17. Sturmregiment Kaas

    • Gildenvorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 17. Sturmregiment Kaas








      17. Sturmregiment Kaas




      "Von den urtümlichen Wäldern Agamars, bis in die endlosen tiefen von Manaan. Es gibt keine Grenzen die das Imperium nicht überwinden kann. Keine Prüfung die nicht bestanden werden kann und keine Schlacht, die nicht gewonnen werden kann."





      Gildenname: 17. Sturmregiment Kaas
      Ansprechpartner: Amon Stryder, Csan, Mhae, Lorsa
      Genre: Militärrollenspiel
      Gesinnung: Rechtschaffen böse
      Spielorientierung: Rollenspiel & gemeinsames PvP/PvE
      Mindestalter: 18 Jahre

      Aus den Erinnerungen eines Troopers
      Der beißende Geruch von verbranntem Fleisch, Schwefel und Tod lag in der Luft. Dunkle Dämpfe der Schlacht lagen noch in der Luft. Erschöpft sank Private Kayne in die Knie und schloss die Augen. Seine schweren Glieder schmerzten und die rechte Schulter brannte von dem Einschuss, dem ihm ein republikanischer Soldat verpasst hat. Der Kampf an diesem Frontabschnitt war nach Stunden des Gefechts endlich vorbei, aber noch war die umkämpfte Stadt nicht in imperialen Händen. Weit entfernte Schreie, Explosionen und Blasterschüssen verkündeten von der noch andauernden Schlacht weit weg vom Schützengraben des Private.

      Die republikanischen Truppen hatten eine Invasion auf der imperialen Welt gestartet und in einem unbarmherzigen Sturmangriff Stadt um Stadt unter ihre Kontrolle gebracht. Herztna war die letzte Bastion, welche die vollständige Besetzung der Republik im Wege stand. Das 17. Sturmregiment Kaas wurde aufgeboten um das Blatt zu wenden. Trotz ihrer Unterlegenheit, hatte der Captain eindringlich daran appelliert, die Freiheit Herztnas bis zum letzten Schuss zu verteidigen.

      Immer treu... dämmerten die Worte seines Master Sergeants dem kriegsgeschundenen Soldaten. „Niemals aufgeben...“, flüsterte er vor sich her, während die zitternden Finger das Energiepack in die Ladevorrichtung seines Sturmgewehres führten. Obwohl die Stunden des Kampfes den Private vollkommen ausgelaugt hatte und der Großteil seiner Einheit aufgerieben war, musste er weiterkämpfen.

      Plötzlich hörte er über sich die Kampfjet der imperialen Armee. Bomben fielen und wenige Minuten später kam ging eine Ansage des Captains durch seinen Com: „Es ist vorbei, Herztna ist frei.“



      Unser Rollenspiel
      Militärrollenspiel
      Der Fokus unseren Rollenspiels liegt auf dem militärischen Alltag innerhalb einer imperialen Infanterie-Einheit. Hierzu gehören Events wie beispielsweise Kampf- und Gefechtstraining, Gefechtsübungen und Weiterbildung der Soldaten genauso wie Wach-Patroullien oder Geländegänge. Auch das Leben ausserhalb des täglichen Dienstes ist für uns wichtig, da den Soldaten die Möglichkeit bietet, Kameradschaft und das Miteinander zu erleben. Hier reicht die Erlebnisspanne vom gemütlichen Feierabendbier in der Messe, gemeinsamem Sport bis hin zu einem Militärball für alle Ränge.



      Ausrüstungslager des SRKs: Hier wird jeder neue Rekrut vom Quartiermeister mit der neusten Ausrüstung ausgestattet




      Kampf und Krieg
      Neben dem alltäglichen Militärrollenspiel organisieren wir immer wieder Einsätze in Form von Plots, bei denen der Kampf gegen Kräfte der Republik oder andere Feinde des Imperiums im Vordergrund stehen. Dafür arbeiten wir mit republikanischen Rollenspielgemeinschaften zusammen, um beiden Seiten interessante Begegnungen und spannendes Spiel zu ermöglichen. Hierbei stehen derzeit Einsätze im Vordergrund, die mit kleineren Spielergruppen im Rahmen von SpecOps-Tätigkeiten durchgeführt werden. Für uns steht langfristiges und vielschichtiges Zusammenspiel bei Kooperationen mit anderen im Vordergrund.


      Mögliche Charakterkonzepte für das Sturmregiment
      Imperialer Soldat
      „Die Fahne weht am Horizont. Niemand hier der uns belohnt. Tag und Nacht nur Schmerz und Pein. Die Ehre nur wird uns’re sein.“ - Infanterieballade
      Die imperialen Soldaten bilden den Kern des 17. Sturmregiment Kaas'. Nicht Credits, sondern die unerschütterliche Loyalität und der Wille, ihrem Imperium zu dienen, treibt die jungen Männer und Frauen in den Dienst bei den Sturmtruppen. Von ihnen wird ein diszipliniertes und tapferes Verhalten selbst unter größter Belastung und Gefahr erwartet. Kameradschaft und der gemeinsame Wille zum Sieg, eint die Soldaten für den Kampf an vorderster Front gegen ihren republikanischen Feind. Doch nicht nur Infanteristen bringen letztendlich die Entscheidung auf dem Schlachtfeld. Auch Piloten, Techniker, Feldsanitäter und Aufklärer leisten einen wichtigen Beitrag zur Einsatzfähigkeit der Truppe. In regelmäßigen Trainingseinheiten und Übungen werden die tapferen Männer und Frauen des Imperium sauf der Arch of Tears für ihren Einsatz im Krieg vorbereitet.

      Söldner
      „Ehre und Treue“Wahlspruch der imperialen Söldner des Regiments.
      Die befristeten Söldnerverträge des 17. Sturmregiment Kaas' versprechen kampferprobten und kriegsbegeisterten Männern und Frauen in der ganzen Galaxis Ruhm und Reichtum. Eine großzügige Bezahlung inklusive Gefahrenzulage, Abenteuer auf fremden Planeten und die Aussicht an vorderster Front Ruhm und Ehre zu erlangen, lockt die bezahlten Krieger in die Reihen des imperialen Militärs. Selbst jene, die unter einer unliebsamen Vergangenheit leiden, erhalten die Gelegenheit, ihr einstiges Leben abzuschließen und unter einer neuer Identität im Imperium Dienst zu leisten. Wer den Dienst bei den Sturmtruppen überlebt und sich durch Tapferkeit hervortut, kann auch nach dem Ende des Vertrages mit der kameradschaftlichen Unterstützung des Regiments rechnen. Bei den Söldnern des 17. Sturmregiment Kaas' handelt es sich allerdings nicht um eine Horde von pöbelnden Schlägern und undisziplinierten Haudegen in imperialer Uniform, sondern um kampferprobte Elitekrieger, die für den Kampf leben und deren Ehre sie an ihre Loyalität gegenüber ihrem Auftraggeber verpflichtet. Die Erwartungen an einen Söldner sind entsprechend hoch, sie werden einer strengen Auslese unter Master Sergeant Kreldo unterzogen, in der sie ihren Willen und ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen müssen.

      RfsB-Rekruten
      „Verbrecher, die nachweislich für den Kriegsdienst geeignet und willens sind, werden für die Dauer des Krieges von der Abbüßung ihrer Strafe befreit und können bei guter guter Leistung anschließend amnestiert werden.“ - Aus der Verordnung für RsfB Rekruten
      Das "Resozialisierungs-Programm für straffällige Bürger" bietet imperialen Bürgern, die wegen eines Verbrechens verurteilt sind, die Möglichkeit, sich durch Militärdienst von ihrer Strafe zu befreien. Die RfsB-Rekruten haben de facto den Status von Sklaven, wenngleich sie durch ihre Funktion einen höheren Stellenwert haben. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Programm ist sowohl die Freiwilligkeit des Bürgers, als auch die Schwere der Straftat. Bei Verrat, Desertion und anderen schweren Straftaten gegen das Imperium wird die Möglichkeit eines solchen Dienstes entzogen.
      Diese Rekruten leiden allerdings nicht nur unter der fehlenden Akzeptanz ihrer Kameraden, sondern werden mit Vorliebe für unliebsame, auch selbstmörderische, Einsätze verwendet. Um einer Flucht oder verräterischen Absichten vorzubeugen, werden die RfsB-Rekruten mit einem Sprenghalsband ausgestattet. Wiederholte Disziplinarverstöße und Wehrkraftzersetzung werden umgehend mit der Todesstrafe geahndet.

      Projekt Kampfverband 52 - Vaikens Faust
      Zur Zeit beteiligt sich das 17. Sturmregiment Kaas am Militärprojekt "Kampfverband 52 - Vaikens Faust" und ist in der Kaserne "Aurek-12" in der Innenstadt von Kaas City auf Dromund Kaas stationiert.
      Mehr Informationen zu "Vaikens Faust" und dem Projekt findet man im Projektforum.

      Ebenso verfügen wir über ein Gildenschiff, deren Räume als Einrichtung unserer Kaserne dienen.



      Soldaten beim Appell in ihren Quartieren


      Bewerbungen
      Was wir uns von neuen Mitspielern wünschen:
      • Spaß an einem Soldaten-Charakter
        Es ist uns klar, dass innerhalb des imperialen Gefüges ein nicht machtbegabter Charakter klaren Grenzen (Hierarchie, Zugang zu Waffen und Orten, etc) unterworfen ist, ebenso und noch mehr als Soldat. Doch gerade das ist für uns reizvoll, gemeinsam das Können und die Möglichkeiten von Soldaten zu erkunden und diese Spielumgebung zu beleben. Eine Ader für das Militärische, vielleicht sogar ein wenig Erfahrung darin sind eine wichtige Voraussetzung. Wer noch wenig Erfahrung, aber viel Interesse hat, dem zeigen wir gerne, worauf es ankommt und welche Dimensionen das Rollenspiel annehmen kann.
      • Eigenengagement
        Auch wenn wir immer wieder für unsere Gildenmitglieder Plots und Events organisieren, ist es doch sehr willkommen, wenn ihr eigene Ideen mitbringt und sie gemeinsam mit anderen umsetzt. Sei es, sich einen Kameraden zu schnappen und mit diesem auf Patroullie zu gehen, sei es die Organisation eines kleinen Events oder auch nur Input an die Gildenleitung zu Dingen, die ihr euch wünscht oder gerne mal umgesetzt hättet. Wir begreifen die Gilde als Gemeinschaft, die nur dann wachsen und vielschichtig werden kann, wenn sich möglichst viele daran beteiligen.
      • Freundlicher Umgang auf Spielerebene
        Man muss nicht immer einer Meinung sein, um miteinander spielen zu können - aber es ist wichtig, sie auf eine Weise zu äußern, mit der andere etwas anfangen können. Wir bemühen uns um einen offenen und freundlichen Umgangston miteinander und erhoffen uns das auch von neuen Mitspielern. Und wenn dann doch mal die Fetzen fliegen sollten - wir sind alles nur Menschen - suchen wir gemeinsam und konstruktiv nach einer Lösung für Konflikte. Wir möchten auch ausserhalb des Rollenspiels eine Gemeinschaft bilden, die durch die Vielfalt ihrer Mitglieder gewinnt.


