Vylthan Vennro

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

VC-RP.de steht nur noch als Archiv zur Verfügung, du findest uns jetzt unter https://swtor-rp.de
  • Sith Kämpfer aus Leidenschaft.
    Vylthan Vennro








    Kurzübersicht:

    Alter: 21 Jahre

    Grösse: 1.97 m

    Augenfarbe: Grün (leicht schimmernd)

    Hautfarbe: Braun

    Statur: Athlethisch

    Herkunft: Balmorra


    Rang: Sith





    Charakterübersicht:
    Patriotisch
    Loyal
    Blutrünstig
    Millitant

    Tolerant gegenüber Pro imperialen Fremdlingen
    Intolerant gegenüber Republikanern und Jedi


    ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><>< ><><><><


    Vylthan Vennro hat sich gänzlich dem Kampf gegen die republik und allen voran gegen die Jedi verschrieben. Mit seinem für einen Sith wohl etwas ungewöhnlichen flaggschiff der "abyss" und einem überschaulichem trupp den er kommandiert durchstreift er die galaxis, teils auf eigenen missionen teils auf denen auf die ihn das Kriegsministerium schickt, doch immer auf der Suche nach einem guten Kampf! Der erneute kriegsausbruch auf Onderon war ein Segen für ihn obgleich er schon davor auseinandersetzungen mit republikanischen trupps und sogar Jedi hatte.





    Die "Abyss"
    Spoiler anzeigen
    (Klick öffnet originalgrösse)
    Die "Abyss"

    Die Abyss war ein Sklavenschiff im besitz von Piraten. Diese hatten eine Fähre mit Imperialen Sklaven gekapert und die "ware" an Bord mitgehen lassen. Darunter war auch die Metresse eines Sith Lords welche eigentlich zu ihrem Herren geflogen werden sollte, welcher zuvor ungeplant verreisen musste und sie so nicht mit sich nehmen konnte. Vylthan wurde damit beauftragt dafür zu sorgen das sie zum schweigen gebracht wird genauso wie der rest auf dem Schiff. Auch wenn ihm diese Aufgabe eher als unwürdig erschien, wenn ein Sith lord etwas verlangt dessen machtbasis die eigene weit übersteigt, dann tut man es einfach und bringt es hinter sich. Also führte er seinen Trupp in diesem angriff an. Als er erledigte was ihm befohlen wurde war die sprache davon das schiff einfach zu verschrotten und die brauchbaren teile auszusortieren, doch Vylthan fragte ob er es nicht behalten könnte, denn durchaus sah er verwendung für so ein schiff. Es wurde ihm gewährt und von fortan sollte der junge aufstrebende Sith Lord nicht nur einen mobilen untersatz sondern auch eine erste wirkliche Residenz besitzen. Zu vergleichen wäre es wohl mit einem Terminus klasse zerstörer auch wenns an der optik deutlich scheitert. Feuerkraft und grösse passen aber
    .





    Wilkommen im Sith Imperium.

    Spoiler anzeigen
    (Klick öffnet originalgrösse)
    Vylthan Vennro auf Korriban im alter von 11 jahren

    Geboren auf Balmorra als sohn einer "frau des öffentlichen diensts" wie die nachbarn sie nannten war es für den jungen Vylthan nicht sonderlich spassig. Sowie er alt genug war schickte sie ihn betteln, über seinen Vater weis man nicht wirklich was, nichtmal er selbst. Man weis das ein Imperialer Offizier des öfteren Kunde bei seiner mutter war, natürlich höchst diskret bis es zu einer auseinandersetzung zwischen dem Imperialen und seiner Mutter Kam. Es kam zum Handgemenge wobei der gestandene Soldat gegen die zierliche Frau natürlich weit die oberhand hatte. Der Fehler des offiziers war seinen Dienstblaster immer am selben ort zu verstauen als er ihr haus betrat, so auch dieses mal und aus instinkt seine mutter zu schützen zögerte vylthan nicht den Mann zu erschiessen, anschliessend meinte er zu seiner mutter das er nun auf sie aufpasst, verstört hatte ihn das ganze nicht, er war unheimlich zornig. Natürlich blieb der vorfall nicht lange unbemerkt...



