Angepinnt Aufgeschnapptes, Gerüchte und Schlagzeilen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jahr: 28 NVC


      Informationsart: Holo-News


      Informationen über: Xavost Prime, Trans-Vulta Sektor, Mid-Rim, imperiale Randwelten


      Was die Information besagt: Informationen von Xavost Prime über XCNN und andere Medien

      Teilabzug der Sektorflotte
      Das Militär vermeldet einen Teilabzug der Sektorflotte von Xavost Prime.
      Zusammen mit dem 43. Angriffskorps verabschiedete sich bereits ein Teil der Flotte des Trans-Vulta Sektors aus dem Orbit des Planeten. Noch immer erfolgte kein Gegenschlag der Republik auf den Rückzugsort der Invasionsstreitmacht...


      I.A.R.D. kurz vor einem neuen Director?
      Nach der Verselbstständigung der planetaren geheimdienstlichen Division I.A.R.D. (Intelligence and Advanced Reconnaissance Division) scheint die Frage um die Führung nun bald geklärt zu werden. Captain Renigidius Ganthum wurde für den Posten des neuen Directors, dem Gouverneur vorgeschlagen. Eine Bestätigung ins Amt steht, jetzigen Informationen zur Folge, noch aus. Das Büro des Gouverneurs hüllt sich bisher in Schweigen.
      Gerüchte besagen, dass ein Grund für die Verzögerung bei den derzeit, in Teilen der Bevölkerung, herrschenden Unruhen liegen könnte, deren Aufklärung sich bisher noch verzögert. Captain Ganthum, der bisher schon führende Kraft in der I.A.R.D. ist, steht dafür mit in der Kritik.


      Ein weiterer Schritt in der Partnerschaft zwischen Tash und Xavost Prime
      Nachdem “Tash Pharmaceuticals” bereits einmal Xavost Prime und dem Imperium mit der Bereitstellung von medizinischen Gütern beistand, hat nun Lord Tashsiqs’aa, der Gründer von “Tash Pharmaceuticals”, zusammen mit der planetaren Regierung von Xavost Prime den nächsten Schritt einer erfolgreichen Partnerschaft begangen. Das Büro Lord Tashsiqs’aa’s und des Gouverneurs von Xavost Prime gaben die Gründung von “Xavost Silicone” und Ihrer Tochterfirma “TXP Polymer” bekannt. Es ist anzunehmen, dass die Betriebe Silikone für den Bau von Raumschiffen und anderem Kriegsgerät liefern, die Errichtung der Infrastruktur hat bereits begonnen.

      In einem Interview mit dem Zuständigen für den Kriegsgerätebau auf Ord Radama, verkündete dieser sein Wohlwollen, Silikone bald schon aus einer weiteren Quelle geliefert zu bekommen. Er erhofft sich durch den Lieferweg im imperialen Raum weniger Probleme durch Piraterie und zahlreiche wirtschaftliche Vorteile. Die besagte Produktionsstätte soll, so die Informationen des Verantwortlichen, auf einer Station im Asteroidenfeld nahe Xavost Prime errichtet werden.


      Neues Unternehmen für Waffenbau kurz vor Gründung?
      BM Ressource Recycling beginnt wohl bald als ebenfalls neu gegründetes Unternehmen, mit dem subventionierten Aufbau von Infrastruktur. Es handelt sich hierbei, Medieninformationen zur Folge, um einen Hersteller von Waffen, der große Anteile der Firma an die Regierung überschrieben soll. Diese würde dann sowohl an das imperiale Militär, als auch an von Diesem freigegebene Privatiere verkaufen. Details der entsprechenden Verträge liegen der Öffentlichkeit derzeit noch nicht zur Einsicht vor.


    • Jahr: 28 NVC


      Ort: Nar Shaddaa


      Informationsart: Holo-News, Gerüchte und Gerede


      Informationen über: Schlagabtausch im Slice


      Was die Information besagt:

      Vor wenigen Tagen kochte Jeff in seiner Kneipe Slice ein wenig der Caf hoch, als sein dort angestellter Barkeeper Sevren'caros sich einen Schlagabtausch mit dem Barkeeper des Moonlite Inns, Mekrar, lieferte.
      Es spritzte Blut, aber am meisten das des Nautolaners Sevren, besser bekannt unter dem Namen "Fischkopp". Und der soll jetzt nach blutiger Rache gieren.
      Um den beiden Streithähnen eine Bühne zu bieten bot sich der Tempel, eine Undergroundbar im äußeren Rotlichtviertel, als Location an, da beide dort ebenfalls nebenbei hinter der Theke stehen.
      In den lokalen Holo-News taucht nun folgende Werbung verstärkt auf: MOON vs SLICE the FIGHT

      "Was mich an all den verdammten Cantinas auf Nar stört willst du wissen?"
      "Die Dinger sind zu nobel, zu sauber, zu fein, zu teuer, zu lieb, zu nett...zu viel EINHEITSBREI!"

      -= Der Tempel =-
      Der andere Club auf Nar Shaddaa
    • Jahr: 28 NVC

      Ort: Nar Shaddaa

      Informationsart: Holo-News, Gerüchte und Gerede

      Informationen über: Kampf gegen den roten Berg verloren!

      Was die Information besagt:

      Der Nautolaner, Sevren, der auch im Slice als Keeper arbeitet, hat sich mit dem roten Riesen des Moon im Tempel angelegt. War alles geplant und als Event gedacht....nur wurde der Nautolaner weit aus heftiger erwischt als man dachte.
      Seine Geschäftskontakte zweifeln, ob er noch eine Gruppe, für seinen nächsten Job herankarren kann. Ist dies das Ende für seine Bergungskarriere?

      Man munkel sein Chisskollege nimmt nur alles in die Hand. Ob das besser ist? Jeff hat seine Meinung schon laut durchs Slice geschrieen "WAS FÜR EIN VOLLIDIOT!"
      Ich bedanke mich an allen Lesern. Auch wenn es bei mir immer dauert, bis Zeit, Ideen und Motivation sich finden, besonders wenn man Älter wird und immer mehr anderes zutun hat, erfreut es mich sehr, zu sehen, wie einigen es Spaß macht, diese und andere Gesschichten zu verfolgen.
    • Jahr: 28nVC

      Informationsart:Holo News, Gerüchte

      Informationen über: Planet Khotep, Sonati System


      Was die Informationen besagt: Mobilmachung im Orbit um Khotep


      Schon mehrere Jahre nutzte eine kleine Angriffsflotte unter der Leitung des Sith-Lord Varazul den Planeten Khotep als Operationsbasis ihrer Schläge gegen die Republik. Nun bereitet sich die kleine Flotte scheinbar auf einen größeren Zug vor. Schon vor einer Weile stießen zwei Gage Klasse Transporter zur Flotte hinzu und unlängst rief der Lord in einer planetenweiten Ausstrahlung zum Kampf auf.
      Schon seit Jahren kursieren Gerüchte um und auf Khotep, dass der Lord etwas plant. Nun scheint die Flotte all ihre Vorbereitungen abgeschlossen zu haben. Augenzeugen berichten, dass die Flotte vermehrt Übungsabläufe, Schussübungen und Manöver im Orbit der alten Sith-Welt durchführt. Unterstützt wird das Vorhaben offensichtlich auch. Einerseits von Darth Tallastas, der Königin von Khotep, und dem Sith-Lord Odan, Gebieter von Anduun, wie auch anderen Verbündeten. Welchen Schlag der Lord nun genau planen mag bleibt aber weiterhin ein Rätsel, denn Lord Varazul hüllt sich bisher in Schweigen.
    • Jahr: 28 NVC