      Forum
      Interessenten können sich gerne über unser Forum bei uns bewerben:
      Gildenforum

      Homepage
      Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage der Gilde:
      Datenbank des SRK

      Speziell gesucht
      Medizinische Charaktere (Gefechtssanitäter oder Hospitalsanitäter), Feldtechniker, Infanteristen und Aufklärer.




      Dein Leben für das Imperium!





      Anmerkung: Hierbei handelt es sich um eine Revision der bereits vorhandenen Gildenvorstellung sowie um eine Neuanpassung des Gildenkonzeptes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()

    • An der Wand einer etwas düster wirkenden Cantina in Kaas City blinkt immerwieder ein Text mit roten Lettern auf der großen, flimmernden Nachrichtenanzeige auf. Der Werbeanzeige ist auch an zahlreichen anderen, öffentlichen Plätzen zu finden.



      Front-Info Kaas
      Holonews 08-02-32/15



      LOYALITÄT - LEISTUNG - STÄRKE

      Sie besitzen diese Tugenden?
      Sie wissen, was es heißt, jeden Tag alles zu geben?
      Sie wissen, was wahre Hingabe und Tapferkeit bedeutet?
      Sie wollen andere wie Sie kennenlernen, Menschen, die Ihre Werte teilen?

      Dann melden Sie sich noch heute für den Dienst!
      Erhören Sie den Ruf der Pflicht, der in Ihren Adern pocht!

      17. Sturmregiment Kaas


      Senden Sie ihr Schreiben an:
      Rekrutierungsbüro 17SRK, Fort Asha, Jaguada




      Updates:
      - Aktuell suchen wir weiterhin noch engagierte und tatendurstige Unteroffiziere die als Gruppenführer und Ausbilder im SRK eingesetzt werden.

      - Klassische Infanteristen, Medis, Techniker und andere Truppengattungen sind dennoch immernoch gefragt und gesucht!

      - Momentan bespielen wir einen fraktionsübergreifenden Plot mit der Republik. Daher hat sich der Fokus unseres aktuellen Rollenspiels vom klassischen Infanterie-Kriegsrollenspiel zu verdeckten Kommandoaktionen verschoben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()

    • Mit skeptischen, aber auch teils interessierten Blicken sieht man gewöhnliche Leute auf den Randwelten des Imperiums an den digitalen Anzeigen vorbeigehen. Seit Tagen ist darauf die gleiche Werbung zu lesen.

      Front-Info Kaas
      Holonews 08-02-32/15


      Schließ' dich dem Kampf an!
      Tagtäglich geben unsere Truppen ihr Bestes, um unsere Heimat zu schützen, und zurück zu holen, was uns genommen wurde.

      Sei auch du ein Held und trete den imperialen Truppen bei!

      Kein Gefühl der Welt ist größer, als die Kameradschaft die Soldaten im Fronteinsatz verbindet, keine Kraft stärker als der Mut, der sie antreibt.
      Sei Teil des mächtigsten Heers der Galaxis! Sei der Stolz des Imperiums!

      Anforderungen:
      • Gesund in Körper und Geist
      • Entschlossen
      • Loyal
      Alles, was du sonst benötigst wird dir zur Verfügung gestellt: Ausbildung. Nahrung. Unterkunft. Waffen.
      Schreib dich noch heute ein, Soldat!

      17.Sturmregiment "Dromund Kaas"

      Sende dein Schreiben an:
      Rekrutierungsbüro 17SRK, Fort Asha, Jaguada




      Updates:
      • Wir suchen noch immer nach einem weiteren, motivierten Unteroffizier, der bei Ausbildung und Anleitung der Soldaten aktiv wird
      • Derzeit besteht ein Aufnahmestopp bei Scharfschützenkonzepten - Techniker, Sprengmeister, Sanitäter und andere Spezialisten sowie ganz normale Soldaten sind dagegen höchst willkommen!
      • Derzeit suchen wir verstärkt nach männlichen und menschlichen Charakteren, um die Ausgewogenheit der Truppe zu gewährleisten
      Was derzeit bei uns geht:
      • eine sehr vielseitige und interessante Zusammenarbeit mit der Mandalorianer-Enklave im Hinblick auf Kampftraining
      • der Langzeitplot 'Dirty Games', bei dem unsere Soldaten im Herzen der Republik unter strengster Geheimhaltung operieren
      • Kooperation mit dem 181. Imperial Assault Batallion im Rahmen des Jaguada-Projektes
      • spontane und geplante Abende mit Gilden-RP
      Wir freuen uns auf euch - sprecht uns einfach an :)
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
    • Als erneut jemand über die Brücke des Schiffes rannte, hektisch fuchtelnd und Befehle brüllend, sorgte der Luftstoß dafür, dass der inzwischen abgewetzte, zerschlissene Zettel auf den Boden des Frachters fiel. Es ist ein Aufruf des imperialen Heeres, einer von vielen. Die meisten Frachter die dieser Tage durch imperiales Gebiet flogen, waren voll davon. Flugblätter, Holonews und Werbeanzeigen auf grell leuchtenden Tafeln.

      Front-Info Kaas
      Holonews 08-04-32/10


      GESUCHT:
      Söldner / Kopfgeldjäger

      Verpflichtet euch für das 17. Sturmregiment Kaas und erhaltet:

      Ausrüstung - Unterkunft - Sold

      Ihr sucht Herausforderung? Ihr sucht den Kampf?
      Erhaltet Aufgaben, die einen jeden eurer vorherigen Aufträge lächerlich erscheinen lassen!

      Das 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' bietet beides für fähige Kämpfer, und bezahlt auch noch dafür.

      Worauf wartet ihr?

      Tragt euch ein, und erhaltet euren Termin für einen Vertragsabschluss.




      Updates:
      • Derzeit besteht ein Aufnahmestopp bei Scharfschützenkonzepten - Techniker, Sprengmeister, Sanitäter und andere Spezialisten sowie ganz normale Soldaten sind dagegen höchst willkommen!
      • Derzeit suchen wir verstärkt nach männlichen und menschlichen Charakteren, um die Ausgewogenheit der Truppe zu gewährleisten - wobei wir auch männlichen Chiss nicht abgeneigt wären
      Was derzeit bei uns geht:
      • gerade haben wir einen spannenden Einsatz auf Januk 2 hinter uns gebracht - Kämpfe, Blut, Schweiß und Tränen (der Gegner natürlich!)
      • der Langzeitplot 'Dirty Games', bei dem unsere Soldaten im Herzen der Republik unter strengster Geheimhaltung operieren
      • Kooperation mit dem 181. Imperial Assault Batallion im Rahmen des Jaguada-Projektes
      • spontane und geplante Abende mit Gilden-RP
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
    • Hank war heute besonders gut aufgelegt. Das war auch der Grund, wieso ihn sein Arbeitskollege mit schrägem Blick musterte, während er die Steuerungskonsole der Antriebseinheit wieder schloss.
      "Was bist du heute dauernd am Grinsen, Hank?"
      "Ach, ich hab' heut gekündigt. Die Bezahlung hier ist ja nicht grade übertrieben. Aber sieh mal hier, vielleicht ist es auch für dich was. Die bezahlen gut."
      Sein Kollege zuckte mit den Schultern, griff aber dennoch nach dem Datapad, das er ihm reichte.


      Front-Info Kaas
      Holonews 08-04-32/31


      GESUCHT:
      Gesucht: Technisch ausgebildete Rekruten

      Ihre tägliche Arbeit bietet Ihnen keine Abwechslung?

      Die Technik, mit der Sie arbeiten müssen, ist längst veraltet?
      Sie wissen, dass Sie Besseres verdient haben, als mit Staub und Öl bedeckt an lärmenden Geräten zu arbeiten, und dafür noch nicht einmal belohnt zu werden?

      Dann schreiben sie sich noch heute ein!

      Das Sturmregiment Kaas sucht technisch begabte Soldaten und Spezialisten, die mit ihrem Wissen dazu beitragen, dass das Imperium beschützt werden kann.
      Konstruieren Sie neue Gerätschaften, warten Sie moderne Waffensysteme und arbeiten Sie mit der neuesten militärischen Technik die die Galaxis zu bieten hat!

      Leisten auch Sie Ihren Beitrag!
      Tun Sie Ihre Pflicht als Bürger des Imperiums!

      Interessenten haben sich beim Rekrutierungsbüro 17SRK, Stützpunkt Aurek-12, Dromund Kaas zu melden.
      Rekrutierung und Ausstattung nach erfolgter Musterung und persönlichem Gespräch.





      Updates:
      • Sowohl der Aufnahmestop für Scharfschützen, als auch die Sperre für weibliche und nichtmenschliche Charaktere wurde wieder aufgehoben.
      • Wir sind wieder offen für jegliche Soldatenkonzepte im Mannschaftsbereich. Nicht nur Techniker, sondern auch Sanitäter, Infanteristen, Aufklärer und andere Konzepte, die in ein militärisches Regiment passen, sind bei uns gerne gesehen.
      • Momentan ist die Rolle eines ausgebildeten Militärarztes im Rang eines Lieutnants noch frei und gesucht!


      Aktuell:
      • Wir haben Jaguada verlassen und sind wieder auf Dromund Kaas stationiert.
      • Alle zwei Wochen findet ein (bedienter) Cantina-Abend statt, bei dem die Soldaten beim Feierabendbier Kontakte untereinander schliessen können.
      • Für angehende Unteroffiziere bieten wir Aufstiegsmöglichkeiten, vom Truppführern von 2 - 3 Mann bis hin zum Squadleader.
      • Es findet eine verstärke Zusammenarbeit mit der Mandalorianischen Enklave statt, wie jüngst beim zweiten mandalorianischen Nahkampftraining.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()

    • Regen, ewiger Regen auf Dromund Kaas. Menschen huschen umher, geschäftig, ein jeder mit einem Ziel, ein jeder mit seinem persönlichen Platz in der Ordnung. Jeder? Doch nicht ganz - ein junger Soldat bleibt vor einer der im Stadtgebiet stehenden Holotafeln stehen und betrachtet müßig einige Propagandaholovideos, bevor sein Blick auch von einer Rekrutierungsanzeige einer Militäreinheit gefangen und gehalten wird.