    Korriban


    Er war sieben, vielleicht acht jahre alt als sie ihn abholten und sein wüten und toben war der beweis das die dunkle seite in ihm wirkt. Denn welches kind wird wütend anstatt ängstlich beim Anblick von imperialen soldaten? Er versuchte auch die welche ihn abholten zu erschiessen, natürlich waren die soldaten diesmal vorbereitet und betäubten ihn zuerst. An diesem tag schwor er sich widerstand zu leisten wo man nur kann, unwissend das er dem Imperium einst noch dankbar sein würde aus dieser Hölle gerissen worden zu sein in der er sich zuvor befand. Schon zu anfang war er derjenige der schubbste in seinem kader und nicht der geschubbst wurde, er wollte stärker sein, nicht so verprügelt oder gedemütigt werden wie seine mutter sich immer gefallen lassen musste, so gab es in seinem Kader bald nur wenige vor denen er einknickte, genauer gesagt nur einen, einen reinblüter den er ehrlich respektierte, der auch ein wenig älter war als er, schon dort wurde vylthan die rechte hand eines anderen. Seine Akolythenzeit sollte nicht narbenlos verlaufen und diese freundschaft sollte nicht bestand halten. Doch dafür brachte er die Akademie nach einigen Jahren als frisch gebackener sith hinter sich.




    Die Jedi - Der todfeind!

    Spoiler anzeigen
    Mimban

    Es kristallisierte sich schon früh heraus das Vylthans stärken eindeutig im Lichtschwertkampf liegen, wo ihm als Kind muskelkraft fehlte machte er es durch wendigkeit wett. Er übte eifrig an den Trainingspuppen, verbrachte mehr zeit damit als jeder andere seines kaders und er war auch einiges abenteuerlustiger, als sie das erste mal in die gräber geschickt wurden war er einer der wenigen die wieder heraus fanden. Diese leidenschaft für den Kampf und seinen willen sich zu beweisen faszinierten nicht nur seine Aufseher sondern auch sein künftiger Meister, welcher ihn gegen ende seiner ausbildung schon beobachtete. Als Vylthan die letzte grosse prüfung abschloss nahm der menschliche Sith-Lord Mallik Kargar ihn zu seinem schüler mit dem versprechen das er ihm noch zeigen werde wie wichtig machtfähigkeiten im Kampf sind. Denn diese beherrschte vylthan bis dato noch nicht und so lernte er bei diesem seine angriffe und manöver mit der Macht zu kombinieren. Doch die stärke sollte immer klar im Kampf sein, weniger in Hexerei oder anderen Machtzaubern. Der Lord selbst war vom selben schlag wie vylthan, dieser stellte sich im Feld immer an die spitze seiner truppen und wenn er andere sith herausforderte tat er das offen und direkt, ohne intrigen. Dieser Mann nahm schon bald eine Vaterfigur für Vylthan ein trotz aller strenge und strikter disziplin. Es war genau das was vylthan brauchte. Leider sollte diese Meister- Schüler beziehung früher enden als geplant.



    Es vergingen nur wenige jahre bis vylthans karriere an der seite seines Meisters schlagartig enden sollte. Zakuul war für das Sith-Imperium enorm schädlich und nachdem es erstmal weg war ging es darum reccoursen zu gewinnen wo man nur konnte. Die Minen auf dem Mond von Mimban waren das Ziel von Vylthans meister, er wollte sicherstellen das diese wieder in betrieb genommen würden. Es gab viel aufzuräumen, kriminelle hatten sich einige der minen gekrallt, diese musste man wieder zurück erobern und die einheimischen halfen einem republikanischen Trupp sich im Dschungel eine basis einzurichten, es waren also verräter. Diese Republikaner waren aus dem selben grund hier, den Minen und den Reccoursen die man durch diese gewinnen kann. Vylthan bewies sich unter den anweisungen seines Meisters lange effektiv, mit den Einheimischen hatte er kein Mitleid und die aufgaben die ihm übertragen wurden erledigte er geradezu eifrig, besonders dann wenn er sein Lichtschwert dafür einsetzen musste.