      Ort: Dromund Kaas

      Informationsart: Holo-News, Gerüchte und Gerede

      Informationen über: Einbruch in Söldnerunterschlupf

      Was die Information besagt:

      Vergangene Nacht fand ein Einbruch in einem leerstehenden Appartmentkomplex in den äußeren Bezirken von Kaas City statt. Vermummte lieferten sich einen Kampf mit dort ansässigen Söldnern und Kopfgeldjägern. Zusätzlich wurden Leichen von mehreren imperialen Soldaten und sogar einem Marineoffizier des imperialen Militärs gefunden. Es gibt eine Überlebende, diese wird aktuell von ermittelnden Beamten befragt. Noch am gleichen Abend wurde ein imperialer Frachter von einem Beladungsdock in der Nähe entführt, die Wachen dort wurden mit Lichtschwertangriffen brutalst hingerichtet. Auf die Täter gibt es, bis dato, keine Hinweise.
      Ist der Motor kalt, gib ihm sechseinhalb.
    • Jahr: 28 NVC

      Ort: Nar Shaddaa

      Informationsart: Eintrag auf Huttengram

      Informationen über: Veranstaltung auf Nar Shaddaa

      Was die Information besagt:

      Eine Person hat auf Huttengram zu einer Festivität in geschlossenem Kreise eingeladen.
      "Gemeinsames Gewehrkolben Putzen in entspannter Atmosphäre!Wollten sie auch schon länger mal ihren Blaster reinigen? Möchten sie den Schaft ihrer Kanone mal wieder mit etwas Öl und Wachs pflegen? Dann kommen sie zum gemeinsamen Gewehrkolbenputzen! Hier können sie unter gleichgesinnten ihre Waffe rausholen und mal ordentlich durchblasen lassen von unserem freundlichen Personal. Gerne bieten wir auch gefühlvolles Einmassieren von pflegenden Ölen. Im Anschluss wird gemeinsam die Funktionsfähigkeit der Blaster sicher gestellt. Dazu nehmen wir alle unsere Waffe in die Hand und richten sie auf das Ziel, um jenes Projektil mit Gewalt hineinzurammen."
      Laut Information fand die Festivität vor wenigen Tagen statt und war gut besucht von diversen Mandalorianern und Kopfgeldjägern, die seit dem sehr zufrieden mit der Funktionalität ihrer Waffe sind und diese gerne ihren Freunden auf der Promenade demonstrieren. Auch die HutSec zeigte sich beeindruckt von der Qualität der Arbeit, als sie eine derartig behandelte Kanone persönlich in der Hand halten durfte und bei einem Funktionstest zur Hand ging.

      Möge die Macht euch immer dienen.

    • Jahr: 28 NVC

      Ort: Nar Shaddaa

      Informationsart: Holo-News, Gerüchte und Gerede

      Informationen über: Szene im Mischsektor Z00Z; Pilotenbar

      Was die Information besagt:
      Es spielte sich folgende Szene in der Bar ab, die anscheinend von einem Nautolaner aufgekauft wurde.
      "Trink das." meinte der Nauto zu einem Chiss an der Bar.
      "Nein." kontert der Chiss und schaute auf den tiefroten Drink, der wie ein Blutbad wirkte.
      "Du wirst das trinken und mir dann danken." erwiedert der Nauto, mit Nachdruck
      "Wie viel?" Kommt es vom Chiss, der aber schon die Hand um das Glas hat.

      Das Alien wirft einen Creditchip auf die Theke, da trinkt der Chiss auch aus. Er blinzelt eine weile, dann stellt er das Glas, welches er geext hat, zitternd ab.
      "Das ist wie eine Whiskey Waschmaschine im Mund, die mir im Abgang einen Bitchslap gibt. Sauer, fruchtig und ...süß? Aber eher bittersüß."

      Der Nautolaner lacht erfreut und schreibt einen Cocktail auf die Karte, hinter ihm, auf.
      -Red Wave-
      1OZ Bourbon Whiskey (Corellian Cold Water)
      1OZ Aperol (Huttisch Classic)
      1OZ Amaro (Ryloth Winged Beast)
      1OZ Zitronensaft von Alderaan

      "Und damit hat der große Rote seinen eigenen Cocktail!" verkündet der Nauto stolz.
      "Der Kerl verprügelt dich, weil du zu dumm zum gewinnen bist und nun kriegt er einen Cocktail gewidmet? Ich will nicht wissen was die nächste Ehefrau von dir bekommt." antwortet der Chiss nur. "Noch so einen." Und schiebt das Glas zum Nauto hin.
      Ich bedanke mich an allen Lesern. Auch wenn es bei mir immer dauert, bis Zeit, Ideen und Motivation sich finden, besonders wenn man Älter wird und immer mehr anderes zutun hat, erfreut es mich sehr, zu sehen, wie einigen es Spaß macht, diese und andere Gesschichten zu verfolgen.
    • Jahr: Aktuelles Ingame Jahr (gibt ja mittlerweile verschiedene Zählungen)

      Ort: Nar Shaddaa

      Informationsart: offenbar gezielt verbreitete Gerüchte

      Informationen über: Den Tempel

      Was die Information besagt:
      Angeblich soll sich bereits kurz nach der neusten Eventankündigung bereits ein Flimsiplastzettel an der Eingangstür des Tempels wiedergefunden haben auf dem eine kurze Nachricht zu sehen war. Für diejenigen, die ihn nicht gesehen haben, wurde sogar einige Kopien im Umfeld des Tempels verteilt. Offenbar streut da jemand gezielt Gerüchte.

      Aber Eissi.... hätte ich gewusst, dass Du so versessen darauf bist Dir mit dem Paddel auf den Po hauen zu lassen, dann hätte ich Dich doch selbstverständlich persönlich eingeladen. Aber hey... wenn es Dich noch immer so doll antreibt, dass Du einfach nicht aufhören kannst darüber zu sprechen... Du kannst mich jederzeit besuchen und ich erfülle Dir deinen Wunsch.
      Ich weiß doch wie devot Du bist und das Du auf Paddelspiele stehst... erinnerst Du Dich noch an damals als Du mich versklaven und mir mein Geschäft wegnehmen wolltest, weil ich ja nur "ein Kind" war? Und wie Du dann winselnd aufgegeben hast als ich mich gewehrt habe?

      Also kurz gesagt... wenn Du so fasziniert von Paddels bist... ich bin natürlich für Dich da. Schreib mir einfach, deal?