      Front-Info Kaas
      Holonews 25-07-53/12


      GESUCHT:
      Sprengstoff -/ Sturmspezialisten

      SOLDATEN DES IMPERIUMS!
      Ihr sucht Herausforderung? Ihr sucht den Kampf?
      Ihr habt ein Händchen für die Gefahr und behaltet in kritischen Situationen einen kühlen Kopf?

      Verpflichtet euch beim 17. Sturmregiment Kaas und erhaltet Weiterbildungsmöglichkeiten, eine
      kameradschaftliche Umgebung und spannende Einsätze!
      Das 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' sucht Soldaten mit besonderen Fähigkeiten, um seine
      Sturmspitze zu erweitern. Wenn Ihr Herz beim Anblick von Zeitzündern, Granaten und anderen
      Sprengmitteln höher schlägt, dann gebt dem 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' eine Chance.

      Worauf wartet ihr noch?

      Tragt euch ein, und erhaltet euren Termin für ein Gespräch mit der Regimentsführung.




      Updates:
      • Derzeit besteht ein Aufnahmestopp bei Aufklärerkonzepten - Techniker, Sprengmeister, Sanitäter, Mediziner und andere Spezialisten sowie ganz normale Soldaten sind dagegen höchst willkommen! Gewünschte Ränge liegen hierbei im Mannschafter- und Unteroffiziersbereich
      • Es besteht ein Aufnahmestopp für weibliche Charaktere, damit wir die Ausgewogenheit der Truppe gewährleisten können. Dafür suchen wir natürlich nach männlichen und menschlichen Charakteren!
      • Bewerbungen mit Sith-Konzepten sind zwecklos - wir haben bereits drei Sith und in einer primär als Militäreinheit bespielten Gilde scheint uns das vollkommen ausreichend. Bitte nehmt Abstand davon, solche Vorschläge an die Gildenleitung zu machen ;)
      Was derzeit bei uns geht:
      • Alle zwei Wochen findet ein (bedienter) Cantina-Abend statt, bei dem die Soldaten beim Feierabendbier Kontakte untereinander schliessen können
      • Kooperation mit dem 181. Imperial Assault Batallion im Rahmen des Kampferband 'Vaikens Faust'-Projektes und den Mitgliedern der mandalorianischen Enklave für gemeinsame Trainingseinheiten
      • spontane und geplante Abende mit Gilden-RP, bei denen Trainingseinheiten, aber auch Einsätze ausgespielt werden
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Csan ()

    • Die aufdringlichen Werbetafeln, die an den Hochhäusern und Wänden der düsteren, regnerischen Hauptstadt des Sith-Imperiums hängen oder zwischen den Wolkenkratzern kreisen, haben eine neue Anzeige des imperialen Militärs hochgeschaltet.

      Front-Info Kaas
      Holonews 06-09-53/12


      GESUCHT:
      Infanteristen!

      BÜRGER DES IMPERIUMS!
      Ungerechtigkeit, Terror, Massenmord - wir mussten dies einst erdulden!
      Als sie vor Jahrhunderten Korriban überfielen, niederbrannten und unsere Ahnen ermordeten!

      Die mörderischen Terroreinheiten der Republik dürsten noch immer danach, unser Volk auszulöschen!

      Wir werden das nicht noch einmal geschehen lassen!
      Wir werden die Getöteten rächen und die Republik in ihre Schranken weisen!

      DIE INFANTERIE!

      Der Stolz der imperialen Armee stellt sich diesen Invasoren in den Weg!
      Es sind junge Männer und Frauen, die ihren Beitrag leisten!

      Wollt auch ihr euren Beitrag leisten?
      Dann schreibt euch noch heute beim 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' ein!

      Erfüllt eure patriotische Pflicht und schliesst euch dem Kampf an!




      Updates:
      • Wir suchen noch weiter nach Soldaten im Mannschaftsgrad, die sich an unserem Militär-Alltag beteiligen wollen. Bevorzugt werden klassische Infanteristen, aber es sind auch andere Truppengattungen willkommen. Vom Mienenwerfer über dem Aufklärer oder dem Grenadier gibt es eine Vielzahl an Möglichkeit, sich in unserer Gilde einzubringen. Wir behalten uns allerdings vor, Konzepte die wir nicht integrieren können, wie Piloten oder Panzerfahrer, abzulehnen. Menschliche Charaktere werden bevorzugt.
      • Es gilt ein Aufnahmestop Sith-Charaktere, weibliche Charaktere und Offiziere wie Unteroffiziere.
      • Sanitätspersonal ist zwar erwünscht, allerdings nehmen wir keine weiteren Fachärzte mehr auf. Gern gesehen sind Gefechtsanitäter, die sich sowohl an den Einsätzen beteiligen, als auch die Krankenversorgung unterstützen können.


      Was derzeit bei uns geht:
      • Regelmässige Übungen, kleinere Einsätze oder Truppenabende.
      • Spontanes RP und Patrouillengänge durch Kaas City.
      • Unsere Beteiligung am fraktionsübergreifenden Plot Im Namen des Volkes.
    • Eine neue Rekrutierungswelle des 17. Sturmregiment "Dromund Kaas" geht durch die imperialen Welten.

      Front-Info Kaas
      Holonews 09-11-53/12


      GESUCHT:
      Mediziner!

      BÜRGER DES IMPERIUMS!
      Fortschritt, Gesundheit, Wohlstand - die Formel zum Fortbestand jeglicher Zivilisation!

      Unverzichtbar wertvolle Güter jedes Volkes, welche die Republik immerzu versucht zu unterdrücken oder durch seinen militärischen Würgegriff unter seiner Kontrolle zu halten.

      Mit martialischer Grausamkeit leiden ganze Völker unter dem provozierten Kriegstreiben des selbsternannten "Demokraten"!

      Viele Bürger des Imperiums haben bereits zu den Waffen gegriffen und stellen sich dem mutig entgegen!

      MEDIZINISCHE VERSORGUNSEINHEITEN!

      Ärzte, Hospitalsanitäter und Gefechtssanitäter bilden die Basis zur Erhaltung des Leben unserer tapferen Soldaten!

      Unsere Soldaten und Verbündeten, welche uns im Kampf gegen dieses korrupte, republikanische System unterstützen, sind auf eure Hilfe und Unterstützung angewiesen!

      Wir bieten Mediziner ein breites Spektrum an lehrreichen Fortbildungen und Einsatzmöglichkeiten durch ein ausgebildetes und kompetentes Fachpersonal!

      Wir stellen Ärzten und Sanitätern technologisch weit entwickelte Ressourcen zur Verfügung, um Leben zu erschaffen, wo die Republik nur verbrannte Erde zurück lässt!

      Wir unterstützen und fördern Forschungen, welche dem Fortbestand und der Verbesserung der gesamtem galaktischen Bevölkerung dienen!

      Leiste auch du deinen Beitrag! Melde dich noch heute beim 17. Sturmregiment "Dromund Kaas" und schreibe dich zum aktiven Dienst ein!

      Nur wer aktiv hilft, kann etwas bewegen!




      Updates:
      • Wie im IC Text beschrieben, ist das SRK derzeit dabei, seine medizinische Abteilung als Alternative zum Infanterie-RP auszubauen. Hierfür suchen wir aktiv nach weiteren Medizinern. Insbesondere Hospitalsanitäter, welche die medizinische Versorgung und Forschung des Regiments bespielen, aber auch Gefechtssanitäter, die sowohl medizinische Tätigkeiten ausüben, aber auch in Gefechten aktiv in ihrer Funktion eingesetzt werden, sind bei uns derzeit hoch gefragt
      • Der Aufnahmestopp für weibliche Charaktere, Aufklärer- / oder Scharfschützenkonzepte ist derzeit wieder aufgehoben. Wir sind allen militärischen Konzepten, die im direkten Umfeld der Infanterie agieren, wieder offen.
      • Es gilt auch weiterhin ein Aufnahmestop für Sith-Charaktere und Offiziere wie Unteroffiziere.


      Was derzeit bei uns geht:
      • Aktuell beispielen wir einen Biwak-Plot, in welchem wir uns vom Kasernenalltag verabschieden um ein Leben auf dem Feld zu simulieren.
      • Für das aktuelle Addon haben wir uns entschieden, mit einem Zeitraffer zu spielen um so die fünf Jahre und die darin vorhandenen Konflikte schrittweise auszuspielen.
      • Ebenfalls zum aktuellen Addon: Wir werden in den kommenden Monaten zunächst das erste Kriegsjahr bis zur Kapitulation bespielen. Anschließend ist geplant, als inoffizieller Widerstand auch weiterhin dem Zakuul-Imperium zu trotzen.
    • Die Geschäftigkeit auf den Straßen des Herzstücks des Imperiums hat nie nachgelassen, und so dauert es wohl auch eine Weile, bis Interessenten vor den Infotafeln der auf Kaas ansässigen Regimente stehenbleiben und während der Betrachtung neuer Ausschreibungen feststellen können, dass das 17. Sturmregiment eine neue Ankündigung veröffentlicht hat ...

      Front-Info Kaas
      Holonews 14-08-16/89

      GESUCHT:
      Sturmsoldaten zur Verstärkung der Fronteinheit

      SOLDATEN DES IMPERIUMS!
      Euch schrecken weder die irregeleiteten republikanischen Parteigänger noch Schwerstkriminelle?
      Ihr wolltet schon immer einmal die Fackel der Ordnung hochhalten und ihr klares Licht unter allen
      verbreiten, die versuchen, mit Tücke und Gewalt Unschuldige zu terrorisieren?
      Ihr seid körperlich fit und mental belastbar?

      Verpflichtet euch beim 17. Sturmregiment Kaas und erhaltet Weiterbildungsmöglichkeiten, eine
      kameradschaftliche Umgebung und spannende Einsätze!
      Das 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' sucht Soldaten mit Durchhaltevermögen und Kraft, um seine
      Sturmspitze zu erweitern. Wenn euer Herz beim Anblick von schweren Blastergewehren, der Einsatz-
      rüstung und Granaten höher schlägt, seid ihr genau an der richtigen Stelle gelandet!

      Worauf wartet ihr noch?

      Tragt euch ein, und erhaltet euren Termin für ein Gespräch mit der Regimentsführung.