    Doch der widerstand wurde mit jeder grausamkeit und bestrafung immer härter und die Republikanischen truppen, angeführt von einem Jedi Meister und seinerseits dessen Padawan, konnte man schwer ausschalten. Gerade wenn man glaubte man hätte eine basis der republikaner zerstört, tauchte irgendwo anders eine neue auf. Vylthans Meister traf die schlussfolgerung dass die einheimischen ohnehin hinderlich wären und man sie loswerden muss, so nahm er vylthan und einen kleinen trupp in einer nächtlichen operation in eine der minen mit, sie wollten unterirdisch einen Damm sprengen welcher das dorf schützte, denn das wasser das über der mine lag war durch die verschmutzung toxisch. Der jedi Meister spürte die finsteren absichten und wollte den Sith-Lord herausfordern während sein Padawan den Damm mit dem trupp bewachen sollte. Vylthans meister lehnte einen zweikampf nicht ab, sodass er vylthan wiederrum mit den Imperialen truppen voran schickte um die sprengladungen unter dem Damm zu platzieren. Es kam wie es musste, die imperialen und republikaner standen sich gegenüber und in all seinem Eifer endlich einen Jedi zu töten griff er den mirialanischen Jedi Padawan direkt an.


    Der kampf war für Vylthan anfangs fast wie ein spiel, der junge hatte angst und ER war ein volkommener sith! Doch es war keine angst das der Padawan floh, er lockte vylthan nur von den truppen weg damit er sich nicht einmischt, denn die republikaner waren den imperialen in dieser nacht zahlenmässig überlegen. Nichtsdestotrotz bekam vylthan seinen kampf, ein kampf der ihn für den rest seines lebens verfolgen sollte. DIe machtkräfte des jungen waren seinen überlegen und es war ihm somit nicht möglich überhaupt nahe genug heran zu kommen. Es war der Padawan welcher Vylthan besiegte indem er ihn mit einem machtschub schlussendlich gegen einen Pfeiler stiess, woraufhin Vylthan sein lichtschwert verlor. Das erste mal fühlte Vylthan sich vollkommen wehrlos und das verängstigte ihn. Nichtmal der reinblüter aus seinem Kader oder der offizier der seine mutter belästigte konnten ihn derart in bedrängnis bringen. Wie kann ein höchstens 16 jähriger ihm derart überlegen sein? Glücklicherweise riss der Padawan sich zusammen um sich vor der dunklen seite zu schützen, er liess Vylthan mit dieser erschlagenden Niederlage am Leben. Der nächste schlag folgte als er entkräftet zurück zu seinem meister kehrte, denn diesen fand er tot vor, der Jedi-Meister hatte ebenso einen Sieg errungen und für vylthans meister ging das nicht ganz so gnädig aus. Er meldete sich desilosioniert und Fassungslos beim Hauptquartier wieder und berichtete ehrlich von der Niederlage, wenn man ihn dafür einsperren oder gar töten wollte, dann sei es so. Das ist nicht halb so schlimm wie die niederlage im ersten kampf gegen einen viel jüngeren Jedi und den Verlust des Meisters noch dazu.





    (weiteres folgt)

    1.300 mal gelesen

Kommentare 52

  • Dharyn -

    Huhu, Vylthan. Bekommt der Char ein neues Make-over und wird reaktiviert?

    • Jadedragon -

      Reaktiviert wird er in dem sinn das ich ihn hier wieder ausspiele möchte, was du mit dem neuen make over meinst weis ich gerade allerdings nicht :D

    • Dharyn -

      Ich war mal mit nem Char in der gleichen Gilde wie du und wir hatten auch zusammen nen Rp-Plot :) Hatte ne Archivarin gespielt. Mit Make-over meine ich geänderte Char-Eigenschaften/ Hintergründe, wie eben das wieder gestrichene Lordsein^^

    • Jadedragon -

      aaah ich verstehe :D also was denn die eigenschaften, seinen charakter und auch seine fähigkeiten betrifft bleibt er unverändert ^^ Im hintergrund habe ich mich entschieden vor allem die geschichte um seine meister etwas zu umschreiben, das hier soll ja auch nicht den rahmen sprengen, daher erwähne ich die gilden und das meiste drumm herum nicht sondern halt nur so ein paar wichtige ereignisse eher, vylthan dürfte immernoch so ziemlich so sein wie du ihn kennst ;)

  • Jadedragon -

    !Update! Einige ungereimtheiten habe ich nun korrigiert und den eintrag um ein kapitel erweitert ^^ es sind weiterhin lücken vorhanden bis zum stand jetzt, die schreibe ich ein anderes mal