      Das in die Bayana tretende "Kind"



      Discord-Link Nikto South
      Nar Shaddaa Crime-Community um den Niktosektor und angeschlossenen Bereichen herum. Kein Gilden-Server, offen für alle.
    • Jahr: Aktuelles Ingame Jahr (gibt ja mittlerweile verschiedene Zählungen)

      Ort: Nar Shaddaa

      Informationsart: offenbar weutere gezielt verbreitete Gerüchte

      Informationen über: erneut den Tempel, vor allem die jüngste öffentliche Mitteilung

      Was die Information besagt:
      Irgendeine Flyer-Druckerei im Rotlichtbezirk muss sich wirklich freuen, so kurz in Folge zwei Aufträge außer der Reihe zu bekommen passiert sicher nicht jeden Tag. Die Straßenkids, die sich mit dem Verteilen der Flyer ein bisschen was verdienen können sehen es sicher genauso und so findet sich am nächsten Morgen, wenn man auf dem Schmugglermond überhaupt mit Tageszeiten arbeiten möchte, bereits die nächste Flimsiplastwelle auf dem Vormarsch, natürlich wieder mit einem Exemplar an den Türen des Tempels. im Unterschied zum ersten Flyer findet sich bei der zweiten Welle aber im Kopf ein Link zur kürzlich veröffentlichen Mitteilung des Clubs.

      Das Nutzen von Schutzmassnahmen ist also ein Zeichen von Angst? Ich finde diese Meinung solltest Du unbedingt mal mit deinen Gästen teilen. Ich bin mir sicher, dass unter ihnen einige Söldner, Kopfgeldjäger und Gangster zu finden sind, oder? Und was tragen die bei der Arbeit? Hm? Na? Na? Kommst Du drauf? Richtig. Schutzausrüstung.
      Okay, meistens sind das eher Rüstungen oder Kleidung aus speziellen Materialien und sowas, aber für einen ständigen Einsatz sind Schilde ja eh nicht geeignet.
      Ich bin echt super neugierig wie sie darauf reagieren, wenn die Barkeeperin, die ihnen ihr Bier serviert sie insgeheim alle für Feiglinge hält. Musst mir unbedingt schreiben wie sie darauf reagiert haben, also wenn Du danach noch tippen kannst und so.

      Bin ja eh überrascht gewesen deine Mitteilung zu lesen. Eigentlich dachte ich wir wären jetzt quitt. Du weißt schon... Du legst vor, ich leg nach. Sache gegessen. Aber da habe ich wohl deinen Trotz vergessen. Wer war gleich nochmal deiner Meinung nach das Kind von uns beiden? Na ja... Du weißt ja wie das läuft. Du hast es begonnen, also liegt es auch an Dir es zu beenden.
      Wir können es natürlich auch persönlich klären... aber ich denke nicht, dass Du den Mumm dazu hast zu mir zu kommen, gehörst ja eher zur Weglauf-Fraktion. Vermutlich brauchst Du deswegen auch keine Schutzausrüstung. Halt warte... Du bist ja nach dem Verlust des Hells Gates nicht geflohen, sondern hast nur "Urlaub" gemacht, richtig? Und bei dem Konflikt mit mir damals habe ich ja nur alles "durcheinandergebracht" und so. Du bist ja eine mächtige und gefürchtete Rattataki-Kriegerin, war doch so, oder?

      Einen Ratschlag muss ich Dir aber noch geben. Wenn Du schon lustige Geschichten erfindest, dann denk dran... weniger ist oft mehr, weißt Du? Niemand nimmt Dir ernsthaft ab, dass Du innerhalb von 30 min alle Flyer einsammeln und auf die Toiletten schaffen lässt und deine Gäste sie dann dort noch lesen können. Es war schon knapp meine Nachricht zu schreiben, drucken zu lassen und dann Kids als Verteiler loszuschicken... da musste ich mich schon echt sputen. Und ich hatte sogar 45 min. Okay... Du warst schon immer sehr "fantasievoll" bei deinen Geschichten und das mit dem Klopapier kommt nun nicht an deine Glanzleistung ran... Du weißt schon... dass die Hutten Dich fair und gerecht ausgezahlt haben vor deiner Flu... deinem Urlaub. Klaro... die Hutten sind ja auch in der ganzen Galaxie als ehrliche und aufrechte Händler bekannt. Wissen wir doch alle.

      Upps... fast vergessen. Ich benutze Electric Lite Blue von Manorael. Ist zwar ein wenig teurer, aber da die Hutten Dich fair ausgezahlt haben kannst Du Dir das doch sicher leisten, oder? Meine Adresse hast Du sicher noch, so aufmerksam wie Du mein Leben verfolgst. Wäre echt schade wenn die Färbung nicht ankommt.

      PS: Kannst Dir auch bei meinen social media Accounts ein Abo nehmen. Kostet nur einen Klick je Site. Und schon kannst Du Dich ausgiebig an meinem Leben (und auch meinen Parties) erfreuen. Falls Du mir nicht eh schon folgst.



      Discord-Link Nikto South
      Nar Shaddaa Crime-Community um den Niktosektor und angeschlossenen Bereichen herum. Kein Gilden-Server, offen für alle.
    • Jahr: 28 NVC

      Ort: Bandomeer

      Informationsart: Neuigkeiten und Informationen über den internen Krieg der Mandalorianer

      Informationen über: Mehrere Söldnerlager auf Bandomeer ausgelöscht

      Wo kann die Information aufgeschnappt werden: Unter Mandalorianern, in Söldnerkreisen, unter dar'manda, Holonet-News über Bandomeer

      Was die Information besagt:
      Die Regierung von Bandomeer berichtet stolz, erfolgreich gegen Söldnerbanden vorgegangen zu sein, die kürzlich mehrere Prouktionsstandorte überfallen haben. Die Sicherheit der Betriebe sei nun wieder hergestellt. Die Behörden verbuchen einen vollen Erfolg in ihrer Wochen andauernden Kampagne gegen diese verbrecherischen Söldner, die sich sehr gut in den Grelbergen verschanzt haben. Zeitgleich beansprucht der mandalorianische Dha'Beviin Clan die Siege über drei Söldnerlager auf Bandomeer für sich. Die Söldner seinen Unterstützer der verräterischen dar'manda Gruppierung gewesen und wurden von einer Kampfgruppe des Clans ausgelöscht. Der Dha'Beviin Clan legt Trophäen vor, die ihren Sieg beweisen und die Aussagen der Regierung von Bandomeer ins Wanken bringen. Die Kämpfe der Mandalorianer auf Bandomeer sind nur das jüngste Ereignis in einer Folge von Auseinandersetzungen, unteranderem auf Cartao, Pengalan IV und Najiba.

      Der Dha'Beviin Clan hat verlauten lassen, dass er weiter und mit der vollen Stärke des Clans gegen die Verräter des
      mandalorianischen Volkes vorgehen wird.

      ''Diese dar'manda behaupten, dass sie unsere Geschichte bewahren. Dass sie das mandalorianische Ideal verkörpern. Und doch erfahren wir aus ihren Reihen nichts als Feigheit und Tücke und List. Es hat mit dem Angriff auf mand'alor begonnen und mand'alor wird es beenden. Der Dha'Beviin Clan wird seinen Beitrag in diesem Krieg leisten. Nehmt euch in Acht, egal ob ihr ash'ad, dar'manda oder deren Gleichgesinnte seid. Meine Sippe hat keine Gnade für euch übrig!
      gar ash'amu de dha'beviin verda!''
      - ein dar'manda Jäger des Dha'Beviin Clans



      Copaani mirshmure'cye, vod? - Are you looking for a smack in the face, mate?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aaray Dha'Beviin ()

    • Jahr: 28 NVC


      Informationsart: Holo-News


      Informationen über: Xavost Prime, Trans-Vulta Sektor, Mid-Rim, imperiale Randwelten


      Wo die Informationen zu erhalten sind: Über Berichte von XCNN, imperiale Nachrichten, imperiale und republikanische Geheimdienste.