      Updates:
      • Derzeit suchen wir verstärkt nach Soldaten im Mannschafterbereich, die einen Infanterie-Schwerpunkt haben - das heisst, Sturmsoldaten, Schützen, Nahkämpfer - alles, was dem Feind gerne mit purer Gewalt und Stärke entgegen tritt
      • Es besteht ein Aufnahmestopp für weibliche Charaktere, damit wir die Ausgewogenheit der Truppe gewährleisten können. Dafür suchen wir natürlich nach männlichen und (bevorzugt) menschlichen Charakteren!
      • Es gilt auch weiterhin ein Aufnahmestop für Sith-Charaktere und Offiziere wie Unteroffiziere
      Was derzeit bei uns geht:
      • Wir haben damit begonnen, die fünf Jahre Abstand zur Hauptstoryline im Zeitraffer zu bespielen und befinden uns bei den Ereignissen des Jahres 16NVC - Propaganda und Krieg haben Fahrt aufgenommen und greifen auf unsere Einheit über
      • Kooperation mit dem 181. Imperial Assault Batallion im Rahmen des Kampferband 'Vaikens Faust'-Projekts
      • Es gibt pro Woche mindestens ein Termin-Event, aber auch reichlich Gelegenheit zum spontanen RP innerhalb der Kaserne (die von unserem voll ausgebauten und eingerichteten Gildenschiff simuliert wird)


      Noch eine Randbemerkung zu Bewerbungen, die nicht-soldatische Konzepte beinhalten:

      Da so ziemlich alle unserer RP-Angebote an unsere Gildenmitglieder einen militärischen, infanteriezentrierten Hintergrund haben, tun wir uns ausgesprochen schwer, wenn sich Leute mit Sklavenkonzepten, Piloten oder ähnlichem bewerben, da wir dafür schlichtweg keinen Bedarf haben. Solche Charaktere würden es im Alltags-RP oder bei Einsätzen sehr schwer haben, berücksichtigt und eingebunden zu werden, deswegen bitten wir darum, dass sich Leute, die nach RP suchen, mit diesem Gedanken vertraut machen, um nicht enttäuscht zu werden.

      Der Vorteil einer recht strikt ausgerichteten Konzeptgilde ist, dass man sehr genau vorher weiss, welche Art RP man bekommen wird (bei uns: soldatisches RP mit klarem Militärfokus!) und sich überlegen kann, ob einem so etwas liegt oder nicht. Der Nachteil ist natürlich, dass man mit Konzepten ausserhalb dieses Fokus wenig bis gar keinen Anschluss finden wird - aber dafür gibt es sehr viele andere Gilden, die ein wesentlich lockereres Konzept haben als das SRK, und bei denen man dann vermutlich eher fündig werden kann.

      Jede Gilde, auch unsere, wünscht sich neue Mitspieler, aber nicht um jeden Preis - eine stringente Spielumgebung erfordert eine gewisse Konsequenz, was die zugelassenen Charakterkonzepte angeht. Das bedeutet auch, dass wir sehr klar sagen, was wir an Neukonzepten suchen (siehe oben) und wo wir Beschränkungen auferlegen müssen, damit das Gesamtbild stimmig bleibt. Konzepte, die sehr weit ausserhalb dieser Norm liegen, haben leider wenige bis gar keine Chancen, berücksichtigt zu werden.
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr
    • Anfang 17NVC

      Die Schlacht um Dromund Kaas ist verloren und die Ewige Flotte hat eine Blockade über die imperiale Heimatwelt errichtet. Heldenhaft kämpften die Soldaten des Imperiums für die Verteidigung ihrer Heimat, doch letztlich war eine Niederlage bei der Übermacht des Feindes unausweichlich. Es ist ruhig geworden um die sonst omnipräsente Rekrutierung und Propaganda des 17. Sturmregiment "Dromund Kaas". Gerüchten zufolge, wurde der gesamte Kampfverband 52 "Vaikens Faust" vernichtet und der Terminus-Kreuzers, die Arch of Tears, gilt offiziell als zerstört. Sämtliche Mitglieder des 17. Sturmregiment "Dromund Kaas" gelten als Gefallen oder Verschollen. Eine Kontaktaufnahme über die privaten Coms der Soldaten ist ebenfalls nicht mehr möglich.


      Die Schlacht um Dromund Kaas





      Wichtige Updates:
      • Das Sturmregiment hat Dromund Kaas verlassen und befindet sich derzeit an Bord der Arch of Tears, welches in den Weiten des Weltraums verschollen ist. Der Kampfverband und der Terminus-Kreuzer gelten als zerstört. Wir sind daher nicht mehr im öffentlichen DK Rollenspiel präsent
      • Wichtig für Bewerber: Charaktere, die sich uns anschliessen wollen, müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung auf der Arch of Tears sein. Dies kann beispielsweise als Marinesoldat des Terminus-Kreuzers sein, welcher zu den Sturmtruppen versetzt wird. Bei Unsicherheiten bei einer Bewerbung bitten wir, erst die Gildenleitung anzuschreiben, ehe eine Bewerbung geschrieben wird
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin
      • Die Gildenvorstellung wurde aktualisiert


      Was derzeit bei uns geht:
      • Das Projekt "Kampfverband 52 "Vaikens Faust" hat die finale Schlacht um Dromund Kaas zwischen dem Imperium und Zakuul Ende des 1 Kriegsjahres in dem dreitägigen Plot "Blood and Ashes" ausgespielt
      • Derzeit bespielen wir das zweite Kriegsjahr im Zeitraffer, das SRK ist in den Weiten des Weltraums verschollen. Verfolgt von der Ewigen Flotte, sucht die Arch of Tears in den nachfolgenden Plots nach Möglichkeiten, die massiven Schäden des Kriegschiffes zu reparieren und den Kontakt zum Imperium wieder aufzunehmen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()

    • Ende 17NVC

      Nach der verlorenen Schlacht um Dromund Kaas hat die Ewige Flotte hat eine Blockade über die imperiale Heimatwelt errichtet. Gerüchten zufolge wurde der gesamte Kampfverband 52 "Vaikens Faust" bei diesem Kampf vernichtet und der Terminus-Kreuzers, die Arch of Tears, gilt offiziell als zerstört. Sämtliche Mitglieder des 17. Sturmregiment "Dromund Kaas" gelten als Gefallen oder Verschollen. Eine Kontaktaufnahme über die privaten Coms der Soldaten ist ebenfalls nicht mehr möglich.

      Doch gibt es für die Soldaten Hoffnung - nach einem ungeplanten Hyperraumsprung nach der Schlacht hat der Antrieb der 'Arch of Tears' den Geist endgültig aufgegeben und das imperiale Schlachtschiff ist in einem unbekannten System gestrandet. Ohne Nachricht aus der Heimat und unter der Knute eines erfolgssüchtigen Sith-Lords müssen die Soldaten beweisen, dass sie imstande sind, die Einschränkungen durch das Leben an Bord eines Schiffs zu meistern. Während die 'Arch of Tears' repariert wird, erkunden Infanterie-Stoßtrupps die nach und nach aufgefundenen Planeten im System. Während sich der erdbebengeschüttelte Felsbrocken Tabit als Reinfall erwies, scheint der Wüstenplanet Saffar geeignet, um eine vorläufige Basis zu bauen. Doch Saffar ist bereits von angriffslustigen Humanoiden bewohnt und Flora und Fauna erweisen sich als ausgesprochen feindselig ...




      Wichtige Updates:
      • Das Sturmregiment hat Dromund Kaas verlassen und befindet sich derzeit an Bord der Arch of Tears, welches in den Weiten des Weltraums verschollen ist. Der Kampfverband und der Terminus-Kreuzer gelten als zerstört. Wir sind daher nicht mehr im öffentlichen DK Rollenspiel präsent
      • Wichtig für Bewerber: Charaktere, die sich uns anschliessen wollen, müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung auf der Arch of Tears sein. Dies kann beispielsweise als Marinesoldat des Terminus-Kreuzers sein, welcher zu den Sturmtruppen versetzt wird. Bei Unsicherheiten bei einer Bewerbung bitten wir, erst die Gildenleitung anzuschreiben, ehe eine Bewerbung geschrieben wird.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin


      Was derzeit bei uns geht:
      • Das Projekt "Kampfverband 52 "Vaikens Faust" hat die finale Schlacht um Dromund Kaas zwischen dem Imperium und Zakuul Ende des 1 Kriegsjahres in dem dreitägigen Plot "Blood and Ashes" ausgespielt, derzeit bespielen wir das Ende des zweite Kriegsjahres im Zeitraffer, während welchem die Suche nach Planeten mit nutzbaren Rohstoffen begonnen wurde.
      • Nach der Erkundung des Wüstenplaneten Saffar wird dort eine vorläufige Basis errichtet werden, die den Soldaten ermöglichen soll, ein wenig Freiheit vom Leben auf dem Schiff zu erhalten. Jäger und Sammler erhalten Hochkonjunktur, doch die großen Fragen aller bleibt einstweilen unbeantwortet: Gibt es noch ein Imperium? Haben unsere Familienangehörigen und Freunde überlebt? Und wann geht es zurück nach Hause?
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr

    • Anfang 19NVC


      Viel ist seit der Entscheidungsschlacht auf Dromund Kaas geschehen. Durch einen technischen Unfall, infolge der Schlacht gegen das Ewige Imperium, ist das 17. Sturmregiment Kaas von seiner Heimat abgeschnitten worden und die Soldaten kämpfen nunmehr bereits seit bereits 2 Jahren in einem unerforschten Sonnensystem namens 'Titawin' um ihr Überleben. Nach einer einjährigen Suche landeten die imperialen Streitkräfte schliesslich auf dem Planeten Saffar.


      Auf Saffar, einem heißen, trostlosen Wüstenplaneten haben die imperialen Streitkräfte ihr Lager errichtet und arbeiten mit Hochtouren daran, die örtlichen Ressourcen zur Reparatur der ARCH OF TEARS einzusetzen. Die Gefechte mit der einheimischen Spezies haben derweil ihren Blutzoll gefordert, doch die Sith-Führung des Regiments unter LORD GALE arbeitet bereits an einem Plan, die Einheimischen endgültig zu vernichten.


      Jüngst entdeckten die imperialen Truppen auf dem Planeten das Wrack eines abgestürzten Kreuzers. Mit den geborgenen Teilen des Schiffes, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Techniker der Arch of Tears ihre Reparaturen abschliessen und ins Herz des Imperiums zurückkehren können…




      Wichtige Updates:

      • Das 17. Sturmregiment Kaas bespielt noch immer den Zeitraffer. Wir sind mittlerweile im Jahre 19 NVC und wollen bis spätestens Ende August den gesamten Zeitraffer durchgespielt haben. Wir haben intern beschlossen, ab Ende August wieder auf Dromund Kaas aktiv zu sein und die Storyline rund um den 5 Jahres-Sprung damit zu beenden.
      • Wichtig für Bewerber: Charaktere, die sich uns anschliessen wollen, müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung auf der Arch of Tears sein. Dies kann beispielsweise als Marinesoldat des Terminus-Kreuzers sein, welcher zu den Sturmtruppen versetzt wird. Bei Unsicherheiten bei einer Bewerbung bitten wir, erst die Gildenleitung anzuschreiben, ehe eine Bewerbung geschrieben wird.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin


      Was derzeit bei uns geht:
      • Das 17. Sturmregiment Kaas bespielt den 5 Jahres-Sprung des Kotfe-Addons in einem Zeitraffer. Nach der verlorenen Schlacht um Dromund Kaas und einer Reise durch ein fremdes Sonnensystem, sind wir auf einem Wüstenplaneten (Engine: Tatooine) gelandet, wo wir unsere Rückkehr ins Imperium vorbereiten.
      • Durch ein internes Questsystem haben unsere Mitglieder die Möglichkeit, sich aktiv an der Verstärkung und dem Aufbau des Aussenpostens zu beteiligen. Die Erfolge durch die Erfüllung der Aufträge, hat zu einer Aufwertung des Forts geführt.