    • Rey Skywalker -

      Viel besser ist der Text leider nicht. Er liest sich noch immer recht abgehackt...nächster Punkt sind die ganzen Rechtschreibfehler, die das Lesen unangenehm machen. Ich würde die Schrift auf Normalgröße belassen, denn das würde u.a. das Lesen etwas angenehmer machen. Und um das Thema Lord-Titel nochmal aufzugreifen: Entweder du hebst das Alter deines Charakters drastisch an oder du machst den Char zu einem normalen Sith. Lord mit 21 ist einfach nur unglaubhaft im RP und grenzt an Power-RP.

    • Jadedragon -

      ich habe den normalen text nun auf grösse 12, es sieht auf jedenfall nun kompakter aus, danke für den tipp :) Bei den rechtschreibfehlern sehe ich nunmal einfach nicht ein wieso ich mir ein bein ausreissen sollte, solange alles verständlich ist muss das genügen, das hat auch nichts mit meiner rp qualität zu tun nur weil ich zu "faul" bin den Duden neben drann offen zu haben. Nicht alle sind in der Rechtschreibung gleich stark. Vom Lord titel habe ich mich aber bereits verabschiedet, ich werde ihm dem minesterium angehörig ausspielen und das seine soldaten ihm unterstellt wurden, so ist er ein Sith Kommandant im dienst des Kriegsministeriums. ^^ Im Datenbankeintrag muss ich den titel noch entfernen

    • Rey Skywalker -

      Nunja, wenn du dich irgendwo bewirbst und deine Bewerbung haufenweise Rechtschreibfehler drin hat, wird man dich vermutlich nicht mal zum Vorstellungsgespräch einladen. U.a ist es einfach anstrengend zu lesen, wenn Satzzeichen fehlen und zu viele Schreibfehler drin sind. Tipp: Jag den Text doch vorher durch Word, das hat ne Rechtschreibprüfung.

    • Jadedragon -

      Ich finde es halt nur strange das es früher nie ein Thema war meine Rechtschreibung als ich noch regelmässiger in Swtor aktiv war und auch im andern Forum meine sätze bisher nie als unverständlich gewertet wurden und jetzt auf einmal scheinen sich mehrere personen drann zu stören. Das soll auch kein angriff sein, es irritiert mich nur, bist ja nicht die einzige die mir das sagt. PS: und bewerbungen sind nochmal etwas anderes finde ich. Das ist "muss" und nicht hobby.

    • Darlig pige -

      Vielleicht ist halt genau diese Vorstellung ins Auge gefallen? Ich mein, hier springen einige große Worte halt richtig ins Auge?
      Außerdem ist die Aktivität im Forum deutlich schwächer geworden, was vermutlich dazu führt das die Leute sich nun eventuell mehr auf ein Charakterbogen stürzen als vorher?

      Außerdem stellst du hier was öffentlich, was ja an uns gerichtet ist über deinen Charakter. Mag zwar sein das kein großes Ding ist mit der Rechtschreibung, aber für jemanden der es dann durchlesen soll...naja kann es arg anstrengend sein.

  • Pantena -

    Es wäre noch voll cool & spannend zu hören wie er zum Lord wurde :3

    • Rey Skywalker -

      Naja...was sofort auffällt: mit 21 Jahren wird KEIN! Sith zum Lord.

    • Pantena -

      Deswegen ja. Wäre spannend zu hören wie das erklärt wird.

    • Rey Skywalker -

      :D

    • Loralei -

      Joa, das würde ich auch gern wissen ^^

    • Jadedragon -

      dafür das keiner so jung zum sith lord wird sind mir aber ganz viele schon begegnet im rp selbst früher auch schon die Sith lords sind ;) Und die waren auch zwischen 20 und 24. Grund weshalb ich ihn nach etwa gut 2 jahren nun doch mal zum lord werden lasse ist die abhängigkeit, zuvor hatte ich schon 3 mal die situation das vylthans geschichte stehen blieb weil die meister (also die spieler dahinter) entweder aufgehört haben oder es in einem fall nunmal OOC stress gab. Ich möchte vylthan frei einsetzen können und nicht abhängig sein von einem anderen spieler, eine geschichte durch was er dann zum Lord wurde fehlt mir allerdings noch, bin da gerne offen für ideen :D

  • Shifty -

    Die Texte lesen sich noch sehr häuprig... Sehr wenige Satzzeichen (ein Satz geht sogar über 6 Zeilen) und manchmal ergeben die Sätze nicht mal Sinn D:

    • Jadedragon -

      In der satzzeichen stellung bin ich etwas eigen, bisher hatte man aber immer verstanden was gemeint war ^^ kannst du mir sagen welche sätze zu unklarheit führen? Damit ich das ggf. korrigieren kann.

