AM-01

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

VC-RP.de steht nur noch als Archiv zur Verfügung, du findest uns jetzt unter https://swtor-rp.de
  • ArtiMech [AM-01] Ist ein Kampfdroide der AM-Serie, der als Wach- und Protokoll-Einheit von Dr. Tristan Denarih gebaut wurde. Er besitzt als einer von wenigen Droiden das, was einer eigenen Persönlichkeit am nähesten kommt, auch wenn man diese zu Anfang nicht wirklich erahnen kann. AM-01 ist der erste Prototyp der AM-Serie, bevor diese durch das Sith-Imperium vernichtet wurde. Seine Entstehung wurde von der Novah Corporation finanziert, um als Vorlage für potenzielle Wacheinheiten zu dienen, um diese zum verkauf an größere Unternehmen anzubieten.

    Allgemeine Informationen

    Hersteller: Novah Corporation
    Erbauer: Dr. Tristan Denarih
    Produktserie: AM-Serie [Prototyp]
    Bezeichnung: Protokoll- und Kampfdroide


    Technische Spezifikationen

    Höhe: 1,85 Meter
    Gewicht: 75 Kilogramm
    Geschlechtliche Programmierung:Männlich
    Photorezeptor(Augenfarbe): Rot


    Biografische Daten

    Produktionsort: Nar Shaddaa
    Letzte Besitzer: Dr. Tristan Denarih [Techniker/Wissenschaftler], Druna Warkes [Schmuggler], Tharrik Vornat [Kopfgeldjäger], Elysia Maldoran [Jedi/Sith], Darth Kait [Sith], Tenyalar Nayles [Waffenhändlerin]
    Derzeitige Besitzer: -Keinen-
    Funktion(en): Schutz, Protokoll und Eliminierung
    Zugehörigkeit: -Keine-


    Persönlichkeit

    Obwohl man bei ArtiMech von einer Persönlichkeit und Individualität reden kann, spricht er mit einer gewissenhaften Genauigkeit und Emotionslosigkeit. Selbst wenn er extrem zornig ist und seinem Gegenüber den Tod wünscht, bleibt er selbst stets ruhig und pflegt eine eher kalte Haltung. Er bezieht sich außerdem im direkten Gespräch nie auf die erste Person, stattdessen verwendet häufig Aussagen wie "Diese Einheit..." oder "Es...", wenn er von sich selbst spricht, um seinem Gegenüber im glauben zu lassen das er nur ein einfacher Droide sei. Wie auch bei dem berüchtigten Attentäter-Droiden HK-47 bezeichnet er seinen Besitzer als „Meister“, was seiner Programmierung geschuldet ist und befolgt dessen befehle, bis dieser stirbt, oder ihn selbst Verkauft bzw. verschenkt.


    Biografie

    Der Techniker und Wissenschaftler Dr. Tristan Denarih, der auf Nar Shaddaa für die Novah Corporation arbeitete, einwickelte eines Tages die strukturellen Komponenten eines neuartigen Kampf-Droiden der als Grundlage für eine Armee dienen sollte. So gelang es ihm AM-01, den er „ArtiMech“ nannte, Fertigzustellen. Dabei wurden viele Modifikation vorgenommen, wobei viele Teile dafür aus Eigenproduktion kamen. ArtiMech's Systemkern, der ebenfalls von seinem Erfinder entwickelt wurde, enthielt nicht nur die typischen Kampfsysteme, sondern auch Inflations-, Attentats-, Sanitäts- und Protokollsysteme. Aus Gründen seitens der Novah Corp. wurden diese nicht genehmigt und dem entsprechend nicht aktiviert. Deshalb wurde ArtiMech von Dr. Denarih als Leibwächter eingesetzt und überwachte die Fertigstellung der AM-Reihe.

    Nach der Auslöschung der Novah Corporation durch das Sith-Imperium wurden alle Angestellten, Führungspersonal, so wie Dr. Denarih selbst getötet. Sogar sämtliche AM-Droiden, als auch die Entwürfe der AM-Reihe wurden vernichtet, wodurch ArtiMech der einzige Droide seiner Art wurde. Am Tag der Auslöschung befand sich ArtiMech auf einer Transportmission auf Alderaan. Als er zu den Ruinen der Novah Zentrale auf Nar Shaddaa zurückkehrte, fand er seinen Meister leblos am Boden in dessen Labor. Da die Firma vernichtet und sein Meister tot war, folge die direkte Abschaltung seiner Systeme.