      Abenteuer auf Saffar

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()



    • Mitte 21 NVC

      Nach geschlagenen zwei Jahren auf dem Wüstenplanet "Saffar", gelang den imperialen Technikern der Arch of Tears der Durchbruch: Der imperiale Kreuzer wurde soweit repariert, dass eine Rückreise in den imperialen Raum möglich ist. Die geborgenen Ersatzteile reichten zwar nicht aus, um den Hyperraumantrieb vollständig zu reparieren, doch Anfang 20 NVC war es soweit; die Arch of Tears verließ, zusammen mit den Militärs vom 17. Sturmregiment 'Kaas' und dem 181. Imperial Assault Battallion, Saffar und trat die lange Rückreise in die Heimat an.

      Nach Wochen im All, übertrat der imperiale Kreuzer endlich die Grenze in den imperialen Raum. Von der Grenzkolonie MK-502 wurde ein imperiales Notsignal aufgenommen. Ein Stoßtrupp des Kampfverbands landete auf der Erdoberfläche der Kolonie und wurde Zeuge eines grausamen Opfers der Rakghoulplage. Nur mit viel Glück und dem heldenhaften Einsatz der Soldaten, gelang dem Stoßtrupp die Flucht von MK-502. Doch der Einsatz war nicht vergebens. Die Einsatztruppe konnte dem Notsignalsender die dringend benötigten Komponente entnehmen, damit die Techniker die interstellare Kommunikation wiederherstellen konnten. Nach 4 Jahren abgeschnitten vom Imperium, konnte die Arch of Tears endlich wieder die Kommunikation zu Dromund Kaas aufnehmen. Der Kurs auf die imperiale Hauptwelt wurde angesteuert.

      Nach Monaten der Wiedereingliederung, ist das 17. Sturmregiment Kaas wieder im aktiven, regulären Dienst. Aktuell ist das Regiment auf der imperialen Hauptwelt stationiert, führt Patrouillengänge durch, bewacht die Stadt vor Unheil und rüstet sich, durch militärische Manöver und Übungen, bereits wieder für das nächste Gefecht gegen die Republik. Alle Truppenverbände des Kampfverbands 52, haben ihren unbedingten Gehorsam gegenüber der neuen Herrscherin des Imperiums, Imperator Acina, erklärt und schon bald werden die zurückgekehrten Kriegsveteranen ihrer neuen Anführerin den Treueeid schwören.



      Wichtige Updates:
      • Wir haben mittlerweile unseren Zeitraffer beendet. Wir befinden uns jetzt im Jahre 21 NVC und sind wieder auf Dromund Kaas stationiert.
      • Wir haben derzeit keinerlei Einschränkungen für Geschlecht oder Rasse von Bewerbern. Zwar werden männliche Menschen bevorzugt, jedoch sind auch Alienrassen und weibliche Charaktere herzlich willkommen bei uns. Aliencharaktere sollten sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter, von einzelnen Kameraden und Offizieren, rassistischen Anfeindungen und Schikanen ausgesetzt werden könnte.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin.


      Was derzeit bei uns geht:
      • Die imperiale Hauptwelt wird von uns rege bespielt, hauptsächlich sind wir auf den Schießständen (Dummy Puppen), auf der Straße während Patrouillen oder in der Nexus Cantina anzutreffen. Wir sind offen und freuen uns über Rollenspiel mit anderen Einzelpersonen oder Gilden, die ebenfalls auf DK spielen. Training und Übungen finden meist im Dschungel statt, Kasernenrollenspiel auf unserem Gildenschiff, welches nun wieder eine Kaserne und keinen Kreuzer mehr darstellt.
      • Das 17. Sturmregiment Kaas ist dem Regime von Imperator Acina loyal ergeben. Wir werden in den kommenden Wochen in einem öffentlichen Event unseren Treueid auf die neue Herrscherin schwören. Abtrünnige Imperiale, die sich vom neuen Regime abgespaltet haben, werden von uns als Feinde des Imperiums betrachtet und entsprechend behandelt.




      Seit dem 29.08.2016 besteht ein vorläufiger Anmeldestop, da wir jetzt gerne die Gelegenheit nutzen wollen, unsere vielen neuen Mitglieder besser kennenzulernen und sie in unsere Gildengemeinschaft zu integrieren. Wir werden in künftigen Pushes mitteilen, ob der Stop noch in dieser Form Bestand hat.

      Spoiler anzeigen
      Mögliche Charakterkonzepte:

      Da von neuen Bewerbern oftmals die Frage auftaucht, was bei uns derzeit gesucht wird und womit man sich am besten einbringen kann, haben wir eine kleine Liste an möglichen Charakterkonzepten zusammengestellt. Selbstverständlich kann man sich auch mit einem passenden Konzept oder eigenen Charideen ausserhalb dieser Liste bewerben.

      Infanteristen: Der klassische Stormtrooper wie wir ihn aus den Filmen kennen. Der Großteil des SRKs besteht aus solchen Infanteristen und diese stehen auch im Zentrum unseres Gildenrollenspiels. In Gefechten kämpfen diese Soldaten an vorderster Front, in Dromund Kaas halten sie sich mit regelmässigen Trainingseinheiten fit und sichern während dem Heimatdienst Kaas City durch Patrouillengänge und Ausweiskontrollen

      Sanitäter: Ein wichtiger Teil unseres Gildenrollenspiels, ist die Krankenabteilung unter der Leitung von Mhae Talvar. Wir suchen sowohl Gefechtssanitäter, deren Hauptaufgabe darin besteht, in Gefechten schnelle Erstversorgung zu leisten, als auch Hospitalsanitäter, welche nicht direkt im Gefecht, sondern hauptsächlich in der Krankenstation tätig sind und die ersten Ansprechpartner für alle medizinischen Belange außerhalb von Gefechten darstellen.

      Techniker: Ein weiterer Zweig unseres Gildenrollenspiels ist die Technikabteilung unter Karel Janousek. Die meisten unserer Techniker sind Feldtechniker, d.h. Soldaten, die über eine Kampfausbildung verfügen, sich aber in einem technischen Bereich spezialisiert haben. Dazu kann Hacken, technische Wartung, Aufbau von Relais etc. gehören. Der Fantasie eines interessierten Technikers sind nur die Grenzen gesetzt, die die Kompatibilität mit einem Militärregiment verlangen.

      Aufklärer / Scharfschützen: Ein spezieller Zweig der Infanterie, sind die Aufklärer und Scharfschützen. Aufklärer werden für die Erkundung und Auspähung von feindlichen Stellungen und Gebieten eingesetzt. Auch Scharfschützen übernehmen diese Funktion, obschon sie während den Gefechten noch zusätzlich mit einem tödlichen Präzisionsgewehr ausgestattet sind. Die Aufnahme dieser beiden Konzepte ist beschränkt und wir behalten es uns vor, Konzepte abzulehnen bzw. die Funktion zu ändern, sollte das Gildenrollenspiel durch eine Vielzahl an Aufklärungs- und Scharfschützenkonzepten im grundsätzlichen Schwerpunkt anderenfalls gestört werden.

      RfsB-Rekruten: Das "Resozialisierungs-Programm für straffällige Bürger" ist die einzige Möglichkeit, im SRK die Rolle eines Sklaven zu spielen. Verurteilte Imperiale, oder kampftaugliche Sklaven, haben in dieser Funktion die Möglichkeit, sich das imperiale Bürgerrecht durch gewissenhaften Militärdienst zu erarbeiten. Charaktere mit diesem Konzept befinden sich am untersten Ende der Nahrungskette. Sie werden mit einem Ortungssystem und einem Sprenghalsband ausgestattet, auf besonders gefährliche Einsätze entsandt und bei Zuwiderhandlung liquidiert. Interessenten sollten sich also bewusst sein, was ein Konzept eines 'Unfreien' für sie bedeutet, bevor sie sich dafür entscheiden.

      Besondere Konzepte: Gewiss besteht auch die Möglichkeiten, sich außerhalb dieser aufgeführten Berufe im SRK einzugliedern. Ein Kriegsberichtreporter, welcher ebenfalls eine militärische Ausbildung benötigt und die Truppe während den Gefechten begleitet, wäre beispielsweise eine Alternative zu den klassischen Konzepten - obschon hier auch ein entsprechendes Engagement an Propagandberichten verlangt wird. Auch sind zivile Fachärzte, die sich in einen medizinischen Bereich spezialisiert haben, oder regimetreue Spitzel, welche die Integrität der Soldaten im Auge behalten, mögliche Konzepte bei uns. Für solche besondere Konzepte ist allerdings unsere Messlatte höher, als wir sie für einen gewöhnlichen Infanteristen oder Sanitäter setzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()


    • Mitte 21 NVC - Imperiale Festwoche

      Auszug aus dem Propagandablatt 'Imperialer Stürmer', Sonderausgabe zur imperialen Festwoche

      Seit einigen Monaten war das 17. Sturmregiment 'Kaas' wieder im aktiven Dienst und auf den Strassen von Kaas City anzutreffen. Mit täglichen Kontrollpunkten, Patrouillen und Wachposten an belebten Plätzen der imperialen Hauptstadt, erfüllten die stolzen Soldaten des Imperiums täglich ihren Dienst. Im Vorfeld der imperialen Festwoche von Dromund Kaas, war das 17. Sturmregiment 'Kaas' massgeblich an einer Säuberungsaktion beteiligt, die zum Ziel hatte, feindliche und terroristische Kräfte in der Sith-Metropole aufzuspüren und auszumerzen. Mit hartem, entschlossenem Vorgehen und zahlreichen Razzien kamen die Imperialen ihrem Auftrag nach. Am intergalaktischen Raumhafen, in den Wohnvierteln von Kaas City und in den heruntergekommenen Sklavenunterkünften, lieferten sich unsere Helden erbitterte Kämpfe mit verräterischen Terroristen, die zumeist ungebildete Alien und Aussenweltler waren. Letztlich gelang es den imperialen Soldaten, ihren Auftrag zu erfüllen und die Sicherheit und Ordnung unserer Heimat wiederherzustellen.