      Rache für Tepasi abgeschmettert… unter Verlusten.
      Die Republik suchte Genugtuung. Nach längerer Planung und dem Abwarten eines scheinbar idealen Zeitpunktes wurde nun in den vergangenen Tagen die imperiale Randwelt Xavost Prime angegriffen. Die republikanische Flotte, welche sich am Rand des Trans-Vulta Sektors gesammelt hatte, wartete bisher geduldig ab. Die Kommandanten sahen aber nach dem Weiterfliegen des 43. Angriffskorps und dem später erfolgten Teilabzug der Sektorflotte Ihre Chance. Ein Angriff wurde ausgeführt.

      Nach den schweren Materialschlachten auf Tepasi schien ein Ziel der imperialen Kommandostruktur recht eindeutig. Eine Landung feindlicher Truppen musste verhindert werden. Ein Ziel das nach aktuellen Erkenntnissen umgesetzt werden konnte. Auf die Raumschlacht allerdings wirkte sich dies negativ aus, denn diese gewann dadurch an Schwere.
      Eindeutig ist; ohne die Kräfte der Sektorflotte hätte der Planet dem Angriff nicht standhalten können. Es wäre nur eine Frage der Zeit bis zur republikanischen Besetzung gewesen.

      Die Verluste sind so schon dramatisch. Aufgeriebene Jägerstaffeln, schwere Schäden an den Waffen von Zerstörern sowie ausgebrannte Antriebe bei Transportern.
      Mehrere Schiffe wurden vollständig zerstört und von der Oberfläche des Planeten aus sind wiederholt in der Atmosphäre verglühende Wrackteile zu bestaunen. Der republikanischen Flotte wurde noch schwerer zugesetzt. Die Reste des Kampfverbandes wurden zu einem Rückzug gezwungen. In den letzten Berichten des Imperiums war der genaue Aufenthaltsort der Feindschiffe nicht bekannt.

      Doch Xavost Prime steht… weiter unter dem Imperium.



      SID und SGD Berichten:
      3 Kreuze im Kalender, SID und SGD scheinen sich einig. Die imperiale Front standen sehr wahrscheinlich nicht so vereint wie es uns der Sieg glauben lassen mag.

      Unklarheiten in der Kommandokette zwischen Sektorflotte, Verteidigungskräften von Xavost Prime und der planetaren Regierung scheinen eine Hürde gewesen zu sein, welche die Schlacht verkomplizierte und die Verluste in die Höhe getrieben haben soll. Gerade der Kommandant der Sektorflotte schien in der Vergangenheit dem Gouverneur des Planeten nicht wohlgesonnen.
      Von direktem Konkurrenzverhalten war den Beschreibungen nach die Rede. Sollte dies der Wahrheit entsprechen könnte ein Nachspiel für die Beteiligten daraus resultieren.


      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Aurritur ()

    • Jahr: 28 NVC


      Informationsart: Getuschel und Gerüchte in Nar Shaddaas Unterwelt


      Informationen über: Dienstleistung für jene, die nicht gefunden werden wollen


      Wo die Informationen zu erhalten sind: In Kneipen, bei Dealern, Nutten, Gangs, und auf der Straße



      *Verzweifelt tritt eine vermummte Gestalt im äußeren Rotlichtviertel auf einen Dealer zu. Doch statt Drogen zu kaufen wird der Dealer für eine Information bezahlt...*

      "Ich brauche ein neues Gesicht, ein Kopfgeldjäger ist hinter mir her!" *Flüstert die vermummte Gestalt sichtlich nervös und hält dem Dealer eine kleine Menge Truguts hin*

      *Der Dealer schaut sich kurz skeptisch um, nimmt die Truguts und flüstert der vermummten Gestalt ins Ohr*

      "Da gibt es am äußeren Rand so eine abgelegene Kneipe, nennt sich "Der Tempel", da kann man dir weiterhelfen...und jetzt verzieh dich, du verschreckst mir die Kunden!"

      *Nickend macht sich die vermummte Gestalt davon um sein neues Ziel aufzusuchen*

      "Was mich an all den verdammten Cantinas auf Nar stört willst du wissen?"
      "Die Dinger sind zu nobel, zu sauber, zu fein, zu teuer, zu lieb, zu nett...zu viel EINHEITSBREI!"

      -= Der Tempel =-
      Der andere Club auf Nar Shaddaa
    • Jahr: 28 NVC

      Informationsart: Holo-News

      Informationen über: Tepasi, Tepasi-Sektor, Kernwelten

      Was die Information besagt:

      Bericht der NNTU (Nachrichten-Netzwerk-Tepasi-Unlos)

      Auch wenn die kompletten Schäden der Invasion des Imperiums beseitigt worden, so kann Tepasi nach langer Zeit endlich wieder aufatmen. In den meisten Regionen gibt es wieder fließendes Wasser wie auch eine Verbindung ans Stromnetz, ebenso nimmt die Präsenz der Republik und dessen Helfer langsam ab da Tepasi sich wieder nach und nach auf eigene Beine bringen kann. Auch wenn der Premierminister Laurent Dalen bereits von einer besseren Zukunft sprach, sei es immer noch ein langer Weg bis zur vollständigen Stabilisierung von Tepasi. Es gibt immer noch vereinzelt schwierige Aufgaben die man bewältigen müsse und der Krieg gegen ein Rebellion die Tepasi ins Verderben stürzen will, muss auch noch gewonnen werden.

      Derweil stimmte der noch vorhanden Kriegsrat und der Premierminister für eine neue Verordnung, die es erlaubt alle Bewohner von Tepasi mit einen bestimmten Mindestalters in den Kriegsdienst einzuberufen um in solchen Situationen die Stabilität von Tepasi zu gewährleisten. Derweil wurde auch bekannt das nicht alle Gelder die von der Republik an Tepasi gingen in den Aufbau flossen. Es gibt bereits mehreren Gerüchte darüber das der Premierminister diese Gelder nutzen würde um Militärisch aufzurüsten. Eine höhere Bestellung an Kriegsmaterial von TWC Cooperation aussteht. Hierbei handelt es sich um schwere Fahrzeuge samt Ausrüstungsmaterial einer größeren Armee die wohl aufstellt werden soll.

      Die Konflikte nah der Küste in den Free States Tagge laufen weiterhin an, die Rebellen hingegen wechselten derweil bereits ihre Taktiken in einen Guerillakrieg. Es werden zumal nur noch kleinere Gebiete in Tagge, New Tagge und Free States Tagge kontrolliert, jene Gebiete die meist für größere Armeen nicht wirklich zugänglich sind. Die zwar angekündigte Waffenruhe beider Fraktionen hielt sich einige Tage aber nach einen Anschlag nah Aluri kamen knapp 24 Soldaten der Regierung um.
      Als Vergeltung ordnete das Militär eine massive Bombardierung von Mez an, bei denen nach Angaben rund 94 Rebellensoldaten getötet wurden, wie rund 102 Zivile Opfer.