    • Shifty -

      "Die Abyss war ein Sklavenschiff das auf dem Imperiale "ware" transportiert wurde, entwendet natürlich vom Imperium, darunter auch eine Nautolaner sklavin. Sie war die Metresse eines anderen Sith Lords und hatte viele persönliche und auch taktische informationen über ihren ehemaligen Herren, immerhin lebte sie mit ihm. Vylthan wurde damit beauftragt dafür zu sorgen das sie zum schweigen gebracht wird genauso wie der rest auf dem Schiff."

      Das Schiff gehört ursprünglich dem Imperium, wurde aber vom Imperium entwendet, um Leute zu entführen und zu versklaven, die sowieso schon dem Imperium angehörten?
      Das mal angeführt als ganz markantes Beispiel

      Zeichensetzung und Rechtschreibung ist keine Geschmackssache. DIe Fähigkeit Texte trotz Fehler lesen und verstehen zu können ist super nützlich, hilft einem aber nicht dabei die Texte auch zu genießen.

    • Jadedragon -

      nein das sklavenschiff gehörte piraten, die sklaven waren in imperialen besitz. Also hat man imperiale sklaven gestohlen, ich schau das ich das umschreiben kann sodass mans auch versteht. Ich sehe es aber anders als du in sachen Rechtschreibung. Wichtig ist mir das es nicht zu missverständnissen kommt, der rest, es geht hier um die vorstellung eines charakters fürs rollenspiel und nicht um eine Doktorarbeit ^^

    • Shifty -

      Das sagt viel über dich aus :)

    • Jadedragon -

      findest du? Ich kann nicht verstehen wieso dir das derart wichtig zu sein scheint das rechtschreibung und kommasetzung korrekt sind allerdings masse ich mir daher auch nicht gleich an über dich viel zu wissen. Nun verstehst du nicht das ich darauf nunmal nicht all zu grossen wert lege (ausser das mir wichtig ist das die sätze zu verstehen sind) und doch "sagt es viel über mich aus" ? nun DAS sagt wiederrum über dich ne ganze menge aus XD

  • Jaeih -

    Weiter oben steht, dass er von Balmorra kommt. Im Tab der Laufbahn steht, dass er auf Corellia geboren wurde. Was davon ist denn das richtige?

    • Jadedragon -

      das mit corellia ist dann ein tippfehler, das muss ich gleich ändern, er kommt von balmorra ^^ danke für den hinweis!

  • Darlig pige -

    Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, aber ne dunkel Rote Schrift auf den Grauen Hintergrund kneift etwas in den Augen.

    • Jadedragon -

      Haha du glaubst nicht wie sehr ich gerade mit der Formatierung kämpfe XD ich justiere noch, danke aber fürs feedback

    • Gryth -

      Weniger ist manchmal mehr ... auch bei Formatierungen. Riesige Schrift und knallige Farben machen die Texte nicht angenehmer zu lesen. Vor allem solltest du bedenken, dass das Forum zwei gegensätzlich Designoptionen hat. Was beim grauen Hintergrund angenehm wirkt, ist auf weiß unlesbar und umgekehrt.

      Und um den "elephant in the room" anzusprechen: 21 ist für einen Lord-Titel ziemlich jung.

    • Jadedragon -

      Das thema "zu jung" für den lord titel spreche ich in obrigen kommentaren an, doch das es zwei designoptionen gibt wusste ich auch gar nicht mehr XD Ich werde es dann weiss lassen, war sowieso ein ziemlicher K(r)ampf das es so kam wie ich es wollte mit den farben.

VC-RP.de steht nur noch als Archiv zur Verfügung, du findest uns jetzt unter https://swtor-rp.de