      An jenem Tag standen die Männer und Frauen des 17. Sturmregiments in Formation vor den Stadttoren der Sith-Metropole. Hunderte Soldaten, stolze Veteranen des Kampfverbands 'Vaikens Faust', hatten sich versammelt und harrten der Eröffnung der imperialen Festwoche. "Abteilung, im Gleichschritt, Marsch!", durchbrach der strenge Befehl von Lieutnant van Arden die Stille. Lautes, gleichmässig erklingendes Scheppern ging von den hunderten von schwarzen Kampfrüstungen aus, deren Träger im Gleichschritt durch Kaas City marschierten. Auf den Strassen wurden die imperialen Veteranen mit Jubel und Begeisterung empfangen, was so manches Soldatenherz höherschlagen ließ. Auf dem zentralen Platz von Kaas City stellte sich der Kampfverband erneut in Formation auf. Die Soldaten nahmen Haltung an und schworen feierlich ihre Loyalität unserer glorreichen Herrscherin, Imperator Acina.

      "Heil Imperator Acina!", sprach Lieutnant van Arden und ein donnerndes, frenetisches "HEIL IMPERATOR ACINA!" antwortete ihr aus den hunderten Kehlen der imperialen Loyalisten.



      Wichtige Updates:
      • Wir haben derzeit ein sehr ausgewogenes und realistisches Verhältnis an Männern und Frauen, weshalb wir aktuell keine Beschränkung für das Geschlecht vorsehen. Es werden weiterhin Menschen bevorzugt, jedoch sind auch Alienrassen herzlich willkommen bei uns. Aliencharaktere sollten sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter, von einzelnen Kameraden oder Offizieren, rassistischen Anfeindungen ausgesetzt werden könnte.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin. Diese drei Posten werden bei Bedarf ausschliesslich intern an Vollmitgliedern vergeben.


      Was derzeit bei uns geht:
      • Das 17. Sturmregiment Kaas ist verstärkt auf Dromund Kaas präsent und bespielt an mehreren Tagen öffentlich den Planeten. Es ist eine unserer Bemühung, mehr Leben auf die imperiale Hauptwelt zu bringen und freuen uns über jeden Rollenspieler, der unserer Patrouille über den Weg läuft, einen unserer Checkpoints passiert oder mit uns in der Nexus Cantina ein gemütliches Feierabend-Ale hebt.
      • Das 17. Sturmregiment Kaas ist dem Regime von Imperator Acina loyal ergeben. Abweichler werden von unseren Charakteren als feindlich eingestuft und als Verräter behandelt.
      • In den kommenden Wochen erwartet das 17. Sturmregiment Kaas mehrere Plots und Events. Darunter ein militärischer Konflikt im Vana-System, wie auch verstärkte und öffentliche Auseinandersetzungen mit regimefeindlichen Terroristen auf Dromund Kaas.
      An dieser Stelle bedanken wir uns auch an der RP Community für das zahlreiche Besuchen unserer Militärparade, sowie unserem Militärball. Es hat uns viel Freude gemacht, mit anderen Rollenspielern und Rollenspielgilden zu interagieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()

    • Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, und mit diesem neuen Push will ich die Gelegenheit nutzen, einen kleinen Rückblick auf das Vergangene zu wagen, da ein recht ereignisreiches und abwechslungsreiches Jahr für das 17. Sturmregiment "Dromund Kaas" hinter uns liegt.
      Anfang 2016 mussten wir uns als Gildenleitung mit dem Gedanken auseinander setzen, wie wir mit der KOTFE-Storyline umgehen und wie wir mit dem Umstand, dass noch längst nicht alle KOTFE-Kapitel erschienen waren, also das Ende der Geschichte nicht bekannt war, einen spannenden Plot stricken könnten. Wir entschieden uns dafür, einfach eine Parallelgeschichte zu spielen:
      • Nach dem verlorenen Kampf um Dromund Kaas, bei dem das Ewige Imperium klar seine Überlegenheit bewies, gelang es einem guten Teil der Soldaten, wie befohlen an Bord der "Arch of Tears" zu flüchten, wohin sie ursprünglich abkommandiert waren, um Wissenschaftler und Forscher aus der Gefahrenzone Kaas zu evakuieren. Durch einen schweren Treffer auf dem Terminus-Zerstörer machte sich der Hpyerraumantrieb zuerst selbständig und ging dann kaputt, woraufhin die Frauen und Männer des Kampfverbandes in einer unbekannten Region des Raumes strandeten. (Januar/Februar)
      • Ohne Hyperraum-Antrieb war es natürlich nicht möglich, in den bekannten Raum zurückzukehren. Die 'Arch of Tears' wurde rudimentär repariert, um zumindest mit dem dann reparierten Impulsantrieb voran zu kommen und das System zu erkunden, in welchem der Zerstörer gestrandet war. Die Infanteristen mussten sich an das Leben an Bord gewöhnen und es dauerte etwa ein Jahr, bis die Soldaten nach einem entbehrungsreichen Leben an Bord auf einen bewohnbaren Planeten stießen. Dieser wurde erkundet und ein provisorisches Lager errichtet. (März/April)
      • Je mehr die Soldaten über ihr neues Zuhause lernten, als desto lebensfeindlicher erweist sich der Wüstenplanet Saffar, der von blutgieriger Flora und Fauna angefüllt scheint. Dazu kommen die Einheimischen, eine primitive Spezies namens Rehaner, welche sich nicht mit den neuen Bewohnern arrangieren wollten und die Soldaten zu mehreren Kämpfen veranlassten. Mit der Motivation, lange genug durchzuhalten und dann irgendwann in die Heimat zurückkehren zu können, machen sich die Soldaten daran, das provisorische Lager zu einer dauerhaften Heimat umzubauen. Eine Metallmine wird in Betrieb genommen, deren Rohstoffe zur Reparatur der 'Arch of Tears' weiter verwendet werden. (Mai/Juni/Juli)
      • Gegen Ende des dritten Jahres auf Saffar gelingt es den Soldaten durch die Hilfe einer mächtigen einheimischen Lebensform, ein abgestürztes imperiales Schiff in der Wüste aufzustöbern und dort wichtige Ersatzteile für die endgültige Reparatur der 'Arch of Tears' zu bergen, mit denen es gelingt, den Zerstörer wieder flott zu machen. Vor dem Abflug von Saffar und nach der Rämung des Lagers lässt Lord Gale im Bestreben, Rache an den Einheimischen zu nehmen, welche einst die Besatzung des anderen Schiffs ausgelöscht und sich für die Soldaten als gefährlich erwiesen haben, Biowaffen auf Saffar abwerfen. (August/September)
      • Die 'Arch of Tears' kehrt mit den Soldaten nach gut fünf Jahren in den imperialen Raum zurück und stellt sich wieder in den Dienst des Imperiums. Auf Kaas folgen umfangreiche Ideologieüberprüfungen der zurückgekehrten Soldaten statt, das Regiment wird nach seiner Rehabilitierung vom Vorwurf der Desertion und der Überprüfung aller Angaben Anfang 21 NVC erneut in 'Kaas City' stationiert. Bei der imperialen Festwoche des gleichen Jahres tritt das Regiment während einer Parade und einem öffentlichen Militärball wieder zurück in den Blick der Öffentlichkeit. Bei einem Einsatz im Vana-System kann das Regiment seine Loyalität wie Kampfstärke erneut unter Beweis stellen. (September/Oktober)
      • Das Regiment unterstützt örtliche Sicherheitskräfte im Bestreben, terroristische Aktivitäten auf Dromund Kaas zu unterbinden. Eine öffentliche Beförderungszeremonie lässt den Soldaten für ihren langjährigen Einsatz den verdienten Lohn in Form von Auszeichnungen und Beförderungen zukommen. Die Soldaten nutzen die Gelegenheit zu umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen innerhalb des Kampfverbandes, eine ausgewählte Kampfgruppe muss indes unter strengster Geheimhaltung nach Saffar zurückkehren, um ein dort in Not geratenes Forschungsteam zu retten und wird mit den Folgen der Biowaffe konfrontiert. Kleinere Aufträge auf Dromund Kaas und weitere Trainingseinheiten lassen unter den Soldaten keine Langeweile aufkommen (November/Dezember)
      Ein Jahr mit Höhen und Tiefen - und einer Menge spannendem Rollenspiel, das vom Engagement und den Ideen unserer Mitglieder lebte - an dieser Stelle an alle Beteiligten einen herzlichen Dank :) es hat Spaß gemacht mit euch! Auch an alle der insgesamt sechzehn aufgenommenen neuen Mitgliedern, die dieses Jahr zu uns stießen, ein liebes Dankeschön für euer Interesse und eure Motivation!


      Natürlich möchten wir auch im kommenden Jahr spannende Plots und abwechslungsreiche soldatische Action bieten - wer sich für militärisches Rollenspiel interessiert, ist uns jederzeit herzlich willkommen.

      Folgende Konzepte suchen wir bei neuen Charakteren:
      • Wir haben derzeit ein sehr ausgewogenes und realistisches Verhältnis an Männern und Frauen, weshalb wir aktuell keine Beschränkung für das Geschlecht vorsehen. Es werden weiterhin Menschen bevorzugt, jedoch sind auch Alienrassen herzlich willkommen bei uns. Aliencharaktere sollten sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter, von einzelnen Kameraden oder Offizieren, rassistischen Anfeindungen ausgesetzt werden könnte.
      • Da wir im Augenblick viele Charaktere mit Spezialisierung haben, wünschen wir uns bei Neuanmeldungen verstärkt vor allem Infanteristen und Soldaten mit Kampffokus. Die medizinische Abteilung hält speziell nach einem neuen Gefechtssanitäter Ausschau, der diese Rolle auch langfristig ausfüllen will. Special OPS-Soldaten werden bis auf weiteres nicht mehr aufgenommen, um kein Ungleichgewicht unter den Konzepten zu produzieren.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin. Diese drei Posten werden bei Bedarf ausschliesslich intern an Vollmitgliedern vergeben.
      Was derzeit bei uns geht:
      • Im kommenden Jahr werden wir Soldaten in Zweiergruppen, den sogenannten Binomen, mit Aufträgen konfrontieren, die diese selbständig und als ihre eigene SL erfüllen können, um im Wettstreit miteinander Punkte zu erringen.
      • Wir beteiligen uns aktiv am Projekt belebtes Dromund Kaas mit Patrouillen, Kontrollen, öffentlichem Auftreten im Rahmen des militärischen Alltags und lassen uns regelmäßig auch bei den Abenden der bespielten Nexusraum-Cantina sehen.
      • Die Ereignisse innerhalb der Galaxis werfen ihren Schatten voraus und werden neue Kämpfe mit sich bringen, bei denen unsere Soldaten mit einem Gegner konfrontiert werden, der ihnen alles abverlangen wird...
      Wir freuen uns auch weiterhin auf Rollenspiel mit der Community und hoffen auf viele spannende und unterhaltsame Stunden mit euch :)
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Csan ()



    • Anfang 22 NVC

      In der ersten Ausgabe des "Imperialen Boten" im neuen Jahr 22 NVC wird über die Aktivitäten der imperialen Infanterieeinheit 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' ausführlich berichtet: neben einer Verfolgung von mutmaßlichen Terroristen im Dschungel von Dromund Kaas ist die Titelstory ein Beispiel für die Loyalität und Kampfkraft der Einheit, welche bei einer Razzia in der bekannten Nexusraum-Cantina unter Beweis gestellt wird. Ein Artikel, in dem die beiden kommandierenden Offiziere der am "Kampfverband 52" beteiligten Einheiten, Major Stryder vom 17. Sturmregiment und Captain Thrace vom 181. Imperial Assault Battallin, ihre Gedanken zu verschiedenen wichtigen Schlagworten äußern und ein ausführliches Interview mit dem XO des 17. Sturmregiments, 1st Lieutenant van Arden, runden den öffentlichen Eindruck der Einheit ab.