    Nachdem er sich deaktiviert hatte, fand ihn ein Schmuggler namens Druna Warkes, ein Twi'lek, der in den Ruinen des Hauptquartier der Novah Corp etwas verstecken wollte. Er reaktivierte ArtiMech und nutze diesen ebenfalls als Leibwächter. Als sie gemeinsam auf Tatooine ihre Transportware auslieferten, wurden sie von Kopfgeldjägern in einen Hinterhalt gelockt, wodurch ArtiMech schwer beschädigt und Druna Warkes durch einen Schuss in den Kopf getötet wurde.

    Einer der Kopfgeldjäger, ein Arroganter Cathar namens Tharrik Vornat nahm den beschädigten ArtiMech mit und reparierte diesen, wodurch er durch Zufall seine Attentatssysteme entdeckte. 2 Jahre nach dem Tharrik ihn reparierte, aktivierte der dessen Attentatsprotokoll und setzte ihn auf einen seiner Partner an, der Tharrik hintergehen wollte. Sein Partner jedoch erfuhr von seinem vorhaben und durch eine List, gelang es ihm ArtiMech gefangen zunehmen und programmierte den Kampfdroiden so um, dass Tharrik sein neues Ziel war. Tharrik der von all dem nicht ahnte wurde kurz darauf von ArtiMech auf der Toilette seines Frachers getötet. Danach schaltete ArtiMech sich gemäß seiner Programmierung ab, da sein Meister Tod war.

    Tharriks Partner verkaufte den Droiden, wodurch er über einige Umwege, in die Hände der jungen Jedi Elysia Maldoran geraten ist. Elysia erkannte schnell welch Potenzial dieser Droide besitzt und nutze ArtiMech's Fähigkeiten gewissenhaft und hat es nie in Erwägung sein Attentatsprotokoll zu aktivieren. Stattdessen nutze sie ihn viele Jahre als Leibwächter und Sanitäter und in dieser zeit entwickelte sich eine enge Freundschaft zwischen den beiden. Bei einer ihrer Missionen verfiel Elysia der dunklen Seite und wurde eine der Schülerinnen von Darth Kait. In ihren Namen griff Elysia zusammen mit ArtiMech und einer mittelgroßen Kampftruppe, ein republikanische Schiff der Hammerhead-Klasse an, auf dem sie sich ihren ehemalige Jedi Meister stellte. Trotz aller Vorbereitung, unterlagen die beiden den Republikanischen Truppen und wurden bis zu Rettungskapseln ihres eigenen Schiffes, was durch dem Gefecht schwere Schäden einstecken musste, zurück gedrängt. Artimech und Elysia kämpften eine gefühlte Ewigkeit gegen ihren Meister, als das Schiff zu exploitieren drohte. Im letzten Moment schubste Elysia Artimech mit Hilfe der Macht in eine der Rettungskapseln und startete sie diese. Durch das Schutzsichtfenster der Kapsel konnte ArtiMech sehen, wie das Imperiale Schiff explodierte und sich darauf hin, durch den Tot seiner Meisterin Deaktivierte.

    Die Rettungskapsel wurde von Darth Kait's Truppen geborgen und zu ihr gebracht. In diesem Moment wurde Sie ArtiMech's neuer Meister und wusste ihn einzusetzen. Infiltration, sowie Attentate waren meist seine Aufträge. Sie modifizierte in dieser Zeit seine Systeme und Protokolle, was ihn deutlich effizienter machte. Es kam der Tag an dem Kait's Schüler sich gegen sie stelle und ihm im Kampf unterlegen war. Kait schaffte es schwer verletzt zu entkommen und zu ihrem privaten Schiff der Fury-Klasse fliehen, auf dem ArtiMech das Schiff startbereit gemacht hatte. Als sie in die tiefen des Outer Rim fliehen konnten, versuchte ArtiMech Kait's Wunden zu versorgen, was aber zwecklos war. Darth Kait erlag ihren Verletzungen, worauf er sich wieder, aufgrund seiner Programmierung deaktivierte.

    Kurz Info zur Novah Corporation

    Die Novah Corporation war ein Galaxisweites Unternehmen was seine Credits mit Versand, Logistik und Waffenhandel verdiente. Es wurde von Kortek Novah geführt und seinen beiden Kindern.

    2.383 mal gelesen

Kommentare 2

  • Leotox -

    Ohne jetzt weiter auf den inhalt einzugehen: Ich glaube wenn du den meinst von dem ich denke das du ihn meinst dann denke ich das du Rag'nar falsch geschrieben hast. ^^

VC-RP.de steht nur noch als Archiv zur Verfügung, du findest uns jetzt unter https://swtor-rp.de