      Weiterhin hat Minwin seine Grenzen gegenüber den Free States Tagge und New Tagge neu befestigt. Die knapp 100KM weitergeführten Grenzen seien nun mit schweren Geschützen, Grenzkontrollen und weiteren Truppen aufgestockt worden. Minwin und der Konzern MBT kommentierte dies lediglich als weitere Schutzmaßnahme um sich gegen die Barbarischen Angriffe der Rebellen zu schützen welche nicht die Freiheit von Tepasi in Auge haben sondern nur Vernichtung streuen.

      Wo man die Information aufschnappen kann:

      Kernwelten, Republikanischer Raum, Holonews, Geheimdienste.
    • Jahr: 28 NVC

      Informationsart: Beschluss eines Ausschusses des Senats


      Information über: Vergabe eines Rüstungsauftrages

      Was die Information besagt:

      Für einen jüngst ausgeschriebenen Rüstungsauftrag haben sich mehrere Firmen gemeldet; bei der Frage, wer neuen Spanten für Großkampfschiffe der Thranta-Klasse herstellen kann kamen zwei Rüstungskonzerne in die Endauswahl. Zum einen "Edean Industries", einem Unternehmen mit Sitz auf Coruscant, und zum anderen "PowerArms Inc.". Der CEO von ersterer Firma, ein Wookiee namens Grayyshk, sagte dazu: "Wir freuen uns, die Chance zu erhalten, die Republik gegen die bösen Schergen des Imperiums aktiv zu verteidigen. Edean Industries hofft, den Zuschlag zu erhalten. Jedoch wünschen wir auch unseren Mitbewerbern viel Glück und sind überzeugt, dass das am besten geeignete Unternehmen den Zuschlag erhalten wird."

      Wo man die Infomration aufschnappen könnte:

      Umfeld des Senats, Cheffetage diverser Rüstungsunternehmen

      Möge die Macht euch immer dienen.

    • Jahr: 28 NVC

      Ort: Nar Shaddaa, Transitzone Z00Z

      Informationsart: Holo-News, Bar-Talk

      Informationen über: Hier geht es zum "Wild Card"

      Was die Information besagt:
      Der Nauto, Sevren Caros, hat wohl nun seinen eigenen Ort. In der Transitzone Z00Z. Eher eine Straße, in einem umgebauten Wohnblock, der immer zu geparkt ist.
      Genug Leute wollen einfach nur schnell durch, warten auf ihre Speeder und oder Schiffe oder suchen wen oder etwas....oder wollen einfach WEG!

      Anscheinend gibt es dort folgende:
      Einen Pfandleiher, falls man zu abgebrannt für den nächsten Flug, oder allgemein, ist.
      Ein Kopfgeldjägerbüro, warum sollte das Huttkartell auch so ein Chaos selbst managen wollen?
      Das Wild Card, eine recht kompakte Bar, mit einer Möglichkeit zu essen. (Besser man erwartet nichts zu ausgefallenes).
      Den Straßenimbis, der öfter den Besitzer wechselt, als eine Teenagerin ihre -festen Freunde-.
      Sowie eine Krankenstation, wenn man sonst keinen Ausweg hat.

      Hm, scheint ein Ort zu sein, an dem alles passieren kann.

      OOC: Es wird noch einen größeren Eintrag dazu geben, hier erstmal das Gerücht ;)
      P.S. Ja, wird öffentlich bzw. offen sein und die Räume können angemietet werden.
      Ich bedanke mich an allen Lesern. Auch wenn es bei mir immer dauert, bis Zeit, Ideen und Motivation sich finden, besonders wenn man Älter wird und immer mehr anderes zutun hat, erfreut es mich sehr, zu sehen, wie einigen es Spaß macht, diese und andere Gesschichten zu verfolgen.
    • Jahr: 28 nVC

      Ort: Republikanischer Raum (Kernwelten) Mid Rim, Imperialer Raum (Kernwelten) Mid Rim, Essuain Sektor

      Informationsart: Holo News

      Information über: Planet Esurima, Esurima System, Essuain Sektor Mid Rim


      Was die Information besagt:

      Artikel des Republikanischen News-Network


      ‘‘Ein weiterer schwarzer Tag für die Republik…‘‘ Das waren die Worte eines Senators der vor wenigen Tagen wutentbrannt das Senatsgebäude fluchend verließ. Doch weshalb war jener Senator so aufgebracht? Das klären wir in diesem Artikel!


      Vor wenigen Tagen brach der Kontakt zu der republikanischen Welt Esurima im Essuain Sektor vollkommen ab. Diese alte republikanische Welt war bekannt für Ihr reges Vorkommen an Firmen die hauptsächlich, Technologien im Hard- und Software-Bereich produzierten. Die Welt selbst verhielt sich trotz der Angehörigkeit zur Republik und eines Sitzes im Senat jedoch Kriegsneutral, zumindest bis jetzt. Wir befragten zu der Situation das Republikanische Militär, welches uns mitteilte, dass sie einem Notruf in dieses System gefolgt waren und auf eine Imperiale Flotte stießen die Esurima angriff. Ein Gefecht entbrannte. Das Ergebnis dieses Gefechts war ein Rückzug der Republikanischen Flotte aus diesem System unter schweren Verlusten. Genaue Verlustzahlen stehen bis auf weiteres aus. Am darauffolgenden Tag soll der Senator von Esurima, Senator Ryan Marcus, ein Senatstreffen einberufen haben, um diese Leistung purer Tyrannei des Imperiums und das nächste Vorgehen zu besprechen. Am Abend soll der Senator das Senatsgebäude wutentbrannt verlassen haben. Gleichzeitig soll auch im Holonet eine Holoaufnahme, scheinbar von Bord eines Imperialen Zerstörers kursieren das klar die republikanische Marine diskreditiere und zeigt, dass die republikanische Marine als erste das Feuer eröffnet haben soll. Wir haben zu Beidem den Sprecher des Senator Marcus befragt, welcher sich zu dem Sachverhalt nicht äußern wollte. Es ist nur anzunehmen, dass das Holoaufnahme ein weiterer Versuch des Imperiums sei, Die Republik zu diffamieren. Wie es aber nun um die Welt Esurima bestellt ist, bleibt abzuwarten. Weitere Informationen dazu folgen in kürze!



      Artikel des Imperialen News-Network


      Ein weiterer glorreicher Sieg für das Imperium!

      Vor wenigen Tagen berichtete man, das eine weitere Welt von der Tyrannei der Republik befreit wurde und nun unter der Kontrolle Unseres glorreichen Imperiums stünde, um zu wahrer Größe geführt zu werden!