      "Kein Preis ist zu hoch, um die Pflicht zu erfüllen."
      (MAJ Amon Stryder)

      "Wir sind das Imperium und wir wanken nicht, wir weichen nicht."
      (1st LT Lienas van Arden)

      "Es gibt keine größere Ehre, als in der imperialen Armee zu dienen."
      (MSG Calvin Blex)


      Auch im neuen Jahr sind wir für motivierte Mitspieler, die nicht nur nach interessantem Militär-Rollenspiel und Action in Events und Plots suchen, sondern gern Teil einer Gemeinschaft netter Leute werden möchten, offen und freuen uns auf eure Bewerbungen. Wichtig ist für uns vor allem ein Interesse an der Gemeinschaft und Spaß an der Verkörperung eines Soldaten innerhalb einer lebendigen, abwechslungsreichen Einheit, die noch viel erleben wird.

      Folgende Konzepte suchen wir bei neuen Charakteren:
      • Wir haben derzeit ein sehr ausgewogenes und realistisches Verhältnis an Männern und Frauen, weshalb wir aktuell keine Beschränkung für das Geschlecht vorsehen. Es werden weiterhin Menschen bevorzugt, jedoch sind auch Alienrassen herzlich willkommen bei uns. Aliencharaktere sollten sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter von einzelnen Kameraden oder Offizieren rassistischen Anfeindungen ausgesetzt werden könnte.
      • Da wir im Augenblick viele Charaktere mit Spezialisierung haben, wünschen wir uns bei Neuanmeldungen verstärkt vor allem Infanteristen und Soldaten mit Kampffokus. Die medizinische Abteilung hält speziell nach einem neuen Gefechtssanitäter Ausschau, der diese Rolle auch langfristig ausfüllen will. Special OPS-Soldaten werden bis auf weiteres nicht mehr aufgenommen, um kein Ungleichgewicht unter den Konzepten zu produzieren.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin. Diese drei Posten werden bei Bedarf ausschliesslich intern an Vollmitglieder vergeben.
      Was derzeit bei uns geht:
      • Das Binom-System, bei dem zwei unterschiedliche Soldaten ein Team bilden, das sich verschiedenen Herausforderungen im Bereich Kampf, Training, Geländegang, physischer Anstrengung und dem neuen Erlernen praktischer Kenntnisse und Wissen stellen muss. Gerade die Aufgabe eines gemeinsamen Biwaks im Dschungel wird von den Soldaten gerne angenommen und begeistert durchgeführt.
      • Der "Imperiale Bote" wurde fast ausschließlich aus Beiträgen zusammengestellt, die von Mitgliedern der Einheit verfasst wurden und die dafür auch in die Rolle von imperiumsloyalen Reportern geschlüpft sind, um andere Spielkonzepte kennenzulernen und Charaktere zu ihrer Meinung und ihren Zielen ic auszufragen. Weitere Beiträge für kommende Ausgaben werden derzeit zusammengestellt.
      • Wir beteiligen uns aktiv am lebendigen Dromund Kaas und stellen Patrouillen und Kontrollpunkte, die an Cantina-Abenden der Nexusraum-Cantina für imperiales Flair sorgen. Auch in der Planung und Durchführung weiterer öffentlicher Events innerhalb des Rahmens des "Belebten Dromund Kaas" sind verschiedene unserer Mitspieler aktiv beteiligt, um weiterhin für eine interessante Spielumgebung zu sorgen.
      • Ein Offiziersclub wird als Event für Offizierscharaktere aller auf Kaas ansässigen Militäreinheiten geplant und soll Kontakte zwischen den Führungsoffizieren verschiedener Gildenprojekte herstellen.
      Blog: Nerd-Gedanken | Aktuelles Thema: Ein halbes Jahr auf YouTube - mein Fazit
      Die Nerd-Gedanken auf YouTube: Rollenspiel, Survival & mehr


    • Apell des 17. Sturmregiment Kaas, kurz vor dem Angriff der Ewigen Flotte

      Anfang 22 NVC

      Die Schlacht um Dromund Kaas II

      Monatelang war das 17. Sturmregiment 'Dromund Kaas' auf der imperialen Heimatwelt stationiert. Im Zuge der heimlichen Wiederaufrüstung des imperialen Militärs, verbrachten die Soldaten des Sturmregiments unzählige Stunden mit Ausbildungen, Gefechtstraining und Einsätzen im naheliegenden Dschungel. Das Ziel der ehrgeizigen Regimentführung war jedem Soldaten bewusst, dass Sturmregiment sollte für die kommenden Feldzüge von Kaiserin Acina aufgerüstet werden. Als Stadtgarnision war das Sturmregiment zusätzlich für die Sicherung der Stadt und der umliegenden Infrastruktur zuständig.

      Nach Monaten der Ruhe, kam es zum entscheidenden Schicksalsschlag. Der Tod von Kaiserin Vailyn führte zu einem unkontrollierten und kompromisslosen Vernichtungsfeldzug der Ewigen Flotte. Als die Flotte des Ewigen Imperiums im Orbit von Dromund Kaas war und den Planeten bombardierten, wussten die tapferen Soldaten des Imperiums, dass dies womöglich ihre letzte Schlacht sein konnte. Furchtlos stellten sich die Männer und Frauen des 17. Sturmregiment Kaas der marodierenden Droidenhorde und beschützten die imperiale Bevölkerung vor dieser Invasion. Nach langen Stunden der Schlacht, stellte die Ewige Flotte ihre Kampfhandlungen ein. Dromund Kaas hatte überlebt, doch zahllose Tote und zerstörte Gebäude schmückten die Strassen der einst prächtigen Sith-Metropole.




      Schusswechsel mit den Sprungtruppen



      Das 17. Sturmregiment Kaas hat mit dem Plot "Schlacht um Dromund Kaas" den Zakuul-Plot endgültig abgeschlossen und befindet sich damit wieder in der gleichen Zeitphase, wie es das Spiel aktuell darstellt. Wir suchen noch immer nach motivierten und offenen Rollenspieler, die sich für das Konzept einer imperialen Militäreinheit begeistern können.

      Folgende Konzepte suchen wir bei neuen Charakteren:


      • Aktuell haben wir keine Beschränkungen für das Geschlecht, da wir aktuell eine sehr ausgewogene Mischung haben. Sowohl männliche, wie auch weibliche Charaktere sind sehr erwünscht.
      • Es werden weiterhin Menschen bevorzugt, allerdings sind andere Rassen - insbesondere Chiss - sehr willkommen bei uns. Charaktere die weder Menschen, noch Chiss sind, müssen sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter von einzelnen Kameraden oder Offizieren rassistischen Anfeindungen ausgesetzt werden könnte.
      • In erster Linie suchen wir nach Infanteristen mit einem klaren Kampffokus, diese werden bevorzugt bei uns aufgenommen. Allerdings bietet unsere technische Abteilung unter der Leitung von CPL Karel Janousek ein interessantes Umfeld für technisch versierte Interessenten, welche die High-Tech-Ausrüstung des Imperiums mit dem Einsatz an der Front kombinieren. Unsere medizinische Abteilung unter der Leitung von MO Dr. Mhae Talvar sucht ebenfalls nach neuen (Gefechts-)Sanitätern und bietet überdies umfassende Ausbildungsprojekte für angehender Sanitäter an. Interessierte Gefechtstechniker oder Gefechtssanitäter können sich bei Fragen oder Unsicherheiten gerne an die zuständigen Personen wenden.
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin. Allerdings sind Aufstiegsmöglichkeiten für Vollmitglieder innerhalb der Einheit möglich.
      Was bei uns geht:
      • Das Binom-System, bei dem zwei unterschiedliche Soldaten ein Team bilden, das sich verschiedenen Herausforderungen im Bereich Kampf, Training, Geländegang, physischer Anstrengung und dem neuen Erlernen praktischer Kenntnisse und Wissen stellen muss. Gerade die Aufgabe eines gemeinsamen Biwaks im Dschungel wird von den Soldaten gerne angenommen und begeistert durchgeführt.
      • Das Aufgabenbrett bietet Mitgliedern des Sturmregiments die Möglichkeit, auch ausserhalb von Plots oder Events aktiven Militärdienst zu leisten. Die Erfüllung solcher Aufträge bringt Ansehen und Prestige für die freiwilligen Soldaten, trägt aber auch zur gesamten Einsatzbereitschaft des Regiments bei, welches in Events und Plots eingebunden wird.
      • Aufstände: Nach dem Ende des Zakuul-Plots, wird das Sturmregiment Kaas in den künftigen Plots vermehrt dafür eingesetzt, aufkommende Unruhen und Aufstände auf besetzten Planeten niederzuschlagen. Das Sturmregiment übernimmt damit die Aufgabe, den inneren Frieden des Imperiums im Namen ihrer Kaiserin durchzusetzen, solange der Waffenstillstand mit der Republik und der Allianz anhält.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lorsa ()


    • Der Kampfverband 52 bricht auf nach Onderon

      Mitte 22 NVC

      "Gemeinsam werden wir die ausmerzen, die versuchen die Söhne und Töchter unseres Imperiums nicht mehr nach Hause kehren zu lassen. Gemeinsam schaffen wir mit unseren Waffen Frieden für Onderon. LANG LEBE DAS IMPERIUM! UND HEIL SEINEM IMPERATOR ACINA!“ Markerschütternd grollte die Parole durch die Garnison und wurde dumpf aus den Helmen verschiedener Lokalisationen erwidert – zum Teil sogar aus der HoloVid-Aufnahme, die den Soldaten vorgespielt wurde. Gouverneur Molett hatte eine Ansprache für die Soldaten des 17. Sturmregiment 'Kaas gehalten. Noch vor wenigen Stunden war das Regiment, gemeinsam mit dem Imperial Assault Battalion auf Onderon gelandet. Der Kampfverband 52 wurde von Dromund Kaas abgezogen und auf Iziz eingesetzt, um den aufkeimenden Widerstand rebellischer Gruppierungen zu unterbinden.


