünglich als Mensch erstellt

    - Cado hat eine ausgeprägte Teesucht entwickelt. Einzig die fehlende, wissenschaftliche Studie über dessen Existenz, hält ihn davon ab es einzusehen.
    - Er besitzt eine Fellbürste
    - Im Alter von fünf Jahren hatte er Flöhe
    - Er trink seinen Tee am liebsten mit einem Schuss Milch

    Ordensinterne Akte

    folgt

    Creators Comment

    Cado ist eine Homage an Kit Fisto, meinen "Lieblings-Jedi". Leider ist es ja nicht möglich Nautolaner als spielbare Rasse zu wählen, ehrlich Bioware, was macht ihr den ganzen Tag? Ich habe ihn erstellt, um ein Gegengewicht zu Skye zu haben. Sollte es irgendwelche Plots oder Missionen geben, bei denen Skye fehl am Platz ist, mir die Idee aber gefällt, kann Cado einspringen. Oder wenn Not am Mann ist, habe ich immer jemanden, der praktisch für alles gut ist. Es hat auch Ewig und drei Tage gedauert, bis ich einen vernünftigen Namen gefunden habe. Er ist der Stubencathar, zahm und hilfsbereit.

    Ich weise drauf hin, dass nicht jede Information ohne weiteres IC erhältlich ist. Alle verwendbaren Informationen sind nur im Spiel, oder in Absprache mit mir zu erhalten.

    4.457 mal gelesen

VC-RP.de steht nur noch als Archiv zur Verfügung, du findest uns jetzt unter https://swtor-rp.de