      Ein Flottenverband unter dem Kommando des Sith-Lord Varazul soll vor wenigen Tagen die Welt Esurima im Essuain Sektor bereist haben, welche sich Frei dazu entschied dem Joch der Republik abzuschwören und Teil des Imperiums zu werden. Bis vor kurzem noch war die Welt der Republik angehörig und bekannt für Ihre Technologien in der Produktion von Hard- und Software. Im Konflikt selbst verhielt sich Esurima bis vor kurzem noch Neutral. Ein Beweis dafür, dass die Planetenbevölkerung Esurima‘s des Krieges der Republik überdrüssig war! Als der Dunkle Lord auf ein Hilfegesuch des Planeten reagierte geriet dieser in einem Überraschungsangriff der Republik in einem Versuch den Planeten doch noch zu unterdrücken. Die Flotte hat es unter Verlusten geschafft die Republikanische Flotte mit Hilfe der Miliztruppen des befreiten Planeten zurückzuschlagen. Ein weiterer Beweis für die Überlegenheit des Imperiums und des schwindenden Einflusses der verhassten wie allgemeingefährlichen Republik! Während die Flotte bis auf weiteres zum Schutz des Planeten über Esurima verweilt, soll Lord Varazul für weitere Besprechungen über dem Verlauf der Neu-eingegliederten Welt nach Dromund Kaas zurückgekehrt sein.
      Weitere Informationen folgen demnächst!
    • Neu

      Jahr: 28 NVC

      Informationsart: Holo-News

      Informationen über: Tepasi, Tepasi-Sektor, Kernwelten

      Was die Information besagt:

      Bericht der NNTU (Nachrichten-Netzwerk-Tepasi-Unlos)

      Heute meldete sich der Premierminister Laurent Dalen wieder zu Wort und verkündete das fristlose entlassen des Senators Olen Tallon.
      Der ehemalige Senator von Tepasi wird beschuldigt falsch Informationen nach Tepasi weitergeleitet zu haben, hierbei wird jedoch keinerlei
      genaueren Informationen angegeben um welche Informationen es sich handelt. Sein Nachfolger wird der neue Senator Kuna Dene sein der seine Erfahrung
      bisher lediglich als Berater von Laurent Dalen gesammelt hat. Ebenso sei er ein enges Mitglied des aktuellen Kriegsrates auf Tepasi.
      Wann der neue Senator nach Coruscant aufbricht ist noch unklar, Olen Tallon steht nun auf Tepasi unter intensiver Beobachtung während die Ermittlungen
      noch weiter laufen.

      Der Premierminister teilte zugleich auf einer Konferenz harte Worte an die Jedi und der Republik.

      Abschnitt aus der Konferenz:

      "Die Hilfe der Republik als auch der Jedi haben Tepasi zwar unterstützt und bei der Befreiung vom Imperium geholfen, doch sollten wir nicht vergessen
      das die Rebellion auf Tepais durch eine Jedi Ritterin erst zu neuer stärke kam? Die ehemalige Jedi Ritterin Vizzal'talik hat unzählige Verbrechen gegen das Volk
      von Tepasi verübt und Schäden in Millionen höhe angerichtet. Die Jedi als auch die Republik konnten diese Bedrohung zwar aufhalten, doch bisher erfolgte
      keinerlei Prozess gegen die besagte Vizzal'talik. Seid gewisser Zeit steht bereits ein Antrag auf Coruscant um die ehemalige Jedi Ritterin Vizzal'talik an uns zu überführen.
      Jener Antrag wurde jedoch bisher nicht weiter bearbeitet. Sollte sich dies noch weiter in die Länge ziehen, so wird jegliche Einreise von Jedi auf Tepasi verhindert werden.
      Wir verlangen daher totale Kooperation gegenüber dem Jedi Orden und die Überführung ihrer ehemaligen Ordensschwester damit man dies auf Tepasi vor Gericht stellen kann.


      Ende des Abschnittes aus der Konferenz:

      Wo man die Information aufschnappen kann:

      Kernwelten, Republikanischer Raum, Holonews, Geheimdienste.

    • Neu




      Die imperialen Nachrichten Präsentieren:

      Der Festwochenauftakt 27 nVC
      “Sieg den Sith und guten Abend, wertes Publikum.” Die ausgewogen tiefe Stimme des Moderators war nach dem Abspielen der Titelmelodie zum Bild des imperialen Wappens erklungen.
      “Auch in diesem Jahr wurde uns ein fulminanter Auftakt zur Festwoche beschert, werfen Sie mit uns einen Blick auf die Bekannteste der Eröffnungszeremonien, im Herzen des Imperiums.”

      In einer Kamerafahrt wird nun Kaas City präsentiert, auf allen Gebäuden weht das imperiale Rot, die Stadt hat sich für die Feierlichkeiten herausgeputzt.
      Bereits auf dieser Kamerafahrt lässt sich ein großer Zug an Soldaten zwischen den Häusern erahnen, der durch die Straßen zieht.
      “Das 17. Sturmregiment ‘Dromund Kaas’ vom Kampfverband 52 ‘Vaikens Faust’ läutet mit seinem Auftreten in Parade Formation den Eröffnungsakt ein. Angeführt wird die Parade aus Soldaten und Panzerfahrzeugen von Captain Lienas van Arden.”
      Die Kameraeinstellung wechselt, man blickt auf das Handelszentrum im Herzen der Hauptstadt unweit der Zitadelle. Während im Mittelpunkt des Blickfeldes ein leeres Rednerpult steht betreten nun vom unteren Bildrand Soldaten, gefolgt von Panzerfahrzeugen den Platz. Nach einem Aufmarsch über den halben Platz wird in einer Choreographie der Soldaten die Aufstellung verändert, ehe sie an Ihrer endgültigen Position ankommen. Spalier stehend warten nun Soldaten, wie Publikum auf den ersten Redner.


      Ehe dieser Auftritt ist aber zu sehen wie einige Parade Zuschauer die Köpfe heben und in den Himmel blicken, die Kamera schwenkte etwas herauf.
      “Wie Sie sehen hat die Thunderring sich über dem Handelszentrum positioniert. Der erste Redner der Festwoche Darth Zhel, Gouverneur von Xavost Prime scheint eine Abneigung gegen den Regen zu haben. Während im letzten Jahr seine Exzellenz den Colonel Menehet, als Redner für das Militär und als Vertretung entsandte, ist der Gouverneur dieses Jahr persönlich von Xavost Prime aus dem Trans-Vulta Sektor angereist.”
      Die Kamera fuhr wieder herab und nahm erneut das Rednerpult in den Fokus. Aus dem Schatten des Handelszentrums tritt eine Formation aus Soldaten und roten Ehrenwachen, die einen hochgewachsenen Reinblüter eskortieren. Während der Sith das Rednerpult übernimmt, beziehen Wachen und Soldaten Stellung in seiner Nähe.
      “Hören wir Sie uns an, die erste Eröffnungsrede der imperialen Festwoche 28 nVC.”