      Nach einem langen Flug mit der Arch of Tears, landeten die imperialen Soldaten auf Iziz. Bereits bei der ersten Verschiebung durch die Stadt, wurden die Imperialen Opfer eines Angriffes durch die imperiumsfeindlichen Rebellen, doch den tapferen Soldaten gelang es, den Angriff abzuwehren und die Rebellen in die Flucht zu schlagen.

      Mittlerweile haben sie einen Stützpunkt in der Hauptstadt des einstig republikanischen Planeten errichtet und bereiten sich darauf vor, die aufkommende Rebellion niederzuschlagen und die Sicherheit und Ordnung des Imperiums durchzusetzen. Eine lange Kampagne hat begonnen.


      Eskorte eines Konvois durch die Stadt Iziz



      Das 17. Sturmregiment Kaas ist aktuell, gemeinsam mit dem Imperial Assault Battalion, auf Onderon stationiert. Wir bespielen einen Plot, in welchem wir anti-imperiale Widerstandsorganisationen bekämpfen, wovon ein Teil in der Stadt Iziz stattfinden soll, ein anderer Teil im Dschungelgebiet des Planeten. Wir haben uns hierbei am Vertrag von Coruscant orientiert, nach dem - zumindest was in der offiziellen Karte zu sehen ist - Onderon nun imperiales Territorium ist. Interessierte Bewerber, die dem Sturmregiment Kaas beitreten wollen, können dies auch weiterhin tun und werden dann, wahlweise, in Nachschubeinheiten oder als bereits stationierter Soldat eines anderen Verbands zu uns stoßen können.


      Folgende Konzepte suchen wir bei neuen Charakteren:
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin. Allerdings haben wir nun ein internes Beförderungssystem eingeführt. Ambitionierten Charakteren sollte es nun ermöglich werden, auch in die Reihen von Unteroffizieren oder Offizieren aufzusteigen. Desweiteren ermöglichen wir aufgenommen Mitgliedern, in einem vorgegebenen Rahmen auch Sith-Charaktere einzubringen.
      • Aktuell haben wir keine Beschränkungen für das Geschlecht, da wir aktuell eine sehr ausgewogene Mischung haben. Sowohl männliche, wie auch weibliche Charaktere sind sehr erwünscht.
      • Es werden weiterhin Menschen bevorzugt, allerdings sind andere Rassen - insbesondere Chiss - sehr willkommen bei uns. Charaktere die weder Menschen, noch Chiss sind, müssen sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter von einzelnen Kameraden oder Offizieren rassistischen Anfeindungen ausgesetzt werden könnte.
      • In erster Linie suchen wir weiter nach Infanteristen mit einem klaren Kampffokus, diese werden bevorzugt bei uns aufgenommen. Allerdings bietet unsere technische Abteilung unter der Leitung von CPL Karel Janousek ein interessantes Umfeld für technisch versierte Interessenten, welche die High-Tech-Ausrüstung des Imperiums mit dem Einsatz an der Front kombinieren. Unsere medizinische Abteilung unter der Leitung von MO Dr. Mhae Talvar sucht ebenfalls nach neuen (Gefechts-)Sanitätern und bietet überdies umfassende Ausbildungsprojekte für angehender Sanitäter an. Interessierte Gefechtstechniker oder Gefechtssanitäter können sich bei Fragen oder Unsicherheiten gerne an die zuständigen Personen wenden.


      Was bei uns geht:
      • Der Plot auf Onderon: Aktuell befinden wir uns in einem zweimonatigen Plot auf dem Planeten Onderon, für welchen wir im Spiel Corellia ausgewählt haben. Es handelt sich um einen actionreichen Kriegsplot, in welchem der Kampf der imperialen Soldaten im Vordergrund steht.
      • Wir haben innerhalb der Gildenleitung Zuwachs bekommen. Die Spielerin von Mhae Talvar wird das Sturmregiment Kaas in gesamtorganisatorischem Hinblick unterstützen und gilt ebenfalls als Ansprechpartner für interessierte Externe.
      • Das Aufgabenbrett von Onderon bietet Mitgliedern des Sturmregiments die Möglichkeit, auch ausserhalb von vorgeplanten Events den Fortschritt des Plots voranzutragen. Die Erfüllung dieser Gruppenaufträge verbessert die Position der imperialen Truppen auf Onderon und nimmt damit direkt Einfluss auf den Plotverlauf. Desweiteren haben die Charaktere so die Möglichkeit, sich Anerkennung und Prestige zu erarbeiten und damit einen Weg zu einem höheren Grad zu ebnen.
      • Das Binom-System, bei dem zwei unterschiedliche Soldaten ein Team bilden, das sich verschiedenen Herausforderungen im Bereich Kampf, Training, Geländegang, physischer Anstrengung und dem neuen Erlernen praktischer Kenntnisse und Wissen stellen muss. Dieses wird auch weiterhin gepflegt und ausgespielt.

    • Soldaten des 17. Sturmregiment Kaas halten tapfer ihre Stellung gegen angreifende Rebellen

      Mitte 22 NVC

      Über mehrere Monate war der Kampfverband 52 'Vaikens Faust' auf Iziz stationiert und mit der Niederschlagung einer aufkeimenden, anti-imperialen Rebellion beschäftigt. Die Widerstandskämpfer hatten sich im Warp-Null Viertel der Hauptstadt Iziz verschanzt und operierten von dort aus gegen die imperiale Besatzung.

      Die blutigen Auseinandersetzungen mit den Aufständischen haben hohe Verluste in den Reihen des 17. Sturmregiment Kaas' und des Imperial Assault Battalion gefordert. Mit der siegreichen Schlacht um den Stadtzoo, konnten die imperialen Streitkräfte den Warp-Null-Distrikt jedoch wieder unter ihre Kontrolle bringen. Nach einer langen, entbehrungsreichen Kampagne, war es den Männern und Frauen des imperialen Militärs endlich gelungen, den Aufstand in der Stadt Iziz niederzuschlagen.

      Nach dem Sieg in Iziz wurden die imperialen Truppen in den gefährlichen Dschungel von Onderon verlegt. Nicht nur gefrässige Raubtiere und Cannoks lauerten dort auf die Söhne und Töchter des Imperiums, auch die pro-republikanischen Widerstandskämpfer hatten sich in den Tiefen des Dschungels verschanzt und planten bereits weitere Aktionen gegen die imperiale Besetzung. In einer alles entscheidenden Schlacht, griffen die imperialen Truppen das Hauptquartier der Rebellen an. Die Zentrale des Widerstands wurde erobert und ihr Anführer getötet. Die imperiale Luftwaffe bombardierte daraufhin die letzten, verbliebenen Stellungen der Aufständischen.


      Ein letzter Appell vor der entscheidenden Schlacht


      Tage danach wurden die Soldaten des Kampfverbands wieder auf die Arch of Tears verlegt. Ein frisches, imperiales Garnisonsregiment wurde auf Iziz stationiert, um die kümmerlichen Überreste dieser Rebellion gänzlich auszuschalten. Die pro-imperiale Bevölkerung Onderons macht sich derweil an die Arbeit, die zerstörten Stadtviertel wiederaufzubauen. Nun wird es nur noch eine Frage die Zeit sein, bis auf Onderon endlich wieder Ordnung und Frieden einkehren wird.

      Die tapferen Männer und Frauen des Imperiums, die über Monate fern der Heimat auf Onderon kämpften, dürfen nun endlich wieder nach Dromund Kaas zurückkehren. Der langwierige und entbehrungsreiche Einsatz fand sein siegreiches Ende.




      Das 17. Sturmregiment Kaas ist nach einem über zweimonatigen Kriegsplot wieder zurück in der imperialen Hauptstadt Dromund Kaas. Wir sind nun wieder im öffentlichen Rollenspiel auf dem Planeten anzutreffen, sei es in Form von Patrouillen, Cantinagästen oder bei anderen, öffentlichen Anlässen und freuen uns auf interessante Interaktionen mit anderen Rplern. Interessierte Bewerber können sich über den normalen Prozess im Forum bei uns melden und sich dort bewerben.

      Folgende Konzepte suchen wir bei neuen Charakteren:
      • Der Aufnahmestop für Sith, Offiziere und Unteroffiziere gilt noch weiterhin. Allerdings haben wir nun ein internes Aufstiegssystem eingeführt. Ambitionierten Charakteren ist es nun möglich mit Engagement und vorbildlichen Verhalten in die Reihen von Unteroffizieren oder Offizieren aufzusteigen. Desweiteren ermöglichen wir aufgenommen Mitgliedern, in einem vorgegebenen Rahmen auch Sith-Charaktere einzubringen.
      • Es werden weiterhin Menschen bevorzugt, allerdings sind andere Rassen - insbesondere Chiss - sehr willkommen bei uns. Charaktere die weder Menschen, noch Chiss sind, müssen sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Charakter von einzelnen Kameraden oder Offizieren rassistischen Anfeindungen ausgesetzt werden könnte.
      • In erster Linie suchen wir weiter nach Infanteristen mit einem klaren Kampffokus, diese werden bevorzugt bei uns aufgenommen. Allerdings bietet unsere technische Abteilung unter der Leitung von CPL Karel Janousek ein interessantes Umfeld für technisch versierte Interessenten, welche die High-Tech-Ausrüstung des Imperiums mit dem Einsatz an der Front kombinieren. Unsere medizinische Abteilung unter der Leitung von MO Dr. Mhae Talvar sucht ebenfalls nach neuen (Gefechts-)Sanitätern und bietet überdies umfassende Ausbildungsprojekte für angehender Sanitäter an. Interessierte Gefechtstechniker oder Gefechtssanitäter können sich bei Fragen oder Unsicherheiten gerne an die zuständigen Personen wenden.
      Was bei uns geht:
      • Der Plot auf Onderon ist nach über zwei Monaten beendet. Wir bespielen nun wieder den Planeten Dromund Kaas. Eine Reihe von zeremoniellen Events stehen uns bevor, wie die Initiation neuer Mitglieder und ein Beförderungsanlass verdienter Soldaten, die auf Onderon ihre Tapferkeit unter Beweis gestellt haben.
      • Wir werden uns erneut aktiv am lebendigen Dromund Kaas beteiligen und werden wieder Patrouillen und Kontrollpunkte, die an Cantina-Abenden der Nexusraum-Cantina, aber auch an anderen Wochentagen, für imperiales Flair sorgen, stellen.
      • Das Binom-System, bei dem zwei unterschiedliche Soldaten ein Team bilden, das sich verschiedenen Herausforderungen im Bereich Kampf, Training, Geländegang, physischer Anstrengung und dem Erlernen neuer, praktischer Kenntnisse und Wissen stellen muss. Dieses wird auch weiterhin gepflegt und ausgespielt.