      Rede des Gouverneurs von Xavost Prime


      Es war Zeit. Der Reinblüter, geleitet von dunklen Ehrenwachen und Soldaten machte sich auf den Weg an das Rednerpult. Dort verblieb er bis das Marschieren der Soldaten und die Repulsoren der gepanzerten Fahrzeuge verklungen waren. Er wartete bis Ruhe auf dem Platz eingekehrt war. Leicht reflektierten seine Augen, in eindringlichen Gelb. Alles musste gut ausgeleuchtet sein, denn nun war er in holographischen Projektionen und auf Bildschirmen im gesamten Imperium zu sehen. “Ich blicke hier auf den Gipfel zivilisierten Daseins. Auf Richtungsweiser und Pioniere, Bürger und Krieger des Imperiums!” So läutete der Reinblüter seine Rede ein. Ehe er zu sprechen begonnen hatte, umfasste er den Rand des Rednerpults links und rechts. Sein Blick wanderte durch die Menge der auf dem Platz versammelten. Er verblieb er einen Moment ruhig, wartete einige Sekunden ehe er fortfuhr.
      “Schauen wir ins Herz oder den Rand unseres Reiches - Wir sehen Welten, die in neuem, nie zuvor gesehenem Glanz erstrahlen. Wir befinden uns auf einer glorreichen Reise – deren Ende noch nicht erreicht ist. Begehr und Ziel ist es, sich immer weiterzuentwickeln, zu wachsen. Uns immer weiter zu verbessern und zu obsiegen. Denn es liegt in der eindeutigen Natur der Sith, zu triumphieren.” Er legte besondere Betonung auf die Eindeutigkeit und ließ erneut für einen Moment Stille einkehren, um die Bedeutung wirken zu lassen.
      “Noch immer suchen imperiale Errungenschaften Ihresgleichen.” Er hob seine Linke Hand, seine Pranke, vom Pult ab. Hatte wohl im Sinn die Aufmerksamkeit auf seine Aufzählung zu lenken. “Unser technologisches Verständnis wächst mit jedem Tag, während die Republik schwächliche Versuche unternimmt, auch nur ansatzweise an unsere Entwicklung heranzureichen.” Die gehobene Hand wurde zu einer Faust, während er bei den folgenden Worten ein wenig lauter wurde. Ein wenig mehr Inbrunst erfüllte die ohnehin tiefe Stimme, welche der über zwei Meter großen Statur des Reinblüters gerecht erschien.

      “Der medizinische Fortschritt hält unsere Soldaten in bester Konstitution. Auf unzähligen Welten schlagen sie brennende Schneisen, um republikanische Lügen und Dogmen in einem Fegefeuer nieder zu brennen. Darum ist unsere Zeit im Dunkeln Vergangenheit!” Nun der Zeigefinger. Gehoben wurde er bewegt als läge ein Takt in seiner Rede, während er beim Vortrag dieser immer energetischer wurde. Etwas nach Links, etwas nach Rechts, er wandte sich so beiden Seiten des Publikums zu. Anschließend blickte er gerade voraus, auf die Paradeformation vor Ihm und direkt in die Kameras. Das natürliche und künstliche Licht von Dromund Kaas veranstalteten Ihr ganz eigenes Schauspiel auf der schwarzen, hoch polierte Rüstung. Ein starker Kontrast zur scharlachroten Haut des Mannes.

      “Wir haben verstanden! Wir nutzen Ressourcen, ob selbst erbracht oder rechtmäßig erobert und fördern damit unser Bestreben! So wird diese Kriegsmaschinerie die wir erbaut haben, in deren Zentrum wir hier stehen, der Republik das Ende bringen! Wir nähren damit das Feuer des Krieges bis die Flammen auch Coruscant und Tython verschlungen haben! Wir werden uns am Sieg laben, wenn alles was bleibt vor den Sith auf die Knie geht! Wir werden die Entbehrungen vergessen, wenn wir die Rotunde der Lügen - den Senat - nieder gerissen habe!. Es sollen die Armeen marschieren und die Flotten die Grenzen der Republik niederreißen!” Die Pranke wieder zur Faust geballt schlug er mit dieser einmal auf das Pult, die Mikrofontechnik filterte dies erfreulicherweise heraus. “Gleiches mit gleichem! Auge um Auge! Welt für Welt! Rache für den Frevel, genommen mit Blut! Schlagt die Marschtrommeln, hisst die Flaggen, entsendet die Flotten und bringt Feuer!”

      Es folgte ein Durchatmen, Lautstärke wich der Theatralik. “Stehen wir vereint. Lasst uns unsere Kaiserin, die Sith und unsere Soldaten ehren. Feiern wir das Imperium und feiern wir uns! Nutzen wir diese Festwoche, um uns weiter zu motivieren uns aufzustacheln. Unsere Kräfte zu sammeln.” Nun wurde er erneut lauter, lauter als zuvor um den Abschluss seiner Rede Nachdruck zu geben.
      “Um gemeinsam unter der Herrschaft der Sith das Imperium in die glorreiche Zukunft zu führen, die diese Galaxis verdient! Die unsere Galaxis verdient! Heute die Feier für das Imperium, Morgen der Einmarsch in die Republik! Für das Imperium… Sieg den Sith!”


      Nach den letzten Worten des Siths und dem Einsteigen vieler Anwesender in die Rufe “Sieg den Sith” und “Ruhm dem Imperium”, ist in einer beeindruckenden Präsentation imperialer Disziplin die Stimme von Captain Lienas van Arden zu hören. Auf deren Anweisungen “LEGT AN… FEUER!” hin die Soldaten in perfekter Synchronisation die Waffen präsentieren und zum Salut in den Himmel schießen, der eigentliche Klang der Waffen wird aber von Jubel, Applaus und weiteren Zurufen überspielt.
      Die Kamera folgt der daraufhin abtretenden Parade. Das Umschalten auf andere Blickwinkel zeigt nicht nur, dass es mehr als einen Kamera-Droiden gibt, sondern auch beeindruckende Szenen zum Rhythmus synchron marschierender, Stiefel.
      Eine Szene erfasst das imposante kristalline Kunstwerk “Die Spitzen des Sieges” in der Mitte der Stadt, die blau glitzernd dem Regen entgegen trotzt und die Paraden Formation in ihr Licht taucht.

      Anschließend nähert sich das Bild dem steinernen Obelisken des Ergast-Monuments an.
      “Darth Tallastas, Königin der imperialen Kernwelt Khotep beehrt uns mit ihrer Anreise.”
      Die Kamera schaltet wieder zur Parade, die den Platz erreicht hat. Einige eifrige Zuschauer eilen am Rand des Publikums entlang, begierig darauf die ganze Parade sehen zu dürfen. Selbst die Balustraden, am Rand des Platzes sind gefüllt mit Spektatoren. Die gesamte Szene ist untermalt mit entsprechender Musik.
      Wieder einmal, an diesem Abend, beweisen die Männer und Frauen des Militärs ihre Disziplin in einem Aufgebot verschiedenster Marsch Formationen, die vor dem zweiten Rednerpult zum Stillstand kommt. Auf der neuen Position erfolgen die Schüsse zum Salut vor der Rede der Königin von Khotep. Ähnlich wie beim ersten Redner ändert sich der Bildfokus auf den zweiten Rednerpult des Abends.


      “Ihre Majestät hält die zweite Rede zur Eröffnung der Festwoche, eine Aufgabe die in den vergangenen Jahren oftmals von Darth Vastor übernommen wurde. Trotz dessen Unpässlichkeit erwartete uns eine Rede, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten können.”

      Rede der Königin von Khotep


      Fast lautlos mochte es wirken, wie die weiß berobte Sith an das Rednerpult trat. Während der Wind sachte mit dem Mantelsaum spielte, stand das edle Reinblut schweigend da, wartete, bis die Menge sich beruhigte, Stille einkehrte. Das Kinn wurde gereckt, der Blick der stechend gelben Augen mit ihren senkrecht geschlitzten Pupillen wanderte langsam über die Masse treuer Bürger des Imperiums. Der Heimat. Und selbst in den Holoprojektionen noch wirkte der Blick erhaben, kalt, fast schon herablassend. Aber nur fast. Sie richtete sich auf und mit ihren guten zwei Metern machte sie selbst hier noch eine recht imposante Statur am Pult. Als Endlich Ruhe eingekehrt war atmete sie einmal tief durch. Leise begann sie schließlich zu sprechen, ein leichter Akzent in ihrem Basic, der klar machte, dass Sith ihre Muttersprache war, nichts Anderes:

      "Was ist... des Imperialen größte Freude?", fragte sie in die Runde. Erneut wurde das Kinn etwas gereckt, ehe sie fortfuhr, "Zu sterben. In vollem Wissen, dass unser Dienst getan ist. Denn nur im Tode endet unser Pflicht am Imperium." Eine kurze Pause folgte den kalten, fast ernüchternden und doch so feierlichen Worten. Sie lehnte sich vor und etwas inbrünstiger, wenn auch immer noch nicht rufend oder schreiend fügte sie an, "Nur im Tode endet unser Verlangen der Galaxie zu bringen, was sie braucht: Wahre Stärke und Ordnung." Bekräftigend nickte die Sith und in einem Anflug von Stolz hoben sich ihre Mundwinkel, nur um wieder ernst zu werden. "Vor eintausend Jahren versuchte man, uns zu vernichten. Man betitelte uns als 'zu gefährlich, um weiter existieren zu dürfen' und allein auf Korriban forderte der Wahn der Republik Milliarden Leben." Trauernd schüttelte sie das Haupt, die rechte Hand zur Faust geballt und wieder nahm sie an Fahrt auf! "Doch unserer Stärke, unseres eisernen Willens zum Dank überlebten Einige und die, die es taten, bewiesen bereits damals, dass unser zukünftiges Imperium zu wahrer Größe bestimmt war! Wenige Hundert waren die Sith, die nach Dromund Kaas kamen. Und jetzt seht uns an." Eine Sekunde des Schweigens, ein schweifender Blick über die Männer und Frauen dort zu ihren Füßen.

      "Aufrecht stehen wir nun da, das Imperiale Rot im Winde wehend... und die Galaxie geht vor uns auf die Knie. Genau so, wie es sein sollte.", erklärte sie vollster Überzeugung und nickte auch gleich zustimmend. "Die... 'glorreiche' Republik spricht von Gleichberechtigung und Fairness als Geburtsrecht! Und was bringt der Abschaum der Galaxie? Schwäche und Korruption! Gier ohne Liebe zur eigenen Heimat und der fälschliche Glaube, alle wären Gleichen Wertes.", verlassen die Worte voller Ekel ihre Lippen und sogar die Nase rümpft die Sith, "Und wie es mich anwidert." Auch hier wurde jedes Wort regelrecht ausgespuckt! Eine Pause folgte, Stille, um die Worte wirken zu lassen, während einzig das ferne Donnern über Kaas' Himmel ihr fast schon Recht zu geben schien. Langsam hob sie dann auch eine Hand, ließ sie geöffnet über das Publikum schweifen. "Rechtmäßig sind wir geboren, um zu führen! Geboren, um zu herrschen und der Rest der Galaxie weiß, dass sie uns in jeder Hinsicht unterlegen sind. Sie wissen, dass sie in Wahrheit nur existieren, um uns zu dienen und und anzubeten, als das, was wir sind: Götter!"

      Tallastas nickte wieder langsam auf ihre Worte hin, blickte fast beschwörend in die Menge, ehe sie die Linke deutend grob in Richtung des Himmels reckte. "Dort sitzt sie, die Republik, ein verwesender Kadaver, zerfressen von Gier und Korruption. Reif dazu, unter dem Stiefelabsatz de Imperiums zertreten zu werden, gleich der Made, die sie ist!", sprach sie und hob dabei ihre rechte Faust etwas an. "Unsere Flotte steht bereit, ist stark wie nie. Unseren Soldaten dürstet es nach Blut. Unsere edlen Sith-Krieger und stolzen Generäle dürstet es nach dem Ruhm des Sieges." Erneut reckt sie die Hand deutend grob vor sich. "Seht nach Tepasi! Seht, was nur ein einziges Heer des Imperiums erreicht hat! In Trümmern liegt diese mächtige Kernwelt der ach so großen Republik und was ist?! Ihr Versuch der Vergeltung zerschellte, am stählernen Willen und den Mauern des Imperiums!" Tallastas ließ ihre Stimme verhallen, deutete grob in Richtung des ersten Redners, des auch am Platz anwesenden Herrn von Xavost, dann erst fuhr sie fort, "Seht nach Xavost, wo das Republikanische Pack zerschlagen wurde! Und hier stehen sie, unsere Helden des Imperiums. Seite an Seite, Schulter an Schulter, zum Kampfe bereit." Aus dem Deuten war wieder eine geschlossene Faust, die sie neben ihren Kopf hob. "Nutzen wir diese Gelegenheit!"

      Und nun begann sie bei jedem 'Ich' auf die Menge vor sich zu deuten, energischer zu sprechen. "Ich sage, wir ruhen erst, wenn die Republik in Trümmern liegt. Sieg oder Niedergang, keine Kompromisse! Ich sage, Coruscant muss zerstört werden, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht! Ich sage, die Republik und Jedi schulden uns noch immer Millennien der Sklaverei für das, was sie uns angetan haben und ich sage..." Die Sith hielt inne.
      Sie beugte sich vor und der Blick wurde noch stechender, als sie regelrecht ins Mikro knurrte, "... lassen wir sie jede Minute davon in Blut aufwiegen." Wieder eine Pause, dann richtete sie sich voll auf und breitete die Arme aus. "Ruhm dem Imperium.", sagte sie kristallklar. Nicht gerufen, nicht gebrüllt.


      Tosender Applaus und Ausrufe des Publikums begleiten den Abmarsch der Parade vom Platz. Selbst das Wetter scheint mit einem Donnergrollen zustimmen zu wollen. Ob und wann diese Begeisterung abklang, wurde nicht gezeigt. Es wird wieder in das Moderatoren-Studio geschaltet.
      “Und damit ist die imperiale Festwoche offiziell eröffnet. Bleiben Sie dran, werte Zuschauer, wenn hier mit Experten von Khotep und Xavost Prime über die Kleiderwahl von prominenten Gästen und Rednern gesprochen wird. Dabei sind Merry Spira von Xavost Prime und von Khotep begrüßt uns…”


      OOC:
      Vielen Dank an alle Beteiligten des SRK für die Organisation der Parade und deren Aufführung. Natürlich auch Danke an die Statisten mit Ihren Twink-Chars.
      Vielen Dank an Tallastas für Ihre Rede und meinerseits besonderer Dank für meine Helferlein beim Schreiben.

      Die Screenshots hat Csan gemacht und mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ich baue gerne weitere mit ein, diese bitte per Discord an @Aurritur#6266 schicken.

      Und NATÜRLICH ein großes Dankeschön an die Gäste, ohne die es wohl nicht dasselbe wäre. Die Atmosphäre, das Feedback auf Aussagen der Redner, es war ein toller Abend!



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aurritur ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher